MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: (FM 14) Im Reich des Zaren - ????????? ?????? / Lokomotiw Moskwa  (Gelesen 7264 mal)

GütersloherJung

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline

Nach den beiden Saves mit Toulouse und Westerlo, die zum Einstieg dienten will ich nun meine erste große Herrausforderung annehmen. Und zwar verschlug es mich dafür nach Russland. Geladene Länder sind komplett Europa, sowie aus Südamerika Brasilien, Argentinien und aus Nord-Mittelamerika USA, Mexiko, also ca. 162000 Spieler. Warum Russland?? Ich finde das Land sehr interessant und schließlich findet dort auch bald die WM statt. Außerdem habe ich von den Erzählungen meines Schwagers ( ist öfters beruflich in Moskau ) erfahren wie schön Moskau eigentlich ist. Auserwählt habe ich den Verein Lokomotive Moskau. Mein Ziel ist es die großen Stadtrivalen Dynamo Moskau, ZSKA Moskau und Spartak Moskau einmal abzulösen.

                                                                                                                            ******************

                                                                                                             
                                                                                                               Lokomotive Moskau

Vereinsinfo:
Lokomotive Moskau (russisch ????????? ?????? / Lokomotiw Moskwa, von seinen Fans meistens nur Loko genannt,) ist ein Fußballverein aus der russischen Hauptstadt Moskau. Das Team spielt in der Premjer-Liga und wurde in den Spielzeiten 2002 und 2004 russischer Meister. Darüber hinaus gewann die Mannschaft in den Jahren 1996, 1997, 2000, 2001 sowie 2007 den russischen Fußballpokal. Die Vereinsfarben sind Rot-Weiß-Grün.

Vereinsgeschichte:
Die Mannschaft wurde am 12. August 1923 als „KOR“ (Klub der Oktoberrevolution) von den stärksten Fußballern der sowjetischen Eisenbahn aus dem Umkreis von Moskau gegründet. 1935 wurde der „KOR“ in eine freiwillige Sportlergemeinschaft der Eisenbahner umgewandelt und in „Lokomotive“ umbenannt. Diese Mannschaft vertrat nun nicht mehr den ganzen Umkreis von Moskau, sondern gehörte zur Stadt selbst. Die Mannschaft setzte sich fortan aus den besten Spielern des „KOR“ zusammen.
Das erste Pflichtspiel in der Fußballmeisterschaft der Sowjetunion bestritt Lokomotive Moskau am 22. Mai 1936 gegen Dynamo Leningrad. Im gleichen Jahr gewann Lokomotive auch den sowjetischen Pokal.


2001 - 2010 zweifacher russischer Meister
2001 wurde der zweite Platz mit vier Punkten Rückstand auf Spartak Moskau am Ende der Saison belegt. Im Pokal 2001/02 schied das Team bereits in der 1/16-finale gegen den FK Elista aus.
2002 wurde der erste Meistertitel errungen. Da Lokomotive und ZSKA Moskau am Ende der Saison punktgleich an der Tabellenspitze standen, wurde ein Entscheidungsspiel um die Meisterschaft durchgeführt. Am 21. November 2002 gewann Lokomotive Moskau im Dynamo-Stadion mit 1:0 (6 min; Dmitri Loskow) und sicherte sich damit den Meistertitel. Im Pokal 2002/03 schied das Team allerdings bereits im Achtelfinale gegen Anschi Machatschkala nach einer 0:1-Niederlage aus.
Im darauffolgenden Jahr erreichte der Verein nur den vierten Platz in der russischen Meisterschaft. Im Viertelfinale des Pokals 2003/04 musste sich die Mannschaft dem Schinnik Jaroslawl geschlagen geben.
2004 konnte Lokomotive den zweiten russischen Meistertitel feiern, als der Titelverteidiger ZSKA Moskau einen Punkt weniger sammeln konnte. Aus dem Pokalwettbewerb 2004/05 wurde die Mannschaft im 1/16-finale von Tschernomorez Noworossijsk rausgeworfen.
Die Spielzeit 2005 wurde vom Verein mit dem dritten Platz abgeschlossen. Im Pokal 2005/06 kam das Team nicht über die Viertelfinale hinaus, als Spartak Moskau sich als stärkere Mannschaft erwies.
Am Ende der Saison 2006 wurde wie im Vorjahr der dritte Rang erkämpft. Allerdings konnte der russische Pokal 2006/07 gewonnen werden, als im Finale der FK Moskau mit 1:0 bezwungen wurde.
2007 belegte Lokomotive den enttäuschenden siebten Rang. Im Pokal 2007/08 war im 1/16-finale nach einer 0:1-Auswärtsniederlage gegen Ural Swerdlowsk Oblast Endstation.
Die nächste Saison 2008 beendete der Verein erneut auf dem siebten Platz. Im Pokal 2008/09 schaffte Lokomotive bis zum Viertelfinale, wo er sich dem späteren Pokalgewinner ZSKA Moskau mit 0:1 geschlagen geben musste.
2009 beendete das Team auf dem vierten Rang. Im russischen Pokal 2009/10 schied die Mannschaft im 1/16-finale gegen SKA-Energija Chabarowsk nach einer 1:2-Auswärtsniederlage aus.

(Quelle Wikipedia)

                                                                                                                             ***************
« Letzte Änderung: 20.Februar 2014, 20:11:17 von AndreH »
Gespeichert

GütersloherJung

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Im Reich des Zaren
« Antwort #1 am: 09.Februar 2014, 18:51:01 »

Das Stadion:
Lokomotive (Stadion)
????????? (???????)


Das Stadion wurde im Jahre 1923 fertiggestellt und hat seit dem Umbau 2001–2002 eine Kapazität von 30.075 Plätzen (alles Sitzplätze). Das Stadion ist überdacht und besitzt VIP-Logen. Es hat vier UEFA-Sterne.
Neu eingeweiht wurde es am 5. Juli 2002 mit dem Ligaspiel Lokomotive Moskau gegen FK Uralan (2:0). Neben den Heimspielen von Lokomotive Moskau finden hier regelmäßig auch Länderspiele der russischen Fußballnationalmannschaft sowie vereinzelte Europapokal-Spiele diverser Moskauer Clubs statt. Das Stadion liegt im Nordosten der Stadt in der Bolschaja-Tscherkischowskaja-Straße 125. In der Nähe befindet sich seit 1990 die Metrostation Tscherkisowskaja der Sokolnitscheskaja-Linie.


                                                                                                                           **************

Staff (Personal/Mitarbeiter):
Chairman:
Olga Smorodskaya
Managing Director:
Vladimir Korotkov
Director of Football:
Juri Vavilov
Manager (Trainer):
Andre H
U 21 Manager:
Denis Klyuev
Assistant Manager:
Andrey Sosnitzkiy
Head of Youth Development:
Ilshat Faiszulin
Goalkeeping Coach:
Evgheni Ivanov
U 21 Goalkeeping Coach:
Vladislav Tikhonov
Fitness Coach:
Maria Burova, Vitaly Milyutin
Coach:
Igor Cherevchenko, Yuri Kulish, Sergey Kabelskiy, Vladimir Kuzmichev
U 21 Coach:
Sarkis Oganesyan
U 19 Coach:
Gennadi Grishin, Kostyantyn Kamnin, Alexandr Kudinov
Head Physio:
Savely Myshalov
Physio:
Alexandr Gasov, Sergey Khaikin, Arthur Saveljev, Sergej Semakin, Vladimir Tkachenko
U 21 Physio:
Andrey Osmanov
U 19 Physio:
Vladislav Bankov
Chief Scout:
Kirill Kotov
Scout:
Valery Klimov, Lyubomir Kantonistov

                                                                                                                           ***************

Finanzen:
Das Transferbudget für die Saison beträgt 11,44 Mio. €. Eine stolze Summe zum verpulvern. Wobei das Gehaltsbudget für die Saison 4,02 Mio.€ beträgt.
« Letzte Änderung: 09.Februar 2014, 21:32:22 von AndreH »
Gespeichert

Stefan von Undzu

  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: Im Reich des Zaren
« Antwort #2 am: 09.Februar 2014, 19:27:02 »

Wieso denn immer so klein, Andre?  :o
Gespeichert
Die aktuelle Station des Stefan von Undzu:

http://www.meistertrainerforum.de/index.php/topic,24781.0.html

GütersloherJung

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Im Reich des Zaren
« Antwort #3 am: 09.Februar 2014, 21:33:28 »

Wieso denn immer so klein, Andre?  :o

Huch, schon behoben tschuldigung  ???
Gespeichert

Alcatraz

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Im Reich des Zaren
« Antwort #4 am: 09.Februar 2014, 21:51:43 »

162.000 Spieler? Hast du ein NASA Modell bei dir zuhause?
Gespeichert
Alfredo Di Stefano: "Aberdeen have what money can't buy - a soul, a team spirit built in a family tradition"

John Toshack: "The most important relationship at a football club is not between the manager and the chairman, but the players and the fans”

Liverpool - Aston Villa - Aberdeen

GütersloherJung

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Im Reich des Zaren
« Antwort #5 am: 09.Februar 2014, 22:23:23 »

@ Alcatraz
Ja habe ich  ;) läuft glatt
__________________________________________________________________

Die Kaderanalyse:
Die Torhüter:


81 - Ilja Abaev
Name im Heimatland:    ????? ???? ??????????
Geburtsdatum:    02.08.1981
Geburtsort: Moskau 
Vertragsende: 30.06.2016
Länderspiele: ---
Personality: Balanced
Alter: 32
Größe:    1,92
Nationalität:
Position:    Torwart
Fuß:    links


*****


1 - Guilherme
Geburtsdatum:    12.12.1985
Geburtsort: Cataguases 
Vertragsende: 30.06.2016
Länderspiele: ---
Personality: Fairly Determined
Alter: 28
Größe: 1,97
Nationalität:     
Position: Torwart
Fuß:    rechts


*****


16 - Alexey Shirokov
Name im Heimatland:    ??????? ??????? ??????????
Geburtsdatum:    06.04.1989
Geburtsort: Moskau 
Vertragsende: 30.06.2014
Länderspiele: ---
Personality: Balanced
Alter: 24
Größe: 1,95
Nationalität:     
Position: Torwart
Fuß:    rechts


*****

Mein Fazit:
- Ilja Abaev, der Neuzugang von Volga Nischni Nowgorod wird wohl die Nummer 2 hinter Guilherme sein aber das haben wir ihm auch bei der Verpflichtung mitgeteilt. Er ist sehr stark auf der Linie, was seine Refelxe angeht und in Eins gegen Eins Situationen kann er ebenfalls überzeugen. Mit seinen 32 Jahren ist er im besten Torwartalter und wird bestimmt seine Spiele in dieser Saison bekommen.
- Guilherme, geht in seine siebte Saison bei Lokomotive. Der Brasilianer ist die unangefochtene Nummer 1. Seine größte Stärke ist die Strafraumbeherrschung aber auch auf der Linie zeigt er excellente Leistungen. Ebenfalls ein Plus ist, das er die Russische Sprache beherrscht.
- Alexey Shirokov, ist von unserer Zwoten ausgeliehen. Bei mir spielt der 24 Jährige keine so große Rolle und ich weiß nicht was sich mein Vorgänger dabei gedacht hat. Zwar brauchen wir keine Leihgebühren bezahlen aber ich überlege ernsthaft den Leihvertrag aufzulösen.

                                                                                                                                     ************
« Letzte Änderung: 10.Februar 2014, 14:17:38 von AndreH »
Gespeichert

GütersloherJung

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Im Reich des Zaren
« Antwort #6 am: 10.Februar 2014, 19:35:04 »

Die Kaderanalyse:
Außenverteidiger (Rechte Außenbahn):


49 - Roman Shishkin
Name im Heimatland:    ?????? ????? ?????????????
Position: RV (VZ,DM,LV)
Geburtsdatum:    27.01.1987
Geburtsort: Voronezh 
Vertragsende: 30.06.2016
Länderspiele: 08/--
Personality: Balanced
Alter: 27
Größe: 1,77
Nationalität:     
Fuß:    rechts


Mein Fazit:
- Roman Shishkin, ist der einzige gelernte Rechte Außenverteidiger im Kader. Immerhin hat er schon 8 Länderspiele bestritten. Seine Stärken sind das Teamwork und das sehr gute Flanken schlagen. Bloss im konditionellen Bereich müßte er noch etwas zulegen. Ob wir einen Back up verpflichten bleibt erstmal dahingestellt.

*****

Außenverteidiger (Linke Außenbahn):


24 - Andrey Ivanov
Name im Heimatland:    ?????? ?????? ??????????
Position: LV ( VZ, VR )
Geburtsdatum:    08.10.1988
Geburtsort: Moskau 
Vertragsende: 30.06.2014
Länderspiele: 04/-- U 21
Personality: Fairly Sporting
Alter: 25
Größe: 1,79
Nationalität:     
Fuß:    links


*****


- Kirill Pavlov
Name im Heimatland:    ?????? ?????? ?????????????
Position: VL ( VR )
Geburtsdatum: 30.01.1990
Geburtsort: Moskau 
Vertragsende: 30.06.2015
Länderspiele: --/--
Personality: Balanced
Alter: 24
Größe: 1,76
Nationalität:     
Fuß:    rechts


*****


55 - Renat Yanbaev
Name im Heimatland:    ?????? ????? ???????????
Position: VL ( VR, WB/R,L)
Geburtsdatum: 07.04.1984
Geburtsort: Noginsk, Moskau Region 
Vertragsende: 30.06.2016
Länderspiele: 12/--
Personality: Fairly Determined
Alter: 29
Größe: 1,78
Nationalität:     
Fuß:    rechts


*****


29 - Vitaly Denisov
Name im Heimatland:    ??????? ??????? ???????????
Position: VL, WB L ( ML )
Geburtsdatum: 23.02.1987
Geburtsort: Tashkent 
Vertragsende: 31.12.2015
Länderspiele: 40/-1
Personality: Spirited
Alter: 26
Größe: 1,78
Nationalität:    
Fuß:    links


*****

Mein Fazit:
- Andrey Ivanov, hat unheimlich schlechte Werte im Technischen Bereich. Dort gillt es in geraumer Zeit den Hebel anzusetzen. In der letzten Saison spielte er noch auf Leihbasis für den FK Rostow und bestritt dort nur 4 Spiele. Dann will er sich bei uns durchsetzen?? Ich glaubs nicht. Sein großes Glück ist, das er auch in der Innenverteidigung bzw. als Rechter Verteidiger agieren kann.
- Kirill Pavlov wird wohl eher in der Reserve zum Zuge kommen. Das einzig positive derzeit ist die Natural Fitness. Ansonsten kann er noch als Rechtsverteidiger aushelfen.
- Renat Yanbaev, wird wohl wenn es alles glatt läuft die linke Außenbahn bekleiden. Der Russische Nationalspieler ist enorm pfysisch stark. Da er Beidfüßig ist könnte er auch auf der rechten Seite zum Einsatz kommen.
- Vitaly Denisov, ist ein Spieler von dem ich viel halte. Leider hat er kleine technische Defizite und das wirft ihn im Kampf um einen Stammplatz mit Renat Yanbaev zurück.

                                                                                                                            ***************

Innenverteidiger:


14 - Vedran Corluka
Name im Heimatland:    Vedran ?orluka
Position: VZ ( VR )
Geburtsdatum:    05.02.1986
Geburtsort: Derventa 
Vertragsende: 30.06.2015
Länderspiele: 64/-4
Personality: Resolute
Alter: 28
Größe: 1,92
Nationalität:     
Fuß:    rechts


*****


28 - Jan Durica
Name im Heimatland:    Ján ?urica
Position: VZ (VL)
Geburtsdatum:    10.11.1981
Geburtsort: Dunajská Streda 
Vertragsende: 30.06.2015
Länderspiele: 57/-3
Personality:
Alter: 32
Größe: 1,87
Nationalität:     
Fuß:    links


*****


5 - Taras Burlak
Name im Heimatland:    ?????? ????? ?????????????
Position: VZ
Geburtsdatum:    22.02.1990
Geburtsort: Vladivostok 
Vertragsende: 30.06.2015
Länderspiele: -1/--
Personality: Fairly Determined
Alter: 23
Größe: 1,91
Nationalität:     
Fuß:    rechts


*****


51 - Maksim Belyaev
Name im Heimatland:    ?????? ?????? ?????????????
Position: VZ
Geburtsdatum:    30.09.1991
Geburtsort: Ozery, Moskau Region 
Vertragsende: 30.06.2015
Länderspiele: 10/-- U 21
Personality: Spirited
Alter: 22
Größe: 1,85
Nationalität:     
Fuß:    rechts


*****

Mein Fazit:
- Vedran Corluka ist ein verdammt starker Innenverteidiger der auch auf der Außenverteidigerposition aushelfen kann. Durch seine Zeit in England und Deutschland hat er sehr viel an Erfahrung gewonnen. Insbesondere in Leverkusen konnte er sich nicht durchsetzen. Bei 192cm Größe ist er ein ungemein guter Kopfballspieler.
- Jan Durica könnte der Abwehrchef werden. In der Saison 2009/10 hatte er ein kurzes Intermezzo beim Bundesligisten Hannover 96.
- Taras Burlak gehört die Zukunft. Immerhin hat er schon 1 Länderspiel absolviert, allerdings liegt das schon etwas zurück (2011 gegen Kamerun). Auf jedenfall wird er mit Jan Durica um einen Stammplatz kämpfen.
- Maksim Belyaev, war in der letzten Saison an FK Rostow ausgeliehen und konnte leider sich keinen Stammplatz ergattern. Auch bei uns wird er es sehr schwer haben. Momentan sehe ich das Duo Corluka/Durica vorne.

                                                                                                                             ***************
Gespeichert

GütersloherJung

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: (FM 14) Im Reich des Zaren
« Antwort #7 am: 12.Februar 2014, 18:50:43 »

Die Kaderanalyse:
Mittelfeld (Defensiv):


17 - Taras Mykhalyk
Name im Heimatland:    ??????? ????? ?????????????
Position: DM ( VZ )
Geburtsdatum: 28.10.1983
Geburtsort: Lyubeshiv, Lutsk Region 
Vertragsende: 30.06.2015
Länderspiele: 32/--
Personality: Determined
Alter: 30
Größe: 1,84
Nationalität:     
Fuß:    rechts


*****


26 - Jan Tigorev
Name im Heimatland:    ??????? ?? ?????????????
Position: DM
Geburtsdatum:    10.03.1984
Geburtsort: Ussurijsk 
Vertragsende: 30.06.2015
Länderspiele: 28/--
Personality: Professional
Alter: 29
Größe: 1,82m
Nationalität:
Fuß:    rechts


*****


4 - Alberto Zapater
Name im Heimatland:    Alberto Zapater Arjol
Position: DM (MZ )
Geburtsdatum: 13.06.1985
Geburtsort: Ejea de los Caballeros 
Vertragsende: 30.06.2016
Länderspiele: 14/-3 U 21
Personality: Model Professional
Alter: 28
Größe: 1,80
Nationalität:     
Fuß:    rechts


*****


23 - Dmitri Tarasov
Name im Heimatland:    ??????? ??????? ??????????
Position: DM ( MZ )
Geburtsdatum: 18.03.1987
Geburtsort: Moskau 
Vertragsende: 30.06.2016
Länderspiele: -1/-- U 21
Personality: Balanced
Alter: 26
Größe: 1,92
Nationalität:     
Fuß:    rechts


******

Mein Fazit:
- Taras Mykhalyk ist ein extrem starker Spieler. Er deckt seine Gegenspieler sehr eng und scheut keinen Zweikampf. Außerdem ist er Kopfballstark.
- Jan Tigorev, bringt im defensiven Mittelfeld sehr viel Erfahrung mit. Er ist mental und physisch stark. Seine Gegenspieler bringt er oft mit seinen Zweikämpfen zur Weißglut. Auf jedenfall ein Kandidat für die Startelf.
- Alberto Zapater, verlor in der letzten Saison seinen Stammplatz. Gerade einmal 5 Ligaspiele absolvierte er in der letzten Saison. Auch dieses Jahr wird es schwer werden für ihn.
- Dmitri Tarasov, spielt normalerweise auf der "Sechs" aber kann auch im zentralen Mittelfeld aushelfen. Mit seinen 192cm ist er immer eine Waffe im Kopfballspiel.

******

Mittelfeld (Zentral):


85 - Lassana Diarra
Geburtsdatum:    10.03.1985
Position: MZ ( V/R, DM )
Geburtsort: Paris 
Vertragsende: 30.06.2016
Länderspiele: 28/--
Personality: Determined
Alter: 28
Größe: 1,73
Nationalität:     
Fuß:    rechts


*****


27 - Magomed Ozdoev
Name im Heimatland:    ?????? ??????? ???????????
Position: MZ ( DM, AM,Z )
Geburtsdatum:    05.11.1992
Geburtsort: Stanitsa Ordzhonikidzevskaya, Ingushetia Republic 
Vertragsende: 01.09.2015
Länderspiele: -4/-- U 21
Personality: Balanced
Alter: 21
Größe: 1,84
Nationalität:     
Fuß:    rechts


*****

Mein Fazit:
- Lassana Diarra gehört für mich zu den wichtigsten Spielern im Kader. Der Franzose kann auch auf der "Sechs" und als Rechter Verteidiger spielen. Mit seiner Übersicht und starken Einsatzwillen ist er im Mittelfeld unverzichtbar.
- Magomed Ozdoev gillt als eines der größten Russischen Talente. Jedoch braucht er Spielpraxis und daher ein Kandidat für eine Ausleihe.

                                                                                                                                 **************
Gespeichert

GütersloherJung

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: (FM 14) Im Reich des Zaren
« Antwort #8 am: 13.Februar 2014, 19:31:37 »

Die Kaderanalyse:
Mittelfeld (Offensiv/Links):


77 - Sergey Tkachev
Name im Heimatland:    ?????? ?????? ???????????
Position: OM (L), (ML, OMZ)
Geburtsdatum:    19.05.1989
Geburtsort: Boguchar, Voronezh Region 
Vertragsende: 30.06.2016
Länderspiele: --/--
Personality: Fairly Determined
Alter: 24
Größe: 1,84
Nationalität:     
Fuß:    beidfüßig


*****


6 - Maxim Grigorjev
Name im Heimatland:    ????????? ?????? ?????????
Position: OM (L), (M,R,L/ OM R)
Geburtsdatum:    06.07.1990
Geburtsort: Lipetsk 
Vertragsende: 30.06.2015
Länderspiele: -2/--
Personality: Resolute
Alter: 23
Größe: 1,87
Nationalität:     
Fuß:    rechts


*****

Mein Fazit:
- Sergey Tkachev, ist durchaus ein talentierter junger Spieler. Er kam ablösefrei vom Zweitligisten Sewastopol und muß sich erst noch an das schnelle Spiel in der 1.Liga gewöhnen. Er wird mit Sicherheit ein paar Spiele machen.
- Maxim Grigorjev, ist noch gesetzt auf der Linksaußenposition aber er spührt schon den Atem von Sergey Tkachev. Aber ich finde Maxim ist stark genug um sich durchzusetzen und außerdem will er zur WM nach Brasilien. Er ist Technisch schon sehr weit.

Mittelfeld (Offensiv/Rechts):


19 - Alexandr Samedov
Name im Heimatland:    ??????? ????????? ?????????
Position: OM R/ M R
Geburtsdatum:    19.07.1984
Geburtsort: Moskau 
Vertragsende: 30.06.2016
Länderspiele: -8/-1
Personality: Ambitious
Alter: 29
Größe: 1,78
Nationalität:     
Fuß:    rechts


*****


13 - Victor Obinna
Name im Heimatland:    Victor Nsofor Obinna
Position: OM R, (OM Z, OM L)
Geburtsdatum:    25.03.1987
Geburtsort: Jos 
Vertragsende: 30.06.2015
Länderspiele: 44/11
Personality: Fairly Determined
Alter: 26
Größe: 1,78
Nationalität:     
Fuß:    links


****

Mein Fazit:
- Alexandr Samedov, kann sowohl als Rechtsaußen als auch rechter Mittelfeldspieler agieren. Sein Vorteil gegenüber Victor ist seine Torgefährlichkeit. Ebenfalls ist er Technisch stark und kann sehr gute Flanken schlagen. Auch am Ball hat er was drauf, was seine Dribblings angeht.
- Victor Obinna, kommt zwar auf 44 Länderspiele für sein Land, ist aber eigentlich nur für schnelle Konterspiele gefragt. Seine Schnelligkeit am Ball ist überragend. Leider wird er vorm Tor oft zu nachlässig.

*****

Mittelfeld (Offensiv/Zentral):


11 - Mbark Boussoufa
Name im Heimatland:    ????? ??????
Position: OM Z, (M Z, OM R,L)
Geburtsdatum:    15.08.1984
Geburtsort: Amsterdam 
Vertragsende: 30.06.2016
Länderspiele: 32/-5
Personality: Fairly Professional
Alter: 29
Größe: 1,67
Nationalität:    
Fuß:    rechts


*****

Außerdem im Kader:
- Alan Chochiev ist nur als Leihgabe bis Dezember im Verein. Er kann als OM Z spielen sowie im M ( Z ).

Mein Fazit:
- Mbark Boussoufa gillt auf seiner Position als klar gesetzt. Leider fehlt ein richtiger Backup für den Marokkaner.

                                                                                                                          ****************
Gespeichert

GütersloherJung

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: (FM 14) Im Reich des Zaren
« Antwort #9 am: 14.Februar 2014, 18:05:57 »

Die Kaderanalyse:
Angriff:


7 - Maicon
Name im Heimatland:    Maicón Marques Bitencourt
Position: TJ (OM R,L)
Geburtsdatum: 18.02.1990
Geburtsort: Duque de Caxias 
Vertragsende: 30.06.2014
Länderspiele: -9/-3 U 20
Personality: Spirited
Alter: 23
Größe: 1,82
Nationalität:     
Fuß:    rechts


*****


9 - Roman Pavlyuchenko
Name im Heimatland:    ?????????? ????? ???????????
Position: TJ
Geburtsdatum: 15.12.1981
Geburtsort: Mostovskoy, Krasnodar Region 
Vertragsende: 30.12.2015
Länderspiele: 52/21
Personality: Fairly Loyal
Alter: 32
Größe: 1,88
Nationalität:     
Fuß:    beidfüßig


*****


33 - Dame N´Doye
Geburtsdatum:    21.02.1985
Position: TJ
Geburtsort: Thiès 
Vertragsende: 30.06.2015
Länderspiele: 14/-4
Personality: Fairly Ambitious
Alter: 28
Größe: 1,86
Nationalität:     
Fuß:    rechts


*****


25 - Felipe Caicedo
Name im Heimatland:    Felipe Salvador Caicedo Corozo
Position: TJ
Geburtsdatum: 05.09.1988
Geburtsort: Guayaquil 
Vertragsende: 30.06.2015
Länderspiele: 43/13
Personality: Resolute
Alter: 25
Größe: 1,85
Nationalität:     
Fuß:    links


*****

Mein Fazit:
- Maicon, wird in meinem System eine große Rolle spielen. Sein Vorteil ist, das er auch auf beiden Außenbahnen zum Einsatz kommen kann. Sowohl mit zwei Spitzen kann er auch als Hängende Spitze eingesetzt werden. Er ist technisch stark und hat zug zum Tor.
- Roman Pavlyuchenko ist der Topstürmer schlecht hin. Mit seinen 52 Länderspielen weiß er wo das Tor steht. Trotzdem hat er seit seinem Wechsel von den Tottenham Hotspurs noch nicht richtig überzeugen können, denn er hat mächtig Konkurenz bekommen.
- Dame N´Doye, war in der letzten Saison der starke Stürmer. Zwar hat er nur 10 Buden gemacht aber er war sehr präsent auf dem Platz. Auch was seine Lufthoheit angeht ist er eine Bank.
- Felipe Caicedo ist eine "Diva" im Angriffszentrum. Laut Aussage seines Beraters will er zu einem größeren Club wechseln und angeblich sei dieses der Premier League Club Cardiff City  :o .

                                                                                                                                              **************
Gespeichert

GütersloherJung

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: (FM 14) Im Reich des Zaren
« Antwort #10 am: 14.Februar 2014, 19:48:25 »

Die Taktikanalyse:

4-2-3-1 System                                                                                                    4-2-2-2 System
 

4-2-3-1 Analyse:
Das 4-2-3-1 System soll in Heimspielen und Auswärts gegen schwächere Gegner praktiziert werden. Die beiden defensiven Außen (Links:Fullback/support) und (Rechts:complete wingback/attack) werden Druck nach vorne machen. In der Innenverteidigung ist Vedran Corluka (Ballspielender Verteidiger) der das Spiel aufbaut. Jan Durica (Einfacher Verteidiger) soll die Bälle hinten klären.
Jan Tigorev (Abräumer) bleibt als Absicherung hinten, wogegen Lassana Diarra (Ballwining Midfielder/support) die Angriffe des Gegners zerstören soll. Auf dem rechten offensiven Flügel spielt der Brasilianer Maicon als (Innenstürmer/attack) und soll zusätzlich Roman Pavlyuchenko im Sturm unterstützen. Auf dem linken Flügel kommt Maxim Grigorjev als (winger/support) zum Einsatz. Im Sturm ist eigentlich alles klar Roman Pavlyuchenko als (Knipser).


4-2-2-2 Analyse:
Das 4-2-2-2 System ist auf Kontern ausgelegt. Hierzu rückt der offensive Mbark Boussoufa auf den rechten Flügel und spielt dort als (Winger/attack). Das hat wiederum die Auswirkung das Maicon als zweite Spitze neben Roman Pavlyuchenko zum Einsatz kommt. Aufgrund seiner Fähigkeiten bekommt er die Rolle als (Hängende Spitze/support).

                                                                                                                                                 ************

                                                                                                                           

InFo´s über die 1.russische Liga
Die Premjer-Liga (russisch ???????-????) oder Rossijskaja Futbolnaja Premjer-liga (RFPL) ist die höchste Spielklasse im russischen Fußball. Die Premjer-Liga wurde 2001 gegründet und löste ab der Saison 2002 die russische Oberste Division (russisch ?????? ????????/Wysschii Diwision) ab. Zuvor hieß die oberste Liga Russlands seit dem Ende der UdSSR von 1992 bis 1997 Oberste Liga (russisch ?????? ????/Wysschaja Liga).

Geschichte:
Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion wurde 1992 aus den 6 russischen Klubs (Dynamo Moskau, Lokomotive Moskau, Spartak Moskau, Torpedo Moskau, ZSKA Moskau und Spartak Wladikawkas) in der sowjetischen Obersten Division und 14 Mannschaften aus unteren Ligen die neue russische Oberste Division gebildet. 1993 wurde die Teilnehmerzahl von 20 auf 18 Mannschaften verringert. 1994 folgte die Reduktion auf 16 Klubs. 1996 wurde die Liga um 2 Teams erweitert, 1998 wurde wieder auf 16 Teilnehmer reduziert.
Anfangs dominierte Spartak Moskau die Liga und gewann neun der ersten zehn Meisterschaften. Lediglich Spartak-Alanija Wladikawkas konnte 1995 die Siegesserie Spartaks unterbrechen. In den Folgejahren bis 2006 gewannen ausschließlich weitere Moskauer Vereine. In den anschließenden fünf Spielzeiten von 2007 bis 2011/2012 (Umstellung des Spieljahres auf kalenderjahrübergreifenden Sommerrhythmus) konnten Zenit St. Petersburg und Rubin Kasan, die Meisterschaften unter sich ausmachend, die Moskauer Vorherrschaft durchbrechen. Zuvor war es lange nicht ungewöhnlich, dass sich alle sechs Clubs aus der Stadt Moskau unter den ersten acht der Tabelle platzierten, jedoch stieg Torpedo Moskau 2006 ab. Seit der Einführung der Premjer-Liga 2002 konnten ZSKA Moskau (4-mal), Zenit St. Petersburg (3-mal), Lokomotive Moskau und Rubin Kasan (je 2-mal) den Titelgewinn feiern.


Modus:
Die oberste russische Liga besteht aus 16 Mannschaften. Die zwei Klubs am Tabellenende steigen in die 1. Division ab. Bis einschließlich 2010 lief die Saison im Gegensatz zu den meisten anderen europäischen Ligen von März bis November eines Jahres, also im Kalenderjahr. Mit der Saison 2011/2012 erfolgt mit Blick auf die WM 2018 in Russland eine Angleichung an das System der großen europäischen Fußball-Ligen. Aus diesem Grunde dauert die Saison 2011/2012 von März 2011 bis Mai 2012 und umfasst insgesamt 44 Spieltage. Hierbei wird zunächst die reguläre Saison mit 30 Spielen - gegen jeden Gegner einmal daheim und einmal auswärts - gespielt. Im Anschluss wird die Liga in 2 Hälften geteilt, so dass die vorderen 8 Mannschaft erneut mit Hin- und Rückspiel um den Meistertitel und die internationalen Plätze spielen. Dabei werden die Punkte und Tore aus dem regulären Ligaverlauf übernommen. Die Mannschaften, die auf den Rängen 9 bis 16 gelandet sind, spielen ebenfalls in 14 Runden um den Abstieg, wobei die letzten beiden Mannschaften direkt absteigen. Der 13. und der 14. der Premjer League spielen gegen den 4. und 3. der 1. Division, der 2. Russischen Liga, je zwei Relegationsspiele (13. gegen 4. und 14. gegen 3.). Die beiden Verlierer steigen ab/nicht auf.
(Quelle Wiki)

                                                                                                                                                *************
Gespeichert

GütersloherJung

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: (FM 14) Im Reich des Zaren
« Antwort #11 am: 14.Februar 2014, 22:36:36 »

Donnerstag, 13.Juni 2013 (08:00 Uhr)
Trainingsauftakt heute pünktlich um 08:00 Uhr Ortszeit. Es gibt eine straffe Vorbereitungszeit die mein Trainergespann und ich uns ausgesucht haben. Bis auf die Nationalspieler sind alle Mann an Bord, lediglich Mittelfeldspieler Magomed Ozdoev fehlt noch verletzungsbedingt. Schon in einem Monat am 14.07. beginnt die neue Saison. Bis dahin haben wir 9 Testspiele vereinbart. Darunter sich hochklassige Spiele gegen Liverpool und dem VfL Wolfsburg.

Testspielprogramm:
- 15.06.2013  Rotor Wolgograd (H)
- 21.06.2013  INF Clairefontaine (A)
- 26.06.2013  KRC Genk (A)
- 28.06.2013  Ferencvaros Budapest (A)
- 01.07.2013  Velez Sarsfield (H)
- 03.07.2013  SC Paderborn 07 (A)
- 06.07.2013  UD Marbella "B" (A)
- 08.07.2013  VfL Wolfsburg (H)
- 10.07.2013  FC Liverpool (H)

*****

Donnerstag, 13.06.2013 (18:00 Uhr)
Die U 21 Nationalmannschaft verlor in Erewan gegen Armenien´s U 21 mit 0:2. Ziemlich enttäuschend war dieses Ergebnis auch aus der Sicht zweier Lok Spieler. Torhüter Miroslav Lobantsev wurde in der 2.Halbzeit eingewechselt und der 17 jährige Abwehrspieler Vitaly Lystov zeigte ab der 63.Minute eine ebenfalls schwache Vorstellung.
Auch die U 19 Nationalmannschaft spielte an diesem Abend. Es sprang ein deutlicher 4:0 Erfolg gegen Liechtenstein heraus. Die beiden Lok Auswahlspieler Alexey Miranchuk und Alexandr Lomakin waren jeweils einmal erfolgreich.


Enttäuschte Gesichter nach Russlands Niederlage gegen Armenien

                                                                                                                                               **************
Gespeichert

GütersloherJung

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: (FM 14) Im Reich des Zaren
« Antwort #12 am: 15.Februar 2014, 16:46:09 »

Freitag, 14.Juni 2013 (12:00 Uhr)
+++ Transferticker Lokomotive +++
Der Englische Premier League Club Cardiff City läßt nicht locker in Sachen werben um Felipe Caicedo. Selbst der Ecuadorianer scheint einem Wechsel nicht abgeneigt zu sein. In der letzten Saison erzielte er nur 4 Tore in 22 Ligaspielen. Cardiff City Coach Ole Gunnar Solskjaer wird so zitiert:"Sicherlich ist Felipe Caicedo ein interessanter Spieler der auch gut zu uns passen würde, aber ob es finanziell machbar ist bleibt abzuwarten."

Freitag, 14.Juni 2013 (19:00 Uhr)
+++ Nationalmannschaft +++
Die Russische Nationalmannschaft bestritt heute gegen Deutschland ein Testländerspiel. Verlor allerdings mit 2:3 Toren. Von Lokomotive waren vier Spieler nominiert. Es sind Tarak Burlak (Abwehr), Renat Yanbaev (Außenverteidiger), Alexandr Samedov (Flügelspieler), Roman Pavlyuchenko (Stürmer). Während Renat Yanbaev gar nicht zum Einsatz kam wurde Tarak Burlak in der 90.Minute eingewechselt. Rechtsaußen Alexandr Samedov erzielte in der 46.Minute das zwischenzeitliche 2:0 und Roman Pavlyuchenko wurde in der 77.Minute ausgewechselt. Er zeigte eine eher durchschnittliche Leistung. Am 18.Juni gehts gegen Ecuador weiter.

                                                                                                                                  **********************

Samstag, 15.Juni 2013 (17:00 Uhr)
Im ersten Testspiel der neuen Saison gehts zu Hause gegen den Zweitligisten von Rotor Wolgograd. Zwar mußte ich ohne die Nationalspieler auskommen aber Klagen hilft ja bekanntlich alles nix. So saßen bei Spielbeginn ganze fünf Auswechselspieler auf der Bank  ??? . Gegen den ehemaligen Erstligisten wollen wir unseren Fans präsentieren. Wir werden in einem 4-2-3-1 System beginnen und das offensiv ausgerichtet.

Lokomotive Moskau    vs.    Rotor Wolgograd        3:0
1:0  (33.) Maxim Grigorjev
2:0  (52.) Dmitry Guz (Eigentor)
3:0  (88.) Maicon

Guilherme - Pavlov, Linda, Belyaev, Shishkin (58. Ivanov) - Zapater (82. Tarasov), Diarra - Grigorjev (82. Tkachev), Obinna - Chochiev - N´Doye (58. Maicon)

Ein relativ lockerer Sieg zum Auftakt der Vorbereitung. Ganz ehrlich, Wolgograd war auch nicht der starke Gegner. Aufgrund der vielen Ausfälle gaben in der Innenverteidigung mit Linda/Belyaev zwei Jungstar ihr Debüt in der Startelfaufstellung. Nach einer kurzen Anlaufschwierigkeit kam dann die Lokomotive so richtig zum laufen. Maxim Grigorjev nutzte seine erste Möglichkeit zur 1:0, mit einem trockenen Linksschuß von der Strafraumkante aus. Vor allendingen das Mittelfelduo Zapater/Diarra wußte zu überzeugen. Das 2:0 erfolgte durch eine Standardsituation. Maxim Grigorjev brachte die Ecke hoch herein, und Wolgograds Innenverteidiger Dmitry Guz beförderte die Kugel über die Linie. Den Schlußpunkt setzte der Brasilianer Maicon mit einem schönen Sololauf in der 88.Minute.

                                                                                                                         *************************
Gespeichert

Cubano

  • Researcher
  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: (FM 14) Im Reich des Zaren
« Antwort #13 am: 16.Februar 2014, 12:15:05 »

Ich mag deinen ausführlichen Schreibstil. Auch wenn ich mit der russischen Liga nicht viel anfangen kann, werde ich weiterhin reinschauen.
Gespeichert
Fußball? Das ist Liebe, fern vom Glück.

Unsere Welt des Fußballs
http://www.fussballwelt.at/

GütersloherJung

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: (FM 14) Im Reich des Zaren
« Antwort #14 am: 16.Februar 2014, 15:07:14 »

@ cubano Danke dir!! Nun ja an die russische Liga mußte ich mich auch erstmal gewöhnen. Spiele dort zum erstenmal seitdem ich den FM habe.

                                                                                                                      ******************************

Montag, 17.Juni 2013 (19:00 Uhr)
Das Wochenende über war erstmal Wunden lecken angesagt. Es gab doch so einige mit kleinen Verletzungen aus dem Testspiel gegen Wolgograd. Nix neues gab es in der Sache mit Felipe Caicedo der ja unbedingt zu einem größeren Verein wechseln will. Die Bosse von Cardiff haben sich bislang nicht mehr gemeldet. Gegen Abend bekam ich dann ein Fax von unseren beiden Scout´s Valery Klimov und Kirill Kotov. Sie weilten zu Länderspielen der U19 und U21 Auswahl. Die U19 verlor zu Hause mit 0:3 gegen Bosnien & Herzegowina, wobei die beiden Lok Akteure Alexey Miranchuk, Alexandr Lomakin erst in der 72.Minute eingewechselt wurden. Bei der 1:2 der U21 in Rumänien wurden Miroslav Lobantsev, Vitaly Lystov in der zweiten Halbzeit eingewechselt und zeigten eine enttäuschende Leistung.

                                                                                                                            ********************

Dienstag, 18.Juni 2013 (18:00 Uhr)
+++ A-Nationalmannschaft +++
Leider war auch die A-Nationalmannschaft nicht erfolgreich. In Moskau verlor man gegen Ecuador durch ein Eigentor von Roman Shirokov mit 0:1. Natürlich ist dieses Ergebnis nicht sehr zufriedenstellend aber die meisten Spieler befinden sich in der Saisonvorbereitung bzw. kamen gerade aus dem Urlaub. Bei den Gästen aus Südamerika zeigte Felipe Caicedo eine eher durchschnittliche Leistung. Auf russischer Seite saß Stürmerstar Roman Pavlyuchenko 90.Minuten auf der Bank. Rechtsaußen Alexandr Samedov spielte als einzigster Lokakteur die vollen 90 Minuten durch und überzeugte. Tarak Burlak, Renat Yanbaev wurden erst kurz vor Schluß eingewechselt.


Roman Pavlyuchenko schmorrte 90 Minuten auf der Bank

                                                                                                                              **********************

Mittwoch, 19.Juni 2013 (10:00 Uhr):
Natürlich verschafte ich mir auch einen Überblick über unsere anderen Nationalspieler im Kader wie sie so in Form waren. Ich ließ mir aus allen herren Ländern der Welt Scoutberichte zukommen.

Rumänien   vs.   Marokko      0:1
- Mbark Boussoufa spielte als "10er" und zeigte eine durchschnittliche Leistung.

Ukraine    vs.   Tunesien      2:2
- Taras Mykhalyk spielte schwach als Libero und hatte des öfteren viele Fehler im Stellungsspiel.

Armenien    vs.  Kroatien        0:0
- Vedran Corluka zeigte als Innenverteidiger eine gute Leistung.

Rußland   vs.  Ecuador      0:1
- Felipe Caicedo spielte durchschnittlich und wurde in der 82.Minute ausgewechselt.

Usbekistan    vs.  Philippienen   1:0
- Vitaly Denisov erzielte das goldene Tor in der 12.Minute zum Sieg. Als Linksverteidiger machte er eine gute Partie.

Liechtenstein    vs.  Weißrußland     0:2
- Jan Tigorev wurde in der 52.Minute eingewechselt und spielte ordentlich.

Slowakei     vs.   Serbien         1:1
- Jan Durica wurde erst in der Schlußphase eingewechselt.

                                                                                                                                      ****************
« Letzte Änderung: 16.Februar 2014, 17:11:17 von AndreH »
Gespeichert

GütersloherJung

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: (FM 14) Im Reich des Zaren
« Antwort #15 am: 16.Februar 2014, 19:55:57 »

Freitag, 21.Juni 2013 (19:00 Uhr)
Im zweiten Testspiel reisen wir nach Frankreich und treffen dort auf den Amateurclub INF Clairefontaine. Natürlich ist es für die Gastgeber ein Highlight gegen so einen großen Gegner zu spielen. Erstmals konnte ich die letzten Tage mit dem kompletten Kader trainieren, bis auf die Ausnahme von Magomed Ozdoev der ja bekanntlich noch verletzt ist. Werde daher mit einer offensiveren Austellung beginnen. Das sieht taktisch gesehen in einem 4-2-2-2 System aus.

INF Clairefontaine     vs.   Lokomotive Moskau    0:8
0:1  (03.)  Mbark Boussoufa
0:2  (22.)  Roman Pavlyuchenko
0:3  (30.)  Roman Pavlyuchenko
0:4  (42.)  Dmitry Tarasov
0:5  (49.)  Roman Pavlyuchenko
0:6  (70.)  Victor Obinna
0:7  (78.)  Dame N´Doye
0:8  (86.)  Maxim Grigorjev

Abaev - Denisov (45. Yanbaev), Corluka (70. Durica), Burlak, Diarra (70. Shishkin) - Tarasov, Tigorev - Tkachev (45. Grigorjev), Boussoufa (45. Obinna) - Pavlyuchenko, Maicon (45. Felipe Caicedo/70. N´Doye)
Bank: Guilherme (TW), Andrey Ivanov, Kirill Pavlov, Maxim Belyaev, Taras Mykhalyk

Es war ein guter Test und auch unsere Tore wurden sehr gut herausgespielt. Es ist normal das nach zwei Spielen noch nicht viel zusammen läuft. Aber man sah auch vieles positive, wie Roman Pavlyuchenko und Maicon vorne in der Spitze als Beispiel. Eins ist mir nun auch bewußt und zwar das Lassana Diarra eher im defensiven Mittelfeld zum Einsatz kommen wird. Zwar machte er ein ordentliches Spiel nach vorne aber trotzdem fehlte mir seine Dynamik im Spielaufbau. Auch sehr positiv überrascht bin ich vom Nigerianer Victor Obinna, der als Innenstürmer immerwieder für Gefahr sorgte.

*****

Samstag, 22.Juni 2013 (18:00 Uhr)
Heute schaute ich mir mal ein Spiel der U21 von Lok gegen Spartak Moskau´s U21 an und sah ein verdientes 3:1. Insbesondere ist mir dort der junge Stürmer Kamil Mullin aufgefallen der ein Tor beisteuern konnte.


Kamil Mullin (19) ein Stürmer für höhere Aufgaben??

                                                                                                                               ******************
Gespeichert

GütersloherJung

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: (FM 14) Im Reich des Zaren
« Antwort #16 am: 17.Februar 2014, 15:03:07 »

Sonntag, 23.Juni 2013 (10:00 Uhr)

Also die Favoritenrolle ist wohl eindeutig verteilt. Zenit St.Petersburg ist das Maaß aller dinge in unserer Liga. Dann kommen aber schon unsere Stadtrivalen von ZSKA, Spartak und Dynamo Moskau. Hier werden wir ansetzen und wollen das in Zukunft ändern. Rubin Kasan werden ebenfalls kleine Titelchancen eingeräumt.

                                                                                                                                        ****************

Mittwoch, 26.Juni 2013 (20:00 Uhr)
Der nächste Test führt uns nach Belgien. Genauer gesagt spielen wir beim KRC Genk, die in der abgelaufenen Saison den 3.Tabellenplatz einnahmen. Nach den Spielen gegen Wolgograd und Clairefontaine wird dies der erste richtige Härtetest für meine Mannschaft. Wie schon beim 8:0 Sieg werde ich auch dort mit einem 4-2-2-2 System beginnen. Noch nicht ganz sicher bin ich mir wer den Part als zweiten "Sechser" übernimmt und auf der rechten Abwehrseite. Von Lassana Diarra war ich im letzten Spiel ein wenig enttäuscht sodaß er heute erstmal draußen sitzt. Die Belgier aus Genk darf man nicht unterschätzen, denn sie haben in Jelle Vossen einen brandgefährlichen Stürmer in ihren Reihen. Auch mit Thomas Buffel verfügen sie über einen routinierten rechten Flügelspieler. Trotzdem erwarte ich von meiner Mannschaft ein gutes Spiel.

KRC Genk     vs.   Lokomotive Moskau       2:4
0:1  (20.)  Sergey Tkachev
0:2  (23.)  Felipe Caicedo
1:2  (30.)  Jelle Vossen
2:2  (38.)  Jan Durica (Eigentor)
2:3  (50.)  Vedran Corluka
2:4  (56.)  Alexandr Samedov

Abaev - Yanbaev (70. Ivanov), Corluka, Durica (70. Burlak), Shishkin (C) (45. Diarra) - Tigorev, Mykhalyk (70. Alberto Zapater/87. Vitaly Denisov) - Tkachev (45. Grigorjev), Boussoufa (87. Chochiev) - Felipe Caicedo (70. Pavlyuchenko), Maicon (45. Samedov)
Bank: Guilherme (TW), Kirill Pavlov, Dame N´Doye

Es war für die Fans sicherlich ein abwechslungsreiches Spiel mit vielen Torraumszenen aber für mich war es grauenhaft. Die ersten zwanzig Minuten plätscherten nur so vor sich hin dann aber machten wir binnen drei Minuten ein schnelles 2:0. In der Sicherheit des Sieges ließen wir spielerisch erheblich nach und Jelle Vossen verkürzte für die Gastgeber auf 1:2. Nachdem dann auch noch Jan Durica per Eigentor das 2:2 erzielte war bei mir der Ofen aus. Es wurde etwas lauter in der Kabine und ich stellte von 4-2-2-2 in ein 4-2-3-1 System um damit im Mittelfeld mehr Überzahl besteht. Und richtig, wir kamen wieder besser ins Spiel und gingen prompt durch Vedran Corluka wieder in Führung. Als dann Rechtsaußen Alexandr Samedov auf 4:2 erhöhte war die Messe gelesen. Es bleibt mir noch viel zu tun bis zum Saisonauftakt.

                                                                                                                                         **************

Freitag, 28.Juni 2013 (20:00 Uhr)
Weiter geht unsere Europatour und diesmal ist Budapest nächster halt. Heute Abend gastieren wir beim Rekordmeister Ferencvaros Budapest. Dort werde ich zum üblichen 4-2-3-1 System wieder zurückkehren weil ich so im Mittelfeld mehr Dominaz haben will. In der ersten Halbzeit in Genk hat das nicht so dolle geklappt. Im Sturm spielt diesmal Dame N´Doye vor der ja auch so ein Wackelkandidat ist.

Ferencvaros Budapest     vs.    Lokomotive Moskau      1:1
1:0  (19.)  Jan Tigorev (Eigentor)
1:1  (75.)  Felipe Caicedo

Guilherme (C) - Denisov, Corluka (69. Belyaev), Burlak, Shishkin (69. Ivanov) - Tigorev (69. Alberto Zapater), Diarra (45. Mykhalyk) - Maicon (45. Grigorjev), Boussoufa (45. Chochiev), Samedov (45. Obinna) - N´Doye (69. Felipe Caicedo)
Bank: Abaev (TW), Durica, Tkachev, Pavlyuchenko

Das 1:1 gegen den Ungarischen Rekordmeister war äußerst schmeichelhaft. Wir dominierten zwar das geschehen und erspielten uns auch viele Chancen herraus aber mehr als ein Unentschieden sprang nicht dabei raus.

                                                                                                                                             ***************
« Letzte Änderung: 17.Februar 2014, 18:14:34 von AndreH »
Gespeichert

Sequenza

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: (FM 14) Im Reich des Zaren
« Antwort #17 am: 17.Februar 2014, 15:24:31 »

Lok ist mir von den russischen Vereinen noch der am sympathischste. Kurz vor meinem Rapid Save hatte ich ja wie erwähnt auch mal einige Wochen dort verbracht, mit ein oder zwei Verpflichtungen kann man mit denen schon ordentliches auf den Platz bringen. Hatte mir übrigens als Schnäppchen Schieber aus Dortmund geholt, hat echt super ins Team gepasst. Kannst du dir ja eventuell mal ansehen.
Gespeichert

GütersloherJung

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: (FM 14) Im Reich des Zaren
« Antwort #18 am: 17.Februar 2014, 18:18:57 »

Lok ist mir von den russischen Vereinen noch der am sympathischste. Kurz vor meinem Rapid Save hatte ich ja wie erwähnt auch mal einige Wochen dort verbracht, mit ein oder zwei Verpflichtungen kann man mit denen schon ordentliches auf den Platz bringen. Hatte mir übrigens als Schnäppchen Schieber aus Dortmund geholt, hat echt super ins Team gepasst. Kannst du dir ja eventuell mal ansehen.

Ja finde Lok auch sehr interessant von daher habe ich sie ja auch ausgewählt  ;). Mmmh das mit Schieber ist natürlich eine sehr gute Option vielleicht zur neuen Saison, weiß ja noch nicht wie es mit Felipe Caicedo weiter geht.
Gespeichert

GütersloherJung

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: (FM 14) Im Reich des Zaren
« Antwort #19 am: 17.Februar 2014, 22:03:11 »

Montag, 01.Juli 2013 (19:00 Uhr)
Heute haben wir Südamerikanisches Flair in Moskau. Zu Gast ist der Argentinische Club Velez Sarsfield. Es ist schon toll sich gegen so eine starke Mannschaft messen zu dürfen. Bei Velez spielt auf der "10er" mit Frederico Insua ein alter Bekannter. In der Saison 2006/07 spielte er in der Bundesliga bei Mönchengladbach. Dort erzielte er 2 Tore in 33 Spielen. Ich bleibe beim 4-2-3-1 System weil die Mannschaft damit am besten klar kommt.

Lokomotive Moskau   vs.   Velez Sarsfield          2:2
0:1  (39.)  Jonathan Copete
1:1  (42.)  Victor Obinna
2:1  (45+2.)  Roman Pavlyuchenko
2:2  (72.)  Alejandro Cabral

Guilherme (C) - Yanbaev (75. Denisov), Corluka, Belyaev, Diarra (67. Shishkin) - Alberto Zapater, Tarasov - Grigorjev (60. Tkachev), Boussoufa (67. Chochiev), Obinna - Pavlyuchenko
Bank: Abaev (TW), Pavlov, Durica, Burlak, Tigorev, Samedov, Maicon, N´Doye

Es war ein sehr guter Test gegen Sarsfield. Wir begannen druckvoll im Mittelfeld aber einige Stockfehler von Alberto Zapater führten immer wieder zu gefährlichen Kontern der Gäste. So auch in der (39.) durch Jonathan Copete. Jedoch zeigte meine Mannschaft eine tolle Moral und kam binnen drei Minuten zurück, und ging vor der Pause sogar noch mit 2:1 in Führung. Trotz der vielen Spiele in der letzten Zeit, wechselte ich nur viermal durch. Jedoch mußte ich bei Lassana Diarra zwangsweise wechseln, weil dieser sich einen Muskelfaserriß zu zog. Er fällt 4 bis 6 Wochen aus  :-\.


Lassana Diarra wird uns ca. 4 bis 6 Wochen fehlen

                                                                                                                                                              ****************
Gespeichert