MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Advanced Playmaker richtig ins Spiel einbinden  (Gelesen 2141 mal)

VFL_Borussia

  • Bambini
  • *
  • Offline Offline
Advanced Playmaker richtig ins Spiel einbinden
« am: 02.Mai 2014, 23:04:56 »

Es geht um folgenden Spieler:

Ein noch recht junges Talent aus der eigenen Jugend, dass von Europäischen Spitzenclubs gejagt wird.
Perfektes Passspiel, sehr gute Technik und für sein Alter ziemlich gute Mentale Attribute, spricht eigentlich alles für einen guten Spielmacher.
Aber im Spiel positioniert er sich immer wieder falsch und hat er die Möglichkeit einen tödlichen Pass zu spielen ist er viel zu zögerlich oder spielt den sicheren Pass zurück.
Und das obwohl er die PPM "Tries Killer Balls Often" besitzt und ich ihn anweise oft direkte Steilpässe zu spielen. Ist eigentlich egal ob ich die Kreative Freiheit anhab oder nicht.
Nur ganz selten zeigt er mal was er drauf hat. Habe versucht ihn entweder mit Freirolle oder einer Spielmacherrolle (Teameinstellungen) spielen zu lassen. Bei der Freirolle habe ich mir erhofft, dass er in freie Räume geht. Anscheinend gibt es die nur auf dem Flügel. Die Spielmacherrolle hat kaum Einfluss auf sein Spiel.

Hier zwei Beispiele zur Positionierung aus einem Testspiel (hatte die Mentalität auf "Attacking"):


Anstatt im freien Raum zu stehen, ist er fast auf einer Linie mit dem Ball Winning Midfielder.


Gute Deckungsarbeit! Ist aber nicht seine Aufgabe. Wieder hätte ich ihn gerne Anspielbereit für den finalen Pass.

Und hier drei Beispiele zum Passspiel aus der selben Begegnung:


Sicherheitspass (rot) statt das Spiel zu eröffnen.


Hier wünsche ich mir eventuell ein kleines Dribbling und einen öffnenden Pass. Stattdessen wieder ein Sicherheitspass.


Absolut Rätselhat! Trotz perfektem Passspiel passiert sowas (rot) anstatt in die Lücke zu spielen. Ja ich weiss da spielen noch andere Faktoren rein als nur das Pass-Attribut, aber trotzdem.

Statistiken nach dem Spiel (Ich musste das Spiel leider wiederholen, da FM abgestürzt ist ... Daher stimmen die Daten nicht mit den Screenshots überein):

Generell habe ich zwei Ideen für diesen Spieler.
1: Er spielt als Advanced Playmaker mit Support Rolle und ist direkte Anspielstation für die Abwehr. Von dort Spiel er direkte Balle aus der Tiefe oder versucht ein Dribbling um Raum zu schaffen.
2: Er spielt als Advanced Playmaker mit Attacking Rolle und ist im Raum zwischen Mittelfeld und Sturm. Dort erhält er Bälle und setzt sich im 1on1 gegen defensive Spieler durch um dann den tödlichen Pass zu spielen. Mentalität ist auf Attacking.

Leider setzt er keines der beiden Modelle zufriedenstellend um. Anstatt das Tempo zu diktieren und das Zentrum im Mittelfeld zu sein, spielt er lieber Sicherheitspässe zur Abwehr oder auf die Flügel.

Danke im Vorraus für jede Idee und jeden Tipp

Beste Grüsse
Gespeichert

Bloody

  • Researcher
  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Advanced Playmaker richtig ins Spiel einbinden
« Antwort #1 am: 03.Mai 2014, 01:31:16 »

Wie wärs, wenn du ins 4-3-1-2 System wechselst, und ihn damit eine Linie nach vorne ziehst? Alternativ setz die Mentality höher.
Gespeichert
Research Hertha BSC - Feedback und Anmerkungen gerne per PN.

Penguin

  • Bambini
  • *
  • Offline Offline
Re: Advanced Playmaker richtig ins Spiel einbinden
« Antwort #2 am: 17.Juli 2014, 19:22:43 »

So wie ich es verstanden habe, hängt die Risikobereitschaft beim Passspiel auch mit der Mentalität zusammen. Das ist dann ein bisschen tricky, wenn man die Mentalität erhöht, weil die ja bestimmt, wo der Spieler bei gegnerischem Ballbesitz steht. Aber evtl. könnte das helfen.
Gespeichert