MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Rechtsfragen  (Gelesen 84996 mal)

Dani190283

  • Co-Admin
  • Profi
  • ******
  • Offline Offline
Re: Rechtsfragen
« Antwort #920 am: 30.Januar 2019, 17:15:46 »

Dann wäre es hilfreicher gewesen ihm den direkten Link zu geben und nicht erst sich durch andere Seiten klicken zu müssen. ;)

https://vki.at/vki-beratung
Gespeichert

Céline Dion

  • Researcher
  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Rechtsfragen
« Antwort #921 am: 30.Januar 2019, 17:17:23 »

So ganz passend sind die Links aber nicht. Er sucht ja z.B. kein Testmagazin wie im ersten Link. Auf jeden Fall ist die Schadstoffbelastung in Sexspielzeugen dort zu hoch. :P Ich würde eher sagen das nennt sich bei euch Verbraucherblatt. :D

Nicht nur das, auch der Apple App Store ist schadhaft.  :P

Danke euch beiden für die Hilfe. :)
Gespeichert
Ehemalige Namen:
lehnerbua (09/2015 - 12/2018)

Maddux

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Rechtsfragen
« Antwort #922 am: 30.Januar 2019, 18:57:03 »

Wie schon geschrieben musst du dir garkeine Sorgen machen da die Kosten bei Vertragsabschluss nicht offensichtlich waren.
Es kann halt sein das die dich jetzt per Email, Post und/oder Telefon, jenachdem welche Informationen du bei der Anmeldung hinterlegt hast, weiter belästigen und so versuchen dich doch noch zur Zahlung zu bewegen. Für den Fall gibt es in Deutschland das Mittel der "negativen Feststellungsklage" mit dem man den Abmahner gerichtlich dazu zwingen kann die Gültigkeit seiner Forderung vor Gericht zu belegen. Das besonders Tolle daran ist das der Abmahner alle Kosten übernehmen muss wenn das Gericht seine Forderung für ungültig erklärt und auch wenn er sich noch vor der Gerichtsverhandlung bereit erklärt seine Forderung zurückzuziehen.
Ich weis nur nicht ob es in Österreich eine ähnliche Regelung gibt und bei so dubiosen Internetfirmen ist es immer die Frage ob sich ein Anwalt findet der eine Feststellungsklage einreicht ohne das du in Vorlage tretten musst. Der Anwalt hat verständlicherweise auch wenig Lust einer Briefkastenfirma hinterher zu klagen um sein Honorar zu bekommen.
Gespeichert

White

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Rechtsfragen
« Antwort #923 am: 30.Januar 2019, 19:39:09 »

Mimikama, eine der wirklich besten Seiten im Netz mMn:

Wie soll ich mich am besten verhalten?

Grundsätzlich muss ein Anbieter erst mal beweisen, dass ihr mit ihm überhaupt einen wirksamen Vertrag geschlossen habt. Unserer Ansicht nach kann das hier nicht der Fall sein, weil ein „Kaufen-Button“ fehlt und weil alleine eine Zustimmung zu ungültigen Nutzungsbedingungen kein Argument dafür sein kann, dass man einen wirksamen Vertrag geschlossen haben soll. Ihr solltet aber schon aktiv werden und den Vertrag (jetzt wird’s nochmal juristisch) „hilfsweise widerrufen“ und „wegen arglistiger Täuschung“ anfechten. Das geht auch per E-Mail. Die richtigen Worte müsst ihr aber nicht allein verfassen. Hier findet ihr einen Musterbrief zum Runterladen.
https://www.checked4you.de/computer-internet/internet/musterbrief-gegen-online-abzocke-132850 der Link zum Musterbrief
Gespeichert
fmfaces-Situation

fmfaces.net ist auf eure Unterstützung angewiesen. Spendet, um das Angebot weiter kostenlos zu halten. Oder geht auf die Seite und klickt die Werbung, ist auch top

Cooke

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Rechtsfragen
« Antwort #924 am: 30.Januar 2019, 19:51:06 »

Wie schon geschrieben musst du dir garkeine Sorgen machen da die Kosten bei Vertragsabschluss nicht offensichtlich waren.
Es kann halt sein das die dich jetzt per Email, Post und/oder Telefon, jenachdem welche Informationen du bei der Anmeldung hinterlegt hast, weiter belästigen und so versuchen dich doch noch zur Zahlung zu bewegen. Für den Fall gibt es in Deutschland das Mittel der "negativen Feststellungsklage" mit dem man den Abmahner gerichtlich dazu zwingen kann die Gültigkeit seiner Forderung vor Gericht zu belegen. Das besonders Tolle daran ist das der Abmahner alle Kosten übernehmen muss wenn das Gericht seine Forderung für ungültig erklärt und auch wenn er sich noch vor der Gerichtsverhandlung bereit erklärt seine Forderung zurückzuziehen.
Ich weis nur nicht ob es in Österreich eine ähnliche Regelung gibt und bei so dubiosen Internetfirmen ist es immer die Frage ob sich ein Anwalt findet der eine Feststellungsklage einreicht ohne das du in Vorlage tretten musst. Der Anwalt hat verständlicherweise auch wenig Lust einer Briefkastenfirma hinterher zu klagen um sein Honorar zu bekommen.

Das gibt es zwar, damit sollte man gerade in solchen Fällen aber vorsichtig sein. Denn wenn die Gegenseite insolvent ist (und diese Sorge ist bei solch dubiosen Firmen nicht unberechtigt), trägt man am Ende - zumindest in Deutschland - selbst alle Gerichtskosten. Ich persönlich würde auch einfach alles ignoriern und allenfalls z.B. den von White vorgeschlagenen Musterbrief hinschicken.
Gespeichert
"This one moment when you know you're not a sad story. You are alive, and you stand up and see the lights on the buildings and everything that makes you wonder. And you're listening to that song and that drive with the people you love most in this world. And in this moment I swear, we are infinite."

White

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Rechtsfragen
« Antwort #925 am: 30.Januar 2019, 20:00:49 »

Ja, ich persönlich würde es auch ignorieren, aber wenn ich mich bei so ner Seite angemeldet hätte, hätten die halt weder ne richtige IP noch nen richtigen Namen von mir (lustig, habe mich bei "von" erst vertippt, da stand dann "vpn") und außerdem ne Wegwerfmailadresse. Kurz gesagt, ich hätte gar nicht mitbekommen, dass irgendwer was von mir haben möchte. Da ich bisher nie Post oder sonstiges bekommen habe, gehe ich davon aus, dass ich entweder nie vollkommen bewusst in ne Abofalle getappt bin oder aber, dass meine Sicherheitsmaßnahmen funktionieren. 
Gespeichert
fmfaces-Situation

fmfaces.net ist auf eure Unterstützung angewiesen. Spendet, um das Angebot weiter kostenlos zu halten. Oder geht auf die Seite und klickt die Werbung, ist auch top

Céline Dion

  • Researcher
  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Rechtsfragen
« Antwort #926 am: 30.Januar 2019, 20:42:26 »

Ja, ich persönlich würde es auch ignorieren, aber wenn ich mich bei so ner Seite angemeldet hätte, hätten die halt weder ne richtige IP noch nen richtigen Namen von mir (lustig, habe mich bei "von" erst vertippt, da stand dann "vpn") und außerdem ne Wegwerfmailadresse. Kurz gesagt, ich hätte gar nicht mitbekommen, dass irgendwer was von mir haben möchte. Da ich bisher nie Post oder sonstiges bekommen habe, gehe ich davon aus, dass ich entweder nie vollkommen bewusst in ne Abofalle getappt bin oder aber, dass meine Sicherheitsmaßnahmen funktionieren.

Das war ja das was mir auch noch aufgefallen ist. Wenn ich jetzt meine E-Mail lösche, ist nur meine 2. E-Mail und wir so und so nicht benutzt, ausgenommen für solche Sachen. Dann haben die ja nur eine nicht mehr funktionstüchtige E-Mail, eine IP-Adresse die es genau gesehen nicht mehr gibt (vor allem ist die in der 50 km entfernten Stadt angesiedelt), Die ersten beiden Buchstaben von meinem Namen, Sprich vor und Nachname (Bsp: Céline Dion --> C und D) und noch mein Betriebssystem sowie meinen Browser. Die letzten beiden bringen sowas von gar nichts. Die ID weiß wohl ohne Nachforschungen auch nicht auf mich zurück, da nicht einmal A1 bei solch geringen Daten meine IP genauer hergibt und unter meinem "Namen" findet man schon alleine in meinem Ort 3 Leute. Wenn die mich dann finden, wären sie wohl FBI oder NSA Agenten und das ist genauso wahrscheinlich wie Rapid Wien diese Saison Meister wird (diesen Joke darf ich machen, bin selber Rapid Fan ;)).


Trotzdem danke noch mal an alle die jetzt noch was dazu geschrieben haben, ihr habt mir sehr geholfen mich nicht selbst aufzufressen. ;D
@White, ich glaube diesen Musterbrief werde ich mal abschicken.
Gespeichert
Ehemalige Namen:
lehnerbua (09/2015 - 12/2018)

Leland Gaunt

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: Rechtsfragen
« Antwort #927 am: 30.Januar 2019, 21:17:42 »

Ich würde da auch aktiv widersprechen, Vorlage hast du ja nun.
Nur warten und nicht beachten, verschlimmert in den meisten Fällen, deinen wohl ausgenommen, eher.
Gespeichert

White

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Rechtsfragen
« Antwort #928 am: 30.Januar 2019, 21:46:18 »

Mit der IP, wenn es denn am privaten Anschluss war, ist zumindest der Anschluss eindeutig zu identifizieren.
Also damit ist nicht zu spaßen.
Gespeichert
fmfaces-Situation

fmfaces.net ist auf eure Unterstützung angewiesen. Spendet, um das Angebot weiter kostenlos zu halten. Oder geht auf die Seite und klickt die Werbung, ist auch top

j4y_z

  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: Rechtsfragen
« Antwort #929 am: 30.Januar 2019, 22:12:39 »

Mit der IP, wenn es denn am privaten Anschluss war, ist zumindest der Anschluss eindeutig zu identifizieren.
Also damit ist nicht zu spaßen.

Theoretisch ja, praktisch wird kein ISP dieser Firma die Daten geben.
Gespeichert
And all I've done for want of wit / To memory now I can't recall
So fill to me the parting glass / Good night and joy be with you all

Dani190283

  • Co-Admin
  • Profi
  • ******
  • Offline Offline
Re: Rechtsfragen
« Antwort #930 am: 30.Januar 2019, 22:26:15 »

Sag das nicht unbedingt. Bei RedTube hat das Landgericht Köln damals alle Anschlussdaten herausgegeben. Ob das jetzt rechtlich in Ordnung war, darf natürlich bezweifelt werden.
Gespeichert

j4y_z

  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: Rechtsfragen
« Antwort #931 am: 31.Januar 2019, 06:48:45 »

Bei redtube ging es um Urheberrechtsverletzungen und die Abmahnung kam vonseiten der Rechteinhaber. Da es sich in seinem Fall nicht um eine Verletzung/Straftat jedweder Art handelt, wird kein Richter der Welt die Herausgabe anordnen.
Gespeichert
And all I've done for want of wit / To memory now I can't recall
So fill to me the parting glass / Good night and joy be with you all

Dani190283

  • Co-Admin
  • Profi
  • ******
  • Offline Offline
Re: Rechtsfragen
« Antwort #932 am: 31.Januar 2019, 08:26:43 »

Ja gut. Das stimmt, aber für Geld tun manche Leute alles. >:D Wer unbedingt an Daten kommen möchte, schafft das auch, finde ich. :)
Gespeichert

Signor Rossi

  • Researcher
  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Rechtsfragen
« Antwort #933 am: 31.Januar 2019, 09:27:12 »

Wer unbedingt an Daten kommen möchte, schafft das auch, finde ich. :)
Und dann geht man mit den illegal beschafften Daten vor Gericht, um wegen 360,- € zu streiten? Jo, hört sich nach einem Plan an O0
Gespeichert

Dani190283

  • Co-Admin
  • Profi
  • ******
  • Offline Offline
Re: Rechtsfragen
« Antwort #934 am: 31.Januar 2019, 09:38:36 »

Das nicht, aber wenn die betroffenen Leute nun per Post einen Brief erhalten, zahlen sie dann eventuell schon eher. Bis zum Gericht muss es in dem Fall ja gar nicht kommen. Nur wie bereits gesagt. Hier in dem aktuellen Fall passiert sowieso nichts. :D
Gespeichert