MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Meistertrainer = Meisterköche?  (Gelesen 70458 mal)

Octavianus

  • Administrator
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Meistertrainer = Meisterköche?
« am: 11.Februar 2011, 01:20:54 »

Ich habe folgende Idee:

Jeder beschreibt hier ein Rezept, das er als besonders lecker oder als leicht nachzukochen empfindet. Kann natürlich auch etwas aufwendiges sein. Es ist dabei egal, ob Vorspeise oder Dessert. Ob Hauptgericht oder nur Appetithappen. Jede leckere Idee ist willkommen. :)

Ich bitte von Rezepten a la "McDonalds Juniortüte" oder "Döner bei mir um die Ecke" abzusehen. Es sollte schon etwas Selbstgemachtes sein. ;)

Ich mache auch so gleich mal den Anfang:

Tarator
Kurzinfo
Ein traditionelles bulgarisches Gericht, das sehr einfach zuzubereiten ist. Diese Gurkenkaltschale ist besonders an heißen Sommertagen eine echte Genugtuung. Sie ist vor allem als Vorspeise bzw. leichtes Essen gedacht, kann aber natürlich auch mit doppelter Anzahl an Zutaten leicht zu einem Hauptmahl ausgebaut werden. ;)

Zutaten (für 4 Personen)
1 Gurke
~ 4 Knoblauchzehen (darf man natürlich gerne weglassen, wenn wichtige Geschäftstermine o.ä. anstehen ;))
500g (Natur-)Joghurt
Dill
Salz
Öl
kaltes Wasser
optional (und sehr zu empfehlen!): gemahlene Walnusskerne

Zubereitung
- Gurke gründlich waschen, dann mithilfe einer Küchenreibe klein raspeln
- Knoblauchzehen zerkleinern
- beides in eine Schüssel geben, Salz und Dill nach gusto dran und den Joghurt darüber geben
- mit Wasser auffüllen und ca. 3 EL Öl dazu geben und nun etwas umrühren
(Beim Wasser könnt ihr variieren. Je mehr, desto flüssiger wird die Speise natürlich!)
- anschließend kalt stellen im Kühlschrank für wenigstens 1h, dann ist der Tarator auch richtig durchgezogen


Bild stammt von: http://de.wikipedia.org/wiki/Tarator

Guten Appetit! :)
Gespeichert
Ständig im Einsatz für einen besseren FM und für ein tolles Forum :)

Du hast FRAGEN? Hier gibt es ANTWORTEN rund um den FM!

Tankqull

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Meistertrainer = Meisterköche?
« Antwort #1 am: 12.Februar 2011, 12:50:14 »



Tarator

- Knoblauchzehen zerkleinern
kleiner tipp an der stelle wer ein grobmotoriker ist wie ich :D nicht klein schneiden sondern nur schälen und mit hilfe des salzes und der flachenseite eines messers zu einer paste verreiben
sehr viel feiner und man hat nicht immer ne knoblauch explosion im mund wenn man auf nenstück beist ;)
Gespeichert

Dr. Gonzo

  • Researcher
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Meistertrainer = Meisterköche?
« Antwort #2 am: 12.Februar 2011, 12:56:39 »

Ansonsten bietet sich auch eine Knoblauchpresse an. :D


Gespeichert
I said a few words. Just straight talk, y'know.

Octavianus

  • Administrator
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Meistertrainer = Meisterköche?
« Antwort #3 am: 12.Februar 2011, 13:03:35 »

Sicher eine Möglichkeit. Ich persönlich mag es aber durchaus auf Knoblauchzehen zu beißen. Eine kleine Knoblauchzehe pur mit ner Scheibe frischem Brot ist auch nicht zu verachten. Aber das ist auch Geschmackssache. ;)
Gespeichert
Ständig im Einsatz für einen besseren FM und für ein tolles Forum :)

Du hast FRAGEN? Hier gibt es ANTWORTEN rund um den FM!

Takticator

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Meistertrainer = Meisterköche?
« Antwort #4 am: 04.März 2011, 17:56:43 »

Ich möchte mein Lieblingsgericht vorstellen, welches sehr leicht zu Kochen ist, das schaffe sgoar ich.

Miesmuscheln in Weißweinsoße


2 kg Muscheln
1 Bund Suppengrün
2 Zwiebeln
2 -4 Knoblauchzehen (je nach Geschmack. Octa würde wohl ganze 5 reinwerfen :D )
40 g Butter
2 EL Olivenöl
200 ml Gemüsefond (aus dem Glas)
200 ml Weißwein, trocken
Salz
weißer Pfeffer
1 Bund Petersilie



Nachdem man sich ca. 2 Kg frische Miesmuscheln (reicht für ca. 3-4 Personen) vom Markt gekauft hat, fängt man an diese gründlich zu putzen. Geöffnete oder beschädigte Muscheln von Anfang an aussortieren. Als nächstes das Suppengrün säubern und die Zwiebeln und den Knoblauch sehr fein hacken.

Die Butter und das Öl in einen Topf geben und erhitzen lassen. Die Gemüsewürfel, den Knoblauch und die Lorbeerblätter darin andünsten. Anschließend das Gemüsefond und den Weißwein hinzugeben. Den Sud 10 Minuten offen Köcheln lassen, danach mit Salz und Pfeffer würzen. Die ausgewählten Muscheln in den Topf werfen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. ( Wichtig: der Topf muss verdeckt sein) Jetzt nur noch die Petersilie klein machen und über die Muscheln streuen. Ich esse das ganze meist mit Knoblauch-Baguette.

Das ganze dauert ca. 15-20 Minuten und ist wirklich äußerst lecker ;)


PS: Monate die mit "r" aufhören sind Miesmuschelmonate.
« Letzte Änderung: 04.März 2011, 18:20:30 von Takticator »
Gespeichert

Omegatherion

  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: Meistertrainer = Meisterköche?
« Antwort #5 am: 04.März 2011, 18:02:28 »

Monate die mit "r" aufhören sind Miesmuschelmonate.
Gespeichert
From long ago when lanterns burned
Until this day our hearts have yearned
Her fate unknown the Arkenstone
What was stolen must be returned

We must awake and make the day
To find a song for heart and soul

Alfie

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Meistertrainer = Meisterköche?
« Antwort #6 am: 04.März 2011, 18:52:55 »

Arancini di riso (gefüllte Reisbällchen)

für 4 Personen:

200 g  Reis 
750 ml  Fleischbrühe 
1 Tüte/n  Safran  (1 Prise  Safranfäden)
40 g  Butter 
50 g  Käse, grieben 
2 kleine  Ei(er) 
1 kleine  Zwiebel(n) 
100 g  Schweinefilet 
1 EL  Öl (Olivenöl) 
100 g  Erbsen 
2   Tomate(n), geschält. 
   Salz und Pfeffer 
2 TL  Tomatenmark 
100 g  Käse, am Stück (wie Emmentaler) 
2 EL  Semmelbrösel 
   Öl, zum Frittieren 

Mit der Hälfte der Brühe den Reis kochen. Im Rest der heißen Brühe den Safran auflösen und zum Reis geben.

Wenn der Reis körnig gekocht ist, den Topf vom Herd nehmen und die Butter und den geriebenen Käse unterrühren. Den Reis leicht abkühlen lassen und ein Ei unterrühren.
Die Zwiebel und das Fleisch hacken und in Öl goldbraun anbraten. Die Erbsen und die geschälten gestückelten Tomaten, Tomatenmark, Salz und Pfeffer zugeben und weiter garen lassen, bis eine cremige Masse entsteht.

Den Käse in kleine Würfel schneiden.

Man nimmt eine Hand voll Reis, gibt in die Mitte etwas von der Fleischmasse und von den Käsewürfel dazu, und formt eine Kugel, die wie eine kleine Orange aussieht. In der gleichen Art noch 7 kleine Orangen formen. Das Ei auf einem tiefen Teller schlagen. Die Bällchen erst in Ei, dann in Sammelbrösel wälzen.

In heißem Olivenöl frittieren, bis sie auf allen Seiten gleichmäßig goldbraun sind.
Zum dekorieren kann man ein Lorbeerblatt in die Orange stecken.

In Rom nennt man die Arancini, Suppli und dort werden die nur mit Käse (Mozzarella) gefüllt.

Hmm, einfach lecker und auf jeder Party ein Renner.

« Letzte Änderung: 04.März 2011, 20:11:49 von Alfie »
Gespeichert
Juventus Turin + 1.FC Kaiserslautern

„Eines Tages werde ich nach Neapel zurückkehren,
weil es meine Heimat ist, die ich liebe.
Aber nicht, um zu singen,
sondern um Pizza zu essen.“

Enrico Caruso (1873–1921)

Dr. Gonzo

  • Researcher
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Meistertrainer = Meisterköche?
« Antwort #7 am: 04.März 2011, 19:16:11 »

Schönes Rezept.

Aber was ist denn bei dir
1 Tüte/n  Safran 
? Also vielleicht in Gramm?

Ich bin ja nicht knauserig, aber ich habe nur eine Tüte Safran zuhause und die war auch verdammt teuer. Die möchte ich nur ungern komplett in die Reisbällchen stecken. ;)
Gespeichert
I said a few words. Just straight talk, y'know.

Konni

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Meistertrainer = Meisterköche?
« Antwort #8 am: 04.März 2011, 19:35:44 »

Safran hat einen Durschnittspreis von 1000€ pro 100g. Da wäre ich mit einer "Tüte Safran" sehr vorsichtig ;)
Gespeichert

Dr. Gonzo

  • Researcher
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Meistertrainer = Meisterköche?
« Antwort #9 am: 04.März 2011, 19:48:24 »

Deshalb frage ich ja. Ich vermute mal, es handelt sich um ein Gramm, ist ja auch eigentlich die gängige Packungsgröße.
Dann wäre natürlich noch die Frage, ob man Fäden oder Pulver nehmen soll.
Gespeichert
I said a few words. Just straight talk, y'know.

Alfie

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Meistertrainer = Meisterköche?
« Antwort #10 am: 04.März 2011, 20:08:25 »

Schönes Rezept.

Aber was ist denn bei dir
1 Tüte/n  Safran 
? Also vielleicht in Gramm?

Ich bin ja nicht knauserig, aber ich habe nur eine Tüte Safran zuhause und die war auch verdammt teuer. Die möchte ich nur ungern komplett in die Reisbällchen stecken. ;)

1 Prise  Safranfäden , kann auch weggelassen werden, gibt halt den Arancini die gelbliche Farbe bzw. dem Reis.
Gespeichert
Juventus Turin + 1.FC Kaiserslautern

„Eines Tages werde ich nach Neapel zurückkehren,
weil es meine Heimat ist, die ich liebe.
Aber nicht, um zu singen,
sondern um Pizza zu essen.“

Enrico Caruso (1873–1921)

White

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Meistertrainer = Meisterköche?
« Antwort #11 am: 19.März 2011, 15:10:01 »

Oh, garnicht gesehn den Thread bisher.
Bin begeisterter Hobbykoch und hab auch 3 Jahre beim Italiener gearbeitet.
werde wohl ab und an mal ein Rezept beisteuern können...

Allseits beliebt und ganz einfach:

Tortellini alla Panna (2 Personen - Ich persönlich schaffe diese Portion locker allein ;))

Man nehme
-250g Tortellini (empfehle die "frischen" aus dem Supermarkt, Fleishc, Käse oder Ricotta nach eigener vorliebe)
- ca. 125g Koch(hinter)schinken in Streifen geschnitten.
- ca. 300g Sahne

Die Tortellini nach Anweisung kochen.
Die Schinkenstreifen in etwas Olivenöl kurz! anbraten (die Farbe sollte sich nicht verändern und der Schinken auch nicht hart werden.) Wahlweise das Öl abschütten.
Die Sahne dazu geben und kurz einkochen, die Tortellini dazu geben, mit Salz und schwarzem! Pfeffer würzen, das ganze mit (optimalerweise frischer, fein gehackter) Petersilie abschmecken, fertig.

Unglaublich gut, schnell und einfach.

Nächstes mal dann Penne ai Pfifferling (Penne(tte) in Pfifferling-Cognacsauce)
Gespeichert
Leider wird fmfaces.net im März seine Pforten schließen. Wenn ihr mir helfen wollt meine Kosten im unteren vierstelligen Bereich wieder hereinzuholen, kauft doch auf Amazon über meinen Ref-Link ein:

Amazon

Octavianus

  • Administrator
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Meistertrainer = Meisterköche?
« Antwort #12 am: 19.März 2011, 17:07:52 »

250g Tortellini für 2 Personen? Sind das Kinderportionen? ;D
Gespeichert
Ständig im Einsatz für einen besseren FM und für ein tolles Forum :)

Du hast FRAGEN? Hier gibt es ANTWORTEN rund um den FM!

Dr. Gonzo

  • Researcher
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Meistertrainer = Meisterköche?
« Antwort #13 am: 19.März 2011, 17:24:37 »

250g Tortellini für 2 Personen? Sind das Kinderportionen? ;D

Na ja, bei 300g Sahne kommt schon jeder auf die benötigten Kalorien. Irgendwo muss man auch sparen.
Gespeichert
I said a few words. Just straight talk, y'know.

White

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Meistertrainer = Meisterköche?
« Antwort #14 am: 19.März 2011, 17:25:30 »

250g Tortellini für 2 Personen? Sind das Kinderportionen? ;D
das sind die portionen, die im restaurant üblich sind. ich mach für mich allein meist 400g :D
Gespeichert
Leider wird fmfaces.net im März seine Pforten schließen. Wenn ihr mir helfen wollt meine Kosten im unteren vierstelligen Bereich wieder hereinzuholen, kauft doch auf Amazon über meinen Ref-Link ein:

Amazon

Omegatherion

  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: Meistertrainer = Meisterköche?
« Antwort #15 am: 19.März 2011, 17:47:28 »

250g Nudeln in Sahne ertränkt. Wieso erinnert mich das jetzt irgendwie an die Hollo-Bollo? ;D

http://mykrei.de/wp-content/uploads/2010/02/hollobollo.jpg
Gespeichert
From long ago when lanterns burned
Until this day our hearts have yearned
Her fate unknown the Arkenstone
What was stolen must be returned

We must awake and make the day
To find a song for heart and soul

RolandDeschain

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Meistertrainer = Meisterköche?
« Antwort #16 am: 19.März 2011, 17:58:29 »

250g Nudeln in Sahne ertränkt. Wieso erinnert mich das jetzt irgendwie an die Hollo-Bollo? ;D

http://mykrei.de/wp-content/uploads/2010/02/hollobollo.jpg

Oh Gott, ich habe diese Rach - Folge schon beinahe aus meinem Gedächtnis gestrichen. Danke, dass ich nun kurz davor bin, mich in meine Tastatur zu übergeben :)
Gespeichert
Do'ee say the world will end in fire or in ice, Gunslinger?"
Roland considered this. "Neither," he said at last. "I think in darkness."

Dr. Gonzo

  • Researcher
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Meistertrainer = Meisterköche?
« Antwort #17 am: 19.März 2011, 18:08:20 »

Caesar Salad

Für 2 Personen:
300g Hähnchenfilet
75g Parmesan (frisch gerieben, alles andere stinkt ab)
150g Weißbrot, gewürfelt, in Öl knusprig geröstet
1 Kopf Salat (ideal: Romana)
1 Knoblauchzehe
1 Eigelb
2 EL Essig (Weißweinessig)
2 EL Zitronensaft
Salz
Schwarzer Pfeffer (am besten frisch gemahlen)
½ TL    Senf
1 TL    Worcestersauce
Etwas Currypulver
Olivenöl



Zubereitung
Salz, Pfeffer, Essig, Zitronensaft, Knoblauch, Senf, Worcestersauce, Eigelb und etwas Öl in den Mixer geben (alternativ auch per Hand verrühren). Bis eine Art Mayonaise entsteht.

Den Salat waschen und in klein schneiden, Hähnchen klein schneiden, knusprig braten und würzen. Hähnchen rausnehmen und das Weißbrot in der gleichen Pfanne zu Croutons verarbeiten.

Salat, Hähnchen, geriebenen Parmesan und Croutons mit der Soße vermischen und servieren.




Ist ein Klassiker, sehr einfach zu machen und relativ leicht und vorallem lecker. Das habe ich diese Woche schon drei Mal gegessen und ich könnte es heute wieder auf den Tisch bringen.
Edith ergänzt, dass man eigentlich Bacon statt Hähnchen nimmt, zumindest in der klassischen Variante. Mir gefällt's mit Geflügel aber besser.
« Letzte Änderung: 19.März 2011, 18:11:14 von Dr. Gonzo »
Gespeichert
I said a few words. Just straight talk, y'know.

Holsten

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: Meistertrainer = Meisterköche?
« Antwort #18 am: 18.April 2011, 13:35:49 »

Jemand grad nen Pfannkuchenrezept da?
Also so ein ganz einfaches mit Milch, Eier, Mehl und Zucker.
Mengenangaben halt, im Internet finde ich soviele verschiedene.

Einfach inne Schüssel,  verühren und gut ist oder?
Gespeichert
Hamburger Sport-Verein, wir werden immer bei dir sein!
Gemeinsam singen wir im Chor, auf geht’s schießt für uns ein Tor!

NUR DER HAESVAU - JETZT ERST RECHT!!!

Kaliumchlorid

  • Researcher
  • Nationalspieler
  • *****
  • Online Online
Re: Meistertrainer = Meisterköche?
« Antwort #19 am: 18.April 2011, 13:46:16 »

Jemand grad nen Pfannkuchenrezept da?
Also so ein ganz einfaches mit Milch, Eier, Mehl und Zucker.
Mengenangaben halt, im Internet finde ich soviele verschiedene.

Einfach inne Schüssel,  verühren und gut ist oder?

Ja, so dass halt ein schöner leicht flüssiger Teig entsteht. Menge kommt halt drauf an, wie viele du willst.
Mit mehr Eiern wird es insgesamt gelber, mit mehr Milch flüssiger.
Gespeichert
Zu weit exitiert nur in deinem Kopf