MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Basketball/NBA  (Gelesen 108974 mal)

Sonzee87

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Basketball/NBA
« Antwort #1020 am: 20.Februar 2017, 12:39:43 »

Ich hol den Thread mal wieder nach oben, wenn es recht ist, denn wir hatten ja All-Star Weekend und hatten ein paar interessante Wettbewerbe und ein außergewöhnliches All-Star Game.

Den Dunk Contest gewann Glenn Robinson III., der sich gegen Derrick Jones Jr. durchsetze, in einem Wettbewerb den selbst andere NBA Spieler als unterdurchschnittlich und enttäuschend bewerteten. Aaron Gordon zeigte zwar einen Dunk wo eine Drohne den Assist gab, aber auch nicht im ersten Versuch und seinen 2. Dunking hat er gar nicht in den Korb bekommen. Schade, hätte gerne gesehen was er im Finale auspackt, aber dieses Jahr war es eine echte Enttäuschung im Vergleich zu 2016.

Den 3-Point Contest gewann Eric Gordon der sich im Finale nach Overtime gegen Kyrie Irving mit 21-18 durchgesetzt hat. Ist halt ein 3er Contest, besonders spannend ist der auch immer nicht finde ich. Aber nun ja, Eric Gordon kann sich jetzt ein Jahr langa ls 3-Point Contest Gewinner feiern lassen.

Die Skills Challenge gewann dieses Jahr ein Big Man und zwar Kristaps Porzingis von den New York Knicks. Haben die wenigstens mal etwas zu feiern und können von den Geschichten um Oakley, Dolan, Jackson, Anthony etc. ablenken.


Und dann hatten wir noch das All-Star Game. Joar es war ein All-Star Game halt, oder auch "Wie viele Punkte?" schaffen wir dieses Jahr. Alleine 101 im ersten Viertel und am Ende gewann der Westen 192-182. Das wird immer lächerlicher mit den Scores, nächstes Jahr knacken sie dann bestimmt die 200 und mehr als 400 insgesamt. Ist natürlich schade für manche Spieler die dabei sind, Kawhi Leonard wirkte sehr verloren auf dem Feld und der Rest nahm das Spiel auch nicht ganz ernst. Steph Curry legte sich einmal flach aufs Parkett anstatt Defense zu spielen und Kyrie Irving machte mal den Inbound für den Westen.
Ist lustig wie die Leute immmer auf dem NFL Pro Bowl rumhacken das die das nicht ernst nehmen, aber ich finde in der NBA wird das ganze auf die Spitze getrieben.

Nun ja am Ende gewann Anthony Davis von den gastgebenden New Orleans Pelicans die MVP Trophäe für seine 52 Punkte (neuer All-Star Game Rekord) und 10 Rebounds. Russell Westbrook brillierte mit 41 Punkten von der Bank, Kevin Durant schaffte ein Triple-Double, Giannis Antetokounmpo erzielte 30 Punkte für den Osten. Da ging es ziemlich ab.


Und nach dem All-Star Game platzt dann die ganz große Bombe: Die Sacramento Kings haben traden DeMarcus Cousins jetzt tatsächlich doch und zwar zu eben den New Orleans Pelicans. Dafür bekommen die Kings Buddy Hield, Langston Galloway, Tyreke Evans und die 2017 1st und 2nd Round Picks der Pelicans. Das ist ziemlich mau als Gegenleistung für einen Spieler wie Cousins wie ich finde. Zumal man weiß wie gut die Kings im entwickeln von Guards sind: Jimmer Fredette, Ben McLemore, Nik Stauskas. Ich glaube die Liste sagt alles. Aber natürlich ist das ganze auch eine Chance für die Kings, denn sämtliche Teammitglieder HASSTEN es mit Cousins zu spielen in den letzten Jahren. Vielleicht ist genau dieser Wechsel der allen Seiten hilft.
Die Pelicans haben natürlich jetzt ein unglaubliches Duo in Davis und Cousins als C und PF. Die zu verteidigen wird bestimmt lustig, vor allem für Golden State wenn die Pelicans es auf den 8. Platz im Westen schaffen sollten. Das wird eine sehr interessante und spannende zweite Saisonhälfte.
Gespeichert
Olé, olé, Olé, ola, der FCK ist wieder da,

Olé, olé, Olé, ola, die roten Teufel sind ganz wunderbar

Sonzee87

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Basketball/NBA
« Antwort #1021 am: 08.Juni 2017, 15:57:24 »

Sooo dann poste ich hier mal was neues, es sind ja grad NBA Finals da kann man den Thread mal wieder hochholen. Schaut die eigentlich jemand, ich immer nur die Wiederholungen, weil ich keine Lust habe bis spät in die Nacht wach zu bleiben, aber wow da geht ja echt gut die Post ab.

Die Warriors liegen mittlerweile 3-0 vorne und die Cavaliers haben bislang keine Antwort gefunden, gegen die Defensive und vor allem die Depth der Warriors. LeBron und Kyrie spielten in Spiel 3 beide über 43 Minuten und haben auch 39 bzw. 38 Punkte erzielt, aber das reicht einfach nicht. Durant erzielte 31, Klay Thompson 30 und Steph Curry legte 26 auf. Es ist unglaublich wie vor allem Kevin Durant in diesen Finals das Kommando übernommen hat bei den Warriors und voran geht und der Topscorer ist für sein Team.

Viele haben ihn kritisiert dafür das er die Thunder verlassen hat und sich gerade den Warriors angeschlossen hat, aber am Ende kann nur sagen das er alles richtig gemacht hat. Mit Westbrook zusammen kann er einfach nicht spielen, dieses Team hätte niemals mit dem Duo Durant-Westbrook den Titel gewonnen. Durant wird jetzt seinen Titel einfahren können und Westbrook kann das Stat Monster geben, was vorher niemals möglich gewesen wäre.

Ich mache Durant auch keine Vorwürfe wegen dem Wechsel, LeBron James hat dasselbe gemacht als er sich mit Dwayne Wade und Chris Bosh in Miami niedergelassen hat um Titel zu gewinnen, vorher hat er es auch nicht geschafft.

Sollten die Warriors jetzt wirklich 16-0 in den Playoffs gehen, wäre das schon eine unglaubliche Leistung, auch wenn sie manchmal Glück hatten, vor allem das Kawhi Leonard bei den Spurs verletzungsbedingt ausgefallen ist. Aber ein Jahr nach dem sie 73 Siege eingefahren haben und den Titel nicht gewonnen habe, wäre ein Titelerfolg ohne Niederlage auch schon beeindruckend.
Gespeichert
Olé, olé, Olé, ola, der FCK ist wieder da,

Olé, olé, Olé, ola, die roten Teufel sind ganz wunderbar

Plumps

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: Basketball/NBA
« Antwort #1022 am: 10.Juni 2017, 11:45:00 »

Cavs in 7  :D
Gespeichert
"EL MILAGRO"

"Niemand ist eine Insel. Ausser man ist Mauricio Isla"


Plumps

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: Basketball/NBA
« Antwort #1023 am: 13.Juni 2017, 12:56:26 »

Gespeichert
"EL MILAGRO"

"Niemand ist eine Insel. Ausser man ist Mauricio Isla"


Rejs

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Basketball/NBA
« Antwort #1024 am: 13.Oktober 2017, 12:19:52 »

Passt das hier am Besten rein oder in einen allgemeinen Sportthread? Jedenfalls ist das so richtig ekelhaft. Kinder wurden nur gezeugt, um erfolgreiche Sportler zu werden. Aus keinem anderen Grund. Mit der gleichen Intention wie Rassehunde, die bei Wettbewerben gewinnen sollen. Das ist einfach ekelhaft...

http://www.zeit.de/sport/2017-10/lavar-ball-lonzo-basketball
Gespeichert
Euro Betis!

kn0xv1lle

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Basketball/NBA
« Antwort #1025 am: 13.Oktober 2017, 12:31:40 »

Und das ziehst du woraus ? Nur weil er sich eine "große" Frau gesucht hat damit die Kinder auch groß werden ? Der Artikel ist ehrlich gesagt ziemlich reißerisch. Und es gibt da draußen sicher Tausende von Vätern die genauso drauf sind. Man muss sich nur einmal ansehen wie es im Fußball abgeht. Btw. finde ich jetzt eine Frau mit Größe 1.80 nicht sonderlich groß, sondern normal.  ;D
Gespeichert

White

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Basketball/NBA
« Antwort #1026 am: 13.Oktober 2017, 13:45:54 »

Ja. daraus kann ich eigentlich nur ableiten, dass der Vater mal ein paar aufs Maul verdient, aber sonst wenig...
Gespeichert
fmfaces-Situation

fmfaces.net ist auf eure Unterstützung angewiesen. Spendet, um das Angebot weiter kostenlos zu halten. Oder geht auf die Seite und klickt die Werbung, ist auch top

Cubano

  • Researcher
  • Fussballgott
  • ******
  • Online Online
Re: Basketball/NBA
« Antwort #1027 am: 13.Oktober 2017, 16:45:25 »

Nichts Neues. Da gibt es viele Väter, die das im Hinterkopf haben. Darüber ob er ein guter Vater ist, lässt sich anhand dessen nicht beurteilen. Er kann seine Söhne ja dennoch lieben.
Gespeichert
Fußball? Das ist Liebe, fern vom Glück.

Unsere Welt des Fußballs
http://www.fussballwelt.at/

White

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Basketball/NBA
« Antwort #1028 am: 13.Oktober 2017, 18:05:35 »

Prügelstrafe gehört schließlich zu jeder liebenden Erziehung. Die Faust der Liebe und Fürsorglichkeit!
Ich bin wirklich nicht strikt dagegen dass man einem Kind auch mal nen Klaps auf den Arsch gibt, wobei das Erschrecken dabei schlimm und der Schmerz minimal sein sollte. Aber das:
Zitat
Aber nicht nur über die Forderungen und Erwartungen von Ball lässt sich streiten, sondern auch über seine Erziehungsmethoden. "Ich habe ihnen den Hintern versohlt, um ihnen klarzumachen, dass ihre Taten auch Konsequenzen haben", erzählte der Vater in einem Interview. Bei Lonzo seien es zum Beispiel "Schläge auf den Kopf" gewesen, bei LaMelo habe er "Gürtel oder ähnliches" benutzt.
finde ich dann vollkommen unangebracht.
Gespeichert
fmfaces-Situation

fmfaces.net ist auf eure Unterstützung angewiesen. Spendet, um das Angebot weiter kostenlos zu halten. Oder geht auf die Seite und klickt die Werbung, ist auch top

Sonzee87

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Basketball/NBA
« Antwort #1029 am: 01.Juni 2018, 21:28:23 »

*Staub vom Thread wegpust*

Soo dann hole ich den mal wieder hoch, denn ich finde der Beginn der NBA Finals ist ein guter Grund dafür und auch die ganzen Playoffs waren dieses Jahr eine echt geile Angelegenheit. Was wir da teilweise gesehen haben, war sehr überraschend und teilweise sogar schockierend.

Im Osten haben sich am Ende mit viel, viel, viel Glück wieder einmal die Cleveland Cavaliers durchgesetzt und das in der 1. Runde schon ganz knapp gegen die Indiana Pacers (4:3), denen habe ich übrigens die Daumen gedrückt, Victor Oladipo ist seitdem er von Orlando gedraftet wurde einer meiner Lieblingsspieler und hat ENDLICH den Druchbruch zum Superstar geschafft. Dann gewann Cleveland sehr leicht gegen den Saisonprimus Toronto mit 4:0, da konnten die Raptors NICHTS, absolut GAR NICHTS entgegensetzen.
Und dann kam das hochklassige Finale gegen die Boston Celtics. Kein Gordon Hayward, kein Kyrie Irving, kein Daniel Theis? Kein Problem für Boston, angeführt von Jayson Tatum, Terry Rozier und Jaylen Brown, unterstützt von Al Horford, Marcus Smart und Marcus Morris haben die Celtics den Cavaliers ALLES, wirklich ALLES abverlangt. Ich hätte es den Celtics so sehr gegönnt, am Ende hat es dann leider ganz knapp nicht gereicht.

Und im Westen haben sich dann doch mal wieder die Golden State Warriors durchgesetzt, man muss sagen aber auch nur weil sich Chris Paul in Game 5 der Western Finals verletzt hat und deshalb konnte Golden State die Spiele 6 und 7 relativ leicht gewinnen. Überraschend waren im Westen der Sweep der Pelicans gegen Portland, ein klares 4-0, das keiner erwartet hätte. Die Utah Jazz gewinnen angeführt von Rookie Donovan Mitchell gegen OKC, wobei Mitchell einen Rekord aufgestellt hat. 55 Punkte in den ersten beiden Playoffspielen sind Rekord für Shooting Guards (Rekord vorher? Michael Jordan). Und seine 171 Punkte in den ersten 6 Playoffspielen reichen für Platz 3 hinter Kareem Abdul-Jabbar und Wilt Chamberlain. Für nen Rookie also ne echt geile Sache.


Damit bekommen wir also zum 4. Mal in Serie Golden State vs. Cleveland. Ich bin davon jetzt nicht begeistert, hätte mich zum Beispiel sehr über ein Bosten - Houston Finale gefreut, wäre mal was anderes, aber nun gut. LeBron James steht zum 8. mal in Serie im NBA Finale, was auch eine Leistung ist. Oder eher zeigt das der Osten nicht ganz so stark ist? Ich weiß es nicht. Nun gut es war auch schon das erste Spiel und das wird für immer im Gedächtnis bleiben. Denn es produzierte eine heiß diskutierbare Szene, die nie aufgeklärt werden kann und eine andere Szene die wohl DER "Shaptin´a Fool" Moment aller Zeiten sein wird.

Zunächst der "Charge/Block Incident" zwischen LeBron James und Kevin Durant. James stellt den Block um Durant in ein Offensivfoul zu ziehen, das wird im ersten Moment auch noch gegeben, dann wird das aber reviewed (ist seit ein paar Jahren möglich) und da ändern die Referees ihre Meinung und sagen das James nicht in einem legalen Block stand und deshalb bekommt Golden State 2 Freiwürfe. Schaut euch die Szene selbst an, ich weiß es nicht, ich hätte aber auch eher auf illegalen Block entschieden, für mich bewegt sich James zu sehr, aber ich bin froh das ICH diese Szene nicht entscheiden musste.

Und dann die kopfschüttel, kopfkrazt, niemals nachzuvollziehende Szene die das Spiel entschieden hat. Die Cavs bekommen 2 Freiwürfe, George Hill versenkt den 1. und das Spiel ist ausgeglichen 107-107. Er verwirft den 2., JR Smith bekommt den Rebound, könnte einfach unter dem Korb den Layup machen und wohl das Spiel gewinnen und was macht er? ER DRIBBELT MIT DEM BALL AUS DER ZONE ZUR MITTELLINIE!!!!! ZUR MITTELLINIE!!!!! LeBron James dreht fast am Rad und versucht in allerletzter Sekunde eine Auszeit zu nehmen, aber dann ist es vorbei. JR Smith hätte das Spiel gewinnen können, vergeigt es aus Blödheit, weil er dachte die Cavs führen mit 1 Pkt. Und im Nachhinein wurde es dann ganz bizarr, weil Smith meinte er dachte sie nehmen ein Timeout und er wusste das das Spiel ausgeglichen ist, da fiel ihm allerdings Coach Lue in den Rücken und sagte das Smith dachte sie führen mit 1. Ganz bizarr, absolut nicht nachzuvollziehen was er da gemacht hat und etwas das immer in Gedächtnis bleiben wird. Da bleiben die 51 Punkte die LeBron James ausgepackt hat auch nutzlos. In der OT haben die Warriors das dann eiskalt runtergespielt und mit 124-114 gewonnen. Mal schauen ob die Cavs sich davon noch erholen können, sowas ist natürlich ein echter Tiefschlag, sie hätten Spiel 1 in Golden State gewinnen können und am Ende verlieren sie es wegen so einem Flüchtigkeitsfehlers.
Gespeichert
Olé, olé, Olé, ola, der FCK ist wieder da,

Olé, olé, Olé, ola, die roten Teufel sind ganz wunderbar

reinergu

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: Basketball/NBA
« Antwort #1030 am: 05.Juni 2018, 09:07:15 »

Ja, das kann man so  unterschreiben. Gebe ich dir vollkommen Recht.

Langweilig war das erste Spiel nicht, dennoch hätte ich mir mal Abwechslung im Finale gewünscht. Hatte den Toronto Raptors die Daumen gedrückt.
Gespeichert
mfg
reinergu

Ensimismado

  • Co-Admin
  • Nationalspieler
  • ******
  • Offline Offline
Re: Basketball/NBA
« Antwort #1031 am: 02.Juli 2018, 07:53:08 »

LeBron also zu den Lakers, Khawi wohl auch. Der Osten wird also noch langweiliger.
Gespeichert

Tony Cottee

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Basketball/NBA
« Antwort #1032 am: 02.Juli 2018, 11:06:58 »

Nur konsequent von LBJ nochmal zu wechseln. In die Reihe von Legenden, die mit einem Team in Verbindung gebracht werden, kann er es eh nicht mehr schaffen. Da kann er sich auch in LA nochmal hofieren lassen.

Ich bin da vielleicht romantisch, aber die NBA war zu Zeiten, als es die Wechsel von Franchisespielern noch nicht gab, irgendwie spannender. Stockalone und die Jazz, Magic und spaeter Kobe und die Lakers, Jordan und die Bulls, Ewing und die Knicks, Miller und die Pacers, Bird und die Celtics, Dirk und die Mavs...gibt es alles irgendwie nicht mehr.
Gespeichert
"West Ham: alright team, top notch firm. Arsenal: great team, sh*t firm. Tottenham: sh*t team, sh*t firm"

Ensimismado

  • Co-Admin
  • Nationalspieler
  • ******
  • Offline Offline
Re: Basketball/NBA
« Antwort #1033 am: 03.Juli 2018, 07:37:04 »

Stimme ich dir zu. War cooler (auch wenn ich die Zeit nur teilweise mitbekommen habe). Passend dazu der Konter der Warriors: Sie holen Cousins. Das ist mehr als nur ein Mittelfinger an die Konkurrenz.
Gespeichert