MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: fussball in der schweiz  (Gelesen 51830 mal)

wrdlbrmft

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: fussball in der schweiz 11/12
« Antwort #40 am: 29.August 2011, 11:51:28 »

Schweizer Nationalmannschaft:


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Champions League:


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Europa League:


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Super-League:


Grashoppers - Luzern = 0:1
Sion - Genf = 0:4
Bern - FC Zürich = 2:3
Basel - Thun = 2:1
Xamax - Lausanne = 2:2

1. Luzern 15   2. Thun 14   3. Genf 11   4. Sion 11   5. FC Zürich 9   6. Bern 9   7. FC Zürich 9   8. Basel 9   9. Neuchatel 6   10. Lausanne 4

Luzern und Thun (trotz erster Saisonniederlage) immer noch mit Vorsprung vorne. Neuling Genf nach dem Auswärtskantersieg jetzt auf Platz 3.

Torjäger: Emeghera (Grashoppers) - 5, Andrist (Thun), Vanczak (Sion), Lustrinelli (Thun) - 4

Zuschauerschnittkrösus: 01. Basel 28880   02. Bern 25670   03. Luzern 17000


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Challenge League:


Bellinzona - Biel = 5:2
Chaiso - Vaduz = 3:0
Nyon - Lugano = 3:2
Kriens - Brühl = 7:1
Carouge - Winterthur 0:2
St. Gallen - Locarno = 5:0
Wohlen - Wil =2:2

01. St Gallen 16   02. Chiasso 14  03. Bellinzona 12   04. Wohlen 12   05. Lugano 10


Torjäger:
Tadic (Kriens) - 6,
Ciarrocchi (Bellinzona), Morena (Vaduz), Magnetti (Chiasso), Katanha (Winterthur) - 5

Zuschauerkrösus: 01. St. Gallen 9738   02. Winterthur 3600   03. Aarau 3016


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------


1. Liga:


-----------------------------------------------------------------------


Schweizer im Ausland:
[/quote]
Gespeichert
der vfb spielt im neckarstadion!

wrdlbrmft

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: fussball in der schweiz 11/12
« Antwort #41 am: 31.August 2011, 11:41:13 »

Neues aus Neuchatel:

Der umstrittene Xamax-Besitzer Bulat Tschagajew bekam an der gestrigen Generalversammlung den Unmut der Aktionäre zu spüren. Bei der eigenhändig eingeführten Statutenänderungen hagelte es ein Pfeifkonzert und Buhrufe für den Tschetschenen. Nun droht der Milliardär damit, den Verein zu verlassen.
Bulat Tschagajew war selber nicht an der ausserordentlichen Generalversammlung. Nach den letzten unrühmlichen Geschichten, wollte sich der Tschetschene wohl nicht direkt ins Kreuzfeuer der Aktionäre begeben. Wie „Le Matin“ berichtete, soll Tschagajew nach dem Spiel gegen Lausanne einen furchteinflössenden Auftritt gehabt haben.
Er soll die Kabine mit zwei Bodyguards (einige berichteten sogar, dass diese bewaffnet gewesen seien) gestürmt haben und einige Spieler hart kritisiert haben. Der spanische Trainer Jorge Caparros soll die Sache wieder beruhigt haben, bevor es eskalierte. Anschliessend wurde der ganze Trainerstaff in Tschagajews Büro beordert, in dem sie vom Tschetschenen übel beschimpft wurden.
An der GV beorderte Tschagajew zuerst eine Statutenänderung. Neu müssen die Verwaltungsräte nicht mehr zwingend Schweizer, sondern nur noch hier wohnhaft sein. Die rund 130 anwesenden Kleinaktionäre konnten auf die Abstimmung keinen Einfluss nehmen. Danach wurde Bulat Tschagajew als neuer Präsident gewählt, sein Vize ist neu Islam Satujew. Von den 295‘065 Aktien von Neuchatel Xamax besitzt der Milliardär 205‘000, was einen Anteil von 69,5 Prozent ergibt.
Dementsprechend war die „Verwaltungsrats-Wahl“ eher eine Farce, als eine korrekte und faire Abstimmung. So wurde Tschagajew mit dem jämmerlichen Resultat von 205‘057 Stimmen in den Verwaltungsrat gewählt. In diesem Sinn hat der Tschetschene in Neuenburg immerhin 57 Anhänger, die ihn bei seinem Vorhaben unterstützen… Die restlichen Fans quittierten ihren Unmut über die Ereignisse mit Pfiffen und Buhrufen.
In Neuenburg soll Tschagajew der Stadion-Miete für die Maladiere noch nicht nachgekommen sein. Zudem teilten zwei Fanclubs von Xamax in einem Communiqué mit, dass sie ab sofort und bis auf weiteres alle Aktivitäten und Unterstützungen im Stadion Maladière einstellen werden, da sie die Ereignisse nicht tolerieren können.
Tschagajew hat nun auf die vielen Vorwürfe reagiert und erklärt: „Wenn die Attacken in der Presse gegen meine Leute nicht aufhören, bin ich bereit, den Klub gratis der Stadt Neuchatel zu überlassen.“ Falls dies tatsächlich einträfe, würde der Neuenburger Politiker Philippe Gnaegi eine „Task Force“ bilden und versuchen, den Verein zu retten.
 Fortsetzung folgt mit Garantie ...
 
Gespeichert
der vfb spielt im neckarstadion!

Octavianus

  • Administrator
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: fussball in der schweiz 11/12
« Antwort #42 am: 31.August 2011, 12:04:13 »

Das ist das Problem vieler neureicher "bisnesmen" aus Osteuropa (und darüber hinaus). Die haben null Fingerspitzengefühl und glauben, dass sie mit denselben mafiösen Methoden vorgehen können, mit denen sie zu ihrem Reichtum gekommen sind. Dummerweise berichtet in Westeuropa eine freie Presse ungeschminkt von solch plumpen Erpressungsversuchen und ebenso freie Fans und Aktionäre dürfen hier genauso ungehindert Kritik üben. Aus Sicht des Tschetschenen ist das sicher untragbar, aus Sicht der normalen Fans die einzig richtige Reaktion. ;)
Gespeichert
Ständig im Einsatz für einen besseren FM und für ein tolles Forum :)

Du hast FRAGEN? Hier gibt es ANTWORTEN rund um den FM!

smonan1900

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: fussball in der schweiz 11/12
« Antwort #43 am: 01.September 2011, 15:09:26 »

Emeghara verlässt GC Zürich zum 125. Geburtstag und wechselt für 3 Mio. € zum FC Lorient. Damit bleiben bis zum Winter im Sturm nur noch Orhan Mustafi und Joao Paiva, wie soll das bitte gut gehen?
Gespeichert
"Die Atmosphäre wurde geraubt und die Leidenschaft in den Stadien unterdrückt, aber der Geist eines jeden Vereins lebt weiter, draußen, in den Kneipen und auf den Straßen."

HcLugano

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: fussball in der schweiz 11/12
« Antwort #44 am: 01.September 2011, 16:15:11 »

Emeghara verlässt GC Zürich zum 125. Geburtstag und wechselt für 3 Mio. € zum FC Lorient. Damit bleiben bis zum Winter im Sturm nur noch Orhan Mustafi und Joao Paiva, wie soll das bitte gut gehen?

Vielleicht holt man national noch was.
Gespeichert

gino

  • Researcher
  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
    • HR Schweiz
Re: fussball in der schweiz 11/12
« Antwort #45 am: 01.September 2011, 17:05:27 »

Ich dachte GC sei an Cristian Ianu dran, aber so wie hier steht, wird niemand mehr geholt  ???

http://www.nzz.ch/nachrichten/sport/fussball/der_schweizer_nationalspieler_wechselt_fuer_vier_jahre_nach_lorient__gc_verzichtet_auf_ersatz_1.12263264.html

Zitat
Die GC-Führung hat nach dem Abschied Emegharas entschieden, keinen Ersatz zu verpflichten und das Geld nicht zu reinvestieren. Sforza führte zwar unlängst mit dem Luzerner Stürmer Christian Ianu Verhandlungsgespräche, aber zu einem Abschluss wird es nicht kommen. «Wir haben genug eigene Talente», sagt Sforza, obwohl nur noch zwei gelernte Stürmer im Kader stehen. Und Orhan Mustafi spielte bisher in der U 21, João Paiva war formschwach und verletzt.

Aus Winterthurer Sicht ist natürlich sehr ärgerlich, dass man vor einem Jahr Emeghara für 250k abgegeben jat und er nun bereits für das 10x weiterverkauft worden ist  :-[ Andererseits könne man unserem Trainer/Sportchef Millionen geben und er wäre wohl immer noch zu faul Transfers zu tätigen...

Apropos FC Winterthur: Wer Lust auf eine kleine Fussballparty während der Natipause hat:

Gespeichert

wrdlbrmft

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: fussball in der schweiz 11/12
« Antwort #46 am: 01.September 2011, 19:57:27 »

Emeghara verlässt GC Zürich zum 125. Geburtstag und wechselt für 3 Mio. € zum FC Lorient. Damit bleiben bis zum Winter im Sturm nur noch Orhan Mustafi und Joao Paiva, wie soll das bitte gut gehen?

und was ist mit adili?

Apropos FC Winterthur: Wer Lust auf eine kleine Fussballparty während der Natipause hat:



weisst du wo man das poster kaufen kann? nach anfrage beim fcw wurde mir mitgeteilt, dass es bald im fanshop zu kaufen sein wird. dort ist es aber nicht aufgeführt und zum spiel kann ich nicht, weil ich mich auf dem säntis herumtreibe ...  :(



Servette Genf leiht Innenverteidiger Roderick Miranda von Benfica Lissabon. Der hat schon 35 Länderspiele in den verschiedenen Jugendteams für Portugal gemacht und hat nach einer starken U-20-WM das Interesse von mehreren Clubs geweckt.
« Letzte Änderung: 01.September 2011, 20:08:47 von wrdlbrmft »
Gespeichert
der vfb spielt im neckarstadion!

HcLugano

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: fussball in der schweiz 11/12
« Antwort #47 am: 01.September 2011, 20:09:12 »

und was ist mit adili?

Der ist erst 17. Wird zu Teileinsätzen kommen, aber mehr dürfte da (noch) nicht rausspringen.

Gespeichert

gino

  • Researcher
  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
    • HR Schweiz
Re: fussball in der schweiz 11/12
« Antwort #48 am: 01.September 2011, 20:47:46 »

weisst du wo man das poster kaufen kann? nach anfrage beim fcw wurde mir mitgeteilt, dass es bald im fanshop zu kaufen sein wird. dort ist es aber nicht aufgeführt und zum spiel kann ich nicht, weil ich mich auf dem säntis herumtreibe ...  :(
Säntis? Nett...Aber ich hoffe du läufst da hoch und machst nicht den Flip-Flop-Touri der das Bähnli nimmt. Ich schau mal ob ich das Poster am Spiel kaufen kann. Und sonst ist es vielleicht nach dem Spiel im Shop verfügbar.
Gespeichert

smonan1900

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: fussball in der schweiz 11/12
« Antwort #49 am: 01.September 2011, 21:17:46 »

Der ist erst 17. Wird zu Teileinsätzen kommen, aber mehr dürfte da (noch) nicht rausspringen.

Richtig, ich halte zwar auch viel von ihm aber was soll der junge in dieser Mannschaft reißen? Die älteren müssen sich mal stabiliseren und dann baut man die jungen Leute ein, aber GC hat ja kaum eine andere Wahl als di ejungen direkt reinzuschmeißen.
Gespeichert
"Die Atmosphäre wurde geraubt und die Leidenschaft in den Stadien unterdrückt, aber der Geist eines jeden Vereins lebt weiter, draußen, in den Kneipen und auf den Straßen."

wrdlbrmft

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: fussball in der schweiz 11/12
« Antwort #50 am: 02.September 2011, 15:32:24 »

weisst du wo man das poster kaufen kann? nach anfrage beim fcw wurde mir mitgeteilt, dass es bald im fanshop zu kaufen sein wird. dort ist es aber nicht aufgeführt und zum spiel kann ich nicht, weil ich mich auf dem säntis herumtreibe ...  :(
Säntis? Nett...Aber ich hoffe du läufst da hoch und machst nicht den Flip-Flop-Touri der das Bähnli nimmt. Ich schau mal ob ich das Poster am Spiel kaufen kann. Und sonst ist es vielleicht nach dem Spiel im Shop verfügbar.

nee nee! ebenalp, schäfler, blauschnee, säntis und dann da oben übernachten ... alles per pedes! mein kreuzbandriss freut sich schon!

gut, dann schau ich mal nach dem spiel in den shop ... danke!
Gespeichert
der vfb spielt im neckarstadion!

wrdlbrmft

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: fussball in der schweiz 11/12
« Antwort #51 am: 04.September 2011, 18:57:24 »

ebenalp, schäfler, blauschnee, säntis und dann da oben übernachten ... alles per pedes! mein kreuzbandriss freut sich schon!

boah! war das anstrengend ... wahsinnig schön aber in meinen knien und muskeln herrscht ausnahmezustand.



Bei Xamax Neuchatel geht das Chaos weiter: http://www.nzz.ch/nachrichten/sport/aktuell/xamax_ausser_rand_und_band_1.12303548.html
Gespeichert
der vfb spielt im neckarstadion!

wrdlbrmft

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: fussball in der schweiz 11/12
« Antwort #52 am: 07.September 2011, 15:57:05 »

Bulat Tschagajew, Präsident von Xamax Neuchatel, droht mit dem Wegzug des Vereins aus Neuchatel, dem Umzug an den Genfer See. Kann denn niemand diesen Verrückten stoppen?

http://www.nzz.ch/nachrichten/sport/aktuell/sporttickerdepartment/urnnewsmlwwwsda-atsch20110907brz005_1.12383516.html

****************************

Die Schweizer Nationalmannschaft besiegt Bulgarien mit 3:1 und hat damit noch eine Chance auf die EM 2012. Drei Tore vom 19-jährigen Xherdan Shaqiri. Hier die Tore:

http://www.youtube.com/watch?v=mefKRQFhtms Besonders schön das 3:1 (ab 3:06).

****************************

Gespeichert
der vfb spielt im neckarstadion!

wrdlbrmft

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: fussball in der schweiz 11/12
« Antwort #53 am: 09.September 2011, 15:25:15 »

Die UEFA hat Sion also aus dem Wettbewerb geworfen, das Walliser Kantonalsgericht hat die Berufung von Sion abgewiesen. Celtic rückt nun nach. Sion hat drei Tage Zeit, gegen diesen Entscheid Einspruch zu erheben, was der Verein auf der Homepage auch schon angekündigt hat. Laut UEFA gilt das Transferverbot bis Ende des Jahres. Mal gespannt, was nun die Gegner aus der Superleague machen ...

**********************

Tachagajew, Präsident von Xamax Neuchatel, hat nun die 200.000 Franken Stadionmiete für die letzte Saison an die Stadt endlich beglichen.

**********************

Die U-16 der Schweiz besiegt erneut die U-16 von Italien. Nachdem sie die Italiener am Dienstag mit 6:2 vom Platz fegten, gab es gestern einen 3:2-Erfolg.

**********************

Seit 38 Jahren wartet St. Gallen auf das Derby. Am Samstag ist es so weit und das Paul-Grüninger-Stadion des SC Brühl wird aus allen Nähten platzen, denn es werden 5500 Zuschauer erwartet. Es wurde sogar eine 1500 Zuschauer fassende Zusatztribüne erstellt.
Sportlich sind die Rollen eigentlich recht klar verteilt: Der Tabellenletzte SC Brühl (6 Spiele - 1 Punkt - 5:20 Tore) dürfte mit seinen Halbprofis kaum eine Chance gegen die Vollprofis des Tabellenführers FC St. Gallen haben (6 Spiele - 16 Punkte - 15:4 Tore). Aber Fussballwunder soll es ja immer wieder mal geben ... 
Gespeichert
der vfb spielt im neckarstadion!

wrdlbrmft

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: fussball in der schweiz 11/12
« Antwort #54 am: 14.September 2011, 13:14:37 »

Luzern - FC Zürich = 3:1 (16109 Z.)
Genf - Basel = 0:4 (20838 Z.)
Lausanne - Bern = 0:3 (5900 Z.)
Neuchatel - Grashopper = 2:0 (2852 Z.)
Thun - Sion = 0:3 (5822 Z.)

1. Luzern 18   2. Thun 14   3. Sion 14  4. Basel 12   5. Bern 12   6. Genf 11   7. FC Zürich 9   8. Neuchatel 9   9. Grashopper 7   10. Lausanne 4


Torjäger: Emeghera (Grashoppers), Sio (Sion) - 5, Andrist (Thun), Vanczak (Sion), Lustrinelli (Thun) - 4

Zuschauerschnittkrösus: 01. Basel 28880,   02. Bern 25670,   03. Luzern 16927 ... 10. Neuchatel 4571

*******************************

SC Brühl    FC St. Gallen   1:3   
FC Aarau   FC Wohlen    2:0   
FC Wil 1900    Etoile Carouge FC    2:0   
FC Winterthur    FC Lugano   1:2       
FC Locarno    FC Stade Nyonnais    2:2     
FC Vaduz    SR Delémont    3:0       
AC Bellinzona   SC Kriens    1:0   
FC Biel-Bienne    FC Chiasso   2:1

1. St. Gallen 19   2. Bellinzona 15   3. Chiasso 14   4. Lugano 13   5. Aarau 13   6. Wohlen 12   7. Wil 1900 11    8. Nyonnais 11   9. Biel 10   10. Winterthur 7   11. Vaduz 7   12. Carouge 7   13. Delémont 6   14. Locarno 8   15. Kriens 4   16. Brühl  1

Torjäger: Ciarrocchi (Bellinzona), Merenda (Vaduz), Tadic (Kriens) - 6 ... Katanha (Winterthur), Magnetti (Chiasso), Sadiku (Locarno), Scarione (St Gallen) - 5

Zuschauermagneten: 01. St Gallen 9738, 02. Aarau 3412, 03. Winterthur 3150 ... 16. Carouge 516

*********************************


Heute Abend Champions League:

FC Basel - Otelul Galati (Trainer ist ein ehemaliger Spieler für Köln und Wolfburg: Dorinel Munteanu)

Bericht aus der NZZ über den heutigen Gegner: http://www.nzz.ch/nachrichten/sport/aktuell/galati_fc_basel_champions_league_1.12483083.html

*************************************

FC Sion: Das Kantonsgericht Waadt (Der UEFA-Standort Nyon liegt im Kanton Waadt) hat am Dienstag entschieden, dass der von der Europa League ausgeschlossene FC Sion doch noch per einstweiliger Verfügung daran teilnehmen dürfe.
Die Rekurskommission der UEFA entschied sich aber gegen den FC Sion und damit dürfen sie morgen nicht in Madrid antreten. Der Klub möchte nun vor dem internationalen Gerichtshof CAS klagen. Sion-Chef Constantin: "Wir werden an der Europa-League teilnehmen, egal ab wann!" Mehr Infos:
http://www.football.ch/sfl/de/start.aspx?cid=75159

**************************************

Im Vorbereitungsspiel auf die EM-Qualifikation, gewann die U-17 der Schweiz mit 1:0 gegen die U17-Nationalmannschaft Rümäniens.

***********************************

Inka Grings und Sonja Fuss wechselten zum FC Zürich in die Schweiz. Grings schoss bei ihrem ersten Spiel vor 510 Zuschauern gleich ein Tor gegen den FC Basel (Endstand 4:1).

************************************
« Letzte Änderung: 14.September 2011, 13:16:38 von wrdlbrmft »
Gespeichert
der vfb spielt im neckarstadion!

wrdlbrmft

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: fussball in der schweiz 11/12
« Antwort #55 am: 15.September 2011, 14:11:05 »

Xamax-Präsident Constantin gibt nicht auf!
Er reicht eine Strafanzeige gegen die höchsten UEFA-Funktionäre ein. UEFA-Präsident Michel Platini, Generalsekretär Gianni Infantino und den vier im Urteil der UEFA namentlich erwähnten Funktionären wirft Constantin vor, die Verfügung eines zivilen Schweizer Gerichts missachtet zu haben. Am Dienstag hatte das Waadtländer Kantonsgericht mittels einer einstweiligen Verfügung die Teilnahme des FC Sion an den Gruppenspielen der Europa League verlangt.
Ob der FC Sion den Fall nach dem negativen Entscheid der UEFA-Rekurskommission vor das CAS in Lausanne weiterzieht, ist noch nicht klar. Es ist jedoch davon auszugehen. «Erst müssen wir die Urteilsbegründung abwarten. Sie sollte uns am Freitag zugestellt werden», so Constantin. Ebenfalls noch nicht klar ist, ob und wann Constantin eine Schadenersatzklage gegen die UEFA erheben wird. Noch ist der Architekt aus Martigny mit seinen Anwälten diesbezüglich nicht tätig geworden.
Der Fall wird sich noch einige Wochen und Monate hinziehen. Trotzdem sind sie in Sitten sicher, schon innerhalb der nächsten zwei Wochen einen vorentscheidenden Teilsieg zu erringen. Das Waadtländer Kantonsgericht hat auf den 27. September alle Parteien zu einer Anhörung eingeladen. Danach könnten die Richter aus der einstweiligen Verfügung (nach Anhörung nur einer einzigen Partei) eine provisorische Verfügung machen. Und diese soll dann bis zum endgültigen Urteil auch für die UEFA verbindlich sein. Constantin: «Wir gehen davon aus, dass wir am 29. September das Heimspiel gegen Udinese bestreiten.»
Constantin setzte am Mittwoch in seinem Kampf gegen die UEFA (und die FIFA) noch einen drauf. Er schaltete die Schweizer Politik ein - mit einem Anliegen, das den FC Sion nicht einmal mittelbar betrifft. Er forderte in einem Brief die sofortige Aufhebung der Steuerbegünstigungen für FIFA (Sitz in Zürich) und UEFA (Sitz in Nyon). Das Schreiben flattert am Donnerstag nicht nur Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf auf den Bürotisch sondern wird auch der Finanzdirektorin des Kantons Zürich, Ursula Gut, der Präsidentin des Waadtländer Staatsrates, Pascale Broulis sowie den Parteipräsidenten der vier grossen Parteien SP, FDP, CVP und SVP zugestellt

*******************************

Champions-League:

FC Basel - Otelul Galati = 2:1

In einer etwas niveauarmen Partie, konnte der Schweizer Meister den gut organisierten Gegner aus Rumänien besiegen, ohne aber zu überzeugen. Ein zumindest zweifelhafter Elfmeter entschied die Partie 6 Minuten vor dem Abpfiff.

Zuschauer: 30126 - Torschützen: 1:0 Fabian Frei (39.), 1:1 Pena (58.), 2:1 Alex Frei (84.)

*********************************

Heute 19.00: Europa-League: FC Zürich - Sporting Lissabon (Live auf SF2)

************************************

Interview mit Marwin Hitz vom VfL Wolfsburg. Der Schweizer Torhüter (auf schweizerdeutsch: Goalie) aus St. Gallen vertritt den verletzten Landsmann Banaglio:
http://www.nzz.ch/nachrichten/sport/aktuell/bundesliga_marwin_hitz_vfl_wolfsburg_1.12486590.html
Gespeichert
der vfb spielt im neckarstadion!

wrdlbrmft

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: fussball in der schweiz 11/12
« Antwort #56 am: 22.September 2011, 20:13:36 »

Bericht in der SZ über den "Fall" FC Sion und dessen Präsident Constantin:

 http://www.sueddeutsche.de/sport/fc-sion-und-der-rechtsstreit-im-schweizer-fussball-todsuende-gegen-die-familie-1.1147429

Währenddessen wettert der Präsident des SFV (Schweizer Fussballverband) gegen Constantin: http://www.fussball.ch/SFV+Praesident+Gillieron+wettert+gegen+Constantin/509344/detail.htm

****************************

Ein Interview mit dem Vizepräsidenten des schwul-lesbischen Zürich-Fanclubs "Letzi-Junxx":
http://www.nzz.ch/nachrichten/sport/fussball/fcz-fanclub_letzi_junxx_1.12583965.html

*******************************

Nach dem 3:1-Heimsieg der Schweizer Nati über Bulgarien, rücken die Eidgenossen in der FIFA-Weltrangliste von Platz 30 auf Platz 18 vor. Einen Platz hinter Dänemark und einen Platz vor Australien. Liechtentein rückt um einen Platz vor auf 118.

**********************************

EM-Qualifikation der Frauen: Nach der 1:4 Auftaktniederlage gegen Deutschland, konnten die Schweizer Spielerinnen nun Bulgarien mit 4:1 besiegen.

************************************

In der ersten Hauptrunde des Schweizer Cups, gab es keine grösseren Überraschungen.
Ausser den Challenge-League Teilnehmern Etoile Carouge (0:2 beim Drittligisten SC Cham) und SR Délemont (4:6 n.E beim Drittligisten ES FC Malley LS), kamen alle Favoriten der beiden höchsten Spielklassen weiter, teilweise mit wahren Torfestivals: z.B. Töss (4.) - Grashopper 0:10, Entfelden (4.) - Kriens 0:9, Collex-Bossy - Lausanne 1:8.
Torreichstes Spiel aber war mit 13 Toren die Begegnung FC Ellikon Marthalen 1 (06.) - FC Freienbach  (03.), Endstand 3:10 (ohne Verlängerung!).

Gespeichert
der vfb spielt im neckarstadion!

wrdlbrmft

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: fussball in der schweiz 11/12
« Antwort #57 am: 28.September 2011, 09:55:30 »

Der FC Basel verpasste nur knapp einen sensationellen Auswärtssieg. Nach dem 0:2-Pausenstand drehten sie die Partie und führten bei Manchester United vor 70.113 Zuschauern bis zur 90. Minute mit 3:2, ehe Ashley Young kurz vor Schluss doch noch das 3:3 köpfte. Basel ist Tabellenführer in ihrer Gruppe!

Die Tore: http://www.youtube.com/watch?v=7MPqXrXS6PY

Auch Schweizer können ausflippen (SF-Kommentator Dani Kern ... besonders schön ab 0:45): http://www.youtube.com/watch?v=Wy99rf9Igy0

*******************************

Nach dem 3:2 über den SC Kriens im Montagsspiel, bleibt der FC St. Gallen weiterhin ungeschlagen und führt die Challenge League überlegen an.

01. FC St. Gallen 22 ... 02. AC Bellinzona 18 ... 03. FC Aarau 16 ... 04. FC Chiasso 15 ... 05. FC Wil 1900 14

*******************************

U-21 Nationalspieler Aleksandar Prijovic wechselt leihweise vom FC Sion zu Lausanne Sports. Ausserdem holt der Tabellenletzte noch Peter Luccin (früher Bordeaux, Marseille, Paris und Atletico Madrid) von Racing Santander.

**********************************

Für den von Lugano entlassenen Alesandro Pene, übernimmt Francesco Moriero das Traineramt beim Challenge League Klub.
Gespeichert
der vfb spielt im neckarstadion!

smonan1900

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: fussball in der schweiz 11/12
« Antwort #58 am: 03.Oktober 2011, 12:53:47 »

Derby gestern zwischen Grasshoppers und FC Zürich wurde in der 75. Minute abgebrochen. Es flogen Bengalos in den GCZ Block, daraufhin übersprangen Fans beider Lager die Absperrungen und lieferten sich Schlägereien auf den Rängen. Habe bei meinem letzten GC Besuch letzten April gegen St. Gallen schon eine hohe Gewaltbereitschaft bemerkt, aber das sich das so extrem entlädt...
Gespeichert
"Die Atmosphäre wurde geraubt und die Leidenschaft in den Stadien unterdrückt, aber der Geist eines jeden Vereins lebt weiter, draußen, in den Kneipen und auf den Straßen."

Der Baske

  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: fussball in der schweiz 11/12
« Antwort #59 am: 03.Oktober 2011, 13:02:33 »

Der FC Basel verpasste nur knapp einen sensationellen Auswärtssieg. Nach dem 0:2-Pausenstand drehten sie die Partie und führten bei Manchester United vor 70.113 Zuschauern bis zur 90. Minute mit 3:2, ehe Ashley Young kurz vor Schluss doch noch das 3:3 köpfte. Basel ist Tabellenführer in ihrer Gruppe!

Die Tore: http://www.youtube.com/watch?v=7MPqXrXS6PY

Auch Schweizer können ausflippen (SF-Kommentator Dani Kern ... besonders schön ab 0:45): http://www.youtube.com/watch?v=Wy99rf9Igy0

*******************************

Nach dem 3:2 über den SC Kriens im Montagsspiel, bleibt der FC St. Gallen weiterhin ungeschlagen und führt die Challenge League überlegen an.

01. FC St. Gallen 22 ... 02. AC Bellinzona 18 ... 03. FC Aarau 16 ... 04. FC Chiasso 15 ... 05. FC Wil 1900 14

*******************************

U-21 Nationalspieler Aleksandar Prijovic wechselt leihweise vom FC Sion zu Lausanne Sports. Ausserdem holt der Tabellenletzte noch Peter Luccin (früher Bordeaux, Marseille, Paris und Atletico Madrid) von Racing Santander.

**********************************

Für den von Lugano entlassenen Alesandro Pene, übernimmt Francesco Moriero das Traineramt beim Challenge League Klub.


Wow, der Kommentator ist ja völlig von Sinnen gewesen, total ausgeflippt  :laugh: ;)
Gespeichert
A.S. Lucchese Libertas 1905

https://www.twitch.tv/derbaske

MTF U20 Weltmeister 2011 + MTF AfricaCup Sieger 2011
Anti Social Media und Smartphone