MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Computer-Experte gesucht  (Gelesen 427403 mal)

White

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #4740 am: 22.Januar 2018, 16:23:52 »

Der Aufwand an Arbeitszeit zwischen PC und Auto steht halt in keinem Verhältnis :D
Gespeichert
fmfaces-Situation

fmfaces.net ist auf eure Unterstützung angewiesen. Spendet, um das Angebot weiter kostenlos zu halten. Oder geht auf die Seite und klickt die Werbung, ist auch top

Chris_2010

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #4741 am: 22.Januar 2018, 19:43:50 »

Kennt sich jemand hier ein bisschen mit vr aus?Wollte bei x rebirth vr es irgendwie hinkriegen, ein Avatar oder "body" in den leeren Cockpit Sessel zu implantieren.Aber irgendwie blick ich da mit Google Hilfe nicht durch.Scheint möglich zu sein, oder vlt. nur für diesen vr Chat.Ob man den Avatar auch ins Spiel implentieren kann, würde mich interessieren.Und wenn ja, wie?Bisher hab ich nur komplizierte nichtsagende Anleitungen auf Englisch gefunden.Nutze die Oculus Rift plus Touch.
Gespeichert

Leland Gaunt

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #4742 am: 22.Januar 2018, 20:02:16 »

Noch mal ein großes Danke an Silvereye, White und Signor Rossi für eure Mühen!
Interessant eure Diskussionen zu verfolgen, auch wenn ich nur knapp die Hälfte davon verstehe.
Im April kommt technisch was neues auf den Markt bzw. die Preise für etabliertes Material sinken?
Wäre eine Überlegung wert, dann zu warten, da die Zeit nicht drängt.
Nur wenn's dann mal in den Fingern juckt :D

Bzgl. der Grafikkarte, die muss wie gesagt nicht High End sein, soll aber schon ordentlich sein.
Übertakten klingt immer knorke, selber müsste ich aber auch hier erst um ein "how to" fragen, bzw. mich einlesen meinen aktuellen (Fertig)rechner habe ich damals direkt übertaktet bestellt und den neuen Rechner will ich nicht gleich beerdigen müssen.
Ist auch kein Muss, soll aber halt flott sein.
Gespeichert
[FM18] Der ewige Gaunt in der ewigen Stadt



Immer schön GErade bleiben!

Shels

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #4743 am: 22.Januar 2018, 20:31:48 »

Frage an die Experten hier. Glaubt ihr die Preise speziell für RAM werden in absehbarer Zeit wieder sinken?
Gespeichert

White

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #4744 am: 22.Januar 2018, 20:46:52 »

Nö, gerade für RAM nicht. Jedenfalls nicht, solang 50% der Bevölkerung jedes Jahr ein neues Smartphone kaufen ^^
Gespeichert
fmfaces-Situation

fmfaces.net ist auf eure Unterstützung angewiesen. Spendet, um das Angebot weiter kostenlos zu halten. Oder geht auf die Seite und klickt die Werbung, ist auch top

KI-Guardiola

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #4745 am: 22.Januar 2018, 22:23:17 »

Gefühlt ist es derzeit einfach sehr heftig, dass alle Rechner zwar die 1000-Euro-Grenze angehen/knacken können, aber nur die im Prinzip abgspeckte 1050ti drinsteckt (teilweise sogar auf Gaming-Crossfire-Boards). Das sind so die Zusammenstellungen, die man oft in Fertigrechnern hatte, eigentlich: Alles vom Feinsten, aber die Grafikkarte reizt das System nicht im Ansatz aus /passt eigentlich nicht. Aber die Preise hatten wir ja, fast alle Grafikkarten kosten mindestens 50% mehr, als eigentlich Leistung in ihnen steckt, und die Chip empfiehlt selbst nur noch die 1060/3GB. Ist aber auch eine Sache der Priorität. Auf Spieleseiten kriegt man Rechner empfohlen, die einen Bruchteil kosten, aber mindestens die gleiche 3D-Leistung haben. In allen Rechnern dieser Preiskategorie steckt auch mindestens eine GTX 1060, und der Unterschied ist ziemlich groß. In Rechnern ein Stück über 1000 eigentlich schon eine 1070er. Ist halt immer so eine Sache, ich orientiere mich meist daran, weil Spiele im Schnitt das sind, für was mein Hof- und Wiesenrechner dann mal zumindest ein bisschen Leistung braucht. Der FM ist eher Prozessor-intensiv. Wobei sich das natürlich eher in verlängerten Berechnungszeiten bemerkbar macht, nicht in ruckeliger Grafik.  ;D Persönlich würde ich mir für den FM wahrscheinlich aber generell keinen 1000-Euro-Rechner kaufen, von daher spielt wahrscheinlich nur mein Maßstab verrückt.  :)

Wo wir bei dieser ganzen Meltdown-Geschichte sind:  Endlich was zum Thema Spectre/Meltdown und älteren Systemen gefunden. Konkret: Sandy Bridge und Windows 7. Genau darauf sitze ich.

https://www.computerbase.de/2018-01/meltdown-spectre-amd-intel-benchmarks/#diagramm-assassins-creed-origins-1920-1080-intel-core-i5-2500k 

Wenn ich das richtig sehe, wäre Windows 10 unumgänglich, um nicht noch mehr Leistung  zu verlieren... Ich habe mein System zuletzt Anfang Januar durch die Update-Schleuse geschickt. Ist es eigentlich wirklich so, dass Spiele unter Win10 mittlerweile teilweise so viel schneller laufen wie hier dargestellt? Aufgeschlüsselt (3 Spiele gebencht) liegt das hier an Star Wars Battlefront.
« Letzte Änderung: 22.Januar 2018, 23:20:08 von KI-Guardiola »
Gespeichert

White

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #4746 am: 22.Januar 2018, 22:50:31 »

Nochmalzu meiner Zusammenstellung: Die SSD hab ich wie gesagt verpeilt, der R5 1600X war volle Absicht, da wir wie gesagt von einem FM Rechner reden und der von Haus aus schon 300 MHz höher im Turbo taktet als der 1700. Und mit dem 1700 wird bei 3,9-4 GHz Schluß sein, beim 1600X hat jeder den ich kenne, der einen besitzt ihn auf 4,2 GHz gebracht. Das kann nicht nur CPU Lotterieglück sein. Und ich denke nicht, dass der FM mit 8 Kernen / 16 Threads arbeitet oder das in den kommenden Jahren machen wird.
Daher ist höherer Single Core Takt definitiv wünschenswert. Beim Board gilt das was KI-Guardiola sagte. In meinen teuereren Zusammenstellungen war übrigens das gleiche drin, was Herr Rossi drin hat. CashBack gibt es nämlich auch auf das günstigere (zwar nur 15 Euro, aber dann ist man bei 70 Euro fürs Board statt bei 117. Zumindest als ich gebastelt hat war das Board bei 143 drin, wenn das auf 125 runter ist jetzt, ists natürlich ne Überlegung.

Ansonsten, da wie gesagt hauptsächlich von einem FM-Rechner geredet wurde die 1050Ti - Sie reicht für die meisten Spiele in FullHD auch einfach aus, wenn man ein bisschen zurück schraubt. Geht es um 3D-Leistung müsste mindestens ne 1060 rein, das ist klar und nicht wegzudiskutieren.

Alles in allem war der Vorschlag sehr gut zusammengestellt (SSD hab ich mich zu geäußert, PSU war auf die 1050Ti ausgelegt, in den anderen Rechnern hatte ich 500W drin). Leute neigen immer noch dazu, Netzteile völlig überzudimensionieren, was halt großer Quatsch ist. 
Gespeichert
fmfaces-Situation

fmfaces.net ist auf eure Unterstützung angewiesen. Spendet, um das Angebot weiter kostenlos zu halten. Oder geht auf die Seite und klickt die Werbung, ist auch top

Signor Rossi

  • Researcher
  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #4747 am: 22.Januar 2018, 23:08:38 »

Auf Spieleseiten kriegt man Rechner empfohlen, die einen Bruchteil kosten, aber mindestens die gleiche 3D-Leistung haben. In allen Rechnern dieser Preiskategorie steckt auch mindestens eine GTX 1060, und der Unterschied ist ziemlich groß. In Rechnern ein Stück über 1000 eigentlich schon eine 1070er.
Hast du dazu mal einen Link? Sind das aktuelle Empfehlungen? Die Grafikkartenpreise sind in den letzten Tagen explodiert: https://www.computerbase.de/2018-01/grafikkarten-preise-mining-januar/

Zitat
Konkret: Sandy Bridge und Windows 7. Genau darauf sitze ich.
Win7 zu benutzen macht imho keinen Sinn mehr, die ganzen "Spionagefunktionen" von Win10 haben mittlerweile auch ihren Weg in Win7/8 gefunden.

In meinen teuereren Zusammenstellungen war übrigens das gleiche drin, was Herr Rossi drin hat.
Ich habe das Board in Verbindung mit dem Case nur wegen des USB3.1 Headers genommen, damit alle modernen Schnittstellen von Anfang an dabei sind und nicht nachgerüstet werden müssen.

Zitat
...PSU war auf die 1050Ti ausgelegt, in den anderen Rechnern hatte ich 500W drin). Leute neigen immer noch dazu, Netzteile völlig überzudimensionieren, was halt großer Quatsch ist.
Im Grunde wären 400W satt und genug, aber ich habe trotzdem ein 500W Netzteil empfohlen, weil es ja immer mal sein kann, dass die GPU gewechselt werden soll, dann ist man auf jeden Fall auf der sicheren Seite, auch bei so Schluckspechten wie der 1080ti oder Vega 56/64.

Bzgl. der Grafikkarte, die muss wie gesagt nicht High End sein, soll aber schon ordentlich sein.

Die große Frage ist: was bedeutet für dich "ordentlich"? In welcher Auflösung wird gezockt? Und geht es wirklich nur um den FM oder soll auch Star Citizen O0 gezockt werden?
« Letzte Änderung: 22.Januar 2018, 23:10:11 von Signor Rossi »
Gespeichert

KI-Guardiola

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #4748 am: 22.Januar 2018, 23:13:46 »

Win7 zu benutzen macht imho keinen Sinn mehr, die ganzen "Spionagefunktionen" von Win10 haben mittlerweile auch ihren Weg in Win7/8 gefunden.

Danke -- werde wohl die Tage upgraden /und wohl auch müssen.  :) Irgendwann wird das Ding eh nicht mehr supportet. Aber einen neuen Rechner zusammenstellen werde ich mir sobald auch wegen den Preisen nicht. Da nehme ich mir lieber noch mal ein Biosupdate und eine Ivy-Bridge-CPU gebraucht...

http://www.pcgameshardware.de/Komplett-PC-Hardware-217554/Specials/Gamer-PC-fuer-Spieler-selbst-zusammenstellen-1028503/3/ Die 1060 gäbe es mit 6GB teilweise noch für um die 300-350 (wenn auch zu teuer), die verzichten bei solchen Empfehlungen dann natürlich auf luxuriösere Ausstattung. Auch Gehäuse und optische Laufwerke sind nicht mit  drin. Das ist dann rein auf 3D-Leistung und Preis/Leistung dahingehend getrimmt. Entsprechend natürlich auch in Foren.  http://www.gamestar.de/xenforo/threads/sammelthread-zum-aufr%C3%BCsten-und-zusammenstellen-von-pcs-nr-iv.447517/  Wie man aber sieht, sind solche Zusammenstellungen natürlich auch immer heiß diskutiert -- die Qual der Wahl.  ;D
« Letzte Änderung: 22.Januar 2018, 23:29:11 von KI-Guardiola »
Gespeichert

Signor Rossi

  • Researcher
  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #4749 am: 22.Januar 2018, 23:28:57 »

Zum ersten link:
R5 1600 vs. R7 1700X, 16GB 2400er vs. 3000er RAM (bei Ryzen ist das wegen der Architektur der CPU durchaus von Belang, bei Intel nicht so sehr), deutlich günstigeres Mainboard, nur 120GB SSD, nur 1TB HDD. Und besonders schlimm: die abgespeckte 1060 mit nur 3GB RAM.

Sicherlich ist eine 1050ti in meinem Vorschlag unterdimensioniert, aber warum sollte man denn mehr GPU-Power kaufen, als wirklich gebraucht wird? Ja, die 8 Kern-CPU braucht er auch nicht unbedingt, allerdings wechselt man den Unterbau nicht so häufig, ich würde mal schätzen, dass der Rechner als solcher 5 Jahre durchhalten kann. Eine neue Grafikkarte ist schnell und einfach eingebaut, das schafft auch ein Laie und im April/Mai soll die neue GPU-Generation von Nvidia erscheinen: Ampere, da würde ich jetzt keine Unsummen (weil die Preise wegen Mining zu hoch sind) mehr für zwei Jahre "alte" Hardware ausgeben. Ehe die Preise bei den neuen Grafikkarten anziehen, muss zuerst getestet werden, ob sie überhaupt zum Mining taugen, ich könnte mir auch vorstellen, dass sie Nvidia da etwas einfallen lässt.

Die Ivy Bridge-CPU wird dir nichts bringen ;)
« Letzte Änderung: 22.Januar 2018, 23:31:09 von Signor Rossi »
Gespeichert

KI-Guardiola

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #4750 am: 22.Januar 2018, 23:42:17 »

Zum ersten link:
R5 1600 vs. R7 1700X, 16GB 2400er vs. 3000er RAM (bei Ryzen ist das wegen der Architektur der CPU durchaus von Belang, bei Intel nicht so sehr), deutlich günstigeres Mainboard, nur 120GB SSD, nur 1TB HDD. Und besonders schlimm: die abgespeckte 1060 mit nur 3GB RAM.

Absolut, ist halt auf 3D-Leistung optimiert. In Spielen wird die Kiste um ein VIelfaches schneller sein -- trotz weniger Anschaffungskosten. Standard-Austattung drumherum halt. Selbst 1TB müsste ich erst mal vollbekommen. Man kanns natürlich leicht. Kommt halt immer drauf an, was der Knackpunkt ist.

Ich wollte das eigentlich nicht kritisieren. Das ist schlüssig durchdacht, mit allen Optionen, Ausstattungen, Überaktungsmöglichkeiten, Extras und Aubaumöglichkeiten. Es ist nur irgendwie seltsam, dass man mittlerweile locker und leicht in diese Preiskategorien kommt oder vorstoßen kann -- obwohl es vorher eher ganz ordentlich ausgestatteten "richtigen" Spielerechnern vorbehalten war. Ich bin da wie gesagt nicht der Maßstab. Das Budget war ja vorgegeben, und mehr kriegt man kaum raus. Für "99% FM" würde ich mir persönlich niemals einen Rechner für 1000 Euro kaufen. Das ist für mich wie die Freundin, die sich für 90% Sims 5 und 10% Mozilla Firefox den neuesten Alienware-Hardcore-Rechner anschafft. Ich glaube, deshalb spielt gerade auch meine Taktung verrückt. Und natürlich wegen den Preisen. Die sind einfach nicht mehr leistungsgerecht. Vor allem bei diesen verflixten Grafikkarten.  ;D

Die Ivy Bridge-CPU wird dir nichts bringen ;)

Da ich einen Core i3 habe, ist das noch eine Option. Eine, die ein ernsthaftes Upgrade ist. Mit Pauschalempfehlungen ist halt schwierig, womit wir wieder beim Thema wären. Aus dem ich mich jetzt ausklinke, bis ich selbst dann wirklich "dran" bin. Die Empfehlung vor ein paar Monaten für die 1050 GTX ti von hier war jedenfalls eine sehr gute. Für mich -- und auch für den Rechner und die Software, die ich habe.
« Letzte Änderung: 23.Januar 2018, 00:04:44 von KI-Guardiola »
Gespeichert

Signor Rossi

  • Researcher
  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #4751 am: 22.Januar 2018, 23:51:00 »

In Spielen wird die Kiste um ein VIelfaches schneller sein -- trotz weniger Anschaffungskosten.
Kommt drauf an. Die 3GB der 1060 sind nicht so besonders üppig und wenn die voll sind, können die fps dramatisch einbrechen. Wenn es eine 1060 sein soll, dann bitte nur die mit 6GB RAM nehmen.

Zitat
Kommt halt immer drauf an, was der Knackpunkt ist.
Richtig. Was wird mit dem Rechner gemacht? Sollen heftige 3D-Spiele in allerbester Qualität und allerhöchsten fps gezpckt werden, dann ist die 1050ti nicht die richtige Karte, für den FM ist sie das imho schon.

Zitat
Für "99% FM" würde ich mir persönlich niemals einen Rechner für 1000 Euro kaufen.
Es geht selbstverständlich auch deutlich günstiger, aber bei dem Budget kann man sich mMn. ruhig einen gescheiten Unterbau zulegen, davon hat man ja ein paar Jahre, und muss nicht überall die günstigsten Komponenten reinknallen.
Gespeichert

Signor Rossi

  • Researcher
  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #4752 am: 23.Januar 2018, 00:08:00 »

Da ich einen Core i3 habe, ist das noch eine Option. Mit Pauschalempfehlungen ist halt schwierig.
Ein gebrauchter i7 3770k kostet ca. 170,- €, ein gebrauchter i7 2600k kostet ca. 110,- € (durchschnittliche ebay-Preise). Der 3770k ist also ca. 55% teurer, bringt aber nur ca. 9% mehr Leistung. Die Ivy Brigde CPU bringt dir nichts, außer mehr Kosten und mehr Hitze, weil der Heatspreader nicht mehr wie bei Sandy Bridge verlötet ist. Auch in Sachen Meltdown bringt Ivy Bridge nichts, weil es nur ein "Tick" in Intels Prozessermodell war. Erst ab Haswell beherrschen die CPUs "INVPCID", wodurch der Leistungsverlust durch die Patches geringer ausfällt.
« Letzte Änderung: 23.Januar 2018, 00:16:57 von Signor Rossi »
Gespeichert

KI-Guardiola

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #4753 am: 23.Januar 2018, 00:21:51 »

Ein gebrauchter i7 3770k kostet ca. 170,- €, ein gebrauchter i7 2600k kostet ca. 110,- € (durchschnittliche ebay-Preise). Der 3770k ist also ca. 55% teurer, bringt aber nur ca. 9% mehr Leistung. Die Ivy Brigde CPU bringt dir nichts, außer mehr Kosten und mehr Hitze, weil der Heatspreader nicht mehr wie bei Sandy Bridge verlötet ist. Auch in Sachen Meltdown bringt Ivy Bridge nichts, weil es nur ein "Tick" in Intels Prozessermodell war. Erst ab Haswell beherrschen die CPUs "INVPCID", wodurch der Leistungsverlust durch die Patches geringer ausfällt.

Das ist sehr gute Info, merci! Ich würde mir, wenn dann einen i5 nehmen, auch wegen der Preise. Den Leistungsverlust müsste ich in Kauf nehmen, ein Upgrade zum i3 wäre es doch. Der mir aktuell auch deshalb noch gerade reicht, weil ich zum Beispiel kaum Shooter oder generell Actionblockbuster spiele... eigentlich alles, was ich derzeit auf dem Zettel habe, geht eher in Richtung Oldschool/Hardcore-RPG. Mal sehen.  :) Wie sieht eigentlich die Performance insgesamt so aus zwischen älteren Windows-Versionen und dem Zehner? Auch vom RAM-Verbrauch. Der Battlefront-Benchmark da oben überrascht mich. Das sind unter Win10 messbare Prozent Mehrleistung. Wenn auch nur da.

Apropos Meltdown-Updates:

Zitat
Das bislang nur auf dem System mit Core i7-7700K zur Verfügung stehende Microcode-Update verdoppelt dort die Leistungseinbußen nochmal. Das entspricht im Endeffekt in etwa einem Downgrade auf die vorige CPU-Generation.

Mal angenommen, so ein Upgrade kommt für ältere Generationen noch, neben der Windows-Kernel-Geschichte. Dass hier Klagen eingereicht werden, wäre neben der Sicherheitsgeschichte recht verständlich. Mal sehen, was passiert. Scheint mir auch viel Panikmache bei.
« Letzte Änderung: 23.Januar 2018, 01:32:28 von KI-Guardiola »
Gespeichert

Silvereye

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #4754 am: 23.Januar 2018, 03:55:47 »

Mit der nötigen Kenntnis und Hilfsmitteln nicht.
Genau wie beim PC-Schrauben. Wenn ich davon keine Ahnung habe oder mir Hilfe besorge, wird es auch nichts.
Du kannst auch einen Atomreaktor bauen wenn du Ahnung davon hast.
Aber weder beim Auto bauen oder beim Reaktor wirste mit 5-10 Minuten Anleitung ansehen es direkt selbst machen können. Beim PC schon. Das ist etwas das jeder Laie in wenigen minuten selbst kann. Und nen stinknormalen Schraubenzieher hat idR auch jeder zuhause. (Vom restlichen Zeitfaktor wie White schon sagte mal noch ganz abgesehen)
Wie gesagt ist der Vergleich fehl am Platz.

@Shels: Wie White schon sagte eher nein. Man geht eher von aus, dass die RAMPreise sogar noch etwas steigen werden. Schlussendlich natürlich nur Prognosen. Aber ist halt das was überall erwartet wird.

@White: Was du in nichtgeposteten/verschlampten Links hattest wissen wir nicht. Wie auch.

Dein Umfeld mit den ganzen Ryzen 5 1600 allcore auf 4,2 getaktet möcht ich dann gern mal kennenlernen.
Ist ja nicht so, dass das kaum einer hat und 2. dann bei ner Vcore die alles andere als gut für die CPU ist und 3. auch rockstable. 
So ziemlich alle Testseiten behaupten nämlich da was ganz anderes. Wäre also die Frage wem da mehr zu trauen ist. Ist also stark zu bezweifeln dass dein Umfeld das so laufen hat.


Ansonsten seh ich das wie Rossi. Die 500W als Option wegen nachrüsten)oder minimum 450). Und wenn er irgendwann lust hat kräftiger zu übertakten. Der Ryzen schluckt im oberen Limit schon.

@Rossi: Vom P/L isses ja auch richtig maximal ne 1050ti. Nach oben raus sind die Preise halt gaga. Wenn einem das Geld aber wurscht is kann man halt auch direkt grösseres nehmen.

@Guardiola: Naja, aber weisst du ob du nächstes Jahr weiterhin nur den FM zockst? Oder doch hin und wieder mal andere Spiele spielen willst? Kommt dann halt auf den Spielertyp an. Es gibt spieler die Spielen Games halt auch auf mittle bis niedrig und sind Glücklich. Anderen hingegen muss es z.b. max Einstellungen sein. Ich zumindest würde upgraden wenn ich zu mittleren Einstellungen in Games gezwungen wäre. Soll ja auch was fürs Auge sein.
Und du kannst von ausgehen, dass der FM auch nach und nach mehr Multicore optimiert wird. Von deutlich schnelleren Ladezeiten hat man gerade im FM beim Wochendurchlauf ja viel. Und je grösser die Database ohne grosse Leistungsverluste desto besser für den gesamten Spielstand. ;)
Ausser die besseren Grakas(wegen Miningboom und somit halt wenig verfügbar->Angebot/nachfrage), sind die komponenten Preislich schon leistungsgerecht.

Und zu deinem Win7-Win10 Vergleich: Neuere Games und Programme werden halt nichtmehr für 7er Optimiert. Das Pendel wird also nach und nach noch mehr richtung 10er ausschlagen logischerweise. 7 is prinzipiell Tod. Und spätestens 2020 kriegste auch keine Sicherheitspatches usw. mehr. Mach einfach das Upgrade zum 10er und fertig. Ausser bissl Zeit kostet dich das nix.
« Letzte Änderung: 23.Januar 2018, 04:42:48 von Silvereye »
Gespeichert

White

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #4755 am: 23.Januar 2018, 11:09:26 »

@White: Was du in nichtgeposteten/verschlampten Links hattest wissen wir nicht. Wie auch.
Weil ich im ersten Post wesentliche Änderungen schon erwähnte (außer, dass die SSD ne andere war, nicht nur, dass sie größer war), dass 1700 und 1060 drin waren. Dass dann das Netzteil auch größer war ergibt sich von selbst.

Ich weise nochmal darauf hin: Es sind 1600X - dramatischen Unterschied sollte es zwar nicht machen, aber wer weiß. Aber ja, die 5 Leute die ich kenne, die einen haben fahren den alle auf 4,2 GHz. Bei einem, meinem Mitbewohner, hab ich das OC selbst gemacht. 24h Prime95 Stable. Vcore 1,4125. Das ist nen ticken höher als ich mir gewünscht hätte, aber noch innerhalb der Spezifikationen und er wollte es so. Welche Vcore die anderen Typen fahren kann ich dir nicht sagen. Meiner Erfahrung nach ist es aber ab nem gewissen Punkt um 1,4 V egal wieviel Spannung du dem Ryzen noch zuführst, er will stable sowieso nicht über einen gewissen Takt hinaus. und mit 0,05V 25 MHz zu erkaufen wäre extrem dämlich.
Meine Aussage bleibt: mit dem 6-Kerner bekommst du 200-300 MHz mehr raus. Vielleicht auch nur 100, aber mehr. Damit will ich aber auch nur darauf hinaus, dass die 80-100 Euro weniger für die CPU für den FM vermutlich keine Verschlechterung darstellen. Und die meisten Anwendungen und Spiele, die er in den nächsten 5 Jahren so benutzen wird eher auch nicht.
« Letzte Änderung: 23.Januar 2018, 11:13:00 von White »
Gespeichert
fmfaces-Situation

fmfaces.net ist auf eure Unterstützung angewiesen. Spendet, um das Angebot weiter kostenlos zu halten. Oder geht auf die Seite und klickt die Werbung, ist auch top

Signor Rossi

  • Researcher
  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #4756 am: 23.Januar 2018, 11:11:47 »

...eigentlich alles, was ich derzeit auf dem Zettel habe, geht eher in Richtung Oldschool/Hardcore-RPG.
Wenn da nichts moderneres dabei ist, dann könnte der i3 vllt. sogar reichen, da müsstest du dir mal im Spiel die CPU-Auslastung ansehen. Für bessere Multitaskingleistung wären ein i5 oder i7 aber besser.

Zitat
Wie sieht eigentlich die Performance insgesamt so aus zwischen älteren Windows-Versionen und dem Zehner?
Da bin ich überfragt, ich habe schon ziemlich lange kein W7 mehr im Einsatz.

Zitat
Dass hier Klagen eingereicht werden, wäre neben der Sicherheitsgeschichte recht verständlich.
Klagen laufen schon, aber ich glaube nicht, dass da viel bei rauskommt, Vorsatz dürfte sich wohl nicht nachweisen lassen.

Zitat
Scheint mir auch viel Panikmache bei.
Naja, die Sicherheitslücke lässt sich ausnutzen, das ist Fakt. Wir als Endanwender verlieren ein bisschen Leistung, das ist nicht sonderlich tragisch, richtig relevant wird es bei Rechenzentren, Serverbetreibern, Cloudanbietern. Die haben 1. einen Riesenaufwand ihre ganzen Maschinen zu patchen und 2. steigt durch den Leistungsverlust die Auslastung und 3. steigt durch die höhere Auslastung der Stromverbrauch. Das hat schon handfeste Auswirkungen.

---

Das neue Bequiet gibt es schon zu kaufen: https://geizhals.de/be-quiet-straight-power-11-450w-atx-2-4-bn280-a1753697.html?hloc=at&hloc=de
Oder mit 550W: https://geizhals.de/be-quiet-straight-power-11-550w-atx-2-4-bn281-a1753710.html?hloc=at&hloc=de
« Letzte Änderung: 23.Januar 2018, 11:15:35 von Signor Rossi »
Gespeichert

KI-Guardiola

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #4757 am: 24.Januar 2018, 04:27:30 »

...eigentlich alles, was ich derzeit auf dem Zettel habe, geht eher in Richtung Oldschool/Hardcore-RPG.
Wenn da nichts moderneres dabei ist, dann könnte der i3 vllt. sogar reichen, da müsstest du dir mal im Spiel die CPU-Auslastung ansehen. Für bessere Multitaskingleistung wären ein i5 oder i7 aber besser.

Ja, das werde ich dann je nach Spiel entscheiden. Wenn man nicht auf 60fps in allen Details und Grafikfiltern schielt, reicht der ältere i3 bei überraschend vielem noch. Eine 1050ti ist auch eh nicht für so was gebaut. Ich habe eine theoretische Neuanschaffung mal durchgerechnet: Alles unter dem Kaliber Ryzen1500x aufwärts lohnt sich nicht. Das wären dann mindestens 300-400 Euro nur fürs Grundgerüst vs. einen gebrauchten i5 für je nach Modell 40-70. Euro. http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/Tests/Rangliste-Bestenliste-1143392/ Irgendwann in den nächsten zwei Jahren wäre die Uhr dann natürlich abgelaufen, aber bis dahin gibts dann noch mal ganz andere Systeme.  ;D
« Letzte Änderung: 24.Januar 2018, 05:46:41 von KI-Guardiola »
Gespeichert

Silvereye

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #4758 am: 27.Januar 2018, 18:31:00 »

@ White: Egal ob X oder nicht X. 4,1 ist schon selten erreichbar und bei dir hat das ganze Umfeld alle Problemlos 4,2 am laufen. Wie gesagt ist das mehr als nur stark zu bezweifeln. Gibt genug Quellen im Netz mit anderslautenden Ergebnissen weshalb ich kaum glaube das ihr alle die Wunderchips gezgen habt.
Vorallem da du ja laut eigener Aussage derjenige bist der deinem Umfeld Rechner empfiehlt. Allein daran ist ebenfalls zu bezweifeln dass die überhaupt Ahnung von OC haben.
Nur eines von sehr vielen Beispielen im Netz: https://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1668584
Kannst ja mal alle Seiten durchgehen.
"As I've understood all Ryzen's can do 3.8GHz on all cores. Most Ryzen's can do 3.9GHz, Some Ryzen's can do 4.0GHz and a very few Ryzen's can do 4.1GHz.

This is the silicon lottery."

http://forum.gigabyte.us/thread/2385/overclock-ryzen-1600x-ghz-help

Jetzt aber mal warum ich grad schreiben wollte:
@Guardiola: Mit der Sicht kannste eigentlich nie nen PC kaufen. Weil kommt schliesslich immer wieder bessere Hardware raus. Würde sich also immer weiter so ziehen ;)
Hardware kauft man idR wenn man sie braucht. Das man mal nen monat aufschiebt weils z.b. gerade neues vor der Tür steht is klar.
Meinst du bei gebrauchten i5 sowas wie nen 3570k ? Hatte ich selbst bis vor kurzem und ich kann dir sagen dass der auch langsam an seine Grenzen kommt.
Ich weiss nicht ob FM mit mehr Kernen entsprechend skaliert, aber ich würde mindestens 4 Kerne + HT (was dann z.b. 3770k aufwärts wäre) oder bei AMD 6+6. Darunter sollte man eigentlich nicht mehr gehen wenn der Rechner ne Zeit lang halten soll.
 
Und bei dem Ryzen aus deinem Beispiel. Klar kostet das Grundgerüst ein wenig. Aber das ist vergleichsweise günstig. Und du hast den Vorteil wohl noch paar Generationen später auf dem Sockel neue Prozessoren verbauen zu können. MB und RAM kannste also länger mitnehmen.

Dein alter i3 mag zwar für einiges noch reichen, aber es gibt bereits Spiele die würden nichtmal mehr starten bei dir. ;)
« Letzte Änderung: 27.Januar 2018, 18:47:42 von Silvereye »
Gespeichert

White

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Computer-Experte gesucht
« Antwort #4759 am: 27.Januar 2018, 19:07:19 »

Nun gut, ich erkenne neidlos an, dass du ein Gott bist und ich überhaupt keine Ahnung hab und hier auch den ganzen Tag nur lüge, weil solche Zahlen mich cool erscheinen lassen... Ich kann auch nix dafür, dass meine persönliche Erfahrung mit den 1600x eben 4,1-4,2 GHz ist. Bei allen anderen Modellen kann ich die 3,8-3,9 bestätigen.
Wobei ich da außer 1600 und 1700 keine anderen Vergleichswerte habe. Ich kann mir nciht vorstellen, dass die paar Leute in meinem Umfeld, die nen 1600X haben einfach alle wahnwitziges Glück hatten.
Gespeichert
fmfaces-Situation

fmfaces.net ist auf eure Unterstützung angewiesen. Spendet, um das Angebot weiter kostenlos zu halten. Oder geht auf die Seite und klickt die Werbung, ist auch top