MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Umfrage

Wollt ihr das private Leben der Familie Salad näher kennen lernen?

Ja, mach schon!
- 5 (50%)
Nein, konzentrier dich lieber auf den Fussball!
- 5 (50%)

Stimmen insgesamt: 10

Umfrage geschlossen: 06.Juni 2011, 08:46:55


Autor Thema: Der König übernimmt  (Gelesen 65542 mal)

Khamis

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Der König übernimmt
« Antwort #180 am: 05.Dezember 2011, 11:07:30 »

17.03.
Europa League 2. Ausscheidungsrunde Rückspiel

Galatasaray Istanbul – Tottenham Hotspurs

Ort: Türk Telekom Arena
Schiedsrichter: Torsten Kinhöfer
Zuschauer: 39038

Die ganze Viererkette und Bebe gehen verwarnt in das Spiel. Es fehlen uns Ceyhun und Kenan (gesperrt), sowie die verletzten Mustafa Durdu und Emre Kuyumcu. Die Spurs schöpfen aus dem Vollen.

Das Spiel

6. Minute: Gelbe Karte für Wilson Palacios, er ist etwas überhart gegen Ekici eingestiegen.
10. Minute: Musa wird von Bebe in den Strafraum geschickt, da rauscht Sivok ran und trifft den Mittelfeldspieler und den Ball. Der erwartete Elfmeter wird verweigert. Den hätte man ruhig geben können.
13. Minute: Ismail Köybasi bleibt nach einem Laufduell mit Sandro liegen, der Pferdekuss zwingt uns ihn auszuwechseln. Atila Turan kommt ins Spiel.
19. Minute: Eine Flanke von Pino kann Vaclav Kadlec per Kopf nur ans Außennetz lenken.
25. Minute: Zauberpass von Ekici auf Kadlec, der scheitert aber freistehend an Gomes.
27. Minute: Gelb für Sivok, dieses Mal hat er Ekici gefoult.
29. Minute: Palacios verliert den Ball im zweikampf mit Bebe, dieser steuert auf das Tor zu, lässt aus 18 Meter einen Kracher ab und der Ball landet im linken oberen Winkel! 1-0 für Galatasaray! Genial!
40. Minute: Das Spiel verflacht, die Spurs mit viel Ballbesitz aber ohne Offensivaktionen.
42. Minute: Ecke von Sandro, Michael Dawson sprintet zum Ball, Musa kommt nicht hinterher, und der Innenverteidiger köpft den Ball ins Tor! 1-1! Zum kotzen verdammt noch mal!
45+1. Minute: Nachspeilzeit der ersten Hälfte. Musa auf Ekici, der auf Kadlec, der steht mit dem Rücken zum Tor und lässt den Ball prallen auf Bebe, dieser zieht ab... Zack, da ist es! 2-1! Tor durch Bebe. Ich schmeiße gerne mit Superlativen um mich, aber bei Bebe langt hier mein Wortschatz nicht mehr aus! Der Kerl ist einfach unglaublich!

Halbzeitpause. Wir brauchen nun dringend das 3-1 um sicherheit rein zu bekommen. Tottenham war bisher in beiden Spielen eiskalt vor der Kiste.

46. Minute: Gelb für Vedran Corluka nach einem Foul ab Bebe.
57. Minute: Sabri kann Huddlestone nur per Foul aufhalten, das gibt Gelb und eine Sperre für ein mögliches Viertelfinale.
58. Minute: Huddlestone schnappt sich den Ball, führt den Freistoss perfekt aus... 2-2! Ein Knaller aus 18 Metern unhaltbar ins linke Eck. Damit wären wir aus dem Wettbewerb.
65. Minute: Noch ist kein Aufbäumen von uns zu sehen. Ich drehe draußen komplett am Rad.
69. Minute: einen feinen Pass von Ekici nimmt Pino mit, er zieht in den Strafraum und wird da von Kaboul tuschiert... Thorsten Kinhöfer pfeift Elfmeter! Sicherlihc etwas umstritten, aber bei der Geschwindigkeit die Pino da drauf hatte kann man den sehr wohl geben. Dawson dreht komplett durch und sieht nach langem Hin und Her die gelbe Karte.
70. Minute: Mehmet Ekici schnappt sich die Kugel und schiebt lässig rechts unten ein. 3-2 für Galatasaray! Damit sind wir wieder im Viertelfinale!
77. Minute: Martin Olsson kann den überragenden Pino nur per Foul stoppen, Gelb! Kinhöfer pfeift bisher sehr gut.
88. Minute: Nächstes Foul von Olsson, dieses Mal legt er Pino im Strafraum!!! Es gibt somit den nächsten Elfmter. Keiner von den Spurs beschwert sich und Olsson hat sogar Glück das er im Spiel bleibt. Bebe schnappt sich das Leder und wuchtet es mit gefühlten 400km/h in die Mitte des Tores! 4-2, die Entscheidung!
Kinhöfer pfeift die torreiche Partie ab. Wir sind im Viertelfinale!!!


Damit ist die 2. Ausscheidungsrunde der EL auch vorüber. Hier die Ergebnisse:

Sampdoria Genua blamiert sich gegen den unaussprechbaren ukrainischen Vertreter. Ansonsten gab es keine großen Überraschungen. Wir haben eins der Topteams ausgeschaltet, ich sehe nur noch United und den AS Rom als große Konkurrenten auf den Titel. Mit Abstrichen auch Sporting Lissabon.

18.03.
Somit sehen die Viertelfinalpaarungen so aus:

Ein machbarer Gegner, Kazan hat zwar einige gute Spieler aber nicht die Klasse die wir haben.

Und das Halbfinale wurde auch schon zugelost

OK, ich tippe mal auf Sporting. Aber der ukrainische Vertrter Dnjepropetrowsk hat schon für genug Überraschungen diese Saison gesorgt.
United und der AS Rom werden sich dann im Halbfinale ausschalten. Ein gutes Los für uns.

20.03.
26. Spieltag Süperlig

Galatasaray (1.) – Trabzonspor (3.) 3-0
Tore: 1-0 Raul Albiol (9.), 2-0 Ceyhun Gülselam (47.), 3-0 Bebe (85.)
Ein absolut fantastischer Bebe spielt Trabzon alleine an die Wand. Einfach Weltklasse was der Kerl leistet.

21.03.
Ahmet Kasimoglu
spielt in der Reserve übrigens eine Riesensaison. Der 18 jährige schoss in 29 Spielen ganze 25 Tore und legte 18 weitere auf.

Bursaspor entlässt Trainer Mutlu Topcu. Grund dafür scheint ein schlechter Draht zwischen Coach und Team zu sein. Rasit Cetiner, Kryznowek, Weiss und Matthäus sind die Topkandidaten.

27.03.
27. Spieltag Süperlig

Karabükspor (14.) – Galatasaray (1.) 1-1
Tore: 1-0 Mustafa Aslan (9.), 1-1 Orhan Coban (25.)
Bes. Vorkommnisse: Mehmet Emin Alkan musste verletzt vom Platz (80.)
Es ist passiert, ein Punktverlust! Trotz Überlegenheit unseres B-Teams reicht es nicht zu einem Sieg bei Karabükspor. 60% Ballbesitz und 12-3 Torschüsse waren heute einfach nicht genug.

Fenerbahce verliert das Auswärtsspiel bei Trabzon mit 2-1.

28.03.
Mehmet Emin Alkan
fällt mit einer Rippenfraktur 4 Wochen aus.

Levent Eris ist der neue Trainer von Bursaspor. Boluspor erhält als Ausgleich 250.000 Euro.

Boluspor hingegen reagiert auf den Abgang und stellt Fatih Tekke als neuen Trainer vor. Dieses Mal kriegt Ankaragücü 9.000 Euro als Entschädigung.

30.03.
Vorstellung Rubin Kazan

Das Team besteht hauptsächlich aus 4 Säulen. Da wäre erst einmal Torhüter Victor, der Brasilianer ist mit seinen 33 Jahren aktuell in Topverfassung und wird sogar noch von einigen englischen Klubs gejagt.
Weiter geht es in der Verteidigung, Hrvoje Cale spielt eine starke Saison bei den Russen. Der ehemalige Spieler von Trabzonspor ist von der linken Außenverteidigerposition nicht mehr wegzudenken und hilft auch oft im Mittelfeld aus.
Im Mittelfeld zieht Alex Teixeira die Fäden. Der Brasilianer hat zudem den höchsten Marktwert im Team (10 Mio. Euro), ist klein, flink und technisch beschlagen.
Der Star von Kazan ist natürlich wieder ein Brasilianer. Stürmer Andre gehört zu den Toptorjägern in der Europa League.

Mit Mustafa Pektemek bringt Kazan auch etwas türkischen Hauch in den Kader. Dieser spielt bisher ganz ordentlich, ist aber zur Zeit verletzt.

Transfers seit 2010
Kazan gab die letzten 5 ½ Jahre stolze 100.000.000 Euro für neue Spieler aus. Hinter dieser Summe gab es Megatransfers wie Alex Teixeira (14,25 Mio. Euro von Zenit), Ognjen Vukojevic (14 Mio. von Dynamo Kiev), Hrvoje Cale (13 Mio von Trabzonspor), Victor (12 Mio. von Gremio) oder Andre (11 Mio. von Dynamo Kiev)
Im Gegenzug bekam man auch gute 88.250.000 Euro aus Abgängen. Die großen Namen hierunter sind Alan Dzagoev (19 Mio. zum FC Barcelona), Matos Ryder (14,5 Mio. zum FC Porto), Obafemi Martins (12,5 Mio. Euro zu Inter), Salvatore Brochhetti (12 Mio. zu Inter) und Carlos Eduardo (12 Mio. zu Neapel).

31.03.
Europa League Viertelfinale Hinspiel

Rubin Kazan – Galatasaray Istanbul

Ort: Kazan
Schiedsrichter: Antonio Damato
Zuschauer: 30273

Die Aufstellungen

Kazan fehlen Andre Bikey (gesperrt), Ognjen Vukojevic, Lev Minaev und Mustafa Pektemek (alle verletzt).

Auf Andre müssen wir aufpassen, er ist mit 8 Toren in der EL auf Platz 3 der Torjägerliste. Ansonsten fehlt Kazan Mustafa Pektemek, Ognjen Vukojevic und Emiliano Armenteros (verletzt). Bei uns fehlen Sabri (gesperrt) und Mustafa Durdu  (verletzt).

Das Spiel

4. Minute: Kenan wird von Ekici auf dem Flügel geschickt, seine Hereingabe kommt auf Bebe. Der Portugiese trifft den Ball nicht richtig, trotzdem rollt die Kugel an Victor vorbei ..... ins TOR!!! 0-1 nach 4 Minuten, etwas kurios da das sicher nicht so gewollt war von Bebe.
10. Minute: Fast das zweite Tor! Kenan schlenzt einen Freistoss aus 18 Metern am rechten Pfosten vorbei.
18. Minute: Bebe mit einem Dribbling durch die Mitte, sein Pass durch die Gasse landet auf Pino, der legt quer ab auf Kenan, der visiert das lange Eck an und schlenzt den Ball unhaltbar ins Tor! 0-2, ganz einfacher Fussball hier in Kazan.
24. Minute: Das darf nicht wahr sein. Serkan Kurtulus dribbelt sich auf der rechten Seite durch, speilt einen Doppelpass mit Pino, flankt auf Kenan. Der stoppt den Ball mit der Brust, lässt Ben Haim ins leere laufen und platziert den Ball im rechten Eck. 0-3! Die Zuschauer in Kazan verabschieden sich jetzt schon.
31. Minute: unnötige gelbe Karte für Ceyhun. Sein Foul an Cale war etwas überhart.
45. Minute: Es passiert hier gar nichts mehr. Kazan nicht mit einem einzigen Torschuss!

48. Minute: Gelbe Karte an Oleg Isakov, er schießt den Ball frustriert in den Abendhimmel von Kazan.
52. Minute: Mehmet Ekici sieht nach einer Schwalbe die gelbe Karte. Wieder unnötig.
57. Minute: Serkan Kurtulus drängt wieder nach vorne, spielt einen schönen Pass in den Strafraum auf Kenan, der zieht aus der Drehung ab und TOR!!! Doch Damiano pfeift ab, es war wohl abseits. Ganz knappe, aber richtige, Entscheidung.
61. Minute: Gelb für Tal Ben-Haim, als er Kenan am Trikot runterzieht.
62. Minute: Den Freistoss übernimmt Kenan selbst, er flankt in dne Strafraum, Bebe nimmt den Ball Volley und das nächste Tor sitzt! 0-4!!
70. Minute: Wir schalten ca. 25 Gänge zurück, Kazan kommt mehr ins Spiel.
77. Minute: Cales Weitschuss aus 25 Metern wird von Albiols Rücken abgefälscht und knallt an die Latte! Ufuk wäre chancenlos gewesen.
85. Minute: Die letzte Chance im Spiel gehört Kazan. Eine Ecke von Alex Teixeira köpft Ben Haim knapp am Tor vorbei.

Das Spiel wird abgepfiffen. Wir können uns schon mal auf das Halbfinale vorbereiten.


Die Tabelle der Süperlig

Wir steuern auf weitere Rekorde zu. Das war ein herrlicher Monat.
Gespeichert
Niemand hält mich auf!

Khamis

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Der König übernimmt
« Antwort #181 am: 12.Dezember 2011, 13:56:34 »

April 2016

03.04.
28. Spieltag Süperlig

Galatasaray Istanbul (1.) – Fenerbahce Istanbul (6.)

Ort: Türk-Telekom Arena
Schiedsrichter: Cagatay Sahan
Zuschauer: 52695

Die Aufstellungen

Ganz ehrlich, Fenerbahce ist kein Gegner mehr für uns. Ich erwarte einen klaren Sieg. Uns fehlen Mehmet Emin Alkan, Emre Kuyumcu und Mustafa Durdu verletzungsbedingt.
Fenerbahce fehlen Ugur Ucar (gesperrt); Gökhan Gönül (nicht nominiert?) und die virenerkrankten Fevzi Özkan und Serkan Kirintili.

Fenerbahce holte aus den letzten 3 Spielen einen einzigen Punkt. Gegen Bursa und Trabzon gab es Auswärtsniederlagen, während daheim gegen Manisaspor ein lächerliches 1-1 rauskam.

Ibisevic und Gimenez haben allerdings zusammen schon 22 Tore geschossen, da ist durchaus Qualität vorhanden.

Das Spiel
15. Minute: Bisher passiert hier gar nichts. Wir haben fast 80% Ballbesitz aber noch keinen einzigen Torschuss.
27. Minute: Pino spielt sich zusammen mit Bebe durch die Verteidigung von Fenerbahce, seinen Schuss kann Volkan Demirel zur Ecke abwehren.
33. Minute: Ecke Ekici, der Ball kommt auf Ottesen und der köpft knapp drüber.
35. Minute: jetzt geht es los. Kenan mit einem Doppelpass mit Ceyhun, sein Schuss wird von Volkan abgewehrt und den Nachschuss setzt Pino in den Abendhimmel. Schwach.
44. Minute: Freistoss Ekici, der Ball flattert auf Volkan Demirel zu, er lässt abprallen, da ist Kenaaaaaan... und schießt drüber.

Halbzeit in der Türk Telekom Arena. Ich bin alles andere als zufrieden.

47. Minute: Wir starten furios! Kenan läuft durch die Mitte, spielt einen schönen Doppelpass mit Ekici und steht im Strafraum. Sein Schuss ist platziert und hart, knallt aber aus 14 Metern nur an die Latte!
49. Minute: Kenan übernimmt einen Eckball, spielt scharf auf den kurzen Pfosten und da sprintet Ottesen an und köpft den Ball ins TOOOR!!! Ottesen mit dem 1-0 gegen seinen alten Verein!
57. Minute: Freistoss Kenan, er flankt in den Strafraum, Ceyhun köpft... Latte!
60. Minute: Ceyhun mit einem Pass auf Bebe, dessen Flanke geht an den langen Pfosten, Pino köpft aus 7 Metern elegant über Volkan Demirel hinweg ins Tor!! 2-0! Grandioses Ding von Pino.
66. Minute: Ekici sieht nach einem Foul an Jovetic die gelbe Karte.
69. Minute: Ekici kommt raus und Emre Colak rein.
72. Minute: Ich setze auf Offensive, Pino kommt raus und Mustafa Aslan als 2. Stürmer rein.
76. Minute: Sabri setzt sich rechts durch, legt in die Mitte ab auf Bebe, dessen Weitschuss fliegt knapp am Tor vorbei.
81. Minute: Bebe schickt Kenan Yilmaz, dieser spielt Masiello aus und legt wieder zurück ab auf Bebe. Der täuscht an, lässt Bayram ins leere laufen, schlenzt den Ball dann aus 16 Metern einfach herrlich in den rechten Winkel. Was für ein Tor! 3-0!
85. Minute: Der starke Ceyhun setzt sich im Mittelfeld durch, spielt den Ball durch die Abwehr und da startet Kenan durch, umdribbelt Volkan Demirel und netzt ein. 4-0! So stell ich mir das vor!

Das wars dann aber auch. Das Spiel endet mit 4-0. Fenerbahce mit 0 Torschüssen und 36% Ballbesitz.

07.04.
Europa League Viertelfinale Rückspiel

Galatasaray Istanbul – Rubin Kazan
Tor: 1-0 Mustafa Aslan (69. Minute)
Bes. Vorkommnisse: Sahin Yavuz verletzt sich nach 5 Minuten und muss aus dem Spielfeld getragen werden. Ein ganz ruhiger Sieg ohne große Show.

Der absolute Wahnsinn. Nachdem Manchester United mit 2-1 das Hinspiel im Old Trafford gegen Zenit St. Petersburg gewann, gab es eine Klatsche in Russland. Mit 5-1 schickt St. Petersburg den englischen Vertreter nach Hause, eine wahre Demütigung für die Red Devils.

Der nächste Kracher fand in der Ukraine statt. Dnjepropetrowsk zieht dank der Auswärtstoreregelung in das Halbfinale der EL ein. Somit sind sie unser nächster Gegner. Sporting verpasst es einen Haufen Chancen zu verwerten.

Der AS Rom vervollständigt das Halbfinale dank eines 5-2 Gesamtsieges gegen Hercules.

08.04.
Atila Turan
hat sich am Vortag etwas heftig gezerrt und trotzdem das Spiel gegen Rubin durchgespielt. Dumm nur dass er jetzt bis zu 3 Wochen ausfällt.

10.04.
Wir sind schon vor unserem Spiel Meister, da Besiktas erneut patzt (1-2 daheim gegen Kayseri) und Trabzon sowieso zu weit hinter uns stand. Dann können wir das Schaulaufen eröffnen:

29. Spielag Süperlig
Gaziantepspor (16.) – Galatasaray (1.) 0-4
Tore: 0-1 Serkan Kurtulus (30.), 0-2 Ceyhun Gülselam (49.), 0-3 Mehmet Ekici (67.), 0-4 Bebe (90+2.)
3-20 Torschüsse und 60% Ballbesitz, was will man mehr? Ein lockerer Sieg bei dem sogar Serkan Kurtulus einnetzen konnte. Antep bleibt auf 17 stehen und hat jetzt sogar 3 Punkte Rückstand auf Platz 16.

Ottesen wird im nächsten Spiel aufgrund einer Gelbsperre fehlen.

Wir könnten jetzt natürlich unsere Meisterschaft feiern, aber wozu? Wir haben noch viel vor uns. Die Europa League muss schließlich gewonnen werden und solang dürfen die Jungs keinen Schluck Alkohol trinken. Ich informiere die Bars in Istanbul.

12.04.
Mustafa Durdu
steigt nach seinem Leistenbruch wieder voll ins Training ein.

16.04.
30. Spieltag Süperlig

Galatasaray (1.) – Caykur Rizespor (10.) 2-0
Tore: 1-0 Vaclav Kadlec (31.), 2-0 Vaclav Kadlec (90+3.)
Kein gutes Spiel aber ein souveräner Sieg. Kadlec hat sich gut eingespielt bei uns. Beide Tore sind übrigens die schönsten der Woche.

Der junge Ibrahim Selen wird uns ebenfalls zur Sommerpause verlassen. Der 22 Jährige schoss in der Reserve in 27 Spielen ganze 16 Tore, hat aber keine Chance in der ersten Mannschaft.

18.04.
Aykut Ercetin
wird uns voraussichtlich im Sommer verlassen. Er ist mit seiner Reservistenrolle nicht zufrieden. Mit dem Alter steigen die Ambitionen.

20.04.
Im Halbfinalhinspiel des türkischen Pokals verliert Fenerbahce bei IBB mit 2-1.

Vorstellung Dnjepropetrowsk
Ich kann nicht viel zu diesem Team sagen. Sie kommen halt aus Russland und haben unter anderem Sparta Prag, Sampdoria Genua und Sporting Lissabon ausgeschaltet.

In ihren Reihen ist kein Spieler den man kennt, sie sind einfach nur ein intaktes Team die das Spiel zerstört und es irgendwie schafft Tore zu schießen. Der junge Bogdan Kryvyi könnte erwähnenswert sein, er ist immerhin erst 17 Jahre alt und schon eine feste Größe im Team.

Es gab auch keine Transfers die wirklich erwähnenswert waren. Alcides wechselte vor ein paar Jahren mal für 3,5 Millionen Euro zum RSC Anderlecht.

21.04.
Europa League Halbfinale Hinspiel

Dnjepropetrowsk – Galaatasaray Istanbul

Ort: Dnipro-Arena
Schiedsrichter: Graeme Agnew

Die Aufstellungen



Das Spiel
6. Minute: Yegorov spielt zurück auf Smirnov, der mit einem grandiosen Stopfehler, Kenan startet durch, nimmt sich die Kugel und schiebt am Torhüter vorbei zum 0-1.
22. Minute: Ekici mit einem Freistoss aus 20 Metern, der Ball fliegt über die Mauer direkt auf den Keeper, der kann nicht festhalten, Nachschuss Albiol, daneben! Ich weiß nicht was schlechter war, die Aktion vom Keeper oder die von Raul Albiol.
28. Minute: Ecke Kenan Yilmaz, der Ball landet auf Ceyhuns Kopf und im Aus. Schwacher Abschluss aus aussichtsreicher Position.
30. Minute: Bebe dribbelt sich durch das Mittelfeld der Russen und schießt aus 20 Metern, der Ball prallt an die Latte und fliegt ins Aus. Geile Aktion.
45. Minute: Es passiert gar nichts hier. Ein absolut schwaches und langweiliges Spiel.

52. Minute: Yegorov mit einer Flanke auf Kotlyar, dessen Kopfball kann von Ufuk pariert werden. Ui, das war knapp.
55. Minute: Bebe setzt sich links durch und flankt in die Mitte, Schuss von Fellaini, der Ball prallt von Polischuk ab auf Kenan, der hebt den Kopf und platziert den Ball im linken Eck. 0-2, so einfach geht’s.
60. Minute: Ekici kommt raus und Emre Colak rein
67. Minute: Kenan Yilmaz dreht auf, erst rauscht er an Smirnov vorbei, dann an Pavlov, er wartet um dann Polischuk und Pyvovar und noch mal den anderen Smirnov zu vernaschen, dann legt er den Ball ab auf Emre Colak und der schießt ganz elegant 5 Meter am Tor vorbei.
69. Minute: Bebe spielt sich links klasse mit Emre Colak durch, spielt in die Mitte am Torhüter vorbei. Da ist Pino alleine vor dem leeren Tor und schießt tatsächlich vorbei!!! Aaaaa!!!
70. Minute: Ceyhun Gülselam kommt raus und Musa Cagiran rein.
75. Minute: Freistoss von Yegorov, der Ball fliegt über die Mauer an den Pfosten! Und ins Aus. Der 2. Torschuss und zum zweiten Mal brandgefährlich. Jetzt weiß ich auch wie die es geschafft haben soweit zu kommen, heute machen sie nur ihre Chancen nicht rein.
83. Minute: OK das wars dann wohl. Sölvi Ottesen mit einem langen Ball auf Kenan Yilmaz, der rennt allen davon und spielt auch den Keeper aus, 0-3. Ole!
85. Minute: Kenan kommt nach diesem grandiosen Auftritt raus. Vaclav Kadlec ersetzt ihn.

Der Schiedsrichter pfeift das einseitige Spiel ab.

Das zweite Halbfinale konnte der AS Rom mit 3-0 für sich entscheiden. Damit scheint die Finalpaarung schon zu stehen.

22.04.

Er sollte den nächsten Schritt in seiner Karriere machen. Ich denke wenn diesen Sommer ein großer Verein anklopft werde ich ihn ziehen lassen.

23.04.

Atila Turan ist wieder fit nach seiner Leistenzerrung.

Wir haben einen Neuzugang zu verkünden.

Er bringt noch mehr Qualität in die Mannschaft und macht mir einen Abgang von Ottesen leichter. Der Isländer spielt zwar teilweise grandios, ist aber zu behäbig und hat in der Champions League nicht überzeugen können.

24.04.
31. Spieltag Süperlig

Boluspor (15.) – Galatasaray (1.) 0-3
Tore: 0-1 Bebe (3.), 0-2 Pino (37.), 0-3 Kenan Yilmaz (41.)
Das geniale Trio Pino, Bebe und Kenan Yilmaz reichen gegen jeden Gegner aus.

Fenerbahce kommt nicht aus dem Sumpf raus. 1-1 daheim gegen Adanaspor.

25.04.

Noch was zu sagen?

26.04.
Emre Kuyumcu
steigt nach 4 Monaten wieder ins Training ein.

Auch Mehmet Emin Alkan ist wieder zurück.

28.04.
Europa League Halbfinale Rückspiel

Galatasaray Istanbul – Dnjepropetrowsk 3-1
Tore: 1-0 Mustafa Aslan (32.), 2-0 Mustafa Aslan (34.), 3-0 Hamza Özcelik (48.), 3-1 Kryvyi (82.)
Gelb-Rote Karte: Artur Smirnov (40.)
Rote Karte: Mustafa Durdu (19.)
Wie doof kann man eigentlich sein? Man führt schon vor dem Spiel mit 3-0 und lässt die jungen Spieler mal ran, dann sieht der andere Halbdackel nach 19 Minuten die rote Karte. Damit macht er sich keine Freunde der gute Musti. Eine detailierte Beschreibung des Spieles war mir einfach zu aufwendig, was dieser Gegner im Halbfinale der EL sucht weiß ich nicht.

Die Römer verlieren in Russland mit 3-2 und ziehen somit dank des ersten Sieges ins Finale ein. Am 11.05. heißt es dann Galatasaray Istanbul – AS Rom im St. Jakobspark.

Die Tabelle der Süperlig

Für Fenerbahce gibt es keinen internationalen Fussball in der nächsten Saison. Bursa schaut ebenfalls in die Röhre. Ismail Köybasi ist übrigens der Spieler des Monats April.
Gespeichert
Niemand hält mich auf!