MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: "Deutschsprachiges Ausland, 2. Liga ..."  (Gelesen 3109 mal)

wrdlbrmft

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
"Deutschsprachiges Ausland, 2. Liga ..."
« am: 13.Juli 2016, 02:11:35 »

*ring ring*    *ring ring*

Ich nahm mein Handy und schaute auf das Display: Die Nummer kenne ich nicht ...

"Hallo?"
"Hi Wrdl, ich bin es, Ferdinand"

Das hat mir gerade noch gefehlt, mein grenzdebiler Schwager.

"Hast du ne neue Nummer?"
"Yep, neues Handy, neue Nummer"

"Schön für dich. Was gibt`s?"
"Wie geht es dir?"

"Lass mich mal überlegen ... deine Schwester ist ausgezogen und ich darf meine Kinder nicht mehr sehen. Ich habe eine Räumungsklage am Hals, meine Bank hat meine Karten gesperrt und ich habe seit über einem Jahr keinen Trainerjob mehr gehabt. Strom und Gas wurden abgestellt, jemand hat meine Reifen aufgestochen und ich habe ne Anklage wegen Beamtenbeleidigung am Hals. Von einem Gerangel habe ich eine angebrochene Rippe, mein gesamtes Mobiliar wurde gepfändet und es ist kein Bier im Haus. Mir geht es also prima und die Sonne scheint mir aber so was von aus dem Arsch!"
"Ah ... äh ... dann scheint ja alles okay zu sein."

Ironie ist wohl nicht jedermanns Sache.

"Genau ... was willst du?"
"Bibo hat mich angerufen und nach dir gefragt!"

"Bibo???"
"Genau der!"

Bibo aka Bill Bormann, mein bester Kumpel in den Teenagerjahren. Zusammen gingen wir damals durch dick und dünn und hatten eine ausserordentlich gute Zeit zusammen ... bis er mit Anfang zwanzig Sportmarketing studierte und innerhalb weniger Monate zum snobistisch geldgeilen Vollarsch mutierte. Schon sehr lange nichts mehr von ihm gehört ...

"Was will denn der von mir?"
"Weiss nicht. Du sollst ihn aber dringend zurückrufen, er versucht dich wohl schon länger zu erreichen."

Ich beendete das Gespräch. Was kann bloss Bill Bormann von mir wollen? Da ich ja Zeit habe, wähle ich die Nummer, die mir Ferdinand gegeben hat ...

"Sport Starts AG, Binder am Apparat"
"Brmft!"

"Gesundheit!"
"Danke ... aber mein Name ist Brmft, Wrdl Brmft. Ich soll den Bill Bormann zurückrufen."

"Herr Bormann ist in seinem Büro. Ich stelle sie durch."
"Danke."

"Bormann ..."

Noch die gleiche selbstbewusste und etwas zu hoch klingende Stimme ...

"Brmft ..."
"Wrdl! Altes Haus! Schön dass du anrufst! Lange nicht gesehn! Wie gehts dir, old wanker? "

"Gut. Warum soll ich mich bei dir melden?"
"Oh, da sind aber eine Menge negative vibes unterwegs ... na schön, dann kommen wir gleich zur Sache: Ich hätte einen guten Job für dich!"

Jetzt war ich doch etwas verblüfft ...

"Für mich? Was ... was denn, wo denn?"
"Meine Geschäftspartner haben einen Verein übernommen und gemeinsam suchen wir nun händeringend einen fähigen Trainer."

"Um welchen Verein handelt es sich denn ?"
"Das darf ich dir leider nicht sagen. Alles was du wissen darfst, ist Folgendes: Deutschsprachiges Ausland, 2. Liga, finanziell gesund, gute Jugendabteilung, Aufstiegskandidat."

Schweiz oder Österreich, das würde mir gefallen ... nur weg von hier.

"Wie kommst du auf mich? Ich habe nur ein paar Jahre Verbandsliga und ein Jahr Oberliga trainiert. Es müsste doch dutzende Trainer geben, die mehr Erfahrung haben und diesen Job auch gerne hätten!?"
"Um ehrlich zu sein: Du bist inzwischen der zehnte Trainer, bei dem wir anfragen. Alle vor dir haben trotz anfänglichem grossem Interesse abgesagt."

"Wer zum Beispiel?"
"Rapolder, Augenthaler, Neururer, um mal die bekanntesten zu nennen."

"Was war der Knackpunkt?"
"Sie wollten den Vorvertrag erst unterschreiben, wenn wir ihnen sagen, um welchen Verein es sich hier handelt. Aber im Vorvertrag steht eben, dass man keine Details aus dem anstehenden Vertragsgespräch jemandem Dritten verraten darf. Unter anderem auch nicht den Namen des Vereins. Das wollten sie nicht unterschreiben. Katze im Sack und so ..."

"Das muss ich mir dann auch erst einmal überlegen."
"Wrdl, jetzt mal Klartext: Du bist doch am Boden! Kein Geld, keine Frau, keinen Job und keine Hoffnung auf bessere Zeiten. Du hast keine grosse Auswahlmöglichkeiten mehr! Wir würden uns nach deiner Unterschrift um deine Schulden und deine sonstigen Probleme kümmern. Zudem zahlen wir dir fantastische 5.600€ im Monat und du hast die Chance, beruflich und sozial wieder auf die Beine zu kommen ... und du darfst einen Zweitligaverein trainieren. Etwas von dem viele Trainerscheininhaber träumen. Ein `Ja` deinerseits und sofort ist ein Zugticket 1. Klasse nach Frankfurt am Bahnhof hinterlegt!"

Am nächsten Morgen sass ich im Zug nach Frankfurt ...
« Letzte Änderung: 13.Juli 2016, 10:52:59 von wrdlbrmft »
Gespeichert
der vfb spielt im neckarstadion!

Stefan von Undzu

  • Co-Admin
  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: "Deutschsprachiges Ausland, 2. Liga ..."
« Antwort #1 am: 13.Juli 2016, 08:12:08 »

Hach, da gibts ja so viele Vereine, die in Frage kommen: Innsbruck, LASK, Wil, FCZ,...

Oder landest Du gar in der 2. luxemburgischen Liga?
Gespeichert
Die aktuelle Station des Stefan von Undzu:

http://www.meistertrainerforum.de/index.php/topic,24781.0.html

LucaBall

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: "Deutschsprachiges Ausland, 2. Liga ..."
« Antwort #2 am: 13.Juli 2016, 10:07:55 »

KAS Eupen ist doch im deutschsprachigen Teil Belgiens und trifft auf alle Kategorien zu. Dazu Aspire als Investor.
Gespeichert
"He’s desperate to learn about the Nazis"
Ray Hodgson über Wayne Hennessey

Stefan von Undzu

  • Co-Admin
  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: "Deutschsprachiges Ausland, 2. Liga ..."
« Antwort #3 am: 13.Juli 2016, 11:06:29 »

Stimmt, das ist ein sehr guter Tipp.
Gespeichert
Die aktuelle Station des Stefan von Undzu:

http://www.meistertrainerforum.de/index.php/topic,24781.0.html

idioteque3

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: "Deutschsprachiges Ausland, 2. Liga ..."
« Antwort #4 am: 13.Juli 2016, 12:25:35 »

In Namibia ist deutsch auch in einigen Regionen Amtssprache. Darauf würde das Ticket nach Frankfurt (wegen Flughafen) hindeuten. Allerdings würde mir dann das Gehalt recht hoch vorkommen.
Gespeichert

wrdlbrmft

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: "Deutschsprachiges Ausland, 2. Liga ..."
« Antwort #5 am: 14.Juli 2016, 11:53:51 »

So sitze ich also einen Tag nach dem Telefonat in einem Besprechungsraum mit "Bibo" Bormann, dem Anwalt seiner Marketingfirma, zwei waschechten Scheichs, einem schwitzenden Übersetzer und dem ständig quasselnden Anwalt der "Aspire Academy".

Inzwischen habe ich erfahren, dass die Scheichs die Besitzer der "Aspire Academy" aus Doha in Katar sind. Langfristig soll diese "Academy" als das weltweit führendes Sportinstitut im Bereich "Sichtung, Auswahl, Erziehung und Entwicklung von Champions" etabliert werden. Hört hört. 2012 haben sie einen Verein in Europa gekauft, um ihren zahlreichen Talenten das Sammeln von Spielpraxis unter Wettkampfbedingungen zu ermöglichen.


"... und um ihnen die Grösse dieses Projekts von Aspire Academy mal zu veranschaulichen, bitte ich sie, die folgende Grafik zu betrachten. Wie sie hier sehen können, screenen alleine in Afrika 1.500 Trainer und Scouts den Nachwuchs, um jedes Jahr die besten 20 unter 600.000 Jungkickern zu finden. Diese werden vier Jahre lang an der "Aspire Academy" in Dakar ausgebildet, bevor sie auf dem ultramodernen Trainingskomplex in Doha das Fein-Tuning bekommen."

"Beeindruckend! Aber wie viele Spieler aus der "Academy" kommen dann zu ihrem gekauften Verein? Es dürfen aufgrund der Ausländerbeschränkungen ja nur wenige aussereuropäische Spieler im Kader stehen ... " bemerke ich.

Der Übersetzer übersetzt und die Scheichs grinsen ... sind mir jetzt schon unsympathisch.

"Tja lieber Herr Brmft, in Belgien müssen nur acht Spieler Belgier sein, der Rest des Kaders darf man nach Belieben mit Spielern aus der ganzen Welt auffüllen!"
"Belgien??? Seit wann ist Belgien deutschsprachig? Mir wurde ein deutschsprachiger Verein versprochen!"
echauffierte ich mich und schaute Bibo zornig an.


"Wrdl" sagte dieser, "ganz ruhig. Hättest du mal in Erdkunde ein bisschen besser aufgepasst und nicht immer den Mädchen hinterhergeschaut, dann wüsstest du jetzt, dass es im Osten von Belgien ein kleines Gebiet gibt, in dem eine deutsche Minderheit lebt."

Der Übersetzer übersetzt und die Scheichs kichern ...

"In dieser sogenannten Deutschen Gemeinschaft, ist Deutsch die Amtssprache. Ihr Vorzeigeklub, die "Königliche Allgemeine Sportvereinigung Eupen", spielt in der zweiten belgischen Liga und wird mit deiner Hilfe aufsteigen."
"Eupen? Königlich? ... mhm"



Kurz wurde ich über den Verein informiert: Der Club wurde am 1945 als AS Eupen gegründet und entstand aus der Fusion von Jugend Eupen und dem FC Eupen 1920. Er spielt im Kehrwegstadion, dass 8363 Zuschauern Platz bietet. Die Trainingsanlagen sind unterdurchschnittlich, werden aber mit Hilfe der Scheichs schon bald erstligareif sein. 1970 war der Verein zum ersten Mal zweitklassig, 2010 zum ersten Mal erstklassig. Leider stieg er nach einer Saison schon wieder ab und geriet in fianzielle Schwierigkeiten, aus denen ihm die Katarer halfen. 1995 wurde der Verein königlich und heisst seitdem KAS Eupen.
Im Kader stehen zur Zeit 23 Spieler, davon 12 aus der Academy. Den Verein drücken noch 2,9 Millionen € Schulden, 270.000 € muss man im Monat abbezahlen.


"Bis auf den Schuldenberg, hört sich alles ja sehr gut an" sage ich.
"Katar wird den Verein nicht untergehen lassen" antwortet der Anwalt lächelnd.


Plötzlich steht einer der Scheichs auf und spricht direkt zu mir:

"هل صحيح أن لديهم بايرن ميونخ وشالكه 04 مدربين؟ "
"Wie bitte?"

"Der Emir fragt, ob es tatsächlich stimmt, dass sie Bayern München und Schalke 04 trainiert haben?" übersetzt der Übersetzer.
"Ich? Wie kommt ... AUA!"

Bibo tritt mir mit aller Kraft gegen das Schienbein.


"Natürlich mein verehrter Emir" sagt er. "Er trainierte die A-Jugend von München und Schalke. Dazu noch ein Jahr die Stuttgarter."


Der Emir nickte nach dem Übersetzen des Übersetzers zufrieden und setzte sich wieder hin. Kurz danach wurde der Vertrag unterschrieben und ich war nun Trainer des KAS Eupen. Das Abenteuer beginnt ... aber erst muss ich mal Bibo ein Wörtchen reden!
Gespeichert
der vfb spielt im neckarstadion!

wrdlbrmft

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: "Deutschsprachiges Ausland, 2. Liga ..."
« Antwort #6 am: 14.Juli 2016, 12:06:27 »

Gut getippt LucaBall  :)



"Wie kommst du dazu, dem Wüstenmenschen zu sagen, dass ich Bayern, Schalke und Stuttgart trainiert habe? Das stimmt doch gar nicht!"
"Beruhige dich. Du hast Stuttgart trainiert ..."

"Ja, die 2. Mannschaft der Stuttgarter Kickers ... und da bin ich nach nem halben Jahr rausgeschmissen worden!"
"Also nicht gelogen! Bei Bayern und Schalke warst du auch!"

"Bei Bayern war ich nur auf einem Seminar und auf Schalke habe ich bei der 2. Mannschaft hospitiert!"
"Ist doch auch egal, die Scheichs sind eh weit weg und du führst einfach Eupen in die 1. Liga. Dann kräht kein Hahn mehr nach deiner Vergangenheit!"

"Ich habe kein gutes Gefühl!"
"Hilft vielleicht ein Gläschen Sekt gegen das schlechte Gefühl?"

"Sekt? Hast du nicht was gescheites in deiner Minibar?"
"Einen 43er auf Eis?"

"Passt!"
"Prost!"
Gespeichert
der vfb spielt im neckarstadion!

Stefan von Undzu

  • Co-Admin
  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: "Deutschsprachiges Ausland, 2. Liga ..."
« Antwort #7 am: 14.Juli 2016, 13:25:45 »

43er trinkt man doch mit Milch!

Aber ansonsten ein sehr gelungener Einstieg mit netter Story drumrum. Bin gespannt, zu was für Höchstleistungen Dich Dein Hochstaplerfreund noch anstiftet.
Gespeichert
Die aktuelle Station des Stefan von Undzu:

http://www.meistertrainerforum.de/index.php/topic,24781.0.html

neps90

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: "Deutschsprachiges Ausland, 2. Liga ..."
« Antwort #8 am: 14.Juli 2016, 14:06:45 »

Du hast mich (bin ja Ostbelgier :D) jedenfalls als Leser. Mal sehen was du aus der AS machen kannst ;)
Gespeichert

wrdlbrmft

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: "Deutschsprachiges Ausland, 2. Liga ..."
« Antwort #9 am: 14.Juli 2016, 14:08:10 »

24. Juni 2014

Beim Verein wurde ich sehr nett empfangen. Präsident Ralph Lentz und der Sportdirektor Benoit Gerard stellten mir das Team vor. Ausser meinem Co-Trainer Jordi Condom ("gnhihihi") gibt es noch einen Assistenz-, einen Fitness- und einen Torwarttrainer. Dazu noch vier Physiotherapeuten, zwei Scouts und die Trainer der U21 und der U19.

Dann stellte ich mich endlich der Mannschaft vor und wir begannen sogleich mit der ersten lockeren Trainingseinheit. Ein bisschen 5 gegen 2, ein paar Steigerungsläufe und ein abschliessendes Trainingsspiel. Schnell konnte ich sehen, dass da ein paar wirklich sehr gute Spieler dabei waren. Zum Beispiel Rodri (29, IV, E), der schon bei Barca, La Coruna, Funchal und Spartak Moskau spielte. Aber auch Florian Tallemasse (28, Tj, F - Ajaccio, Gueugnon, Cartagena), Victor Curto (32, Tj, E - Barca, Girona, Balompie) und Guy Duffour (27, MZ, BEL - Volendam, Lüttich, Antwerpen) sind sehr starke Spieler, die auch höher spielen könnten. Von den "Academy"-Spielern gefielen mir besonders Akran Afif (17, Tj/OMZ, KAT) und Stephen Babalola (20, RV/RM, NIG). Beide schon sehr weit für ihr Alter und erstaunlich abgeklärt.

Nach dem ersten Arbeitsstag fiel ich müde in mein Hotelbett und schlief glücklich ein ...




25. Juni 2014

"Jordi! Jordi!!! Wo steckst du?!?!"
"Wrdl was ist denn los? Warum schreist du so herum?"

"Jordi, es fehlen sechs Spieler die gestern noch da waren. Alles Jungs von der "Academy"! Liegen die etwa noch in den Betten? Die sollen sofort herkommen!!!"
"Wer fehlt denn?"

"Bassey, Asamoah, Diédhious, Radebe, Kenne und der mit dem Eierkopf!"
"N´Diayes?"

"Genau der ... sind alle nicht da!"
"Tja, die sind heute morgen abgeholt worden."

"Abgeholt? Von wem??"
""Aspire"! Zurück nach Katar!"

"Was??? Wieso??? Die können doch nicht einfach gehen und ..."
"Lies mal deinen Vertrag genau durch!"

"Warum?"
"Da steht, dass die "Academy" Spieler schickt und wieder zurückholt, gerade wie es ihnen passt. Das ist ihr Verein, die machen was sie wollen."

"Aber in der Ersten fehlen nun sechs Spieler!"
"Du wirst schon eine Lösung finden ..."

"Aber ich habe 0€ Transferbudget! Was soll ich machen???"
"Vielleicht schickt "Aspire" dir bald neue Spieler."

"Vielleicht? Vielleicht??? So kann man doch nicht arbeiten!!!"
"Ich muss jetzt zur nächsten Trainigseinheit. Kommst du mit?"


Oh man ... wir füllten die entstandenen Lücken mit Spielern aus der zweiten Mannschaft. Parallel dazu bat ich den Präsidenten um die "Rücksendung" der verschwundenen Spieler oder zumindest um adäquaten Ersatz.




26. Juni 2014

Heute fand das Spiel gegen die eigene U21 statt. Vorher erreichte mich eine halbwegs erfreuliche Nachricht: N´Diayes, Bassey und Diédhious kommen wieder zurück, die anderen bleiben aber in Katar.

Das Spiel war ordentlich. Man sah, dass die Mannschaft schon ziemlich gut miteinander harmoniert und sich in dem von mir ausgedachten 4-1-3-2 gut zurechtfindet . Einzig die Chancenverwertung liess noch etwas zu wünschen übrig. Auffällig in der U21: Babalola, der zwei Tore erzielte und auch sonst einen bärenstarken Eindruck hinterliess. Trotzdem lassen wir ihn vorerst in der Nachwuchsmannschaft
.


KAS Eupen - KAS Eupen U21
3:2

Tore: Taulemesse, Mauclet, Lallemand - 2x Babalola



43er trinkt man doch mit Milch!

Auch lecker, aber ich bevorzuge Eis!
Gespeichert
der vfb spielt im neckarstadion!

LucaBall

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: "Deutschsprachiges Ausland, 2. Liga ..."
« Antwort #10 am: 14.Juli 2016, 14:18:24 »

Ich hatte recht  O0
Viel Glück dann mal mit "Aspire"
Gespeichert
"He’s desperate to learn about the Nazis"
Ray Hodgson über Wayne Hennessey

wrdlbrmft

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: "Deutschsprachiges Ausland, 2. Liga ..."
« Antwort #11 am: 14.Juli 2016, 17:23:14 »

30.06.2014

Beim Morgentee flattert die nächste schlechte Nachricht auf meinen Schreibtisch: Bei fast allen Spielern der ersten Mannschaft und beim gesamten Trainerstab laufen zum Saisonende die Verträge aus! Als ich daraufhin bei Rodri, unserem Spitzenverdiener nachfrage, ob er sich eine Vertragsverlängerung vorstellen könne, antwortete dieser: "Gerne, aber bei doppeltem Gehalt!". Das kann ja heiter werden ... ich nehme mir vor, die Vertragsgespräche nach der Winterpause anzugehen.


Die Chefsekretärin gab mir auch noch einen Brief. Meine erste Gehaltsabrechnung! Ich studierte teeschlürfend das Schriftstück, als ich etwas entdeckte, mich fast verschluckte und wütend das Telefon in die Hand nahm:


"Bormann, wer spricht?"
"Bormann! Was soll das?"


"Hallo Wrdl! Alles steil in Eupen?"
"Ich geb dir gleich steil! Auf meiner Gehaltsabrechnung steht, dass ich 7500€ Gehalt per Monat erhalte, aber nur 5600€ überwiesen werden! 1900€ gehen an die Sport Stars AG! Was soll der Scheiss???"

"Laut Vertrag gehen 25% deines Lohnes an meine Firma, als Beratergebühren. Ich möchte bei diesem Geschäft schliesslich auch etwas verdienen!"

"25%??? Bist du noch ganz sauber???"

"Jetzt mal langsam, 5600€ sind ja auch nicht übel und immerhin hast du durch unsere Agentur wieder einen Job. Und wir sprechen mit der Bank, deiner Frau und deinen Gläubigern. Wir tun nämlich auch etwas für das Geld!"
"Betrüger, diesen Vertrag werde ich sicher nicht verlängern!"

"In 10 Jahren Jahren darfst du hingehen wo du willst ..."
"10? Ich habe für ein Jahr unterschrieben!"


"In Eupen, ja. Liest du eigentlich deine Verträge nicht durch? Du hast unterschrieben, dass unsere Agentur dich bis 2024 berät und dafür 25% deines jeweiligen Lohnes erhält!"
"Das war nie Inhalt unserer Gespräche!!!"

"Stand aber im Vertrag drin ..."
"Du du du ... ich komme nach Frankfurt und hau dir ..."

"... in die Fresse? Ach komm, abgesehen von einem kurzen Gefühl der Befriedigung, bringt dir das rein gar nichts! Dazu wird dann noch Schmerzensgeld von deinem Gehalt abgezwackt!"
"Du verdammter Drecksack!"


Ich schniss das Handy ins Eck und ging nach draussen an die frische Luft. ´Dieser Volldepp sitzt auch noch am längeren Hebel` dachte ich so bei mir. Immer noch vor Wut kochend, ging ich auf den Trainingsplatz und rief: "Cooper-Test! Sofort!"




01.07.2014

Heute öffnete der Transfermarkt. Ich wies die beiden Scouts an, nach einem LM und eine DM zu suchen. Für diese Positionen haben wir noch nicht genug Alternativen. Durch die Senkung der Boni, konnte ich plötzlich 64.000€ für Transfers freischaufeln. Es sollte also möglich sein, einige gute Spieler zu finden.

Die 4. Runde des Cofidis-Cups wurde ausgelost: Wir spielen gegen den Sieger der Partie KSK Kermt - FC Leopold Uccle. Beides machbare Gegner!




03.07.2014

Das ging ja schnell! Mathieu Mertens (19, DM, B) wurde von Cercle Brügge für die anstehende Saison ausgeliehen. Ein sehr talentierter junger Mann, der auch gleich mit in das einwöchige Trainingslager fährt!


Und die nächsten Freundschaftsspiele stehen an:

KSV Zottegem - KAS Eupen
0:5

Tore: Taulemesse, Dufour, Rodri, Lallemand, Eigentor

Keine grossen Schwierigkeiten mit den Amateuren. Meine Jungs sind gut drauf und erfreuen sich am Tore schiessen.


Berchem Sport - KAS Eupen
0:3

Tore: Mauclet, 2 x Lallemand

Auch der Drittligist stellt uns vor keine grösseren Probleme und kann froh sein, nur drei Buder bekommen zu haben. Macht richtig Spass mit der Truppe!

Gespeichert
der vfb spielt im neckarstadion!

Thewes

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: "Deutschsprachiges Ausland, 2. Liga ..."
« Antwort #12 am: 01.August 2016, 07:31:20 »

Belgien: Top, 2. Liga: Interessant und der Klub, der auch noch deutsch spricht, auch. Alles in allem tolle Voraussetzungen für eine tolle Story.
Ich hoffe das es balf weitergehen wird. :)
Gespeichert

wrdlbrmft

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: "Deutschsprachiges Ausland, 2. Liga ..."
« Antwort #13 am: 20.August 2016, 11:40:59 »

20.07.2014

Nun sind schon drei Wochen seit der Öffnung des Transfermarkts vergangen und ich habe immer noch keine neuen Spieler. Es werden mir von den Scouts auch keine vorgeschlagen. Die vorhandenen Spieler ziehen gut mit und ich schaue positiv gen Saisoneröffnung, aber die Personaldecke ist einfach viel zu dünn. Sieht so aus, als ob ich mich mal dringend mit unserem Chefscout Egide Forthomme unterhalten müsste.


"Hallo Egide"
"Oh, allo Wrdl! Schön disch zu sehn. Was kann isch für disch tun?"

"Ich habe euch doch schon vor Wochen mitgeteilt, auf welchen Positionen wir dringend Verstärkung benötigen. Aber seitdem habe ich nichts mehr von euch gehört. Die Saison fängt bald an und da sind noch einige Lücken im Kader. Wo bleiben eure Vorschläge?"
"Mon dieu ... *langer Seufzer* ... es is nischt sehr einfach für uns. Wir´aben ja kein Transferbudget und billig Spieler sind rar, denn jeder Clüb möchte ein gut Spieler, der nischt kostet. Aber wir tun viel."

"Und was ist mit den Kopftüchern aus Katar? Warum ..."
"Kopftüscher?"

"Den Scheichs. Warum schlagen die uns keine Spieler vor?"
"Mon dieu! Kommunikation sehr schwer. Sie reagieren nie auf Telefon ... manschmal sind sie plötzlisch da und dann sieht man sie lange wieder nischt. Plötzlisch sind Spieler da, plötzlisch wieder Spieler weg. C´est fou!"

"*Seufz*! Aber okay, so ist es dann nun wohl. Meldet euch bitte sofort, wenn ihr einen interessanten Spieler finden solltet. Ich baue auf euch!"
"Mais naturellement! Wir ´ören uns."


************

Als ich mein Büro betrete, sitzt bereits Rodri auf einem der Stühle.

"Ola Rodri, que tal?" begrüsse ich ihn.
"Bien bien" sagt er und lächelt.


"Was willst du?"
"Austria Wien ist an mir interessiert und ich möchte wechseln."

"WAS?"
"Austria Wien ist ..."

"Ja verdammt, das habe ich verstanden! Aber was um Gottes Willen willst du denn in Österreich? Kleine Liga, Dorfvereine, null Spannung, keine Zuschauer, nur Schnee, komische Sprache, ein Land voller Berge ..."
"Champions League! Der Verein spielt in der Champions League und das wird die letzte Chance für mich sein, mich dort mit den Besten zu messen."

"Pah, mit den Besten messen. Mit der Austria wärst du schon froh, wenn du nur die 1. Qualifikationsrunde überstehen würdest. Lissabon, Rom, Lyon, Amsterdam könnte ich ja noch verstehen, aber Wien???"
"Mein Entschluss steht fest. Mir gefällt es hier gut, aber ich möchte noch einmal eine neue Herausforderung."

"Jesus ... bitte verschwinde!"


Rodri steht auf und verabschiedet sich. Ich werfe ihm ein Lineal hinterher ... es prallt gegen die mittlerweile geschlossen Tür. Verdammter Idiot! F**k! Wenn mein bester Mann gehen sollte, wird das hier vollends zum Himmelfahrtskommando! Ich rufe unseren Präsidenten an und schildere ihm die Situation. Der aber meint, dass wir ihn bei einem guten Angebot schon allein aus wirtschaftlichen Gründen auf jeden Fall verkaufen müssten. Damn!


Spielt er bald in Österreich? Rodri ...



31.07.2014

Endlich kann ich zwei neue und wirklich gute Spieler begrüssen:

Roméo Debefve (21, V Z, Bel): Kam ablösefrei von Woluwé. Der beim KRC Genk ausgebildete Innenverteidiger, spielte bereits von 2011 bis 2013 bei Eupen und schoss in 54 Spielen immerhin 6 Tore. Nach einem Jahr bei dem Brüsseler Stadtteilklub, zog es ihn wieder zurück nach Ostbelgien. "Hier entsteht etwas Grosses" sagte er der Presse "und ich möchte dabei sein." Er ist ein sehr schneller und kopfballstarker Verteidiger mit hervorragenden Abwehreigenschaften.

Ali Yasar (19, M L, Bel): Kam ablösefrei direkt aus der Jugend von Standard Lüttich. Mit ihm bekam ich endlich die lang ersehnte Verstärkung für das Mittelfeld. Ein wieselflinker und technisch starker Spieler, der auf der linken Seite alles spielen kann, sogar Verteidiger.




02.08.2014

Im Schatten des Trainigsplatzes sitzt Präsident Lentz auf einer Bank und schaut der Mannschaft zu. Nach dem Training setze ich mich zu ihm.


"Sieht doch schon ganz gut aus was die Jungs zeigen, oder?"
"Ja ja ..."

"Was ist denn ihr Tipp für das erste Spiel gegen Tubize?"
"*Seufz* ... weiss nicht."

"Ist irgendwas?"
"Ja, ... ja, seit gestern müssen wir unsere Darlehen abzahlen und ich ... es wird schwer."

"Um welche Summe handelt es sich denn?"
"145.000€ pro Monat."

"WIE BITTE? 145.000 Steine? Wir haben doch eh schon kein Geld!"
"Tja ... wenn wir nicht aufsteigen, gehen hier wohl die Lichter aus."

"Aber die Scheichs werden den Verein doch nicht bankrott lassen?"
"Aber sie werden auch nicht für all unsere Fehler aus der Vergangenheit aufkommen. Wir müssen abwarten und zahlen ..."


Er stand auf und schlurfte mit hängenden Schultern davon. "Was für ein Verein" denke ich so bei mir ...
Gespeichert
der vfb spielt im neckarstadion!

AndreH

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: "Deutschsprachiges Ausland, 2. Liga ..."
« Antwort #14 am: 20.August 2016, 13:56:08 »

Coole Storie, weiter so. Die erinnert mich irgendwie an meinem Club aus der Heimatstadt  8)
Gespeichert

wrdlbrmft

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: "Deutschsprachiges Ausland, 2. Liga ..."
« Antwort #15 am: 02.September 2016, 14:22:36 »

01.August 2014

Das Training ist vorbei und ich sitze nun an meinem Schreibtisch, um etwas nachzudenken. Morgen beginnt die neue Saison mit einem Auswärtsspiel beim AFC Tubize. Ich bin eigentlich guter Dinge, denn die vergangenen Tage haben mir gezeigt, dass die Mannschaft bereit für die Meisterschaft ist und meiner Meinung nach eine gute Rolle in der Liga spielen wird. Ich lese nochmals die Mitteilung vom Vorstand. Er erwartet einen Platz im vorderen Mittelfeld der Proximus-Liga und das Erreichen der 6. Runde im Pokal. Ich lächle. Das sind doch keine Anforderungen, das werden die Jungs mit links schaffen. Schon die restlichen Testspiele zeigten nämlich, dass wir selbst mit höherklassigen Mannschaften ganz gut mithalten konnten: Ein 2:1 über den VfB Stuttgart II, ein knappes 1:2 gegen den KAA Gent und ein 3:3 bei Sporting Charleroi gaben uns ein gutes Gefühl. Die Amateurvereine putzten wir ohne Probleme weg.

Gut auch, dass sich Wien noch nicht bei uns gemeldet hat und Rodri immer noch bei uns zaubert. Eine weitere Unterstützung bekam er dann in der letzten Woche:

Koenraad Hendrickx (21, IV, BEL) stiess ablösefrei noch zu uns. Der ehemalige Spieler von KAA Gent und Cercle Brügge wollte seine Karriere etwas pushen und einen Neustart in der 2. Liga wagen. Er muss mental noch etwas auf Vordermann gebracht werden, aber sonst bringt er alles mit, was ein Abwehrspieler so braucht.

Sorgen machen mir nur die Finanzen des Vereins. Sollte es wider Erwarten nicht so gut laufen, ist kaum Geld da um den Kader zu verstärken. Hm ... ach was, ich muss mir keine Sorgen machen, "alles ist gut" (DAF).


Gespeichert
der vfb spielt im neckarstadion!