MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: (Gewünschte und Geplante) Regeländerungen im Fußball  (Gelesen 15630 mal)

Bloody

  • Researcher
  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: (Gewünschte und Geplante) Regeländerungen im Fußball
« Antwort #160 am: 13.November 2017, 20:31:00 »

Naja, nach dem Foul kann ein langer Ball erfolgen, während beim Einwurf auf jeden Fall eingedribbelt werden muss. Das wäre doch ein guter Kompromiss.
Gespeichert
Research Hertha BSC - Feedback und Anmerkungen gerne per PN.

j4y_z

  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: (Gewünschte und Geplante) Regeländerungen im Fußball
« Antwort #161 am: 13.November 2017, 20:33:51 »

Eindribbeln ja, aber Shakespeare sprach von Einschießen.
Gespeichert
And all I've done for want of wit / To memory now I can't recall
So fill to me the parting glass / Good night and joy be with you all

Hindi

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: (Gewünschte und Geplante) Regeländerungen im Fußball
« Antwort #162 am: 13.November 2017, 20:36:03 »

Die wichtigste dieser Änderungen wäre meiner Meinung nach das Einschießen statt einem Einwurf. Diese Änderung halte ich seit langem für überfällig.

Schon der Sinn eines Einwurfes mit der Hand ergibt sich mir nicht. Dieser Punkt ist dem Rest des Fußballs komplett gegensätzlich. Ein Einschießen aus dem Stand (ähnlich wie beim Futsal) passt finde ich viel besser zum Spielfluss.
Mit dieser Änderung würde man gleichzeitig dem Effekt entgegenwirken, dass (zumindest im höherklassigen Fußball) ein Einwurf im Großteil der Fälle einen Nachteil für die angreifende Mannschaft darstellt, da dieser viel zu leicht zu verteidigien ist und die angreifende Mannschaft oft in eine ungünstige Raumverteilung der Spieler bringt.

Irgendeinen Unterschied zum Freistoß muss es ja geben. Einem Freistoß geht ein Foul voraus, also eine Regelwidrigkeit. Wenn man statt einwerfen nun einschießen darf, hat ein Einwurf die gleiche Bedeutung wie ein Freistoß. Es ist dann quasi egal, ob ich den Ball ins Aus spiele, oder den Gegner foule.
Mit weniger Mindestabstand wärs ne Option
Gespeichert
fährt Fahrrad gegen den Kapitalismus im Fußball

GameCrasher

  • Researcher
  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: (Gewünschte und Geplante) Regeländerungen im Fußball
« Antwort #163 am: 13.November 2017, 20:38:08 »

Es ist dann quasi egal, ob ich den Ball ins Aus spiele, oder den Gegner foule.

Naja, für mehrfaches Ausspielen ist noch keiner mit gelb bestraft worden, sofern es aus dem Spielverlauf stattfand. ;)

j4y_z

  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: (Gewünschte und Geplante) Regeländerungen im Fußball
« Antwort #164 am: 13.November 2017, 20:39:04 »

Das wird super in den Kreisligen. "Jungs, wer beim Einwurf die meisten Eier trifft, hat gewonnen."  ;D
Gespeichert
And all I've done for want of wit / To memory now I can't recall
So fill to me the parting glass / Good night and joy be with you all

idioteque3

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: (Gewünschte und Geplante) Regeländerungen im Fußball
« Antwort #165 am: 13.November 2017, 21:10:57 »

Oder man regelt es so, dass der Ball nicht direkt in den gegnerischen Strafraum gespielt werden darf (plus geringerer Mindestabstand).
Gespeichert
Aktuelle Story: Brunei sein ist alles

White

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: (Gewünschte und Geplante) Regeländerungen im Fußball
« Antwort #166 am: 13.November 2017, 22:46:54 »

Oder man nimmt den bestehenden Mindestabstand für beide Mannschaften her + darf nicht direkt in den Strafraum gespielt werden.
Es ließe sich bestimmt was sinnvolles machen. Aber jeder "Einschuss" bis irgendwo 25 m vor der Grundlinie wäre quasi andernfalls höllisch gefährlich.
Gespeichert
fmfaces-Situation

fmfaces.net ist auf eure Unterstützung angewiesen. Spendet, um das Angebot weiter kostenlos zu halten. Oder geht auf die Seite und klickt die Werbung, ist auch top

Strickus

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: (Gewünschte und Geplante) Regeländerungen im Fußball
« Antwort #167 am: 14.November 2017, 10:27:47 »

Oder aber beim einschiessen muss immer ein Bein auf dem Boden stehen, das heisst aus dem Stand heraus. Das würde den "Impact" des Einschiessens verringern.
Gespeichert

GameCrasher

  • Researcher
  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: (Gewünschte und Geplante) Regeländerungen im Fußball
« Antwort #168 am: 14.November 2017, 12:11:32 »

Oder aber beim einschiessen muss immer ein Bein auf dem Boden stehen, das heisst aus dem Stand heraus. Das würde den "Impact" des Einschiessens verringern.

Hm, also wenn du anläufst und schießt, ist doch beim Schuss selbst, auch ein Bein (bzw. der dazugehörige Fuß) mit Bodenkontakt.

Strickus

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: (Gewünschte und Geplante) Regeländerungen im Fußball
« Antwort #169 am: 14.November 2017, 12:40:16 »

Oder aber beim einschiessen muss immer ein Bein auf dem Boden stehen, das heisst aus dem Stand heraus. Das würde den "Impact" des Einschiessens verringern.

Hm, also wenn du anläufst und schießt, ist doch beim Schuss selbst, auch ein Bein (bzw. der dazugehörige Fuß) mit Bodenkontakt.

Damit meinte ich eher ohne Anlauf  ;D
Gespeichert

Snake

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: (Gewünschte und Geplante) Regeländerungen im Fußball
« Antwort #170 am: 14.November 2017, 14:33:26 »

Dann halt wie in der Halle, einschießen nur auf Kniehöhe.
Gespeichert

Dr. Gonzo

  • Researcher
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: (Gewünschte und Geplante) Regeländerungen im Fußball
« Antwort #171 am: 14.November 2017, 14:51:15 »

Dann halt wie in der Halle, einschießen nur auf Kniehöhe.

Wo gibt es denn so eine Regel? Und wie hoch ist Kniehöhe?
Gespeichert
I said a few words. Just straight talk, y'know.

Shakespeare

  • Researcher
  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: (Gewünschte und Geplante) Regeländerungen im Fußball
« Antwort #172 am: 14.November 2017, 15:18:24 »

Die Begrenzung auf Kniehöhe ist doch unsinnig. Viel zu schwammig und nicht klar definierbar. Wenn plötzlich nur sehr kleine Spieler beim Einwurf stehen, dürfen die also nicht so hoch spielen wie bei großen Spielern?  :D
Gespeichert

Topher

  • Co-Admin
  • Weltstar
  • ******
  • Offline Offline
Re: (Gewünschte und Geplante) Regeländerungen im Fußball
« Antwort #173 am: 14.November 2017, 20:48:16 »

Das Referenz-Knie findet sich natürlich bei der FIFA in Zürich. Die Schiedsrichter und Linienrichter bekommen eine Ausklappvariante für den Ernstfall.
Das Referenz-Knie stellen im Wechsel die Fußballer des Jahres der jeweiligen Kontinentalverbände. Gestartet wird von Europa ausgehend im Uhrzeigersinn auf einer Weltkarte.
Gespeichert

Shakespeare

  • Researcher
  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: (Gewünschte und Geplante) Regeländerungen im Fußball
« Antwort #174 am: 14.November 2017, 20:50:56 »

Das Referenz-Knie findet sich natürlich bei der FIFA in Zürich. Die Schiedsrichter und Linienrichter bekommen eine Ausklappvariante für den Ernstfall.
Das Referenz-Knie stellen im Wechsel die Fußballer des Jahres der jeweiligen Kontinentalverbände. Gestartet wird von Europa ausgehend im Uhrzeigersinn auf einer Weltkarte.
Denkbar wäre auch die Höhe bei jedem Einkick mit dem Freistoßspray auf den Beinen der Spieler zu markieren.  :D
Gespeichert

veni_vidi_vici

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: (Gewünschte und Geplante) Regeländerungen im Fußball
« Antwort #175 am: 12.Februar 2018, 19:05:05 »

Effenberg schlägt eine andere... Staffelung/Ausspielung der Bundesliga vor.

http://www.kicker.de/news/video/2025326/video_effenbergs-vision---play-offs-fuer-die-bundesliga.html

Gewissermaßen würde es dadurch vielleicht länger spannend werden. Allerdings ist es somit unmöglich von der unteren Tabellenhälfte nochmal bis oben durchzusprinten oder eben abzustürzen.

Ganz nebenbei... gibt es dieses Modell oder ähnlich nicht anderswo sogar. Kommt mir - vielleicht aus dem FM - irgendwie bekannt vor.

LG Veni_vidi_vici

Ensimismado

  • Co-Admin
  • Nationalspieler
  • ******
  • Offline Offline
Re: (Gewünschte und Geplante) Regeländerungen im Fußball
« Antwort #176 am: 12.Februar 2018, 19:18:17 »

Das dürfte so ähnlich in Belgien gespielt werden. Nur nicht mit zwei Gruppen zu Beginn, sondern eine gemeinsame Tabelle am Anfang, die nach den ersten zwei (?) Runden gesplittet wird.
Gespeichert

Maddux

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: (Gewünschte und Geplante) Regeländerungen im Fußball
« Antwort #177 am: 12.Februar 2018, 20:12:51 »

Das dürfte so ähnlich in Belgien gespielt werden. Nur nicht mit zwei Gruppen zu Beginn, sondern eine gemeinsame Tabelle am Anfang, die nach den ersten zwei (?) Runden gesplittet wird.
Wenn ich das System in Belgien noch richtig auf die Reihe bekomme (die haben da echt eine komplizierte Scheiße fabriziert) spielen die da eine komplette Sasison und am Ende wird gesplitet. Die hinteren Vereine Spielen mit den besten Vereinen der zweiten Liga in einer Art Playoffs die Absteiger und Aufsteiger aus und die Top 6 Vereine spielen den Meister sowie die Plätze für den internationalen Wettbewerb aus. Da werden Punkte der Endtabelle halbiert etcpp und das System ist so komisch das am Ende der Sechstplatzierte nach der regulären Saison mit 20 Punkten Rückstand auf den ersten noch Meister werden und der Viertplatzierte komplett aus dem internationalen Geschäft fliegen kann, während dafür der Vierzehnte!!! in der Europa League spielt.

Wer genau wissen will wie das Belgische System funktioniert kann das HIER nachlesen.

Man kann ja darüber diskutieren ob es Sinn macht die Bundesliga schon zu Saisonstart in 2 9er-Gruppen (oder ggf 2x 10er bei Aufstockung) einzuteilen und evtl auch ein Playoffsystem einzuführen. Natürlich würden dadurch einige Derbys verloren gehen aber wer in die USA schaut sieht ja das sich Derbys auch dadurch entwickeln das man oft in der eigenen Gruppe gegeneinander spielt.
Der Rest von Effes Idee ist aber mal sowas von nicht durchdacht. Wenn man nach der Hinrunde die Liga splitet und die beiden Gruppen die Absteiger und internationalen Plätze ausspielen lässt wird sich der Fokus der Vereine ganz extrem Richtung Vorrunde verschieben. Wie schon angesprochen hat der Zehnte null Chancen mehr sich nach oben zu spielen und wer glücklich auf Rang 9 landet braucht sich um den Abstieg keine Sorgen mehr zu machen.
Stammspieler kehren mit längeren Verletzungen von EM/WM zurück? Dann kauf mal lieber (möglicherweise teuren) Ersatz ein wenn du eine Chance auf Europa haben willst weil du das hintenraus möglicherweise nicht wieder aufholen kannst. In der Hinrunde Jugendspielern Einsatzzeiten geben bzw überhaupt auf unerfahrenere Spieler angewiesen sein? *insert Zonk-Sound here*

Das Problem liegt einfach an den enormen Unterschieden zwischen Vereinen in der CL und dem Rest. Diese Saison bekommt ein Verein der mit 0 Punkten in der CL-Gruppenphase rausfliegt 30 Mio Prämie und da ist noch nichtmal das Geld aus dem Marketingpool dabei. Dank dem neuen TV-Vertrag sind es in der nächsten Saison 40-45 Mio nur für das Erreichen der Gruppenphase + nochmal mehr Geld aus dem Marketingpool. Der Gewinner der EL kommt incl Siegprämien und bestmöglichem Marketingpool noch nichtmal auf 20 Mio.
Einmal etwas glücklich in die CL eingezogen und man hat direkt einen enormen Vorteil gegenüber dem Rest weil sich mit 30-45 Mio garantiert sehr viel besser arbeiten lässt als mit 0-3,5 Mio garantiert.
Und da sind die zusätzlichen Einnahmen durch Sponsoring, Eintrittskarten etcpp noch garnicht mit dabei. Man muss sich ja nur mal anschauen was in den letzten Jahren aus dem BVB geworden ist. Von ca 120 Mio Umsatz vor der ersten Meisterschaft mit Klopp auf 400+ Mio Umsatz innerhalb von 5 Jahren dank CL. Sowas bekommt selbst Warren Buffet mit einer normalen Firma nicht hin und ein Manager eines durchschnittlichen Bundesligavereins erst recht nicht wenn seine Mannschaft auch nur knapp nicht auf die CL-Plätze kommt.
Um irgendwie an solche CL-Vereine wie Bayern oder den BVB ranzukommen müssen die verdammt viele Fehler machen, man selbst ein verdammt gutes Scouting oder Trainer haben. Oder am besten alle Sachen zusammen.
Gespeichert

Feno

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: (Gewünschte und Geplante) Regeländerungen im Fußball
« Antwort #178 am: 13.Februar 2018, 06:50:13 »

Die Schweiz hatte einige Zeit ein System mit Finalrunde und Auf-/Abstiegsrunde, dem ich noch immer nachtrauere. Spannender wars auf jeden Fall mehr oder weniger über die ganze Saison. Das funktionierte grob so (ich habs mir für den 18er mal nachgebaut und spiele das aktuell lieber als die echte Superleague :) ):

- 12 Teams, jeder spielt 2x gegen jeden = 22 Runden
- Die Punkte der Top 8 wurden halbiert und diese spielten gegeneinander in der Finalrunde 2x gegeneinander (14 Runden) und machten den Meister sowie die Europacupplätze unter sich aus.
- Die letzten 4 spielten mit den besten 4 der zweithöchsten Liga um die letzten 4 Plätze in der obersten Spielklasse, Punkte genullt. Unter Umständen konnte also keiner oder gleich 4 absteigen.
-Total also für jeden 36 Spiele wie heute auch.

Also ich fand das wirklich super und habe die Reduzierung auf 10 Teams und simples 4x jeder gegen jeden nie verstanden, auch wenn es sportlich wohl halt das Fairste ist.

Wir hatten ja letztes Jahr auch eine grosse Diskussion wegen einer möglichen erneuten Modusänderung aufgrund der Dominanz von Basel. Man zog mehrere andere Modi in Betracht, entschied sich aber nach monatelangem Diskutieren, nichts zu ändern.
Gespeichert
"King Kong Ain't Got Shit On Me"