MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Computer-Experte gesucht  (Gelesen 427409 mal)

Alcatraz

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #4720 am: 20.Januar 2018, 17:37:17 »

selbst die 1060 ist noch sehr powervoll. da läuft zur Zrit fast jedes Spiel auf höchsten Einstellungen
Gespeichert
Alfredo Di Stefano: "Aberdeen have what money can't buy - a soul, a team spirit built in a family tradition"

John Toshack: "The most important relationship at a football club is not between the manager and the chairman, but the players and the fans”

Liverpool - Aston Villa - Aberdeen

Strickus

  • Profi
  • ****
  • Online Online
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #4721 am: 20.Januar 2018, 18:06:22 »

Wenn du eh nur den FM zockst kannst du auch auf eine 1050 TI downgraden.
Das würde so um die 150 € Ersparnis bringen.
Gespeichert

kn0xv1lle

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #4722 am: 20.Januar 2018, 22:07:19 »

Möchtest du großartig übertakten ? Sonst wäre beim Mainboard und Ram definitiv noch einspar potenzial. Ansonsten wie gesagt wenn du eh nur FM zockst ist eine 1070 deutlich überpowered. Da macht es dann auch eine Grafikkarte für 200-300€ mit der man sicherlich auch noch neuere Spiele spielen kann.(Wenn man jetzt kein Grafik freak ist)
Btw. die Jahreszahl ist dabei auch eher unwichtig. Mein PC hat jetzt 9 Jahre auf den Buckel und immer noch einen altehrwürdigen q9550 drinnen. Damit kann man immernoch so gut wie alles Spielen. Aber einen neuen Rechner werde ich diese Jahr dann wohl auch mal angehen.
Gespeichert

Leland Gaunt

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #4723 am: 20.Januar 2018, 22:34:49 »

Schon mal danke an die Runde.

Sagen wir mal so, ich möchte, dass alles möglichst flott läuft.
Der Rechner ist ja eher auch sowas wie ein Wunschkonzert.
Wenn ab einem gewissen Preissprung die Leistungssteigerung nur noch marginal ist, dann würde ich ihn lassen.
Gespeichert
[FM18] Der ewige Gaunt in der ewigen Stadt



Immer schön GErade bleiben!

Silvereye

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #4724 am: 20.Januar 2018, 23:15:34 »

Schon mal an nen AMD System gedacht? Vor allem da ja die Ryzen 2 jetzt vor der Tür stehen. (April wenn ich grad nicht irre)
Gespeichert

Signor Rossi

  • Researcher
  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #4725 am: 21.Januar 2018, 02:40:54 »

Ich stell dir die Tage mal was zusammen ;)
Gespeichert

White

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #4726 am: 21.Januar 2018, 03:19:51 »

Ich bastele gleich mal daran herum. Brauchst du nen Kartenleser? Obwohl 6 €, drauf geschissen bei dem Gesamtpreis.
Win 10 für 5 Euro bei Ebay holen.
Ein Gehäuse brauchst du auch noch.
Wenn du wirklich nur FM spielst tut es auch ne 1060, aktuelle Blockbustertitel macht die auch noch in ausreichend guter Qualität mit, in 1-2 Jahren könnte es aber anders aussehen. Ne 1050Ti zum richtig sparen...
Brauchst du die externe Festplatte in der Zusammenstellung?
Soll übertaktet werden?
Ich bastele dann gleich auch mal und werde die Varianten dann hier posten.


Edit: Ich hatte drei wunderschöne Zusammenstellungen und hab versehentlich das Fenster vorm Posten geschlossen. Ich will ins Bett, daher nur kurze Infos:
-Luxus-FM Rechner mit Option auf andere Spiele in recht hoher Qualität ca. 1500 Euro
-Etwas weniger Luxus und besseres Preis-/Leistungsverhältnis FM Rechner mit Option auf andere Spiele in recht hoher Qualität ca. 1400 Euro; Entspricht etwa meinem Rechner
-Immer noch ziemlich High-End FM Rechner mit Option auf andere Spiele in annehmbarer Qualität ca. 950 Euro
Zu den anderen Systemen wurde vom 8- auf nen 6-Kerner reduziert, könnte für den FM sogar besser sein... Außerdem die Kapazität der HDD und SSD jeweils halbiert und von ner 1060 auf ne 1050 Ti runter. Ich denke für deine Bedürfnisse würdest du mit diesem System durchaus glücklich werden...
Den Link habe ich zum Glück noch: https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/9945df221bfbffb4bf800f4b4de3d80d5586bc67641d482a45f
Man könnte mit ner Reduzierung von 16 auf 8 GB RAM nochmal etwa 90 Euro sparen, für den FM reicht das dann auch noch allemal...
CPU könnte man auch vom 1600X auf nen 1600 und statt nem extra Kühler den Boxed nehmen. Voila, wieder 75 Euro gespart. Aber man kann natürlich auch alles wegreduzieren, bis man ein leeres Gehäuse hat ;)
« Letzte Änderung: 21.Januar 2018, 05:18:50 von White »
Gespeichert
fmfaces-Situation

fmfaces.net ist auf eure Unterstützung angewiesen. Spendet, um das Angebot weiter kostenlos zu halten. Oder geht auf die Seite und klickt die Werbung, ist auch top

KI-Guardiola

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #4727 am: 21.Januar 2018, 06:18:27 »

Ich hab ne 1050ti und spiele nicht nur den FM (den aktuell eigentlich fast gar nicht).  ;D Die 1060 ist trotzdem um einiges flotter. Krass, wie die Preise noch weiter angezogen sind. Ich hatte mir die Karte geholt, um meine alte Kiste noch mal Dishonored2-tauglich zu machen vor gerade mal ein paar Wochen (White erinnert sich sicherlich auch mit der Anfrage wegen DDR3-Riegeln). Da waren das 140 Euro -- und die Preise waren schon gestiegen von ca. 130 Euro. Aktuell gibts 1050-Modelle, die kosten fast 200. Bei der 1070er wirds dann mal richtig happig. Das sind Steigerungen von  bis zu ca 30-40% in kürzester Zeit.

Scheint Artikel drüber zu geben, die das ähnlich einschätzen. Aber kann man halt nix machen, wenn man aktuell einkaufen will. http://www.pcgamer.com/its-a-terrible-time-to-buy-a-graphics-card/ http://www.chip.de/news/Preiskatastrophe-bei-Grafikkarten-Nur-noch-ein-Modell-ist-empfehlenswert_132043803.html Die Frage ist halt nur, wie lange hält das vor, bzw. ist da ein Ende abzusehen. Das steht jedenfalls in keinerlei Verhältnis mehr... wow. Vor allem, wenn man bedenkt, dass die Karten bald 2 jahre aufm Buckel haben. RAM-Preise kommen dann noch dazu. 16GB Ram konnte man sich schon mal vor 5, 6, 7 Jahren für unter 100 Euro eintüten. Selbst wenn das historische Tiefpreise waren, bizarre Entwicklung.

Hat eigentlich Win7 mittlerweile auch einen Meltdown/Spectre-Patch? Wie sieht das eigentlich wirklich mit realem Performanceverlust aus?
« Letzte Änderung: 21.Januar 2018, 08:01:40 von KI-Guardiola »
Gespeichert

White

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #4728 am: 21.Januar 2018, 11:17:21 »

Nun, mit dem RAM ist halt auch ein Problem, dass der Preis hier ja vom Markt abhängt, genau wie beim Flash-Speicher von SSDs. Solange jeder alle 3 Monate ein neues Smartphone braucht wird da nix billiger. Der DDR4-Preis zumindest ist aber zumindest seit Monaten, ich möchte fast schon von Jahren sprechen, ziemlich stabil. Aber ja, es gab eine Zeit, da war RAM extrem günstig. Das wurde damals aber schon recht fix wieder teurer, wenn ich mich nicht ganz irre ist da ne komplette Fabrik in ner Katastrophe verloren gegangen. So sagte man ;)
Die Grafikkarten werden nocht günstiger, solange Cryptowährungen boomen. Die zahlen sich nach ein paar Monaten halt quasi selbst ab. Ich will seit nem Jahr upgraden, und es war mir vor nem Jahr schon zu teuer. Meine Karte werkelt jetzt, bis sie explodiert.
« Letzte Änderung: 21.Januar 2018, 11:19:39 von White »
Gespeichert
fmfaces-Situation

fmfaces.net ist auf eure Unterstützung angewiesen. Spendet, um das Angebot weiter kostenlos zu halten. Oder geht auf die Seite und klickt die Werbung, ist auch top

Silvereye

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #4729 am: 21.Januar 2018, 17:29:27 »

Ich würde bei White´s System statt dem Ryzen 5, einen Ryzen 7 1700 nehmen.
Bei dem budget würde ich nicht auf biegen und brechen sparmodus einschalten. Auf der gegenseite hat er beim Ryzen 7 wahrscheinlich länger was.

Beim RAM auch definitv nicht weniger als die 16 GB. (selbst 32 lohnen sich heutzutage)

Und Ram war vor Jahren viel zu günstig. Da wurden einige Firmen Pleite(und/oder stiegen aus dem markt aus) von den viel zu niedrigen preisen. Mag einem Teuer vorkommen, aber bis auf RAM mit hohen Takt und niedrigem CL sind die Rampreise mehr als in ordnung.

Auch die m2 SSD draussen lassen. Da hatte Leland Gaunt schon das richtige bei sich dabei mit der MX500.

Netzteil eventuell ne Ecke grösser (450-500) um sich die Option offen zu halten später auf ne leistungsstärkere Graka umzusteigen. 400 (vorallem beim Ryzen) sind da schon etwas sehr eng bemessen.

Sollte der Kauf des Rechners aber noch auf sichw arten lassen, lohnt sichs wie gesagt auf April zu warten und dann erst System neu zusammenstellen lassen. Bis dahin ändern sich ja Preise sowieso und die neuen Ryzen könnte man dann ins Auge fassen.

Sollte der kauf jetzt vor der Tür stehen dann das von White mit den änderungen von mir.


Zum Thema Grakapreise: Miningboom halt. Solange der anhält, solange werden auch die Grakapreise oben bleiben. deswegen ist ne 1050ti P/L momentan das beste.

Wenn einem hingegen das Geld egal ist und man sagt soviel "sparen" will ich garnicht kann man auch gerne zur 1060 oder 1070 greifen. Steht zwar in keinem guten P/L verhältnis, aber auf der gegenseite hat man dann länger Ruhe mit dem Auf-/Nachrüsten.
« Letzte Änderung: 21.Januar 2018, 17:45:25 von Silvereye »
Gespeichert

White

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #4730 am: 21.Januar 2018, 18:08:23 »

Einspruch: die m2 ist gerade nen Euro teurer als die 2,5", warum also nicht die m2 nehmen? Mit dem 1700 haste recht, der ist in den anderen Systemen vorgesehen gewesen, in der Luxusausführung gar 1700X. Aber gerade beim FM bin ich mir nicht sicher, ob der 1600X nicht schneller ist weil man den 2-300 MHz höher takten kann im als nen 1700. 1060 war in den beiden anderen beiden Konfigurationen auch vorgesehen, denke 1070 braucht er einfach nicht. Dann lieber in 2 Jahren für 200 Euro, wenn die Preise wieder normal sind dann ne aktuelle Midrange Karte nachrüsten.
Gespeichert
fmfaces-Situation

fmfaces.net ist auf eure Unterstützung angewiesen. Spendet, um das Angebot weiter kostenlos zu halten. Oder geht auf die Seite und klickt die Werbung, ist auch top

Silvereye

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #4731 am: 21.Januar 2018, 19:26:32 »

Du weisst aber schon, dass die MX500 sowieso besser ist als die 300er Serie?
Und dass m2 für normale nutzer keinerlei Vorteil bringt führ ich jetzt nicht nochmal aus. Zudem ist der zugriff auf die Platte einfacher wenn gewechselt wird oder warum auch immer man an die SSD ran muss. beim m2 ist es in den allermeisten fällen so, dass sie direkt hinter der Graka steckt. (Und dadurch auch wärmer wird)

Weiss nicht woher du die Werte hast, dass der 1600 sich 2-300 mhz höher übertakten ließe. 3,8 is in der Regel bei beiden drin und oft der Sweetspot. Und bis zu 4 Ghz liegt dann daran ob man glück in der Chiplotterie hat um ihn mit vernünftigen Volt laufen zu lassen.
Der einzige Unterschied ist, dass man die 3,8 meist bei etwas weniger Volt beim 1600 kriegt.
Aber über die paar Euro Stromverbrauch unterschied brauchen wir nicht wirklich reden oder?

1070 ist Midrange. Auch in 2 Jahren wirste für vernünftige Midrange karten um die 400 aufn Tisch legen müssen. Ist hier eh nur mit dazu gedacht, sofern er sein Budget weiter ausreizen will und auch nen Mehrwert haben möchte den er spürt, auch wenn wie gesagt das P/L verhältnis an sich kein gutes ist. Aber das ist, je weiter man ans obere Ende der Skala kommt, sowieso immer der Fall.
Man muss ja nicht immer das beste P/L kaufen. Man kann durchaus auch mal in schlechteres P/L investieren und hat dann erstmal länger Ruhe  ;)

Und rein für FM braucht er sicher keine 1070, das ist richtig. Aber wenn er abseits dessen aktuelle Spiele mit hohen Einstellungen spielen will, macht es Sinn.
Ja, er sagt das er zu 99% nur FM spielt. Aber wer weiss was nächsten monat ist oder in halbem Jahr? Vllt. hat er dann Lust auf nen bestimmtes neu rausgekommenes Spiel und möchte dann mit wenigstens hohen Einstellungen Spielen.
Ist halt nur ne Option. Muss er am Ende entscheiden.
« Letzte Änderung: 21.Januar 2018, 19:30:15 von Silvereye »
Gespeichert

White

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #4732 am: 22.Januar 2018, 01:41:33 »

Mir ist einfach nicht aufgefallen, dass es ne MX500 war, ich hab nur das Bild gesehen und direkt MX300 angenommen, da man die in fast jeder Zusammenstellung sieht. In meinen "besseren" Zusammenstellungen war ne Evo 960. Aber ne 500 GB MX500, da kannste eigentlich auch nix sagen zu dem Preis.
Gespeichert
fmfaces-Situation

fmfaces.net ist auf eure Unterstützung angewiesen. Spendet, um das Angebot weiter kostenlos zu halten. Oder geht auf die Seite und klickt die Werbung, ist auch top

KI-Guardiola

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #4733 am: 22.Januar 2018, 06:48:58 »

Bei der 1050er ti würde ich noch beachten: Die kann zwar mehr als FM, tatsächlich kann man mit der alle aktuellen Spiele spielen in hohen/mittleren Detailstufen. Über Full-HD-Auflösungen (1080p) empfiehlt die aber niemand mehr, die Reserven sind ja eh nicht riesig. Da geht die Puste aus, der Bildschirm stand noch nicht zur Debatte. Wenn man warten kann, macht man aber wohl nix grundverkehrt, anscheinend. Hatte die Preise gar nicht beobachtet, bis ich Whites Wow-Link gesehen hatte. 

Es gibt internationale Artikel, die sagen, Fertig-PCs von Großanbietern können je nach Region und Anbieter wegen der Speicher- und Grafikkartenpreise mittlerweile günstiger kommen als vergleichbare Eigenbau-PCs. Selbst wenn das nicht überall so sein sollte: Auch das ist ja mal völlig neu. https://www.forbes.com/sites/jasonevangelho/2018/01/16/building-a-gaming-pc-in-the-age-of-crypto-mining-just-buy-one-instead/#2032a1ab485d
« Letzte Änderung: 22.Januar 2018, 08:15:28 von KI-Guardiola »
Gespeichert

Signor Rossi

  • Researcher
  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #4734 am: 22.Januar 2018, 12:31:18 »

Mein Vorschlag:

MB ASUS ROG Strix X370-F Gaming (90MB0UI0-M0EAY0)
CPU AMD Ryzen 7 1700X, 8x 3.40GHz, boxed ohne Kühler (YD170XBCAEWOF)
CPU-Kühler Arctic Freezer 33 (ACFRE00028A)
RAM G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL16-18-18-38 (F4-3000C16D-16GISB)
GPU Gigabyte GeForce GTX 1050 Ti Windforce OC 4G, 4GB GDDR5, DVI, 3x HDMI, DisplayPort (GV-N105TWF2OC-4GD)
SSD Samsung SSD 850 EVO 500GB, SATA (MZ-75E500B)
HDD Seagate BarraCuda Compute 3TB, 3.5", 64MB, SATA 6Gb/s (ST3000DM008)
Netzteil be quiet! Straight Power 10 500W ATX 2.4 (E10-500W/BN231)
Gehäuse Nanoxia CoolForce 1 Basic schwarz, schallgedämmt (NXCF1B)
Lüfter für das Gehäuse:
1x be quiet! Pure Wings 2, 120mm PWM (BL039)
2x be quiet! Pure Wings 2, 140mm PWM (BL040)

Kostenpunkt: ca. 1233,- € beim Mindfactory zzgl. Zusammenbau 100,- €

Anmerkungen:
  • Warum Ryzen? Wegen der kritischen CPU-Sicherheitslücke "Meltdown". Ryzen ist davon nicht betroffen, während Intel CPUs Leistung verlieren.
  • Den 1700x habe ich genommen, weil ich nicht weiß, ob Leland Gaunt selber übertakten kann oder will.
  • Wenn warten möglich ist, würde ich aber auf den Ryzen Refresh warten, die CPUs kommen jetzt sehr bald.
  • CPU-Kühler: reicht voll aus. Es gibt aber auch edlere und bessere Kühler.
  • Warum dieses Mainboard? Weil es einen internen USB 3.1-Anschluß hat, ebenso wie das Gehäuse, man ist also auch anschlußmäßig auf dem neuesten Stand. Und es gibt 25,- € Cashback: https://www.mindfactory.de/Highlights/ASUS_Winter_Deals#Mainboards Wenn auf das Refresh gewartet wird, gibt es auch wieder neue Mainboards.
  • Das RAM wird man wahrscheinlich selber übertakten müssen, sollte aber nicht mehr als ein paar Klicks im Bios sein.
  • GPU: zwei Lüfter, semi-passiv Modus im Desktop-Modus, reicht für FullHD.
  • Ich habe mich gegen M.2 entschieden (Silbvereye hat geschrieben warum) und dafür lieber Samsung genommen, die haben bei mir noch nie Probleme gemacht.
  • Ob eine HDD überhaupt notwendig ist muss Leland Gaunt entscheiden, auf eine 500GB SSD bekommt man schon viel drauf.
  • Netzteil: hier kommt auch sehr bald eine Neuauflage, falls auf Ryzen Refresh gewartet wird, dann direkt die Neuauflage nehmen.
  • Case: schallgedämmt, Lüftersteuerung, Staubfilter.
  • Lüfter: 2 große rein, 1 kleiner raus, das schafft Überdruck im Gehäuse, der Staub bleibt draußen.

Man könnte auch überlegen, ob man nicht ein schickes mini-ITX System mit Ryzen macht:

MB: https://geizhals.de/asus-rog-strix-b350-i-gaming-90mb0vd0-m0eay0-a1716863.html

Gehäuse zum Beispiel:
https://geizhals.de/jonsbo-vr1-jb-vr1-s-a1498632.html?hloc=de
Rest wie oben.

Oder das hier:
https://www.mindfactory.de/product_info.php/Phanteks-Enthoo-Evolv-Shift-mit-Sichtfenster-Mini-ITX-ohne-Netzteil-sch_1196162.html
mit dem Netzteil: https://www.mindfactory.de/product_info.php/500-Watt-Silverstone-Strider-Series-Modular-80--Gold_1113241.html
und diesem CPU-Kühler: https://www.mindfactory.de/product_info.php/Noctua-NH-L12S-Topblow-Kuehler_1200513.html
Rest wie oben.

-----

Fertig-PCs? Nein danke! Bin ich absolut dagegen, weil da oftmals Mist eingebaut wird: blöde oder billigste MBs, Schrottnetzteile, lahmes RAM, laute CPU-Kühler, billigste GPUs, verbastelte Gehäuse. Und meistens sind die Dinger auch völlig überteuert, zudem werden steigende Hardwarepreise auch an die Kunden weitergereicht.
« Letzte Änderung: 22.Januar 2018, 12:38:28 von Signor Rossi »
Gespeichert

Silvereye

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #4735 am: 22.Januar 2018, 13:35:14 »

Naja White, ich hab da eher nen Deja-Vu was deine Zusammenstellungen betrifft. Sehr halbgar bisher immer, doch leider ist es kein Rinderfilet.

@Rossi: sehr schöne Zusammenstellung.

Andere Gehäuseoption vllt: Nanoxia Deep Silence 3 schwarz, schallgedämmt
Hier sind bereits vorne 2 Lüfter verbaut und hinten einer. Preislich würde man halt erstmal die 3 Silentwings sparen (ca. 26 Euro).


Andernfalls würde ich bei deinem aber die Silentwings nehmen. Macht geräuschtechnisch schon nen Unterschied, aber sind halt um einiges teurer.
2x be quiet! Silent Wings 3 PWM, 140mm
1x be quiet! Silent Wings 3 PWM, 120mm
Würde bislang aber ja noch problemlos ins Budget passen.

Und sofern er halt doch mal übertakten will eventuell wenigstens nen
EKL Alpenföhn Ben Nevis

Besser als der Arctic.
Schwergewichte wie den Macho lass ich mal aussen vor. Denke nicht dass ers dann übertreiben will mitm OC.  :D
« Letzte Änderung: 22.Januar 2018, 14:28:15 von Silvereye »
Gespeichert

Silvereye

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #4736 am: 22.Januar 2018, 14:20:46 »

Fertig-PCs? Nein danke! Bin ich absolut dagegen, weil da oftmals Mist eingebaut wird: blöde oder billigste MBs, Schrottnetzteile, lahmes RAM, laute CPU-Kühler, billigste GPUs, verbastelte Gehäuse. Und meistens sind die Dinger auch völlig überteuert, zudem werden steigende Hardwarepreise auch an die Kunden weitergereicht.
Genau das.
Wer glaubt dass die ihre Fertig-PC´s verschenken bzw. unter Wert verkaufen ist sehr naiv. Selbstverständlich lassen die sich Zusammenstellung und Zusammenbau bezahlen und klatschen noch mal Gewinn oben drauf.

Hab übrigens aus dem Link von Guardiola mal den 2. Rechner selbst zusammengestellt. Und überaschung: ich bin deutlich günstiger als der Typ der den Artikel geschrieben hat. Ich komm auf etwa den selben Preis wie der "Fertig" Rechner. Und das nur weil (wie angesprochen) die Graka vom Preis zu hoch ist. Beim normalpreis würd ich rund 200 Euro günstiger als der Fertigrechner sein. Und zudem weiss ich was drin ist ;)
« Letzte Änderung: 22.Januar 2018, 14:27:25 von Silvereye »
Gespeichert

brandgefährlich

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #4737 am: 22.Januar 2018, 14:28:42 »

Fertig-PCs? Nein danke! Bin ich absolut dagegen, weil da oftmals Mist eingebaut wird: blöde oder billigste MBs, Schrottnetzteile, lahmes RAM, laute CPU-Kühler, billigste GPUs, verbastelte Gehäuse. Und meistens sind die Dinger auch völlig überteuert, zudem werden steigende Hardwarepreise auch an die Kunden weitergereicht.
Genau das.
Wer glaubt dass die ihre Fertig-PC´s verschenken bzw. unter Wert verkaufen ist sehr naiv. Selbstverständlich lassen die sich Zusammenstellung und Zusammenbau bezahlen und klatschen noch mal Gewinn oben drauf.

Hab übrigens aus dem Link von Guardiola mal den 2. Rechner selbst zusammengestellt. Und überaschung: ich bin deutlich günstiger als der Typ der den Artikel geschrieben hat. Ich komm auf etwa den selben Preis wie der "Fertig" Rechner. Und das nur weil (wie angesprochen) die Graka vom Preis zu hoch ist. Beim normalpreis würd ich rund 200 Euro günstiger als der Fertigrechner sein. Und zudem weiss ich was drin ist ;)

Soll ja auch Menschen geben, die keine Ahnung von PC-Technik haben.

Ein PKW im Eigenbau ist auch günstiger, als einer aus der Fabrik.
Gespeichert

Silvereye

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #4738 am: 22.Januar 2018, 14:40:05 »

Soll ja auch Menschen geben, die keine Ahnung von PC-Technik haben.

Ein PKW im Eigenbau ist auch günstiger, als einer aus der Fabrik.
Dagegen sagt ja keiner was. Die Mehrzahl der PC besitzer sind sogar genau diejenigen wo es einfach laufen muss wenn man einschaltknopf drückt.
Aber darum gings dabei garnicht. Sofern man die Möglichkeit hat und sich damit auseinandersetzen will ist selbstbau bzw. selbst zusammengestellt FertigPC´s immer vorzuziehen. Nur darum gings :)

Und nen Rechner selber zusammenbauen ist alles andere als schwer. Nen PKW selber bauen ist da schon nen anderes Kaliber. (Immer diese unpassenden Autovergleiche)
Gespeichert

brandgefährlich

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #4739 am: 22.Januar 2018, 16:05:50 »

[quote author=Silvereye link=topic=12918.msg911248#msg911248 date=1516628405
Und nen Rechner selber zusammenbauen ist alles andere als schwer. Nen PKW selber bauen ist da schon nen anderes Kaliber. (Immer diese unpassenden Autovergleiche)
[/quote]

Mit der nötigen Kenntnis und Hilfsmitteln nicht.
Genau wie beim PC-Schrauben. Wenn ich davon keine Ahnung habe oder mir Hilfe besorge, wird es auch nichts.
Gespeichert