MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: [FM16] Gennaro Iván Baffi: Ein Knurrer räumt auf  (Gelesen 9769 mal)

doc_moustache

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM16] Gennaro Iván Baffi: Ein Knurrer räumt auf
« Antwort #40 am: 30.Oktober 2016, 12:35:33 »



Belleza Paisa



2017
Liga Aguila - Apertura


Kleine Vorbemerkung: Ich hatte ja bereits angekündigt, dass es langsam vorangeht in diesem Save. Es ist ein ziemlich blödes Dilemma, dass ich bei geringer Spielzeit schneller auf den Platz will, und so Sachen wie intensives Scouting und Kadermanagement gerne aussen vor bleiben. Das merkt man dann leider schnell auf dem Platz, und der Spielspass nimmt selbstredend ab.

Damit die Katze sich nicht mehr in den Schwanz beisst, lasse ich Baffi nun die Saison intensiver vorbereiten. Also los!


Kadervorstellung

Im Tor steht eine Wachablösung bevor. Der 20jährige Luis Vásquez wird den letztjährigen Stammtorhüter David González verdrängen.







IV

Ich kann aufgeblähte Kader nicht ausstehen. Vor allem dann nicht, wenn die Spieler mir nichtmal zur Verfügung stehen, weil irgendein Depp sie gekauft und dann wieder verliehen hat. Nach Urlaubende lasse ich alle übrig geblieben Innenverteidiger zum Rapport antreten. Es sind ganze 16 (!) Kicker, dazu noch zwei Talente aus dem Youth Intake, denen ich einen Vertrag angeboten habe. Da ich mit dem gleichen System an den Start gehen will wie im letzten Jahr, brauche ich 5 für das A-Team und 5 für die Reserve. 6 Mann dürfen also ihre Sachen packen!

Was brauche ich? Zu den Grundeigenschaften - Tackling, Deckung, Kopfballtechnik, Sprunghöhe  - achte ich besonders auf die Kombination von Stellungsspiel, Antizipation und Entscheidungen, sowie auf Antritt und Geschwindigkeit.

Ich entscheide mich für Nehuén Paz als Abwehrchef. Er ist professionell, stark am Boden und in der Luft, und gut geeignet für die angedachte Rolle als Vorstopper.  Ihn flankieren als Rotationsspieler Rafael  Perez, Cesar Mena und Javier Lopez. Ronny Santos ist leistungsmäßig schon sehr weit, allerdings schlägt hier die strikte Ausländerregelung in Kolumbien knallhart zu.













DM: Hier spielt ein Balljäger neben einem zurückgezogenen Spielmacher. Für beide Positionen will ich zwei Kandidaten haben.

Das Profil für den Balljäger ist klar umrissen: Das Grundpaket besteht aus Tackling, Deckung, Antizipation, Stellungsspiel, Aggressivität und Einsatzfreude. Im Idealfall wird das ergänzt durch ordentliche Geschwindigkeits- und Passspielwerte.

Hier ist Diego Chará mit Abstand mein bester Mann. Er wird ergänzt durch Juan David Cabezas.





Für den zurückgezogenen Spielmacher sind Passspiel, Technik, Ballannahme, Übersicht und Entscheidungen von besonderer Bedeutung, dazu kommen Werte wie die Bewegung ohne Ball, Nervenstärke und Balance. Hier setze ich auf den Rückkehrer Restrepo und Alexis Ossa. Bei letzterem könnte allerdings noch Bewegung reinkommen; seine Stats überzeugen nicht vollständig und es gibt einen Interessenten.







Flügel:

Auf den Außen gibt es eine Änderung. Ich sehe ein, dass bei drei Innenverteidigern ohne AVs zumindest die Flügel den Rückwärtsgang draufhaben müssen. Für diese „lone winger role“ plane ich einen defensive winger mit Support-Duty - schliesslich sind mit den drei IVs und zwei DMs bereits 5 weitere defensive am Start.

Daher sieht das Profil so aus: Vor allem mentale Stärke ist gefragt. Stellungsspiel, Antizipation, Teamwork, Konzentration, Entscheidungen! Und dazu ein passender Mix aus Deckung, Passspiel und Flanken. Ein ziemlich komplexes Profil.

Auf rechts ist Diego Ferreira gesetzt. Er ist der kompletteste Außenspieler im Kader. Als Backup habe ich zwei Optionen: Lewis Ochoa, im Zuge der „Außenverteidigerbereinung“ eigentlich aussortiert, bringt alles mit für die Position und Rolle. Und dann wäre da Fangliebling Iván Rivas, der die deutlich offensivere Option darstellt. Ich gehe mit allen dreien in die Saison und hoffe, die Bankdrücker bleiben ruhig. Edier Tello darf sich einen neuen Verein suchen.







Auf links ist Luis Carlos Arias gesetzt; dahinter habe ich zwei Optionen mit Camilo Fonseca, dessen mentale Werte mich allerdings nicht überzeugen; sowie den u20-Nationalspieler Ever Valencia.









Im ZM ist nur noch ein Spieler vorgesehen; ich plane hier mit einem vertikalen Spielmacher. Franco Pizzichillo bringt hier viel mit, allerdings sind die Kraft- und Ausdauerwerte grausam. Hier werde ich nach einem neuen Schlüsselspieler suchen; die Scouts sind bereits unterwegs.





Der Angriff besteht aus einem vorgeschobenen Spielmacher (a) und einem Stoßstürmer.
Für die Spielmacherrolle habe ich Deiner Quiñonez und Pizzichillo vorgesehen; auch der junge William Parra kommt in Frage. Davor wird Topverdiener Yorley Mena agieren. Sollte der mal nicht können, kann ihn William Parra als Falsche Neun ersetzen.









Hier nochmal die Taktik in der Übersicht:







Soviel also zur Kaderübersicht; ich bin Mitten in der Transferphase und muss dringend in Ibagué anrufen. Der Scout, der die heimische Ligakonkurrenz beobachtet, hat scheinbar etwas zu berichten ...
Gespeichert
Aktuelle Station: Gennaro Iván Baffi



Storyarchiv: Moustaches Fohlen - Beendet

Karagounis

  • Profi
  • ****
  • Online Online
Re: [FM16] Gennaro Iván Baffi: Ein Knurrer räumt auf
« Antwort #41 am: 30.Oktober 2016, 13:07:42 »

Schöne Kaderübersicht. Die Taktik sieht interessant aus, ich hoffe es wird etwas erfolgreichen als in der letzten Runde. Viel Glück!

doc_moustache

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM16] Gennaro Iván Baffi: Ein Knurrer räumt auf
« Antwort #42 am: 01.November 2016, 02:30:51 »



Belleza Paisa



2017
Liga Aguila - Apertura


Die Transferphase war zwar nicht wirklich ruhig, aber das lag in erster Linie an den vielen Leihspielern, die erstmal wie die Brieftauben zurück in den heimischen Verschlag strömten. Ich hatte mir fest vorgenommen, jedem Einzelnen - ausgenommen den Kapitänsmeuterer Andres Gonzalez - im Training eine echte Chance zu geben. Und einer wusste tatsächlich zu überzeugen, mit seinem sicheren Passspiel hat sich Cristian Restrepo zu einer echten Alternative als Spielgestalter aus der Tiefe gemausert.



Nachdem sich einige Transfers zerschlagen hatten, habe ich auch Brayan Angelo nochmal vorspielen lassen. Er taucht in der Kaderübersicht nicht auf, weil ich ihn abgeben wollte. Nun erhält er aber seine Chance als Kaderspieler, weil er sowohl den vertikalen Spielmacher aus dem Zentrum, als auch den Part im offensiven Mittelfeld hinter dem Stoßstürmer gut spielen kann.





Trotzdem wollte ich in der Zentrale noch einmal nachlegen. Pizzichillo ist körperlich einfach nicht stark genug, daher verpflichtete ich Edwin Movil für schlappe 120k vom Ligakonkurrenten Cucutá an der venezolanischen Grenze:





Auch in der Innenverteidigung kam noch ein Neuzugang. Da Ronny Santos als Ausländer nur schwer einen Kaderplatz bekommen wird, hole ich Juan Quintero. Die 300k wiegen im Ligavergleich schon schwer, aber bei einem Transferbudget von ca. 4 Mio. tut uns das nicht weh.





Das war´s aber nun an Neuzugängen. Vor der Saison spielen wir zwei Freundschaftsspiele. Sagen wir´s mal frei nach Uli Hornes: der Trend is our friend! Nach einem 0:0 gegen Zweitligisten Uniautonoma holen wir einen souveränen 1:3-Auswärtssieg gegen Tulúa.

Es kamen zwei Systeme zum Einsatz, beide aus der gleichen 3-2-3-1-1-Grundformation heraus. Variante 1 ist auf Konter aus, steht relativ eng mit verhaltenem Pressing. Variante 2 ist eine Spielart der rehagelschen Vorwärtsverteidigung, mit mehr Pressing, höherer Verteidigungslinie und halten des Balls in den eigenen Reihen - bei höherem Tempo, wenn die Situation sich ergibt.



Genug der Vorrede, es steht ein Auftaktspiel an. Treue Leser wissen, dass ich aus Spiel 1 der neuen Saison einen Dreier holen muss. Und was glaubt ihr wohl, wer der Gegner in diesem Spiel ist?

Na klar: Die grüne Pest von Atletico Nacional!



Wir treten auswärts an, und ich entscheide mich trotzdem für Variante 2. Nochmal kurz ins taktische Detail: Die offensive Linie bei Variante eins besteht aus einem Trequartista (Quiñonez) und einem Stoßstürmer (Mena), während ich bei der Kontrolle-Variante 2 auf eine falsche Neun mit Schattenstürmer aus dem OM setze. So sieht es aus im Schicksalsspiel:





Die Anfangsphase gehört uns - Nacional scheint überrascht über unseren offensiven Ansatz. Nur ein Treffer gelingt uns nicht. Dafür sticht Nacional eiskalt zu. Mit der ersten gelungenen Aktion gehen die Grünen in Führung, Mensa Grätsche wird zur Vorlage für den gegnerischen Stürmer - 33 Minuten sind gespielt. Wir brauchen ein paar Minuten, aber wir bleiben dran. Eine Flanke von Arias findet Parra, der per Kopf vollstreckt. Ausgleich in der 44. Minute.

In der Pause erinnere ich das Team leidenschaftlich daran, was auf dem Spiel steht. Und die muchachos scheinen zu verstehen. Wir haben den Ball, aber werden im letzen Drittel nicht zwingend genug. Ich bringe Quniñonez für Mena und Movil für Pizzichillo, der sich immer wieder festläuft in der gegnerischen Abwehrreihe.
Eine Stunde ist gespielt, die Begegnung ist geradezu einseitig. Aber wir treffen nicht, und so kommt es, wie es kommen muss. Nach einem Ballverlust folgt ein schneller Flankenwechsel auf unsere entblößte rechte Seite, und der Stürmer hat keine Mühe, die Hereingabe zu verwandeln. 76. Minute.

Ein Tiefschlag, aber wir geben nicht auf. Wir nicht. Nur zwei Minuten später landet ein schlecht geklärter Ball bei Quiñonez, der sich diesmal nicht lange Bitten lässt und erneut ausgleicht. Und wir bleiben dran, aber es gelingt kein Treffer bis in die Schlussphase. Ich werde nochmal alles nach vorne. In der letzten Sekunde hat Movil den Sieg nach Abpraller auf dem Fuss, aber er vergibt. Ein folgenschwerer Aussetzer …denn der Schiedsrichter pfeift danach ab.



Und der Vorstand ebenfalls:



Nie hat mich ein Rauswurf derart geärgert, denn ich hatte wirklich das Gefühl hier geht jetzt was. Merda!
Gespeichert
Aktuelle Station: Gennaro Iván Baffi



Storyarchiv: Moustaches Fohlen - Beendet

Karagounis

  • Profi
  • ****
  • Online Online
Re: [FM16] Gennaro Iván Baffi: Ein Knurrer räumt auf
« Antwort #43 am: 01.November 2016, 09:07:15 »

 :-\ :-\ :-\

Das ist aber schade. Und nun? Wieder auf der Suche?

doc_moustache

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM16] Gennaro Iván Baffi: Ein Knurrer räumt auf
« Antwort #44 am: 01.November 2016, 09:25:56 »

Baffi muss sich erstmal sammeln. Danach wird der Stellenmarkt sondiert. Eins ist aber klar: Mit dieser Schmach im Gepäck wird der Knurrer nicht nach Europa zurückkehren!
Gespeichert
Aktuelle Station: Gennaro Iván Baffi



Storyarchiv: Moustaches Fohlen - Beendet

Cassius

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM16] Gennaro Iván Baffi: Ein Knurrer räumt auf
« Antwort #45 am: 03.November 2016, 09:31:16 »

Dieses Gefühl ist beschissen. Rausgeworfen zu werden, obwohl man das Gefühl hat, da wäre noch was gegangen, bzw. die Mannschaft stand kurz davor, die Ideen erfolgreich umzusetzen... Kenne ich nur zu gut, viel Erfolg bei der Stellensuche. Ich freue mich auf weitere Berichte aus Südamerika!
Gespeichert
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.

doc_moustache

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM16] Gennaro Iván Baffi: Ein Knurrer räumt auf
« Antwort #46 am: 03.November 2016, 19:56:38 »

Es ist tatsächlich besonders ärgerlich. Und leider auch nicht sehr realitätsnah, dass es ein Punkte-Ultimatum gibt, das über die hinausgeht. Logisch wäre gewesen, ein Minimum an Punkten in den verbleibenden Spielen der Saison zu setzen. So ist´s doof, weil die ganze Vorbereitung- inkl. Transfers - für die Katz ist.

Nun denn, hier wird es weitergehen. Ein neuer Verein war schnell gefunden. Aus der spanischen Liga klopfte zunächst Eibar an. Auch eine reizvolle Aufgabe, allerdings wollte Baffi nicht ohne ein Erfolgserlebnis nach Europa zurück. Die Reise geht also weiter. Es geht in ein anderes südamerikanisches Land; Richtung Süden (ist ja nicht so schwer von Kolumbien aus). Man sagt, der Wein sei dort gut. Das stimmt mich positiv. Und man sagt, das kämpferische Element sei in diesem Land von besonderer Bedeutung. Das stimmt mich noch positiver. Es ist ein Verein aus der ersten Liga, ein ganz großes Kaliber, das sogar schon mit dem kontinentalen Vereinstitel ausgezeichnet wurde. Das liegt aber inzwischen fast 30 Jahre zurück ...
Gespeichert
Aktuelle Station: Gennaro Iván Baffi



Storyarchiv: Moustaches Fohlen - Beendet

Bayernfahne

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM16] Gennaro Iván Baffi: Ein Knurrer räumt auf
« Antwort #47 am: 03.November 2016, 23:37:21 »

Ich habe keine Ahnung, wie der Wein in Uruguay schmeckt, aber ich tippe auf CA Penarol?
Gespeichert
Du erzählst mir was von Werten und denkst dabei an Preise?
Verdammt, ich müsste schreien! Doch ich bin viel zu leise...

Plumps

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM16] Gennaro Iván Baffi: Ein Knurrer räumt auf
« Antwort #48 am: 03.November 2016, 23:53:01 »

WTF?  Baffi gefeuert? die haben wohl nicht mehr alle Kisten aufm Laster?
Egal-Mund abputzen und Penarol wieder zur Nummer Eins in Südamerika machen :)
Gespeichert
"EL MILAGRO"

"Niemand ist eine Insel. Ausser man ist Mauricio Isla"


doc_moustache

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM16] Gennaro Iván Baffi: Ein Knurrer räumt auf
« Antwort #49 am: 04.November 2016, 06:33:45 »

Der Wein in Uruguay entspricht nicht meinem Standard. Peñarol wäre sicher auch reizvoll. Aber meine Reise geht weiter nach Westen.
Gespeichert
Aktuelle Station: Gennaro Iván Baffi



Storyarchiv: Moustaches Fohlen - Beendet

Plumps

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM16] Gennaro Iván Baffi: Ein Knurrer räumt auf
« Antwort #50 am: 04.November 2016, 08:48:01 »

Dann natürlich Chile  ;D
Gespeichert
"EL MILAGRO"

"Niemand ist eine Insel. Ausser man ist Mauricio Isla"


doc_moustache

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM16] Gennaro Iván Baffi: Ein Knurrer räumt auf
« Antwort #51 am: 02.Dezember 2016, 06:53:24 »





2016/2017
Ausklang und ein eiserner Besen


Von Januar bis Mai 2017 sondiere ich den Markt. Immer wieder klopfen kleinere Vereine aus der alten Heimat an. Aber nicht nur italienische Serie C-Teams, auch spanische Vereine strecken ihre Fühler aus. Reizvoll wurde es erst, als der SD Eibar anfragt, die in der Liga BBVA voll im Abstiegskampf stecken. Aber ich bleibe bei meinem Wort: Mit der Schmach aus Medellín im Gepäck will ich nicht nach Europa zurück.

Dann wackelt der Stuhl des Trainers von CSD Colo Colo, und ich weiss: den Job will ich haben! Kurzerhand jette ich nach Santiago de Chile und tüte den Job ohne weitere Umschweife ein! Die Stichworte „junge Talente“ und „Tempofussball“ reichen dem Vorstand, um mich einzustellen.

Ich steige also ein beim chilenischen Rekordmeister! 30 Landesmeisterschaften hat der Verein auf dem Kerbholz, die letzte in der Clausura 2014. Der größte Erfolg des Vereins reicht ins Jahr 1991 zurück, als man als bislang einziges chilenisches Team die Copa Libertadores gewinnen konnte.

Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe!



Zum Zeitpunkt meines Einstiegs liegt das Team im unteren Mittelfeld der Tabelle, mit noch zwei ausstehenden Spielen. Noch bevor ich mir einen Kaderüberblick verschaffen kann, eröffnen mit einige Spieler, dass sie nicht vorhaben, länger beim Verein zu bleiben. Da hat der Vorgänger aber ganze Arbeit geleistet!



Die verbleibenden Spiele bringen wir ohne Niederlage hinter uns, bevor es in eine fast zweimonatige Pause geht - die Finalspiele hat das Team aufgrund der dürftigen Leistungen vor meiner Ankunft schliesslich verpasst. Zeit, den Kader aufzuräumen - und das ist bitter nötig. Wir sind auf jeder Position mindestens dreifach besetzt; so geht das nicht weiter. Ein eiserner Besen fegt durch Santiago. Am Ende verlassen uns 31 Spieler: 13 ablösefreie Wechsel, ein Transfer und 17 Leihen, von denen nur drei Leihspieler eine Perspektive in meinem Kader besitzen.

 

In der Vorbereitung auf die neue Saison löse ich 12 weitere Verträge auf, verkaufe 5 Spieler und schicke 5 Leihspieler auf die Reise. Damit ist der Kader immer noch nicht klein genug, aber ich habe immerhin einen Überblick über das Geschehen auf dem Trainingsgelände. Und Platz für Neuzugänge!

 

What´s up next: Vorstellung der Schlüsselspieler und Taktik, Überblick über das Ligensystem, und die Apertura 2017/2018!
Gespeichert
Aktuelle Station: Gennaro Iván Baffi



Storyarchiv: Moustaches Fohlen - Beendet

Cassius

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM16] Gennaro Iván Baffi: Ein Knurrer räumt auf
« Antwort #52 am: 02.Dezember 2016, 09:40:40 »

Sehr cool, der Knurrer ist wieder da. Ich bin gespannt auf die Taktiken.
Gespeichert
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.

Karagounis

  • Profi
  • ****
  • Online Online
Re: [FM16] Gennaro Iván Baffi: Ein Knurrer räumt auf
« Antwort #53 am: 02.Dezember 2016, 09:46:31 »

Das tönt ja abenteuerhaft, wie viele Spieler waren zu Beginn da? 60? 70? Krass....

doc_moustache

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM16] Gennaro Iván Baffi: Ein Knurrer räumt auf
« Antwort #54 am: 02.Dezember 2016, 21:46:51 »




2016/2017
Copa Chile &
Campeonato Nacional Scotiabank - Apertura


@Cassius, es wird einen kurzen Blick auf die Taktiken geben. Aber ob das so spannend ist …

@Sokratis: Es sind jetzt noch über 40 Spieler unter Vertrag! Mit den Vertragsauflösungen dazugerechnet kommt man schon auf 65. Es war schlicht der Wahnsinn. Eine zweite Mannschaft gibt es nicht, nur eine U19, also keine Gelegenheit für die meisten, Spielpraxis zu sammeln.



Die Schlüsselspieler:

Im Tor setze ich auf Mauricio Viana:


Abwehrchef ist Benjamin Vidal, einer meiner ersten Neuzugänge:


Auf der Doppelsechs schwingt Esteban Pavel als Balleroberer das Zepter:


Und auf der 10 hole ich einen, dem geneigten Leser wohlgekannten Trequartista aus Medellín:




Ein insgesamt ziemlich talentierter Kader, as dem  sich in folgende Stammelf herausbildet:



Zu den taktischen Rollen: Wie man bereits erkennen kann, gibt es kaum Experimente. Viererkette mit zwei Flügelverteidigern, Doppelsechs mit Balljäger (u) und DM (v), offensive Dreierreihe mit Trequartista in der Mitte und vorne ein Stoßstürmer. Nicht viel Risiko, aber ich will mir schliesslich erstmal die Sporen verdienen, bevor ich mich ins nächste Experiment stürze! :D

In der Regel fordere ich vom Team, hoch zu stehen und zu pressen, die Kontrolle zu übernehmen und dann selbst die Breite des Felds zu nutzen und mit gemächlichem Tempo den Erfolg zu suchen. Dabei sollen die Spieler sich dynamisch an mehreren Spielphasen beteiligen. Nur in Ausnahmefällen will ich mehr direktes Spiel und höheres Tempo.



Bevor es losgeht mit dem Sportlichen, noch ein Wort zum Ligensystem. Das grundlegende Apertura- und Clausura-System dürfte ja inzwischen bekannt sein. Neu für mich, und bis zum heutigen Tag ein Rätsel, ist die Platzierung: Rang 1 ist der Sieger der Halbserie. Rang 2-5 qualifizieren für das Halbfinale. Die HF-Sieger spielen dann ein „Playoff“ aus.

Für die  Gruppenspiele der Copa Libertadores qualifizieren sich zwei Teams, für die Vorrunde ein weiteres. Das könnten die beiden Sieger von Clausura und Apertura sein, das könnte der Playoff-Sieger sein, oder der Bestplatzierte der Gesamttabelle … es hängt auch mit dem Ausgang der Copa Chile zusammen ... ich denke, ich muss es erst ausspielen, um das mit Gewissheit sagen zu können. Wikipedia macht hier nochmal andere Angaben als der FM ingame, von daher muss ich mich wohl überraschen lassen!



In Sachen Copa Chile will ich mich kurz halten: Es war dem Vorstand nicht wichtig, wie wir hier abschneiden. Ich habe trotzdem versucht, den Fans etwas zum jubeln zu geben ...



... was nicht so ganz geklappt hat. Ist aber ok, wir scheiden gegen den späteren Sieger aus. Auch wenn das einer unserer Rivalen ist, hält sich der Gegenwind in Grenzen.



Nun aber, Butter bei die Fische, wie ist es gelaufen im Tornero Apertura 2017/18?



Der Start verlief noch etwas stotternd, aber mit dem 3:0 Heimsieg im vierten Spiel war der Bock umgestoßen. Am Ende wurde es noch richtig spannend, denn zwischen dem 2. und dem 6. lag nur ein mickriges Pünktchen. Nur die Tordifferenz hievte uns auf Rang 4, und somit der Qualifikation für das Halbfinale.





Dort erwarteten uns zwei heisse Duelle gegen den Erzrivalen: Universidad Católica!



Ein Sieg im ersten Spiel!



Im Rückspiel wurde es heiss! Den Rückstand egalisieren wir, und nach der Roten Karte spielen wir mehr als eine Halbzeit in Überzahl - lassen aber dennoch das 2:1 zu. In der Verlängerung geschieht nichts weiter. Es kommt zum Showdown ..



Und wer genau hinschaut, sieht: Fehlschüsse Universidad: 1, Colo Colo: 0!

Damit stehen wir in den Playoffs, und es geht gegen den zweiten Rivalen, Universidad de Chile!



Nur ein Unentschieden zu Hause. Ob das reicht?



Ja, das tut es! Wir besiegen Universidad de Chile auswärts und sind Sieger des Playoffs. Was das bedeutet weiss ich noch nicht. Aber ich freu mich trotzdem!



Zwischen Playoff-Rückspiel und Start der Clausura liegen nur knappe 14 Tage. Aber das Transferfenster öffnet ... und das nicht unbedingt zu unseren Gunsten. Aber dazu mehr, wenn ich mal zu einer Kaderanalyse komme. Das war´s für erste. Ein Fazit? Na gut. Man könnte sagen: Baffi ist geerdet! Mit einer recht simplen Taktik versuche ich, den ersten Titel einzufahren, allerdings, und darauf lege ich nun in der Clausura wert: Die Handschrift wird wieder deutlicher werden. Der absichernde DM wird aus der Standard-Variante der 4-2-3-1-Taktik verschwinden und einem zweiten, aggressiven Balljäger zum Opfer fallen. Ich habe das Gefühl, dass nur ein kleiner Schritt zum großen Wurf fehlt. Und den muss man nur mutig genug suchen!

So long!
« Letzte Änderung: 02.Dezember 2016, 21:49:19 von doc_moustache »
Gespeichert
Aktuelle Station: Gennaro Iván Baffi



Storyarchiv: Moustaches Fohlen - Beendet

Plumps

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM16] Gennaro Iván Baffi: Ein Knurrer räumt auf
« Antwort #55 am: 05.Dezember 2016, 14:10:48 »

Es wird wieder geknurrt! Sehr schön :)
Und erfolgreich biste auch noch dazu  :)
Gespeichert
"EL MILAGRO"

"Niemand ist eine Insel. Ausser man ist Mauricio Isla"


doc_moustache

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM16] Gennaro Iván Baffi: Ein Knurrer räumt auf
« Antwort #56 am: 10.Dezember 2016, 01:03:27 »




2016/2017
Campeonato Nacional Scotiabank - Clausura


Oh ja, Plumps, und wie geknurrt wird. Wir haben richtig Appetit entwickelt auf diesen chilenischen Meistertitel. Damit wir irgendwann auch wieder europäisch essen können :D



Es gibt ordentlich Bewegung im Kader. Die Abgänge im Überblick:



Baeza und Rodriguez tun richtig weh! Aber letzterer hatte mich ja schon mit den Worten „Trainer, ich bin hier bald weg!“ begrüsst, und ersterer hatte um die Chance gebeten, und ich konnte sie ihm nicht versagen. Die Summen sind auch ordentlich, wobei speziell bei Rodriguez auch mehr drin gewesen wäre. Aber nach der Erfahrung aus Medellín wollte ich einen verstimmten Kader um jeden Preis verhindern, oder vielmehr: Die gute Stimmung für jeden Preis erhalten :D



Die Neuzugänge:



Marquinho ist ein erfahrener Mann, der Rodriguez von der aktuellen Leistungsfähigkeit in nichts nachstehen sollte:



Mit Meléndez investiere ich in die Zukunft; er ist Chilene und soll den Platz auf links auf lange Sicht einnehmen:



Noch kann er kein OML spielen, aber das bringe ich ihm schon noch bei! Erstmal sucht er Spielpraxis woanders.



Der Start in die Clausura ist wie gemalt:



Alles knapp, aber vom Spielverlauf her sehr deutlich. Ich habe dem Vorstand das direkte Spiel als Spielphilosophie von der Agenda genommen, weil wir im ballbesitzuorientierten Spiel klar stärker sind. Und der Ansatz zahlt sich - zumindest zu Beginn - gut aus.



Doch dann folgt die Krise. Gut, es gibt da auch eine Verletzungsmisere:



Quiñonez ist quasi nicht zu ersetzen. Dazu kommt, dass ich habe auf den Abgang von Baeza nicht adäquat reagiert - lediglich die Leihe von Perspektivspieler Arrué wurde annulliert, aber der verletzte sich gleich nach Ankunft in Santiago schwer. Das alles erklärt aber die folgende Negativserie nicht wirklich:












Ich habe dafür keine wirkliche Erklärung. Wir wollen dominieren. Tun wir auch. Wir haben Chancen, aber scoren nicht genug. Und der Gegner nutzt das aus. Gut, gegen Iquique haben wir vielleicht zu überhastet agiert, wobei auch da eigentlich kein Grund zu gab. Zumindest von der taktischen Anweisung her.

Das ist aber keine Analyse, sondern nur Phrasendrescherei. Also: Mund abputzen, ...



Tabellarisch sieht es garnicht mal so schlecht aus; aber wir haben in den letzten drei Spielen schon verdammt viel liegen lassen:



Nun heisst es: Ruder rumreissen, Anschluss halten und angreifen!
Gespeichert
Aktuelle Station: Gennaro Iván Baffi



Storyarchiv: Moustaches Fohlen - Beendet

Cubano

  • Researcher
  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: [FM16] Gennaro Iván Baffi: Ein Knurrer räumt auf
« Antwort #57 am: 10.Dezember 2016, 10:36:30 »

Wie konnte ich denn diese tolle Story verpassen?

Zwar hast du in Kolumbien den falschen Klub gewählt - el Verde ist da die einzig richtige Wahl ;)

Colo Colo ist aber richtig sympathisch. Drücke die Daumen, dass du einige Titel einfährst. Ach, ich muss auch mal wieder in Südamerika spielen.
Gespeichert
Fußball? Das ist Liebe, fern vom Glück.

Unsere Welt des Fußballs
http://www.fussballwelt.at/

Karagounis

  • Profi
  • ****
  • Online Online
Re: [FM16] Gennaro Iván Baffi: Ein Knurrer räumt auf
« Antwort #58 am: 10.Dezember 2016, 10:42:32 »

Sehr gut angefangen, dann die kleine Negativ-Serie, obwohl dein Team immer die besseren Stats aufweiste. Ist bitter, aber immerhin scheint die Mannschaft gut zu funktionieren. Mal gucken wie es weitergeht!

doc_moustache

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM16] Gennaro Iván Baffi: Ein Knurrer räumt auf
« Antwort #59 am: 11.Dezember 2016, 01:17:14 »




Campeonato Nacional Scotiabank - Clausura
Februar / März  2018



@Cubano, mein Herz schlägt in Kolumbien eigentlich auch nicht für DIM, sondern für Deportes Tolima. Ich habe ein Jahr in Ibagué gelebt, und einige Spiele von den Pijaos im Murillo Toro gesehen. Aber da war leider nichts frei auf der Trainerbank. Wenigstens konnte ich mir Deiner Quiñonés schnappen.

@Sokratis, ich bin mit der Performance zufrieden; zuletzt fehlten allerdings die Ergebnisse.

Ich hatte ursprünglich geplant, die gesamte Saison in einem Post zusammenzufassen. Aber ich spiele derzeit einfach so langsam, dass sich dieses Vorhaben vermutlich über Monate strecken würde. Es wird  nun also auch kürzere Abstände geben, vielleicht monatsweise, mal schauen wie es zeitlich auskommt.



Es steht noch eine Partie im Februar und drei im März an! Die erste Chance, den Bock umzustossen, ist gleichzeitig das Spiel des Jahres für die Fans: Der Rivale Universidad de Chile stellt sich vor!





Wir müssen auf Quiñonéz verzichten, der noch nicht wieder ganz fit ist. Ansonsten ist das Team gut aufgestellt! Ich entscheide mich für die Konter-Variante, und die zieht: Universidad hat den Ball, wir die Chancen! Erst knipst Vilches, der unter der Woche angekündigt hat, seinen Vertrag nicht zu verlängern. Schade. Das Comeback von Quiñonéz wird dann zum vollen Erfolg! Die Menge tobt: So schön kann Fussball sein. Die drei Niederlagen sind mit einem Schlag vergessen!






Mit diesem Sieg im Rücken gehen wir in ein weiteres Heimspiel. Das Kellerkind San Felipe kommt ins Estadio Monumental David Arellano.





Quiñones kehrt in die Startelf zurück, dazu Marquinho … hier kann garnichts schief gehen. Zweimal Vilches … warum nur willst du unbedingt nach Europa? … und das Ding ist gegessen!






Nun steht ein echtes Spitzenspiel an! Union Española ist Dritter, wir liegen mit einem Spiel mehr nur einen Punkt vor ihnen. Big Points sind zu vergeben! Wir treffen übrigens auf Mauro Pineda, unseren Leihspieler, der im nächsten Jahr fest als Linksverteidiger eingeplant ist!





Nach zwei Minuten bekommt Union einen Freistoss geschenkt, der gleich im Netz zappelt. Ich überdenke bereits meine Kontertaktik, als sich Casanova ein Herz fasst und aus 20 Metern wunderbar einschlenzt! Nach einer guten halben Stunde zeigt Marquinho, dass wir auch wissen, wie man Freistöße schiesst! Und dann führt eine tolle Kombination über rechts zur Flanke vom Franz Schultz (Fusballgott!), Marquinho veredelt die geniale Hereingabe! 1-3! Dabei bleibt es. Läuft bei uns!





Inzwischen hat es eine weitere Personalentscheidung gegeben: Luis Pavez (nicht zu verwechseln mit unserem 6er Esteban Pavez!) sieht seine Zukunft nicht bei uns. Er ist sehr solide als LV, aber da kommt
jede Menge hochtalentiertes Personal nach, daher lege ich ihm keine Steine in den Weg!



Wir haben diese Episode mit einem Derby gegen Universidad de Chile begonnen, und wir beschliessen sie auch mit einem Derby, diesmal gegen die geistlichen Akademiker von Universidad Católica. Sie sind nach dem Sieg gegen Union Española unser ärgster Verfolger, also wieder: Big Points, muchachos!





Ein enges Match, es wird um jeden Meter gekämpft. Daher ist nicht viel los in den Strafräumen. Es dauert bis zur 56., dann setzt sich Vilches stark durch und wird im Strafraum regelwidrig gelegt. Barroso sagt Danke! Das lassen wir uns nicht mehr nehmen!








Spitzenreiter! Auch wenn wir ein Spiel mehr haben: Wir grüßen von oben!



What´s up Next:



Zu hause gegen den 9., abwärts beim 6. und dann auswärts beim ärgsten Rivalen um den Titel der Clausra. Bislang gingen alle großen Matches an uns - wird das so bleiben?
« Letzte Änderung: 11.Dezember 2016, 01:21:55 von doc_moustache »
Gespeichert
Aktuelle Station: Gennaro Iván Baffi



Storyarchiv: Moustaches Fohlen - Beendet