MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: [FM 15] Das Friuli auf der Jagd nach dem Scudetto  (Gelesen 4160 mal)

Leland Gaunt

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM 15] Das Friuli auf der Jagd nach dem Scudetto
« Antwort #20 am: 27.März 2015, 13:17:51 »

Tolle Serie, viel Erfolg im Finale!
Gespeichert
[FM 12 + 17] The Cottagers - Rückkehr an die Themse



Schalke - nur du alleine, bist meine Liebe, mein ganzes Leben

Mihajlovic

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM 15] Das Friuli auf der Jagd nach dem Scudetto
« Antwort #21 am: 28.März 2015, 07:40:40 »

Alles gute für das Finale. Ich hatte ja schon zweimal das Gefühl ihn zu holen. Unbeschreiblich. U d wie du Juve zerlegt hast imponiert mir Kollege. Mir liegen die auch immer sehr gut als Gegner. Genau wie Milan.
Gespeichert
FC Torino Story - im Schatten der alten Dame.
http://www.meistertrainerforum.de/index.php/topic,20709.0.html

bobo96

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM 15] Das Friuli auf der Jagd nach dem Scudetto
« Antwort #22 am: 28.März 2015, 15:36:35 »

Alles gute für das Finale. Ich hatte ja schon zweimal das Gefühl ihn zu holen. Unbeschreiblich. U d wie du Juve zerlegt hast imponiert mir Kollege. Mir liegen die auch immer sehr gut als Gegner. Genau wie Milan.

Ja, der Trainerwechsel bei Juventus ist aus FM-Sicht wohl das beste gewesen, das Usern, die gerne in Italien coachen, passieren konnte. Mit Conte war Juve für mich immer ein viel härterer Brocken und oft wurde man da extrem abgelascht, mittlerweile ist das nicht mehr so. Kann auch am Spiel liegen, aber ich glaube dass das schon einen großen Einfluss hat.

Auf jeden Fall tolle Station mit gutem Erfolg. Dein Plan, den du ja schon im ersten Post präsentiert hast, scheint voll aufzugehen.
Gespeichert
No Totti
No party

Cassius

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM 15] Das Friuli auf der Jagd nach dem Scudetto
« Antwort #23 am: 29.März 2015, 21:47:54 »

@ Sokratis

Danke dir. Ja, der hat echt eingeschlagen. Überrascht mich allerdings weniger, die Rolle ist ihm wie auf den Leib geschneidert.

@ Leland Gaunt

Danke, freut mich, dass du noch mitliest. :)

@ Mihajlovic

Irgendwie sind die dankbar, ja. Milan liegt mir auch sehr, aber Juve war bislang zu stark. Erst jetzt konnte ich denen mal die Grenzen aufzeigen.

@ bobo96

Danke schön. Ja, bislang geht's auf. In den Taktiken will ich noch variabler werden, aber ansonsten bin ich im Plan. :)

Abschluss der Saison 2015/2015

Ich werde mit den letzten Spielen der Serie A und dem Pokalfinale Spieltag für Spieltag vorgehen. Ausgangslage ja (siehe letzter Post) Platz vier nach 30 Spieltagen.

31. Spieltag

Dieser lief nach unserem Gusto. In Sassuolo siegten wir mit 2:0, während Inter zuhause Florenz schlug und sich AS Roma und Torino die Punkte teilten. Damit überholten wir die Viola und kletterten auf Rang drei. Das würde die Champions League bedeuten!

32. Spieltag

Das Ende der Serie, SSC Napoli bezwang uns durch ein Eigentor von Scuffet mit 2:1. Glück für uns, dass Inter nur einen und Florenz gar keine Punkte einfuhr. Roma allerdings gewann und glichen nach Punkten aus.

33. Spieltag

Ein unnötiges 1:1 gegen Palermo, Florenz und Roma siegten, Inter auch 1:1. Es wurde nun ganz eng um die Plätze 2-5 und immer spannender. Juventus machte den Titel fast schon klar, indem sie - Achtung! - im Derby den FC Torino (Sorry, @Mihajlovic) mit 10:0 (!!!) abfertigten.

34. Spieltag

Wir mussten in Florenz ran, ein Spiel von immenser Bedeutung um uns abzusetzen. Die Viola war heiss und zeigte das vor allem im negativen Sinne. In der ersten Viertelstunde musste ich Nyom und Muriel ersetzen. Für letzteren könnte es zum Finale reichen, Nyom allerdings kann dieses Highlight vergessen. Ganz bitter! Nach weiteren 15 Minuten musste auch der für Muriel eingewechselte Vutov wieder raus, nachdem er zweimal übelst abgeräumt wurde. Auch Santos verletzte sich, musste aber angeschlagen durchbeissen. Ich hatte ja alle meine Wechseloptionen bereits nach 30 Minuten durch.

Das Team allerdings zeigte die Reaktion auf dem Platz. Lopez und der Ex-Florentiner Bernardeschi sorgten für die Treffer zum 2:0 Endstand. Grosse Leistung. Guido Pizarro sah immerhin für sein Getrete noch Gelb-Rot.

Die Roma siegte einen Tag später in Catania.

35. Spieltag

Der vorletzte vor dem Finale gegen die AS Roma. Pereyra wurde so langsam wieder fit und stand wieder im Kader. Gegen Lazio siegten wir glanzlos 2:1, Florenz verlor derweil mit 4:3 in Palermo und AS Roma zuhause gegen Absteiger Frosinone 2:3. Gut so. Sehr gut sogar, denn damit sah die Tabelle so aus:

1. Juventus 81
2. UDINESE CALCIO 71
3. Inter 71
4. Roma 69
5. Florenz 65

36. Spieltag

Es stand für alle wohl zu viel auf dem Spiel und keiner ging an die Grenze. Genua holte sich mit einem knappen 1:0 die drei Punkte. Florenz verlor mit 4:0 in Napoli und die Roma mit 0:1 in Bergamo. Alle strauchelten vorne. Ausser Inter, sie gewannen in Bari 2:0 und überholten uns wieder.

Finale der Coppa Italia

Ja, der Tag war gekommen. Endlich, die ganze Region fieberte seit Wochen darauf hin. Ich war nur noch vorsichtig optimistisch, denn wir hatten unsere Überform des März leider verloren. Der Zauber war nicht mehr so da, die Glanzmomente kamen spärlicher. Allerdings auch unser Gegner nicht in der Form seines Lebens.

Pereyra war Gott sei Dank wieder fit, Heurtaux gesperrt. Für Nyom vertedigte hinten rechts Alexandre Coeff, nicht Davide Faraoni. Letzterer konnte mich nie überzeugen, während der Franzose seine Sache gut machte, wenn auch natürlich offensiv nicht so stark auftreten konnte wie der Kameruner Nyom. Im Sturm hatte ich mehrere Optionen. Muriel war fit, allerdings erst seit wenigen Tagen wieder im Training. Di Natale konnte mich nicht wirklich überzeugen, wenn er zum Einsatz kam, der hat zu viel abgegeben. Und Lopez ist der einzige, der als Joker relativ schnell ins Spiel findet. Ich entschied mich, mein magisches Dreieck beizubehalten. Dieser Sturm hatte es in meinen Augen verdient, das Finale zu bestreiten. Nun also der Tag, der zu einem historischen im Friaul'schen Fussball werden könnte.



Zum Spiel selbst würde ich gerne so viel schreiben, aber es lohnt sich nicht. Leider. Eine Katastrophe von Beginn weg. Meine Mannschaft wirkte mit der Situation vollkommen überfordert, spielte überhastet und unpräzise. Und dazu unglücklich. Bereits in der 9. Minute traf Masi ins eigene Tor. Nach 23 Minuten stand es 0:3. Keinerlei Struktur im Aufbauspiel, wenig geregelter Ballbesitz und auch kaum Torchancen. In der zweiten Halzeit verwaltete die Roma geschickt die Führung, zog dann kurz das Tempo an und es stand 4:0. Das war's. Der Traum ist ausgeträumt und wir müssen den Hauptstädtern gratulieren.



37. Spieltag

Nun galt es, den Schock zu verdauen und die Saison immer noch irgendwie zu krönen. Doch die Luft war draussen. Im letzten Heimspiel unterlagen wir Torino mit 0:1. Allerdings doch noch Jubel nach Schlusspfiff, denn die Roma war wohl noch verkatert und verlor gegen Empoli! Keine tabellarische Veränderungen also nach unten. inter siegte aber in Catania

38. Spieltag

In Mailand, gegen die AC. Sollten wir gewinnen, war der dritte Platz gesichert, ein Unentschieden reichte uns, wenn die Roma nicht mit drei Toren Differenz gewann. Kurz und knapp: Kein Ding. Roma verlor in Cagliari, wir siegten souverän mit 2:0.Platz drei also und damit die Möglichkeit, sich für die Champions League zu qualifizieren!



Fazit

Eine super Saison, das muss man sagen. Klar überwiegt irgendwie die Enttäuschung über das Pokalfinale, doch alles in allem sind wir sehr stolz und werden möglicherweise wieder in der Champions League aktiv sein dürfen. Das ist eine tolle Sache für den Verein. Auch von den Medien wurden wir sehr gelobt. Unter anderem wurde Udinese Calcio zur Mannscaft des Jahres gewählt und meine Person ganz bescheiden zum Trainer des Jahres. In der Elf des Jahres waren wir auch vertreten durch Bruno Fernandes.

Ausblick

Kurz musste ich mich fragen, ob ich noch motiviert bin, weiterzumachen. Es wirkt so, als hätte meine Mannschaft bereits kurz die bestmögliche Form erreicht, die zu erreichen ist. Aufgrund der Jugend ist sie allerdings noch längst nicht am Zenit. Das verlorene Finale wirkt mittlerweile auch als Motivation, als Antrieb, den Fans noch einen Pokal präsentieren zu können. Ich freue mich sehr auf die nächsten Höhepunkte mit Udinese Calcio und habe meinen Vertrag bis 2020 verlängert.

Dazu konnte ich einen talentierten, sehr offensiven rechten Verteidiger verpflichten, Claudio Winck aus Rotterdam, ein Brasilianer. Die weiteren Transfers werden dann Teil der neuen Saison sein. Leider wurde der Verein von einem neuen Vorstand übernommen, was mir für die ganz heisse Zeit des Marktes ein Verbot einbrachte. Dazu aber später mehr.

Neuzugänge gibt es aber in meinem Staff. Nach Bonera (ehemaliger Verteidiger der AC Milan) sind nun auch Barzagli, Totti und natürlich di Natale Teil meiner Coaches. Die bringen etwas weltmeisterliches Flair in den Alltag. ^^

Für die nächste Saison gilt wie gesagt (zuvor und im Eingangspost), dass ich um den Titel mitspielen möchte und natürlich erstmal in die Champions League kommen und dort dann soweit wie möglich. Dazu will ich meine Mannschaft weiter nach meinen Visionen formen und weiter verfeinern. Noch flexibler werden, noch unberechenbarer. Vor allem will ich ein alternatives Flügelspiel auf die Beine stellen.

Andere interessante Aspekte

Das Champions League Finale fand im Mailänder San Siro statt zwischen Bayern und Chelsea, Schiedsrichter war der Italiener Niccola Rizzoli. Da ging ich natürlich auch zuschauen. Bayern München musste sich wieder mal mit Chelsea auseinandersetzen. Nach torlosen 90 Minuten und einer roten Karte für Matic, köpfte Benatia die Roten in der 99. Minute zum Titel. Übrigens im Bayernkader ganz interessante Namen: Sakai, Gündogan, Holtby und Aubameyang. Pep arbeitet wohl an einer Bundesliga-Allstar-Truppe.  ^^

Europa League Sieger wurde Real Madrid, das im Stadtderby Atlético auch diesen Titel nicht gönnte.

Europameister in Frankreich (zum ersten Mal im neuen Modus) wurde die Türkei im Finale gegen England, die Italien im Halbfinale mit 5:1(!) aus dem Turnier geworfen hatten. Von meiner Mannschaft waren Panagiotis Kone, Panagiotis Tachtsidis und Bruno Fernandes dabei. Der letztgenannte war Stammspieler Portugals und erreichte immerhin das Viertelfinale. Die Griechen (@Sokratis) schieden wie die Schweizer leider in der Gruppenphase aus. Deutschland scheiterte auch an England, im Veritelfinale.

So, das war's dann vorerst von mir. Ich freue mich sehr, dass die Story offenbar gelesen wird, ich hoffe, ich kann euch Lesern bald einen Pokal präsentieren. ;)
Gespeichert
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.

Sokratis

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM 15] Das Friuli auf der Jagd nach dem Scudetto
« Antwort #24 am: 29.März 2015, 23:50:55 »

Schade reicht es nicht für den Titel, aber alles in allem eine sehr gute Saison worauf du weiter aufbauen kannst!

Leland Gaunt

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM 15] Das Friuli auf der Jagd nach dem Scudetto
« Antwort #25 am: 29.März 2015, 23:59:27 »

Schade, dass es mit dem Pokal nicht geklappt hat, aber genau diese Spiele und Stories sind das Salz in der Suppe meiner Meinung nach.
Gespeichert
[FM 12 + 17] The Cottagers - Rückkehr an die Themse



Schalke - nur du alleine, bist meine Liebe, mein ganzes Leben

Cassius

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM 15] Das Friuli auf der Jagd nach dem Scudetto
« Antwort #26 am: 30.März 2015, 23:29:11 »

@ Sokratis

Ja, finde ich auch. Hoffentlich geht der Weg so weiter. :)

@ Leland Gaunt

Das sehe ich auch, im ersten Impuls schmeckt das Salz natürlich trotzdem bitter. ^^ Aber natürlich hast du recht, es macht langfristig mit Rückschlägen auch mehr Spass und sorgt für mehr Motivation.

Saisonvorbereitung 2016/2017

Und weiter geht's im Friuli, es stehen die Transfer auf dem Plan und natürlich die Playoffs zur Champions League.

Saisonziele

Vom Vorstand aus das Erreichen der internationalen Plätze. Ich habe mit der Mannschaft die Champions League als Ziel gesetzt, ich persönlich würde ab jetzt gerne um Titel mitspielen, wie im Eingangspost bereits zu Beginn festgelegt. Dazu möchte ich die Champions League Gruppenphase erreichen und dann mal schauen, was geht. Das kann ich nicht gut einschätzen. Aber abgeschossen werden will ich auf alle Fälle nicht.

Kader

1.) Abgänge

Da kommt ein bisschen etwas zusammen, aber natürlich nie so viel wie letzte Saison. Antonio di Natale beendete seine Karriere wie bereits erzählt. Der Vertrag mit Emmanuel Badu wurde nicht verlängert, da er zu wenig spielte und auch mit seiner hauptsächlich defensiven Einstellung auch wenig zur Philosophie passte. Bei Allan lief der Leihvertrag aus. Ich hätte ihn für 3.5 Mio verpflichten können, bei einem Wert von 1 Mio und wenig Entwicklungspotential war mir das aber zu viel. Panagiotis Kone durfte nun auch gehen, ebenso wie Edensilson, der ebenso wenig zu uns passte wie Badu. Für den talentierten Verre kam ein she rgutes Angebot von Verona, auch er durfte weg. Die Stammspieler bleiben allerdings alle.

2.) Zugänge

Leider stand die Transferphase unter schlechten Vorzeichen. Da der Verein von einer neuen Gruppe übernommen wurde, durfte ich über drei Wochen keine Transers tätigen. Die neuen Verantwortlichen waren sich nicht sicher, ob sie mit mir weitermachen würden... Dadurch entgingen mir zwei Wunschspieler, nämlich Rodrigo de Paul, der den FC Valencia verliess und Manolo Gabbiadini, ein super Stürmer von Sampdoria, der sich nun Juventus anschloss. Ich war not amused - not at all!

Dennoch konnte ich den Kader sinnvoll ergänzen. Es kommen neu hinzu Claudio Winck, junger rechter Verteidiger mit Offensivdrang. Ludwig Augustinsson, ein Schwede, und das Pendant zu Winck für die linke Seite. Dazu wird endlich Abwehrchef und Kapitän Thomas Heurtaux für die festgeschriebene Ablösesumme von 1,8 Mio fest verpflichtet - eigentlich kein Neuzugang. Einen "Königstransfer" gab es auch noch, wenn auch eher einen für die Zukunft. Alessio Alessandro heisst der junge Mann. Ein 20-jähriger Italiener aus Genk, der im defensiven und offensiven Mittelfeld spielen kann und ausgesprochen gute Anlagen zeigt, inklusive Dribbelstärke und Schnelligkeit. Das Paket macht ja bereits Bruno Fernandes unersetzlich, hoffentlich wird Alessandro genau so gut! 13 Mio kostete er uns, durch eine Klausel. Ihn möchte ich auch kurz zeigen:



Dazu kehrten Rodrigo Aguirre, Panos Armenakas (halber Grieche übrigens, @Sokratis, auch wenn er für Australien aufläuft) und Michelangelo Albertazzi von ihren Leihstationen zurück und bleiben im Kader.

3.) Kader

Im Tor wird unverändert Scuffet stehen, der auch an der EM bereits im Kader der Squadra Azzurra war. Dahinter mit Romo ein solider Back-up. Alles unverändert.

Die Abwehr erfährt auch keine grossartigen Änderungen. Heurtaux, Masi und Rugani werden die IV bilden, Albertazzi und Coeff auch das eine oder andere Mal. Links werden Santos primär und Augustinsson sekundär agieren, rechts Nyom und Winck. Avelar und Faraoni wären auch noch da zur Not.

Im Mittelfeld sind natürlich viele Optionen da. Eher defensive wie Tachtsidis und Coeff, vielseitige wie Vize-Kapitän Fernandes, Guilherme, Pereyra, Hallberg oder Alessandro und offensive Spieler wie Armenakas, Bernardeschi und Evangelista. Alle jung, alle weiterhin hungrig. Und mir stehen alle Optionen offen, daraus eine unberechenbare Truppe zu formen.

Im Sturm führt kein Weg an Muriel vorbei. Als spielende Alternativen stehen Lopez und Vutov bereit, Aguirre ist eher der wuchtiger Typus, aber auch ein guter Techniker. Bernardeschi und Lopez können zudem auch alternativ über die Flügel angreifen.

Spielsysteme

Das bewährte 2-3-2-3 bleibt vorerst bestehen, wird aber ergänzt durch ein Kontersystem mit Flügelspielern. Dieses ist noch nicht ausgereift, dürfte aber in etwa so aussehen:

-----IFa---APa---IFa----
-------CMS--CMs--------
-----------HBd----------
FBs---CDd--CDd---FBs
----------GKd------------

Bei einigen Rollen bin ich noch unsicher, es muss sich erst finden. Möglicherweise kommt statt das APa auf ein F9s oder ein DLFs, mal schauen. Auch wäre ein Anchor Man oder DM statt des HB möglich. Auf jeden Fall verlange ich nun noch mehr Flexibilität. Bislang mussten ja "nur" die zentralen Spieler vertikal verschiedene Positionen besetzen können. So musste beispielsweise Tachtsidis im Spiel von Innenverteidiger bis zu zentralem Mittelfeldspieler alles beherrschen, sowie Fernandes oft vom offensiven ins defensive Mittelfeld wechseln. Nun sollen die zentralen Offensivkräfte auch auf den Flügeln spielen können. Beim bsiherigen Shadow Striker Bernardeschi ist das gar kein Problem, auch Lopez kann das Problemlos. Pereyra hat das Potential dazu, ebenso wie Vutov. Es ist wirklich jammerschade, dass wir Gabbiadini nicht holen konnten, der hätte Linksaussen und Mittelstürmer hervorragend ausfüllen können. Naja, die anderen werden's auch lernen.

Mal schauen, ob das so etwas wird. Falls nicht, werde ich eine Alterative suchen, denn ich muss auch lernen mit dieser Mannschaft einen Vorsprung über die Zeit zu bringen ohne gleich zu wackeln. Wir werden nicht mehr wie letzte Saison jedes Spiel durchpowern können mit Dreifachbelastung.

Champions League Playoffs

Uns wurde der FC Schalke 04 als Gegner zugelost, zunächst auswärts. Den Kader dort erkennt man noch gut wieder, da wurde wenig verändert, eigentlich fast gar nichts. Luuk de Jong, Dennis Diekmeier, Edgar Prib und Marvin Plattenhardt sind neu dabei und der Trainer: Lucien Favre ist der Chef der Knappen! Entsprechend spielen sie im 4-4-2 oder 4-4-1-1. Maximilian Meyer spielt dafür bei Atlético Madrid.

Wir begannen das Hinspiel im gewohnten 2-3-2-3 System mit

Scuffet - Heurtaux(C), Masi - Santos, Coeff, Nyom - Guilherme, Pereyra - Fernandes, Bernardeschi, Muriel. Coeff für Tachtsidis, weil letzterer eben erst wieder fit geworden war.

Schalke spielte so:

Fährmann - Plattenhardt, Matip, Höwedes(C), Uchida - Draxler, Neustädter, Goretzka, Sam - Huntelaar, Boateng.

In einem ausgeglichenen Spiel, das Schalke eher dominierte ging es torlos zur Pause. Bereits nach sechs Minuten allerdings verletzte sich Bruno Fernandes und musste raus. Für ihn kam dann sogleich Tachtsidis, Pereyra wechselte nach vorne. Nach der Pause brachte uns Muriel in Führung, Sam glich kurz später aus und dabei blieb es. 1:1, damit kann ich gut leben. Allerdings bestätigten sich die schlimmsten Befürchtungen: Bruno Fernandes wird uns fast die ganze Hinrunde ausfallen. Ein Schock für den gesamten Verein.

Folgende Aufstellungen für's Rückspiel:

Scuffet - Heurtaux(C), Masi - Santos, Tachtsidis, Nyom - Hallberg, Guilherme - Pereyra, Bernardeschi, Muriel.

Fährmann - Plattenhardt, Matip, Höwedes(C), Uchida - Draxler, Neustädter, Goretzka, Diekmeier - Boateng - Huntelaar.

Zum Rückspiel im Friuli gibt es ähnliches zu vermelden. Nach der Pause verletzte sich Muriel (leider auch schwer, vier Monate Pause...), dennoch konnten wir nach einer Stunde die Führung verbuchen. Bernardeschi traf mit einem herrlichen Distanzschuss in die obere Ecke. 1:0! Dabei blieb es auch, das Rückspiel war wesentlich langweiliger als das Hinspiel. Wir stehen also in der Champions League Gruppenphase, aber um welchen Preis! Die Verletzungen von Luis Muriel und Bruno Fernandes werden uns ziemlich sicher viele Punkte kosten.





Ein Nachtrag noch, das hatte ich vergessen: Die Champions League Gruppen wurden gelost und die Glücksfee muss Verwandte im Friuli haben: Ich bin in der Gruppe mit Benfica Lissabon, Schachtar Donezk und Olympiakos Piräus. Das hätte mich wesentlich(!) härter treffen können. Hier alle Gruppen:





Eine richtige "Horror-Gruppe" gibt's zwar nicht, aber dennoch sind wir den kaum schlagbaren Gegnern aus dem Weg gegangen. Hoffentlich können wir europäisch überwintern, das sind wir Fernandes und Muriel schuldig. :)

So, das war's soweit von mir, jetzt mal schauen, wie die Hinrunde so läut. :)
« Letzte Änderung: 30.März 2015, 23:37:44 von Cassius »
Gespeichert
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.

Sokratis

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM 15] Das Friuli auf der Jagd nach dem Scudetto
« Antwort #27 am: 30.März 2015, 23:37:20 »

Gratuliere! Toller Sieg!

seedorf

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM 15] Das Friuli auf der Jagd nach dem Scudetto
« Antwort #28 am: 31.März 2015, 09:02:12 »

Vertrete Italien würdig in der Champions League  :police:
Lese ab jetzt auch mit
Gespeichert

oldqlgodshot

  • Bambini
  • *
  • Offline Offline
Re: [FM 15] Das Friuli auf der Jagd nach dem Scudetto
« Antwort #29 am: 31.März 2015, 10:27:53 »

Bin noch ganz neu hier, aber gerade dabei deine Story zu lesen. Super geschrieben, bin gespannt wie es weitergeht! Habe mir letzte Woche erst den FM zugelegt, ich hoffe der Einstieg ist nicht zu schwer. Hatte es geplant auch eine Karriere in Italien zu beginnen und die hier darzustellen, weiß nur noch nicht mit welchem Team.
Gespeichert

Cassius

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM 15] Das Friuli auf der Jagd nach dem Scudetto
« Antwort #30 am: 31.März 2015, 11:21:10 »

@ Sokratis

Danke. Ich bin mal gespannt wie wir uns gegen den griechischen Vertreter aus Piräus schlagen werden...

@ seedorf

Sehr schön, ich freue mich über jeden Leser. Ich werden mir alle Mühe geben. Generell hat es die Italiener ja nicht schlecht erwischt, auch Inter und Juve haben machbare Gruppen bekommen in meinen Augen. Könnte ein gutes Jahr werden in der CL, wer weiss.

@ oldqlgodshot

Danke für die Blumen und viel Glück und Spass mit dem FM! Ich denke, du wirst den Kauf nicht bereuen. In Italien gibt es einige spannende Teams. Mit Juve natürlich versuchen, den Sprung nach ganz oben zu schaffen, oder aber Teams wie SSC Neapel, AC und Inter Mailand oder die Römer Vereine wieder zu alter Glorie zurückzuführen. Etwas gewöhnungsbedürftig ist halt, dass in der Liga unzählige Leihspieler kursieren, aber damit kommt man schon klar. Florenz habe ich mir auch lange überlegt zu spielen. :)
Gespeichert
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.

oldqlgodshot

  • Bambini
  • *
  • Offline Offline
Re: [FM 15] Das Friuli auf der Jagd nach dem Scudetto
« Antwort #31 am: 31.März 2015, 12:37:04 »

@ Cassius

Von den "großen" Clubs würde wohl nur der AC in Frage kommen. Bei der Roma würde ich es wohl nicht verkraften wenn Totti zurücktritt.
Vielleicht beginne ich auch in der Serie B, da ich aber ab heute Nachmittag Urlaub habe, setze ich mich mal damit auseinander. In der Serie B würde ich mich zwischen Bologna, Capri oder Brescia entscheiden. In der Serie A würde ich wohl Atalanta oder einen der beiden Clubs aus Genua nehmen.
Gespeichert

NicoM1995

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM 15] Das Friuli auf der Jagd nach dem Scudetto
« Antwort #32 am: 31.März 2015, 15:50:25 »

@ Cassius

Von den "großen" Clubs würde wohl nur der AC in Frage kommen. Bei der Roma würde ich es wohl nicht verkraften wenn Totti zurücktritt.
Vielleicht beginne ich auch in der Serie B, da ich aber ab heute Nachmittag Urlaub habe, setze ich mich mal damit auseinander. In der Serie B würde ich mich zwischen Bologna, Capri oder Brescia entscheiden. In der Serie A würde ich wohl Atalanta oder einen der beiden Clubs aus Genua nehmen.

Viel Erfolg in der Champions League!  ;)

Und bei einer Bologna Story wäre ich auf jeden Fall dabei!   ;)
Gespeichert
Football Manager * Motorsport Manager * Madden

Cassius

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM 15] Das Friuli auf der Jagd nach dem Scudetto
« Antwort #33 am: 12.April 2015, 21:45:07 »

@ NicoM1995

Danke schön. :)

Ich mache etwas kleinere Blöcke in dieser Saison, denn es kommen mehr Spiele und Anforderungen in derselben Zeit auf meine Mannschaft zu. Ausserdem will ich gerne wieder etwas schreiben, wegen Studium, Arbeit, Urlaub und anderen Hobbies komme ich gerade etwas weniger zum spielen zur Zeit. Weiter geht es also mit

August-Oktober 2016

Die Playoff-Spiele gegen Schalke habe ich euch ja bereits geschildert, dann also ab in den Saisonbeginn der Serie A und die ersten Gruppenspiele in der Königsklasse.

1. Spieltag

Auswärts mussten wir im Olimpico gegen die Lazio aus Roma ran. Nach den anstrengenden Spielen gegen Schalke wurde etwas rotiert, ausserdem habe ich ja bekanntermassen schwerwiegende Verletzte. Rugani, Coeff, Halberg und Aguirre starteten also im gewohnten System. Und der Start hätte kaum besser sein können. Nachdem die Lazio ihren ersten Angriff im Seitenaus versenkt hatte, ging es schnell: Einwurf Santos, kurze Verlagerung über Coeff, dann ab nach vorne. Nyom und Guilherme trieben den Ball rechts in den Strafraum. Bernardeschis Schuss wurde noch abgeblockt, danach profitierte Pereyra. 1:0 in der ersten Minute. So startet eine Saison. Danach wurde ruhig verwaltet und in der Nachspielzeit konnte der junge (18) Aussie-Grieche Armenakas  in seinem ersten Meisterschaftsspiel auch gleich das erste Tor verbuchen. 2:0 der Endstand.

2. Spieltag

In der Länderspielpause hatten wir ein torreiches Testpiel (8:1) absolviert, um die vielen jungen besser einzuspielen. Danach Heimspiel-Debut gegen Sampdoria Genua. Nach 13 Minuten mit klaren Vorzeichen: Aguirre ging völlig übermotiviert in einen Zweikampf und flog direkt runter. Kurz vor der Pause dann noch der Rückstand nach Eckball. Beides unnötig. Allerdings fing sich die Mannschaft und erwischte Genua nach der Pause eiskalt. Bernardeschi vom Elfmeterpunkt (62.) und gegen eine kopflose Abwehr nach Steilpass (64.) brachte uns in Führung. Leider liess darauf die Konzentration nach und der Ausgleich folgte auf dem Fuss. In den Schlussminuten bescherte uns Kristic mit einem Kunstschuss sogar eine Niederlage. 2:3.

1. Champions Legaue Gruppenspiel

Auswärts in Donezk. Schwierig natürlich, aber machbar ist alles. Doch immer mehr kriege ich das Gefühl, dass die Jungen dem Druck wichtiger Spiele nicht ganz gewachsen sind. Nach fünf Minuten legt Santos Costa im Strafraum vollkommen ohne Zwang. Elfmeter und 0:1 durch Stepanenko. Danach viel nervöses, zähes Spiel bis wir nach 30 Minuten eher überlegen waren. In der 76. Minute in unserer stärksten Druckphase aber der Nackenschlag: 0:2 durch Costa. Bernardeschis direktes Freistoss-Tor half nichs mehr. 1:2, Fehlstart.

3. Spieltag

Beim anderen Genua ging's weiter. Uns die Negativspirale schien einfach weiter zu drehen. Büchel traf aus fast 30 Metern zum 0:1 (12.) und Tachtsidis flog vom Feld (27.). Doch dank einem überragendes Nicolas Lopez, der für Aguirre im Sturm spielte als falsche Neun, konnten wir eine Niederlage abwehren. Überall auf dem Platz war er zu finden, trieb an, dribbelte, kämpfte, kombinierte und traf. Zwei Mal (37. und 40.). Nach der Pause sorgte Marchese mit Gelb-Rot für nummerisches Gleichgewicht und es blieb beim 2:1.

Das Verletzungspech war nun langsam bedrohlich. Muriel und Fernandes immer noch langzeitig im Lazarett, folgten Antonio Vutov, Douglas Santos Alexandre Coeff. Dazu immer wieder lästige Sperren.

4. Spieltag

Zu Gast im friuli war die AC Milan, ihres Zeichens Tabellenführer der Serie A. Durch die Ausfälle von Tachsidis und Coeff kam zum ersten Mal seit ich hier bin ein 4-2-3-1 zum Einsatz. Aguirre als Knipser (entspricht ihm klar mehr als die falsche Neun im 2-3-2-3), Bernardeschi und Lopez auf den Flügeln und Pereyra als Spielmacher. Alessandro (ein weiterer 18-jähriger) kam zu seinem Startelf-Debut im zentralen Mittelfeld und auch von Armenakas (zunächst auf der Bank) wird bestimmt einiges erwartet, ich habe offensiv nicht mehr viele Alternativen. Die AC wurde zunächst vollkommen beherrscht, so gut spielte das Team lange nicht. Aguirre besorgte den Führungstreffer (6.). Leider liessen gegen Ende die Kräfte nach, so dass Menez in der 84. der glückliche Ausgleich gelang. Schade drum, 1:1.

5. Spieltag

Inter erwartete uns, sie sind sehr gut in Form und es gab nichts zu holen. 1:2 Niederlage, trotz Lopez' spätem Anschluss. Das fünfte Spiel in zwei Wochen liess uns Tribut zollen, vor allem, da wir nicht viele Roatationsmöglichkeiten hatten.

2. Champions League Spieltag

Zuhause! Gegen Olympiakos Piräus! Jetzt gilt's. In Form sind wir nicht wirklich, aber unsere Fans werden uns nach vorne treiben. Wieder im 4-2-3-1, das sich ziemlich gut spielte. Vor allem Aguirre kommt es sehr entgegen. Und nach dem ersten überfallartigen Angriff über die linke Seite mit Augustinson und Lopez gingen wir in Führung: Eigentor durch Nervo. Aguirre legte nach (43.) und Guilherme (83.) sowie Bernardeschi (90.) liessen die Party endgültig steigen. Ein tolles Spiel und all der Zauber der letzten Saison, von dem so wenig zu sehen war in den letzte Wochen war plötzlich zurück. Die Fans feierten die Jungs noch lange.

6. Spieltag.

Juve. Zuhause. Ein weiterer Hochkaräter. Kein schönes Spiel, leider. Viele Fouls, viele Karten (keine Rote!) und zwei Tore, gerecht verteilt. Tevez (59.) und Guilherme (68.). Armenakas trifft in der 90. die Latte, Unentschieden geht aber in Ordnung. 1:1. Wir kommen nicht recht vom Fleck, aber das Programm war auch happig. Für die heftigen Niederlagen letzte Saison können sich die Bianconeri allerdings auch nicht revanchieren.

7. Spieltag

Wir haben alle Städte gleich doppelt. Zweimal Genua, zweimal Mailand und jetzt zweimal Turin. Zu Gast bei den Stieren. Quagliarella brachte sie in Führung, Bernardeschi glich aus. Sonst passierte nicht. 1:1. Selbiges Bild.

3. Champions League Spieltag

In Lissabon, im Estadio da Luz, bei Benfica. In der Vorbereitung hatten wir sie bezwungen, aber ein schwerer Gegner. Übrigens spielt bei denen im Mittelfeld Bryan Cristante, einen Italiener, den ich seit Arbeitsbeginn gerne ins Friuli locken würde, aber leider besteht Benfica auf über 50 Mio, die er noch nicht wert ist und ich nicht habe. Aber das wird mal ein Grosser. Das haben die dort wohl auch kapiert. ^^ Wir spielten vor allem mangels Alternativen im Sturm im 4-2-3-1, Lucas Evangelista wurde auf links ausprobiert. Kurz vor der Pause die Führung durch Aguirre (45.), nicht unverdient. Bernardeschi legte gegen verschlafene Portugiesen nach (47.). Leider wurden die dann immer stärker, in der 76. gelang Oliveira der sehenswerte Anschluss und das zittern begann. Sechs Ecken waren noch zu verbuchen und mit der sechsten trafen sie. Kopfballmonster Luisao netzt spät (87.). Schade, nach 2:0 Führung lasse ich ungerne Punkte. Wenigstens gab Vutov sein Comeback.

8. Spieltag

In Catania und das Team wirkte leer. 0:1, ohne sich gross wehren zu können. Die Lage in der Serie A ist nicht rosig. der Vorstand hat angesichts konstanter Verletzten (immer zwischen vier und acht Spielern) Verständnis. Noch. Jetzt folgen bis auf Napoli und Florenz nur noch "leichtere" Spiele, da müssen Punkte folgen.

Tabellen:



In der Serie A viel Luft nach oben und einiges von den Zielen entfernt leider. In der Champions League noch alles drin.

Es gibt aber abseits blosser Resultate viele gute Tendenzen. Bernardeschi, Lopez, Alessandro und Armenakas spielen sehr gut für ihr zartes Alter. Die ersten beiden überragen teilweise sogar und vermochten es ab und an vergessen zu machen, dass einige wichtige Spieler fehlten. Auch Aguirre muss ich loben. im 2-3-2-3 kann er nicht glänzen, aber als Knipser im recht erfolgreichen 4-2-3-1 spielt er sehr gut und ist eine ganz wichtige Alternative. Deswegen wollte ich eigentlich Gabbiadini unbedingt, diesem hätte ich eben zugetraut, sich in beiden Rollen wohl zu fühlen. Das hätte uns klar vielseitiger gemacht, ansonsten gibt es mein Kader schon sehr gut her, zwischen den Systemen zu wechseln dank Spielern wie Lopez (AML/AMC/ST), Bernardeschi (AMR/AMC), Pereyra (CM/AMC/AML) und Tachtsidis (CM/DM/CD) beispielsweise. Vielleicht lernt es Aguirre ja noch.

Dazu hat Simone Scuffet, jederzeit sicherer Rückhalt, sein erstes Länderspiel für Italien gemacht! Herzliche Glückwünsche meinerseits und auch ein erreichtes Teilziel: einen italienischen Nationalspieler auszubilden. Stammtorhüter ist er aber noch nicht, Legende Buffon ist immer noch aktiv. ;)

Das neue System ist auch lobend zu erwähnen, gibt uns klar mehr Spielraum. So sieht es im Übrigen aus:



Leider werden wir es in nächster Zeit nicht mehr oft sehen, denn es haben sich nun auch noch Nicolas Lopez und Federico Bernardeschi verletzt und fallen einige Wochen aus. Es ist zum *******!

Trotz aller Schwierigkeiten motiviert der Job in Udine weiterhin sehr, hoffentlich kann ich das Ruder herum reissen. Kritik, Lob, Anregungen, usw. wie immer erwünscht, ich freue mich über jeden Kommentar. Bis die Tage. :)
Gespeichert
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.

Leland Gaunt

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM 15] Das Friuli auf der Jagd nach dem Scudetto
« Antwort #34 am: 13.April 2015, 15:34:57 »

Huh..durchwachsener Start in der Serie A, dafür wird in der CL wohl alles am letzten Spieltag entschieden.
Ich tippe auf ein Remis gegen Shaktar, einen Auswärtssieg in Piräus und hoffe auf einen Sieg gegen Benfica!
Cristante zu holen dürfte schwierig werden...
...ich habe während meiner 3 Jahre bei Fiorentina dauernd an ihm gebaggert und Benfica blieb immer stur :(
Gespeichert
[FM 12 + 17] The Cottagers - Rückkehr an die Themse



Schalke - nur du alleine, bist meine Liebe, mein ganzes Leben

Sokratis

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM 15] Das Friuli auf der Jagd nach dem Scudetto
« Antwort #35 am: 13.April 2015, 18:20:41 »

Hauptsache Olympiakos abgefertigt! Das gefällt mir!

seedorf

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM 15] Das Friuli auf der Jagd nach dem Scudetto
« Antwort #36 am: 13.April 2015, 18:36:15 »

Cristante  :'(
Wie konnte man den gehen lassen?

In der Serie A musst du jetzt aber mal 3-4 Sige raus hauen :)
Gespeichert

Kaestorfer

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM 15] Das Friuli auf der Jagd nach dem Scudetto
« Antwort #37 am: 16.April 2015, 15:05:55 »

Sehr schön bisher! Weiter so! Und oben angreifen!

Cassius

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM 15] Das Friuli auf der Jagd nach dem Scudetto
« Antwort #38 am: 19.April 2015, 00:12:36 »

@ Leland Gaunt

So viel mal voraus, nur einer deiner Tipps war richtig. ;) Ja, Cristante lassen die nicht gehen, dabei hätte der toll zu mir gepasst. Jetzt spielt der auch regelmässig bei Benfica, da habe ich ohnehin keine Chance mehr. Aber zu Beginn in der Zweiten hatte ich noch Hoffnungen.

@ Sokratis

Gerne geschehen. ^^

@ seedorf

Ja, das wäre allerdings gut. Stimmt, Cristante ist ja ursprünglich Milanista. das ist wirklich unglücklich.

@ Kaestorfer

Schön, dass du mitliest. :)

Ende der Hinrunde 2016/2017

Berichten werde ich bis und mit Spieltag 15, danach gibt es nämlich ein paar Wochen Pause bis im Januar, das erscheint mir ein guter Abschnitt. Eingeschlossen natürlich die letzten Gruppenspiele in der Königsklasse.

9. Spieltag

Bei Cagliari war Wiedergutmachung angesagt und vor allem das Halten des Anschlusses so gut das ging. Rückstand durch Ex-MunUtd-Stürmer Macheda (38.) und eine flammende Rede zur Pause und dann eine Reaktion. Sehr starke, dominante zweite Halbzeit. Evangelista (64.) erlöste und vorerst und in der Nachspielzeit gab es Elfmeter für uns. Tachtsidis übernahm die Verantwortung und versenkte. 2:1 Sieg, wichtig.

10. Spieltag

Endlich wieder mal kein Spiel unter der Woche, enorm wichtig für meine Mannschaft, denn die geht auf dem Zahnfleisch. Gegen Ternana erfolgte zuhause ein Pflichtsieg. Vutov versenkte einen Elfmeter (58.). 1:0.

4. Champions League Gruppenspiel

Gegen Benfica zuhause, nachdem wir auswärts so unglücklich haben Punkte liegen lassen. Wir agieren mit der Offensive um Vutov, Lopez und Evangelista aktiv und zielstrebig, verzeichnen viel Ballbesitz (insgesamt 61%), aber treffen nicht. Scuffet macht eine grosse Konterchance zunichte und somit endet das Spiel 0:0. Derweil schlägt Donezk Piräus. 0:0.

11. Spieltag

Nach Palermo. Dort wartet einer meiner Albtäume: Paolo Dybala. Ich erwäge langsam den Argentinier zu verpflichten, damit der nicht mehr gegen mich trifft. Seinen Doppelschlag vor der Pause (38. und 43.) können wir zwar noch verkleinern durch Guilherme (45.+1), aber danach gelingt nicht mehr viel. Rugani - für Masi in der Startelf - holt sich Gelb-Rot, Vutov und Aguirre verletzen sich. ******! 1:2.

12. Spieltag

Dann kommt Sassuolo ins Friuli. Marcus Berg (nicht mehr in Athen) bringt die Schwarz-Grünen in Führung (34.) und fliegt vom Platz (66.). Aber auch in Überzahl fällt uns zu Beginn der gefühlt tausendsten englischen Woche wenig ein, leider. Langsam wird's eng, 0:1.

Nach dem Spiel bittet mich der Vorstand zum Gespräch. Er akzeptiert die vielen wichtigen Verletzten als Grund, verlangt aber baldigst bessere Leistungen. Alles klar. Ich bin intern leicht angezählt.

5. Champions League Spieltag

Heimspiel gegen Tabellenführer Donezk. So sehen die Aufstellungen aus, Donezk mit einer ganz merkwürdig defensiven Ausrichtung:



Und zum Spiel: Überragend! Der Zauber, der uns in der Liga so abhanden kommt, ist wieder voll da. Trotz Verletzungen von Lopez und Evangelista wirft die Mannschaft alles in die Waagschale, spielt mutig und offensiv und lässt den Ukrainern keinerlei Chance. Masi trifft früh nach Ecke Santos und Kopfballverlängerung Aguirre (10.), Tachtsidis legt vom Elfmeterpunkt nach (50.). 60% Ballbesitz und 15:0 (!) Schüsse auf's Tor sprechen für sich. Eine tolle Leistung! Und siehe da, es präsentiert sich folgendes Tabellenbild:

Udinese 8
Donezk 8
Benfica 7
Piräus 2

Da Benfica und Donezk im letzten Spiel gegeneinander spielen, könnten wir nur noch bei einer höheren Niederlage und einem Unentschieden im Parallelspiel ausscheiden. Überraschend und grossartig, neben den Sorgen in der Liga.

13. Spieltag

Den Schwung gilt es mitzunehmen. Nach Florenz, was nicht gelingt. Javier Hernandez und Veloso mit direktem Freistoss besiegeln eine weitere Niederlage. Wir kriegen einfach nicht mehr die vollen PS in den Liga-Alltag... 0:2.

6. Champions League Gruppenspiel

Nach Piräus geht's um das Ziel Weiterkommen klarzumachen und wenn möglich Platz eins zu halten. Das wäre eine tolle Sache. Wir zeigen (wie eigentlich immer international) eine abgebrühte, energiegeladene Leistung. Pereyra (44.) und Evangelista (57.) treffen gegen überforderte Griechen, die damit auf zwei Punkten sitzen bleiben. Benfica schlägt derweil Donezk und klettert auf den zweiten Rang, hinter uns! Wir sind weiter als Gruppenerster, tolle Sache! Dazu gibt Bruno Fernandes sein viel umjubeltes Comeback nach langer Verletzung. Nur noch Muriel, Bernardeschi und Coeff fehlen mir.

14. Spieltag

Wenige Tage später verlieren wir zuhause gegen Bergamo. Diese Niederlage gestehe ich meiner Mannschaft noch zu, aber jetzt gibt es keinerlei Entschuldigungen mehr. 0:2. Der Vorstand teilt diese Meinung und gesteht mit noch einen Monat Schonfrist, merkt aber an, dass ich jetzt kaum mehr gewichtige Verletzte habe. Von Spielern, Staff und Fans erfahre ich aber tagtäglich grosse Unterstützung.

Ich entschloss mich, taktisch etwas zu verändern. das System, das ich im allerersten Post mal als langfristiges Ziel formuliert habe, soll jetzt entstehen. Das Team ist taktisch weit genug, ich habe auch genug vielseitige Spieler, die ausgebildet sind, wie ich das will. Nun also das 4-3-3, das sich kurz und schmerzlos in ein 3-4-3 oder 4-4-2 mit Raute verwandeln lassen soll. Hoffentlich reisst mich das raus.



15. Spieltag

In Cesena, die sind 16. Und endlich läuft's wieder wie es soll. Eine berauschende Leistung, die wie ein Befreiungsschlag aussieht. Vutov mit Dreierpack (4., 35. und 74. (Elfmeter)), Aguirre (29.) und Lopez (38.) treffen für uns, die neue Taktik überzeugt. Das Gegentor sei verziehen, 5:1.

16. Spieltag

Napoli, der Erzfeind aus dem Süden. Zuhause, vor unseren tollen Fans. Und wieder eine Leistung für's Bilderbuch. Aguirres früher Doppelpack (7., 11.) wird durch Pereyra (49.) und Vutov (69.) erweitert, Callejons Anschluss kommt zu spät (71.). 4:1 und grosse Euphorie im Verein! Napoli war immerhin Vierter.

Tabelle:



Der zehnte Rang ist natürlich nichts, aber ich traue uns eine gute Rückrunde zu. Wichtig waren auf jeden Fall die beiden überzeugenden Siege zu Schluss um alle Gemüter zu beruhigen.

Auslosung des Champions League Achtelfinales:

Bayern München, Chelsea London, FC Basel, Real Madrid, Inter Mailand, FC Barcelona, FC Arsenal,... und... Udinese Calcio. Welch eine Ehre unter diesen Namen zu sein. Die möglichen Gegner sind: Manchester City, Manchester United, FC Porto, Atlético Madrid, Sporting Lissabon, Bayer Leverkusen. Dazu natürlich Juventus Turin und Benfica Lissabon, die nicht in Frage kamen. Dortmund ist hinter Man City und Basel aus der gruppe geflogen übrigens...

Gelost wurde ich gegen Atlético Madrid! Ein tolles, attraktives und mit etwas Glück und guter Form vielleicht auch machbares Los mit dem Rückspiel zuhause. Wer weiss. In Madrid spielen übrigens mittlerweise Johannes Geis, Maximilian Meyer und Shkodran Mustafi.

Hier die gesamte Auslosung:



Ansonsten gibt es auch ganz gute Nachrichten: Durch die herausragende finanzielle Lage des Vereins habe ich neue Gelder bekommen, 34Mio. Mal schauen, ob ich da in der Winterpause noch etwas mache, auf jeden Fall nicht auszuschliessen. Ich habe immer noch ein Auge auf Manolo Gabbiadini, der jetzt bei Juve ist. Ja, "ist", nicht "spielt". Tut er nämlich nie. Halt, fast nie. In der CL durfte er für zwei Minuten rein, womit er für mich da nicht mehr spielen dürfte. Ärgerlich, denn ansonsten war er kaum mal im Kader.

Schön, dass hier regelmässig mitgelesen wird, das freut mich sehr. Kritik, Lob und Anregungen natürlich immer sehr gerne gesehen. :)
Gespeichert
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.

Sokratis

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM 15] Das Friuli auf der Jagd nach dem Scudetto
« Antwort #39 am: 19.April 2015, 13:33:11 »

in der Liga stockt es ein bisschen aber durch eine Siegesserie kann es schnell nach oben gehen. Immerhin bist du in der CL souverän unterwegs!