MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Attribute und ihre Bedeutung  (Gelesen 56492 mal)

Octavianus

  • Administrator
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
    • Co-HR Deutschland
Re: Attribute und ihre Bedeutung
« Antwort #40 am: 17.November 2013, 12:51:48 »

Strength beschreibt in erster Linie die physische Körperkraft. Wie sehr sich also jemand zur Wehr setzen kann mit seinem Körper, sei es bei Tacklings, Zweikämpfen oder wenn es darum geht, den Ball mittels Körper vom Gegner abzuschirmen (hier spielt dann natürlich noch weitere Ballbehandlung mit rein). Das korreliert also gar nicht bis wenig mit dem Attribut Long Shots.

Seht es am besten so:
Finishing - Präzision eines Torschusses innerhalb des Strafraums
Long Shots - Präzision eines Torschusses außerhalb des Strafraums

Je höher der Wert, desto präziser die Schüsse. Je höher der Wert für Long Shots, desto mehr Power liegt in der Regel auch in diesen Fernschüssen (ist ja eigentlich klar, denn aus 40 Metern wirst du mit gefühlvollen Hebern kein Tor erzielen).

Ob und wann jemand zum Weitschuss ansetzt, hängt nicht allein von diesem Wert ab. Hier wäre eine PPM sicherlich sinnvoll (aber nur bei extrem guten Werten). Ansonsten individuelle taktische Anweisungen geben.
« Letzte Änderung: 17.November 2013, 12:54:06 von Octavianus »
Gespeichert
Ständig im Einsatz für einen besseren FM und für ein tolles Forum :)

Du hast FRAGEN? Hier gibt es ANTWORTEN rund um den FM!

Don-Muchacho

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: Attribute und ihre Bedeutung
« Antwort #41 am: 17.November 2013, 13:07:36 »

Im übrigen muss eben der Spieler auch in Abschlussposition kommen. Ein FlügelSpieler wird da eher selten hinkommen, ein MZ erst dann, wenn ihm so viele Spieler im weg stehen, dass er keine Möglichkeit hat.

Also vielleicht den Fehler nicht bei den Attributen oder SI suchen, sondern erstmal gucken ob der Spieler von der taktik her überhaupt in eine solche Position kommt.
Gespeichert

Cooke

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Attribute und ihre Bedeutung
« Antwort #42 am: 17.November 2013, 14:23:35 »

Im übrigen muss eben der Spieler auch in Abschlussposition kommen. Ein FlügelSpieler wird da eher selten hinkommen, ein MZ erst dann, wenn ihm so viele Spieler im weg stehen, dass er keine Möglichkeit hat.

Also vielleicht den Fehler nicht bei den Attributen oder SI suchen, sondern erstmal gucken ob der Spieler von der taktik her überhaupt in eine solche Position kommt.

Falls du dich auf meinen Spieler beziehst: es frustriert mich nicht, ich habe mich nur lediglich gefragt, warum er nicht öfter aus der Ferne trifft. Er kann übrigens auch problemlos im OM spielen und wird da auch des öfteren eingesetzt. Darüber hinaus erlaube ich aber meiner komplette offensive Dreierreihe ohnehin Roaming, so dass der Spieler auch von LA aus durchaus öfter in Position kommt.

Von daher entstand die Diskussion, welche anderen Attribute neben Long Shots noch zu vermehrten Weitschusserfolgen beitragen. Auch wenn die ME vom FM14 die meiner Meinung nach bisher beste ist, so leidet sie noch an einigen kleinen Schwächen und ich kann nach meiner Beobachtung zumindest nicht ausschließen, dass Long Shots dazu gehören.

Edit: Danke natürlich noch an Octavianus für den Beitrag  :)
Gespeichert
"This one moment when you know you're not a sad story. You are alive, and you stand up and see the lights on the buildings and everything that makes you wonder. And you're listening to that song and that drive with the people you love most in this world. And in this moment I swear, we are infinite."

Struggler

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: Attribute und ihre Bedeutung
« Antwort #43 am: 28.Dezember 2014, 22:38:58 »

Ich habe mir mal die ganzen Attribute durchgelesen und nun das Gefühl, dass die ganzen mentalen Attribute schon fast viel wichtiger sind als die technischen....kann das sein? Ein Team wo die Mentalität durchgehend gut bis sehr gut ist + eine gute taktische Ausrichtung hat,  ist einem doch fast schon lieber, als ein Physisch und technisch versiertes Team, wo aber die Mentalität nur solala ist, oder? Ich meine Zweiteres wird doch immer wieder höhen und tiefen haben die einem zum Haare raufen bringen, während man sich beim ersten Team wohl immer blind drauf verlassen könnte.....
Natürlich ist mir schon klar, dass ein Topteam eben in allen Attributen Top-Werte aufweisen. Aber bei kleinen Teams bzw. Teams im Mittelmaß macht es dann wohl eher Sinn verstärkt nach Spielern ausschau zu halten mit relativ brauchbaren Werten bei der Physis und Technik und guten Werten bei der Mentalität, oder?
Gespeichert

mayett

  • Sesselfußballer
  • **
  • Offline Offline
Re: Attribute und ihre Bedeutung
« Antwort #44 am: 19.Februar 2015, 23:28:15 »

hat kraft auch was mit der schussstärke zu tun?
Gespeichert

Dr. Gonzo

  • Researcher
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Attribute und ihre Bedeutung
« Antwort #45 am: 19.Februar 2015, 23:58:01 »

hat kraft auch was mit der schussstärke zu tun?

Nein.
Gespeichert
I said a few words. Just straight talk, y'know.

Bambel

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Attribute und ihre Bedeutung
« Antwort #46 am: 20.Februar 2015, 03:09:59 »

hat kraft auch was mit der schussstärke zu tun?

Nein.

Falls du gezielt nach Schusstärke suchst.
Unter den PPM - bevorzugte Bewegungen -zu finden unter "Informationen" und an-/abtrainierbar über deine Mitarbeiter kannst du aber gezielte Schüsse bzw. kraftvolle Schüsse finden :)
Gespeichert

Eckfahne

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Attribute und ihre Bedeutung
« Antwort #47 am: 22.Februar 2015, 11:48:29 »

hat kraft auch was mit der schussstärke zu tun?

Nein.

Falls du gezielt nach Schusstärke suchst.
Unter den PPM - bevorzugte Bewegungen -zu finden unter "Informationen" und an-/abtrainierbar über deine Mitarbeiter kannst du aber gezielte Schüsse bzw. kraftvolle Schüsse finden :)

hat kraft auch was mit der schussstärke zu tun?

Nein.

Falls du gezielt nach Schusstärke suchst.
Unter den PPM - bevorzugte Bewegungen -zu finden unter "Informationen" und an-/abtrainierbar über deine Mitarbeiter kannst du aber gezielte Schüsse bzw. kraftvolle Schüsse finden :)

Zumindest die KI-Mitarbeiter sind aber der Meinung, dass das nicht jeder Spieler "lernen" kann (oder soll?) Was genau über diese (Nicht)empfehlung entscheidet und ob man sich darüber auch im Zweifelsfall lieber wegsetzen kann/sollte - das ist alles ziemlich widersprüchlich m.E.:

- einen Zusammenhang mit Stärke dürfte es ja eigentlich nicht geben (s.o), trotzdem werde ich den Eindruck einer Korrelation bei der KI-Mitarbeiter-Empfehlung nicht los
- Technik dürfte zwar unbestritten hilfreich sein (sagen sowohl Okta's Guide als auch guidetofootballmanager), aber stutzig macht mich wieso, dass das Personal immer bei den technisch schwachen IVs so bereitwillig sagt "gute Idee"
- bei Finishing gehen die Meinungen auseinander: GTFM sagt, hohes Finishing wäre gut, Okta sagt die PPM wäre gerade geeignet wenn der Abschlusswert niedrig ist...da ja die negative Auswirkung der PPM wohl ist, dass Schüsse unplatzierter werden, würde ich an und für sich der GTFM-Logik zustimmen...aber die Empfehlungs-KI tickt nach Okta's Logik (Spieler mit gutem Finishing sollen nach Meinung des Staffs immer "Place Shots" lernen)

Zusammengefasst ist meine Frage: Handelt es sich hier mehr um eine Präferenz (daher spielt eigentlich mehr der taktische Aspekt eine Rolle, was "besser" ist für einen Spieler, wenn er es bevorzugt tut) oder doch (auch) um eine Fähigkeit (die bestimmte Attribute fordert, um überhaupt gelernt werden zu können und dann auch positiv zu wirken)?
Gespeichert

Robert84

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: Attribute und ihre Bedeutung
« Antwort #48 am: 24.März 2015, 13:54:45 »

Ich frage mich, was die entscheidenden Attribute und Eigenschaften sind, damit ein Spieler erfolgreicher ist, als er eigentlich von seinen Fähigkeiten her sein sollte.

Ich stelle mir die Frage, weil Christiano Ronaldo im Jahr 2019 mit 34 Jahren immer noch der beste Spieler (3 Mal in Folge Weltfußballer) und der beste Torschütze ist. Er macht bei mir im Schnitt 1,2 Tore pro Spiel obwohl seine Attribute vor allem im letzten Jahr doch massiv abgebaut haben. Natürlich sind seine Attribute immer noch weit über Durchschnitt, aber bei Weitem nicht mehr so herausragend wie früher.

Weswegen bauen seine Leistungen nicht (oder beinahe unmerklich) ab? Er hat einen extrem hohen "determination" Wert und ist extremst ehrgeizig und nicht verletzungsanfällig. Sicher ein Teil des Geheimnisses, aber bestimmt auch nicht alles.

Mich interessiert das Thema natürlich nicht nur wegen Ronaldo, solange er trotz fortgeschrittenem Alters so glänzt ist mir alles recht und es ist nur nebensächlich, warum er so gut ist. In erster Linie will ich wissen, auf was ich beim Kauf von zukünftigen Spielern so achten muss. Neben den Attributen natürlich.
Gespeichert

Octavianus

  • Administrator
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
    • Co-HR Deutschland
Re: Attribute und ihre Bedeutung
« Antwort #49 am: 24.März 2015, 14:30:41 »

Ein hoher Consistency-Wert sorgt dauerhaft dafür, dass Spieler ihre Leistung regelmäßig zu 100% abrufen. Wie du schon festgestellt hast, ist er extrem zielstrebig (Determination) und ehrgeizig (Ambition). Gepaart mit einer überdurchschnittlichen Professionalität (und die ist bei C Ronaldo mit Sicherheit gegeben) ergibt das eine Kombination, die ihn als Spieler dazu befähigen, langfristig sein Niveau zu halten, auch wenn mit dem Alter vollkommen normale Abwertungen im physischen Bereich auftreten.

Also in der Summe: Consistency, Determination, Ambition, Professionalism und natürlich möglichst keine schweren Verletzungen sorgen für eine lang anhaltende Karriere. Ist eines der Attribute eher schwach ausgeprägt, kann sich negativ auswirken, dennoch sollte der Spieler sein Niveau halten können.

Achte daher beim Scoutreport auf die Zwischentöne. Die Attribute geben dir einen Einblick über seine Fähigkeiten. Aber die verdeckten mentalen Attribute entscheiden oftmals, ob der Spieler die PS auch auf die Straße bringt oder eben nicht. Negative Beispiele gibt es massenhaft. Man denke an ehemalige Juniorennationalspieler wie Savio Nsereko oder Jungs wie Kevin Pannewitz, die sich trotz individueller Klasse nicht durchsetzen konnten, weil letztlich die Einstellung nicht gestimmt hat. Viele realisieren das erst zu spät, manche nie und anderen ist der Druck im Profifußball schlicht zu groß (was ich jetzt gar nicht als Vorwurf meine).
Gespeichert
Ständig im Einsatz für einen besseren FM und für ein tolles Forum :)

Du hast FRAGEN? Hier gibt es ANTWORTEN rund um den FM!

Robert84

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: Attribute und ihre Bedeutung
« Antwort #50 am: 25.März 2015, 08:15:45 »

Danke für deine rasche und ausführliche Antwort!

Ja das ergibt Sinn und vervollständigt meine Überlegungen sehr gut. Den Wert für Konstanz habe ich bei meinen Überlegungen total vergessen. Gut, dann werde ich auf diese Punkte bei aktuellen sowie zukünftigen Spielern mehr Augenmerk und Wert legen.
Gespeichert

Eckfahne

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Attribute und ihre Bedeutung
« Antwort #51 am: 01.April 2015, 20:18:31 »

Seht es am besten so:
Finishing - Präzision eines Torschusses innerhalb des Strafraums
Long Shots - Präzision eines Torschusses außerhalb des Strafraums

Wenn das so stimmt - also ein guter Finishing-Wert nicht noch mal extra bei Weitschüssen hilft und Weitschüsse alles ist, was jenseits der Strafraumgrenze abgegeben wird -...

...warum ist dann eigentlich Finishing bei Freistößen als wichtiges Sekundärattribut gelistet im Spiel? Freistöße kommen ja immer von außerhalb des Strafraums...ok, seitlich vom Tor nimmt die Distanz ab (aber keine Ahnung, ob dass Spiel das berücksichtigt, davon abgesehen sind aus dieser Position direkte geschossene FS eh selten)...es würde jedenfalls erklären, warum meine FS-Scützen mit gutem Finishing-Wert aber deutlich schwächeren Longshots immer daneben semmeln... Oder sind Freistöße für den FM einfach keine "normalen Schüsse"?

Ich glaube, ich mache mir mal den Spaß und ignoriere in der nächsten Saison mal Finishing bei den Schützen und schau nur auf den LS-Wert (+Technik und FS selbst natürlich)...
Gespeichert

idandt

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Attribute und ihre Bedeutung
« Antwort #52 am: 01.April 2015, 20:48:08 »

Hätte mal eine Frage zum Wert Decisions.
Ich hatte bisher auch gedacht, dass es so ist, wie es im Startpost steht. Sprich das ein hoher Wert bedeutet, der Spieler trifft bessere Entscheidungen, doch was ist denn eine gute und was eine schlechte Entscheidung? Woher will der Spieler bzw. das Spiel - wenn die Szenen Pass für Pass berechnet werden - wissen was gut ist? Letztlich erweist sich eine Entscheidung als glücklich oder unglücklich und dafür sind doch andere Werte maßgebend. Zum Beispiel muss ein Spieler der einen riskanten Pass spielt, doch antizipieren wie der Gegner bzw. der Mitspieler sich bewegen. Er muss seine eigenen Stärken richtig einschätzen und im Idealfall auch die seiner Mitspieler bzw. Gegner wenn er diese denn kennt - gemessen an man Szenen, die Spieler abliefern die 4-5 Jahre zusammen spielen, gibt es so was wie eine Eingespieltheit nicht bzw. nur rudimentär... kann aber auch an den grottigen Spielern liegen  :-X.

Seit ein paar Wochen habe ich eher den Verdacht, dass der Decisions-Wert die Entscheidungsfreudigkeit angibt. Sprich der Wert entscheidet wie schnell ein Spieler eine Entscheidung fällt. Ich habe schon mehrmals und von verschiedenen Spielern gesehen, dass sie den Ball haben, langsam dribbeln und man ihnen förmlich ansehen kann, dass sie keine Ahnung haben was die mit dem Ball machen sollen. Sie alle hatten keinen allzu hohen Wert bei den Entscheidungen und es war sicher keine bewusste Entscheidung solange nichts tuend dazustehen bzw. vorwärts zu gehen, bis der Ball weg ist, sondern mehr eine Überforderung mit der Verantwortung. Ich denke das sich diese mangelte Entscheidungsfähigkeit unter Druck gar noch potenziert, weshalb der Wert für Verteidigung und Mittelfeldspieler so wichtig ist.
Gespeichert

Robert84

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: Attribute und ihre Bedeutung
« Antwort #53 am: 02.April 2015, 07:52:39 »

Nichts tun kann ja auch eine Entscheidung sein  ;) ;D

Scherz beiseite, ich bin schon der Meinung, dass es offensichtlich gute und offensichtlich schlechte Entscheidungen gibt. Z.B. ein zentraler Mittelfeldspieler hat im Angriffsdrittel den Ball und wird von 2 Spielern attackiert, während die Passroute zu einem Flügelstürmer frei ist, der sich nach vorne bewegt und in den freien Raum läuft, da kein Verteidiger in seiner Laufrichtung steht. (hoffe man kann sich die Ausgangssituation einigermaßen gut vorstellen)

An dieser Stelle hat der ZM viele Möglichkeiten. Die offensichtlich Beste ist wohl den einfachen Pass auf den Flügelstürmer zu spielen, der nicht nur ziemlich sicher ankommt, sondern auch mit hoher Wahrscheinlichkeit eine gefährliche Strafraumszene auslöst. Der ZM könnte allerdings auch versuchen zu dribbeln (selbst wenn er gut darin wäre, in dieser Situation wenig erfolgsversprechend), könnte einen Rückpass zu einem defensiveren Mittelfeldspieler oder Verteidiger machen (egal ob sicherer Pass oder nicht, in dieser Situation nicht die richtige Wahl), er könnte schießen (aus 30 Metern wenn 2 Verteidiger auf ihn zustürmen auch kaum erfolgsversprechend), er könnte auf Zeit spielen, den Ball abdecken und versuchen das Foul zu ziehen.... Es gibt beinahe unzählige Möglichkeiten... Ich bin der Meinung, dass ein Spieler mit einem hohen Decisions Wert diesen Ball mit extrem hoher Wahrscheinlichkeit auf den Flügelstürmer spielt. Bei dieser offensichtlichen Situation wird vielleicht auch ein Spieler mit einem niedrigen Decisions Wert den Ball zum richtigen Spieler passen, wenn vielleicht auch nicht so häufig wie einer mit einem hohen Decisions Wert. Aber es gibt ja genug Situationen in einem Spiel, in denen die (wahrscheinlich) richtige(n) Entscheidung(en) nicht ganz so offensichtlich ist/sind.

Möglich ist für mich auch, dass er sich durch einen hohen Wert zusätzlich auch schneller entscheidet, aber das kann ich aus eigener Erfahrung nicht wirklich beurteilen.
Gespeichert

Tery Whenett

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
    • Taktiktüftler
Re: Attribute und ihre Bedeutung
« Antwort #54 am: 02.April 2015, 11:25:52 »

@idandt: Deine Beobachtung ist nicht schlecht - denn das Attribut bestimmt nicht nur, WAS gemacht wird, sondern auch WANN und WIE. Je besser die Technik des Spielers, desto größer das Repertoire, aus dem er schöpfen kann - er muss sich dann natürlich auch entscheiden, ob er den Pass auf den durchstartenden Stürmer lupft, flach mit der Innenseite spielt oder mit dem Außenrist anschneidet...
Gespeichert
FM.Zweierkette - Guides & Inspiration zum Football Manager | FM18 im Preisvergleich | FM.Z Cup - Jedes Team ein echter Gegner.

White

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Attribute und ihre Bedeutung
« Antwort #55 am: 02.April 2015, 11:52:47 »

Oha, ein thread der so alt ist und noch keinen Post von mir hat? Das müssen wir ändern.
Am besten erklärt man das wohl mit Attributkombinationen.
Sagen wir einfach mal ein Spieler hat den Ball, dann werden Vision, Flair, Anticipation, Composure, Concentration, natürlich Decisions und sogar Teamwork, (Work Rate, Aggression, Determination und Bravery) darüber entscheiden, welche Möglichkeiten es gibt und welche davon diesem Spieler zur Verfügung stehen.

Aus der Auswahl die sich ergibt werden dann (hauptsächlich) Decisions, Flair und auch Team Work, (Composure, Bravery) entscheiden, welche der Möglichkeiten er nimmt. Und natürlich spielt auch der Faktor "Zeit" eine Rolle, der aber mMn eher in der Berechnung "welche Möglichkeiten hat der Spieler" mit einfließt, zu viel "Druck", zu wenig "Einsatz und Wille" des Spielers eliminieren gewisse Möglichkeiten von Anfang an.

Oh man, das war seit Stunden getippt, nur nciht abgeschickt.
Gespeichert
fmfaces-Situation

fmfaces.net ist auf eure Unterstützung angewiesen. Spendet, um das Angebot weiter kostenlos zu halten. Oder geht auf die Seite und klickt die Werbung, ist auch top

Struggler

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: Attribute und ihre Bedeutung
« Antwort #56 am: 28.Juni 2015, 04:39:39 »

Ist zwar schon lange her, aber mich interessiert es gerade wieder und ich habe bis heute keine Antwort... ;)

Ich habe mir mal die ganzen Attribute durchgelesen und nun das Gefühl, dass die ganzen mentalen Attribute schon fast viel wichtiger sind als die technischen....kann das sein? Ein Team wo die Mentalität durchgehend gut bis sehr gut ist + eine gute taktische Ausrichtung hat,  ist einem doch fast schon lieber, als ein Physisch und technisch versiertes Team, wo aber die Mentalität nur solala ist, oder? Ich meine Zweiteres wird doch immer wieder höhen und tiefen haben die einem zum Haare raufen bringen, während man sich beim ersten Team wohl immer blind drauf verlassen könnte.....
Natürlich ist mir schon klar, dass ein Topteam eben in allen Attributen Top-Werte aufweisen. Aber bei kleinen Teams bzw. Teams im Mittelmaß macht es dann wohl eher Sinn verstärkt nach Spielern ausschau zu halten mit relativ brauchbaren Werten bei der Physis und Technik und guten Werten bei der Mentalität, oder?
Gespeichert

Tery Whenett

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
    • Taktiktüftler
Re: Attribute und ihre Bedeutung
« Antwort #57 am: 13.Juli 2015, 11:58:52 »

Je niedriger das Niveau, desto wichtiger sind physische Attribute. Kennt man aus der eigenen Vergangenheit in der Kreisklasse: der schnellste ist Stürmer und das reicht.

Je höher das Niveau, desto wichtiger sind mentale Werte.

Generell gilt aber, dass es auf die Mischung ankommt. Mit elf Mentalitätsmonstern, die aber nach einem Sprint im Schneckentempo Schnappatmung kriegen, gewinnt man wahrscheinlich auch nichts. Man muss halt wissen, was einem auf welcher Position wichtig ist.
Gespeichert
FM.Zweierkette - Guides & Inspiration zum Football Manager | FM18 im Preisvergleich | FM.Z Cup - Jedes Team ein echter Gegner.

Eckfahne

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Attribute und ihre Bedeutung
« Antwort #58 am: 19.September 2015, 15:53:05 »

Je niedriger das Niveau, desto wichtiger sind physische Attribute. Kennt man aus der eigenen Vergangenheit in der Kreisklasse: der schnellste ist Stürmer und das reicht.

Je höher das Niveau, desto wichtiger sind mentale Werte.

Generell gilt aber, dass es auf die Mischung ankommt. Mit elf Mentalitätsmonstern, die aber nach einem Sprint im Schneckentempo Schnappatmung kriegen, gewinnt man wahrscheinlich auch nichts. Man muss halt wissen, was einem auf welcher Position wichtig ist.

Vergessen sollte man auch den Einfluss der versteckten Attribute nicht - unkonstante Spieler verlieren im Bezug auf technische und mentale Attribute, wenn sie eines ihrer "schlechten" Spiele machen, bringen aber weiterhin die übliche Physis auf den Platz.
Gespeichert

Eckfahne

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Attribute und ihre Bedeutung
« Antwort #59 am: 16.Juni 2016, 08:14:31 »

Hab ich Tomaten auf den Augen oder haben die Torhüter beim FM2016 plötzlich kein (sichtbares) Freistoß-Attribut mehr? Falls der wirklich herausgenommen wurde: Warum? Und an welchem Attribut kann ich nun ablesen wie gut da ein Torwart ist? (Kicking? Outfield rating?)

EDIT: Habe es wieder gefunden...man findet es aber nur noch unter "Profile" bei den Attributen und da nun rechts unten bei der Technik, neben dem Outfield-Rating und oberhalb von Gewicht und Größe...
« Letzte Änderung: 29.Juni 2016, 22:41:36 von Eckfahne »
Gespeichert