MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Fussball Presseschau  (Gelesen 284655 mal)

j4y_z

  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: Fussball Presseschau
« Antwort #3800 am: 06.November 2018, 11:15:23 »

Es würde mich doch sehr wundern, wenn sich die Bayern nicht damit beschäftigen.

"Sich damit beschäftigen" ist ein Euphemismus zu dem, was konkret so alles gemacht wurde.  ;D Könnte auch aus einer Pressemitteilung von Vereinsseite stammen.

Interessant ist auch, dass scheinbar nur auf die Bayern gekloppt wird. Der BVB steht auch auf der Liste, der wird da auch nicht zufällig drauf gelandet sein.
Gespeichert
And all I've done for want of wit / To memory now I can't recall
So fill to me the parting glass / Good night and joy be with you all

Shania Twain

  • Weltstar
  • *****
  • Online Online
Re: Fussball Presseschau
« Antwort #3801 am: 06.November 2018, 11:16:26 »

Es würde mich doch sehr wundern, wenn sich die Bayern nicht damit beschäftigen.

"Sich damit beschäftigen" ist ein Euphemismus zu dem, was konkret so alles gemacht wurde.  ;D Könnte auch aus einer Pressemitteilung von Vereinsseite stammen.

Interessant ist auch, dass scheinbar nur auf die Bayern gekloppt wird. Der BVB steht auch auf der Liste, der wird da auch nicht zufällig drauf gelandet sein.
Der BVB ist wenigstens ehrlich und spricht nicht von Falschmeldungen :D
Gespeichert
fährt Fahrrad gegen den Kapitalismus im Fußball

Dr. Gonzo

  • Researcher
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Fussball Presseschau
« Antwort #3802 am: 06.November 2018, 11:30:47 »

Der BVB ist als "Gastmannschaft" aber auch deutlich weniger involviert und Rummenigge ist nun mal dort der Hauptakteur. Ich sehe  jetzt nicht das Problem bestimmte Möglichkeiten auszuloten und zu überprüfen. Das wurde auch schon einige Jahre vorher getan und warum sollte das ein Skandal sein? Wie man die Erpressung der UEFA wertet, ist dann eine andere Geschichte. Was aber gar nicht geht, ist Rummenigge Verhalten als Vorsitzender der ECA. Das dann auch mal wieder alles abzustreiten und Tage vorher noch diese legendäre PK zu geben... ja ist total komisch, dass man sich gerade auf die Bayern und den Kalle einschießt. :D
Gespeichert
I said a few words. Just straight talk, y'know.

veni_vidi_vici

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: Fussball Presseschau
« Antwort #3803 am: 06.November 2018, 11:39:59 »

Wie man die Erpressung der UEFA wertet, ist dann eine andere Geschichte.

Ich denke das ist mein Hauptproblem mit der Geschichte. Bayern wünscht sich angeblich in der Liga einen Konkurrenten. Aber es wird alles getan, um finanziell davonzueilen. Was wirtschaftlich aus unternehmerischer Sicht sinnvoll ist, macht den Sport aber kaputt. Die UEFA müsste sich für mehr Fairness bei der Verteilung der Finanzen einsetzen. Aber die großen Clubs üben hier massiv Druck aus. "Wenn ihr nicht macht was wir wollen, dann machen wir halt unser eigenes Ding." Ich hätte gesagt: Solln sie machen. Dann hätten sich die Verbände der Ligen zusammenschließen müssen und aushandeln, dass ausgetretenen Mannschaften die Rückkehr nur ganz unten in der Ligenstruktur offensteht. Schon wären "Gastmannschaften" schwer zu bekommen. Und die Super League müsste ggf. ohne Absteiger auskommen. Was die Liga irgendwann, abseits der oberen Plätze, uninteressant werden lässt. Nur eine Theorie.

Generell sollte überlegt werden, wie die Finanzen gleicher verteilt werden. Ich mag das Argument "Vereine xyz" hat es sich aber verdient, überhaupt nicht. Denn das spottet derzeit jedem fairen Wettbewerb. Wenn man sich im Sport etwas verdienen darf, dann nur kurzfristig und nicht über Dekaden. Die Finanzschere darf nicht noch weiter auseinandergehen, sie muss sogar näher zusammenrücken. Da sollte hingearbeitet werden. Aber das Gegenteil ist der Fall. Schade.

LG Veni_vidi_vici

AY.eboah

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: Fussball Presseschau
« Antwort #3804 am: 06.November 2018, 18:11:02 »

Ich denke das ist mein Hauptproblem mit der Geschichte. Bayern wünscht sich angeblich in der Liga einen Konkurrenten. Aber es wird alles getan, um finanziell davonzueilen. Was wirtschaftlich aus unternehmerischer Sicht sinnvoll ist, macht den Sport aber kaputt. Die UEFA müsste sich für mehr Fairness bei der Verteilung der Finanzen einsetzen.

Das hätte man sich auch alles bereits bei der Einführung der Champions League denken können; zumindest wer etwas in die Zukunft blicken kann. Es war doch logisch, dass die Lücke zwischen den "Großen", die immer bei der CL dabei sind, und eben dem Rest, größer werden würde. Natürlich könnte man das jetzt noch etwas anpassen + gerechter verteilen, aber eigenlich ist der "Käs' schon gegesse". Sagt der Hesse.

Mittlerweile wünsche ich mir schon fast diese Super League. Und dem FC Bayern sowie dem BVB viel Spaß und Erfolg!
Ich persönlich kann auf die beiden Klubs in der Bundesliga gut verzichten, weil dadurch die Spannung wieder automatisch zunehmen würde. Das große Geld sollte dann auch in die Super League fließen, damit sich dort die Herren auch weiter in Geld baden können. Hauptsache darunter geht es fairer zu.
Gespeichert

Maddux

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Fussball Presseschau
« Antwort #3805 am: 12.November 2018, 14:26:13 »

Danny daCosta hat Spaß in Interviews. Einmal nach dem Sieg in der Europe League und einmal nach dem Spiel gegen Schalke.
Gespeichert

Tankqull

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Fussball Presseschau
« Antwort #3806 am: 16.November 2018, 17:35:12 »

Ich denke das ist mein Hauptproblem mit der Geschichte. Bayern wünscht sich angeblich in der Liga einen Konkurrenten. Aber es wird alles getan, um finanziell davonzueilen. Was wirtschaftlich aus unternehmerischer Sicht sinnvoll ist, macht den Sport aber kaputt. Die UEFA müsste sich für mehr Fairness bei der Verteilung der Finanzen einsetzen.

Das hätte man sich auch alles bereits bei der Einführung der Champions League denken können; zumindest wer etwas in die Zukunft blicken kann. Es war doch logisch, dass die Lücke zwischen den "Großen", die immer bei der CL dabei sind, und eben dem Rest, größer werden würde. Natürlich könnte man das jetzt noch etwas anpassen + gerechter verteilen, aber eigenlich ist der "Käs' schon gegesse". Sagt der Hesse.

Mittlerweile wünsche ich mir schon fast diese Super League. Und dem FC Bayern sowie dem BVB viel Spaß und Erfolg!
Ich persönlich kann auf die beiden Klubs in der Bundesliga gut verzichten, weil dadurch die Spannung wieder automatisch zunehmen würde. Das große Geld sollte dann auch in die Super League fließen, damit sich dort die Herren auch weiter in Geld baden können. Hauptsache darunter geht es fairer zu.
die league ist doch gerade wegen des geldes nicht zustandegekommen bisher und wird sie auch zukünftig nicht, wie willst du dich denn auch einigen bezüglich eines verteiler schlüssels um alle beteiligten glücklich und bei der stange zu halten wenn keiner dem anderen auch nur nen fitzelchen mehr gönnt und eine gleichmäßige distribution keinerlei wettkampf schürt, dann produzierst du ein format in dem es um nix geht bekommt eh jeder das gleiche und dir dann ganz schnell die zuschauer wegbrechen. das wäre evtl sogar noch lösbar schlussendlich geht eine einigung den bach runter wenn du wie aktuel 2 klubs hast die von öl milliarden gesteuert werden wie willst du da ein competatives umfeld schaffen wenn die zwei sich nicht regulieren lassen in ihren investitionen (was sie nicht werden) siehe FF. man schiebt also das "neidproblem" nur von einem ohnmächtigen regulationsorgan zu einem andern.
kurz das ganze war von vornherein eine totgeburt und die UEFA hätte mal bissl rückgrad zeigen und denen sagen sollen dann macht mal ihr seid dann aber für das aktuelle jahrhundert von allen UEFA und angeschlossenen wettbewerben ausgeschlossen (also die klubs nicht die spieler).
Gespeichert

Dr. Gonzo

  • Researcher
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Fussball Presseschau
« Antwort #3807 am: 16.November 2018, 21:12:45 »

Gespeichert
I said a few words. Just straight talk, y'know.

Der Baske

  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: Fussball Presseschau
« Antwort #3808 am: 21.November 2018, 16:42:37 »

Gespeichert
Aktuelle Station: CA San Lorenzo de Almagro

MTF U20 Weltmeister 2011 + MTF AfricaCup Sieger 2011

Anti Social Media und Smartphone

'Calling a sports football, but it's mainly played by hands. Sorry, but i don't get it!'

Shania Twain

  • Weltstar
  • *****
  • Online Online
Gespeichert
fährt Fahrrad gegen den Kapitalismus im Fußball

NicoM1995

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Fussball Presseschau
« Antwort #3810 am: 25.November 2018, 11:06:49 »

https://www.transfermarkt.de/-bdquo-jogo-bonito-ldquo-in-der-slowakei-fluminenses-farmteam-will-ins-internationale-geschaft/view/news/323973

Sehr interessante Geschichte! Der Artikel handelt über ein Farmteam von Fluminense in der Slowakei (aktuell 2. Liga). 
Gespeichert

Octavianus

  • Administrator
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
    • Co-HR Deutschland
Re: Fussball Presseschau
« Antwort #3811 am: 29.November 2018, 18:10:15 »

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-11/pyrotechnik-feuerwerk-fussballstadien-verbot-hessen-innenministerkonferenz

Wenn das illegale Abbrennen von Pyrotechnik wirklich zu einer Straftat wird, dürfte das langfristige Folgen haben. Für mich der völlig falsche Weg, denn Pyrotechnik ist durchaus ein Problem im Fußball, aber bei weitem nicht das Schlimmste. Radikalisierungen oder gar die komplette Unterwanderung einiger Kurven sollten viel stärker zu denken geben, als das Abbrennen von Fackeln, bei dem bei weitem nicht so viele Menschen verletzt werden. Ersteres kostet aber natürlich Zeit und Mühe und die Ausarbeitung von Konzepten, die bessere Zusammenarbeit zwischen Fanprojekten, Vereinen und der Politik. Das wirkt auf mich jedenfalls wie Aktionismus, der den Unmut auf Seiten der Fans nur vergrößern wird.
Gespeichert
Ständig im Einsatz für einen besseren FM und für ein tolles Forum :)

Du hast FRAGEN? Hier gibt es ANTWORTEN rund um den FM!

Stefan von Undzu

  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: Fussball Presseschau
« Antwort #3812 am: 29.November 2018, 19:52:26 »

Wenn das kommt fordere, ich auch an Silvester Kollektivstrafen. Da sind die Leute zudem meist noch rotzbesoffen.
Gespeichert
Die aktuelle Station des Stefan von Undzu:

http://www.meistertrainerforum.de/index.php/topic,24781.0.html

Der Baske

  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Gespeichert
Aktuelle Station: CA San Lorenzo de Almagro

MTF U20 Weltmeister 2011 + MTF AfricaCup Sieger 2011

Anti Social Media und Smartphone

'Calling a sports football, but it's mainly played by hands. Sorry, but i don't get it!'

AY.eboah

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: Fussball Presseschau
« Antwort #3814 am: 07.Dezember 2018, 08:48:46 »

Thema Pyrotechnik: Ich habe da vermutlich eine andere Meinung als die meisten hier. Für mich persönlich hat das im Stadion nicht zu suchen. Hatte in der Vergangenheit des öfteren das "Glück", dass neben mir im Stadion gezündelt wurde... und fand dies nicht so wirklich Spitze. Kann mich auch an eine Situation erinnern, da hatte nicht viel gefehlt und es wäre mir relativ warm geworden... Zu den Kollektivstrafen an Silvester: Im Stadion haben die Fans meistens auch was getrunken. Gerade bei Auswärtsfahrten. Und DAS macht es dann nicht ungefährlicher.

Ich als Fan kann es mir halt im Stadion leider nicht aussuchen, ob neben mir gezündelt wird oder nicht... im "vollen" Stehplatzbereich.
Gespeichert

Stefan von Undzu

  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: Fussball Presseschau
« Antwort #3815 am: 07.Dezember 2018, 09:59:00 »

Das kannst Du an Silvester im öffentlichen Raum auch nicht, aber da fordert niemand Strafen.

Mir gehts auch gar nicht drum, dass Pyro so super ist und dass das genehmigt werden muss, aber es beim Fußball zum Verteufeln und an anderer Stelle ist es super und gehört dazu, kann ich einfach nicht nachvollziehen.
Gespeichert
Die aktuelle Station des Stefan von Undzu:

http://www.meistertrainerforum.de/index.php/topic,24781.0.html

BavarianLion

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Online Online
Re: Fussball Presseschau
« Antwort #3816 am: 07.Dezember 2018, 14:05:52 »

Ich kenne teilweise Leute, die selbst zünden bzw. gezündet haben, und von denen ist zum Zeitpunkt des Zündens sicher niemand betrunken, nur soviel dazu. Das beste Argument gegen Pyrotechnik ist die Legalisierung, denn machen wir uns nichts vor, wir waren alle mal 16: Das Sprengen von gesellschaftlichen Ketten und der Reiz des Verbotenen nimmt einen nicht unwichtigen Raum in der Intentionsfrage der Pyro-Zündler ein.
Gespeichert
~ Turn- und Sportverein München von 1860 e.V. ~

AY.eboah

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: Fussball Presseschau
« Antwort #3817 am: 07.Dezember 2018, 16:07:42 »

Das kannst Du an Silvester im öffentlichen Raum auch nicht, aber da fordert niemand Strafen.

Brauche es persönlich auch an Silvester nicht - und kann mir hier auch die Leute aussuchen, mit denen ich feiern möchte.
Und: Kann selbst gut ohne das ganze Geböller leben (brauche auch kein Feuerwerk); habe bis heute auch noch keinen Euro hierfür ausgegeben.

Mir wäre es lieber, wenn man das Geld, was da jährlich in die Luft geschossen wird, sinnvoller ausgegeben wird.

Ich kenne teilweise Leute, die selbst zünden bzw. gezündet haben, und von denen ist zum Zeitpunkt des Zündens sicher niemand betrunken, nur soviel dazu. Das beste Argument gegen Pyrotechnik ist die Legalisierung, denn machen wir uns nichts vor, wir waren alle mal 16: Das Sprengen von gesellschaftlichen Ketten und der Reiz des Verbotenen nimmt einen nicht unwichtigen Raum in der Intentionsfrage der Pyro-Zündler ein.

Also in meinen "Fällen" waren auch Leute am zündeln, die etwas getrunken hatten. Ganz sicher.
Du kannst ja auch nicht von einigen Leuten, die du "teilweise" kennst, auf alle schließen. Das tue ich mit dem Alkohol auch nicht. Nur reicht es ja schon, wenn bei einigen wenigen Aktionen etwas passiert. Und das ist halt Jahr für Jahr in den Stadien der Fall. Links mit entsprechenden Berichten können gerne nachgereicht werden.
Gespeichert

Shania Twain

  • Weltstar
  • *****
  • Online Online
Re: Fussball Presseschau
« Antwort #3818 am: 07.Dezember 2018, 16:29:41 »

Ich kenne teilweise Leute, die selbst zünden bzw. gezündet haben, und von denen ist zum Zeitpunkt des Zündens sicher niemand betrunken, nur soviel dazu. Das beste Argument gegen Pyrotechnik ist die Legalisierung, denn machen wir uns nichts vor, wir waren alle mal 16: Das Sprengen von gesellschaftlichen Ketten und der Reiz des Verbotenen nimmt einen nicht unwichtigen Raum in der Intentionsfrage der Pyro-Zündler ein.
Ich bezweifle, dass das viel ändert. Aber Israel probiert es aus soweit ich weiß.
Aus verboten wird halt dann trend und Peer pressure, der keine rechtlichen Bedenken mehr entgegenstehen.
« Letzte Änderung: 07.Dezember 2018, 17:24:47 von Shania Twain »
Gespeichert
fährt Fahrrad gegen den Kapitalismus im Fußball

DocSnyder

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Fussball Presseschau
« Antwort #3819 am: 07.Dezember 2018, 17:48:46 »

Was ist denn das für ein andauerndes Silvester-Totschlagargument? Man stelle sich kommendes Silvester doch mal mit einer Pyrofackel in die Menge auf den Stuttgarter Schloßplatz - es wird im Normalfall keine zwei Minuten dauern, bis man von netten uniformierten Herren zur Seite geführt und alles beschlagnahmt wird, was man (auch an legalen) Feuerwerkskörpern noch so bei sich hat, man einen Platzverweis für den kompletten Innenstadtbereich und ein paar Wochen später Post von der Staatsanwaltschaft wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Verstoß Sprengstoffgesetz bekommt...vergangenes Jahr dutzendfach passiert und das Gejammer bei den Betroffenen war groß.
Ging (natürlich ohne die Strafanzeigen) übrigens auch schon Personen so, die "nur" z.B. eine Rakete aus der Hand gezündet haben und dabei gesichtet wurden.

Ähnlich erging es jedem, der im Rahmen der Public Viewing Veranstaltungen im Sommer meinte, unbedingt Pyrofackeln in der Menge zünden zu müssen da er sich ja so fürchterlich emotional fühlte. Allein bei den Spielen der Kroaten habe ich hier Kenntnis von knapp 40 Anzeigen wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung "nur" für das Zünden einer Fackel in einer Menschenmenge.

Aber weil jetzt irgendwo auf dem Dorf keiner was sagt (weil keiner da ist, der was sagen kann), wenn einer zündelt, darf man das in Stadion plötzlich auch? Wer ist denn dieser "jemand", der beim Fußball Strafen fordert, aber im restlichen öffentlichen Raum angeblich nicht? Das alles steht doch nur so im Fokus, weil die Öffentlichkeitswirksamkeit im Stadion bei einem bundesweit im Fernsehen zu sehenden Spiel einfach um ein Vielfaches größer ist, als beim Dorfsilvester in Hintertupfingen, das halt auch nur einmal im Jahr stattfindet...und die armen Ultras regelmäßig so laut weinen müssen, wenn sie mal wieder vor den Fakt gestellt werden, dass ihr ersehnter rechtsfreier Raum im Stadion genau das nicht ist und die böse Gegenseite regelmäßig am längeren Hebel sitzt.

Legalisieren? Also staatlich zulassen, dass mehrere Tausend Grad heiße Fackeln von nicht-Fachleuten mitten im Getümmel gezündet werden und die Rauchschwaden mit spannenden Inhaltsstoffen quer durchs Stadion ziehen dürfen (und wenn es zu neblig wird unterbricht der Schiri halt kurz, macht ja nix)? Utopie. Sämtliche Kompromisslösungen (kontrolliertes Zünden der Fackeln vor dem Block, Nutzung der "kalten" Fackeln wie in Schweden (?) getestet) sind doch viel zu uncool für die Szene und vor allem völlig untauglich, um seine heldenhafte Provokation und Ablehnung der Obrigkeit darzustellen. Man müsse sich ja dann auf die Darbietungen auf dem Rasen anstatt die eigene Selbstdarstellung konzentrieren, wie langweilig.
« Letzte Änderung: 07.Dezember 2018, 17:50:57 von DocSnyder »
Gespeichert