MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: [FM 16] - Über die Slowakei nach Europa [Hamburger SV]  (Gelesen 15955 mal)

Cassius

  • Profi
  • ****
  • Online Online
Re: [FM 16] - Über die Slowakei nach Europa [Hamburger SV]
« Antwort #260 am: 25.Juni 2018, 22:43:18 »

Nur neun Punkte Abstand zum Europapokal...  :angel:
Gespeichert
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.

Akumaru

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM 16] - Über die Slowakei nach Europa [Hamburger SV]
« Antwort #261 am: 26.Juni 2018, 06:19:28 »

Neun Punkte nach oben wie unten. Schaut mir nach einer relativ sicheren Saison bisher aus. Nächste Saison dann der Angriff auf die internationalen Startränge? ;)
Gespeichert

mr_jones

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Online Online
Re: [FM 16] - Über die Slowakei nach Europa [Hamburger SV]
« Antwort #262 am: 26.Juni 2018, 11:27:37 »

@Cassius & Akumaru
Danke. Aber ich denke Europa käme noch etwas zu früh. Vielleicht nächstes Jahr. Diese Saison heisst es hauptsächlich den Abstiegskampf zu vermeiden. Das gelingt uns, im Gegensatz zum anderen Aufsteiger aus Augsburg, bisher sehr gut. :)



Hamburger SV - Die Rothosen - Januar / Februar Saison 2028 / 2029




Programm


Transfertechnisch passiert im Winter nicht viel. Wie auch, wenn das Geld knapp ist. Wir leihen aus dem Profikader Olivier Omeanga (NK Maribor) und Ali Yilmaz (SV Darmstadt) mangels Spielpraxis aus. Dazu gehen noch die Talente Bilal Bah (FC 08 Homburg) sowie Fabian Jordt, Jan-Marco Allmaier und Philipp Stemmer (alle Holstein Kiel) auf Leihbasis in tiefere Ligen.

Spielerisch beginnen wir das neue Jahr mit einem Auswärtsspiel beim 1. FC Köln. Die Kölner reiten in dieser Saison auf einer Erfolgswelle und stehen zu Beginn der Rückrunde auf Platz vier. Schnell zeigte sich, dass das Heimteam in besserer Form ist. Martín Illanes und Tim Wunderlich erzielten die beiden Tore für die Domstädter. Wir bleiben zum Rückrundenbeginn dagegen ohne Tore. Mit dem FC Bayern kam dann nach Wochenfrist ein echter Brocken in den Volkspark. Die Münchner stehen momentan nur auf Platz vier der Tabelle und spielen unter ihren Möglichkeiten. Genau das wollten wir ausnutzen und uns für die knappe Niederlage in der Hinrunde revanchieren. Armel Kabasele erzielte nach 19 Minuten die Führung. Den Bayern fiel während den ganzen 90 Minuten nicht viel ein. Das zeigte auch das Torschussverhältnis von 22:10 Schüssen für unser Team. Am Ende feiern wir einen knappen Sieg gegen den Rekordmeister!

Die Euphorie konnten wir jedoch nicht in die nächsten Spiele mitnehmen. Gegen Greuther Fürth setzte es eine knappe 0:1 Niederlage ab. Zuhause gegen Hannover folgte ein torloses Remis. Der Tiefpunkt folgte dann aber auswärts beim Tabellenletzten aus Augsburg. Hakan Canli brachte uns zwar nach vier Minuten in Führung, danach fiel der Mannschaft aber nichts kreatives mehr ein. Das Spiel danach eher ein Krampf. Augsburg dagegen wollte sich noch an den letzten Strohhalmen im Abstiegskampf klammern und erzielte in der 89. Minute den Ausgleich durch Beka Maminashvili. Eine grosse Enttäuschung. Zum Abschluss stand noch das Spiel gegen den Hertha BSC an. Die Berliner spielen eine grauenhafte Saison und finden sich momentan auf dem Relegationsplatz wieder. Die Verunsicherung nutzten wir gnadenlos aus. Amadou Meité mit einem Doppelpack und Armel Kabasele erzielten die Tore beim ungefährdeten 3:0 Sieg.

Alles in allem zwei eher durchwachsene Monate mit wenig Konstanz. Der Sieg gegen die Bayern kann man klar als Highlight bezeichnen. Das Remis gegen Augsburg dagegen der negative Höhepunkt der beiden Monate.



Tabelle nach 23 Spieltagen


Wir verlieren einen Platz in der Tabelle. Das Polster auf den Relegationsplatz beträgt jedoch immer noch zwölf Punkte.



Programm im März / April

Gespeichert

Cassius

  • Profi
  • ****
  • Online Online
Re: [FM 16] - Über die Slowakei nach Europa [Hamburger SV]
« Antwort #263 am: 26.Juni 2018, 11:45:32 »

Ich meinte es auch eher im Hinblick auf die erfahrungsgemäss schnell entfachte Euphorie beim HSV. ;)
Gespeichert
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.

mr_jones

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Online Online
Re: [FM 16] - Über die Slowakei nach Europa [Hamburger SV]
« Antwort #264 am: 30.Juni 2018, 00:17:32 »


Hab leider gerade keine Zeit mehr, um einen ganzen Bericht zu schreiben. Aber der erste Neuzugang für den Sommer ist unter Dach und Fach. Könnt ja schon mal los raten, bis es dann Mitte nächster Woche weitergeht.  ;)
Gespeichert

mr_jones

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Online Online
Re: [FM 16] - Über die Slowakei nach Europa [Hamburger SV]
« Antwort #265 am: 04.Juli 2018, 19:51:01 »

Hamburger SV - Die Rothosen - März / April Saison 2028 / 2029




Programm


Zu Beginn müssen wir uns mit einer 1:2 Niederlage gegen den VfB Stuttgart geschlagen geben. Aldrych Lumanza traf für die Stuttgarter doppelt. Der Anschlusstreffer durch Junpei Haraguchi kam in der 89. Minute dann zu spät, um das Spiel noch zu drehen. Eine Woche später war man zuhause gegen den SC Schalke 04 völlig chancenlos. Die Königsblauen gingen mit einer 0:3 Führung in die Pause. Florian Hartmann gelang zehn Minuten vor dem Ende nur noch der Ehrentreffer. Auch der Auftritt in Leverkusen war dann nicht ganz zufriedenstellend. Bayer-Verteidiger Andrey Dutra sah nach 51 Minuten die rote Karte. Zwei Minuten später gelang Elson Nepomuceno der Führungstreffer. Trotz Überzahl konnte man diese aber nicht ausbauen und nach 72 Minuten erhielt Bayer einen Strafstoss. Matheus Pereira verwandelte diesen und sicherte dem Heimteam einen Punkt.

Packender ging es dann im Nord-Derby gegen Bremen zu und her. Armel Kabasele gelang nach vier Minuten die frühe Führung. Christopher Drach konnte das Spiel mit einem Doppelschlag vor und nach dem Seitenwechsel aber drehen. Trotzdem konnten wir das Spiel am Ende noch gewinnen. Kabasele erzielte nach 67 Minuten den Ausgleich und Jonathan Fabre war vier Minuten vor dem Ende für den Siegtreffer besorgt. Gleich viele Tore fielen eine Woche später in Leipzig. Diesmal jedoch mit dem schlechteren Ende für unsere Mannschaft. Stefan Paul brachte die Bullen nach sechs Minuten in Front. Nepomuceno glich noch vor der Pause aus. Im zweiten Durchgang erhöhte Leipzig das Tempo und ging durch Schick (57.) und Driessen (80.) folgerichtig erneut in Führung. Der eingewechselte Amadou Meité (82.) konnte nur noch den Anschlusstreffer erzielen. Gegen die TSG Hoffenheim trennten wir uns dann 1:1 Unentschieden. Die Führung durch Malte Thelen (20.) konnte erneut Amadou Meité (46.) egalisieren.

Zum Abschluss konnten wir dann noch zwei wichtige Siege einfahren. Beim Schlusslicht aus Mainz fuhren wir dank einem Doppelpack von Kabasele einen ungefährdeten Sieg ein. Zuhause gegen Gladbach konnten wir das Spiel dann drehen. Jonathan Parra brachte die Gäste nach einer halben Stunde in Führung. Dank Toren von Kabasele (41.) und Hartmann (48.) konnten wir den Dreier aber doch noch einfahren.



Tabelle nach 31 Spieltagen


Der Abstieg ist vermieden und wir stehen im gesicherten Mittelfeld. Nun kann die Planung für die neue Saison in Angriff genommen werden.



Youth Intake


Einige vielversprechende Talente. Vor allem der junge Angreifer Maximilian Däbritz geht als grösstes Talent hervor. Nur leider ist er sehr verletzungsanfällig. Auch Dickgiesser, Kilic, Rudolph, Ceylan und Jukic erhalten einen Vertrag.

Programm im Mai

Gespeichert

mr_jones

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Online Online
Re: [FM 16] - Über die Slowakei nach Europa [Hamburger SV]
« Antwort #266 am: 05.Juli 2018, 18:26:24 »

Hamburger SV - Die Rothosen - Mai Saison 2028 / 2029




Programm


In den letzten Saisonspielen lief Angreifer Armel Kabasele nochmals zur Bestform auf. Auswärts in Kaiserslautern schoss er uns mit einem frühen Doppelpack zu einem komfortablen 2:0 Sieg. Eine Woche später gegen den VfL Wolfsburg gelang dem Franzosen sogar ein Viererpack, welcher uns den Weg zum 4:2 Sieg ebnete. Am letzten Spieltag war der BVB zu Gast im Volksparkstadion. Die Borussen standen zu diesem Zeitpunkt punktgleich mit dem Revier-Rivalen Schalke an der Tabellenspitze. Mit einer guten Leistung hätten wir den Dortmundern also noch in die Suppe spucken können. Die Gäste zeigten aber schnell, dass sie nur ein Ziel verfolgten. Levin Mahrer (11.) brachte den BVB folgerichtig früh in Führung. Im zweiten Durchgang erhöhten Wegkamp (51.), Girón (67.) und Sánchez (73.) auf 0:4. Wir waren einmal mehr chancenlos gegen Dortmund und mussten den Borussen nach Spielschluss zudem auch noch beim Feiern zuschauen.



Tabelle nach 34 Spieltagen


Der BVB wird dank der besseren Tordifferenz Meister und die Schalker haben einmal mehr ein kleines Trauma. Daneben qualifizieren sich Leverkusen und Bayern für die Champions League. Stuttgart, Köln und Leipzig ziehen in die Europa League ein. Wir beenden die Saison auf dem gesicherten zehnten Tabellenplatz. Hertha muss nach einer enttäuschenden Saison in die Relegation, wo man den SV Darmstadt problemlos besiegen kann. Mainz und Augsburg müssen den Gang in die zweite Liga antreten.

(click to show/hide)

(click to show/hide)

(click to show/hide)

(click to show/hide)

(click to show/hide)



Spielerstatistiken


Im Tor war wie auch bereits in der Aufstiegssaison der Albaner Valient Musta gesetzt. Der 25-Jährige wusste stets mit starken Paraden zu überzeugen. Sein Ersatz Bennett Schauer hatte da das Nachsehen und baut stetig ab. Eine Veränderung auf der Position zur kommenden Saison ist nicht ausgeschlossen.

In der zentralen Defensive wusste Leihspieler Elson Nepomuceno zu überzeugen. Der Niederländer war eine der Konstanten im Team. Da er bei Schalke wohl noch keine Chance bekommt, ist man versucht, die Leihe um ein weiteres Jahr zu verlängern. Daneben konnten weder Kay Engel, noch Andreas Allroggen in der Bundesliga überzeugen. Beide hatten mit dem neuen Tempo noch ihre Probleme und waren teilweise überfordert. Hier herrscht dringender Handlungsbedarf.

Das Gleiche zeigte sich auf der rechten defensiven Aussenbahn. Dennis Helmes spielte eine schwache Saison. Auch sein Ersatz Moritz Miltner, der vor der Saison aus Leverkusen kam, konnte das Tief des Vize-Captains nicht ausnutzen und riss keine Steine aus. Ein qualitativer Neuzugang ist hier eingeplant, dafür muss dann wohl Miltner weichen, der wohl bei einem anderen Verein Spielpraxis sammeln soll. Ebenfalls auch durchwachsen war die Saison von Linksverteidiger Dennis Bröger. Trotzdem konnte er sich im Team festspielen. Das komplette Gegenteil wiederfuhr Svein Harald Haltdal. In der zweiten Bundesliga noch gesetzt, hatte er in der neuen Liga grosse Schwierigkeiten. Auch hier plant man einen Neuzugang. Haltdal wird dann dafür auch per Leihe oder Verkauf weichen müssen.

Im defensiven Mittelfeld zeigten sich Hakan Canli und Louis Leroux als wichtige Stützen. Beide bevorzugen eine harte und physische Spielweise und füllen die Position des Abräumers vor der Abwehrreihe souverän aus. Daneben konnte auch Junpei Hamaguchi in seiner ersten Saison in Europa als kreatives Element überzeugen. Sein Landsmann Shuhei Yagi hatte dagegen leider grosses Verletzungspech und verpasste einen Grossteil der Spiele. Stefan Zimmermann bewies sich dahinter leider als keine Option und wird den Verein ablösefrei verlassen.

Auf den Aussenbahnen herrschte zwischen Robin Backhaus und Giovanni Spirito ein belebter Konkurrenzkampf. Beide zeigten gute Leistungen. Während Backhaus in dieser Saison noch eher gesetzt war, gehört die Zukunft nun jedoch wohl Spirito. Auf links war Jonathan Fabre einer der Leistungsträger. Mit fünf Toren und acht Vorlagen war er einer der besten Scorer des Teams. Ismail Sen blieb dahinter nur die Alternative.

Die Angreifer zeigten sich in dieser Saison sehr in Torlaune. Allen voran Armel Kabasele. Der Kopf der Mannschaft traf unglaubliche 22 Mal und legte nebenbei noch sieben Mal auf. Das Interesse am Franzosen nimmt stetig zu und wir wollen ihn mit allen Mitteln über den Sommer hinaus im Norden halten. Dahinter überzeugte auch Amadou Meité mit zehn Toren und sieben Vorlagen. Und auch Florian Hartmann zeigte sich sehr zuverlässig. In 18 Einsätzen erzielte er sieben Tore und bereitete deren fünf vor.

Die Hauptpriorität im Sommer legt man nun auf die Defensive. Mindestens ein oder zwei neue Innenverteidiger braucht es in Hamburg. Daneben wäre eine qualitative Steigerung auf den defensiven Aussenbahnen von Vorteil und auch im Mittelfeld benötigt es dringend noch Verstärkungen.




Für die Bayern gab es zum Saisonende noch eine Hiobsbotschaft. Aufgrund finanzieller Schwierigkeiten wurden die Münchner aus dem europäischen Wettbewerb ausgeschlossen. Den Platz in der Champions League erbt somit der VfB Stuttgart. Gladbach darf in der Qualifikation zur Europa League starten. Der Rekordmeister guckt dagegen in die Röhre. Woher die finanziellen Probleme kommen bleibt jedoch unbekannt.
Gespeichert

Cassius

  • Profi
  • ****
  • Online Online
Re: [FM 16] - Über die Slowakei nach Europa [Hamburger SV]
« Antwort #267 am: 05.Juli 2018, 21:25:24 »

Jetzt bin ich sehr gespannt, wie du den Kader entwickeln kannst. Das mit den Bayern ist natürlich sehr heftig, aber schön für die Konkurrenz.
Gespeichert
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.

mr_jones

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Online Online
Re: [FM 16] - Über die Slowakei nach Europa [Hamburger SV]
« Antwort #268 am: 09.Juli 2018, 10:26:10 »

@Cassius
Ja ich war auch etwas erstaunt über die Bayern. Vor allem ist nicht wirklich erkennbar, wo das ganze Geld hin ging. Die Ein- und Ausgaben auf dem Transfermarkt bieten sich stets die Hand.



Hamburger SV - Die Rothosen - Juli / August Saison 2029 / 2030




Transferphase

Zugänge

(click to show/hide)

Jan Fillinger holen wir Ablösefrei aus Leipzig, da sein Vertrag bei den Bullen auslief. Der zweimalige U21-Nationalspieler ist nicht für die Stammelf eingeplant, soll aber im zentralen Mittelfeld eine zusätzliche Option darstellen.

(click to show/hide)

Auch Leon Goretzka bekommen wir ohne Ablöse von den Bayern. Zwar schon 34 Jahren, kann der Routinier im Zentrum ein wichtiger Baustein werden. Wir staten den 106-fachen Nationalspieler mit einem 1-Jahres-Vertrag mit einer Option auf ein zusätzliches Jahr aus. Der Musterprofi ist vorerst als Stammkraft eingeplant und soll den jungen Shuhei Yagi etwas unterstützen.

(click to show/hide)

Der dritte und letzte ablösefreie Neuzugang kommt aus der Premier League. Dort lief der Vertrag des Portugiesen bei Sheffield United aus. Wir hatten Araújo schon länger gescoutet und als er ohne Vertrag dastand, mussten wir einfach zugreifen, da der Schuh in der Defensive allgemein drückte. Araújo überzeugt vor allem durch seine physische Stärke sowie sein Kopfballspiel. Zudem ist er ein Modellprofi und ein optimales Vorbild für die jüngeren Spieler im Kader.

(click to show/hide)

Zwei Millionen überweisen wir an Leverkusen und sichern und den linken Verteidiger Landry Kouakou. Der Ivorer trifft stets die richtigen Entscheidungen und ist ein starker Teamplayer. Auf links wird er sich mit Dennis Bröger ein Duell liefern.

(click to show/hide)

Etwas tiefer greifen wir für Arno Fuchs in die Tasche. Genauer gesagt 4.2 Millionen Euro überweisen wir an Absteiger Mainz für den Innenverteidiger. Mit dem 27-Jährigen erhalten wir aber einen starken, einheimischen Verteidiger. Vor allem sein Stellungsspiel und seine, für einen Verteidiger durchaus starke Beweglich- und Schnelligkeit, überzeugte uns.

(click to show/hide)

Für die rechte Defensivbahn wurden wir in Italien fündig. Von Serie A-Absteiger Sassuolo wechselt Antonio Porcellini für etwas mehr als vier Millionen in den Norden. Der ehemalige U21--Nationalspieler hat noch einiges an Potenzial nach oben. Einzig sein schwaches Kopballspiel macht noch etwas Sorgen.

(click to show/hide)

Bei Schalke noch nicht für die erste Elf benötigt, schnappen wir uns Elson Nepomuceno noch ein weiteres Jahr als Leihe. Der Niederländer spielte zuletzt eine starke Saison. Mit den drei neuen Innenverteidiger haben wir unsere Defensive somit klar verbessert.

(click to show/hide)

Da wir vor Saisonbeginn von einer 4-4-2 Taktik ausgehen, benötigen wir noch einen vierten Angreifer. Fündig wurden wir bei Boca Juniors. Der talentierte und pfeilschnelle Tomás Yassogna wechselt für 4.4 Millionen nach Hamburg. Natürlich ein Risiko-Transfer, doch wir glauben an den Jungen.

Abgänge

(click to show/hide)

Gross ins Gewicht fällt eigentlich nur der Abgang von Junpei Hamaguchi. Der Lockruf aus England war zu gross. Holten wir den Japaner im Vorjahr noch für zwei Millionen aus der J-League überweist uns Watford nun knapp 13 Millionen. Mit Bonis erhöhte sich die Ablöse sogar noch auf etwas mehr als 15 Millionen. Omeonga, Yilmaz, Jovanovic und Nakhaei wurden dagegen alle ausgemustert und marktgerecht verkauft.



Die Mannschaft


Alles in allem kommt der Kader stärker daher als in der letzten Saison. Wir konnten all die Problemzonen mit adäquaten Neuzugängen besetzen. Angedacht war zu Saisonbeginn ein 4-4-2 (siehe unten). Dies änderte sich im Laufe der ersten Spiele dann aber in ein 4-1-4-1.




Vorbereitung




Programm im August


Zum Saisonstart tun wir uns im Pokalspiel gegen den Drittligisten aus Aachen noch ein bisschen schwer. Neuzugang Tomás Yassogna erlöste uns nach 78 Minuten jedoch mit dem einzigen Treffer des Spiels und dadurch ziehen wir in die zweite Runde ein. Beim Bundesligaauftakt zuhause gegen Aufsteiger Essen lief es dann bereits besser. Jonathan Fabre brachte uns nach elf Minuten in Führung. Armel Kabasele doppelte kurz vor der Pause (44.) und kurz vor dem Ende des Spiels (87.) nach und sorgte für den 3:0 Auftaktsieg. Auch in Hannover sorgte der Franzose nach 36 Minuten für das einzige Tor des Tages. Einziger Wehrmutstropfen der Partie war die Verletzung von Shuhei Yagi. Der Japaner fällt mit einem Achillessehnenriss für vier bis fünf Monate aus. Mit sechs Punkten aus zwei Spielen spielen wir zu Saisonbeginn jedoch ganze vorne mit dabei.



Programm im September und Oktober


Gespeichert

mr_jones

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Online Online
Re: [FM 16] - Über die Slowakei nach Europa [Hamburger SV]
« Antwort #269 am: 10.Juli 2018, 10:40:20 »

Hamburger SV - Die Rothosen - September Saison 2029 / 2030




Programm im September


Die Ergebnisse im September spiegelten eine Achterbahnfahrt. Zuerst boten wir in Leverkusen eine absolut miese Darstellung. Die Brasilianer Andrey Dutra (6.) und Laércio (42.) brachten Bayer im ersten Durchgang in Front. Routinier Timo Werner baute diese kurz nach der Pause auf 0:3 aus, was auch das Schlussresultat bedeutete. Diesen Auftritt konnten wir eine Woche später, zuhause gegen Angstgegner Dortmund, sogar noch toppen. Tim Wunderlich mit zwei Treffern im ersten Durchgang und Levin Mahrer mit einem Doppelpack in der zweiten Hälfte, besiegelten die 0:4 Klatsche.

Danach konnten wir uns aber wieder fangen. Gegen Leipzig, sowie auch gegen Stuttgart, gewannen wir jeweils knapp mit 1:0. In beiden Spielen war Armel Kabasele für das Siegtor zuständig. Auch zuhause gegen die TSG Hoffenheim war der Franzose nach 26 Minuten für die Führung besorgt. Die Hoffenheimer konnten sieben Minuten vor dem Ende, in Person von Edward Bolaños jedoch ausgleichen.

In Kaiserslautern gab es dann eine torreiche Partie. Dominik Althoff brachte den Gastgeber nach neun Minuten in Führung. Fernando Araújo konnte keine zwei Minuten später per Kopf ausgleichen. Nach der Pause drehten wir ein wenig auf. Armel Kabasele (47.) und Giovanni Spirito (69.) erhöhten auf 3:1. Kaiserslautern konnte erneut durch Althoff (76.) zwar noch den Anschlusstreffer erzielen, zu mehr reichte es jedoch nicht mehr. Zuhause gegen Greuther Fürth zeigte die Mannschaft nach Wochenfrist Moral. Die Gäste gingen nach 68 Minuten durch Vaclav Jarovek in Führung. Zehn Minuten später glich Armel Kabasele aus. Und der eingewechselte Tomás Yassogna erzielte sechs Minuten später den 2:1 Siegtreffer. Danach folgte jedoch ein mutloser Auftritt im Olympiastadion in Berlin, welcher in einer verdienten 0:2 Niederlage endete. Zum Abschluss stand noch das Pokalspiel gegen den VfB Stuttgart an. Dank einem Treffer von Elson Nepomuceno (11.) sowie einem Eigentor von Luka Adamovic (18.) konnten wir das Spiel früh zu unseren Gunsten entscheiden. In der dritten Runde geht es nun gegen die SpVgg Greuther Fürth.

Tabelle nach 10 Spieltagen


Nach einem durchaus gelungenen Saisonstart finden wir uns auf dem guten fünften Rang wieder. So darf es gerne weitergehen!



Programm im November und Dezember

Gespeichert

mr_jones

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Online Online
Re: [FM 16] - Über die Slowakei nach Europa [Hamburger SV]
« Antwort #270 am: 12.Juli 2018, 15:06:26 »

Hamburger SV - Die Rothosen - November / Dezember Saison 2029 / 2030




Programm im November / Dezember


Nach dem starken Saisonstart ging es fulminant in die anstehenden Wintermonate. Zuhause gegen den 1. FC Köln konnten wir dank eines Doppelschlages von Jonathan Fabre (23.) und Giovanni Spirito (25.) weitere drei Punkte einfahren. Da das Team so gut drauf war, reiste man mit viel Selbstvertrauen zum Tabellenzweiten nach Gelsenkirchen. Uns war bewusst, dass Schalke uns spielerisch überlegen sein wird, weshalb wir es mit einer Mauertaktik versuchten. 45 Minuten ging dies gut und torlos in die Pause. Nach dem Seitenwechsel konnten wir ebenfalls offensive Akzente setzen. Dies endete darin, dass wir durch Armel Kabasele (54.) und Jonathan Fabre (72.) prompt mit 2:0 in Führung gingen. Schalke konnte danach zwar noch reagieren und durch Roberto Allodi (79.) den Anschlusstreffer erzielen, unser Abwehrbollwerk hielt jedoch auch in der Schlussphase Stand, sodass wir mit einem sensationellen Sieg nach Hause fahren konnten.

Die folgende Länderspielpause brachte jedoch einen Bruch in unseren erfolgreichen Lauf. Zwei Wochen später, im Nord-Derby gegen Schlusslicht Bremen, mussten wir uns mit einem torlosen Remis zufrieden geben. Es sollte der letzte Punkt für einen knappen Monat bleiben. Auswärts in Wolfsburg gerieten wir durch zwei Tore von Steffen Alich in Rückstand. Giovanni Spirito konnte nach 80 Minuten nur noch den Ehrentreffer erzielen. Gegen Bayern und Mönchengladbach gingen wir danach zwei Mal tor- und punktlos mit einer 0:1 Niederlage vom Feld. Gegen Greuther Fürth folgte in der dritten Runde des DFB-Pokals sogar noch eine 0:3 Klatsche. Einzig im letzten Spiel des Jahres 2029 konnten wir uns nochmals rehabilitieren. Gegen Aufsteiger Freiburg konnten Jonathan Fabre (29.), Arno Fuchs (48.) und Amadou Meité (74.) netzen und uns den 3:0 Sieg sichern.

Tabelle nach 17 Spieltagen


Trotz des miesen Dezembers und nur vier Punkten, können wir die Hinrunde auf Platz fünf abschliessen. Nun bleibt zu hoffen, dass wir in der Winterpause unsere Leistungsträger halten können und in der Rückrunde die Leistungen bestätigen können und auf dem Boden der Tatsachen bleiben. Verfrühte Hoffnungen auf Europa in der kommenden Saison müssen noch hinten anstehen.



Programm im Januar und Februar





Präsident Kilian Leleu ist von unserer bisherigen Saison begeistert und bietet mir zum Jahresende einen neuen Vertrag an. Da es mir im Norden mittlerweile gut gefällt und das Team auch langsam zusammenfindet, unterschreibe ich natürlich.
Gespeichert

Cassius

  • Profi
  • ****
  • Online Online
Re: [FM 16] - Über die Slowakei nach Europa [Hamburger SV]
« Antwort #271 am: 13.Juli 2018, 14:41:10 »

Starke Runde bislang, das wäre ja ein Ding, wenn es der HSV aus der zweiten Liga so schnell wieder in den Europapokal schaffen sollte...
Gespeichert
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.

mr_jones

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Online Online
Re: [FM 16] - Über die Slowakei nach Europa [Hamburger SV]
« Antwort #272 am: 16.Juli 2018, 15:31:58 »

@Cassius
Das würde in der Tat etwas zu schnell gehen. Aber momentan hat das Team einen guten Lauf und auch die Konkurrenz patzt immer wieder. Mal schauen ;-)



Hamburger SV - Die Rothosen - Januar / Februar Saison 2029 / 2030




Transfers


Zuerst zu den Abgängen, denn da tat sich etwas grosses. Unsere Lebensversicherung Armel Kabasele verlässt uns in Richtung Wolfsburg. Der Franzose war auch in dieser Saison der Goalgetter im Volksparkstadion. Das Angebot der Wölfe war dann aber zu gut, um es auszuschlagen. Wolfsburg zahlt sofort 36 Millionen, mit Boni kann die Ablösesumme sogar noch auf 43 Millionen steigen. Auch der zweite Abgang schmerzt. Mit Maximilian Däbritz verlässt uns ein Juwel aus der U19. Nach dem Interesse von Real war der Junge nicht mehr zu halten. Wir kassieren noch eine knappe Million. Zuletzt verlässt uns auch noch Andreas Allroggen. Der Verteidiger, der vor eineinhalb Jahren das entscheidende Tor zum Aufstieg schoss, war nach mehreren Verletzungen zuletzt nur noch Reservespieler. Bei Augsburg kann er seine Karriere nun neu lancieren.


Das eingenommene Geld reinvestieren wir nur teilweise. Mit Shun Watanabe kommt ein talentierter Stürmer aus Japan, den wir sogleich nach Dresden ins Unterhaus verleihen. Der 22-jährige tunesische Nationalspieler Mohamed Zoughlami soll eine kreative Alternative für das Zentrum darstellen. Vor allem von seiner Passstärke erhoffen wir uns für die Zukunft einiges. Toni Brückner aus Mainz beobachteten wir schon seit letzter Saison. Ein kräftiger Leader und Abräumer fürs defensive Mittelfeld. Mehr als nur eine Alternative für Hakan Canli. Zuletzt verstärken wir auch noch die Abwehr. Vom österreichischen Meister Altach kommt der bosnische Nationalspieler Daniel Cesarec. Er ist polyvalent einsetzbar, soll in erster Linie im Sommer jedoch den Abgang von Leihspieler Elson Nepomuceno abfangen.

(click to show/hide)

(click to show/hide)

(click to show/hide)

Programm im Januar / Februar


Der Rückrundenauftakt zuhause gegen Hannover war eine zähe Sache. Dank eines Treffers von Jonathan Fabre, konnten wir das Spiel dann aber knapp zu unseren Gunsten entscheiden und den ersten Dreier im neuen Jahr einfahren. Danach ging es nach Erfurt, wo sich Tomás Yassogna, der designierte Nachfolger von Armel Kabasele, zum ersten Mal auszeichnen konnte. Der Argentinier glänzte beim 3:0 Sieg mit einem Hattrick und bescherte uns den nächsten Dreier.

Zuhause gegen Leverkusen folgte ein ereignisarmes Spiel, welches mit einem torlosen Remis endete. In Dortmund folgte dann der erste Dämpfer und eine erneute Klatsche gegen die Gelb-Schwarzen. Kim Custódio (42.), Ralf Wegkamp (57.) und einmal mehr Levin Mahrer (52., 90.) mit zwei Toren, besiegelten die 0:4 Niederlage. Im Anschluss spielten wir gegen Leipzig und Stuttgart zweimal 1:1. Giovanni Spirito und Hakan Canli erzielten dabei die Tore für unsere Farben.

Tabelle nach 21 Spieltagen


Eher durchwachsene Ergebnisse, aber trotzdem können wir uns auf Platz fünf halten. Dies sicherlich auch, weil die Konkurrenz dahinter ebenfalls immer wieder patzt und es jeweils verpasst Boden gut zu machen.



Programm im März und April

« Letzte Änderung: 16.Juli 2018, 15:34:28 von mr_jones »
Gespeichert

mr_jones

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Online Online
Re: [FM 16] - Über die Slowakei nach Europa [Hamburger SV]
« Antwort #273 am: 28.August 2018, 09:32:31 »



Hamburger SV - Die Rothosen - Januar / Februar Saison 2029 / 2030


Programm im März / April


Beim Abstiegskandidaten aus Hoffenheim gelang uns ein sicherer 4:1 Sieg. Tomás Yassogna mit einem Hattrick und Amadou Meité mit den Toren. Auch gegen Kaiserslautern sicherte uns der Argentinier Yassogna mit einem späten Treffer die drei Punkte. Auswärts in Fürth und zuhause gegen die Hertha trennten wir uns danach zweimal torlos Remis. In Köln, das sich in argen Abstiegsnöten befindet, gewannen wir dann dank zwei Elfmetertoren. Leroux und Yassogna behielten jeweils die Nerven. Auch gegen Schalke hielt unsere starke Serie an. Der aufgerückte Abwehrspieler Cesarec sicherte uns sieben Minuten vor dem Ende einen Punkt. In Bremen war es dann wieder Tomás Yassogna, der seine starke Form bestätigte und einen Hattrick zum 3:0 Schlussstand erzielte. Zum Abschluss ging es ins direkte Duell gegen Wolfsburg um die internationalen Plätze. Nachdem wir zuerst in Rückstand gerieten, drehten wir die Partie dank Toren von Yassogna und Cesarec, sodass wir uns bereits drei Spieltage vor Saisonende für die Europa League qualifizieren konnten!

Tabelle nach 31 Spieltagen


Europa League! Fast nicht zu glauben, aber im zweiten Jahr nach dem Aufstieg qualifizieren wir uns bereits für das internationale Geschäft!



Programm im Mai


Gegen die Bayern gab es die obligatorische 0:1 Niederlage. Zuhause gegen Gladbach bescherte uns Giovanni Spirito mit einem Doppelpack den letzten Dreier der Saison. Auswärts in Freiburg gab es am letzten Spieltag eine 1:2 Niederlage.

Abschlusstabelle Saison 2029 / 2030




Soo nach langer Zeit wieder mal ein Update. Nach dem Urlaub war mir die Motivation für den Save leider völlig abhanden gekommen, hab ihn seit da auch nicht mehr angerührt und mich deshalb auch relativ schwer getan, hier nochmals ein Update zu posten. Trotzdem fesselte mich dieser Save nun fast ein Jahr. Aber nach 15 Saisons in Game und drei Stationen kann man das Kapitel nun getrost schliessen.   ;) Falls jemand noch gerne wissen möchte, wie die EL-Saison verlief, kann ich das gerne noch kurz posten, die Saison habe ich vor dem Urlaub nämlich noch gespielt. Ansonsten danke für das stete Mitlesen. Zur Überbrückung auf den FM19 werde ich einen neuen Save starten, ob ich den hier auch so ausführlich posten werde, weiss ich jedoch noch nicht.  :)
Gespeichert

Akumaru

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM 16] - Über die Slowakei nach Europa [Hamburger SV]
« Antwort #274 am: 28.August 2018, 10:48:59 »

Soo nach langer Zeit wieder mal ein Update. Nach dem Urlaub war mir die Motivation für den Save leider völlig abhanden gekommen, hab ihn seit da auch nicht mehr angerührt und mich deshalb auch relativ schwer getan, hier nochmals ein Update zu posten. Trotzdem fesselte mich dieser Save nun fast ein Jahr. Aber nach 15 Saisons in Game und drei Stationen kann man das Kapitel nun getrost schliessen.   ;) Falls jemand noch gerne wissen möchte, wie die EL-Saison verlief, kann ich das gerne noch kurz posten, die Saison habe ich vor dem Urlaub nämlich noch gespielt. Ansonsten danke für das stete Mitlesen. Zur Überbrückung auf den FM19 werde ich einen neuen Save starten, ob ich den hier auch so ausführlich posten werde, weiss ich jedoch noch nicht.  :)

Los, hau raus!  :P
Gespeichert

Cassius

  • Profi
  • ****
  • Online Online
Re: [FM 16] - Über die Slowakei nach Europa [Hamburger SV]
« Antwort #275 am: 30.August 2018, 15:24:36 »

Schön, dass du hier so ausführlich berichtet hast, ich habe stets gerne mitgelesen. Ich freue mich auch auf weitere Berichte deinerseits. :)
Gespeichert
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.

mr_jones

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Online Online
Re: [FM 16] - Über die Slowakei nach Europa [Hamburger SV]
« Antwort #276 am: 03.September 2018, 11:59:23 »

@Cassius Vielen Dank!  :)

Hier noch wie von Akumaru gewünscht die sehr erfolgreiche EL-Kampagne 2030/31



In einer Gruppe mit den Tottenham Hotspur, Korona Kielce und dem FC Groningen zeigten wir starke Auftritte und konnten uns den 1. Gruppenplatz vor den Spurs sichern. Vier der sechs Spiele konnten wir mit einem 1:0 Sieg für uns entscheiden. Allgemein kassierten wir in der ganzen Gruppenphase lediglich ein Gegentor!



Weiter ging es in der 1. Ausscheidungsrunde gegen den FC Moreirense. Nach einer 0:1 Niederlage in Portugal drehten wir die Begegnung im Rückspiel und zogen durch ein 5:2 Sieg eine Runde weiter. Dort ging es ins deutsche Duell gegen Bayer Leverkusen. Ein starker Auftritt im Hinspiel zuhause, welches mit einem 2:0 Sieg endete, trennten wir uns im Rückspiel 1:1 Remis. Im Viertelfinale konnte die Bedrohung PAOK Saloniki mit einem 2:1 Heim- und einem 3:0 Auswärtssieg problemlos überwunden werden. Im Halbfinale stand uns Celta Vigo in einer sehr knappen Angelegenheit gegenüber. Das Heimspiel konnten wir mit 1:0 für uns entscheiden. Auswärts in Vigo setzte es eine 1:2 Niederlage ab, dank dem Auswärtstor schafften wir jedoch den Einzug ins Finale!



Ins Finale gegen den FC Chelsea gingen wir als krassen Aussenseiter. Das unseren euphorischen EL-Auftritte in Rotterdam dann ein jähes Ende nehmen sollten zeigte sich schnell. Die Blues gingen bereits nach 15 Minuten in Führung. Nach einer Stunde erhöhten sie auf 0:2. Als wir in der Schlussphase nochmals alles nach vorne warfen, bestrafte uns der PL-Verein uns schenkte uns nochmals zwei Tore ein, sodass wir uns mit einer bitteren 0:4 Niederlage geschlagen geben mussten.

(click to show/hide)

Somit endet diese Station leider ohne internationalen Titel. Spass gemacht hats trotzdem. Bis zum FM19 werde ich mich nun einer neuen Aufgabe widmen.  ;)
Gespeichert

balolympique

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM 16] - Über die Slowakei nach Europa [Hamburger SV]
« Antwort #277 am: 03.September 2018, 15:36:40 »

Super Story! War eine der ersten die ich mitgelesen habe und die mich gleichzeitig gefesselt hat. Schade der EL-Titel wär schön gewesen. Viel Erfolg auf deiner nächsten Station.
« Letzte Änderung: 03.September 2018, 15:38:13 von balolympique »
Gespeichert
Allez OM!

Akumaru

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM 16] - Über die Slowakei nach Europa [Hamburger SV]
« Antwort #278 am: 03.September 2018, 19:02:21 »

Aber dennoch Finale! Schade, daß du mit der Station aufhörst, aber ich bin schon gespannt auf deine neue story beim FM19.
Gespeichert