MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Bücher  (Gelesen 164663 mal)

Akumaru

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Bücher
« Antwort #1600 am: 10.August 2019, 08:49:24 »

Kenne bisher nur die Artus-Trilogie von Cromwell, Uthred wollte ich mir noch zulegen.

Ansonsten stimme ich Fuchs zu - die Narrenturm-Trilogie ist super. Vielleicht lohnt es sich aber auch mal, bei Bernhard Hennen reinzuschauen? Oder ist das schon zu "high fantasy"?
Gespeichert

BavarianLion

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Bücher
« Antwort #1601 am: 10.August 2019, 09:51:40 »

Danke euch für die Tipps, werde mir jetzt als nächstes den Narrenturm holen. Das spricht mich als historisch interessierten Menschen schon sehr an und Sapkowski ist sowieso einer meiner Lieblingsautoren. :)
Gespeichert
~ Turn- und Sportverein München von 1860 e.V. ~

veni_vidi_vici

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: Bücher
« Antwort #1602 am: 10.August 2019, 10:10:14 »

Mit Hennen bin ich weniger warm geworden. Habe einiges von den Elfen gelesen. Würde ich schon als High Fantasy bezeichnen.

Historisch interessiert? Hast du Rebecca Gable schon gelesen? Wenn nicht, dann stehen dir noch schöne Stunden bevor. Fang mit der Warringham-Reihe an. Sind schon einige Teile. Spielt in England. Gibt dort auch noch andere Einteiler über Tuchhändler/Pest, Ausgestoßene, etc. Die neueren Bücher spielen sogar in Deutschland - über Otto etc. Gable ist was historische Romane angeht mein absoluter Favorit.

LG Veni_vidi_vici

fussballmonster

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: Bücher
« Antwort #1603 am: 15.August 2019, 19:44:12 »

Ich lese momentan „Arrivederci, Roma“ von Stefan Ulrich.
Ulrich war viele Jahre Auslandskorrespondent der SZ ( meiner Lieblingszeitung am Wochenende ) in Italien und berichtet sehr unterhaltsam über Italien und italienische Gewohnheiten.
Meine, seit Kindheit bestehender, Italiensehnsucht wird dadurch jedes Mal wieder verstärkt. Und das obwohl ich erst einmal dort war. Der Wunsch die Sprache zu sprechen wird mit jeder Seite größer.  8)
Gespeichert

White

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Bücher
« Antwort #1604 am: 19.August 2019, 16:47:27 »

Hatte es ja vor ner Weile schon mal gesagt:
Band 5 und 6 der Sturmlicht-Reihe sind draußen und ich wollte die lesen.
Band 1-4 habe ich also noch einmal gelesen, hat gut 3 Wochen gedauert, ich schlafe irgendwie ständig ein beim Lesen.
Jetzt zu meinem Ärgernis.
Band 3 Englisch als ebook kostet 12 Euro.
Band 5 und 6 (Was dem englischen Band 3 entspricht) als ebook kosten je 20 Euro. Gebunden 26. Die Alternative fällt also auch aus.
Das empfinde ich echt als bitterböse Abzocke und ich weiß nicht, ob ich das ausgeben will. Aber itten in der Reihe die Sprache wechseln hat mich schon beim Lied von Eis und Feuer nicht so richtig befriedigt, dort war es ja aber wegen der schrecklichen deutschen Lokalisation ab A Dance with Dragons (oder sogar schon vorher?) schlicht und ergreifend notwendig.

Wollte meine letzte Urlaubswoche noch sehr der Entspannung widmen, die ersten beiden habe ich viele Erledigungen gemacht und mich weitergebildet - und jetzt das.
Gespeichert

veni_vidi_vici

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: Bücher
« Antwort #1605 am: 21.August 2019, 20:49:45 »

So vor 1 - 2 Wochen habe ich "Narren und Sterbliche" von Bernard Cornwell beendet. Geht um William Shakespear, erzählt aus der Sicht seines Bruders Richard. Ein Sommernachtstraum und Romeo und Julia stehen als Stücke im Vordergrund. Die Charaktere sind für Cornwell typisch sehr gut ausgearbeitet. Das Buch ist auch gut geschrieben. Im Gegensatz zu den Albae (wo ich vorerst aufgegeben habe) ging es mit dem Lesen schnell, nachdem ich einmal in der Geschichte drin war. Allerdings muss ich rückblickend sagen, dass ich bei Historischen Romanen Geschichten mit mehr Action (Schlachten und Kämpfe) irgendwie lieber hab.  ;)

Dennoch von Cornwell gut gemacht. Er hat sich hier ja auch in eine ganz neue Epoche gewagt.

Weiterhin erscheint am 30. August 2019 von Rebecca Gable der nächste Teil der Warringham Saga: "Teufelskrone". Richard Löwenherz scheint dieses Mal das Thema zu sein. Da freue ich mich drauf und fange daher bis dahin auch kein anderes Buch an.

LG Veni_vidi_vici

fussballmonster

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: Bücher
« Antwort #1606 am: 21.August 2019, 20:53:08 »

Wo wir in einem anderen Thread grade über Religionen sprechen hier eine Bichempfehlung:
Goodbye Jehova von Misha Anouk
Er ist ebenfalls bei den Zeugen Jehovas aufgewachsen und hat die Gruppe irgendwann verlassen.
Das Buch ist sehr lustig und ohne Übertreibungen geschrieben. Eines der sehr wenigen Bücher von ehemaligen Zeugen das nicht verbittert geschrieben wurde.
Gespeichert

White

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Bücher
« Antwort #1607 am: 21.August 2019, 22:59:32 »

So, dann nochmal zu meiner Story von oben.
Ich habe Folgendes getan:
-Band 1-3 auf Englisch für 18 Euro zusammen erworben.
-Die Novelle "Edgedancer" für 6 Euro erworben (im Deutschen wird das gerade als Band 7 angepriesen und soll Ende des Jahres erscheinen, im Englischen 3. Band sprach der Autor davon, dass man, falls man es noch nicht gelesen hat das doch jetzt tun sollte, da es zwischen Band 2 und 3 spielt)

Die Novelle hab ich jetzt fast durch, sind auch nur ca. 300 Seiten, perfekt um ins englische wieder reinzukommen ohne Band 1 und 2 noch mal zu lesen. Auch wenn mein Lesetempo doch klar langsamer ist. Das wird mit der Zeit sicher auch wieder kommen.
Ich halte also fest: Für wenig mehr als die Hälfte von Band 3 auf Deutsch gekostet hätte, habe ich die komplette englische Serie, soweit bisher erschienen, erworben.
Ich denke ich lese in Zukunft einfach nur noch im Original, sofern ich die Sprache kann. 
Gespeichert

Viking

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Bücher
« Antwort #1608 am: 16.Dezember 2019, 15:56:29 »

Hat jemand schon die "Rom" Reihe von Simon Scarrow gelesen und kann etwas dazu sagen?
Gespeichert

Veilchen blühen ewig

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Bücher
« Antwort #1609 am: 20.Januar 2020, 08:04:56 »

Da mir die folgende Buch Serie wirklich sehr gut gefallen hat, hier mal eine kleine Vorstellung.

Ich bin viele (I am Legion) von Dennis E. Taylor

https://www.amazon.de/Ich-bin-viele-Roman-Bobiverse/dp/3453319206

Bücher:

1: Ich bin viele
2: Wir sind Götter
3: Alle diese Welten

Plot: Bob, ein Nerd der gerade seine IT Firma verkauft hat, schliesst einen Vertrag ab, um im Falle seines Todes eingefroren zu werden. Wie es der Zufall so will, hat er kurz darauf einen Unfall und stirbt. 200 Jahre später erwacht er im Körper einer Sonde, welche für die Erforschung des Weltalls vorgesehen ist, und besiedelbare Planeten finden soll.
Bob hat sehr fortschrittliche 3D Drucker dabei, um sich alles selbst herstellen zu können, und kann sich auch selbst replizieren.

Mehr will ich nicht verraten, aber die Geschichte ist wirklich gut, und die Schreibweise des Autors zieht einen rein. Ihr werdet sicher jede Menge Spass im Bobiversum haben. ;D

Klare Kaufempfehlung. 10/10.
Gespeichert

Veilchen blühen ewig

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Bücher
« Antwort #1610 am: 12.Februar 2020, 20:58:26 »

Eben mit Jeff Wheeler's "Königs Fall" fertig geworden. Gute und spannende Fantasy Geschichte in drei Bänden.

Ist zwar jetzt nicht die beste Serie die ich jemals gelesen habe, die Bücher sind aber sehr liebevoll geschrieben und die Geschichte geht einem schon nahe.

7,5/10
Gespeichert

Muffi

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Bücher
« Antwort #1611 am: 15.März 2020, 10:03:56 »

Vielleicht habt ihr ja Tipps - ich wollte mal fragen, ob ihr mir Bücher wie bspw. "Das Wunder von Castel di Sangro" empfehlen könnt. Ich habe dieses Buch so extrem schnell durchgelesen und wenn es mehr dieser Art geben sollte - nur her damit! :)
Gespeichert

JohnJameson

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Bücher
« Antwort #1612 am: 15.März 2020, 14:01:56 »

Habt ihr Buch-Tipps für mich?

Ich suche Bücher über die Schicksale des zweiten Weltkrieges..

Habe gerade "Schöne Grüße aus Minsk" gelesen.
Das hat mich ganz schön gefesselt.

Das Tagebuch der Anne Frank hab ich auch durch.
Gespeichert
Verfolgt meine aktuelle Station in England:
Luton Town FC

White

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Bücher
« Antwort #1613 am: 15.März 2020, 14:42:15 »


Tagebücher:
Victor Klemperer


Einige Romane: -Der Arzt von Stalingrad. Von Konsalik, beruht auf der (wahren) Geschichte von Dr. Ottmar Kohler.

-Strafbataillon 999. Ebenfalls von Konsalik. Basiert auf der Existenz der Strafdivision 999.
-Das Herz der 6. Armee. Auch von Konsalik.
Alle drei haben logischerweise etwas (oder etwas mehr) künstlerische Freiheit, sind aber schon realitätsnah geschrieben.


-Die letzte Fahrt der Bismarck. Forester. Erzählt, einigermaßen genau rekonstruiert, die Geschichte der Bismarck.


-So weit die Füße tragen. Von Bauer. Erzählt die Geschichte der Flucht aus sowjetischer Kreigsgefangenschaft von Cornelius Rost. Auch hier gab es mit Sicherheit etwas künstlerische Freiheit. Allgemein wird die Geschichte von Rost angezweifelt. 
-Die Nächte der langen Messer. Von Kirst. Beschäftigt sich mit einer geheimen SS-Elite-Einheit. Historsich fragwürdig, aber zur Aufarbeitung des Nationalsozialismus empfehlenswert.




Mehr fällt mir spontan gerade nicht ein
Gespeichert

fussballmonster

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: Bücher
« Antwort #1614 am: 15.März 2020, 16:46:57 »

Das Buch "Der längste Tag" ist sehr bewegend. Hier wird die Invasion der Alliierten durch teilnehmende Soldaten erklärt.
Ich habe das Buch vor über 25 Jahren das erste Mal und bisher einige Male wieder durchgelesen.
Jedes Mal wenn ich Nachts draussen bin und es wolkenlos ist und der Vollmond scheint muss ich an eine dort beschriebene Stelle denken.
Gespeichert

Joe Hennessy

  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Bücher
« Antwort #1615 am: 15.März 2020, 16:56:24 »

@White: Konsalik? Ist das nicht der mit den Groschenromanen in Kriegsmontur?
Gespeichert
Sie dürfen nicht alles glauben, was Sie denken! - Heinz Erhardt

White

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Bücher
« Antwort #1616 am: 15.März 2020, 17:43:23 »

@White: Konsalik? Ist das nicht der mit den Groschenromanen in Kriegsmontur?
Zugegebenermaßen hat der Mann auch recht viel Schund geschrieben. Die genannten Romane sind aber gut.
Einmal die Geschichte um Ottmar Kohler (im Buch Böhler), die man durchaus kennen darf, dann im Herz der 6. Armee, in der es wieder um einen Arzt geht, angelehnt an Geschichten, die über den vorher genannten Kohler erzählt wurden und in dem Konsalik seine eigenen Fronterlebnisse aufgearbeitet hat, gewürzt mit ein bisschen Liebesschund um eine russische Sanitäterin mit großen ... Augen.
Die Nummer mit dem Strafbataillon zeigt sehr gut den Wahnsinn des Krieges.

Alle drei sind für mich durchaus Plädoyers gegen Krieg und bieten Einblick in das Leben zu der damaligen Zeit für Soldaten und Zivilgesellschaft.
Außerdem ermöglicht der Erfolg der Bücher Rückschlüsse auf die Lage in Deutschland nach dem Krieg, denn die Leute haben die Werke schon ziemlich gefeiert...
Klar ist es Unterhaltungsliteratur, aber das ist "Schöne Grüße aus Minsk" was in der Frage genannt wurde ebenfalls.
Gespeichert

Signor Rossi

  • Researcher
  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Bücher
« Antwort #1617 am: 15.März 2020, 18:28:01 »

Ich suche Bücher über die Schicksale des zweiten Weltkrieges..
Aus dem Stehgreif:
Die Bertinis
Das Boot
Die Rollbahn
Die Kanonen von Navarone
Holocaust Endlösung (von Gerald Green)

Die Trilogie von Herman Wouk ganz vergessen:
Feuersturm
Der Krieg
Weltsturm.
« Letzte Änderung: 15.März 2020, 18:45:36 von Signor Rossi »
Gespeichert

Octavianus

  • Administrator
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Bücher
« Antwort #1618 am: 16.März 2020, 09:02:35 »

Ich suche Bücher über die Schicksale des zweiten Weltkrieges..
- Art Spiegelman, Maus
- Jurek Becker, Jakob der Lügner
- Bernhard Schlink, Der Vorleser
- Primo Levi, Ist das ein Mensch?
- Peter Weiss, Die Ermittlung
- Alexander Kluge, Schlachtbeschreibung
- Walther Kempowski, Haben Sie Hitler gesehen? Haben Sie davon gewusst?

Das sind zugegebenermaßen sehr unterschiedliche Gattungen, allerdings fand ich alle sehr lesenswert. Primo Levi ist vergleichbar mit Solschenizyns "Ein Tag im Leben des Ivan Denisovitch". Becker und Schlink wurden bereits einige Male als Schulliteratur genutzt, vielleicht kennst du die auch schon. Spiegelman ist interessant, wenn du Graphic Novels magst (aka Comics). Weiss, Kluge und Kempowski sind eher etwas für Literaturenthusiasten und Sprachästheten, das liest man normalerweise nicht einfach so im Bett.
Gespeichert
Ständig im Einsatz für einen besseren FM und für ein tolles Forum :)

Du hast FRAGEN? Hier gibt es ANTWORTEN rund um den FM!

Signor Rossi

  • Researcher
  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Bücher
« Antwort #1619 am: 16.März 2020, 18:18:15 »

Einen Konsalik habe ich noch: Sie fielen vom Himmel. Geht um Fallschirmjäger, die am Monte Cassino kämpfen.
Gespeichert