MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: [Guide FM2014] Wie man den FM 14 spielt: Ein 12 Punkte Plan! (by wwfan)  (Gelesen 57383 mal)

maturin

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Wie man den FM 14 spielt: Ein 12 Punkte Plan! (by wwfan)
« Antwort #40 am: 02.November 2013, 20:31:36 »

Hmm, so deutlich finde ich das jetzt nicht. Dein FB hat ja schliesslich auch mehr Pässe als dein DLP und dein CM. Was es wohl am meisten beweist ist das gespielte Pässe nicht so aussagekräftig für die "Spielmachereinstellung" ist. Schliesslich geht es da ja auch ehr darum, wie oft ein Spieler gesucht wird, nicht was er damit macht.

Es scheint aber schon möglich zu sein, dass an deiner Theorie was dran ist.
Gespeichert
Brasil, decime que se siente...

Tankqull

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Wie man den FM 14 spielt: Ein 12 Punkte Plan! (by wwfan)
« Antwort #41 am: 02.November 2013, 20:52:54 »

Hmm, so deutlich finde ich das jetzt nicht. Dein FB hat ja schliesslich auch mehr Pässe als dein DLP und dein CM. Was es wohl am meisten beweist ist das gespielte Pässe nicht so aussagekräftig für die "Spielmachereinstellung" ist. Schliesslich geht es da ja auch ehr darum, wie oft ein Spieler gesucht wird, nicht was er damit macht.

Es scheint aber schon möglich zu sein, dass an deiner Theorie was dran ist.

was er damit macht regeln seine attribute und die im hintergrund liegenden schieberegler, das "spielmacher häckchen" regelt ja gerade die anspielhäufigkeit. und da zeigen die 121 pässe von alba die eben nicht zu xavi gingen sondern jemand anderen da xavi sonnst deutlich mehr pässe hätte haben müssen das er als DLP eben nicht die primäre anspiel station ist für zuspiele in seiner nähe.
Gespeichert

maturin

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Wie man den FM 14 spielt: Ein 12 Punkte Plan! (by wwfan)
« Antwort #42 am: 02.November 2013, 21:24:42 »

Nein, die gespielten Pässe sind eben Aktionen. Um die Anspielhäufigkeit zweifelsfrei festzustellen bräuchte man die Pässe die ein Spieler empfangen hat. Ist schon richtig, dass es ein guter Indikator ist. Wenn aber nun von den Pässen auf Xavi 50% abgefangen werden weil er in Manndeckung ist helfen dir die Pässe von Xavi nicht weiter um zu wissen, ob er gesucht wurde oder nicht. Genauso gut könnte ein Spieler auch statt dem Pass immer ins Dribbling gehen, dann würdest du auch sagen, dass er nicht angespielt wurde.

Eine eindeutige statistische Analyse, ob der Haken an ist oder nicht kannst du mit den Tools im FM gar nicht machen.
Gespeichert
Brasil, decime que se siente...

Raid on

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Wie man den FM 14 spielt: Ein 12 Punkte Plan! (by wwfan)
« Antwort #43 am: 02.November 2013, 21:48:08 »

Das ganze müsste man nochmal mit mit dem DLP als MC und AP als MCL bzw. AP als MCL und DLP als MCR usw. testen um auszuschließen, dass die Positionierung der Rollen im zentralen Mittelfeld einen großen Einfluss hat.
Gespeichert

maturin

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Wie man den FM 14 spielt: Ein 12 Punkte Plan! (by wwfan)
« Antwort #44 am: 02.November 2013, 21:54:21 »

Das ganze müsste man nochmal mit mit dem DLP als MC und AP als MCL bzw. AP als MCL und DLP als MCR usw. testen um auszuschließen, dass die Positionierung der Rollen im zentralen Mittelfeld einen großen Einfluss hat.

positions tausch von AP und DLP ergibt keine änderung

Das hat er schon gemacht.
Gespeichert
Brasil, decime que se siente...

KI-Guardiola

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Wie man den FM 14 spielt: Ein 12 Punkte Plan! (by wwfan)
« Antwort #45 am: 03.November 2013, 18:28:16 »

Auch der TC ist nur ein grafisches interface um einstllungen für die ME zu tätigen - mit ihr selber hat er überhaupt nichts zutun.

Wenn beides nicht übereinstimmt, ist das ganze Ding komplett nutzlos. Oder anders: Als Konzeptautor stand und steht wwfan im ständigen Dialog mit Paul Collyer,n  wie soll das auch sonst funktionieren. Der programmiert die Engine, im Kern eigentlich alleine. Gerade deshalb halte ich wwfans Input wesentlich verlässlicher als jeden Fanguide, um mal auf die Aussage "kann dir auch nen schönes Interface basteln" gerdezurücken -- jetzt unabhängig von diesem Experiment hier. An den aktuellen Änderungen war wwfan womöglich nicht direkt beteiligt, hier das Fehlen der Teameinstellung samt Häkchen für den "Spielmacher" - ohne den man vorher gar keinen Spielmacher (Spieler, der verstärkt gesucht werden soll) im technischen Sinne hatte, selbst wenn man Spielmacherrollen in der Aufstellung hatte. Von daher wäre es möglich, theoretisch, dass er sich hier irren kann,  der eingangs erwähnte grobe Leitfaden bleibt davon unberührt. Aber dass das so wie dargestellt niemals sein kann (Community-Mitglied darf offiziell und ohne jegliches Wissen und jeden Dialog die offizielle UI basteln), es sei denn SI torpedieren ihr Spiel absichtlich selbst, sollte einleuchten.

edit: Hier die Aussage, SI-Vollzeitmitarbeiter, offizieller wird's dann auch nicht mehr. http://community.sigames.com/showthread.php/363742-(FM14)-Setting-Playmaker?p=9089110&viewfull=1#post9089110
« Letzte Änderung: 03.November 2013, 19:02:00 von Svenc »
Gespeichert

YasoKuul

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Wie man den FM 14 spielt: Ein 12 Punkte Plan! (by wwfan)
« Antwort #46 am: 05.November 2013, 10:42:56 »

Ich finde diesen Tactical Guide: Pairs and Combinations (http://www.fmscout.com/a-tactical-guide-pairs-and-combinations.html) auch sehr informativ und hilfreich um eine Taktik zu basteln bzw. zu optimieren.
Gespeichert

deb10er0

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Wie man den FM 14 spielt: Ein 12 Punkte Plan! (by wwfan)
« Antwort #47 am: 05.November 2013, 16:12:54 »

Zitat
4: Konzentriere dich auf Rollen/Aufgaben und ihre Kombinationen

Vergewissert euch, das ihr mindestens eine "Angreifen"-Aufgabe in der Defensive habt, normalerweise (aber nicht zwingend) kombiniert mit einer "Unterstützen"-Aufgabe (wenn du keine Aussenverteidiger nutzt sollten dies die am tiefsten stehenden Flügelspieler in deiner Formation sein); eine "Angreifen"- und eine "Verteidigen"-Aufgabe im Mittelfeld; und eine

Wie soll man das denn verstehen? Soll ich die Aussenverteidiger auf Angreifen stellen oder ist hier auch Unterstützen gemeint?
Gespeichert

sulle007

  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Wie man den FM 14 spielt: Ein 12 Punkte Plan! (by wwfan)
« Antwort #48 am: 05.November 2013, 16:28:54 »

Zitat
4: Konzentriere dich auf Rollen/Aufgaben und ihre Kombinationen

Vergewissert euch, das ihr mindestens eine "Angreifen"-Aufgabe in der Defensive habt, normalerweise (aber nicht zwingend) kombiniert mit einer "Unterstützen"-Aufgabe (wenn du keine Aussenverteidiger nutzt sollten dies die am tiefsten stehenden Flügelspieler in deiner Formation sein); eine "Angreifen"- und eine "Verteidigen"-Aufgabe im Mittelfeld; und eine

Wie soll man das denn verstehen? Soll ich die Aussenverteidiger auf Angreifen stellen oder ist hier auch Unterstützen gemeint?

Der Linke auf Angriff, der rechte AV auf Unterstützen.
Gespeichert
...einmal Palermo und zurück Aktuelle Story mit Palermo (FM12)

SouuL

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Wie man den FM 14 spielt: Ein 12 Punkte Plan! (by wwfan)
« Antwort #49 am: 07.November 2013, 16:33:38 »

Wie bekomme ich es hin, dass meine beiden Winger (A) nicht dauernd nach innen ziehen, sondern bis zur Grundlinie rennen und versuchen auf meine Kopfballstarke Spitze zu spielen ?
Gespeichert

sulle007

  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Wie man den FM 14 spielt: Ein 12 Punkte Plan! (by wwfan)
« Antwort #50 am: 07.November 2013, 20:26:59 »

Wie bekomme ich es hin, dass meine beiden Winger (A) nicht dauernd nach innen ziehen, sondern bis zur Grundlinie rennen und versuchen auf meine Kopfballstarke Spitze zu spielen ?

Was steht bei beiden unter PPM`s?

http://www.meistertrainerforum.de/index.php/topic,12982.msg340986.html#msg340986

Wenn die ´nach Innen ziehen´ haben, dann machen die das immer, egal was du da Einstellst.
Gespeichert
...einmal Palermo und zurück Aktuelle Story mit Palermo (FM12)

SouuL

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Wie man den FM 14 spielt: Ein 12 Punkte Plan! (by wwfan)
« Antwort #51 am: 08.November 2013, 10:47:55 »

Tätsächlich. Solange dabei und total die PPMs ausser Acht gelassen.

Danke sulle.  :-[
Gespeichert

SL_xXx_87

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Wie man den FM 14 spielt: Ein 12 Punkte Plan! (by wwfan)
« Antwort #52 am: 10.November 2013, 17:11:04 »

Ich hätte eine Frage zur Fluidity...

Ich habe es eigentlich immer anders rum verstanden, dass die Spieler bei einer sehr strikten Spielweise, sich nur an ihre Rolle halten und recht wenig kreative Freiheit bekommen. Umso höher man geht, desto mehr Freiheiten bekommen sie, sodass am Ende bei der Einstellung 'very fluid' die Spieler eigentlich sowohl in der Offensive als auch in der Defensive 'ihren Mann stehen' und überall ihren Teil dazu beitragen.

So wie es hier erklärt ist, dass es sich bei der strikten Philosophie um zwei Phasen handelt (beispielsweise Defensive + Aufbau) und bei 'Balance' nur um eine, kann ich nicht so ganz nachvollziehen, aufgrund der oben genannten Erklärung.

Hab ich das komplett falsch verstanden oder steh ich auf dem Schlauch? :)
Gespeichert

gruffi

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: Wie man den FM 14 spielt: Ein 12 Punkte Plan! (by wwfan)
« Antwort #53 am: 01.Dezember 2013, 20:50:38 »

Der 12 Punkte Plan
6: Nutze die Team Anweisungen um einen favorisierten Spielstil zu entwickeln...

...der zu den Stärken/Schwächen deines Teams passt. Beispielsweise könnte ein technisch versiertes Team tief stehen und bei Ballgewinn schnelle Konter fahren, wofür retain possession, pass into space und run at defence in Verbindung mit der "Konter"-Strategie lohnend wäre.
Ein technisch weniger versiertes, aber physisch starkes Team möchte es vielleicht auf eine andere Weise angehen, z.B. durch Nutzung von more direct passing, hit early crosses und get stuck in mit einer "Angreifen"-Strategie.

Hi zusammen,

gibt es eine Übersicht, welche Teamanweisungen gut zusammen passen und welche man zusammen eher vermeiden sollte?
Ähnlich wie in dem Beispiel hier?

Danke + Gruß
gruffi
Gespeichert

Aachen4ever

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Wie man den FM 14 spielt: Ein 12 Punkte Plan! (by wwfan)
« Antwort #54 am: 13.Dezember 2013, 13:58:10 »

Ich hätte eine Frage zur Fluidity...

Ich habe es eigentlich immer anders rum verstanden, dass die Spieler bei einer sehr strikten Spielweise, sich nur an ihre Rolle halten und recht wenig kreative Freiheit bekommen. Umso höher man geht, desto mehr Freiheiten bekommen sie, sodass am Ende bei der Einstellung 'very fluid' die Spieler eigentlich sowohl in der Offensive als auch in der Defensive 'ihren Mann stehen' und überall ihren Teil dazu beitragen.

So wie es hier erklärt ist, dass es sich bei der strikten Philosophie um zwei Phasen handelt (beispielsweise Defensive + Aufbau) und bei 'Balance' nur um eine, kann ich nicht so ganz nachvollziehen, aufgrund der oben genannten Erklärung.

Hab ich das komplett falsch verstanden oder steh ich auf dem Schlauch? :)

Bei Balanced sind es die 3 Duties defend, support und attack.

Bei very rigid konzentriert sich der Spieler einzig und allein auf seine Position. Da es auf dem Taktikfeld allein in der Vertikale schon 5 verschiedene Möglichkeiten gibt kommt man hier auf +5.

Fluid gibt dir 2 verschiedene Spielbereiche. Alle Verteidiger + DM konzentrieren sich auf Abwehr. Alle Positionen ab MZ kümmern sich um die Chancenerarbeitung.

Bei very fluid haben alle Spieler die selbe Mentalität.

Die kreative Freiheit der Spieler wird von very rigid bis very fluid durchweg gesteigert. Deshalb soll man bei very fluid nicht so viele Spezialistenrollen wählen, weil die Spieler generell schon viel kreative Freiheit haben.

Mittlerweile bin ich allerdings in der jetzigen Form mit diesem Guide nicht mehr zufrieden, da es mir bisher nicht möglich war mit für mich sinnvollen Einstellungen eine vernünftige Taktik zu erstellen. Dagegen sind Taktiken mit teilweise haarsträubenden Einstellungen selbst in unteren Ligen erfolgreich.
Ich hoffe das sich das mit dem nächsten Patch ändert und habe den FM vorerst eingemottet.
Gespeichert

Killer90

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Wie man den FM 14 spielt: Ein 12 Punkte Plan! (by wwfan)
« Antwort #55 am: 13.Dezember 2013, 23:09:00 »


Die kreative Freiheit der Spieler wird von very rigid bis very fluid durchweg gesteigert. Deshalb soll man bei very fluid nicht so viele Spezialistenrollen wählen, weil die Spieler generell schon viel kreative Freiheit haben.

Hierzu schreibt der Autor des Guides Folgendes:

Zitat
Bitte beachtet, das dies nur meine eigene Interpretation ist und keine festgelegte Regel. Wenn ihr mir nicht zustimmt ist es euch natürlich freigestellt kreativer zu sein.

Und so sollte man diese Ratschläge auch behandeln. Ich spiele unter "very fluid" mit deutlich mehr als den vom Guide-Autor empfohlenen 0-1 "Spezialistenrollen". Es ist ja schon eine Sache der Interpretation, was eine Spezialistenrolle ist. Früher war ein "Winger" im LOM bspw. eine reine Spezialisierung! Der Autor ordnet diese Rolle den Standard-Rollen zu.

Bei mir taucht unter "very fluid" sogar ein Playmaker auf. Klar ist, dass diese Rolle nicht so starr und konsequent ausgeführt wird, als dies unter "very rigid" der Fall wäre. Dennoch bleiben die Tendenzen zum Playmaker (Anspielstation nummer 1, Spiel auch mal langsam machen etc.). Ich würde nicht empfehlen, allein nach Guides zu handeln, sondern zu schauen, was situativ Sinn macht.

Guides und Ratschläge neigen dazu, Maßnahmen absolut zu beschreiben, was im Einzelfall unpassend sein könnte. Bspw. hilft es dem Kollektiv, bei dem "very fluid" eingestellt ist, wenn die Spieler im Schnitt gute Entscheidungs- und Teamwork-Werte vorweisen können. Soll ich mir deshalb einen 34 Jährigen ROM aus der zweiten Liga kaufen, der Decions und Teamwork auf "16" hat, dafür aber einen Rollator braucht, um die Außenlinie zu beackern? Soll ich einen Spieler wie Ekici - in einem "very fluid"-System - als klassischen zentralen Mittelfeld auflaufen lassen, nur weil es eleganter mit dem Konzept einhergeht, obwohl dieser dann seiner Stärken beraubt wird? Soll einen jungen 6er, der in keinem Bereich (Mental, Technik, Physis) grandios, aber insgesamt überdurchschnittlich ist, als Spezialisten rumturnen lassen, nur weil ich gerade eine "very Rigid"-Einstellung aktiviert habe?

Das lässt sich alles nicht mit einem Guide beantworten und wenn hier nur mithilfe von Entwickler-Andeutungen argumentiert wird, entfernt man sich von dem, was Sinn macht. Und Punkte bringt.
« Letzte Änderung: 13.Dezember 2013, 23:11:53 von Killer90 »
Gespeichert

Killer90

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Wie man den FM 14 spielt: Ein 12 Punkte Plan! (by wwfan)
« Antwort #56 am: 14.Dezember 2013, 12:57:22 »

Ergänzend zum gestrigen Beitrag: Das war kein Plädoyer dafür, den Spielern nur die Rolle einzustellen, die am besten zu dessen Fähigkeiten passt. Wichtiger ist, dass die Formation in Verbindung mit den taktischen Einstellungen, den Rollen (den Gegner beachtend) und der Balance der Mannschaft passt. Lässt man drei klassische Spielmacher als DLP/AP in einem Very Fluid-System auflaufen, braucht man sich nicht wundern, wenn es hakt. Man muss sich aber auch nicht ins Hemd machen, wenn man einen DLP oder AP in so ein System integriert, auch wenn es dann nicht verwunderlich sein sollte, dass sich dieser dem Kollektiv anpasst und aufgrund der Teameinstellungen die Rolle nicht vollständig konsequent ausführen kann. Beispiel: Ein Box-to-Box-Midfielder wird auch in einem Very-Fluid-System dazu neigen, von Box zu Box zu marschieren und ein hohes Laufpensum zu gehen. Je nach den Entscheidungen, die er trifft, wird er sich aber je nach Spielzug entscheiden, sich dem Kollektiv einzureihen bzw. seiner Rolle "widersprechend" zu handeln.

Ein anderes Beispiel sind die Rollen der DM. Meiner Beobachtung nach hängt es mit den Rollen zusammen, ob jemand an den Flügeln beim Verteidigen doppelt (bzw. mithilft) oder sich eher an der eigenen Strafraummitte orientiert. Soll ich hier - je nach Bedarf und Gegner - auf einen Anchor Man verzichten, nur weil es angeblich eine reine Spezialisierung ist? 

 
Gespeichert

Aachen4ever

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Wie man den FM 14 spielt: Ein 12 Punkte Plan! (by wwfan)
« Antwort #57 am: 14.Dezember 2013, 13:25:57 »

Du versteifst dich da auf was. Es steht doch nirgendwo das du auf verschiedene Rollen verzichten sollst. Aus dem Text geht doch lediglich hervor, das du z.B. in einem dynamischen 4-4-2 nicht mit Target Man, Poacher, Advanced Playmaker und Regista spielen sollst, weil das die Stabilität der Taktik beeinträchtigt. Die "Spezialistenrollen" haben alle nochmal eine Portion kreativer Freiheit zusätzlich; der Spieler handelt mehr nach eigenen Vorlieben.
Deshalb z.B. auch mehr Spezialisten bei strikten Formationen, weil hier der Überraschnungsmoment fehlt und durch Spezialisten mehr Bewegung "zwischen den Linien" entsteht.
Gespeichert

maturin

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Wie man den FM 14 spielt: Ein 12 Punkte Plan! (by wwfan)
« Antwort #58 am: 14.Dezember 2013, 13:45:21 »

Bei den 4 Spezialisten die du ansprichst sind ja eigentlich nur zwei mit hoher Freiheit ausgestattet (Poacher ja nicht, oder?). Entsprechend verstehe ich schon, was Killer90 sagen möchte.

Grundsätzlich muss ein System mit vielen Spezialisten auf Fluid nicht schlecht funktionieren. Allerdings muss man davon ausgehen, dass die Rollen viel weniger deutlich ausgeführt werden. Entsprechend ergeben sich dann zwei Fragestellungen:

1. Wieso Spezialisten wählen, wenn ich eigentlich will, dass alle ähnlich zum Spiel beitragen.
2. Gebe ich potenziell Spielern viel kreative Freiheit, die damit nicht umgehen können?

Wenn ich z.B. einen ZM habe, der ein echter Kämpfer ist, aber wenig kreativ und mit schlechten Entscheidungen. Dann macht es unter Rigid einen Unterschied, ob ich ihn als BWM oder CM aufstelle, da ich ihn als BWM auf seine Rolle beschränke und er sich aufgrund der niedrigen kreativen Freiheit dran hält. In einem fluiden System verwischt das aber und er wird bei beiden Rollen mehr Dingen versuchen, die ich eigentlich nicht will. Da würde es aber auch nicht helfen, ihn als CM aufzustellen, damit ich weniger Spezialisten habe. Er ist ganz einfach für ein fluides System nicht gut geeignet.

Wenn ich Rigid spiele, brauche ich aber wohl zwangsläufig zumindest einen kreativen Spieler. Spezialisten sind also ein muss, denn wenn ich nur mit CM spiele wird mein Team wohl zu wenig Kreativität haben.
Gespeichert
Brasil, decime que se siente...

Aachen4ever

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Wie man den FM 14 spielt: Ein 12 Punkte Plan! (by wwfan)
« Antwort #59 am: 15.Dezember 2013, 09:55:49 »

Wenn ich Rigid spiele, brauche ich aber wohl zwangsläufig zumindest einen kreativen Spieler. Spezialisten sind also ein muss, denn wenn ich nur mit CM spiele wird mein Team wohl zu wenig Kreativität haben.

Es sei denn du nutzt die Anweisung "be more expressive", die deinen Spielern wieder mehr kreative Freiheit einräumt.

Generell ist zu sagen, das dieser ganze Guide EINE Möglichkeit bietet den FM zu spielen. Er ist nicht der "heilige Gral", aber ich denke Anfängern hilft er sicherlich weiter.
« Letzte Änderung: 15.Dezember 2013, 10:13:59 von Aachen4ever »
Gespeichert