MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Meistertrainer = Meisterköche?  (Gelesen 70850 mal)

DVNO

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Meistertrainer = Meisterköche?
« Antwort #40 am: 11.Juni 2012, 15:17:24 »

Schau doch mal bei chefkoch.de und lass es dir da nach Bewertungen sortieren. Habe die Erfahrung gemacht, dass die gutbewerteten Rezepte tatsächlich was können und auch in der Regel relativ leicht umsetzbar sind.
Gespeichert

DVNO

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Meistertrainer = Meisterköche?
« Antwort #41 am: 18.Juni 2012, 14:36:06 »

Ich wollte heute Abend einen Tofu-Nudelauflauf machen (wir sind beide Vegetarier) mit diversen Gemüsesorten (was ich so finde: Erbsen, Bohnen, Möhren,... mal gucken). Natürlich brauche ich hierfür irgendeine Soßengrundlage, damit das ganze nicht so trocken ist. Ich habe an eine Sahnesoße gedacht, habe hier zu Hause allerdings nur Sahne, Schmand und diverse Gewürze. Ob das reicht, wenn ich das alles einfach so mische? Einkaufen wollte ich eigentlich nicht mehr. Würde dann Schmand und Sahne in einem Topf erhitzen und dann eben mit Salz, Pfeffer, Curry (oder so) abschmecken.
Gespeichert

Konni

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Meistertrainer = Meisterköche?
« Antwort #42 am: 18.Juni 2012, 14:59:00 »

Entweder du machst aus geräuchertem Tofu eine Soße (einfach in Sahne auflösen lassen bei Hitze) oder was viel besser ist: 100ml Wasser, 200ml Sahne (Verhältnis 1:2 jedenfalls), Schmand (1-2 Esslöfel), etwas Butter, Salz und Pfeffer und dann 1-2 Teelöffel Gemüsebrühe (in Pulverform) nehmen. Das Ganze dann Aufkochen lassen, bis es etwas sämiger wird und dann 1-2 Schuss Weißwein dazu, über die Nudeln geben und ab in den Ofen dafür. Die Gemüsebrühe liefert den Geschmack. Einfach nur Sahne schmeckt viel zu fad.
Gespeichert

DVNO

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Meistertrainer = Meisterköche?
« Antwort #43 am: 18.Juni 2012, 15:21:55 »

Vielen Dank. Gemüsebrühe ist vorhanden, Butter und Weißwein hingegen nicht - lediglich Margarine, aber die ersetzt die Butter an dieser Stelle ja sicherlich nicht.

Gemüsebrühe, Schmand und Sahne kann ich natürlich so verwenden, wie von dir beschrieben. Aber muss da wirklich noch Wasser zu? Nicht, dass es nachher viel zu wässrig wird. Oder wird das durch die Gemüsebrühe kompensiert?

Aber wie gesagt: Ich wollte ja auch gar nicht "einfach nur Sahne" nehmen, sondern diese eben noch mit diversen Gewürzen abschmecken, bis es etwas Pfiff hat.

Also: Wasser zwingend notwendig? Oder nur der Konsistenz halber? Ich bin kein Freund von sehr dünnen Soßen...
Gespeichert

Konni

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Meistertrainer = Meisterköche?
« Antwort #44 am: 18.Juni 2012, 16:03:12 »

Nö dann lass das Wasser weg, aber das wird dann natürlich ne größere Kalorienbombe, weil du ja mehr Sahne brauchst.
Gespeichert

DVNO

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Meistertrainer = Meisterköche?
« Antwort #45 am: 18.Juni 2012, 16:22:24 »

Danke. Ich schau nachher einfach mal, wie es passt. Unmengen an Soße brauche ich ja eh nicht; das ganze soll halt einfach nur nicht so trocken sein.


So, das Ding ist im Ofen. Eine Portion deckt den Kalorienbedarf für eine Woche. Aber was soll's - man gönnt sich ja sonst nichts. ;D

Danke noch mal für die Hilfe!
« Letzte Änderung: 18.Juni 2012, 18:04:49 von DVNO »
Gespeichert

Starkstrom_Energie

  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Meistertrainer = Meisterköche?
« Antwort #46 am: 08.Juli 2012, 16:17:45 »

Huhu,
ich bin leider im Kochen noch ein wenig ein Laie und wollte mir morgen Kartoffeln, Spinat und Rührei machen.
Ich habe mir einfachen Blattspinat gekauft, wie würzt man den? Nur mit Salz und Pfeffer, evtl. Zwiebeln?
Und beim Rührei, was mache ich da für Gewürze ran?
Gespeichert
Energie Cottbus - in guten wie in schlechten Zeiten!

DVNO

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Meistertrainer = Meisterköche?
« Antwort #47 am: 08.Juli 2012, 16:32:30 »

Mit Pfeffer würze ich persönlich Spinat nicht. Aber das ist halt Geschmackssache. Ansonsten auf jeden Fall Salz; Muskatnuss passt ebenfalls gut zu Spinat.

Rührei mache ich schlicht mit Salz und Pfeffer. Wenn du hast, kannst du das natürlich auch noch mit Kräutern verfeinern (Schnittlauch, Petersilie).
Gespeichert

Shakespeare

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Meistertrainer = Meisterköche?
« Antwort #48 am: 08.Juli 2012, 17:40:04 »

Huhu,
ich bin leider im Kochen noch ein wenig ein Laie und wollte mir morgen Kartoffeln, Spinat und Rührei machen.
Ich habe mir einfachen Blattspinat gekauft, wie würzt man den? Nur mit Salz und Pfeffer, evtl. Zwiebeln?
Und beim Rührei, was mache ich da für Gewürze ran?
Wenn ich mir Blattspinat zubereite brate ich meist eine kleine Zwiebel kurz mit etwas Öl im Topf an, packe dann den Blattspinat dazu, würze das mit Pfeffer, Salz und Muskatnuss und lasse das etwa 5 Minuten kochen. Kurz bevor es dann fertig ist, gebe ich noch etwa einen Esslöffel Frischkäse hinzu. Dadurch wird er noch ein bisschen cremiger ;)
Beim Rührei mache ich Salz, Pfeffer und noch Kräuter (habe meist son fertiges Glas aus dem Supermarkt, wo kleingehackte und getrocknete Kräuter drin sind) dran. Ab und zu gebe ich noch ein bisschen Paprika-Gewürz zu, allerdings ist dies bestimmt eher Geschmackssache.

Da ich mal annehme, dass du wahrscheinlich alleine wohnst, kann ich dir nebenbei noch dieses Kochbuch empfehlen :)
Das habe ich selber geschenkt bekommen, als ich in meine eigene Wohnung gezogen bin und ich habe schon sehr viel daraus auch wirklich gekocht. Sind viele einfache und schnelle Rezepte drin, die vor allem auch immer für eine Portion ausgelegt sind und danach ausgewählt sind, dass man vernünftige Packungsgrößen einkaufen kann und nicht viel nach dem zubereiten noch an Zutaten übrig hat.
Gespeichert

Starkstrom_Energie

  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Meistertrainer = Meisterköche?
« Antwort #49 am: 08.Juli 2012, 18:30:03 »

Danke für die Tipps.
Ich sollte noch sagen, dass der Blattspinat in einer Tiefkühlpackung ist. Da erscheint mir 5 Minuten erhitzen ein wenig gering?
Gespeichert
Energie Cottbus - in guten wie in schlechten Zeiten!

RolandDeschain

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Meistertrainer = Meisterköche?
« Antwort #50 am: 08.Juli 2012, 18:33:23 »

Meines Erachtens gehört in Rührei ein guter Schuss Milch. Dadurch wird das noch etwas lockerer und luftiger :)
Gespeichert
Do'ee say the world will end in fire or in ice, Gunslinger?"
Roland considered this. "Neither," he said at last. "I think in darkness."

DVNO

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Meistertrainer = Meisterköche?
« Antwort #51 am: 08.Juli 2012, 18:33:52 »

Steht doch auf der Verpackung, wie du ihn am besten erhitzt! ;)
Gespeichert

Starkstrom_Energie

  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Meistertrainer = Meisterköche?
« Antwort #52 am: 04.September 2012, 11:35:07 »

Morgen gibt es bei uns Chili con Carne. Da wir gleich einkaufen fahren, soll ich eine Beilage entscheiden.
Was isst man denn zu CcC eurer Meinung nach? Reis, Brot, Nudeln oder Kartoffeln (das waren bisher die Vorschläge im Internet).
Gespeichert
Energie Cottbus - in guten wie in schlechten Zeiten!

Kottikoroschko

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Meistertrainer = Meisterköche?
« Antwort #53 am: 04.September 2012, 12:30:02 »

Morgen gibt es bei uns Chili con Carne. Da wir gleich einkaufen fahren, soll ich eine Beilage entscheiden.
Was isst man denn zu CcC eurer Meinung nach? Reis, Brot, Nudeln oder Kartoffeln (das waren bisher die Vorschläge im Internet).

Also ich persönlich find Reis mit Chili con Carne sehr gut. Ansonsten ist aber auch Brot gut, da es gerade wenn das Chili sehr scharf ist für Entspannung im Mund sorgt und die Schärfe ein wenig rausnimmt  ;)
Gespeichert

RolandDeschain

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Meistertrainer = Meisterköche?
« Antwort #54 am: 04.September 2012, 12:35:48 »

Morgen gibt es bei uns Chili con Carne. Da wir gleich einkaufen fahren, soll ich eine Beilage entscheiden.
Was isst man denn zu CcC eurer Meinung nach? Reis, Brot, Nudeln oder Kartoffeln (das waren bisher die Vorschläge im Internet).

Bier.
Gespeichert
Do'ee say the world will end in fire or in ice, Gunslinger?"
Roland considered this. "Neither," he said at last. "I think in darkness."

White

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Meistertrainer = Meisterköche?
« Antwort #55 am: 04.September 2012, 13:11:54 »

Morgen gibt es bei uns Chili con Carne. Da wir gleich einkaufen fahren, soll ich eine Beilage entscheiden.
Was isst man denn zu CcC eurer Meinung nach? Reis, Brot, Nudeln oder Kartoffeln (das waren bisher die Vorschläge im Internet).

Bier.
Sehr Richtig. Die Beilage bei Chili con Carne ist im Chili con Carne schon drin. Gibts bei mir grundsätzlich ohne Beilage. Und wer mit der Schärfe nicht klarkommt hat Pech gehabt. Kenne bisher außer mir aber uach nur 3 Leute, die mein Chili essen konnten :D
Gespeichert
Leider wird fmfaces.net im März seine Pforten schließen. Wenn ihr mir helfen wollt meine Kosten im unteren vierstelligen Bereich wieder hereinzuholen, kauft doch auf Amazon über meinen Ref-Link ein:

Amazon

Konni

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Meistertrainer = Meisterköche?
« Antwort #56 am: 04.September 2012, 16:23:54 »

Gegen gutes Brot spricht jetzt aber auch nichts.

Ein hervorragendes Chili ist enorm schwer. Ob es nun besonders scharf sein muss, weiß ich nicht. Ich habe es lieber geschmacksvoll als scharf. Und ich gebe in mein Chili grundsätzlich Kakaopulver rein. Ein gutes Chili sollte in meinen Augen weder besonders scharf, noch sauer sein. Aber gerade Chilischoten und Paprika säuern das Chili unnötig auf. Da gibt das Kakaopulver dem ganzen eine süßliche Note, dazu passierte Tomaten.

Ich kenne aber auch Chili-Rezepte aus meiner Heimat (Oklahoma) und Texas, die Cayenne-Pfeffer, Habanero-Schoten und weißen Pfeffer quasi als Grundlage nehmen. Aber scharf kriegt mensch ein Chili immer, es geschmacklich hinzukriegen ist allerdings schwieriger.
Gespeichert

White

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Meistertrainer = Meisterköche?
« Antwort #57 am: 04.September 2012, 16:28:06 »

Lege auch besonderen Wert auf Geschmack. Nehme daher gelegentlich auch mal Zutaten, die ansonsten bei Chili eher unüblich sind. Ananas(saft) z.B.
Kakaopulver werd ich bei nächster Gelegenheit mal ausprobieren. Ich mag es eben extrem scharf. Kalr darf es nciht nur scharf sein, sondern muss auch noch schmecken. Ich shcärfe gerne mit Habaneroextrakt, das erhäklt den Geschmack. Cayennepfeffer ist aber auch immer dran.
Gespeichert
Leider wird fmfaces.net im März seine Pforten schließen. Wenn ihr mir helfen wollt meine Kosten im unteren vierstelligen Bereich wieder hereinzuholen, kauft doch auf Amazon über meinen Ref-Link ein:

Amazon

Starkstrom_Energie

  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Meistertrainer = Meisterköche?
« Antwort #58 am: 04.September 2012, 18:28:03 »

Also wir haben das jetzt schon gekocht und ich muss sagen, wir haben 5 Chilischoten reingemacht und das ist mir schon ein wenig (bis sehr) scharf, zumal ich solch ein Essen vielleicht einmal im Jahr esse.
Das kann ja was werden morgen Mittag, aber mit genug Milch und Brot wird es schon werden.
Wir machen übrigens Reis und Brot dazu, danke für die Tipps.
Gespeichert
Energie Cottbus - in guten wie in schlechten Zeiten!

DVNO

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Meistertrainer = Meisterköche?
« Antwort #59 am: 04.September 2012, 18:31:25 »

Wie? Ihr habt das heute für morgen gekocht und du hast schon probiert?
Gespeichert