MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Computer-Experte gesucht  (Gelesen 606439 mal)

karenin

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #6520 am: 28.Juni 2020, 12:31:57 »

Ich meine die Seite mit den Sensoren. Bevor du HWI startest fragt er dich doch was er öffnen soll. Dort das Häckchen bei Sensoren only setzen. Dann kriegste ne ganze Liste an Ausgelesenen Sachen.

Grundsätzlich springt das rum, im Hintergrund ist ja immer mal was. Was du bei der summary siehst ist höchstens dazu da zu sehen, ob er den vollen Boost anlegt unter Last. Wenn man mehr wissen will wie es nach unten hin aussieht, brauchts wie gesagt die effective Clock oder RyzenMaster.


PS: Was ich meinte mit "noch nie gesehen" war, das ich noch nie gesehen habe wie von einem Case einzelne Adern weg gehen. Ich hatte bisher immer einen schon komplett fertigen Header den man einfach drauf stecken musste (und das auch beim Coolermaster 335 sowie hatte ich den Vorgänger davon auch, 331u oder sowas). AC97 ist nur ne andere Art Codec, glaube auch alt, hab den jedenfalls nie benutzt (wobei ich bei älteren Cases nen Stecker dafür hatte. Meistens aber nur ne einfache Fortführung/Verlängerung vom normalen HDAudio/AAFP oder JAudio Strang). Aber ich mein wenns jetzt geht, auch egal :D
Gespeichert

Signor Rossi

  • Researcher
  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #6521 am: 28.Juni 2020, 13:07:53 »

Ich würde den Ryzen Master nehmen um die Frequenz auszulesen, aber wie karenin schon geschrieben hat: es ist normal, dass der Takt so "nervös" hin- und herspringt.
Gespeichert

KI-Guardiola

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #6522 am: 28.Juni 2020, 13:53:23 »

Der Master zeigt noch mal weniger an im "idlen" (geht auch unter 400 Mhz).



Hoffe übrigens bei einem eventuellen Upgrade oder Umrüsten auf einen anderen KÜhler, die Boxlüfter sind ein bisschen umkomplizierter zu entfernen als die des Athlon X2...  ;D

Oben wird ja die PPT angezeigt, aber 88W max.
« Letzte Änderung: 28.Juni 2020, 13:55:22 von KI-Guardiola »
Gespeichert

White

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #6523 am: 28.Juni 2020, 14:38:03 »

Naja was den Boxed Lüfter angeht ist es so: du drehst die Schrauben einfach kreuzweise nach und nach auf und dann ziehst du den ab. Dann kleibt deine CPU am Lüfter und du musst sie irgendwie da runter bekommen. Dank des AM4 Sockels geht dabei nix kaputt, aber schön ist das nicht. Passiert mir jedenfalls bei AM4 mit dem Boxed immer und mit anderen Kühlern auch gelegentlich, könnte auch ein bisschen was mit der Wärmeleitpaste zu tun haben. Denk nur bei wieder einsetzen dran vorher den Hebel auch aufzuamachen ;)
Gespeichert

KI-Guardiola

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #6524 am: 28.Juni 2020, 16:44:56 »

Naja was den Boxed Lüfter angeht ist es so: du drehst die Schrauben einfach kreuzweise nach und nach auf und dann ziehst du den ab. Dann kleibt deine CPU am Lüfter und du musst sie irgendwie da runter bekommen.

Genau das ist nämlich beim Athlon X2 passiert.  Angeblich soll ja ein Fön helfen -- hatten wir kürzlich im Thread, so ein Gerät.  ;D

Re: Temperaturen habe ich mal ein bisschen beobachtet. Mache ich ein paar Minuten gar nichts, zeigt Ryzen Master auch mal unter 40 Grad an, so ~38. Unter Gaminglast (getestet im noch immer relativ anspruchsvollen, weil wohl nicht toll optimierten Dishonored 2, Fenstermodus, sind es meist zwischen ~55-60+ Grad -- einmal ging es kurz auf 68 hoch). Ist aber gerade nicht besonders warm hier, das regelt ja dann der Lüfter, falls es so hoch geht.

Spiel gibt es übrigens gerade im Steam-Sale samt seines Vorgängers (und Quasi-Nachfolgers). Empfehlung. #werbung
« Letzte Änderung: 28.Juni 2020, 16:51:28 von KI-Guardiola »
Gespeichert

White

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #6525 am: 28.Juni 2020, 17:00:29 »

Ich lass vorher 5 Minuten Prime95 laufen und schiebe die CPU dann einfach seitlich runter, mit nem Stück Küchenrolle weil Wärmeleitpaste so blöd ab geht :D
Aber auch bei welchen, bei denen das nicht mehr ging einfach mit ein bisschen Liebe dran gezogen, passt schon. Die CPUs sind auch nicht aus Watte.
Gespeichert

Signor Rossi

  • Researcher
  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #6526 am: 28.Juni 2020, 18:40:30 »

Die CPU anwärmen ist ein gute Tipp, ich dreh dann Kühler hin und her beim Ziehen, dann bleibt die CPU meist im Sockel. Das ist aber eine echte Schwäche der AMD Sockeln, da sollte man sich eine Art Arrtierung, die die CPU wirklich festhält, einfallen lassen. Ich hoffe aber, dass AMD bei PGA bleibt.
Gespeichert

KI-Guardiola

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #6527 am: 28.Juni 2020, 18:46:03 »

Mir ist damals leider ein Pin verbogen; hatte leider keine Erfahrung. War aber eh, als ich einen X2 5200+ ausbauen und verkaufen wollte. Das Mainboard hab ich dann auch hier behalten, konnte ja nicht mehr testen, ob was am Sockel dran ist dadurch (wenn auch unwahrscheinlich).

Gab übrigens wieder einige Preisanpassungen:

Der 3300er Ryzen kostet jetzt  überall wo er lieferbar ist 140-150 Euro.

Und der 3100er ist für unter 100 nicht mehr zu haben.

Da der 3600er auch nur 160-170 kostet, macht das den 3300er irgendwie obsolet...
« Letzte Änderung: 28.Juni 2020, 19:46:55 von KI-Guardiola »
Gespeichert

karenin

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #6528 am: 29.Juni 2020, 11:18:48 »

Jaein, für Budget gaming würd ich immer noch den 3300x empfehlen, wegen seiner einzigartigen Anordnung der Cores (alles auf einem CCX). Dort fällt dann die Latenz weg die die anderen Ryzen wegen der Kommunikation zwischen den CCX haben weg.

Gut ich mein ob das dann für 10€ 2 Cores mehr aufwiegt ist natürlich die Frage. Die Tests sind da zwiegespalten, einerseits ist das Leistungsplus gegenüber den größeren durchaus real (Den 3600 ohne x sackt der wirklich gut ein), andererseits sitzt man dann aber doch wieder auf 4 Kernen..

Ansonsten PC immer laufen lassen bevor man was runternimmt das mit WLP eingeschmiert ist. Muss nichtmal Stresstest sein, hauptsache die Paste ist nicht Bretthart. Seitdem hatte ich keine "Unfälle" mehr in Form von "CPU bleibt an der Plate hängen" oder so. Pro-Tip: Gilt auch umgekehrt. Frisch eintapeziert, festziehen bis zum ersten leichten Wiederstand, kurz laufen lassen und dann "richtig" (Nicht zu fest, nicht zu lasch :D) festziehen.
Gespeichert

KI-Guardiola

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #6529 am: 29.Juni 2020, 11:35:34 »

Hatte noch bisschen rumgetestet.

Temperatur deckt sich trotz Boxed-Kühler soweit mit dem Test von Computerbase: Im Prime 72/73 Grad (wobei ich es keine 5 MInuten hatte laufen lassen), der Lüfter läuft ab 65 Grad voll. Idle, wenn ich gar nix mache ne Minute, so 38. Bei Teillast, Browsen und so 43-52. Alles ausgelesen mit Ryzen Master. Für einen kleinen Prozessor schon "relativ" hoch, wobei die Idle-Werte mit meinem i3 vergleichbar waren, nach all den Jahren ohne Kühler/Leitpastenauffrischung. Aber das ist bei Ryzen glaube ich normal. Der i3 9100 z.B. soll ja als geschlagener Konkurrent wegen seines hohen Takts auch über die 70 gehen.

Was ist da über PTT noch drin und gibt's da einen Dummy-Guide?

Performancetechnisch im Game habe ich bei Dishonored 2 in den berüchtigten Stellen immer noch Framedrops auf bis zu ~30, aber die liegen definitiv an der Grafikkarte. Weiß der Geier, warum sich die GTX 1050 ti noch immer bei Preisen um die 150 halten kann; nach vier Jahren am Markt. Kann eigentlich nur daran liegen, dass die Radeon-Konkurrenz im Vergleich so ineffizient mit Strom ist. Spätestens Ende des Jahres müsste sie vom Markt gefegt sein.

Re: Anordnung der Cores: Soll das beim 4000er eigentlich Standard werden? Oder ist das zu aufwendig. Der 3300er gilt da ja schon als recht Besonders in der Hinsicht.
« Letzte Änderung: 29.Juni 2020, 11:51:18 von KI-Guardiola »
Gespeichert

Signor Rossi

  • Researcher
  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #6530 am: 29.Juni 2020, 14:50:31 »

Weiß der Geier, warum sich die GTX 1050 ti noch immer bei Preisen um die 150 halten kann; nach vier Jahren am Markt.
Die Händler bauen auf die Dummheit der Leute, wer auf die Leistung einer RX570/580 wegen mehr Stromverbrauch verzichtet, naja, der ist halt selber Schuld. Wenn man niedrigen Stromverbrauch und mehr Leistung als die 1050ti will, dann sollte man zur 1650 oder 1650 Super greifen.
Gespeichert

KI-Guardiola

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #6531 am: 29.Juni 2020, 17:29:30 »

Ich wollte mein altes Mobo+CPU in Kombo verkaufen.

Ist es eigentlich empfehlenswert, vorher den CPU-Kühler abzumontieren (war nur der kleine Intel-Boxed, Alu)? Der Mainboard-Karton ginge nicht lose, sondern in einem gepolsterten Extra-Karton.

Weiß der Geier, warum sich die GTX 1050 ti noch immer bei Preisen um die 150 halten kann; nach vier Jahren am Markt.
Die Händler bauen auf die Dummheit der Leute, wer auf die Leistung einer RX570/580 wegen mehr Stromverbrauch verzichtet, naja, der ist halt selber Schuld. Wenn man niedrigen Stromverbrauch und mehr Leistung als die 1050ti will, dann sollte man zur 1650 oder 1650 Super greifen.

Irgendwer muss sie ja noch kaufen. Wobei die GTX 1050 ti glaube ich die einzige gamingtaugliche Karte ist, die es auch passiv gekühlt gibt.  edit: Stimmt nicht, die 1650 gibt's auch passiv.

Dumme Frage #2: Ab welcher CPU ist es eigentlich empfehlenswert, den zweiten ATX-CPU-Vierpol-Stecker zu nutzen?
« Letzte Änderung: 29.Juni 2020, 17:56:57 von KI-Guardiola »
Gespeichert

White

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #6532 am: 29.Juni 2020, 18:30:02 »

Sobald das Mainboard nen Anschluss dafür hat.
Gespeichert

KI-Guardiola

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #6533 am: 29.Juni 2020, 18:48:36 »

Sobald das Mainboard nen Anschluss dafür hat.

Hm, hatte mein altes eigentlich auch... 2x4 polig für die CPU. Aber ich hatte es ehrlich gesagt nicht benutzt. Schadens kanns ja nicht, denke ich...
Gespeichert

White

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #6534 am: 29.Juni 2020, 18:51:33 »

Eben, es schadet nicht und in den wenigsten Fällen wird es gebraucht werden. Aber falls doch ist der Strom da.
Gespeichert

KI-Guardiola

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #6535 am: 30.Juni 2020, 08:53:21 »

Merci.

Hat jemand einen Einsteiger-Guide zum Thema PPT? Im Bios ist ein Eintrag, der steht auf "Auto". Ganz so einfach, wie die TDP einzugeben, ist es wohl nicht. Kann gar nicht sein. :D

Als Alternative hätte der Ryzen Master von Softwareseite aus noch den Eco-Modus anzubieten -- ein einziger Button genügt?
« Letzte Änderung: 30.Juni 2020, 08:59:26 von KI-Guardiola »
Gespeichert

karenin

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #6536 am: 01.Juli 2020, 09:40:49 »

So richtig reingelesen hab ich mich bei diesem Eco Mode nicht. So wie ichs verstanden hab, ist das quasi ne Automatische PPT Begrenzung, die einfach ne TDP Stufe runterstellt. Nix anderes was man im Bios machen würde.

Ansonsten PPT: Deine anvisierte TDP x 1,35 = PPT (was du dann im Bios einstellst). EDC und TDC musste eigentlich nicht anfassen, das sind ebenso Grenzen die die CPU nicht überschreiten darf, allerdings auf Stromstärken bezogen. Damit kann man für gewisse Lasten die eher Current abhängig sind (zb AVX2 soweit ich weiß) sowas wie einen eigenen Multiplier definieren. Analog zu Intels AVX Takt quasi. Das zu tweaken ist eigentlich relativ einfach, man braucht nur den Ryzen Master und stellt während CB läuft das soweit hoch/runter bis es keine 100% mehr anzeigt sondern idealerweise konstant 99%. Aber ist wie gesagt ziemlich nutzlos

In deinem Fall, sagen wir du willst die CPU auf TDP 45 laufen lassen, stellst du das PPT im Bios auf 61. CPU Spannung dabei aber auf Auto lassen (am vSOC kannste rumspielen), sonst reportet das Mainboard mist und hebelt das ganze aus*. Dann kannste auch mal 5 hoch und runter und schaust was bei den CB Scores so rauskommt. Und ob die Max Temp dem entspricht was du willst. Wenn man das System dahinter verstanden hat, ist es wirklich extrem einfach und angenehm damit rumzuspielen.

*Ein Nachteil von dem ganzen ist nämlich, das die CPU auf Sensoren des Boards angewiesen ist. Nachteil, weil es einige Hersteller gab die sich das zunutze gemacht haben, in den ersten Bios Versionen hatte dann der eine mehr Leistung mit ein und derselben CPU. Das allerdings bei deutlich höherer Energieabgabe, was beim Powerreporting dann aber "verdeckt" wurde = Hohe Temps, TDP Angabe, die man bei AMD ja eigentlich exklusiv nur für den Kühlerkauf benutzt (und um die "Klasse" zu erkennen), war damit auch nutzlos etc. HWInfo hat inzwischen ne Anzeige dafür und AMD die Hersteller gerüffelt. Welche das waren kann ich übrigens nicht sagen, Asus war es überraschenderweise aber nicht, zumindest mein Board hat mit allen Bios Versionen die für den 3000er freigegeben sind richtig reportet.
Gespeichert

KI-Guardiola

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #6537 am: 01.Juli 2020, 14:23:49 »

Ansonsten PPT: Deine anvisierte TDP x 1,35 = PPT (was du dann im Bios einstellst).

In deinem Fall, sagen wir du willst die CPU auf TDP 45 laufen lassen, stellst du das PPT im Bios auf 61.

Bei mir ist im Bios die Option Package Power Limit (PPT), aber die Einheit in eckigen Klammern ist Watt, also [W]. Gebe ich dann direkt die 45 Watt ein statt die 61?
Gespeichert

karenin

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #6538 am: 01.Juli 2020, 18:50:32 »

Wenn da steht, dass du dort das PPT definierst, würd ich schon auch das PPT eintragen :D

Außer du willst die CPU auf 34w TDP laufen lassen, dann sind die 45w richtig eingetragen.

Die Angabe TDP bezieht sich rein darauf welche Klasse die CPU hat und hilft bei der Auswahl vom Kühler. Für alles andere interne (Berechnung boost etc pp) gibts diese Angabe nichtmal und die CPU kennt die auch nicht. Wir nutzen die im Prinzip als "Erkennungsmarke" um klassifizieren zu können was wir mit diesem und jenem eingestellten PPT (das ist wiederrum eine Angabe die die CPU kennt und 1:1 umsetzen kann) überhaupt erreichen wollen. Sowas wie ne Hilfsvariable.

PPT wird soweit ich weiß auch in Watt definiert.
Gespeichert

KI-Guardiola

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #6539 am: 01.Juli 2020, 19:19:17 »

Wenn da steht, dass du dort das PPT definierst, würd ich schon auch das PPT eintragen :D

Außer du willst die CPU auf 34w TDP laufen lassen, dann sind die 45w richtig eingetragen.

Ok, werde es dann jetzt mit der 61 probieren.

--- Restpost reserviert ---

So.

Wenn ich die 61 eintrage, habe ich von den Temps etc. bei Prime keinen nennenswerten Unterschied. Auch zeit mir der Ryzen Master an, dass ich die PPT auf 61W gestellt habe (Auto sind 88W, siehe unten).





Temperatur und Verbrauch also quasi gleich, nur die Auslastung der PPT hat sich verändert von knapp 70 auf knapp 100%.


« Letzte Änderung: 01.Juli 2020, 19:33:30 von KI-Guardiola »
Gespeichert