MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Allgemeine Nachrichten  (Gelesen 553128 mal)

Ensimismado

  • Co-Admin
  • Weltstar
  • ******
  • Offline Offline
Re: Allgemeine Nachrichten
« Antwort #10040 am: 18.Oktober 2020, 00:28:49 »

Wir hatten weltweit über 1 Mio Tote durch Corona TROTZ der Maßnahmen, mehr als durch jede andere Krankheit. Ohne die Maßnahmen wären dieses Jahr mehr Menschen gestorben als durch die Spanischen Grippe innerhalb von ein paar Jahren. Und deine 10% der 80-jährigen Menschen sind weltweit alleine schon über 100 Mio. Wenn du dazu noch Menschen aus anderen Risikogruppen dazuzählst bist du schnell bei einer halben Milliarde. Und alles dafür das für die weniger gefährdeten Menschen alles so weiter geht wie bisher.

Ich zitiere da gerne mal Quattromilf für dich. HALT DIE FRESSE!

"Auch Schwangeren müsste mehr geholfen werden. Jeden Tag sterben nach Angaben der UN etwa 15.000 Kinder unter fünf Jahren. Laut einem Bericht von Unicef, der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der Weltbank starben im vergangenen Jahr 5,6 Millionen Kinder."

Ist Hunger keine "Krankheit"??

Ich hoffe das dich das vor Corona, wie übrigens mich, auch so sehr interessiert hat. Oder interessieren dich nur weiße Menschen in einem Wohlstandsland?
Also einfach mal, damit du auf den Punkt kommst: Weil es Unrecht gibt, sollen wir mehr Unrecht anrichten? Ist das deine Position?
Versteh die Frage nicht?
Das Unrecht wird doch soeben noch mehr angerichtet....
Nein, das höchste ist die Menschenwürde, und das bedeutet primär, seine Freiheit zu haben, ohne dabei die Freiheit anderer einzuschränken (es ist also ein reziprokes Recht): Die basalste Eigenschaft, die man entsprechend nicht verlieren darf, ist das Leben. Keiner in Deutschland verliert sein Leben, weil er eine Maske trägt, keiner verliert in Deutschland sein Leben, weil er seinen Job oder seine berufliche Existenz verliert. Ein Unternehmen zu besitzen ist beispielsweise keine Notwendigkeit, um seine Menschenwürde zu erhalten. Ich bin selber selbstständig, ich gründe gerade ein Unternehmen, mich betrifft Corona extrem, aber das ist eben das Risiko. Ich muss mich einschränken, damit ich anderen ihr Recht am Leben nicht aktiv nehme.

Und ja: Es gibt noch andere Dinge, die man genau deshalb diskutieren kann, sollte man auch - aber eben nicht um Coronamaßnahmen zu kritisieren, sondern um tatsächlich kritisch durch die Welt zu gehen.
Gespeichert

Pneu

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Allgemeine Nachrichten
« Antwort #10041 am: 18.Oktober 2020, 00:47:14 »

Ensimismado

  • Co-Admin
  • Weltstar
  • ******
  • Offline Offline
Re: Allgemeine Nachrichten
« Antwort #10042 am: 18.Oktober 2020, 01:14:15 »

Was um alles in der Welt hat das damit zu tun? Du lenkst schon wieder ab und gehst null auf Argumente ein, die dir geliefert werden.
Gespeichert

DeDaim

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Allgemeine Nachrichten
« Antwort #10043 am: 18.Oktober 2020, 08:34:57 »

 ;D ;D ;D

Sorry, musste grad ernsthaft lachen, als ich das gesehen habe. Ist zumindest besser als schreien...

a) Ist das mal wieder eine Argumentationstechnik, die bei Verschwörungsideologen beliebt ist. Es fehlen Argumente oder man hat keine Lust, sich mit denen des Gegenübers zu befassen? Antwort: ließ das, schau das an, höre da mal rein usw. Damit zerstört man dann geschickt die laufende Diskussion und wenn man "Glück" hat, ist der Diskussionspartner entweder so genervt, dass er hinschmeißt, oder kommt sich wie der letzte Depp vor, weil er dazu gar nichts sagen kann, da er Inhalt genannter "Quellen" nicht kennt. Für euch getestet bei meiner Schwiegermutter. ::) Einfach nicht drauf eingehen. Perfekte Reaktion, Ensimismado.

b) Dass die WHO keine Heilige ist und an einigen Krankheiten leidet, dürfte jedem hier klar sein. Beim Durchlesen der Rezensionen dieses Filmchens kommt man aber relativ schnell zu dem Schluss, dass das eine Art der Dokumentation ist, die sich zunehmender Beliebtheit erfreut: als neutrale Informationsquelle getarnte Verschwörungsideologien. Erfolgreiche Beispiele in jüngerer Zeit: Vaxxed und Eingeimpft. Das ist gefährlich, weil man auch da immer erst mal die Infos prüfen muss, vom häufig sehr persönlichen Schicksal der Akteure ist man aber natürlich betroffen und lässt sich so leicht auf die Seite der Filmmacher ziehen. ::)
Gespeichert
Fuchs heißt jetzt Daim. ;D

Signor Rossi

  • Researcher
  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Allgemeine Nachrichten
« Antwort #10044 am: 18.Oktober 2020, 10:26:01 »

Sagt mal, ist es euch vielleicht auch möglich, sachlich und konstruktiv zu diskutieren?
Ich bewundere deine Geduld. Wer auch immer hier (und anderswo) mit Krebs, Rauchen, Tote im Verkehr, Diabetes, Sportunfälle oder Hunger ankommt, der sollte bedenken, dass das alles nicht ansteckend ist. Selbst ein Vergleich mit Aids funktioniert nicht, weil man auch damit niemand anderen über die Luft anstecken kann. Der Tod gehört zum Leben dazu, aber das bedeutet nicht, dass man solche Pandemien einfach laufen lassen sollte. Das hat man noch nichtmal im angeblich so finsteren Mittelalter gemacht, da sind einige Leute heute noch viel finsterer drauf.

Aber nehmen wir mal an, man würde es halt laufen lassen und wer sich ansteckt, hat eben Pech gehabt. Was dann? Werden diese Menschen dann trotzdem noch behandelt? Falls ja: was macht man dann, wenn das Gesundheitssystem überfordert ist und Menschen am schnöden Blinddarmdurchbruch sterben, weil sie nicht mehr operiert werden können?
Oder lässt man die Coronakranken einfach ohne medizinische Hilfe alleine und wer überlebt hat Glück gehabt? Das wäre höchst unzivilisiert.

Es ist auch egal, was man diese Leute fragt, man bekommt sowieso keine konkrete Antwort, erst recht nicht auf die Frage nach Alternativen. Da herrscht dann Schweigen im Walde oder kommen völlig unrealistische Vorschläge.

Ich frage mich nur, ob Menschen mit so einer Einstellung mehr geworden sind oder ob das WWW hier als gigantischer Verstärker dient. Ich hoffe ja immer noch auf das Letztere, die meisten Menschen sind ja zum Glück noch vernünftig.

Wie auch immer, es bleibt nur die Hoffnung auf einen wirksamen Impfstoff und/oder Medikamente, damit sich das Leben wieder einigermaßen normalisieren kann.
Gespeichert

Signor Rossi

  • Researcher
  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Allgemeine Nachrichten
« Antwort #10045 am: 18.Oktober 2020, 10:31:53 »

Das ist gefährlich, weil man auch da immer erst mal die Infos prüfen muss...
Solche Verschwörungsfilmchen dauern auch gerne mal anderthalb Stunden und länger, ehe man da alle Informationen überprüft hat, die auf einen abgeballert werden, vergehen Tage wenn nicht gar Wochen. In der Zwischenzeit wurden dann aber schon wieder 25 neuen Verschwörungsfilmchen gedreht und veröffentlicht, mit denen du dich inhaltlich befassen müsstest. Das ist ein zweckloses Unterfangen, es sei denn, du heißt Sisyphos und wurdest von den Göttern dazu verurteilt.
Gespeichert

Tony Cottee

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Allgemeine Nachrichten
« Antwort #10046 am: 18.Oktober 2020, 12:52:57 »

Sagt mal, ist es euch vielleicht auch möglich, sachlich und konstruktiv zu diskutieren?
Ich bewundere deine Geduld. Wer auch immer hier (und anderswo) mit Krebs, Rauchen, Tote im Verkehr, Diabetes, Sportunfälle oder Hunger ankommt, der sollte bedenken, dass das alles nicht ansteckend ist. Selbst ein Vergleich mit Aids funktioniert nicht, weil man auch damit niemand anderen über die Luft anstecken kann. Der Tod gehört zum Leben dazu, aber das bedeutet nicht, dass man solche Pandemien einfach laufen lassen sollte. Das hat man noch nichtmal im angeblich so finsteren Mittelalter gemacht, da sind einige Leute heute noch viel finsterer drauf.

Aber nehmen wir mal an, man würde es halt laufen lassen und wer sich ansteckt, hat eben Pech gehabt. Was dann? Werden diese Menschen dann trotzdem noch behandelt? Falls ja: was macht man dann, wenn das Gesundheitssystem überfordert ist und Menschen am schnöden Blinddarmdurchbruch sterben, weil sie nicht mehr operiert werden können?
Oder lässt man die Coronakranken einfach ohne medizinische Hilfe alleine und wer überlebt hat Glück gehabt? Das wäre höchst unzivilisiert.

Es ist auch egal, was man diese Leute fragt, man bekommt sowieso keine konkrete Antwort, erst recht nicht auf die Frage nach Alternativen. Da herrscht dann Schweigen im Walde oder kommen völlig unrealistische Vorschläge.

Ich frage mich nur, ob Menschen mit so einer Einstellung mehr geworden sind oder ob das WWW hier als gigantischer Verstärker dient. Ich hoffe ja immer noch auf das Letztere, die meisten Menschen sind ja zum Glück noch vernünftig.

Wie auch immer, es bleibt nur die Hoffnung auf einen wirksamen Impfstoff und/oder Medikamente, damit sich das Leben wieder einigermaßen normalisieren kann.

Ich bin sehr selten einer Meinung mit Dir, aber das Posting unterschreibe ich.
Gespeichert
"West Ham: alright team, top notch firm. Arsenal: great team, sh*t firm. Tottenham: sh*t team, sh*t firm"

White

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Allgemeine Nachrichten
« Antwort #10047 am: 18.Oktober 2020, 14:03:42 »

Das ist gefährlich, weil man auch da immer erst mal die Infos prüfen muss...
Solche Verschwörungsfilmchen dauern auch gerne mal anderthalb Stunden und länger, ehe man da alle Informationen überprüft hat, die auf einen abgeballert werden, vergehen Tage wenn nicht gar Wochen. In der Zwischenzeit wurden dann aber schon wieder 25 neuen Verschwörungsfilmchen gedreht und veröffentlicht, mit denen du dich inhaltlich befassen müsstest. Das ist ein zweckloses Unterfangen, es sei denn, du heißt Sisyphos und wurdest von den Göttern dazu verurteilt.
Vor allem ist es ja doch oft so, dass die Thesen in diesen Filmen dem Zuschauer auch einen persönlichen Vorteil bringen würden (klar, kommt aufs Thema an). Ich persönlich bin eher dazu geneigt Informationen hinterfragen anzunehmen, wenn das Resultat mir gefällt oder mir Vorteile bringt. Natürlich prüfe ich sowas trotzdem, aber ich kann mir vorstellen, dass viele Leute das nicht machen.
Gespeichert

Herr_Rossi

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Allgemeine Nachrichten
« Antwort #10048 am: 18.Oktober 2020, 14:09:34 »

Wir hatten weltweit über 1 Mio Tote durch Corona TROTZ der Maßnahmen, mehr als durch jede andere Krankheit. Ohne die Maßnahmen wären dieses Jahr mehr Menschen gestorben als durch die Spanischen Grippe innerhalb von ein paar Jahren. Und deine 10% der 80-jährigen Menschen sind weltweit alleine schon über 100 Mio. Wenn du dazu noch Menschen aus anderen Risikogruppen dazuzählst bist du schnell bei einer halben Milliarde. Und alles dafür das für die weniger gefährdeten Menschen alles so weiter geht wie bisher.

Ich zitiere da gerne mal Quattromilf für dich. HALT DIE FRESSE!

"Auch Schwangeren müsste mehr geholfen werden. Jeden Tag sterben nach Angaben der UN etwa 15.000 Kinder unter fünf Jahren. Laut einem Bericht von Unicef, der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der Weltbank starben im vergangenen Jahr 5,6 Millionen Kinder."

Ist Hunger keine "Krankheit"??

Ich hoffe das dich das vor Corona, wie übrigens mich, auch so sehr interessiert hat. Oder interessieren dich nur weiße Menschen in einem Wohlstandsland?
Also einfach mal, damit du auf den Punkt kommst: Weil es Unrecht gibt, sollen wir mehr Unrecht anrichten? Ist das deine Position?
Versteh die Frage nicht?
Das Unrecht wird doch soeben noch mehr angerichtet....


1. Söder redet manchmal (zu) viel. Nur weil er es sagt, stimmt es am Ende auch. Das gilt übrigens für alle.
2. Ja, ein Lockdown würde massivste Probleme verursachen. Aber was ist die Alternative? Hast du einen konkreten und umsetzbaren Vorschlag? Weiter so, bringen wir die Risikogruppen weiter in Lebensgefahr? Sollen sie zum Allgemeinwohl "geopfert" werden? Wie ist denn dein konkreter Standpunkt? Ich habe keine Idee wie ich anstelle der Verantwortlichen vorgehen würde.
Gespeichert

Henningway

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
    • HR Lingerie League
Re: Allgemeine Nachrichten
« Antwort #10049 am: 18.Oktober 2020, 15:35:35 »

@Pneu: das ist das größte Whatsaboutism seit Links- und Rechtsextremismusdebatten. Es wurde von anderen hier schon geschrieben: nur weil es noch andere Probleme gibt, macht es das hier doch nicht unnötig. Und auf Deine Mutmaßungen,mich würden die Tabak- und sonstigen Toten nicht interessieren, gehe ich gar nicht ein. Da Du vermutlich weißt, was ich beruflich mache, ist diese Unterstellung ohnehin an Lächerlichkeit nicht zu überbieten.

Die Frage, auf die doch am Ende alles hinausläuft, ist die: was kostet es, die Gesundheit der Menschen eines Landes zu bewahren? Das kannst Du beantworten mit "alles", dann ist jede Schutzmaßnahme gerechtfertigt. Das kannst Du auch beantworten mit "nichts", dann sind alle Coronamaßnahmen ungerechtfertigt. Oder ist es ein Mittelding? Dann sind die Maßnahmen gerechtfertigt, müssen aber im Einzelfall evaluiert werden. Dennoch wird dann auch in Kauf genommen, dass Menschen wirtschaftliche Schäden erleiden. Ist das fair? Sicher nicht. Ist es fair, dass Menschen an einer Pandemie erkranken, gesundheitliche Schäden davontragen, von denen man noch gar nichts sicher weiß? Sicher auch nicht. Ist es fair, dass nicht erkrankte Menschen Schäden davontragen, weil die Kranekhäuser überlastet sind? Sicher auch nicht.

Ich bin der Meinung, ich darf wirtschaftlich schlechter dastehen, damit Menschen ihre Gesundheit erhalten. Tue ich auch, mein Geschäft muss Verluste verkraften. Fair? Nein. Aber das ist eben so. Jetzt mache Du einen Vorschlag und begünde ihn bitte so, dass man damit vernüftig arbeiten kann.
« Letzte Änderung: 18.Oktober 2020, 15:39:46 von Henningway »
Gespeichert
"Pass auf, ich sach Dir wat: Du klicks getz auf dat, wat da so grün am leuchten is un wenne dat gemacht has, dann holse Dich ne Wurst oder n'Käffken oder sonswat und liest ma in alle Ruhe durch, wat da so am passiern is!"

http://ww

DeDaim

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Allgemeine Nachrichten
« Antwort #10050 am: 18.Oktober 2020, 17:40:13 »

@Signor Rossi: Um mal Frau Merkel zu zitieren: "Wenn Aufregung helfen würde, würde ich mich aufregen." Und da liegt doch der Hund begraben. Wenn in einer Diskussion Emotionen, statt Argumente dominieren, führt das zu nichts und man überzeugt auch niemanden.

Deine Postings kann ich übrigens so unterschreiben. Scheint auch eine Taktik bei Verschwörungsideologien zu sein: den Gegenüber so mit Informationen zuballern, dass es unmöglich wird, da argumentativ beizukommen. Das Schlimmste, was man dann machen kann, ist sich in Detailfragen zu vertiefen. Da kann man nur verlieren. Gegenfragen stellen, um Widersprüche aufzuzeigen, ist effektiver. Aber im Grunde überzeugt man viele leider eh nicht mehr. Oder - wie man sieht - es kommt dann nichts Substanzielles mehr...

Edit: Mal eine Einschätzung aus der Twitter-Medizinbubble bzgl. der Intensivbetten. Wird von zahlreichen Leuten, die im Krankenhaus/auf ITS arbeiten, bestätigt: https://twitter.com/Traveleve2/status/1317715744793239553?s=19
« Letzte Änderung: 18.Oktober 2020, 20:54:05 von DeDaim »
Gespeichert
Fuchs heißt jetzt Daim. ;D

kn0xv1lle

  • Profi
  • ****
  • Online Online
Re: Allgemeine Nachrichten
« Antwort #10051 am: 19.Oktober 2020, 10:40:11 »

Das ist das traurige und auch gefährliche, dass man solchen Leuten nicht mit sachlichen Argumenten kommen kann. Vielleicht würde ein schwerwiegender Covid 19 Verlauf bei einem selber oder im nahen Familienkreis zum Umdenken führen aber das wünscht man jetzt auch niemanden. Ich denke schon das das Internet und vor allem die sozialen Medien wie Facebook, Youtube usw. einen großen Beitrag zu dieser Radikalisierung beitragen. Man wird schneller in seiner Meinung durch andere bestärkt und findet auch schneller gleichgesinnte.
Gespeichert

Dr. Gonzo

  • Researcher
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Allgemeine Nachrichten
« Antwort #10052 am: 19.Oktober 2020, 11:01:44 »

Das ist das traurige und auch gefährliche, dass man solchen Leuten nicht mit sachlichen Argumenten kommen kann. Vielleicht würde ein schwerwiegender Covid 19 Verlauf bei einem selber oder im nahen Familienkreis zum Umdenken führen aber das wünscht man jetzt auch niemanden. Ich denke schon das das Internet und vor allem die sozialen Medien wie Facebook, Youtube usw. einen großen Beitrag zu dieser Radikalisierung beitragen. Man wird schneller in seiner Meinung durch andere bestärkt und findet auch schneller gleichgesinnte.

Das hat auch viel mit mangelnder Medienkompetenz zu tun. Mein Nachbar hatte zu Beginn der Pandemie riesige Angst vor Corona, obwohl es hier fast gar keine Fälle gibt. Jetzt postet er täglich irgendwelche Videos, die relativieren oder komplett übertriebene Maßnahmen zeigen (zuletzt Neugeborene mit Visieren) und kommentiert das entsprechend. Ein Fähnchen im Wind und mit Logik ist da nichts zu machen.

Traurigerweise wird es bei der Generation, die mit dem Smartphone und Social Media aufwächst, gefühlt eher schlechter als besser. Wenn man die nach einer Quelle fragt, sagen die nur Instagram oder Snapchat. :'(
Gespeichert
I said a few words. Just straight talk, y'know.

Henningway

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
    • HR Lingerie League
Re: Allgemeine Nachrichten
« Antwort #10053 am: 19.Oktober 2020, 11:37:50 »

Das ist das traurige und auch gefährliche, dass man solchen Leuten nicht mit sachlichen Argumenten kommen kann. Vielleicht würde ein schwerwiegender Covid 19 Verlauf bei einem selber oder im nahen Familienkreis zum Umdenken führen aber das wünscht man jetzt auch niemanden. Ich denke schon das das Internet und vor allem die sozialen Medien wie Facebook, Youtube usw. einen großen Beitrag zu dieser Radikalisierung beitragen. Man wird schneller in seiner Meinung durch andere bestärkt und findet auch schneller gleichgesinnte.

Das hat auch viel mit mangelnder Medienkompetenz zu tun. Mein Nachbar hatte zu Beginn der Pandemie riesige Angst vor Corona, obwohl es hier fast gar keine Fälle gibt. Jetzt postet er täglich irgendwelche Videos, die relativieren oder komplett übertriebene Maßnahmen zeigen (zuletzt Neugeborene mit Visieren) und kommentiert das entsprechend. Ein Fähnchen im Wind und mit Logik ist da nichts zu machen.

Traurigerweise wird es bei der Generation, die mit dem Smartphone und Social Media aufwächst, gefühlt eher schlechter als besser. Wenn man die nach einer Quelle fragt, sagen die nur Instagram oder Snapchat. :'(

Hast Du die Chance, als Beschäftigter an einer Grundschule darauf positiv einzuwirken? Ich meine, die Schulen benötigen schon lnängst die Fächer "Medienkompetenz", "Kommunikationslehre" und "Umgang mit Geld".
Gespeichert
"Pass auf, ich sach Dir wat: Du klicks getz auf dat, wat da so grün am leuchten is un wenne dat gemacht has, dann holse Dich ne Wurst oder n'Käffken oder sonswat und liest ma in alle Ruhe durch, wat da so am passiern is!"

http://ww

Dr. Gonzo

  • Researcher
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Allgemeine Nachrichten
« Antwort #10054 am: 19.Oktober 2020, 11:59:37 »

Das ist das traurige und auch gefährliche, dass man solchen Leuten nicht mit sachlichen Argumenten kommen kann. Vielleicht würde ein schwerwiegender Covid 19 Verlauf bei einem selber oder im nahen Familienkreis zum Umdenken führen aber das wünscht man jetzt auch niemanden. Ich denke schon das das Internet und vor allem die sozialen Medien wie Facebook, Youtube usw. einen großen Beitrag zu dieser Radikalisierung beitragen. Man wird schneller in seiner Meinung durch andere bestärkt und findet auch schneller gleichgesinnte.

Das hat auch viel mit mangelnder Medienkompetenz zu tun. Mein Nachbar hatte zu Beginn der Pandemie riesige Angst vor Corona, obwohl es hier fast gar keine Fälle gibt. Jetzt postet er täglich irgendwelche Videos, die relativieren oder komplett übertriebene Maßnahmen zeigen (zuletzt Neugeborene mit Visieren) und kommentiert das entsprechend. Ein Fähnchen im Wind und mit Logik ist da nichts zu machen.

Traurigerweise wird es bei der Generation, die mit dem Smartphone und Social Media aufwächst, gefühlt eher schlechter als besser. Wenn man die nach einer Quelle fragt, sagen die nur Instagram oder Snapchat. :'(

Hast Du die Chance, als Beschäftigter an einer Grundschule darauf positiv einzuwirken? Ich meine, die Schulen benötigen schon lnängst die Fächer "Medienkompetenz", "Kommunikationslehre" und "Umgang mit Geld".

Ansatzweise vielleicht ein bisschen, ja. Deine Vorschläge finde ich gut, aber dann kommt natürlich immer das Zeitargument. Zeit ist in dem Fall sowieso ein gutes Stichwort: Es muss immer alles schneller, kürzer, komprimierter werden. Das gilt im Besonderen für das Internet. Da hinterfragt kaum jemand etwas, gerade wenn es die eigene Meinung bestätigt, etwas Recherche und Einordnung benötigt Zeit. Der Erfolg von TikTok (60 Sekunden maximal) könnte den Zeitgeist vermutlich gut einfangen. Ich bin vermutlich einfach zu alt, aber ich kapiere es nicht. ;D
Gespeichert
I said a few words. Just straight talk, y'know.

Henningway

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
    • HR Lingerie League
Re: Allgemeine Nachrichten
« Antwort #10055 am: 19.Oktober 2020, 12:09:18 »

Ich beobachte das beschleunigte Umgegehen ebenfalls schon länger. Auch die Angabe, wie lange es geschätzt dauert, einen Artikel zu lesen, halte ich für eine gute Abbildung. Im Grunde auch Clickbaiting, weil man Leute bewusst auf den Artikel locken möchte, die das sonst nicht tun.

Meine Vorschläge sind natürlich in das bestehende System schlecht zu integrieren, weil dafür irgendeine Kruste aufgebrochen und Lehrstoff verringert werden müsste. Aber es tut dringend Not.
Gespeichert
"Pass auf, ich sach Dir wat: Du klicks getz auf dat, wat da so grün am leuchten is un wenne dat gemacht has, dann holse Dich ne Wurst oder n'Käffken oder sonswat und liest ma in alle Ruhe durch, wat da so am passiern is!"

http://ww

GameCrasher

  • Researcher
  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
    • Übersetzer + HR Germany
Re: Allgemeine Nachrichten
« Antwort #10056 am: 19.Oktober 2020, 12:32:34 »

Fehlende Medienkompetenz unterschreibe ich da definitiv. Das ist einfach unseriös, wenn mit Youtube, Twitter, Instagram oder Facebook argumentiert wird. Für eine sachliche Diskussion ist das meiner Meinung nach der Galgen.
Aber das bringt mich eher zu einem weiteren Problem in dieser Kette.
Ich erinnere mich noch sehr gut an die Zeiten, in denen Menschen kritisiert (und auch zu Recht) wurden, weil sie den Stuss als Argument brachten, was BILD oder andere Schundblätter so abdruckten. "Die würden das nicht schreiben wenn es nicht stimmt!“ Oh doch, genau das würden und tun sie! Das ist deren Geschäftsmodel.
Ich sehe hier eine Verlagerung auf digitale Medien. Die Quellen und Ursprünge der angesprochenen Meldungen wurden nicht hinterfragt und schon garnicht recherchiert.
Bei den digitalen Medien ists nun genauso. Nur hinzu kommt die Menge. Es gibt so unmengen an Meldungen und so Unmengen Dinge die man nun recherchieren müsste. Und genau da kommt wieder die Medienkompetenz ins Spiel. So schließt sich der Kreis.

In den letzten 6 Monaten hat mich die schiere Masse an fehlgeleiteten Personen, persönlich wirklich erschüttert. Ich war mir immer bewusst dass es genügend auch in unserer Gesellschaft gibt. Klimawandelleugner, Impfgegner, rechtsradikale die es nicht einsehen, dass sie welche sind... Es gab sie immer und wird sie immer geben. Aber auch hier wieder die geballte Menge... Das hat mich wirklich runtergezogen...

kn0xv1lle

  • Profi
  • ****
  • Online Online
Re: Allgemeine Nachrichten
« Antwort #10057 am: 19.Oktober 2020, 12:37:47 »

Medienkompetenz wäre tatsächlich ein Fach das dringend in die Schule gehört oder zumindest in den Lehrplan, wenn es schon als Fach nicht machbar ist. Damit könnte man zwar nicht alle abholen aber zumindest würde man damit mal eine Grundlage schaffen.
Ich halte das Zeit Argument in diesem Fall auch für vorgeschoben. Dann nimmt man halt nicht zum zwanzigsten mal das dritte Reich durch oder behandelt in diesem Zusammenhang das Thema Propagandamittel damals und heute. Da gibt es sicherlich Möglichkeiten dies in bestehenden Fächer zu integrieren. Bspw. Deutschunterricht Quellenkritik oder ähnliches. Dr. Gonzo sind die Kultusministerien da deiner Meinung nach einfach noch zu konservativ oder wird wirklich alles mit der Zeitkeule niedergemacht ?
Gespeichert

DeDaim

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Allgemeine Nachrichten
« Antwort #10058 am: 19.Oktober 2020, 12:52:23 »

Dazu kann ich eine ganz interessante historische Perspektive empfehlen: Joachim Radkau: Das Zeitalter der Nervosität. Radkau beschreibt, wie in der Kaiserzeit durch rasante technologische Neuerungen alles immer komplexer wurde und viele Leute ein Gefühl der Überforderung überkam. Klingt vertraut, oder?

Edith möchte noch anmerken, dass das auf Dr. Gonzo und Henningway bezogen hat, die über zunehmende Beschleunigung/Verkürzung/Komprimierung geschrieben hatten.
Gespeichert
Fuchs heißt jetzt Daim. ;D

Dr. Gonzo

  • Researcher
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Allgemeine Nachrichten
« Antwort #10059 am: 19.Oktober 2020, 13:06:38 »

Fehlende Medienkompetenz unterschreibe ich da definitiv. Das ist einfach unseriös, wenn mit Youtube, Twitter, Instagram oder Facebook argumentiert wird. Für eine sachliche Diskussion ist das meiner Meinung nach der Galgen.

Nur um das von meiner Seite nochmal klarzustellen, weil ich das recht spezifisch meinte: Gerade junge Leute verstehen teilweise nicht, dass das lediglich Plattformen sind und keine Quellen. Für die ist das alles das Gleiche, egal ob das eine Twittermeldung von Oli Pocher oder von Zeit online ist.

Ansonsten wird der Lehrplan mMn eher auf internationale Vergleichsstudien und ähnliches ausgelegt als auf den gesellschaftlichen Bedarf. Die hier genannten Vorschläge umzusetzen, würde aus verschiedenen Gründen viel Mut erfordern. Das war doch schon zu unserer Zeit so, dass der Schulunterricht nicht immer wahnsinnig praxisorientiert war, oder? Dazu kommen noch Faktoren, die die Arbeit in den Schulen im Vergleich zu früher erschweren: Mehr Scheidungskinder, mehr Kinder mit Sprachproblemen, fehlende Strukturen... Meine Schule ist im ländlichen Umfeld, dort herrschen im Vergleich zu anderen Schulen fast paradiesische Verhältnisse. An anderen Schulen hat man einen ordentlichen Prozentsatz an Kindern, die der deutschen Sprache nicht mächtig sind, die komplett unmotiviert sind, die einfach sehr schwer zu bändigen sind. Von daher können wir uns hier spannende Themen für die Lehrpläne überlegen, aber die Probleme beginnen bei den Basics.

Das hat jetzt aber weniger mit dem Ausgangsthema zu tun. Mich erschreckt es ja immer deutlich mehr, wenn intelligente und gebildete Menschen, beispielsweise die AfD unterstützen oder in Sachen Corona Mist erzählen. Habe letztens einen Hochschullehrer, der wohl um die 60 sein müsste, erleben müssen, der Maskenpflicht und Co. für absoluten Unsinn hält und ein riesen Theater gemacht hat, weil er in einem öffentlichen Gebäude keine Maske tragen wollte. Auslöser war, dass ein Hausmeister ihn auf die Maskenpflicht hinwies. Der Hochschullehrer führte daraufhin einen aufgeregten Monolog und am Ende meinte er, er könnte ja auch ein Attest haben, was ihn davon befreien würde. Das könnte ja niemand wissen und deswegen solle ihn niemand darauf hinweisen. Ein Attest hatter aber nicht. :angel:
Gespeichert
I said a few words. Just straight talk, y'know.