MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Freirolle sinnvoll?  (Gelesen 8577 mal)

Henningway

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
    • HR Lingerie League
Freirolle sinnvoll?
« am: 01.August 2003, 12:20:53 »

Hallo Gemeinde!

Es geht diesesmal um die Freirolle. Ich persönlich mag diese Art des Spiels. Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob sie wirklich etwas bringt.
Wenn ich Spielern, die nachweislich für dieses taktische Konzept in Frage kommen - Zidane, Rosicky oder Rui Costa - mit Freiheiten spielen lassen, dann habe ich nicht den Eindruck, daß sich an deren statistischer Leistung etwas ändert, soll heißen:
es werden nicht mehr Pässe gespielt, und vor allem nicht mehr Chancen durch Pässe dieser Spieler hervorgerufen. Es werden auch nicht mehr oder weniger Zweikämpfe bestritten oder Torschüsse abgefeuert. Ebenso wenig spielen sie besser oder schlechter.
Verhält es sich mit diesem zugegebenermaßen einschneidenden taktischen Stilmittel wie mit einer Taktik allgemein? Muss sich das Team erst darauf einstellen? Oder bringt es schlicht garnichts?
Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir Eure Erfahrungen schildert, damit ich nicht doof sterbe!
Gespeichert
"Pass auf, ich sach Dir wat: Du klicks getz auf dat, wat da so grün am leuchten is un wenne dat gemacht has, dann holse Dich ne Wurst oder n'Käffken oder sonswat und liest ma in alle Ruhe durch, wat da so am passiern is!"

http://ww

EmreB.

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Freirolle sinnvoll?
« Antwort #1 am: 01.August 2003, 13:38:18 »

Freirolle für Rosicky un der geht ab wie eine rakete!
Ich finde einen om-spieler sollte man freirolle als anweisung geben.
Gespeichert
11.05.2005  !!!!!!!!!!!!!!!  GALATASARAY  5:1  Fenerbahce  !!!!!!!!!!!!!!!!

Bodylove

  • Co-Admin
  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: Freirolle sinnvoll?
« Antwort #2 am: 01.August 2003, 13:47:38 »

Ich verwende nie die taktische Einstellung "Freirolle". Bei mir hat jeder Spieler seine Aufgabe besser gesagt Taktische Rolle. Ich spiele halt typisch italienisch..... ;)
Gespeichert

Rupi

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: Freirolle sinnvoll?
« Antwort #3 am: 01.August 2003, 15:31:51 »

Also wenn ich einen absoluten Star im Team habe bekommt der meist die Freirolle.
Gespeichert
Ich bin einer von Gottes eigenen Prototypen.
Ein aufgemotzter Mutant von der Sorte,
die nie zur Massenproduktion in Betracht gezogen wurden.
Zu spleenig zum Leben, zu selten zum sterben.

(Frei nach Hunter S. Thompson)

Toni Polster

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Freirolle sinnvoll?
« Antwort #4 am: 01.August 2003, 17:03:22 »

@ Rupi

Bei der Austria spielt doch gar kein Star.  ;)
Gespeichert
Die Riegersburg wurde nicht eingenommen!

Mattigool

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Freirolle sinnvoll?
« Antwort #5 am: 01.August 2003, 18:49:26 »

Ich bis jetzt nur einmal mit Freirolle gespielt, und das war bei CM01/02. Das habe ich aber relativ schnell wieder aufgegeben, da das meiner Meinung nach eher die Leistungen der gegnerischen DMZs als meines OMZs gesteigert hat.
Gespeichert
Was interessiert mich das Potenzial eines Spielers!! Auf dem Platz soll er was bringen, nicht im Bett.

Rupi

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: Freirolle sinnvoll?
« Antwort #6 am: 01.August 2003, 23:50:01 »

Zitat
@ Rupi

Bei der Austria spielt doch gar kein Star.  ;)


Jaja, Neider!  ;D

Ein geliehner Djalminha mit Freirolle, kann Wunder bewirken. 8)
Gespeichert
Ich bin einer von Gottes eigenen Prototypen.
Ein aufgemotzter Mutant von der Sorte,
die nie zur Massenproduktion in Betracht gezogen wurden.
Zu spleenig zum Leben, zu selten zum sterben.

(Frei nach Hunter S. Thompson)

Henningway

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
    • HR Lingerie League
Re: Freirolle sinnvoll?
« Antwort #7 am: 02.August 2003, 06:04:10 »

Dann ist es bei Euch also in den Positivbeispielen so, daß Rosicky oder Djalminha tatsächlich signifikant besser gespielt haben, als ohne Freirolle? Matti hat schlechte Erfahrungen gemacht. Nach welchen Kriterien gebt Ihr Euren Spielern denn eine Freirolle? AM/C kann ich verstehen, vielleicht noch andere Positionen?
Gespeichert
"Pass auf, ich sach Dir wat: Du klicks getz auf dat, wat da so grün am leuchten is un wenne dat gemacht has, dann holse Dich ne Wurst oder n'Käffken oder sonswat und liest ma in alle Ruhe durch, wat da so am passiern is!"

http://ww

BAMBEX

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Freirolle sinnvoll?
« Antwort #8 am: 02.August 2003, 09:00:51 »

Ja was Matti gesagt hat stimmt bei meiner Erfahrung überein denn der DMZ der Gegnerischen Mannschaft macht das was er soll Vernichten im Taktischen Sinne.
Gespeichert
...Luat eienr Stduie der Cambrdige Unievrstiät speilt es kenie Rlloe in welcehr Reiehnfogle die Buhcstbaen in eniem Wrot vorkmomen, die eingzie whctige Sahce ist, dsas der ertse und der lettze Buhcstbaen stmimt. Ertsuanlcih, Nihct?...

pudel

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Freirolle sinnvoll?
« Antwort #9 am: 02.August 2003, 12:23:30 »

Zitat
Dann ist es bei Euch also in den Positivbeispielen so, daß Rosicky oder Djalminha tatsächlich signifikant besser gespielt haben, als ohne Freirolle? Matti hat schlechte Erfahrungen gemacht. Nach welchen Kriterien gebt Ihr Euren Spielern denn eine Freirolle? AM/C kann ich verstehen, vielleicht noch andere Positionen?


wenn du ohne amz, aber mit dmz spielst, könntest du dem ne freirolle geben. ich versuch das gerade, aber da ich erst seit kurzem ein spiel angefangen habe, konnte ich da noch keine grossen erfahrungen sammeln.
Gespeichert
"Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft."

J.P. Sartre

Rupi

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: Freirolle sinnvoll?
« Antwort #10 am: 02.August 2003, 15:20:00 »

Mir ist noch keine besondere Änderung aufgefallen ob ein Spieler mit oder ohne Freirolle spielt.
Gespeichert
Ich bin einer von Gottes eigenen Prototypen.
Ein aufgemotzter Mutant von der Sorte,
die nie zur Massenproduktion in Betracht gezogen wurden.
Zu spleenig zum Leben, zu selten zum sterben.

(Frei nach Hunter S. Thompson)

alessandro

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Freirolle sinnvoll?
« Antwort #11 am: 03.August 2003, 18:59:58 »

hört sich vielleicht ungewöhnlich an aber
hat schon jemand versucht seinem stürmer eine freirolle zu verpassen, mit "tödlichen pässen" und "ball halten" und mentalität: kamikaze (ich spiele mit einem offens. mittelfeldspieler mit pfeil richtung strafraum)

mfg

alessandro
Gespeichert

Benny

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Freirolle sinnvoll?
« Antwort #12 am: 04.August 2003, 23:14:17 »

Also meine Erfahrungen sind durchwachsen.  OMz mit Freirolle hat schon paarmal sehr gut geklappt, paarmal aber auch nich.... Wie im richtigen Fussball halt.... DMz geb ich eigentlich nie 'ne Freirolle denn der soll ja dem Omz den Rücken freihalten...
Gespeichert
Sigua sigua el baile al compas del tambori que esta noche los cogemos a los putos de Madrid.

Rogher

  • Bambini
  • *
  • Offline Offline
Re: Freirolle sinnvoll?
« Antwort #13 am: 05.August 2003, 20:27:16 »

Hinter diese ganze Freirollen-Sache bin ich auch noch nicht gestiegen. ??? Wenn ich meinem Balakov alle Freiheiten gebe, dann bekommt der zwar irgendwie ne bessere Bewertung, dümpelt aber nur im Defensivbereich rum. Kurzum der rennt  mehr in meiner Spielhälfte rum anstatt einen ordentlichen Pass auf die Stürmer zu spielen oder vielleicht mal aufs Tor zu schiessen. Also wenn der Bala das nicht kann, wer sonst?
Gespeichert

Henningway

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
    • HR Lingerie League
Re: Freirolle sinnvoll?
« Antwort #14 am: 06.August 2003, 00:47:05 »

Der rennt nur dahinten rum, weil er nicht mehr kann  ;D  ;)
Gespeichert
"Pass auf, ich sach Dir wat: Du klicks getz auf dat, wat da so grün am leuchten is un wenne dat gemacht has, dann holse Dich ne Wurst oder n'Käffken oder sonswat und liest ma in alle Ruhe durch, wat da so am passiern is!"

http://ww

mannimoneto

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: Freirolle sinnvoll?
« Antwort #15 am: 10.September 2003, 13:13:54 »

Zitat
hört sich vielleicht ungewöhnlich an aber
hat schon jemand versucht seinem stürmer eine freirolle zu verpassen, mit "tödlichen pässen" und "ball halten" und mentalität: kamikaze (ich spiele mit einem offens. mittelfeldspieler mit pfeil richtung strafraum)

mfg

alessandro

habe ich so gemacht. habe mit zwei stürmern gespielt und hatte den eindruck, dass es tatsächlich klappt. d.h. der ballhaltende wirbelt die abwehr durcheinander und sorgt für torchancen. kann meinen eindruck leider nicht statistisch belegen.
Gespeichert

Toni Polster

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Freirolle sinnvoll?
« Antwort #16 am: 10.September 2003, 13:21:56 »

Bei mir lasse ich den Andi Ivanschitz mit Freirolle spielen.
Ergebnis: Notenschnitt von 8,1
Aber er ist nach ein paar Spielen sofort müde.
Gespeichert
Die Riegersburg wurde nicht eingenommen!

Rupi

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: Freirolle sinnvoll?
« Antwort #17 am: 10.September 2003, 14:48:14 »

Zitat
Bei mir lasse ich den Andi Ivanschitz mit Freirolle spielen.
Ergebnis: Notenschnitt von 8,1
Aber er ist nach ein paar Spielen sofort müde.


Und wie schauts ohne Freirolle aus?
Gespeichert
Ich bin einer von Gottes eigenen Prototypen.
Ein aufgemotzter Mutant von der Sorte,
die nie zur Massenproduktion in Betracht gezogen wurden.
Zu spleenig zum Leben, zu selten zum sterben.

(Frei nach Hunter S. Thompson)

TrEueR_Fr@NkfUrteR

  • Bambini
  • *
  • Offline Offline
Re: Freirolle sinnvoll?
« Antwort #18 am: 19.August 2004, 15:50:09 »

diego mit Freirolle,ohhh ich könnte soooooooo schwärmen.
Der läuft in den sturm macht 17 Saison Tore in der Liga.
dann macht er das spiel im Mittelfeld und organisiert die Abwehr, einfach meiner Meinung nach PERFEKT...
und das beste der is Stamspiler(50 Spiele pro saison)
und wird einfach nicht müde,der Mann hat spaß an seiner Arbeit...
Gespeichert

Adnan

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Freirolle sinnvoll?
« Antwort #19 am: 21.August 2004, 10:51:57 »

ich spiel immer mit einem spieler der freirolle hat meist ballack da ich häufig mit bayern spiele der hat auch bei freirolle 20 und ich finde schon das das ein großer unterschied is. in einem  4 4 2 bringt das auf jedenfall eine menge weil der sonst immer 7 spielt und mit freirolle plötzlich tichtig gut wird
Gespeichert