MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: [FM17] Problem mit gewagter 3-3-4 Taktik  (Gelesen 735 mal)

h2lld0g

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
[FM17] Problem mit gewagter 3-3-4 Taktik
« am: 16.April 2017, 18:42:21 »

Hallo,

Da ich mich im Transfermarkt wieder mal nicht beherschen konnte und mir mit Lacazette (40Mio) und Robben (0€) 2 Klasse Spieler geholt habe muss ich nun schauen wie ich diese in mein System eingebunden bekomme.
Problem ist offensichtlich:

Habe mit Reus, Pulisic, Schürrle, Dembele, Robben 5 Super Flügelspieler und mit Aubameyang, Lacazette, Luan und Berahino 4 Top Stürmer.

Folglich würde ich gerne mit Flügel und 2 Stürmer spielen und hab mich somit für ein sehr offensives 3-3-4 entschieden:



Die Ergebnisse sind auch ganz gut soweit:



Ich hab nur ein gewaltiges Problem!
Und zwar das haarsträubige Abwehrverhalten der 3er Kette!

Ich werde oft mit 1-2 Pässen komplett ausgehebelt und versau mir die ganze Dominanz damit fast, ich habe anhand Bilder 3 Beispiele ausgesucht und beschreibe es kurz (gegen Bayern auswärts)

Szene 1:



Lacazette versucht ein riskanter Ball auf Piszczek der von Alaba mit dem Kopf abgefangen und direkt an Coman weitergeleitet wird. Mein RIV steht noch dicht an Lewandowski, soweit so gut.

Szene 1.2:



Mein ZIV steht klar zu weit vorne obwohl er Rückendeckung als Rolle hat! Coman spielt direkt auf Thiago der direkt einen Steilpass auf lewa spielt. Mein RIV kommt nicht mit!

Szene 1.3:



Lewa hat alle Möglichkeiten.... legt er quer ist es 10000% Tor, zum glück verschoss er....

________________________________________________________________________________________________


Szene 2:



Müller spielt den Ball auf den RV der wenn er will einen Steilpass in mein RIESEN loch spielen könnte..... Warum ist da so ein Loch???

________________________________________________________________________________________________

Szene 3.1:



Lacazette verliert fahrlässig den Ball an Alonso der den Ball auf Boateng spielt der direkt ein langer Ball auf Müller spielt. Zwar gefährlich aber noch steht alles ganz in Ordnung!

Szene 3.2:



Mein ZIV bleibt einfach STEHEN..... lässt sich von Lewa überlaufen und selbst mein RiV der noch vorne war schafft es aufzuschließen, was folgt ist klar. Müller spielt ein Steilpass auf Lewa der dann frei vor dem Tor steht und zum glück von Horn noch an den Pfosten gelenkt wurde.....

Das sind in den meisten spielen 1-3 Chancen die fast alles versauen, wie kann ich das umgehen ohne die Formation an sich umstellen zu müssen, da ich sonst siehe Resultate sehr zufrieden bin!

Vielen Dank schon mal :)
« Letzte Änderung: 21.April 2017, 16:31:32 von Octavianus »
Gespeichert

idioteque3

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Problem mit gewagter 3-3-4 Taktik
« Antwort #1 am: 16.April 2017, 19:41:15 »

Ähm, Ginter auf Verteidigen stellen oder durch einen Spieler mit besserer Antizipation ersetzen? Rückendeckung hat Position halten nicht aktiviert, deswegen gehen die auch mal weiter nach vorne. In der Folge müssen die äußeren IV stärker zusammenrücken und es gibt mehr Platz für gegnerische Konter.

Das in Szene 2 wirst du generell nicht verhindern können mit Dreierkette, weil die ME zu mannorientiert ist und LIV/RIV fast immer einrückende Außen aufnehmen werden statt die Kette zusammenzuhalten, vor allem, wenn du enger decken aktiviert hast.

Gespeichert
Aktuelle Story: TotaalMessi

h2lld0g

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: Problem mit gewagter 3-3-4 Taktik
« Antwort #2 am: 16.April 2017, 20:29:48 »

Ähm, Ginter auf Verteidigen stellen oder durch einen Spieler mit besserer Antizipation ersetzen? Rückendeckung hat Position halten nicht aktiviert, deswegen gehen die auch mal weiter nach vorne. In der Folge müssen die äußeren IV stärker zusammenrücken und es gibt mehr Platz für gegnerische Konter.


Ginter hat eine Antizipation von 15, was eig doch ganz solide ist oder nicht? =) Dazu muss man sagen das Ginter wirklich nicht der beste Verteidiger ist und auch nicht werden wird, kp warum Top Clubs ihn zu Beginn der 2. Saison haben wollten xD.

Ich könnte bei ihm noch Position halten aktivieren... ma schauen, nur verstehe ich nicht wie man sich so krass überlaufen lassen kann wie bei dem Beispiel 3! (Achte auf den bei Coman der schneller da ist als mein ZIV der schon da ist und so krass überlaufen wird) kann man da iwie was machen? oder ist das Spielerbezogen (Antritt 10 ,Schnelligkeit 12)?
Gespeichert

idioteque3

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Problem mit gewagter 3-3-4 Taktik
« Antwort #3 am: 16.April 2017, 20:47:53 »

In der Regel wird die 15 in Antizipation reichen (zusammen mit entsprechendem Stellungsspiel), aber gegen Bayern brauchst du schon einen richtig guten Spieler auf der Position, um so ein System stabil zu halten. Auch in Szene 3 ist das Hauptproblem mMn, dass Ginter nicht die Abwehrlinie mithält, sonst kann Müller den Pass so auch nicht spielen und bei einem Abspiel hätte Lewandowski mindestens einen Gegenspieler.
Gespeichert
Aktuelle Story: TotaalMessi

h2lld0g

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: Problem mit gewagter 3-3-4 Taktik
« Antwort #4 am: 16.April 2017, 21:14:28 »

hmm.... da ist was dran, leider sind die 3 meine einzigsten IV >-< hab sozusagen ein Real Madrid Problem bei meinen Transfers, ich bevorzuge oft eher die Offensive und Mittelfeld. Für ein weiterer Quallitativer IV war schlicht das Geld nicht mehr da. Hab da Laporte ins Auge gefasst, was auch wieder ne sehr teure angelegenheit werden würde.
Aber evtl. stell ich auch noch auf ein 4-4-2 um, nur ist Reus und Dembele meiner Meinung nach in einem 4-4-2 zu defensiv.... IF würde da eher passen... jedoch hatte ich bisher bei 4-4-2 Systemen fast nie ein stabiles System hinbekommen.... hab die 3er ZM Reihe von meinem 4-3-1-2 übernommen (die durch eine Verletzungsphase in der letzten Saison entstand als ich kaum mehr OML/R hatte) die da sehr gut funktionieren, nur hab ich da keine OMR/L und das bei den Spielern wäre da ne Schande >-< das ist mein Problem....
« Letzte Änderung: 16.April 2017, 21:16:54 von h2lld0g »
Gespeichert

jimjay203

  • Bambini
  • *
  • Offline Offline
Re: Problem mit gewagter 3-3-4 Taktik
« Antwort #5 am: 20.April 2017, 12:51:45 »

Bei dieser extrem offensiven Ausrichtung würde ich einen der ZM ins DM ziehen, sozusagen als Schild vor der Abwehr. Am ehesten den ZSm (v), die anderen beiden sind zu mobil. Das könnte dafür sorgen, dass dein ZIV nicht ständig aus der Kette rausrücken muss. "Viel weniger Pressen" bei den IVs würde ich wohl auch einstellen.

Wenn das nicht reicht, würde ich einen weiteren ZM ins DM ziehen, um die Stabilität weiter zu erhöhen.
Gespeichert

idioteque3

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Problem mit gewagter 3-3-4 Taktik
« Antwort #6 am: 20.April 2017, 13:04:23 »

Auf den Bildern sah es nicht so aus, als ob da jemand vor der Abwehr fehlen würde. Das Problem ist mMn eher, dass der ZIV sinnlos die Kette verlässt und so seine zwei Kollegen zwingt, viel zu viel Breite abdecken zu müssen. Er hat da ja keinen Gegenspieler, auf den er herausrückt, sondern stellt sich in einen in den Situationen unnützen Raum.
Gespeichert
Aktuelle Story: TotaalMessi

jimjay203

  • Bambini
  • *
  • Offline Offline
Re: Problem mit gewagter 3-3-4 Taktik
« Antwort #7 am: 20.April 2017, 13:26:31 »

Auf den Bildern sah es nicht so aus, als ob da jemand vor der Abwehr fehlen würde. Das Problem ist mMn eher, dass der ZIV sinnlos die Kette verlässt und so seine zwei Kollegen zwingt, viel zu viel Breite abdecken zu müssen. Er hat da ja keinen Gegenspieler, auf den er herausrückt, sondern stellt sich in einen in den Situationen unnützen Raum.

Wenn dieser "unnütze Raum" aber duch einen DM besetzt ist, gibt es für den IV keinen Grund mehr in diesen Raum rauszurücken. Somit wird es wahrscheinlicher, dass der IV seine Position hält.
Gespeichert

jimjay203

  • Bambini
  • *
  • Offline Offline
Re: Problem mit gewagter 3-3-4 Taktik
« Antwort #8 am: 20.April 2017, 13:44:36 »

Mit Dynamik auf "Strikt" und TI "weiter zurückziehen" ergeben sich auch riesige Lücken zwischen den Mannschftsteilen. Dass es einer Mannschaft wie Bayern da nicht schwer fällt sich durch zu kombinieren ist nachvollziehbar.

Ich würde damit anfangen, ein paar TIs zu entfernen, um die Auswirkungen nachvollziehbarer zu machen. Anweisungen wie: "enger decken", "kreativer spielen" und "seltener dribbeln" würde ich als TI ganz weg lassen und sie eher gezielt als PI einsetzen. Als Beispiel: Meinem IV erlaube ich ungern sich kreativer zu verhalten, der soll verteidigen und leichte pässe auf die Kreativen spielen, mehr nicht.
Gespeichert

h2lld0g

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: Problem mit gewagter 3-3-4 Taktik
« Antwort #9 am: 21.April 2017, 13:58:56 »

Danke für eure Ansätze :) Wenn ich ein ZM tiefer zieh löse ich ja meine gewollt "gedachte Wand" im Mittelfeld auf. Gerade das 3er ZM ist gegen Ballbesitzorientierte manschaften ein Killer, ich werde erst mal versuchen an den Anweisungen was zu ändern bevor das System umgestellt wird. Btw. bin ich von Dortmund nach Liverpool gewechselt, was aber "egal" ist, da ich dort auch das System spielen möchte :) Die Premierleague ist einfach zigtausend mal spannender als die Bulli in der ich mit Bayern im gleichschritt vor allen andern davonziehe. Ich hab Liverpool im Januar auf dem 14. Platz übernommen und noch auf den 5. Platz geführt inkl. CL- Sieg und den kleinen Ligapokal. Das FA Cup Finale wurde gegen ManU krass unverdient mit 1:0 verloren....

Aber wie man sieht funktioniert die Taktik ja im Prinzip, aber gegen ManU wurde ich in der Liga 4:2 auseinandergenommen wegen besagter Lücken.... das nur noch die kleinigkeit dann is die Taktik perfekt >-<

Naja was ich nicht verschweigen darf ist der 15 Punkte Rückstand auf den 4. Platz ManU xD aber durch mein CL Sieg ist ManU nur in der EL o.O seit wann geht das? dachte man hat ein Starter mehr dan?
Gespeichert

Gylfi_Sigurdsson

  • Greenkeeper
  • *
  • Offline Offline
Re: Problem mit gewagter 3-3-4 Taktik
« Antwort #10 am: 22.April 2017, 09:33:30 »

Danke für eure Ansätze :) Wenn ich ein ZM tiefer zieh löse ich ja meine gewollt "gedachte Wand" im Mittelfeld auf. Gerade das 3er ZM ist gegen Ballbesitzorientierte manschaften ein Killer, ich werde erst mal versuchen an den Anweisungen was zu ändern bevor das System umgestellt wird. Btw. bin ich von Dortmund nach Liverpool gewechselt, was aber "egal" ist, da ich dort auch das System spielen möchte :) Die Premierleague ist einfach zigtausend mal spannender als die Bulli in der ich mit Bayern im gleichschritt vor allen andern davonziehe. Ich hab Liverpool im Januar auf dem 14. Platz übernommen und noch auf den 5. Platz geführt inkl. CL- Sieg und den kleinen Ligapokal. Das FA Cup Finale wurde gegen ManU krass unverdient mit 1:0 verloren....

Aber wie man sieht funktioniert die Taktik ja im Prinzip, aber gegen ManU wurde ich in der Liga 4:2 auseinandergenommen wegen besagter Lücken.... das nur noch die kleinigkeit dann is die Taktik perfekt >-<

Naja was ich nicht verschweigen darf ist der 15 Punkte Rückstand auf den 4. Platz ManU xD aber durch mein CL Sieg ist ManU nur in der EL o.O seit wann geht das? dachte man hat ein Starter mehr dan?

Wände sind meiner Erfahrung nach nicht empfehlenswert. Da denke ich hast du falsche Vorstellungen von. Ich rate da zu einer gewissen Asynchronität oder einem Dreieck, DM ZM & ZM. Einen Mann direkt hinter zwei anderen Spielern zu haben ist, wenn die Formation in der Verteidigung gedordnet ist, eine bessere Absicherung gegen Steilpässe. An einer Wand wird schnell vorbei gespielt, ob nun links oder rechts herum, oben drüber, mitten durch, das geht flott.

http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=1e2318-1492360256.png

Auf dem Screenshot wurde nicht passt, das ist für mich schon eine Flanke. Die kam nicht scharf genug auf den Mann, aber auch nicht genug in den freien Raum, um nicht vom Gegenspieler antizipiert zu werden. Eins von beidem muss aber gewährleistet sein. Vielleicht stimmt da eine Einstellung nicht, oder der Lacazette sollte solche Bälle aufgrund seiner Stats nicht schlagen. Aber selbst wenn alles stimmt, können solche Situationen passieren, der Lukas kann auch zu spät los gestoßen sein. Da muss man gucken, ob das ständig oder seltener passiert.


http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=3e2c17-1492360391.png

Gegenspieler steht zu weit vom Ballführenden weg. Guter Ball von Tiago.Hier wirst du ausgekontert, finde ich. Bayern nutzt den freien Raum. Du hast in den heiklen Räumen meist nur einen Mann, der dann eben schnell überspielt werden kann, indem dein Gegenspieler nach dem Ball hechtet, der in den freien Raum geschlagen wird.

http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=a89059-1492360895.png

Finde ich ganz merkwürdig. Sieht aus als würde da einer von drei Leuten auf Abseitsfalle spielen. Oder ist der vielleicht dem Bayern-Stürmer in die Hacken gelaufen? Wenn das passiert, bleiben Spieler oft abrupt stehen.
Gespeichert

Gylfi_Sigurdsson

  • Greenkeeper
  • *
  • Offline Offline
Re: Problem mit gewagter 3-3-4 Taktik
« Antwort #11 am: 22.April 2017, 09:35:11 »

Ähm, Ginter auf Verteidigen stellen oder durch einen Spieler mit besserer Antizipation ersetzen? Rückendeckung hat Position halten nicht aktiviert, deswegen gehen die auch mal weiter nach vorne. In der Folge müssen die äußeren IV stärker zusammenrücken und es gibt mehr Platz für gegnerische Konter.


Ginter hat eine Antizipation von 15, was eig doch ganz solide ist oder nicht? =) Dazu muss man sagen das Ginter wirklich nicht der beste Verteidiger ist und auch nicht werden wird, kp warum Top Clubs ihn zu Beginn der 2. Saison haben wollten xD.

Ich könnte bei ihm noch Position halten aktivieren... ma schauen, nur verstehe ich nicht wie man sich so krass überlaufen lassen kann wie bei dem Beispiel 3! (Achte auf den bei Coman der schneller da ist als mein ZIV der schon da ist und so krass überlaufen wird) kann man da iwie was machen? oder ist das Spielerbezogen (Antritt 10 ,Schnelligkeit 12)?

Antizipation sollte meiner Meinung nach kombiniert werden mit anderen Attributen wie Antritt, Mut, Entscheidungen, Nervenstärke etc. Immerhin muss er zum Ball wollen und auch können. Was dann auch wichtig ist, dass er seine Position verlassen darf, damit er nicht nur in einem schmalen, vorgegebenen Bereich antizipieren kann.

SORRY für Doppelpost. Eigentlich sollte das zweite Zitat in den ersten Post. Mäh
Gespeichert

Standbeinkicker

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM17] Problem mit gewagter 3-3-4 Taktik
« Antwort #12 am: 22.April 2017, 10:41:10 »

Solche "Wände" sind aber erst welche, wenn die Spieler ähnliche Spielweisen, PIs usw. haben. Wenn ich mir seine Dreier-Mittelfeldkette ansehe, würde ich da auch nicht von einer Wand reden. Der BeM presst sehr viel - wird also aus dieser "Wand" herausbrechen und somit kein Teil sein. Der BtB-Spieler ist u.U. von seinem Ausflug nach vorn noch nicht auf Position. Die "Wand" ist in meinen Augen keine.
Gespeichert

idioteque3

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Problem mit gewagter 3-3-4 Taktik
« Antwort #13 am: 22.April 2017, 12:18:37 »

Ähm, Ginter auf Verteidigen stellen oder durch einen Spieler mit besserer Antizipation ersetzen? Rückendeckung hat Position halten nicht aktiviert, deswegen gehen die auch mal weiter nach vorne. In der Folge müssen die äußeren IV stärker zusammenrücken und es gibt mehr Platz für gegnerische Konter.


Ginter hat eine Antizipation von 15, was eig doch ganz solide ist oder nicht? =) Dazu muss man sagen das Ginter wirklich nicht der beste Verteidiger ist und auch nicht werden wird, kp warum Top Clubs ihn zu Beginn der 2. Saison haben wollten xD.

Ich könnte bei ihm noch Position halten aktivieren... ma schauen, nur verstehe ich nicht wie man sich so krass überlaufen lassen kann wie bei dem Beispiel 3! (Achte auf den bei Coman der schneller da ist als mein ZIV der schon da ist und so krass überlaufen wird) kann man da iwie was machen? oder ist das Spielerbezogen (Antritt 10 ,Schnelligkeit 12)?

Antizipation sollte meiner Meinung nach kombiniert werden mit anderen Attributen wie Antritt, Mut, Entscheidungen, Nervenstärke etc. Immerhin muss er zum Ball wollen und auch können. Was dann auch wichtig ist, dass er seine Position verlassen darf, damit er nicht nur in einem schmalen, vorgegebenen Bereich antizipieren kann.

SORRY für Doppelpost. Eigentlich sollte das zweite Zitat in den ersten Post. Mäh

In dem Fall ging es mir darum, dass der Spieler, wenn er schon vor der Abwehrkette steht (was mMn das Hauptproblem ist), immerhin auch intelligent Passwege zustellt und lange Bälle abfängt. Klar spielen da andere Attribute rein (vor allem Stellungsspiel), aber die habe ich bei einem BVB-IV einfach mal vorausgesetzt.

Und generell scheint es ja keine großen Probleme mit der Taktik zu geben, wenn man auf die Ergebnisse schaut. Sie ist anscheinend nur instabil, wenn der Gegner sehr stark ist. Mein Alternativvorschlag wäre, gegen Topteams einfach eine Zweittaktik zu nutzen.
Gespeichert
Aktuelle Story: TotaalMessi