MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: fussball in der schweiz  (Gelesen 53718 mal)

wrdlbrmft

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
fussball in der schweiz
« am: 11.Juli 2011, 17:15:57 »

ich pendle berufsbedingt zwischen der schweiz und deutschland. meine zeit in der schweiz nutze ich u.a. auch, um spiele der ersten drei ligen anzuschauen. finde den fussball bei unserem südlichen nachbarn trotz der kleinen ligen nämlich ziemlich spannend und chronisch unterschätzt. poste hier immer mal wieder ein paar infos über den fussball in der schweiz ... vielleicht gibts ja noch andere interessierte ...

--------------------------

Ligenaufbau Schweiz:

AXPO-Super League
Challenge League
(dritthöchste Staffel ab der Saison 11/12: 1. Liga Promotion)
1. Liga (ab der nächsten Saison nur noch die vierthöchste Klasse)
2. Liga Interregional (3 Gruppen)
2. Liga (6 Gruppen)
3. Liga (Höchste Amateurliga der 13 verschiedenen Landesverbände)
4. Liga
5. Liga

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Champions League:

Qualifiziert sind der FC Basel (startet in der Gruppenphase) und der FC Zürich (startet in der 3. Qr).


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Europa League:

Qualifiziert sind der FC Sion (Start in den Play-offs), der FC Thun (2. Qr) und Young Boys Bern (3. Qr), sowie der Pokalsieger Liechtensteins, der FC Vaduz (2. Qr).

Die Hinspiele der zweiten Qr finden am 14.07. statt.
Der FC Thun muss zuerst auswärts antreten, beim albanischen Verein Vllaznia Shkoder (1. Qr: 1:1 und 1:0 über den FC Birkirkara (Malta)).
Der FC Vaduz empfängt zuerst zuhause FK Vojvodina Novi Sad (Serbien)


--------------------------


AXPO-League:

Letztes Wochenende begann zum fünfzigsten Mal das bedeutendste Turnier der Schweiz: Der "Uhrencup" in Grenchen. Bekannte Namen der Fussballszene konnten den Pokal bis jetzt schon gewinnen: Ausser einigen schweizer Vereinen (Der FC Basel 11mal) z.B. noch Ipswich Town, Partizan Belgrad, 1. FC Köln, Trabzonspor oder der VfB Stuttgart.
Am Wochenende verlor dort Hertha BSC Berlin gegen die Young Boys mit 2:4 (Lasogga, Mijatovic-Silberbauer, Ben Khalifa, 2x Degen). Beim Galaspiel anlässlich des 50. Jubiläums, trennten sich der FC Zürich und Borussia Dortmund 1:1 (Drmic-Blaszykowski).
Heute spielen Young Boys - West Ham United und FC Basel - Hertha BSC Berlin, am Mittwoch FC Basel gegen West Ham United.

Ebenfalls am Wochenende fand die 125-Jahr-Feier vom Grasshopper Club Zürich statt. Dabei wurde Hertha BSC Berlin mit 2:0 (Freuler, Paiva) besiegt. Das Spiel dauerte übrigens nur 84 Minuten, da der Schiedsrichter wegen dem aufkommenden Unwetter Spieler und Zuschauer heimschickte.
Das Team von Trainer Sforza hat 17 (!) Spieler im Kader, die 21 Jahre oder jünger sind. Der letzte Neuzugang verspricht allerdings etwas mehr Erfahrung: der zweimalige U-21-Europameister Daniel de Ridder (27, früher Ajax Amsterdem, Celta de Vigo, Birmingham City) kam ablösefrei von Wigan Athletic.

Der FC Luzern besiegte den Zweitligisten FC Aarau mit 5:1 (2x Gygax, Lustenberger, Siegrist, Puljic) .

Der FC Thun hat ein neues Stadion: Arena Thun (9000 Zuschauer). Erster Torschütze im neuen Stadion wurde Novakovic vom 1. FC Köln, der beim Eröffnungsspiel (2:2 ... Hediger, Rama-Novakovic, Geromel) den ersten Treffer markierte.

Mario Frick, früher u.a. FC St. Gallen, FC Basel, FC Zürich, Hellas Verona, AC Siena, Kapitän und Rekordnationalspieler Liechtensteins, kehrt vom GC zurück zu seinem Heimatverein FC Balzers (1. Liga).

Lausanne Sport geht neue Wege im Sponsoring: Sie spielen in jeder Halbzeit mit einem anderen Trikot, um sich so bei ihren beiden Hauptsponsoren zu bedanken.   ::)
Einen Neuzugang präsentierten sie auch noch: Junior Negrao von Beerschot (10/11: 18 Spiele 7 Tore).


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Challenge League:

Die Challengue League wird nach dieser Saison verkleinert: von 16 auf 10 Mannschaften. Kein Wunder, dass diese Saison von vielen die "Todessaison" genannt wird. Die sechs Absteiger rutschen direkt in die dann neu entstehende "1. Liga Promotion" mit 16 Mannschaften.
 
Ein Aufsteiger in die Challenge League ist sogar ein ehemaliger Schweizer Meister: Der SC Brühl konnte 1915 den Titel holen. Brühl ist ein Stadtteil von St. Gallen und viele, auch ich, freuen sich schon auf die Lokalderbies gegen den Absteiger FC St. Gallen.

Alessandro Riedle, der Sohn von Karl-Heinz Riedle, wechselt leihweise vom GC zum AC Bellinzona.


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------


1. Liga:


------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Schweizer im Ausland:

Gökhan Inler wechselt für 21 Mio Franken (ca 16 Mio €) von Udinese zu Napoli. Damit ist er der teuerste Schweizer Spieler aller Zeiten.



Edit: Titel auf neue Saison 11/12 hin editiert /jez
« Letzte Änderung: 06.November 2012, 16:58:40 von wrdlbrmft »
Gespeichert
der vfb spielt im neckarstadion!

wrdlbrmft

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: fussball in der schweiz 10/11
« Antwort #1 am: 13.Juli 2011, 02:14:45 »

AXPO-Super League:

Der FC Sion bekam letztes Jahr von der FIFA ein einjähriges Transferverbot aufgrund eines umstrittenen Deals. Der Vorstand des FC Sion ist der Meinung, dass die Sperre nun abgelaufen ist, ein Jurist der AXPO Super League bestreitet dies. Sollte der Sportgerichtshof CAS bis Samstag kein Urteil gefällt haben, dürfen die Neuzugänge (u.a. der ehemalige Barca-Spieler Gabri) im ersten Saisonspiel gegen FC Zürich nicht auflaufen.

Xamax Neuchatel verstärkt seine Abwehr mit David Navarro (31) vom FC Valencia und dem U-20 Nationalspieler Kameruns, Vincent Bikana (19).

Aufsteiger Lausanne Sport verpflichtet einen ehemaligen Junioren-Nationalspieler von Dänemark: Emil Lyng (21) kommt vom OSC Lille.


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Challenge League:

Der Zweitligist FC St. Gallen wurde vor 10.228 Zuschauern von Borussia Dortmund mit 1:6 deklassiert (Etoundi - 2x Hummels, 2x Lewandowski, Grosskreutz, Götze). St. Gallen ging in diesem Spiel sogar in Führung (Etoundi, 13.), konnte diese aber nur bis zur 20. Minute halten.

Der FC Lugano holt "Wandervogel" Massimo Bonanni (29, früher u.a. AS Rom, Vicenza, Palermo, Lazio, Bari, Sampdoria, Ascoli) von Pescara und Francesco Bega (35, früher Triestina, Cagliara, Genoa) von Brescia.
« Letzte Änderung: 13.Juli 2011, 02:29:58 von wrdlbrmft »
Gespeichert
der vfb spielt im neckarstadion!

smonan1900

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: fussball in der schweiz 10/11
« Antwort #2 am: 13.Juli 2011, 07:33:49 »

Ich persönlich habe Symphatien für den Grasshopper Club, deswegen interessiert mich die Liga auch. Wäre klasse wenn du immer mal ein paar Infos springen lässt, so kann ich mit Fachwissen glänzen wenn ich mal wieder auf ein Match gehe.  :D
Gespeichert
"Die Atmosphäre wurde geraubt und die Leidenschaft in den Stadien unterdrückt, aber der Geist eines jeden Vereins lebt weiter, draußen, in den Kneipen und auf den Straßen."

wrdlbrmft

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: fussball in der schweiz 10/11
« Antwort #3 am: 13.Juli 2011, 08:06:20 »

 :) aber gerne
Gespeichert
der vfb spielt im neckarstadion!

wrdlbrmft

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: fussball in der schweiz 10/11
« Antwort #4 am: 14.Juli 2011, 12:14:21 »

Europa League:


Für alle, die sich am nächsten Donnerstag (21.07.) zufällig in Thun oder um Thun herum befinden sollten: Freier Eintritt für das Europa League-Rückspiel gegen Vllaznia Shkoder (19.30 Uhr)!
Heute Abend, 20.30 Uhr, das Hinspiel in Shkoder (Albanien) ... habe leider keinen Livestream gefunden.

Um 20.00 Uhr FC Vaduz - FK Vojvodina Novi Sad (Serbien) im Rheinpark Stadion ... habe leider keinen Livestraem gefunden.


--------------------------


AXPO-League:


Uhrencup: Durch ein 2:1 über West Ham United (Pak, Yapi - Stanislas) konnte der FC Basel vor 3200 Zuschauern dieses Turnier nun schon zum zwölftenmal gewinnen.

Meisterschaftsquoten (bwin):
FC Basel 1,83
Young Boys Bern und FC Zürich 4,5
FC Sion 15
Grashopper Zürich und Xamax Neuchatel 18
FC Luzern 31
Servette Genf und FC Thun 71
Lausanne Sport 101


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Challenge League:


so sieht der FC Winterthur die kommende Saison:



Zwei neue Torwarte für den FC Vaduz: Oliver Klaus (21), mehrmaliger U-19 und U-20-Nationalspieler der Schweiz, kommt von Yverdon Sport, Boban Antic (20) wechselt vom FC St. Gallen zum Verein aus Liechtenstein.

Zwei Neuzugänge für den FC Wil 1900: Anat Ngamukol Cedric Romeo (23, Stürmer, früher Stade Reims, Zaragoza) kommt von Palencia und Abdoul Diakité (25, Verteidiger, früher AJ Auxerre) kommt von F 91 Dudelange.

Der FC Aarau leiht sich Remo Staubli (23, Mittelfeld, früher FC Schaffhausen, FC Lugano) FC Zürich aus.

Der FC Wohlen gewinnt beim SSV Reutlingen mit 3:0 (Romero, Bijelic, Winsauer).

Der FC Biel erkämpft sich vor 400 Zuschauern ein respektables 3:3 gegen den Southhampton FC, der bis auf Neuzugang Jack Cork von Chelsea, in Bestbesetzung angetreten ist (Mathys, Sheholli, Safari  - 2x Conolly, Chamberlain).


Die kommen, die Testspiele:
Samstag, 16.07., VfB Stuttgart II - FC Wil 1900 um 16.00 Uhr in Löffingen (Südschwarzwald)
Sonntag, 17.07., FC St. Gallen - Southhampton FC (19.00 Uhr). Tickets ab 15 CHF.

Gespeichert
der vfb spielt im neckarstadion!

gino

  • Researcher
  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
    • HR Schweiz
Re: fussball in der schweiz 10/11
« Antwort #5 am: 15.Juli 2011, 12:40:05 »

Im Hinblick auf die neue Saison sollte man wohl auch erwähnen, dass Xamax Neuchâtel von einem dubiosen tschetschenischen Investor übernommen wurde. Da wird nun das ganze Kader umgekrempelt und teure Spieler geholt. Ein gutes Gefühl hat wohl kaum jemand dabei, aber ich bin mal gespannt was dabei rauskommt. Die Verstärkungen waren bis anhin ganz ok. Spieler, die ich zwar nicht kenne, aber wenn man auf die FM-Werte schaut, gute bis sehr gute Super League-Spieler.

@wrdlbmasdf....
Wo gehst du dir im Normalfall die Spiele anschauen?
Gespeichert

Octavianus

  • Administrator
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: fussball in der schweiz 10/11
« Antwort #6 am: 15.Juli 2011, 12:48:42 »

Die Verstärkungen waren bis anhin ganz ok. Spieler, die ich zwar nicht kenne, aber wenn man auf die FM-Werte schaut, gute bis sehr gute Super League-Spieler.
Habe ich manchmal sowieso das Gefühl, dass manche Scouting-Abteilung (heimlich) den FM benutzt. ;D
Gespeichert
Ständig im Einsatz für einen besseren FM und für ein tolles Forum :)

Du hast FRAGEN? Hier gibt es ANTWORTEN rund um den FM!

wrdlbrmft

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: fussball in der schweiz 10/11
« Antwort #7 am: 15.Juli 2011, 14:19:06 »

Champions League:


CL-Auslosung:

Der FC Zürich trifft in der dritten Qualifikationsrunde der Champions-League auf den belgischen Vizemeister Standard Lüttich.
Termine: 26./27.07. und 02./03.08.


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Europa League:


2. Qualifikationsrunde:

Vllaznia Shkoder - FC Thun = 0:0

FC Vaduz - Vojvodina Novi Sad = 0:2 (0:0) - 1892 Zuschauer - Torschützen: Aboubakar, Illic


Falls der FC Thun die nächste Runde erreicht, trifft er auf Palermo!
Der FC Vaduz hat nur noch eine kleine Chance auf die nächste Runde ... sollte er diese nutzen, würde Hapoel Tel Aviv warten.
Die Young Boys Bern treffen in der 3. Qr auf den Sieger der Begegnung Turku PS - KVC Westerlo (Hinspiel 0:1)


--------------------------


AXPO-League:


Die Cinetrade AG kauft für eine neue Rekordsumme (30 Mio pro Jahr) die Fernsehrechte am Schweizer Fussball für fünf Jahre.

Im Transferstreit zwischen dem FC Sion und der FIFA, hat der Klub aus dem Kanton Wallis einen Teilerfolg erzielen können. Es fehle die rechtliche Grundlage, dem Verein auch in diesem Sommer eine Transfersperre aufzuerlegen. Nun hofft der FC Sion, dass die Swiss Football League (SFL) die Spielerlizenzen ausstellt. Eine Antwort der SFL steht aber noch aus.

Dem Tschetschenen Bulat Tschagajew gehört Xamax Neuchatel. Ausser dass er im Pokalfinale schon nach zwei Minuten versucht haben soll, dem damaligen Trainer Challandes telefonisch zu befehlen den Torwart auszuwechseln, ist nicht viel bekannt von ihm. Aber er scheint Geld zu haben und kauft kräftig ein (u.a. Logan Bailly von Gladbach). Zu den bisher 11 verpflichteten Spielern kommen noch mal drei neue hinzu:
- Carlao (24, BRA, TJ), früher Uniao Leiria, kommt von den Kashima Antlers aus Japan.
- Rodrigo Galatto (28, BRA, TW), früher Gremio Porto Alegre und Litex Lovech, kommt von CF Malaga
- Irakli Chirikashvili (24, GEO, OM), früher Dynamo Tiflis und Lokomotive Tiflis, kommt von Sioni Bolnisi.
Zudem soll noch ein Nationalspieler von Paraguay kommen: Stürmer Edgar Benitez (23) wird demnächt erwartet.



--------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Challenge League:

Teilnehmende Mannschaften und deren Stadien Saison 2011/12 (in der Klammer Zuschauerschnitt in der letzten Saison):

FC Aarau - Brügglifeld 9250 Zuschauer (2813)
AC Bellinzona - Stadio Comunale 6000 Zuschauer (3338)
FC Biel-Bienne - Gurzelen 7820 Zuschauer (882)
SC Brühl - Paul Grüninger Stadion 3750 Zuschauer (1001 ... Aufstiegsspiele 3100(!))
FC Chiasso - Stadio Comunale 11168 Zuschauer (849)
SR Delémont - La Blancherie 5263 Zuschauer (1542)
Etoile Carouge FC - Stade de la Fontenette 10000 Zuschauer (240 ... Aufstiegsspiele 700)
SC Kriens - Stadion Kleinfeld 5100 Zuschuer (542)
FC Locarno . Stadio Lido 11000 Zuschauer (818)
FC Lugano - Cornaredo 14873 Zuschauer (2470)
FC St. Gallen - AFG Arena 18026 Zuschauer (12761)
FC Stade Nyonnais - Colovray 7200 Zuschauer (766)
FC Vaduz - Rheinpark 6078 Zuschauer (1055)
FC Wil 1900 - Bergholz 7000 Zuschauer (951)
FC Winterthur - Schützenwiese 8550 Zuschauer (1986)
FC Wohlen - Niedermatten 3034 Zuschauer (1135)


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Schweizer im Ausland:


Migjen Basha (24) bleibt in der Serie B und wechselt von Atalanta Bergamo zu Torino.

Gespeichert
der vfb spielt im neckarstadion!

smonan1900

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: fussball in der schweiz 10/11
« Antwort #8 am: 15.Juli 2011, 14:25:18 »

Hat St. Gallen nicht auch nen schmierigen Osteuropäischen Investor? Hab den Typen nebst Anhang bei GCZ - FCSG im April gesehen am Letzigruend, aber keinen Schimmer wie der heißt.
Gespeichert
"Die Atmosphäre wurde geraubt und die Leidenschaft in den Stadien unterdrückt, aber der Geist eines jeden Vereins lebt weiter, draußen, in den Kneipen und auf den Straßen."

wrdlbrmft

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: fussball in der schweiz 10/11
« Antwort #9 am: 15.Juli 2011, 14:32:40 »

Im Hinblick auf die neue Saison sollte man wohl auch erwähnen, dass Xamax Neuchâtel von einem dubiosen tschetschenischen Investor übernommen wurde. Da wird nun das ganze Kader umgekrempelt und teure Spieler geholt. Ein gutes Gefühl hat wohl kaum jemand dabei, aber ich bin mal gespannt was dabei rauskommt. Die Verstärkungen waren bis anhin ganz ok. Spieler, die ich zwar nicht kenne, aber wenn man auf die FM-Werte schaut, gute bis sehr gute Super League-Spieler.

@wrdlbmasdf....
Wo gehst du dir im Normalfall die Spiele anschauen?

ja von dem tschetschenen hört man so einiges ... aber man sieht ihn umso weniger  :police:

da ich im südöstlichen teil vom thurgau wohne und arbeite, schau ich meistens in st. gallen (freu mich schon auf das derby gegen brühl) oder in wil vorbei. und du stehst meistens in der berühmten bierkurve?  ;)

Gespeichert
der vfb spielt im neckarstadion!

wrdlbrmft

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: fussball in der schweiz 10/11
« Antwort #10 am: 15.Juli 2011, 14:37:15 »

Hat St. Gallen nicht auch nen schmierigen Osteuropäischen Investor? Hab den Typen nebst Anhang bei GCZ - FCSG im April gesehen am Letzigruend, aber keinen Schimmer wie der heißt.

anscheinend nicht:

Tagesanzeiger vom 05.11.2010:

"Private Investoren stellen die dringend benötigten Millionen für die Sanierung bereit. Dies informierte der Tabellen-Neunte der Super League heute an einer Pressekonferenz. Für die Sanierung konnte der FC St. Gallen sechs Investoren gewinnen, die insgesamt zehn Millionen Franken einschiessen werden. An der Rettung beteiligen sich Dölf Früh (2,7 Millionen), Rainer Siegrist (2,7), Ralf Klngler (1,2), Edgar Oehler (1,2), Norbert Jann (1,2) und Hans Sulser (1,0)."

keine osteuropäischen namen dabei  :)
Gespeichert
der vfb spielt im neckarstadion!

smonan1900

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: fussball in der schweiz 10/11
« Antwort #11 am: 15.Juli 2011, 14:38:59 »

Oder ich hab den Zusatz "möglicher" im Rahmen des Bierkonsums überhört.  ;D
Gespeichert
"Die Atmosphäre wurde geraubt und die Leidenschaft in den Stadien unterdrückt, aber der Geist eines jeden Vereins lebt weiter, draußen, in den Kneipen und auf den Straßen."

gino

  • Researcher
  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
    • HR Schweiz
Re: fussball in der schweiz 10/11
« Antwort #12 am: 15.Juli 2011, 15:11:34 »

Die Verstärkungen waren bis anhin ganz ok. Spieler, die ich zwar nicht kenne, aber wenn man auf die FM-Werte schaut, gute bis sehr gute Super League-Spieler.
Habe ich manchmal sowieso das Gefühl, dass manche Scouting-Abteilung (heimlich) den FM benutzt. ;D

Das vielleicht schon nicht, aber ich bin während meiner Research-Tätigkeit doch immer wieder verblüfft, wie sehr die CA-Werte von ausländischen Transfers passen. Da krieg ich zB irgendeinen Spieler rein mit CA 105, und ich denke, dass kann doch nicht sein, mit diesem Wert ist er ja nicht mal Stammspieler...und prompt erweist er sich als Flop (Bakens und Calabro bei St. Gallen waren so Beispiele...;)) Bei den Transfers bei Neuchâtel sind nun doch schon 2 bis 3 Spieler dabei mit CA 128 bis 135. Sind also Topspieler in der SL.

Zitat
da ich im südöstlichen teil vom thurgau wohne und arbeite, schau ich meistens in st. gallen (freu mich schon auf das derby gegen brühl) oder in wil vorbei. und du stehst meistens in der berühmten bierkurve?
Selbstverständlich ;)
Gespeichert

wrdlbrmft

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: fussball in der schweiz 10/11
« Antwort #13 am: 15.Juli 2011, 22:23:54 »

Zitat
da ich im südöstlichen teil vom thurgau wohne und arbeite, schau ich meistens in st. gallen (freu mich schon auf das derby gegen brühl) oder in wil vorbei. und du stehst meistens in der berühmten bierkurve?
Selbstverständlich ;)

war mal beim spiel wil - winterthur, da flogen aber mal die beleidigungen hin und her. nach dem spiel war ich mir ziemlich sicher, dass wohl weder die frauen in wil noch die frauen in winterthur einer geregelten büroarbeit nachgehen...  :laugh:

seit wann sind sich die beiden klubs so spinnefeind?
Gespeichert
der vfb spielt im neckarstadion!

Omegatherion

  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Gespeichert
From long ago when lanterns burned
Until this day our hearts have yearned
Her fate unknown the Arkenstone
What was stolen must be returned

We must awake and make the day
To find a song for heart and soul

martin1703

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: fussball in der schweiz 10/11
« Antwort #15 am: 17.Juli 2011, 15:27:18 »

Das schaffen sogar die ganz Großen des Sports

http://www.youtube.com/watch?v=J6LqnUlYgmw
Gespeichert

wrdlbrmft

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: fussball in der schweiz 10/11
« Antwort #16 am: 18.Juli 2011, 17:50:58 »

Champions League:


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Europa League:


--------------------------


AXPO-League:


Spiele vom Wochenende:

FC Sion - FC Zürich = 1:0 (0:0) ... Tor: Obradovic (74.) - 10500 Zuschauer
... Erster Heimsieg gegen den FC Zürich seit 13 Jahren!

Young Boys Bern - FC Basel = 1:1 (0:0) ... Tore: Zoua 0:1 (50.), Mayuka 1:1 (56.) - 31120 Zuschauer (ausverkauft)
... Bern mit klarem Chancenplus

Xamax Neuchatel - FC Luzern = 0:3 (0:1) ... Tore: 0:1 Puljic (25.), 0:2 Wiss (62.), 0:3 Winter (76.) - 4835 Zuschauer
... Xamax ab der 39. Minute nur noch zu zehnt, ein Tor von Victor Sanchez (Xamax) wurde wegen Abseits nicht gegeben.

Servette Genf - FC Thun = 1:2 (1:2) ... Tore: 0:1 Schneuwly (02.), 0:2 Lustrinelli (09.), 1:2 Routis (30.) - 6712 Zuschauer
... Genf spielte in weiss, weil die weinroten Trikots nicht rechtzeitig fertig wurden. zweimal rot in der Nachspielzeit!

Grashopper Club Zürich - Lausanne Sport findet am Mittwoch statt.


Das Transferdrama um den FC Sion geht weiter. 2008 verpflichtete der Klub den ägyptischen Torwart El Hadary. Dessen Verein, Al Ahly, bezichtigte ihn daraufhin des Vertragsbruchs. Die FIFA sprach Geldbußen aus und verhängte gegen den FC Sion eine Transfersperre "über zwei aufeinanderfolgenden Perioden". Sion ist der Meinung, diese Sperre mittlerweile verbüßt zu haben, die SFL aber nicht. Sie beurteilt die Rechtslage so, dass Sion weiterhin keine Spieler verpflichten und deshalb die Neueinkäufe auch nicht einsetzen darf. Der Verein hat nun Rekursmöglichkeit oder kann versuchen zivilrechtliche Mittel einzusetzen. Fortsetzung folgt ...
 
Wer nach dem Ende der Frauen-WM Klebebildernachschub braucht und es nicht mehr bis zu den Bundesligabildern aushalten möchte/kann: Man könnte ja auch die Bilder der Spieler aus der Super League sammeln: www.top200.ch


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Challenge League:


Testspiele:

VfB Stuttgart II - FC Wil 1900 = 1:1 (Rathgeb - Cavusevic) - 100 Zuschauer
FC St. Gallen - Southhampton FC = 1:0 (Nushi)
FC Aarau - FC Solothurn (1. Liga) = 5:1 (Dabo, Arratore. Marazzi, Stojkov, Scherrer - Vogt) - 500 Zuschauer
FC Winterthur - Brasilianische Auswahl = 2:1 (Sprunger, Kuzmanovic - ?) - 250 Zuschauer
GC Biaschesi (1. Liga) - AC Bellinzona = 0:2 (Conti, Riedle)
FC Biel/Bienne - Young Boys U21 (1. Liga) = 4:1 (Sheholli, Hélin, Safari, Mathys - Makshana) - 100 Zuschauer
FC Mendrisio Stabio (1. Liga) - FC Chiasso = 1:1 (Wallimann - Gacesa) - 250 Zuschauer
SR Colmar (4. Liga Frankr.) - SR Delémont = 2:0
Etoile Carouge FC - Yverdon Sport (1. Liga) = 1:4
Grashopper Club Zürich U21 (1. Liga) - SC Kriens = 0:2 (Tadic, Gogo)
FC Wohlen - SC Kriens = 1:3 (Romero - Tchouga, Salaj, Foschini)
Stade Nyonnais - Meyrin FC (1. Liga) = 4:2 (3x Besseyre, Bühler - Ouattara, El Alami) - 125 Zuschauer


Der SC Brühl hat den "Beerli Storen Cup" des FC Montlingen gewonnen.

Der SC Brühl hat die Gründung ihres ersten offiziellen Fanklubs bekannt gegeben: "The Green Spirit"

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------


1. Liga:


Julian Hernan Rossi (34, früher River Plate, Lugano, Basel, Nantes, Xamax), zweimaliger Meister mit Basel und 107 Tore in 272 Erstligaeinsätzen, wechselt nach einem Jahr ohne Verein zum Drittligaaufsteiger FC Serrières NE. Erstes Spiel mit seinem neuen Verein findet am 06.08. gegen des SC Dornach statt.


-----------------------------------------------------------------------


Schweizer im Ausland:

Der siebenmalige U-18 Nationalspieler Kerim Frei (17), stand beim 3:1 Auswärtssieg bei Glentoran Belfast in der Startaufstellung des FC Fulham.

Eintracht Frankfurts Pirmin Schwegler (24), steuerte einen Assist zum 3:2 Auswärtssieg in Fürth bei.


Gespeichert
der vfb spielt im neckarstadion!

smonan1900

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: fussball in der schweiz 10/11
« Antwort #17 am: 19.Juli 2011, 00:56:11 »

Bei Xamax wird nicht wirklich in der Halbzeit tschechenische Musik gespielt oder? Was ein cooler Investor.  ;D Im ersten Spiel haben sie ja jetzt auf die Fresse bekommen, mal schauen ob da noch investiert wird.
Gespeichert
"Die Atmosphäre wurde geraubt und die Leidenschaft in den Stadien unterdrückt, aber der Geist eines jeden Vereins lebt weiter, draußen, in den Kneipen und auf den Straßen."

gino

  • Researcher
  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
    • HR Schweiz
Re: fussball in der schweiz 10/11
« Antwort #18 am: 19.Juli 2011, 12:36:36 »

Zitat
da ich im südöstlichen teil vom thurgau wohne und arbeite, schau ich meistens in st. gallen (freu mich schon auf das derby gegen brühl) oder in wil vorbei. und du stehst meistens in der berühmten bierkurve?
Selbstverständlich ;)

war mal beim spiel wil - winterthur, da flogen aber mal die beleidigungen hin und her. nach dem spiel war ich mir ziemlich sicher, dass wohl weder die frauen in wil noch die frauen in winterthur einer geregelten büroarbeit nachgehen...  :laugh:

seit wann sind sich die beiden klubs so spinnefeind?

Seit wann oder wieso weiss ich eigentlich gar nicht. Aber ist halt wohl zusammen mit dem FC Schaffhausen geographisch der nächste NLB-Verein. Darum hat's an diesen Spielen normalerweise auch die meisten FCW(interthur)-Gästefans. Und FC Wil ist halt irgendwie einfach unsympathisch, oder?  8)
Gespeichert

wrdlbrmft

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: fussball in der schweiz 10/11
« Antwort #19 am: 19.Juli 2011, 23:40:59 »

Zitat
da ich im südöstlichen teil vom thurgau wohne und arbeite, schau ich meistens in st. gallen (freu mich schon auf das derby gegen brühl) oder in wil vorbei. und du stehst meistens in der berühmten bierkurve?
Selbstverständlich ;)

war mal beim spiel wil - winterthur, da flogen aber mal die beleidigungen hin und her. nach dem spiel war ich mir ziemlich sicher, dass wohl weder die frauen in wil noch die frauen in winterthur einer geregelten büroarbeit nachgehen...  :laugh:

seit wann sind sich die beiden klubs so spinnefeind?

Seit wann oder wieso weiss ich eigentlich gar nicht. Aber ist halt wohl zusammen mit dem FC Schaffhausen geographisch der nächste NLB-Verein. Darum hat's an diesen Spielen normalerweise auch die meisten FCW(interthur)-Gästefans. Und FC Wil ist halt irgendwie einfach unsympathisch, oder?  8)

na, das mit schaffhausen hat sich ja zumindest für diese saison erledigt ... und zu den sympathiewerten von wil sag ich jetzt mal besser nix.  :police:   schön finde ich aber, dass das stadion von denen mitten im wohngebiet liegt, dass das bier eiskalt ist und die wurst schmeckt.
Gespeichert
der vfb spielt im neckarstadion!