MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Geld anlegen  (Gelesen 9130 mal)

kn0xv1lle

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Geld anlegen
« Antwort #40 am: 02.Januar 2018, 12:47:14 »

Mit solche Aussagen währe ich vorsichtig. Die hohe Volatilität  der Kurse ist ziemlich gefährlich. Ripple ist vor allem eine Währung die meiner Meinung nach nur aufgrund des Kryptowährungen Hypes jetzt an Kurs gewinnt. Getreu dem Motto wer bei Bitcoin und Co zu spät dran war greift jetzt halt zu Ripple. Vor allem ist Ripple eine Währung die komplett einen anderen Ansatz verfolgt. Ripple kann man nicht Minen von Anfang an gibt es eine Obergrenze die auf dem Markt verfügbar gestellt wurde. Das Ripple so an Attraktivität bei Banken gewinnt ist dann auch logisch, da sie so viel besser kontrollierbar ist.
Mal davon ab das nur ein Bruchteil der Ripple an die Nutzer verteilt wurde und der Rest von Ripple Labs gehalten wird. Sehr gutes Geschäftsmodell.  ::)

Gespeichert

White

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Geld anlegen
« Antwort #41 am: 02.Januar 2018, 12:53:39 »

Ist doch relativ schnuppe. Vor ner Woche 1000 rein, jetzt 2000+/- raus, fertig ;D

Also das hätte ich jetzt getan zumindest. Aber über Geld zu reden was man nicht hat ist auch schön einfach. Der Kurs wird schon noch ein bisschen steigen.
Gespeichert
fmfaces-Situation

fmfaces.net ist auf eure Unterstützung angewiesen. Spendet, um das Angebot weiter kostenlos zu halten. Oder geht auf die Seite und klickt die Werbung, ist auch top

Sakis

  • Greenkeeper
  • *
  • Offline Offline
Re: Geld anlegen
« Antwort #42 am: 02.Januar 2018, 13:54:26 »

Mit solche Aussagen währe ich vorsichtig. Die hohe Volatilität  der Kurse ist ziemlich gefährlich. Ripple ist vor allem eine Währung die meiner Meinung nach nur aufgrund des Kryptowährungen Hypes jetzt an Kurs gewinnt. Getreu dem Motto wer bei Bitcoin und Co zu spät dran war greift jetzt halt zu Ripple. Vor allem ist Ripple eine Währung die komplett einen anderen Ansatz verfolgt. Ripple kann man nicht Minen von Anfang an gibt es eine Obergrenze die auf dem Markt verfügbar gestellt wurde. Das Ripple so an Attraktivität bei Banken gewinnt ist dann auch logisch, da sie so viel besser kontrollierbar ist.
Mal davon ab das nur ein Bruchteil der Ripple an die Nutzer verteilt wurde und der Rest von Ripple Labs gehalten wird. Sehr gutes Geschäftsmodell.  ::)

alle deine "negativen" Aufzählungen sind aus meiner sicht genau das gegenteil,das sind nämlich genau die Punkte die für Ripple sprechen und nicht dagegen.

eine kryptowährung die kontrollierbar ist, wird sich kommerziell eher durchsetzen. der Marktwert wird noch weiter steigen. Banken arbeiten schon damit.

By the way... es gibt nicht "zu spät dran war" wer 2018 sich mit krypto auseinandersetzt kann und wird eine menge Geld machen. Krypto ist die zukunft.
Gespeichert
P.A.O.K.

kn0xv1lle

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Geld anlegen
« Antwort #43 am: 02.Januar 2018, 14:52:21 »

Nö da ist nämlich genau das Problem. Du und auch viele anderen sehen in einer Kryptowährung lediglich ein Anlageobjekt mit dem schnell Geld gemacht werden soll. Bei einem Kursfall von 19000 auf 11000 innerhalb von ein paar Tagen kann man es lediglich als riskante Spekulation abtun. Kann gut gehen aber ebenso kann das ganze System innerhalb kürzester Zeit zusammenbrechen.
Der Schritt zur anerkannten Währung ist noch weit entfernt. Eben diese hohe Volatilität der Kurse ist ein Grund für mich nichts mit Krypto Währungen bezahlen zu wollen. Dazu kann der Ripple Kurs jederzeit absacken, wenn sich die Firma hinter Ripple dazu entschließt doch noch ein paar Ripples auf den Markt zu schmeißen. Gibt ja schließlich Geld. ;-)
Gespeichert

Veilchen blühen ewig

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Geld anlegen
« Antwort #44 am: 02.Januar 2018, 15:07:46 »

Ist doch relativ schnuppe. Vor ner Woche 1000 rein, jetzt 2000+/- raus, fertig ;D

Also das hätte ich jetzt getan zumindest. Aber über Geld zu reden was man nicht hat ist auch schön einfach. Der Kurs wird schon noch ein bisschen steigen.

Das Raus bedingt halt auch immer, dass dir jemand das Volumen zu diesem Preis abkauft.;)
Gespeichert

Shania Twain

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: Geld anlegen
« Antwort #45 am: 02.Januar 2018, 15:17:32 »

Und dann werden die Bitcoins geklaut und dann steht man da...
Gespeichert
fährt Fahrrad gegen den Kapitalismus im Fußball

Sakis

  • Greenkeeper
  • *
  • Offline Offline
Re: Geld anlegen
« Antwort #46 am: 02.Januar 2018, 15:30:05 »

Nö da ist nämlich genau das Problem. Du und auch viele anderen sehen in einer Kryptowährung lediglich ein Anlageobjekt mit dem schnell Geld gemacht werden soll. Bei einem Kursfall von 19000 auf 11000 innerhalb von ein paar Tagen kann man es lediglich als riskante Spekulation abtun. Kann gut gehen aber ebenso kann das ganze System innerhalb kürzester Zeit zusammenbrechen.
Der Schritt zur anerkannten Währung ist noch weit entfernt. Eben diese hohe Volatilität der Kurse ist ein Grund für mich nichts mit Krypto Währungen bezahlen zu wollen. Dazu kann der Ripple Kurs jederzeit absacken, wenn sich die Firma hinter Ripple dazu entschließt doch noch ein paar Ripples auf den Markt zu schmeißen. Gibt ja schließlich Geld. ;-)

du musst das prozentual sehen und nicht von 19.000 auf 11.000. ist ja schön das der bitcoin zwischenzeitlich um 40% gestürzt ist, nachdem er zuvor um 12.000% im kompletten Jahr gestiegen ist :).

in den 40% sind  viele die ihre Gewinne einfach mitnehmen, ist doch klar bei so einem Kursanstieg.
Ist ja bei den "normalen" Börsen der Welt genau das gleiche nur in "kleiner" Wenn ne Aktie ne Zeitlang gut Steigt nimmt man den Gewinn mit.

So ein Sturz kam in den letzten Jahren öfters vor. Wir haben da verschiedene Ansichten aber ich bin mir sicher, die Party ist noch nicht vorbei.

Früher oder später wird sich die Kryptowährung als Zahlungsmittel endgütlich durchsetzen. wir leben nunmal in einer digitalisierten Welt.
Gespeichert
P.A.O.K.

Signor Rossi

  • Researcher
  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Geld anlegen
« Antwort #47 am: 04.Januar 2018, 09:35:07 »

Früher oder später wird sich die Kryptowährung als Zahlungsmittel endgütlich durchsetzen. wir leben nunmal in einer digitalisierten Welt.
"Echtes" Geld ist doch auch schon voll digitalisiert, da werden auch nur noch Bits und Bytes in Computern hin- und hergeschoben, digitale Bezahlsysteme wie Paypal setzen sich auch immer mehr durch. Das interessante und wichtige an Kryptowährungen ist die Blockchain, die dezentral alle Transaktionen verwaltet, ohne Mittelsmann wie eine Bank oder Paypal. Die Blockchain wird sich durchsetzen, welche(r) Coin(s) dann am Ende zum tatsächlichen bezahlen genutzt werden, ist nicht wichtig (höchstens für den Herausgeber des Coins).
Momentan sind Kryptowährungen mMn. nur zur Spekulation gut, da kann viel Geld verdient werden und ich ärgere mich im Moment richtig, dass ich nicht im März, als ich das Thema mit einem Bekannten, der sich sehr gut damit auskennt und der damals schon investiert hat, Bitcoin oder Altcoins gekauft habe. Vllt. ärgere ich mich in einem Jahr wieder, weil Bitcoin dann bei $100.000 steht, aber gut, such is life, ich bin eher risikoscheu und muss daher mit kleineren Renditen leben.
Gespeichert

Sakis

  • Greenkeeper
  • *
  • Offline Offline
Re: Geld anlegen
« Antwort #48 am: 04.Januar 2018, 10:38:07 »

Früher oder später wird sich die Kryptowährung als Zahlungsmittel endgütlich durchsetzen. wir leben nunmal in einer digitalisierten Welt.
"Echtes" Geld ist doch auch schon voll digitalisiert, da werden auch nur noch Bits und Bytes in Computern hin- und hergeschoben, digitale Bezahlsysteme wie Paypal setzen sich auch immer mehr durch. Das interessante und wichtige an Kryptowährungen ist die Blockchain, die dezentral alle Transaktionen verwaltet, ohne Mittelsmann wie eine Bank oder Paypal. Die Blockchain wird sich durchsetzen, welche(r) Coin(s) dann am Ende zum tatsächlichen bezahlen genutzt werden, ist nicht wichtig (höchstens für den Herausgeber des Coins).
Momentan sind Kryptowährungen mMn. nur zur Spekulation gut, da kann viel Geld verdient werden und ich ärgere mich im Moment richtig, dass ich nicht im März, als ich das Thema mit einem Bekannten, der sich sehr gut damit auskennt und der damals schon investiert hat, Bitcoin oder Altcoins gekauft habe. Vllt. ärgere ich mich in einem Jahr wieder, weil Bitcoin dann bei $100.000 steht, aber gut, such is life, ich bin eher risikoscheu und muss daher mit kleineren Renditen leben.

Stimme in allen deinen Punkten zu.

Aber selbst Kryptos, die nicht auf Blockchain setzten wie Ripple, hat meiner meinung nach einen großen Vorteil gegenüber Paypal. es ist schneller, effizienter und günstiger.

Meiner Meinung nach kann man mit Kryptos noch sehr viel Geld verdienen, es ist ein enormes Potential dahinter und in jedemfall eine Investition Wert. Aber wie du schon sagtest, jeder muss selber entscheidet wie und wo er investiert.
Gespeichert
P.A.O.K.

Tony Cottee

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Geld anlegen
« Antwort #49 am: 16.Januar 2018, 02:06:42 »

Aktuell sind Kryptowaehrungen vor allem eines: Eine hochspekulative Geldanlage. Ob sie die Zukunft sind laesst sich jedenfalls nicht mit der Bestimmtheit sagen, mit der Sakis das hier transportiert.

Fuer den durchschnittlichen Investor sind Kryptowaehrungen jedenfalls viel zu volatil und ich wuerde sie nicht als Investment empfehlen, wenn man nicht ein wenig Geld zum Zocken uebrig hat und damit meine ich wirklich UEBRIG, d.h. man braucht es keinesfalls kurz oder langfristig zurueck, sondern koennte auch mit einem sehr hohen Wertverfall im schlechtesten Fall leben.
Gespeichert
"West Ham: alright team, top notch firm. Arsenal: great team, sh*t firm. Tottenham: sh*t team, sh*t firm"

Madridista

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Geld anlegen
« Antwort #50 am: 16.Januar 2018, 03:08:30 »

Bei Bitcoin ist das seltsame die Entstehung, dieses Satoshi Nakamoto(ist ein Pseudonym), der oder die angeblichen Entwickler.
Er/die soll es Bitcoin entwickelt haben und es dann an Gavin Andersen weitergegeben, wenn ich mich erinnere.
Jedoch gibt es kaum Infos über dieses Pseudonym und die Frage ist gibt es diese Entwickler überhaupt?
Theoretisch könnte es jeder gewesen sein und es auf einer Art und Weise manipulieren.
Gespeichert
Rey de Europa ! La Decimotercera

Leland Gaunt

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: Geld anlegen
« Antwort #51 am: 16.Januar 2018, 23:40:10 »

Hätte ich Geld gehabt wäre ich bei 0,75 auch eingestiegen. Ist irgendwie ja schon ärgerlich...

Wirst du morgen wieder können ;)

Nachdem XRP Anfang Januar an knapp 4 USD gekratzt hat, ist er nun wieder bei unter einem...
Gespeichert

White

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Geld anlegen
« Antwort #52 am: 17.Januar 2018, 00:38:02 »

Tjo, ich hab aber immer noch kein Geld. Ob ichs jetzt nochmal machen würde weiß ich aber nicht.
Gespeichert
fmfaces-Situation

fmfaces.net ist auf eure Unterstützung angewiesen. Spendet, um das Angebot weiter kostenlos zu halten. Oder geht auf die Seite und klickt die Werbung, ist auch top

Sakis

  • Greenkeeper
  • *
  • Offline Offline
Re: Geld anlegen
« Antwort #53 am: 17.Januar 2018, 13:02:10 »

Hätte ich Geld gehabt wäre ich bei 0,75 auch eingestiegen. Ist irgendwie ja schon ärgerlich...

Wirst du morgen wieder können ;)

Nachdem XRP Anfang Januar an knapp 4 USD gekratzt hat, ist er nun wieder bei unter einem...

stimmt er war bei knapp 4 USD, als es gesunken ist habe ich mich entschlossen doch zu verkaufen bin bei 2,5 Dollar ausgestiegen und gestern bei 1 Dollar wieder rein. Anteile verdoppelt, wenn er jetzt auf 4 Dollar kommen sollte bin ich bei 50K. Gestartet bin ich bei 1.5 K Dollar und das ist grad mal 1 Monat her
Gespeichert
P.A.O.K.

Shania Twain

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: Geld anlegen
« Antwort #54 am: 17.Januar 2018, 21:11:15 »

Zwar nicht direkt das Thema Geld anlegen, aber wer sich mit Bitcoin und Co beschäftigt sollte sich mal diesen interessanten Aspekt ankucken:
Bitcoin verbraucht so viel Energie wie Katar, Neuseeland oder HongKong und damit 200 Mal so viel wie beispielsweise Visa. Und diese Energie kommt großteils aus den Kohlekraftwerken Chinas

https://digiconomist.net/bitcoin-energy-consumption
Gespeichert
fährt Fahrrad gegen den Kapitalismus im Fußball

Tommy

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Geld anlegen
« Antwort #55 am: 18.Januar 2018, 09:15:57 »

Wobei China und auch Südkorea nun ja dagegen vorgehen wollen.

@Sakis

Ja, wenn man bei 20 Cent eingestiegen ist hat man schon einen netten Gewinn. Ob Ripple nochmal so hoch in absehbarer Zeit steigen wird wage ich jedoch zu bezweifeln, aber das dachte ich ja auch beim Bitcoin ... Ich hoffe Du hast aber auch an die Steuerabgabe gedacht.
« Letzte Änderung: 18.Januar 2018, 11:39:34 von Tommy »
Gespeichert

chrissizeit

  • Bambini
  • *
  • Offline Offline
Re: Geld anlegen
« Antwort #56 am: 31.März 2018, 14:33:31 »

Bitcoin ist erstmal nichts für langfristiges regelmäßiges Sparen. Am besten teilt man 100 Euro noch mal auf und investiert mtl. In 2 Aktienfonds. Für die Altersvorsorge am besten in Aktienfonds die durchaus schwankungsintensiv sind. Aus Sicht von 20 Jahren und länger kann man schon zwischen 5 und 10 % Rendite erwarten.
Gespeichert

Shania Twain

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: Geld anlegen
« Antwort #57 am: 31.März 2018, 15:18:21 »

Hätte ich Geld gehabt wäre ich bei 0,75 auch eingestiegen. Ist irgendwie ja schon ärgerlich...

Wirst du morgen wieder können ;)

Nachdem XRP Anfang Januar an knapp 4 USD gekratzt hat, ist er nun wieder bei unter einem...

stimmt er war bei knapp 4 USD, als es gesunken ist habe ich mich entschlossen doch zu verkaufen bin bei 2,5 Dollar ausgestiegen und gestern bei 1 Dollar wieder rein. Anteile verdoppelt, wenn er jetzt auf 4 Dollar kommen sollte bin ich bei 50K. Gestartet bin ich bei 1.5 K Dollar und das ist grad mal 1 Monat her

Tja, statt 4 ist er halt doch nur weiter gefallen
Gespeichert
fährt Fahrrad gegen den Kapitalismus im Fußball

KI-Guardiola

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Geld anlegen
« Antwort #58 am: 06.Januar 2019, 16:38:58 »

Gerade via Suche diesen Thread hier gefunden. Bei White's Posting auf Seite 1 (Konfirmationsgeld) fiel mir wieder mein gutes altes Sparbuch ein. Auf das zahlten beide Großelternteile seit meiner Geburt jeden Monat was ein. ALs ich 18 war, hatte sich das nicht nur deshalb vervielfacht -- sondern auch noch wegen den Zinsen. Und was das für Zinsen waren! Ich bin auch Greenhorn, allerdings ist es absehbar, dass ich auch fürs Alter was zurücklegen muss. Mein Arbeitgeber bietet auch was in Sachen Vorsorge an, muss mal sehen.

Aber Geldanlage ist definitiv was, mit dem ich mich in diesem Jahr beschäftigen werde. Absoluter Greenhorn auf dem Gebiet. Da geht's definitiv um die Langfristigkeit, nix Spekulatives. Kurzfristig überlege ich, ein Tagesgeldkonto anzulegen, wo es noch (einigermaßen) Zinsen gibt. 0,5% scheinen z.B. bei der HSH Nordbank noch drin. Das ist natürlich deutlich unter der Inflationsrate, aber zurücklegen muss/will ich eh was. Alles, was bei mir in meinem Leben über Geld lief, regelte die gute alte Sparkasse -- inklusive dem Sparbuch von den Großeltern damals. Mal sehen... Vielleicht ist hier ja jemand aus der Branche. Aber: Sollte die EZB irgendwann den Leitzins mal wirklich wieder erhöhen -- sind da auch mit den erzkonservativen Sparmethoden zumindest Zinssätze drin, die die Inflation näherungsweise ausgleichen?
« Letzte Änderung: 06.Januar 2019, 16:41:03 von KI-Guardiola »
Gespeichert

Veilchen blühen ewig

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Geld anlegen
« Antwort #59 am: 06.Januar 2019, 18:02:44 »

Ich würde dir raten in einen breitgefächerten, Aktienfond zu investieren. Allerdings wirklich nur jenes Geld, welches du lange Jahre nicht brauchst. Sagen wir 50€ - X im Monat.

Ich machen das nun seit zwei Jahrzehnten so, statt einer privaten Pensionsvorsorge, und habe im Schnitt, Aktienhöhe + Dividenden, 3-4% Wertsteigerung im Jahr.
Da sind allerdings keine Riskoposten dabei, nur ca. 40 weltweite Firmen und jene für welche ich arbeite, bei denen man davon ausgehen kann, dass es sie auch noch die nächsten 100 Jahre gibt. Sehr konservativ das Ganze. ;)

Aber klar, sicher ist nichts und man sollte sich vorab schon genau informieren.

Mit einem Sparbuch kannste nur halbwegs die Inflation abdecken, wenn du die eingezahlte Summe für 5-10 Jahre sperren läßt. Und hier meist nur, wenn du mindestens 50k drauflegst.
Gespeichert