MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Extreme Warfare Revenge  (Gelesen 3066 mal)

Lumpi

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Extreme Warfare Revenge
« Antwort #20 am: 05.Oktober 2017, 15:21:25 »

Habe jetzt tatsächlich mal angefangen zu spielen und ich bin positiv überrascht - nachdem die erste Zeit überstanden ist, überhaupt mit allem klarzukommen, taugt es wirklich. Macht Spaß! :)
Gespeichert
Ja das ist München's große Liebe, Stolz von Giesing, TSV!
An der Grünwalder Straße daheim, SECHZIG MÜNCHEN muss es sein!

Splash

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Extreme Warfare Revenge
« Antwort #21 am: 08.Oktober 2017, 20:28:27 »

Mit welchen Mods spielst du denn momentan? Oder nutzt das Cornellverse?

Ich habe mittlerweile mehrere Saves laufen. In der Montreal Aftermath bin ich inzwischen im Jahr 2000 angelangt, die WCW ist zwar noch aktiv aber lange nicht mehr so stark wie noch 1997. Ähnlich wie im RL setzen sie stark auf die Altstars, vor allem Hogan und Nash, dadurch konnte ich ihre frustrierten aufstrebenden Talente abwerben, u.a. Chris Jericho, Eddie Guerrero und Rey Mysterio. Auch einige ECW Stars habe ich unter Vertrag, die sind bereits '99 Pleite gegangen. Zum Glück lief der Vertrag mit HBK auch nicht allzu lange, der ist mir mit seiner Backstage Politik dermaßen auf die Nerven gegangen das ich bei ihm nicht verlängert habe (auch wenn mich das eine Weile runtergezogen hat, er hatte halt massig Star Power).
Dazu habe ich noch AJ Styles (Debut '98) und CM Punk (Debut '99) im Development und einer der beiden soll auf lange Sicht zum Figurehead werden

Dazu habe ich noch einen Save der im Juli 2017 gestartet ist und habe WCPW übernommen (damals waren die beiden Adams, Jack usw. ja noch bei WhatCulture). Ist eine ziemlich Herausforderung, kaum Geld aber große Namen wie Cody Rhodes oder Marty Scurll - das kostet ordentlich. Einige habe ich bereits entlassen und setze fast nur noch auf Joe Hendry mit seinem Stable Prestige als Zugpferd. Rhodes ist nebenbei auch noch in Japan aktiv, daher kann ich ihn ohnehin nicht allzu oft einsetzen und spare mir das Geld ohne ihn entlassen zu müssen. Jetzt, im Januar '18, bin ich bereits kurz davor langsam mal Gewinne einzufahren, da WCPW's Momentun und Größe schneller gestiegen ist als erwartet. Wenn ich bald noch einen Commercial Sender als Unterstützung gewinnen kann und nicht mehr auf YouTube als free-to-air angewiesen bin, steht dem kurzfristigen Ziel die Nr. 1 in England und Europa zu werden nichts mehr im Wege.
« Letzte Änderung: 08.Oktober 2017, 20:30:27 von Splash »
Gespeichert
Beliebtheit sollte kein Maßstab für die Wahl von Politikern sein. Wenn es auf die Popularität ankäme, säßen Donald Duck und die Muppets längst im Senat.
- Orson Welles -


Ich ironiere jeden Tag bis ich zum Sarkasmus komme.

Lumpi

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Extreme Warfare Revenge
« Antwort #22 am: 13.Oktober 2017, 11:17:49 »

Ich wage mich jetzt auch mal an Montreal, allerdings an die Prelude. Vorher hatte ich den Einstieg gefunden mit einem Real World Update aus dem Sommer 2017.
Gespeichert
Ja das ist München's große Liebe, Stolz von Giesing, TSV!
An der Grünwalder Straße daheim, SECHZIG MÜNCHEN muss es sein!