MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: 2. MTF Kurzgeschichtenwettbewerb - der Diskussionsthread  (Gelesen 1071 mal)

Classivo

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline

Hallo Lieber Leser, Hobbyautoren und sonstige Forumbesucher, die gerne gute Geschichten lesen.

Ähnlich wie beim ersten Kurzgeschichtenwettbewerb , suchten wir auch dieses Mal wieder den besten Autor einer Kurzgeschichte, für ein vorher abgesprochenes Thema.

Die genauen Regeln und die allgemeine Diskussion findet ihr hier. Da dieses Mal nur 2 Geschichten eingesendet wurden, wollen wir dort gerade heraus finden, woran die geringe Beteiligung gelegen hat.

Hier die Regeln für den diesmaligen Wettbewerb:

Thema: Gestrandet
Stichwörter: Schrott, Arbeitsteilung, Saft, Frosch (3 dieser 4 müssen vorhanden sein)
max 1500 Wörter

2 Autoren konnten diesmal gefunden werden, die eine Geschichte schreiben wollten:

Mit der Startnummer 1 gibt sich Fuchs die Ehre:


Mit der Startnummer 2 und seines Zeichens amtierender Vizemeister des ersten MTFKGW, dürfen wir Rejsinho begrüßen:


Die beiden Autoren wollen in keine Stichwahl treten, würden aber trotzdem gerne eure Meinung zu den Geschichten hören.

Also her mit den konstruktive Kritiken für die beiden Geschichten.

Octavianus

  • Administrator
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: 2. MTF Kurzgeschichtenwettbewerb - der Diskussionsthread
« Antwort #1 am: 03.April 2016, 11:43:09 »

Fuchs
(click to show/hide)

Rejsinho
(click to show/hide)
Gespeichert
Ständig im Einsatz für einen besseren FM und für ein tolles Forum :)

Du hast FRAGEN? Hier gibt es ANTWORTEN rund um den FM!

Fuchs

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: 2. MTF Kurzgeschichtenwettbewerb - der Diskussionsthread
« Antwort #2 am: 03.April 2016, 17:42:56 »

So, ich kam auch endlich mal dazu Rejsinhos Geschichte zu lesen: Hat mir insgesamt sehr gut gefallen, auch wenn mich die Schreibfehler (gerade am Anfang) ein wenig zum stolpern gebracht haben. Ich hatte auch die Idee einer Sci-Fi-Geschichte, war mir dann aber wegen der Umsetzung nicht ganz sicher, daher freut es mich umso mehr, dass du dich dafür entschieden hast. :) Was mich nicht ganz überzeugt, ist allerdings die einheimische Spezies bzw. deren Verhalten - Octa hatte ja auch das späte eingreifen angesprochen.

Insgesamt erinnert mich das Ganze übrigens ein bisschen an eine Nebenquest aus Mass Effect 2. ;)

@Octa: Danke für dein Feedback! :) Leider musste ich den angedachten Konflikt doch sehr zusammenkürzen und auf zwei Konfrontationen mit dem zweiten Offizier reduzieren. Die Unzufriedenheit der Mannschaft konnte ich leider nur andeuten (hatte da noch ein paar schöne Seemannsflüche auf Lager ;D). Es ist eigentlich schade, aber hätte ich an anderer Stelle (z.B. der Vorgeschichte) gespart, dann hätte sich das für mich auch nicht richtig angefühlt. Wie ich schon im anderen Thread geschrieben habe: eigentlich hätte ich zwei Seiten mehr gebraucht. :( So fehlten meiner Geschichte am Ende wohl Dynamik und Spannung... Vielleich liefere ich die fehlenden Seiten mal noch nach - einfach so zum Spaß. ;)

Zur Frage bezüglich Luv und Lee: Richtig, die Höhle lag auf der Leeseite, die Lutine war auf der Luvseite gestrandet. Eine Leeküste wiederum ist aber eine Küste, die auf der Leeseite des Schiffes liegt (also die Luvseite der Insel). Bei Seglern sind Leeküsten besonders gefürchtet, da (gerade bei starkem Wind bzw. Stürmen) immer die Gefahr besteht, gegen die Küste gedrückt zu werden.