MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: defensiv-taktik hilfe  (Gelesen 1914 mal)

Koroshiya

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: defensiv-taktik hilfe
« Antwort #20 am: 04.Oktober 2017, 00:40:02 »

Pressen bei einer defensiven Taktik? Ich schätze mal, dann presst nur die vorderen Spieler oder? Und die Defensive hält die Ordnung?



Er schrieb doch: "VORNE setze ich gerne auf die Rollen, die auf jeden Fall pressen, das SCHIRMT VIEL VON DER DEFENSIVE AB" ;)
Gespeichert
"My Mojito in La Bodeguita, my Daiquiri in El Floridita"

E.Hemingway

NameLezZz

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: defensiv-taktik hilfe
« Antwort #21 am: 04.Oktober 2017, 07:35:53 »

Hihi xD
Ja wer lesen kann... xd

Gespeichert
BVB - Echte Liebe <3

Tremonianer

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: defensiv-taktik hilfe
« Antwort #22 am: 08.Oktober 2017, 03:08:58 »

Guten Abend,

ich wollte euch meine defensiv - taktik zeigen, und freue mich um verbesserungs-wünsche, da ich in puncto defensiv taktiken, noch nicht so vertraut bin.

sprich, wie sollte das pressing sein im idealfall sein, wie das pass-tempo, abseits spielen lassen?, kurze pässe oder langer hafer oder direkt spielen?

freue mich wär mir da paar tipps geben kann  :)

https://www.youtube.com/watch?v=Kyg-HuU1m94

Ich kenne mich mit Defensivtaktiken leider nicht so aus. Vllt. kann dich Joey Banana inspirieren. Ich denke, wenn Du verteidigen willst, solltest Du auch Ballbesitz instruieren, damit deine Spieler nicht nur Zuschauer sind. Die Räume auf den Flügeln mögen mir nicht so recht gefallen, wobei der zentrale Defensivriegel für schwächere Ligen ausreichend sein könnte. Bei einem 4-2-3-1 böte sich sowohl ein geduldiger Aufbau mit kurzen Pässen als auch schnelles Direktpassspiel an. Ich würde es davon abhängig machen, welcher Bereich im Team individuell stärker ausgeprägt ist. Entsprechend ziehst Du deine Defensivlinie bei Kurzpassspiel hoch mit AF, bei Direktpässen tief ohne AF. Die Mitte dicht machen und über die Flügel attackieren - könnte klappen. Evtl. versuchst Du bei einem gutem DM noch eine Seite zu überlagern und riegelst den verbleibenden Raum über giftiges Pressing ab. Mit der Spielbreite bin ich überfragt. Nach meinem Spielverständnis steht die Spielbreite in diesem FM auch in Relation zur Passlänge, was bei Direktspiel auch Sinn ergäbe, schließlich sollten deine Winger die Linie rauf und runter arbeiten. Bei kürzeren Pässen kann ich mir nicht vorstellen, dass der DM oder der OM es für sonderlich gut befindet, wenn der Winger ausschließlich an der Seitenlinie die Hand hebt und keine Cut-Ins versucht. Ist nur theoretisch gedacht, aber hier befürchte ich einen Tempoverlust. Wenn deine Winger nicht so weit vorn stehen würden, wäre deine Grundformation mit der von Rafa Benitez vergleichbar; sehr einfach (4 Verteidiger, 1 Metronom, 4 Angreifer), destruktiv und effizient.
Evtl. würde ich noch versuchen, die Stürmer-Rolle anzupassen. Als reinen Knipser oder stämmigen Zielspieler hast du deinen Mittelstürmer in den wenigen Momenten, in denen sich eine Torchance ergibt genau dort, wo du ihn brauchst.
Gespeichert
"Ein Fan hat mir erzählt, wie sehr er mich für meinen Schuss verflucht hat. »So ein Idiot, wie kann der aus dieser Situation aufs Tor schießen«, hat er gewütet und sich abwinkend weggedreht. Wenige Sekunden später brach der Jubel los und seine Freunde und er lagen quer übereinander."L.Ricken