MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
Seiten: 1 ... 15 16 [17] 18 19 ... 137   Nach unten

Autor Thema: NFL  (Gelesen 245208 mal)

Konni

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: NFL
« Antwort #320 am: 14.Januar 2013, 01:02:58 »

Sehr gute Challenge. Gibt nichts zu verlieren!
Gespeichert

Don-Muchacho

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: NFL
« Antwort #321 am: 14.Januar 2013, 01:09:06 »

JETZT ist es durch. Wahnsinns Pass!
Gespeichert

luxi68

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: NFL
« Antwort #322 am: 14.Januar 2013, 01:09:46 »

Und die Texans verpassen die Challenge. Die machen den Eindruck als wollten sie gar nicht gewinnen.
Gespeichert

luxi68

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: NFL
« Antwort #323 am: 14.Januar 2013, 01:34:30 »

Nächste Woche dann Patriots - Ravens, das Rematch des letzten Championship-Games. Da bin ich echt gespannt wie es diesmal ausgeht. Diesmal haben die Ravens einen fähigen Kicker dabei. ;)
Gespeichert

Romario

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: NFL
« Antwort #324 am: 14.Januar 2013, 01:37:04 »

Abwarten, nocht genug Zeit zum choken.
Gespeichert
Bayern-"Fan"!

Don-Muchacho

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: NFL
« Antwort #325 am: 14.Januar 2013, 01:38:29 »

abwarten. jetzt noch ein schneller Punkt und es wird nochmal spannend.

edit: naja, das gibt nix mehr, die Zeit fürn schnellen punkt ist ja quasi schon rum. wäre nur 1 TD nötig, ok, aber so....
« Letzte Änderung: 14.Januar 2013, 01:42:50 von Don-Muchacho »
Gespeichert

luxi68

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: NFL
« Antwort #326 am: 14.Januar 2013, 01:45:08 »

Das sind die Patriots. In solchen Situationen ist Brady eine Maschine, die machen entweder einen TD oder lassen die Zeit auslaufen.
Gespeichert

Romario

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: NFL
« Antwort #327 am: 14.Januar 2013, 01:47:08 »

Das sind die Patriots. In solchen Situationen ist Brady eine Maschine, die machen entweder einen TD oder lassen die Zeit auslaufen.

Wenn das stimmen würde, hätte Eli die Lusche keine 2 Ringe! :-\
Gespeichert
Bayern-"Fan"!

luxi68

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: NFL
« Antwort #328 am: 14.Januar 2013, 02:12:58 »

Da hatten sie meines Wissens nach aber keinen klaren Vorsprung kurz vor Schluss.
Gespeichert

Konni

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: NFL
« Antwort #329 am: 14.Januar 2013, 02:54:13 »

Tja, eigentlich eine recht solide Leistung der Pats in der 2. Hälfte, so richtig weiß ich aber nicht, was ich davon halten soll. Ich leider ehrlich gesagt auch etwas unter Schlafentzug und habe viele Spielzüge nicht mehr vor Augen, ich werde mir morgen das Spiel noch einmal anschauen.
Was gesagt werden kann ist, dass es eine starke Leistung der Defensive-Line war, bis auf den letzten Drive im 2. Quarter. Auch die Secondary hat von der Rückkehr Talibs profitiert, McCourty gefällt mir als Safety deutlich besser als als Corner (was ist bloß aus seiner Leistung von vor 2 Jahren geworden?). Vor allem die gute D-Line stimmt mich einigermaßen optimistisch für das anstehende Ravens-Spiel. Aber über deren Ausgang wird die Secondary entscheiden. Torrey Smith konnte da im ersten Aufeinandertreffen dieses Jahr ein paar extrem gute Catches einfahren, was er auch nächste Woche kann, da die Patriot Secondary nicht über den Speed verfügt, im da großartig mitzuhalten; dazu ist Boldin gerade in bestechender Form. Es wird also stark auf den Druck auf Flacco ankommen. Druck war aber auch so ein Makel heute, Schaub hatte viel zu oft zuviel Zeit. Chandler Jones hat seit seiner Verletzung leider seine sehr guten Eindrücke noch nicht wieder bestätigen können, obwohl er gutes Gap-Control hat. Vince Wilfork ist einer der besten Nose-Tackle und DT der Liga, aber kein Pass-Rusher, sondern ein Runstopper, der 2 Gaps gleichzeitig belegt. Ich vermute, dass gegen die Ravens deutlich mehr Blitze als heute gecalled werden müssen, was dann vermutlich oft Ninkovic herauszieht, der heute hervorragend gespielt hat.
Ich persönlich mag ja Mayo sehr sehr gerne bei Blitzes, aber der ist in der Mitte schon zu wertvoll. Mayos Fähigkeiten werden ohnehin unterschätzt, nach Willis ist er für mich der beste pure Linebacker und teilt sich diesen Platz nur noch mit Lewis. Cushing ist ja leider verletzt (und hat heute den Texans massiv gefehlt, gerade was die inside-Pass-Coverage angeht), der spielt aber auch da oben mit. Mal schaun, wie die Pats das Druck Problem gegen eine herausragende Baltimore O-Line lösen.
Als Vorteil erachte ich, dass die Pats gegen die Ravens nicht viel mit ihrem Rungame ausrichten können. Ich persönlich mag es sehr, wenn Brady in Shotgun steht und mindestens 40 Pässe rausknallt (wie heute). Die Ravens lassen dafür Raum, ihre Secondary ist bei weitem nicht so gut, wie die Front 7, da kann selbst Ed Reed nicht viel ausrichten.

Woran die Pats dringend arbeiten müssen sind offensichtlich die Special Teams...Jacoby Jones hat ein Monsterjahr als Kick-Returner und wird sie auseinandernehmen. Auf der anderen Seite sahen die Ravens mit ihren lane assignments gegen die Broncos ganz schlecht aus. Not gegen Elend also bei den Special Teams. Mit Tucker ist natürlich ein viel besserer Kicker bei den Ravens dieses Jahr, aber schlechter als Cundiff ging es sowieso nicht mehr.

Ich vermute mal, dass Gronk für den Rest der Postseason ausfallen wird. Das muss jetzt nicht zwangsläufig ein Nachteil sein, die Pats haben die letzten Wochen ohne Gronk immer sehr gut gespielt und letztes Jahr im Superbowl war er auch nur bei 80% und das hat mensch gemerkt. Es gibt noch keine offiziellen Aussagen, aber gut informierte Quellen haben schon gesagt, dass die X-Rays positiv waren, also dass er sich den Arm wieder gebrochen hat. Wie gesagt, die Offense konnte das heute auch ganz gut ohne Gronk bewältigen, Hernandez muss eben Cross-Routes über die Mitte laufen, was in der 2. Hälfte hervorragend gepasst hat. Die Patriots haben von allen Divisional Contendern dieses Wochenende den souveränsten Sieg eingefahren, wenn bei der Beurteilung die komplette Mannschaftsleistung als Maßstab genommen wird, was aber sehr leicht täuscht. Zur Halbzeit sah das noch nicht gut aus, Game Changer war der TD direkt nach der Pause und vor allen Dingen die INT und der anschließende TD. Vorher stand das Spiel auf sehr wackeligen Beinen. Deshalb, und weil ich nicht glaube, dass die Pats es 2 Mal in Folge schaffen, die Ravens im AFC-Title-Game zu schlagen, nachdem diese schon seit Monaten die Niederlage als Motivation für ihre Arbeit nutzen (siehe Jubelstürme nach dem Regular-Season-Spiel gegen die Pats), tippe ich auf die Ravens.
Die NFC sieht etwas klarer aus, hier denke ich, dass die 49ers in den Superbowl einziehen werden. Ein Brüderduell zum Superbowl also, könnte auch spannend werden (und verdient hätten es sich die Harbaugh-Brüder, auch wenn mir ihr ständiges Gemecker an der Sideline auf die Nerven geht, so muss doch ganz nüchtern festgestellt werden, dass beide sehr herausragende Arbeit leisten!).
Gespeichert

TMfkasShrek

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: NFL
« Antwort #330 am: 14.Januar 2013, 19:44:32 »

Ich war nie ein Patriots oder Brady Fan aber man kann einer Mannschaft die über 10 Jahre auf diesem Niveau spielt nur Respekt zollen.
Gespeichert
Green and Black - einfach SHREK

luxi68

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: NFL
« Antwort #331 am: 20.Januar 2013, 20:06:21 »

In einer Stunde geht es los, ich freu mich schon wie ein Schnitzel. ;)
Gespeichert

Cubano

  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: NFL
« Antwort #332 am: 20.Januar 2013, 20:14:31 »

Ich tippe auf die 49ers. Kaepernick ist einfach in Form und die Falcons hatten bisher Probleme mit sehr beweglichen QB's (Newton, Wilson, ...). Selbst, wenn sie es schaffen, dass Kaepernick nicht zum Laufen kommt, kann man ihn nicht am Werfen hindern - und das kann er auch.
Auf der anderen Seite spielt Ryan natürlich eine klasse Saison. Trotzdem tippe ich auf die 49ers, obwohl die Falcons ne sehr gute Bilanz zuhause haben (34-6 ?).

An die Football-Altmeister (Konni), ist meine Einschätzung vertretbar? Ist meine erste richtige NFL-Saison, die ich verfolge.
Gespeichert
Fußball? Das ist Liebe, fern vom Glück.

Unsere Welt des Fußballs
http://www.fussballwelt.at/

Konni

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: NFL
« Antwort #333 am: 20.Januar 2013, 21:08:21 »

Nein, sehe ich genauso (ich habe 100€ auf die 49ers und Ravens gesetzt, gibt eine Quote von immerhin eine 5,8er Quote - die Ravens haben eine 4er Quote bei vielen deutschen Wettanbietern, das ist eine Einladung gewesen).

Die Falcons hatten vor allem mit Newton massive Probleme, gegen den sie 2 Mal spielen mussten. Außerdem ist der größte Vorteil der Falcons in dieser Saison, ihre massive O-Line, gegen die 49ers und ihre hervorragende D-Line+Linebacker nicht so viel wert.
Von Kaepernick bin ich bisher auch fasziniert, es wird wohl bis zum nächsten Jahr dauern, bis die Read-Option-Offense (die im Prinzip aus dem College-Football kommt, Griffin hat das in Baylor bis zum Umfallen gespielt) von Defensive Coordinators gestoppt werden kann (war mit der Wildcat nach einer Saison auch kein Problem). Da ich die Offense ja aus dem College kenne (Oklahoma hat sie nie gespielt, wir hatten nie einen mobilen Quarterback, aber Vince Young in Texas und Robert Griffin haben mich in den letzten Jahren quasi gezwungen, mich damit intensiv auseinanderzusetzen), kann ich einigermaßen einschätzen, worauf es ankommt: die wichtigste Defensivpositionen sind der Defensive Tackle und die Safeties. Wenn der Defensiv-Tackle 2 Gaps covern kann, dann können die DE über die Außen containen, also an der äußeren Schulter des Offensive Tackles bleiben. Der Safety muss die Offense lesen können. Es muss wissen, dass wenn er weiter nach vorne kommt, um den Run zu stoppen, der QB das lesen wird und den Pass in die Zone werfen wird, aus der der Safety nach vorne kommt.
Um Kaepernick also zu stoppen, brauchen die Falcons also einen herausragenden DT (Jonathan Babineaux ist nicht herausragend, er ist gut...Wilfork wäre ideal oder Suh) und herausragende Safeties (Moore ist ganz gut, Hope war mal großartig vor ein paar Jahren bei den Steelers, aber beide könnten das leisten). Trotzdem verlieren die Falcons, denn sie haben ein Problem: ich habe selten ein NFL-Team gesehen, das so schlecht tacklen kann. Das wird dazu führen, dass die 49ers mit Gore und James schön rennen können und dann mit der Play-Action die Falcons töten.

Ich sehe einen deutlichen Sieg für die 49ers.
« Letzte Änderung: 20.Januar 2013, 21:10:13 von Konni »
Gespeichert

luxi68

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: NFL
« Antwort #334 am: 20.Januar 2013, 21:12:02 »

Der erste Drive der Falcons ist aber schon mal ziemlich überzeugend: 7:0.
Gespeichert

LüddenDu

  • Gast
Re: NFL
« Antwort #335 am: 20.Januar 2013, 21:18:35 »

Sind das einfache Win-Quoten? Oder irgendwas mit Spezialwetten?!

Ist ja heftig hoch.
Gespeichert

Cubano

  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: NFL
« Antwort #336 am: 20.Januar 2013, 21:19:04 »

Nein, sehe ich genauso (ich habe 100€ auf die 49ers und Ravens gesetzt, gibt eine Quote von immerhin eine 5,8er Quote - die Ravens haben eine 4er Quote bei vielen deutschen Wettanbietern, das ist eine Einladung gewesen).

Die Falcons hatten vor allem mit Newton massive Probleme, gegen den sie 2 Mal spielen mussten. Außerdem ist der größte Vorteil der Falcons in dieser Saison, ihre massive O-Line, gegen die 49ers und ihre hervorragende D-Line+Linebacker nicht so viel wert.
Von Kaepernick bin ich bisher auch fasziniert, es wird wohl bis zum nächsten Jahr dauern, bis die Read-Option-Offense (die im Prinzip aus dem College-Football kommt, Griffin hat das in Baylor bis zum Umfallen gespielt) von Defensive Coordinators gestoppt werden kann (war mit der Wildcat nach einer Saison auch kein Problem). Da ich die Offense ja aus dem College kenne (Oklahoma hat sie nie gespielt, wir hatten nie einen mobilen Quarterback, aber Vince Young in Texas und Robert Griffin haben mich in den letzten Jahren quasi gezwungen, mich damit intensiv auseinanderzusetzen), kann ich einigermaßen einschätzen, worauf es ankommt: die wichtigste Defensivpositionen sind der Defensive Tackle und die Safeties. Wenn der Defensiv-Tackle 2 Gaps covern kann, dann können die DE über die Außen containen, also an der äußeren Schulter des Offensive Tackles bleiben. Der Safety muss die Offense lesen können. Es muss wissen, dass wenn er weiter nach vorne kommt, um den Run zu stoppen, der QB das lesen wird und den Pass in die Zone werfen wird, aus der der Safety nach vorne kommt.
Um Kaepernick also zu stoppen, brauchen die Falcons also einen herausragenden DT (Jonathan Babineaux ist nicht herausragend, er ist gut...Wilfork wäre ideal oder Suh) und herausragende Safeties (Moore ist ganz gut, Hope war mal großartig vor ein paar Jahren bei den Steelers, aber beide könnten das leisten). Trotzdem verlieren die Falcons, denn sie haben ein Problem: ich habe selten ein NFL-Team gesehen, das so schlecht tacklen kann. Das wird dazu führen, dass die 49ers mit Gore und James schön rennen können und dann mit der Play-Action die Falcons töten.

Ich sehe einen deutlichen Sieg für die 49ers.

Von dem, was du hier jetzt ausgeführt hast, habe ich ca. 25% verstanden - immerhin! Vor ein paar Monaten habe ich davon 0% verstanden.  ;)
Gespeichert
Fußball? Das ist Liebe, fern vom Glück.

Unsere Welt des Fußballs
http://www.fussballwelt.at/

DVNO

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: NFL
« Antwort #337 am: 20.Januar 2013, 21:24:57 »

Ich hoffe stark auf die 49ers! :)
Gespeichert

Don-Muchacho

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: NFL
« Antwort #338 am: 20.Januar 2013, 21:26:35 »

Ja, manchmal verstehe ich bei Konni auch nurnoch Fragezeichen, aber es wird besser. Die Abkürzungen hab ich mittlerweile alle drauf und kannse zuordnen, das machts einfacher. Noch 2-3 Jahre und wir werden alle Konni verstehen :P

Ich bin im übrigen extrem unenschtlossen. Mich haben letzte Woche alle Teams gleichermaßen fasziniert, bin aber wohl am wenigsten für die 49ers. Ich hoffe als neutraler Zuschauer natürlich auf ähnlich gute Spiele wie letztes Wochenende.
Gespeichert

Konni

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: NFL
« Antwort #339 am: 20.Januar 2013, 21:29:30 »

Hmm, ich weiß leider gar nicht so richtig, wie mensch das verständlicher formulieren kann. Für viele Begriffe kenne ich die deutschen Äquivalente gar nicht. Gibt es eine Übersetzung zu Interception? Unterbrechung? Oder Play-Action-Pass? Angetäuschter Lauf, aber in Wirklichkeit ein Pass? ;) Read-Option-Offense, eine Offense, bei der der QB den Ball entweder dem RB gibt (Shuffle - also so lässig zugeworfen oder Hand-Off, also dem Running Back "in die Hand" gegeben) oder selbst rennt oder eben den Spielzug an der Line of Scrimmage (Linie, wo der Ball liegt, bevor er gesnapped, also hochgenommen, wurde) audibled (ändert) zu einem Pass...das ist echt schwer in Deutschen. Auf der anderen Seite hätte ich aber auch Probleme Amerikanern Fußball zu erklären auf Englisch...der Fluch der Zweisprachigkeit.

Ja, von den Falcons bin ich auch etwas überrascht. Könnte doch spannender werden, als gedacht, dieses Spiel. Ich glaube trotzdem, dass die 49ers das Ding eintüten.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 15 16 [17] 18 19 ... 137   Nach oben