MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Basketball/NBA  (Gelesen 122011 mal)

Urban Classic

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Basketball/NBA 2011/2012
« Antwort #20 am: 09.Dezember 2011, 19:12:51 »

Die NBA glüht, ein Trade von Chris Paul zu den Lakers wurde blockiert! Dazu geht Tyson Chandler zu den Knicks. Grant Hill auf dem Sprung nach San Antonio. Brandon Roy wird seine Karriere wohl leider beenden.

Wollte ich auch grade schreiben  :D

zeig ma :)
Wo hast du geordert?

Stück weiter oben sind die Links.
Ich habe mir,zur feier des Tages, mal wieder einige Trikots gegönnt  :)

http://www.cheapjerseysdirect.com/products/Michael-Jordan-Jersey-Swingman-23-Chicago-Bulls-RED.html
http://www.cheapjerseysdirect.com/amare-stoudemire-authentic-jersey-1-new-york-knicks-blue/
http://www.cheapjerseysdirect.com/kevin-garnett-jersey-swingman-21-minnesota-timberwolves-black/

Mal sehen wann sie da sind  8)
Das Stoudemire Trikot wird mein erstes Authentic Jersey!


Und Dwight Howard wird wohl nicht mehr lange in Disneyland spielen.

Zitat
HANG TIME HEADQUARTERS — Veteran swingman Grant Hill will remain with the Suns, agreeing to sign a one-year, $6.5 million deal to continue working alongside Steve Nash, according to the Arizona Republic.

Grant Hill bleibt in Arizona  :)
« Letzte Änderung: 09.Dezember 2011, 21:59:43 von Urban Classic »
Gespeichert
- Arsenal F.C. -
If you think the first 125 years were good...
...we were just warming up!

Marwijk

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Basketball/NBA 2011/2012
« Antwort #21 am: 09.Dezember 2011, 22:14:21 »

Ja bin sehr froh über Hill, der hat jetzt auf seine alten Tage nochmal ne starke Gehaltserhöhung bekommen. ($6,5 Millionen)

Urban Classic

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Basketball/NBA 2011/2012
« Antwort #22 am: 09.Dezember 2011, 22:29:18 »

Ja bin sehr froh über Hill, der hat jetzt auf seine alten Tage nochmal ne starke Gehaltserhöhung bekommen. ($6,5 Millionen)

Der hat garantiert noch den einen oder anderen Dollar aus seiner Zeit bei den Pistons/Magic.
Freut mich auch ziemlich für ihn,seine Verletzungsmisere damals hat ja was gutes...Sein Körper hat einfach weniger Spiele durchgemacht als andere Spieler mit 39 Jahren. Hoffe er wird noch weiterhin so spielen können,ich traue es ihm zu.
Gespeichert
- Arsenal F.C. -
If you think the first 125 years were good...
...we were just warming up!

Marwijk

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Basketball/NBA 2011/2012
« Antwort #23 am: 10.Dezember 2011, 12:24:26 »

Er wurde natürlich trotzdem von den Suns die letzten vier Jahre gehaltstechnisch ausgebeutet. ;D
« Letzte Änderung: 11.Dezember 2011, 13:14:17 von Marwijk »
Gespeichert

Poseidon

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Basketball/NBA 2011/2012
« Antwort #24 am: 11.Dezember 2011, 11:53:09 »

Hallo zusammen,

ich freu mich auch schon unheimlich auf die neue Saison. Wo werden Paul und Howard spielen? (Pauls Deal mit den Lakers ist ja anscheinend endgültig geplatzt) Was wird aus den Mavs ohne Chandler? Wie wird sich Ricky Rubio machen? Sind OKC und Chicago reif für den Titel? Oder werden es die Big Two and a half aus Miami?

Bei einer Fantasy-Liga bin ich auf jeden Fall dabei.
Gespeichert
Die Chroniken von Charleroi
FM-2010-Story [beendet]

Der Gerdmann kommt
FM-2012-Story [pausiert/beendet]

Marwijk

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Basketball/NBA 2011/2012
« Antwort #25 am: 11.Dezember 2011, 13:13:53 »

Was wird aus den Mavs ohne Chandler?

Die holen sich einfach Odom zum Nulltarif. :o Bin jetzt gespannt ob die Lakers an Howard kommen.

Romario

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Basketball/NBA 2011/2012
« Antwort #26 am: 11.Dezember 2011, 13:38:06 »

Als Lakers Supporter geb ich mal meine bescheidene Prognose ab:

- Paul geht zu den Clippers
- Howard zu den Nets
- Odom blüht in Dallas nochmal richtig auf
- die Lakers verlieren schon das Auftaktspielt in CHI mit 20+
- Mike Brown fliegt noch vor der Transferdeadline (März) raus

:o

Gespeichert
Bayern-"Fan"!

Marwijk

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Basketball/NBA 2011/2012
« Antwort #27 am: 11.Dezember 2011, 14:03:54 »

Wenn die Lakers wirklich Bynum und Gasol für Howard bieten sollten und dazu noch Hedo Turkoglu aufnehmen, kann ich mir kaum vorstellen, dass Orlando ablehnt. Irgendeinen Sinn muss dieser Odom Trade gehabt haben, man verschenkt nicht einfach einen Spieler wie ihn an einen der Erzrivalen. Da wird jetzt "All-In" gegangen um Howard mit allen Mitteln nach L.A. zu bekommen.

Die Mavericks sollten sich jetzt noch einen vernünftigen Center angeln, der Backup Minuten hinter Haywood sehen kann oder man schnekt Brandan Wright das Vertrauen. Und da Vince Carter ja auch schon so gut wie da ist sieht der Kader doch richtig gut aus:

Kidd / Carter / Marion / Dirk / Haywood
Beaubois / Terry / Brewer / Odom / Wright

+

Mahimni, Cardinal, Fernandez, Wright

Stark, was da nach den Abgängen von Butler und Chandler auf die Beine gestellt wurde.

Romario

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Basketball/NBA 2011/2012
« Antwort #28 am: 11.Dezember 2011, 14:11:51 »

Carter ist lange nicht mehr das was er mal war, ich würde ihn niemals starten lassen wenn ich einen Rudy Fernandez hätte. :) Aber sonst sieht das schon nicht übel aus für die Mavs, ein erneuter Titelgewinn wäre allerdings dennoch ein ähnliches Wunder wie der letzte.

Der Sinn ist, dass Odom öffentlich (im Radio) geweint hat und seine Welt zusammengebrochen ist als der Paul-Trade bekannt wurde und damit jedem klar ist, dass er wohl nie wieder (vernünftig) für die Lakers spielen wird. Head Case. Mich würde wahnsinnig interessieren, wen Mitch Kupchak als neuen Starting PF in der Hinterhand hatte, aber leider werden wir das wohl nie erfahren. Außer Odom + Bynum vs Howard sollte doch noch was werden, was ich allerdings stark bezweifle. Denn die Trade Exeption um Hedo noch zu nehmen ist zwar nett, aber glaub die Nets würden das schon irgendwie auch hinbekommen, schließlich haben sie ja den "bekloppten Russen", der alles zahlen und tun wird um einigermaßen konkurrenzfähig zu werden. Und Superman scheut ja offenbar den Vergleich mit Shaq *hetz* ... :)
Gespeichert
Bayern-"Fan"!

El_Payaso

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Basketball/NBA 2011/2012
« Antwort #29 am: 12.Dezember 2011, 15:21:16 »

Nachdem die Celtics ja jetzt auch aus dem Rennen um Paul sind(zum Glück, mir ist Rondo lieber, Scoring hin oder her), ist das Clippers Angebot für die
Hornets das attraktivste Angebot.

Sicherlich kann der liebe Herr Prokhov alles bezahlen, aber ans Cap muss er sich trotzdem halten, Luxury Tax ist halt kein Problem. Die Nets haben eher eine Zukunft als die Lakers,
da der Kern der Lakers ja doch schon ein wenig älter ist und Kobe Bryant ist ja auch schon seit Ewigkeiten dauerverletzt(nicht, dass der harte Hund jemals zugeben würde, dass ihm
was fehlt).

Den Vince Carter Transfer der Mavs finde ich allerdings nicht gut. Vince war zwar ein richtig guter Spieler, aber selbst als er zur Elite gezählt hat, hat er nicht wirklich mit Herz gespielt und
das braucht man um einen Titel zu gewinnen. Die Mavs stehen bei mir nicht weit oben auf der Liste. Generell sieht die Western Conference dieses Jahr ziemlich schwach aus.
Gespeichert

Lumpi

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Basketball/NBA 2011/2012
« Antwort #30 am: 12.Dezember 2011, 17:24:08 »

Chandler zu den Knicks  8)
Gespeichert
Ja das ist München's große Liebe, Stolz von Giesing, TSV!
An der Grünwalder Straße daheim, SECHZIG MÜNCHEN muss es sein!

Poseidon

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Basketball/NBA 2011/2012
« Antwort #31 am: 12.Dezember 2011, 18:12:40 »

Es scheinen wirklich die Clippers zu werden. Kaman würde dann zu den Hornets wechseln. Griffin und Paul bei den Clippers, das klingt schon ziemlich interessant.

Bryant ist verständlicherweise "not amused" über den Odom-Deal und was die Mavs genau mit Carter wollen ist mir auch noch nicht so ganz ersichtlich.

Hoffentlich kann McGrady bei den Hawks nochmal ein wenig durchstarten, es wäre ihm zu wünschen.
Gespeichert
Die Chroniken von Charleroi
FM-2010-Story [beendet]

Der Gerdmann kommt
FM-2012-Story [pausiert/beendet]

Marwijk

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Basketball/NBA 2011/2012
« Antwort #32 am: 12.Dezember 2011, 20:59:22 »

Der Paul zu den Clippers Trade ist tot, die Liga hat dagegen gestimmt. Ich denke, dass Chris Paul wird die Saison in NO spielen wird und letztendlich als Free Agent irgendwo unterschreibt. ;D

Urban Classic

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Basketball/NBA 2011/2012
« Antwort #33 am: 12.Dezember 2011, 23:46:10 »

Der Paul zu den Clippers Trade ist tot, die Liga hat dagegen gestimmt. Ich denke, dass Chris Paul wird die Saison in NO spielen wird und letztendlich als Free Agent irgendwo unterschreibt. ;D

Kommentar auf NBA.com
Zitat
Stan
December 12, 2011 at 3:44 pm

New Orleans is gonna get Lebroned! It’s all David Stern’s fault.

Knicks:
Chandler zu den Knicks ist natürlich schick,hoffentlich werden S.T.A.T. und Melo jetzt mal mehr defense spielen.
Mal sehen wer das Guard duo wird.

Jazz:
Utah hat viele große Jungs gebunkert,sehr gutes trade Material,da passiert noch was!

Mavs:
Dallas hat ein gutes Näschen bewiesen mit der Verpflichtung von Odom und Carter. Odom ist sehr variabel und Carter ist zumindest offensiv auch noch zu gebrauchen. Der Chandler Abgang tut natürlich weh. Rudy wird wohl in Spanien bleiben.

Mal sehen was die nächsten Stunden/Tage noch so passiert  :)

Gespeichert
- Arsenal F.C. -
If you think the first 125 years were good...
...we were just warming up!

Marwijk

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Basketball/NBA 2011/2012
« Antwort #34 am: 13.Dezember 2011, 20:36:18 »

Die Lakers verzapfen da ziemlichen Mist in meinen Augen. Die Abgänge von Odom und Brown werden durch Jason Kapono, Josh McRoberts und jetzt auch noch Gerald Green ( :o ) kompensiert. Sprich immer noch keinen guten PG, keinen guten C Ersatz und Kobe wird auch nicht jünger.

Konni

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Basketball/NBA 2011/2012
« Antwort #35 am: 15.Dezember 2011, 02:41:53 »

Paul zu Clippers ist jetzt semioffiziell, wird aber wohl durchgehen.

Die Clippers geben dafür den unpr. 1st Pick der Wolves, Gordon, Kaman und Aminu ab. Paul wird wohl für 2 Jahre bei den Clippers bleiben, danach könnte er zusammen mit Griffin ja gleich zum Nachbarteam wechseln.
Jedenfalls haben die Clippers in meinen Augen mächtig überbezahlt. Zwar haben die nun sage und schreibe 4 PGs im Team, aber keinen Shooting Guard mehr. Billups und Mo Williams hätten doch völlig ausgereicht, warum nun Gordon UND ein potenzieller Lottery Pick abgegeben werden mussten, ist mir völlig unklar. Dazu kommt, dass ich Pauls Knie nicht traue, der hat letztes Jahr doch merklich nachgelassen. Mit DeAndre Jordan, Griffin und Paul ist zwar durchaus ein starkes Triple vorhanden, aber erstens fehlt es dem Backcourt gewaltig an Größe und zweitens ist der Kader extrem geschwächt, nachdem nun 2-3 Starter fehlen.
In meinen Augen hätte es auch ohne Paul, mit Williams/Billups, Gordon, Jordan und Griffin zu einem ordentlichen Jahr gereicht und mit dem 1st Pick der Wolves sähe die Zukunft des Teams ganz besonders rosig aus. Gordon hat das Potenzial ein ganz Großer zu werden. Auf die Chance haben die Clippers jetzt verzichtet. Zumal Paul zusammen mit Griffin nach 2 Jahren auch einfach schon wieder gehen könnte. Nein, ein guter Trade sieht anders aus, so gut ist Paul dann nun doch wieder nicht, um soviel für ihn aufzugeben.

Howard ist wohl erstmal auch raus, aus allen Wechselgerüchten. Orlando hat sich fest vorgenommen, mit ihm zu verlängern. Er wird dann also im nächsten Jahr kostenlos irgendwo anders for free hinwechseln ;)

Die Lakers spielen im Moment Harakiri. Ob das gut geht, wage ich ernsthaft zu bezweifeln. Warum Odom gehen gelassen wurde, ist mir vollkommen schleierhaft. Letztes Jahr wurde deutlich, dass die Lakers überall recht gut bestückt sind (wenn Bynum fit ist), außer auf auf der PG-Position. Paul ist vermutlich schonmal weg vom Fenster, ich sehe jetzt auch keine großartigen Alternativen. Deron Williams ist bald Free Agent, bei den Lakers sieht alles nach Transition-Phase aus. Das ist schade - Gasol, Bynum, Kobe und Metta World Peace (besser bekannt als Ron Artest ;) ) sind ein sehr vernünftiges Gerüst, was fehlt ist ein PG und etwas Tiefe von der Bank. Odom hätte die für die 4 und 5 gegeben, dazu noch einen vernünftigen SG-Backup und eben einen sehr guten starting PG. Im Moment wirken die Lakers aber völlig unsortiert. PG gibts keinen vernünftigen mehr, Odom ist weg, was Bynum unter Druck setzt sich nicht zu verletzen, World Peace und Kobe sind nicht mehr die Jüngsten und der Coach ist auch neu. Wären die Clippers nicht die Clippers, würde ich sagen, dass die Lakers dieses Jahr nicht das beste Team "in town" sind.
Schade für Kobe, das Fenster für Ring 6 schließt sich langsam.
Howard kommt bestimmt nur für Gasol und Bynum, das würde den Odom-Trade umso grässlicher erscheinen lassen.
Gespeichert

Romario

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Basketball/NBA 2011/2012
« Antwort #36 am: 15.Dezember 2011, 12:56:37 »

Kobe und Pau haben Verträge bis 2014, dann könnte man maximal 2013 (wo btw auch Bynums Vertrag ausläuft) mit Sign-and-Trade-Vereinbarungen was errreichen. Ansonsten sind die Lakers in den nächsten Jahren kein Team mit irgendwelchem Cap Space für FAs.

Der Paul-Deal ist sicherlich sehr kostenintensiv für die Clippers und auf ihrer Bank sieht es jetzt noch leerer als bei den Lakers aus, außer was PGs angeht, was mich irgendwie an die Tradelogik von NBA 2k11 erinnert. ;) Na egal, man wird mit relativer Sicherheit Billups auf der 2 starten lassen, außer es passiert noch irgendwas unvorhergesehenes und man kann Mo Williams oder Eric Bledsoe in einen brauchbaren SG umsetzen. Den Pick würde ich erstmal nicht überbewerten, der kann ja auch locker zwischen 10 und 14 liegen und liefert dann zumeist auch in einem sehr tiefen Draft wie 2012 keine wirklichen Superstars (kann natürlich). Was Paul's Knie angeht, kann sicherlich niemand vorhersagen ob und wie sich das entwickelt, aber das Risiko waren offensichtlich alle Teams bereit einzugehen. Aus reiner Basketball-Sicht haben die Clippers schon sehr viel hergegeben, aber das Medien-Echo zeigt halt auch das Resultat: Die Clippers und Donald Sterling sind keine Lachnummer mehr, sie sind vielleicht jetzt schon das beste Team in LA, in 1-2 Jahren (so man Blake und Chris halten kann) mit relativer Sicherheit. Mehr Aufmerksamkeit, zusätzliche Einnahmen und die vergrößerte Chance der eigenen Star über die nächsten 2 Jahre hinaus halten zu können. Das muss man eben auch mit einkalkulieren. Und man hat den Lakers ordentlich in die Suppe gespuckt ...

Keine Ahnung was das mit Dwight Howard soll. Ist er wirklich so wankelmütig wie seine Aussagen oder ist das alles nur Verarsche ? ::)

Als Lakers-Fan habe ich natürlich nie ernsthaft an Paul UND Howard geglaubt, sowas passiert nichtmal in Games. Selbst einen der beiden hielt ich schon für sehr schwer machbar. Umso mehr war ich von dem schnellen 3-Team-Trade beeidruckt und sehr enttäuscht nach seinem Sterben.  Ich weigere mich aber auch jetzt im Moment schon alles schlecht zu reden.
Selbst wenn man Bynum und Gasol abgibt (was ich nicht glaube), dann hätte man ja Odom sowieso eigentlich nicht gehabt und bräuchte in jedem Fall einen neuen Starting PF, irgendnen Plan hat/hätte Mitch Kupchak schon gehabt, man munkelt ja was wegen Paul Millsap. Der schnell Abgang von Odom wirft auf jeden Fall Fragen auf und niemand weiß genau was dort intern alles gelaufen ist. Und das ein ordentlicher PG fehlt ist allen klar, nur wo soll man den denn hernehmen ? Wer kommt da überhaupt in Frage ? Außer den großen 3 gibt es keine Trade Assets, den restlichen Schrott will doch keiner haben. Darum MUSSTE David Stern ja auch den ursprünglichen Deal canceln, es hätte die Lakers auf ein ganz anderes Niveau gehoben, sofern eben ein neuer Starting PF gefunden worden wäre (was Gerüchten zu Folge schon angeleiert war). Auch mit Bynum statt Dwight, so schlecht ist er ja nun auch nicht, sofern mal fit und nicht gesperrt.
Naja abwarten und Tee trinken, vielleicht kommt ja noch etwas. Wobei ich nicht wirklich daran glaube. Btw. hatten wir grade Troy Murphy zum Workout. Wäre imho fürs Minimum eine ziemlich gute Verpflichtung.

FUCK U DAVID STERN !!! ;)
Gespeichert
Bayern-"Fan"!

Marwijk

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Basketball/NBA 2011/2012
« Antwort #37 am: 15.Dezember 2011, 18:56:51 »

Bin ich der einzige hier das glaubt, dass die Lakers mit Bynum, Gasol und Odom besser dran gewesen wären als mit Paul statt Gasol und Odom? In meinen Augen würden Paul und Bryant sowas von gar nicht harmonieren, da beide häufig den Ball haben. (All Star Game ist natürlich die Ausnahme). Ich finde es außerdem auch gut, dass Stern gegen den Deal mit den Lakers gestimmt hat. Was hätte denn NO ein Odom, Scola und Martin gebracht? Jetzt steht man mit zwei Talenten, eimem guten Draft Pick und einem auslaufenden Vertrag da. Das ist um Meilen besser als der Deal mit den Lakers. Wie die Lakers jetzt an einen brauchbaren PF/C kommen wollen ist mir auch schleierhaft, einen Milsap wird man kaum nach L.A. holen können. Sophomore Charakter ist ja jetzt ertstmal verletzt und Bynum die ersten fünf (?) Spiele gesperrt. Will man da wirklich Pau und McRoberts durchspielen lassen? Vorallem weil die Lakers mit einem back-to-back-to-back starten.

Man bin ich froh über Gortat. ;D
 

Romario

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Basketball/NBA 2011/2012
« Antwort #38 am: 16.Dezember 2011, 00:16:27 »

Ob das geklappt hätte ist erstmal unerheblich und jeder hat seine eigene Meinung über diesen fiktiven Backcourt. Hinterher gesehen ist der Deal natürlich für die Hornets jetzt besser, aber auch der ursprüngliche Trade war nicht so schlecht. Waren immerhin 3 richtige gute Starter mit All-Star-Potential. Die Art und Weise wie das ganze gelaufen ist ... das ist eben zu beklagen. Der Deal hätte halt nicht erst ausgehandelt und fix gemacht werden dürfen durch den Hornets GM, um dann in einem unglaublichen Präzedenzfall von der Liga gecancelt zu werden.

Millsap oder ein ähnliches Niveau zu bekommen ist sicherlich sehr schwer, vermutlich nur sehr kompliziert mit mehreren Teams machbar. Aber solang Dwight nicht vor der Tür steht, ist ja auch kein Handlungsbedaft für einen Starting PF. Ich find McRoberts eine ganz ordentliche Verpflichtung als Backup. Ein paar FA-Center gibts ja auch noch. Dalembert ist sicherlich Wunschdenken, aber man kann es ja auch nochmal mit DJ Mbenga versuchen. ::)

Vielleicht ertraden sich die Lakers ja die Draftrechte von Tibor Pleiss von den Thunder ... *hust* ...  ;D
Gespeichert
Bayern-"Fan"!

Urban Classic

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Basketball/NBA 2011/2012
« Antwort #39 am: 16.Dezember 2011, 17:08:03 »

Vielleicht sitzt Millsap ja noch drin,Utah hat ein extremes Überangebot auf den großen Positionen.
Ich finde gut,dass Paul beim anderen L.A. spielt. Unter Jackson und Bryant hätte es nicht gepasst mit Paul,wie nun Brown die Lakers spielen lässt weiß ich nicht. Die Triangle Offense brauchte ja einen ganzen Kader mit guten Passspielern und war sehr komplex. Vielleicht hätte Brown falls Paul gekommen wäre ja ein eher Point Guard bezogenes System spielen lassen,wer weiß.

Samuel Dalembert wäre natürlich der Hammer  :) Przybilla ist ja auch noch zu haben oder auch Troy Murphy.
Gespeichert
- Arsenal F.C. -
If you think the first 125 years were good...
...we were just warming up!