MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: [FM 17] Dreimal ist Bremer Recht  (Gelesen 1257 mal)

Lancelot

  • Sesselfußballer
  • **
  • Offline Offline
[FM 17] Dreimal ist Bremer Recht
« am: 09.November 2017, 08:40:39 »

Vorwort
Ich habe beschlossen bei euch meinen ersten Storyversuch zu starten. Diese Story geht allerdings auch anderen Orts, der ein oder andere wird schon wissen wo, an den Start bzw. ist dort schon an den Start gegangen. Daher klingen gerade hier im ersten Abschnitt ein paar Sätze etwas komisch, dennoch möchte ich sie unverändert lassen. Auch wird es wohl das ein oder andere Formatierungsproblem geben.

3x ist Bremer Recht heisst es. Diese Redensart rührt von geschichtlichen Besonderheiten der Stadt Bremen her, so z. B. in der Gerichtsbarkeit: Drei Instanzen für einen Rechtsweg, drei Zeugen für die Beweiskraft, dreimalige Proklamation zur Erlangung der Rechtsgültigkeit, zudem sollen manche Urteile erst nach drei Gerichtstagen Gültigkeit erlangt haben. Dann wurden der Stadt Bremen vom Kaiser besondere Rechte verliehen: das Tragen von Gold und Pelzwerk für die Ratsherren, die eigene Gerichtsbarkeit und freie Schifffahrt auf der Weser.
Weiterhin spielte die geografische Nähe zu den Niederlanden eine Rolle, in deren Schiffsrecht (scheepsrecht) die Zahl Drei eine besondere Rolle spielte, was zum niederländischen Sprichwort "Driemaal is scheepsrecht" führte. So musste z. B. der Schiffer seinen Leuten drei Mahlzeiten geben, und bei Vergehen gab es zur Strafe drei Schläge.

Im Grunde genommen ist der Spruch jedoch immer dann fällig, wenn es gilt seine eigene Fehlbarkeit in den ersten beiden Versuchen zu kaschieren. Machen wir uns da mal nichts vor. Zweimal hab ich Bremen nun schon gehabt, aber irgendwie hab ich immer noch nicht genug von Ihnen. Ja, beim ersten Mal war es schön, blieb dann aber irgendwie doch unvollendet mit "buten un binnen", beim zweiten Mal "ich habe noch nicht fertig" war mir schon klar das ich es beim ersten Veruch nicht zu Ende gebracht hatte. Leider wurde es jedoch nicht besser, eher schlechter. So nehm ich jetzt also diese Ausrede in Anspruch um Bremen noch ein drittes Mal verwenden zu können.
Was natürlich irgendwie auch daran liegt das ich den Verein mag. So unaufgeregt, irgendwie so fest geerdet, das macht Spaß. Auch wenn es nicht läuft, in Bremen gehen die Uhren meist anders. Nun in diesen Tagen gingen sie gerade mal genau wie sonst auch in der Republik, der Trainer musste wegen Erfolgslosigkeit gehen, ist nicht der Erste und bestimmt auch nicht der Letzte. Hat es ob der finanziellen Möglichkeiten im Verein aber auch nicht einfach.

Wie auch immer, wir kehren zurück ins Jahr 2016 und ich starte meinen dritten Versuch. Ich will es nicht unerwähnt lassen das ich inspiriert worden bin, nachher meldet der sich noch hier und sagt das hast du doch von mir abgeschrieben und ich müsste dann kleinlaut antworten ja habe ich. Also frei heraus damit, Commondore hat mich inspiriert mit seiner Story über Bremen "Wo die Weser einen großen Bogen schlägt". Was im übrigen rein räumlich falsch ist, die Weser schlägt den großen Bogen nicht in Bremen lieber Commondore sondern in Porta Westfalica, meiner Heimat. Es ist quasi mein Heimatlied, welches wir im übrigen mit "Herforder Pils" beenden. Das nur für Insider, man kann ja mal googlen, wenn man mehr wissen möchte. Zurück zu Commondore, der hat mit seiner Story den Story Contest des Jahres 2017 gewonnen. Ich fand sie übrigens sehr lesenswert und leider zu früh beendet.

Was kann man über den Verein sagen, was nicht längst gesagt ist? Das die gloreichen Zeiten vorbei sind ist bekannt, das man gegen den Abstieg spielt wohl auch. Mein Ziel muss es sein aus das dies endlich aufhört.
« Letzte Änderung: 09.November 2017, 09:11:19 von Lancelot »
Gespeichert

Lancelot

  • Sesselfußballer
  • **
  • Offline Offline
Re: Dreimal ist Bremer Recht
« Antwort #1 am: 09.November 2017, 08:41:06 »

Platzhalter
Gespeichert

Lancelot

  • Sesselfußballer
  • **
  • Offline Offline
Re: Dreimal ist Bremer Recht
« Antwort #2 am: 09.November 2017, 08:45:24 »

Presaison
Leider schreiben wir schon den 15.07. Die Saison steht quasi schon vor der Tür, mir bleiben 42 Tage bis zum Beginn der Bundesliga. O.k. ich hätte auch eher einsteigen können, wollte ich aber nicht - somit selbst Schuld!

Ich habe 3 Millionen an Transferbudget und das Gehaltsbudget liegt bei 40,7 Millionen von denen 35,9 Millionen bereits fix verplant sind. Ich selbst hab einen Jahresvertrag unterschrieben der mir 1,2 Millionen einbringen wird.
Meine Aufgabe ist es den direkten Abstieg zu vermeiden und im Pokal die dritte Runde zu erreichen.

Als System könnte ich mir ein 4-3-1-2 vorstellen, der Kader ist allerdings gemacht für ein 4-2-3-1 oder ein 4-4-1-1. Somit wird es wohl darauf hinaus laufen. Ich will das 4-3-1-2 aber nicht aus den Augen verlieren, irgendwann wird es ausprobiert.

Torhüter



Eines der größten Probleme die Werder so hat, die Torhüter. Drobny ist ein Guter ohne Frage, hat seine Beste Zeit aber hinter sich, er geht in seine letzte Saison. Raphael Wolf und Felix Wiedwald sind also die Zukunft des Vereins. Naja, wirklich überzeugen tun mich wie wohl auch jeden anderen beide nicht. Aber für 3 Millionen geht da gar nichts.

Abwehr




Guwara und Busch sind nach Darmstadt bzw. 1860 verliehen. Nunja von denen erwarte ich eh noch keine große Hilfe. Rechts ist klar das der junge Bauer es mit Gebr Selassie aufnehmen wird. Clemens Fritz hat das auch Jahrelang gespielt, doch ihn sehe ich eher im Mittelfeld, wenn überhaupt noch im Kader. Zentral haben wir mit Caldirola, Moisander, Diagne und Sané zumindest nominell genug Spieler und links haben wir dann wieder mal ein kleines Problem, Santiago Garcia ist da allein auf weiter Flur, o.k. Caldirola und Bauer könnten da aushelfen. Eventuell hole ich da noch jemanden aus der U19 zur Verstärkung nach oben, da Garcia noch 2-3 Monate ausfällt.

Mittelfeld



Auch hier viele Verletzte, Kleinheisler und Aycicek verliehen. Ob ich Kruse im Mittelfeld oder Sturm auflaufen lasse ist noch nicht entschieden, ebenso noch nicht was ich mit Thy machen soll. Vermutlich werde ich ihn auch noch verleihen. Dann blieben aktuell noch 8 Spieler für 5 Positionen.

Angriff



Wir haben keinen, ist doch auch mal was, Pizarro fällt noch 3-4 Monate aus, Johannsson auch noch 2-4 Wochen. Womit die Frage nach Kruse schon beantwortet scheint. Scheint, denn der fällt auch noch 4-5 Monate lang aus.

Die Transfers



Hier also der Überblick über die bisher getätigten Transfers. 4 Abgänge zur Leihe und ein Neuzugang per 1. Januar.


Ich hab den Vorstand kontaktiert. Ich will einen neuen Torwart, den krieg ich allein jedoch nicht hin, Marco Bode wurde von mir mehrfach deswegen kontaktiert, doch in allen Fällen lehnt er ab! Entschieden ab!

Darüber hinaus baggere ich an dem zur Zeit vertragslosen Kevin Kuranyi herum, dummer Weise jedoch nicht allein, so das dessen Verfplichtung eher unwahrscheinlich ist. Doch ich täusche mich, er kommt zu uns.
Aber von Kevin Kuranyi bin ich schon gar nicht mehr so überzeugt. Vor allem bringt er uns vorläufig nicht weiter, weil er sich Testspiel gegen St. Pauli früh verletzte und für 4 Monate ausfallen wird.

Und ich hab drei Nachwuchskräften den Marschbefehl in die Erste erteilt, beiden Eggensteins und U. Garcia, ein linker Verteidiger, wie oben ja schon angedeutet.



Aber ich hab mir vorgenommen gehabt per Ende Juli meinen Kader soweit durchgeackert zu haben, das ich pro Position eine Nr. 1 und Nr. 2 habe und somit untersuchen kann wen ich evtl. noch abgeben kann, denn seien wir ehrlich mit 3 Millionen kann man nichts bekommen was mir weiter helfen würde.

Tor: Wiedwald wird die Nr. 1, Wolf die Nr. 2, Drobny kann gehen? Nein, Drobny bleibt und Wolf kann gehen, der bringt wenigstens noch ein bisschen.
AVR: Clemens Fritz ist immer noch der besser AV als DM, doch ich brauche ihn dort, somit spielt hier Gebr Selassie, Bauer und ggf. Fritz der ja seine Karriere beenden will wären Ersatz
AVL: Hier geht kein Weg an den Verletzten Santiago Garcia vorbei, Nr. 2 ist Bauer, U. Garcia kann in der Jugend spielen um dort zu Spielpraxis zu kommen, verbleibt aber im Kader der Ersten.
IV: Sane und Diagne sind meine erste Wahl. Moislander die Nr. 3, für Caldirola, dessen Vertrag ausläuft bliebe somit die Transferliste.

Da ich ein 4-2-3-1 als Grundsystem ansehe, alternativ ein 4-4-1-1 möchte ich im Zentrum mit zwei zentralen Mittelfeldspielern arbeiten, einem defensiv denkenden und einem Lenker. Hier brauche ich also mindestens vier Leute
ZM: Defensiv ist Fritz, aber auch Petsos brauchbar, Problem daran Petsos brauche ich auch für den offensiven Part, wo er Junuzovic der dort klare Nr. 1 ist ersetzen soll. Ich brauche also auch Yatabare, zumindest solange bis Bargfrede wieder fit ist, der dann die Nr. 1 für den defensiven Part sein soll. Man könnte auch Max Eggestein den offensiveren Part spielen lassen, doch den brauche ich noch weiter vorne.

Kommen wir mal zu der Dreierreihe vorne.
OML: Hier hat sich Kainz durchsezten können, gefolgt von, Überraschung Hajrovic, jedenfalls was die reine Datenanalyse angeht. In Wirklichkeit führt da kein Weg an Gnabry vorbei.
OMR: Hier hat Bartels die Nase vorn, gefolgt von Gnabry. Ich hätte ohne meine Analyse wohl anders entschieden, Hajrovic ist die Nr. 3 und in Wirklichkeit die Nr. 2 da wie gesagt Gnabry....
OMZ: Der Platz geht ohne Frage an Kruse wenn er denn mal fit ist. Dahinter sehe ich tatsächlich schon Max Eggestein. An drei dann Grillitsch. Kainz wäre hier auch noch eine Option, doch ich will ihn links sehen.

Kommen wir zu den Torjägern, immer noch ist Pizarro die Nr. 1 gefolgt von Kruse, beide sind verletzt. Nr. 3 wäre Kuranyi, der hat sich auch gerade verletzt. Nr. 4 ist schon Johannes Eggestein vor Johannsson (verletzt).

Alle die jetzt noch nicht genannt sind, sind theoretisch übrig. Als da wären, Thy und Eilers. Eilers ist ebenfalls Langzeitverletzt, für den bekommt derzeit nichts. Thy war letztes Jahr verliehen an St. Pauli, ich möchte ihn eigentlich noch nicht abschreiben. Nochmal verleihen? Warum eigentlich nicht.

Abgegeben werden sollen also Wolf, Caldirola und Thy.

Luca Caldirola verläßt uns dann auch Richtung Rapid Wien, hinterläßt uns dafür 2,4 Millionen. Nochmal das Gespräch mit Marco Bode, erst wegen einem neuen Partnerverein an den wir Spieler verleihen könnten, dann wegen des Ausbaus des Jugendnetzwerks. Zweimal hole ich mir eine blutige Nase. Garniert mit der Bemerkung, "Sie sind ja noch nicht lange im Verein, Sie können ja noch nicht wissen wie das hier läuft". Hallo???

Und hier die Vorbereitungsspiele auf einen Blick




Äußerst durchwachsen, Tja und nu mot dat lotgahn...
Gespeichert

Lancelot

  • Sesselfußballer
  • **
  • Offline Offline
Re: Dreimal ist Bremer Recht
« Antwort #3 am: 09.November 2017, 09:10:26 »


Die ersten Spiele


21.08.2016: DFB Pokal 1. Runde: VfL Osnabrück - SV Werder Bremen  0:1
Aufstellung: Wiedwald - Gebr Selassie, Sané (83. Diagne), Moislander, U.Garcia - Bauer, Junuzovic © (72. Petsos) - Bartels, M. Eggestein (72. Kainz), Gnabry - Thy
Ereignisse:
56. 0:1 Gnabry | Bartels

Kommentar:
Viel Nervösität ist da heute zum Auftakt zu spüren, man merkt es am Ergebnis, an der Tatsache das das einzige Tor recht spät gefallen ist und das es insgesamt 7 gelbe Karten gehagelt hat, vier davon für uns. Ein Glücksfall dazu das Debut von Serge Gnabry, erstes Tor im ersten Spiel. Die Fans sind angetan von dieser Neuverpflichtung.

  • Für den größten Paukenschlag der 1. Pokalrunde sorgte der 1. FC Magdeburg in dem er die Frankfurter Eintracht eleminierte. Auch in Paderborn überraschte man, dort zog der 1. FC Köln Eindrucksvoll den kürzeren. Die Auslosung der zweiten Runde brachte uns prompt eine Reise nach Paderborn ein.
  • Ich bin bei dem Versuch Robin Knoche nach Bremen zu locken an den Forderungen seines Beraters gescheitert.

27.08.2016: 1. Bundesliga 1. Spieltag: SV Werder Bremen - FC Ingolstadt 04 2:1
Aufstellung: Wiedwald - Gebr Selassie, Diagne, Sané, U.Garcia - Yatabare, Junuzovic © (68. Johannsson)- Bartels, M. Eggestein (78. Kainz), Gnabry - J. Eggestein (58. Petsos)
Ereignisse:
24. 1:0 Junuzovic (F)
46. Elfm. Diagne (gehalten)
57. 1:1 Leckie | Hadergjonaj
58. Gelb-Rote Karte Yatabare
67. Verletzung Juzunovic
78. 2:1 M. Eggestein

Kommentar:
In der ersten Halbzeit hatten beide Mannschaften noch Respekt voreinander, der Freistoßtreffer von Junuzovic brachte dazu Ruhe ins Team. Dennoch war ich in der Kabine ziemlich verärgert weil ich mir wesentlich mehr erhofft hatte. Nach der Pause bekam ich dann wesentlich mehr, allerdings war das "mehr" nicht unbedingt das was ich wollte. Weder einen verschoßenen Strafstoß, noch eine gelb-rote Karte. Die nachdem wir zuvor gerade den Ausgleich bekommen hatten. O.k. Yatabare hat sich da geopfert, muss man zu seiner Ehrenrettung sagen. Eine Verletzung von Junuzovic ist dann auch so ziemlich das Letzte was ich brauchen kann. Und dann, ja dann die Tafel zur Auswechslung ist schon parat, da haut der Max einen Abpraller aus der Distanz in die Maschen. Das war dann wieder Wahnsinn pur. Auch danach, da musste Felix zeigen das er nicht nur können sondern auch Glück für sich gepachtet hat. Der war dann natürlich nochmal richtig unter Druck. Schwamm drüber, der erste Dreier ist eingetütet.

  • Wir haben Glück, Junuzovic hat nur einen Schlag abbekommen, das kriegen unsere Ärzte hin.
  • Nochmals meldet sich der Berater von Robin Knoche und nochmals bekommt er ein Angebot von uns, nochmals werden wir uns aber auch nicht einig. Dann eben nicht - Deckel drauf!
  • Dafür verstaucht sich Gebr Selassie den Knöchel und macht mal 2 Wochen Pause
  • Zlatko Junuzovic ist nicht nur unser erster Bundesligatorschütze, er ist auch der Erste Bremer in der Elf der Woche
  • Der letzte Transfertag brachte bei uns keine Veränderungen am Kader. Zwar meldete sich der Berater von Knoche ein drittes Mal, doch ich hab ihn einfach ignoriert. Knoche sollte mal seinen Berater überprüfen meine ich.
  • Wir verlängern mit Janek Sternberg, einem Spieler der Zweiten, um zwei Jahre bis 2019

10.09.2016: 1. Bundesliga 2. Spieltag: Bayer 04 Leverkusen (4) - SV Werder Bremen (3) 3:0
Aufstellung: Wiedwald - Bauer, Diagne, Sané, U.Garcia - Fritz ©, Junuzovic - Bartels (64. Hajrovic), M. Eggestein, Gnabry (64. Kainz) - Johannsson (64. J. Eggenstein)
Ereignisse:
07. 1:0 Calhanoglu | Tah
49. 2:0 Calhanoglu (F)
76. 3:0 Volland | Brandt

Kommentar:
So einen Auftakt hatte ich mir nicht vorgestellt, auch wenn wir hier als klarer Ausenseiter antreten. Überhaupt wir suchen erstmal nach der richtigen Einstellung und finden diese nach einer halben Stunde.  Nach der Pause war Calhanoglu von Beginn an recht stark, der Freistoßtreffer entsprechend schon fast der Lohn. Ja und dann mussten wir natürlich irgendwann aufmachen, haben aufgemacht und den Preis dafür bezahlt.

  • Gebr Selassie ist wieder im Training

10.09.2016: 1. Bundesliga 3. Spieltag: Eintracht Frankfurt (1) - SV Werder Bremen (11) 1:2
Aufstellung: Wiedwald - Gebr Selassie, Sané, Moisander, U.Garcia - Bauer (83. Petsos) - Junuzovic ©, Grillitsch (64. M. Eggestein) - Bartels, Thy (64. Johannsson), Gnabry
Ereignisse:
47. 0:1 Hradecky (ET)
80. 1:1 Hrgota | Chandler
81. 1:2 Bartels | Gnabry

Kommentar:
Ich hab das System umgestellt nach der Klatsche in Leverkusen, 4-1-2-3 heisst es diesmal. Frankfurt hat zwar einen Lauf, aber übers Wasser gehen tun die auch noch nicht. Es wird eine Partie mit offenem Schlagabtausch, der aber zumeist im Mittelfeld stattfindet. Zur Zweiten Halbzeit modifiziere ich dann noch etwas und wir haben Glück! Gebr Selassie kann aus 14 Metern abziehen trifft die Latte und von dort springt der Ball an Hradeckys Rücken, von dort ins Tor. Ganz bittere Szene für den Frankfurter Torwart. Danach ist erst wieder Querpaß angesagt, lange und eigentlich bin ich mit dem Spiel schon durch da schafft Frankfurt doch noch den Ausgleich. Doch der hält nur eine Minute, weil wir da unseren besten Spielzug der gesamten Partie auspacken. Bartels macht ihn am Ende etwas glücklich zur erneuten Führung rein. Am Ende des Tages hat Frankfurt ganze 2x auf unser Tor geschossen, wir doppelt so oft. Also wahrlich keine Partie an die man sich lange erinnern wird.

21.09.2016: 1. Bundesliga 4. Spieltag: SV Werder Bremen (7) - Hertha BSC Berlin (18) 1:1
Aufstellung: Wiedwald - Gebr Selassie, Diagne, Moisander, U.Garcia - Bauer - Junuzovic ©, M. Eggestein - Bartels (68. Hajrovic), Johannsson (68. J. Eggestein), Gnabry
Ereignisse:
03. 0:1 Ibisevic | Weiser
78. 1:1 M. Eggestein | Hajrovic

Kommentar:
Das Spiel hat noch gar nicht richtig angefangen da führt die Hertha auch schon. Davon erholen wir uns die nächste halbe Stunde nicht mehr. Erst danach kommen wir einmal vor deren Tor, das war´s. Dabei wirken die platt und müde. Dennoch brauchen wir lange um zum Ausgleich zu kommen der dann auch verdient ist. Für mehr reichts allerdings auch nicht.

25.09.2016: 1. Bundesliga 5. Spieltag: TSG 1899 Hoffenheim (12) - SV Werder Bremen (8) 2:0
Aufstellung: Wiedwald - Gebr Selassie, Sané, Moisander (66. Diagne), U.Garcia - Bauer (66. Yatabare) - Junuzovic © (46. M. Eggestein), Grillitsch - Hajrovic, Johannsson, Gnabry
Ereignisse:
10. 1:0 Hübner | Amiri
90. 2:0 Schär | Amiri

Kommentar:
Eine Ecke bringt die Führung für Hoffenheim, eine Ecke, ich fasse es nicht. Es ist ein schwaches Spiel von uns indem uns kaum etwas einfällt und am Ende kriegen wir den zweiten Treffer ebenfalls per Kopfball nach einem Freistoß. Verdiente Niederlage, kurz und knapp.



  • Junuzovic hat sich den Knöchel verstaucht und fällt damit 2 Wochen lang aus.

Zwischenfazit
Zeit für ein erstes Zwischenfazit. Wir haben 10 der wohl notwendigen 35 Punkte im Sack, das ist gut, doch die großen Gegner kommen fast alle noch. Es gilt die Länderspielpause zu nutzen unser Angriffsspiel anzukurbeln und dann kommen ja auch bald die ersten Langzeitverletzten zurück, womit die Karten dann auch wieder neu gemischt werden.

Schmunzeln muss ich über das was ich noch vor erst wenigen Wochen gedacht und niedergeschrieben habe und wie sich das hier inzwischen entwickelt hat. Wie immer kommt es ganz anders als man denkt. Nicht nur das ich Wolf und Thy nicht losgeworden bin, nein der junge U. Garcia spielt sich fest. Max Eggestein ist ebenfalls dabei dies zu tun. Und das ist das ganz erstaunliche, beim Commondore lief es ganz anders.

Kommen wir noch kurz zur Zweiten, die dümpelt nach 10 Spieltagen auf Platz 20 in der dritten Liga herum. Ist somit stark abstiegsgefärdet was zwar real aber dennoch wenig erfreulich für mich ist.
Gespeichert

Lancelot

  • Sesselfußballer
  • **
  • Offline Offline
Re: [FM 17] Dreimal ist Bremer Recht
« Antwort #4 am: 09.November 2017, 09:15:26 »


So langsam sind wir mittendrin

01.10.2016: 1. Bundesliga 6. Spieltag: SV Werder Bremen (10) - SV Darmstadt 98 (14) 4:1
Aufstellung: Wiedwald - Bauer, Moisander, Sané, U.Garcia (75. Fritz) - Yatabare, Grillitsch (68. Petsos) - Bartels, Kainz (75. M. Eggestein), Gnabry - Thy
Ereignisse:
05. 1:0 Thy | Garcia
06. 2:0 Kainz | Gnabry
26. 3:0 Thy | Kainz
37. Gelb-Rote Karte Gondorf
49. 4:0 Gnabry | Kainz
72. 4:1 Obinna (E)

Kommentar:
Taktikumstellung und Premiere im Weserstadion, ein Stürmertor von Bremen. Zwei Minuten vorher hatte er eine tolle Bartels Flanke noch versemmelt, bei der von der anderen Seite passte es dann. Das es gleich darauf nochmal knallen würde weil Gnabry Kainz in die Gasse schickt konnte da noch keiner ahnen. Bei beiden Toren war die Ausgangsstation Grillitsch, muss man auch mal erwähnen. Wir spielen das so klasse heute, warum nicht immer so frage ich mich, die Antwort ist weil der Gegner das sonst nicht so zuläßt. Thy erhöht und auch hier gilt, hätte ich dem nicht die Denkpause gegeben...
Als Darmstadt dann in die Gänge kam hatte Gondorf genug und sah Gelb-Rot. Für die Gelbe hatte er im übrigen nur 24 Sekunden benötigt. Damit hatte sich das erledigt. In der Zweiten galt es eigentlich nur noch das Ergebnis zu verwalten, doch darauf hatten die Jung zunächst noch keine Lust. Warum Sané Obinna an der Strafraumkante so foulen muss das es dafür noch einen Elfer gibt bleibt sein Geheimnis. 

Es war auf jeden Fall ein Spiel der beiden Florians. Grillitsch und natürlich vor allem Kainz überzeugten über die Maßen, dazu Thy. Ach wenn es doch immer so liefe.

  • Nachwuchsrekrutierung ist für Werder natürlich auch ein heisses Thema, da sind wir auch eher nur durchschnittlich. Aber, meine Nase war ja gerade verheilt, nun ist sie wieder blutig. Man, man, man Werder voran zu bringen war zu Lembkes und Allofs Zeiten ja schon nicht einfach, aber unter Bode???
  • Gute Nachricht dagegen von Santiago Garcia, er steigt wieder voll ins Training ein. Ebenso Zlatko Junuzovic
  • Mit Wiedwald und Kainz haben wir nach längerer Zeit mal wieder jemanden in der Elf der Woche.
  • Lukas Fröde, Ole Käuper, Maurice Hehne, Luca Zander, Melvyn Lorenzen und Dominic Cyriacks sind nun von Frank Baumann mit Profiverträgen ausgestattet worden.

16.10.2016: 1. Bundesliga 7. Spieltag: SV Werder Bremen (7) - FC Schalke 04 (6) 3:0
Aufstellung: Wiedwald - Bauer, Moisander, Sané, U.Garcia (65. Fritz) - Yatabare, Grillitsch (65. Junuzovic) - Bartels, Kainz, Gnabry - Thy (75. Johannsson)
Ereignisse:
03. 1:0 Grillitsch (F)
54. 2:0 Thy | Grillitsch
74. Rote Karte Bentaleb
74. Gelb-Rote Karte Stambouli
90. 3:0 Johannsson | Kainz

Kommentar:
Ich hab ihnen zwar mit auf den Weg gegeben das sie da weitermachen sollen wo sie aufgehört haben, doch geglaubt hab ich es selbst nicht, dazu ist Schalke viel zu stark. Und dann haut der Grillitsch denen in Bester Junuzovic Manier einen Freistoß in den Kasten. Danach haben wir das Spiel 30 Minuten lang fest in der Hand, erst danach kommt Schalke zu Szenen. Nach der Pause wollen sie uns dann was, aber unsere Abwehr steht und das im Gegensatz zur Schalker Abwehr, Ergebnis das zweite Tor, weil sie den Ball nicht wegkriegen.
Und dann zerlegen sie sich auch noch selbst mit ihrer Unbeherschtheit. Zweimal rot für die gleiche Situation, nur weil der eine das Meckern nicht lassen kann obwohl er schon Gelb hat. Fast mehr als die drei Tore freut mich allerdings das die Null hinten steht. Haben wir ja nicht einmal gegen Darmstadt hinbekommen.

  • Sane und Grillitsch spült es in die Elf der Woche

19.10.2016: 1. Bundesliga 8. Spieltag: Hamburger SV (10) - SV Werder Bremen (6)  2:1
Aufstellung: Wiedwald - Bauer, Sané, Moisander (63. Diagne), U.Garcia - Junuzovic ©, Grillitsch - Bartels (63. Gnabry), M. Eggestein, Kainz - Thy (74. J. Eggestein)
Ereignisse:
17. 0:1 M. Eggestein | Kainz
46. 1:1 Lasogga | Hunt
57. 2:1 Hunt | Lasogga

Kommentar:
Das Problem vor der Partie war der Wiedereinbau von Junuzovic. Grillitsch hatte zuletzt so gut gespielt das ich ihn unmöglich weglassen konnte. Also rutschte Junuzovic eins nach hinten. Außerdem brauchte Gnabry dringend mal eine Pause, daher auch da ein Umstellung. Wir haben zu Beginn etwas Probleme mit dem HSV doch nach 10 Minuten haben wir uns darauf eingestellt, nach einer Viertelstunde knallt Eggestein den Ball an den Innenpfosten von wo er ins Tor geht. Überraschend! 10 Minuten brauchte der HSV um sich davon zu erholen, dann drängte er auf den Ausgleich, zweimal zeigte Wiedwald sein ganzes Können um diesen zu verhindern.
Was dann in der ersten Viertelstunde nach der Pause passierte war ein Rückfall in alte Muster, vor allem in der Abwehr. Eigentlich keine schlechte Partie von uns, doch diese Viertelstunde...

  • Johannsson beklagt sich über mangelnde Einsatzzeiten. Ja stimmt, aber wer kann denn ahnen das der Thy plötzlich so groß aufspielt?

22.10.2016: 1. Bundesliga 9. Spieltag: VfL Wolfsburg (10) - SV Werder Bremen (6) 3:1
Aufstellung: Wiedwald - Fritz ©, Diagne, Moisander, S.Garcia - Yatabare, Junuzovic  - Bartels, M. Eggestein (65. Petsos), Gnabry - Johannsson (08. Thy)
Ereignisse:
10. 1:0 Draxler | Arnold
40. 2:0 Rodriguez (F)
56. 2:1 Gnabry | Bartels
67. Gelb-Rote Karte Yatabare
72. 3:1 Majoral | Gerhardt
86. Gelb-Rote Karte Arnold

Kommentar:
Wir müssen rotieren, ob wir wollen oder nicht. Die Chance für andere sich zu empfehlen sag ich mal. Taten sie bedingt, Yatabare holt sich die zweite Gelb-Rote, womit er den Nachweis erbracht hat noch nicht soweit zu sein, Johannson musste ich verletzt früh wieder runter nehmen, so what? Santiago Garcia spielte ordentlich. Es fehlte an anderer Stelle, bei Thy zum Beispiel. Was solls, das war nicht schlecht gespielt, aber eben auch nicht gut genug.

  • Johannsson fällt zwei Wochen aus, womit er seine Chance auf mehr Einsatzzeiten leider verloren hat.
  • Dafür beginnt Kruse nun mit seiner Rehaphase.
  • Wir konnten Maxi Eggestein einen deutlich verbesserten Vertrag bis 2020 anbieten. Sein Gehalt verfünfacht sich, allerdings von 50 auf nun 250k

25.10.2016: DFB Pokal 2. Runde: SC Paderborn 07 - SV Werder Bremen  1:3
Aufstellung: Wiedwald - Gebr Selassie, Sané (60. Diagne), Moislander, S.Garcia (75. U. Garcia) - Fritz ©, Junuzovic - Hajrovic, M. Eggestein (69. Kainz), Gnabry - J. Eggestein
Ereignisse:
08. 0:1 Gnabry | M. Eggestein
14. 0:2 Hajrovic (E)
23. 0:3 J. Eggestein | Junuzovic
41. 1:3 v.d. Biezen | Bertels

Kommentar:
Nachdem Paderborn in der ersten Runde ja der Favoritenschreck war bin ich doch mit etwas Unwohlsein hierher gekommen. Doch die war vollkommen unbegründet, eine gute erste halbe Stunde genügte vollständig um hier sicher weiter zu kommen.

  • Dynamo Dresden schmeisst Darmstadt raus, das ist bislang die einzige Überraschung dieses Pokalabends. Der Nächste, der Mittwoch bringt dafür das aus für die Wölfe bei Union Berlin und der KSC schmeist RB Leipzig raus.
  • Ein Versuch Clemens Fritz zu überreden noch ein Jahr dranzuhängen verlief erfolglos. Unsere Vorstellungen sind doch ein wenig weit auseinander für so ein Engagement.
  • Dafür beginnt nun auch Bargfrede mit seiner Reha
  • Die Auslosung der dritten Runde bringt uns schließlich erneut ein Derby. Wir reisen am 07. Februar zum HSV!

29.10.2016: 1. Bundesliga 10. Spieltag: SV Werder Bremen (10) - 1. FC Köln (4) 1:0
Aufstellung: Wiedwald - Bauer, Moisander, Sané, U.Garcia - Junuzovic, Grillitsch (73. Petsos)  - Bartels (60. Kainz), M. Eggestein, Gnabry - J. Eggestein
Ereignisse:
34. 1:0 J. Eggestein | U. Garcia
48. Gelb-Rote Karte Höger

Kommentar:
Es war ein Spiel auf ein Tor, Köln hat einmal durch Modeste auf unser Tor geschossen. Daher müssen wir uns die Frage stellen warum wir die Partie nicht vorzeitig entscheiden konnten. Und die Antwort darauf ist auch einfach, weil unsere Außen heute nicht funktioniert haben, weder Bartels von dem ich schon lange nichts Gutes mehr sah noch Gnabry, der Wunderknabe. Letzlich haben wir aber die drei Punkte und das ist wichtig nachdem es zuletzt ja nicht mehr so lief. Das Weserstadion bleibt eben unsere Festung.




Zwischenfazit
10 Spieltage sind um und wir haben als Abstiegskandidat, das wollen wir mal so schnell nicht vergessen, wir sind ein Abstiegskandidat, schon 16 von 35 notwendigen Punkten sammeln können. Nein, davon können wir uns wohl schon verabschieden? Ich denke noch nicht ganz, wenn der November/Dezember auch noch ein paar Punkte bringen sollte, dann ja. Interessant finde ich wie die drei Jungen nun tatsächlich alle drei das Laufen lernen, selbst Johannes Eggestein trifft endlich. Andere wieder wie schon erwähnt Bartels/Gnabry missfallen mir, dafür sind Grillitsch/Kainz recht stark. Es dauert nun nicht mehr lang dann bekomme ich echte Probleme was die Startelf angeht.

Für die Zweite sieht es dagegen ganz schlecht aus, nach nun 14 Spieltagen haben sie 6 Punkte holen können und haben damit 8 Punkte Rückstand zum rettenden Ufer, sind immer noch Letzter der dritten Liga. Für die U19 sieht es dagegen besser aus, Nach 9 Spieltagen 22 Punkte ist eine Ansage, Platz 3 in ihrer U-Gruppe. Der HSV ist allerdings dort auch schon 5 Punkte vor.

Anmerkung: Damit sind jetzt beide Foren gleich gezogen
Gespeichert

Lancelot

  • Sesselfußballer
  • **
  • Offline Offline
Re: [FM 17] Dreimal ist Bremer Recht
« Antwort #5 am: 10.November 2017, 07:38:48 »

Der Rest der Hinrunde
  • Justin Eilers beginnt mit der Rehaphase, Claudio Pizarro ist da schon ein Stück weiter, er steigt wieder ins Training ein.

04.11.2016: 1. Bundesliga 11. Spieltag: FC Augsburg (12) - SV Werder Bremen (8) 1:2
Aufstellung: Wiedwald - Bauer, Sane, Moisander, S.Garcia - Yatabare, Junuzovic  - Bartels, M. Eggestein (73. Grillitsch), Gnabry (73. Kainz) - J. Eggestein (61. Pizarro)
Ereignisse:
13. 0:1 Bartels | M. Eggestein
15. 1:1 Usami | Stafylidis
88. 1:2 Junuzovic (E)

Kommentar:
Über drei Dinge müssen wir Reden, nein eigentlich über vier. 1. Über Bartels. Wieso ist der plötzlich im Strafraum statt an der Außenlinie wo er hingehört? Vollendet etwas rumpelig dann aber doch zur Führung. 2. Über Bartels, wieso ist der eine Minute später noch am Feiern als Stafylidis die entscheidende Flanke schlägt wo er die doch verhindern sollte? Immerhin fällt er danach nicht weiter negativ auf. 3. Warum kann dieses kleine zierliche Bonsai Bäumchen Usami die Nordmanntanne Moisander per Kopfball schlagen? Gibts doch gar nicht. Tja und 4. über Bartels, wieso ist der kurz vor Schluß schon wieder im Strafraum wo er nicht hingehört? Findet Stafylidis schließlich auch und schickt ihn mit einem Schupser zurück Richtung Außenlinie. Junuzovic verwandelt sicher und so gewinnen wir diese Partie.

  • Wir mussten vorlegen, doch nicht alle konnten nachziehen, z.B. die Bayern nicht, die verloren in Wolfsburg mit 2:1
  • Länderspielpause, wir wollen die Zeit nutzen und unser Angriffsspiel verbessern. Bestreiten daher ein Testspiel gegen Oberneuland II welches wir nach belieben beherschen und mit 0:6 gewinnen.
  • Auch Kevin Kuranyi beginnt mit der Reha.
  • Nachdem nun langsam die Stürmer wieder gesund werden macht es Sinn, Thy zur Zweiten zu verschieben, sonst bekommt der keine Spiepraxis mehr. Florian Bruns sieht in ihm übrigens einen guten Spieler für die 2. Liga und er meint der Junge ist schon fast am Ende seiner Entwicklungsmöglichkeiten.

20.11.2016: 1. Bundesliga 12. Spieltag: SV Werder Bremen (6) - RB Leipzig (13) 2:1
Aufstellung: Wiedwald - Bauer, Moisander, Sané, U.Garcia (66. S. Garcia) - Junuzovic ©, Grillitsch (76. Bartels)  - Hajrovic, M. Eggestein, Gnabry (66. Kainz) - Johannsson
Ereignisse:
26. 1:0 Johannsson | U. Garcia
71. 1:1 Selke | Werner
81. 2:1 Kainz | M. Eggestein

Kommentar:
Das spannende an der Partie war eigentlich wie macht sich Junuzovic auf dieser zurück gezogenen Position? Die Antwort lautet, richtig gut. Keine Karte, viele Ballgewinne und eine 6,9 als Bewertung. Die Führung, Max Eggestein legt raus auf den durchgestarteten U. Garcia, dessen flache Hereingabe verwertet Johannsson aus etwa 7 Metern. Der Ausgleich durch Selke, klar muss das Selke sein, weil Werner ihn mustergültig freispielt. War der Erste Torschuß der Leipziger überhaupt bis dahin. Sane hätte es vielleicht noch verhindern können, doch da er schon gelb hatte, hielt er sich zurück. O.k. ich war damit schon zufrieden, die Jungs aber noch nicht. Das Siegtor, ein kurz ausgeführter Freistoß den Max einfach nur in die Gasse weiterleitet in die Kainz gestartet ist. von halblinks macht der den Ball rein. Der nächste Dreier, langsam werden wir uns selbst unheimlich. 

  • Bayer Leverkusen hat einen neuen ersten Verfolger, nämlich uns - das glaubt dir doch keiner, wir spielen gegen den Abstieg.
  • Wir machen Zlatko Junuzovic jedenfalls ein Angebot zur vorzeitigen Vertragsverlängerung bis 2020. Nach einigem Nachdenken unterzeichnet er diesen zu unserer Freude auch.
  • Gern hätten wir auch den auslaufenden Vertrag von Grillitsch verlängert, jedoch zunächst nur um ein Jahr um mal zu sehen wie das mit ihm weiter geht. Er besteht auf einen 5 Jahresvertrag. Tut mir Leid, das können und wollen wir im Moment nicht. Daher abgebrochen.
  • Dafür steht Milos Velejkovic plötzlich vor mir und will einen verbesserten Vertrag mit der Begründung das er seit der letzten Verhandlung ja soviel besser geworden sei. Ganz schön forsch, aber er hat Recht. Er ist 20 und spielt in der Zweiten, ich plane ihn spätestens zur nächsten Saison hochzuziehen, von daher ja, wir können reden, demnächst!
  • Doch kaum hab ich den wegvertröstet steht Diagne vor meiner Tür und möchte über persönliche Angelegenheiten sprechen. Was das wohl sein mag? Natürlich, er will mehr spielen, was auch sonst. Ich sag ihm er soll mal an seinem Tackling arbeiten (71%), das muss besser werden. Nun will er machen sagt er. Grundsätzlich sehe ich ihn auf einer Linie mit Moisander, der kriegt schon seine Spiele.
  • Maximilian Eggestein steht in der Elf der Woche, das freut mich, sein Paßspiel gegen Leipzig war grandios, dazu die Vorlage, hat er sich verdient.
  • Max Kruse ist wieder im Training ebenso Kollege Bargfrede.
  • Und der nächste Bitte - Santiago Garcia möchte mehr Einsatzzeiten. Ja sehe ich auch so, andererseits sein Namenskollege ist bestens drauf! Doch da Santiagos Vertrag ausläuft muss ich sowieso ein besseres Bild von ihm bekommen, daher gerne doch.

27.11.2016: 1. Bundesliga 13. Spieltag: SV Werder Bremen (2) - 1. FSV Mainz 05 (13) 1:0
Aufstellung: Wiedwald - Gebr Selassie, Diagne, Sané, S.Garcia - Petsos, Junuzovic ©  - Hajrovic (71. Bartels), M. Eggestein (63. Gnabry), Kainz (74. U. Garcia) - Pizarro
Ereignisse:
46. 1:0 Pizarro | S. Garcia
74. Gelb - Rote Karte S. Garcia

Kommentar:
Ich hab ja versucht es allen Recht zu machen die so unter der Woche bei mir aufgetaucht waren, das war wohl aber ein Fehler, zuviel rotiert auf der einen Seite, auf der anderen Seite Leuten wie Maxi Eggestein keine Pause gegönnt wo sie gebraucht worden wäre. Ergebnis, ein total verkorkste erste Halbzeit. Es gab eine entsprechende Ansage in der Kabine! Dann Garcia, erst liefert er mir die Flanke die ich sehen wollte, dann holt er sich Gelb-Rot! Was bitte soll ich denn dazu jetzt sagen? Pizarro is back geht dabei fast unter. Diagne wollen wir uns auch nochmal kurz ansehen. Er hat vier Tacklings spielen müssen und alle vier gewonnen, gut.
Nun ja, ein weiterer Sieg von uns, aber kein berauschender.

  • Die Presse hat uns nun auch offiziell aus dem Abstiegskampf entlassen. Wir nehmen es gelassen zur Kenntnis.
  • Frank Baumann bittet zum Tanz, ähm zur vorzeitigen Vertragsverlängerung. Wir eiern da ganz schön lange herum, doch am Ende unterzeichne ich bis 2019.
  • Mit Justin Eilers steigt auch der Letzte der Verletzten vom Saisonbeginn wieder ins Training ein.

30.11.2016: 1. Bundesliga 14. Spieltag: SC Freiburg (17) - SV Werder Bremen (2) 0:3
Aufstellung: Wiedwald - Bauer, Diagne, Sane, U. Garcia - Junuzovic © (63. M. Eggestein), Grillitsch (46. Bargfrede) - Bartels, Kruse (63. Kainz), Gnabry - J. Eggestein
Ereignisse:
09. 0:1 J. Eggestein | U. Garcia
21. 0:2 Kruse | J. Eggestein
67. Gelb-Rote Karte Cristian Günter
89. 0:3 J. Eggestein | Bartels

Kommentar:
Wenn der 17. gegen den 2. spielt muss das ja so ausgehen oder? Nein muss es bei weitem nicht, da steckt eine ganze Menge Arbeit drin. Klar haben wir zu Beginn zweimal überraschen können, doch die eigentliche Leistung begann erst danach, diesen Vorsprung zu halten, das war die große Kunst. Dennoch nehmen wir natürlich erfreut zur Kenntnis Saisondebut für Max Kruse mit Tor, Doppelpack von Johannes. Seine Tore 3 und 4 erst. Stürmertore also! Darauf haben wir lange warten müssen. Somit haben wir jetzt 28 Punkte, das dürfte es jetzt eigentlich sein bei den Aufgaben die nun noch kommen. Aber das ist gut, sehr gut! Fast vergessen, Flanken schlagen kann der andere Garcia auch!

  • Man, man, man was für eine Pappnase, ich sagte wir unterhalten uns bald über einen neuen Vertrag. Bald heisst nicht gleich und das ist doch mal eine Woche her. Jetzt will er nicht mehr, ich fass es nicht. Fühlt sich nicht wertgeschätzt der Arme. Die Rede ist natürlich von Milos Velejkovic. Um den jetzt nicht völlig zu verlieren hole ich ihn jetzt schon in den Kader der Ersten. Sozusagen als Zeichen.

03.12.2016: 1. Bundesliga 15. Spieltag: SV Werder Bremen (2) - FC Bayern München (3) 2:2
Aufstellung: Wiedwald - Bauer, Sané, Diagne, S. Garcia - Junuzovic ©, Grillitsch  - Hajrovic (46. Kainz), Kruse (66. M. Eggestein), Gnabry - J. Eggestein (75. Pizarro)
Ereignisse:
13. Verletzung Hajrovic
21. 1:0 Kruse | Grillitsch
28. 1:1 Douglas Costa | Ribery
45+2. 2:1 J. Eggestein | S. Garcia
55. 2:2 Douglas Costa | Ribery

Kommentar:
Hätte mir jemand das Ergebnis vorher gegeben, ich hätte es so angenommen. So ist es jetzt ein Zwischending zwischen Glück gehabt und wir hätten mehr draus machen können. Ja hätten wir, die Bayern allerdings auch. Von daher ein gerechtes Ding. Wir waren besser, aber wir waren auch deutlich müder.

  • Johannes Eggestein wurde in die Elf der Woche gewählt, schon wieder!

10.12.2016: 1. Bundesliga 16. Spieltag: Borussia Dortmund (11) - SV Werder Bremen (2) 1:1
Aufstellung: Wiedwald - Bauer, Sane, Moisander, S.Garcia - Bargfrede (46. Petsos), Junuzovic © - Bartels, Kruse (66. U. Garcia), Gnabry (76. Kainz) - J. Eggestein
Ereignisse:
03. 0:1 Bartels | J. Eggestein
27. Abseitstor Kagawa
35. 1:1 Götze | Dembele
66. Gelb-Rote Karte S. Garcia

Kommentar:
Auf der einen Seite hab ich ein ganz breites Grinsen im Gesicht wegen des Punktgewinns in dieser Hölle von Dortmund. Was haben die ein Feuerwerk abgebrannt, was hatten die an Möglichkeiten und dennoch erwischen wir sie gleich zu Beginn ganz eisekalt. Ich bin sicher das wir das Ding hier sogar noch gewonnen hätten, denn die haben soviel investiert das die richtig Platt waren je länger die Partie dauerte, aber sie rannten immer weiter an, hörten nicht auf. Kompliment dafür.
Auf der anderen Seite ist meine Entscheidung bezüglich der Vertragsverlängerung eines gewissen Santiago Garcia auch gefallen, ich könnte eine Wasserflasche nach der Pfeife werfen, echt mal. Wie kann man sich zweimal in so kurzer Zeit so dämlich anstellen? Nach seiner Herausstellung war natürlich nicht mehr an Sieg zu denken, im Gegenteil wir mussten festhalten was wir hatten.

  • Fin Bartels findet sich in der Elf der Woche wieder, hatte ich nicht erwartet - Glückwunsch.
  • Felix Wiedwald äußerst seinen Wechselwunsch zum SC Freiburg mir gegenüber. Nun, eigentlich nicht, aber..., wie immer im Leben halt. Es wird eine lange Diskussion bei der ich aber im Grunde keine Argumente habe, sein Vertrag läuft am Saisonende aus und wenn er weg will will er weg. Also bekommt er meinen Segen dafür.
  • Die nächsten Sorgen, Yatabare und Sané sind nominiert für den Africa Cup im Januar.
  • Damit nich genug, nun will auch der Grillitsch weg, angeblich zu Stoke City. Bring mir 2,6 Millionen mein Freund (sein Marktwert) dann kannst du gehen und glücklich werden wo immer du meinst. Solange bleibt du aber hier und bringst mir Leistung verstanden!

17.12.2016: 1. Bundesliga 17. Spieltag: SV Werder Bremen (5) - Borussia Mönchengladbach (3) 1:1
Aufstellung: Wiedwald - Bauer, Sané, Moisander, U. Garcia - Petsos (64. J. Eggestein), Junuzovic © (76. Yatabare)  - Bartels, M. Eggestein, Gnabry - Kruse (68. Kainz)
Ereignisse:
05. 0:1 Hahn | Vestergaard
24. 1:1 Petsos |

Kommentar:
Eine wunderbare Hinrunde geht mit einem Spiel zu Ende das dessen Eintrittsgeld wert war. Beide Mannschaften spielten nach vorn, beide hätten es entscheiden können, am Ende ist es ein gerechtes Unentschieden. Vor drei Wochen hab ich gesagt es gibt keine Punkte mehr für uns, jetzt haben wir nochmal drei Stück geholt und sind weiter unbesiegt geblieben.




Zwischenfazit
Wie gesagt, eine wunderbare Hinrunde ist zu Ende. 31 Punkte wer hätte das zu Beginn gedacht, vier Stück noch und wir sind dem Abstiegskampf entkommen. Nein das ist nicht mehr unser Ziel, ein gesicherter Mittelfeldplatz soll es jetzt sein und das packen wir auch. Probleme ziehen allerdings auch am Horizont auf. Daher gilt es jetzt schnell zu analysieren und dann klug zu handeln.
Gespeichert

SledgeHammer

  • Greenkeeper
  • *
  • Offline Offline
Re: [FM 17] Dreimal ist Bremer Recht
« Antwort #6 am: 10.November 2017, 09:53:51 »

Gefällt mir was du machst!
Werder gehört einfach nicht in den Abstiegskampf :). Mach weiter so
Gespeichert

Lancelot

  • Sesselfußballer
  • **
  • Offline Offline
Re: [FM 17] Dreimal ist Bremer Recht
« Antwort #7 am: 11.November 2017, 18:48:36 »

(click to show/hide)

Die Winterpause

Die Analyse ergab das ich mit meinen drei Jungspunten (U. Garcia), die beiden Eggesteins alles richtig gemacht habe. Alle drei gehören zu den Besten. Dazu noch Sané der zum Abwehrchef wurde. Dazu noch, aber shcon mit leichten Abstrichen Bauer, Gnabry, Bartels und der abwanderungswillige Grillitsch. Hier fehlt jemand in der Aufzählung, mindestens einer, nämlich Junuzovic, der spielte gut aber nicht überdimensional gut. Die Langzeitverletzten wie Kruse kann man natürlich noch nicht realistisch bewerten, das wäre unfair.

Neu in den Kader stoßen die schon erwähnten Thomas Delaney und Milos Veljkovic. Bei letzterem konnten wir das Vertragsproblem inzwischen zu seiner Zufriedenheit lösen.
Die Saisonziele ließ ich unverändert, derweil wir dadurch keine größere Transfersumme zur Verfügung hätten.

Meine größte Baustelle war das offensive Mittelfeld. Hier hatte ich Kruse und Max Eggestein, dazu noch Kainz. Ich machte mir ernsthafte Sorgen ob Maxi denn überhaupt noch genug Einsatzzeiten bekommen würde. Schließlich machte ich ihm klar das eine Leihe sinnvoll sei. Fand er nicht, das Angebot von St. Pauli lehnte er dann auch ab. Ich zog daraufhin zurück und nahm ihn von der Transferliste. Wir werden sehen müssen wie das ausgehen mag.

Und dann weht plötzlich ein Hauch von La Marsia durch Bremen und Umgebung. Es wird bekannt das zum 01.07. der 20 jährige defensive Mittelfeldspieler Gerard Gumbau aus der Kaderschmiede des FC Barcelona zu uns wechseln wird. Ablösefrei! Auf den ersten Blick scheint Baumann da ein richtig dolles Ding gelungen zu sein. Ich hatte ihn vor Wochen mal darauf angesetzt, mich nicht weiter darum gekümmert und nun heisst es plötzlich er kommt. Glückwunsch Frank! Er hat noch weitere Aufträge von mir und ich bin gespannt was daraus wird.

Bekannt wurde dann auch das uns Felix Wiedwald tatsächlich verlassen wird, jedoch erst zum Saisonende, er wechselt ablösefrei zu Red Bull Salzburg. Ob er da glücklich wird, naja, seine Sache. Wie auch immer, da wir an dieser Stelle nun Klarheit hatten konnten wir auch selbst aktiv werden und haben Julian Pollersbeck für die kommende Saison für 2,6 Millionen verpflichtet. Der Deal kann uns dank Nebengeräuschen noch bis zu 4,9 Millionen kosten.

Und dann haben wir noch jemanden auf Leihbasis verpflichten können. Der 20 jährige passionierte offensive Mittelfeldspieler Alexandr Golovin kommt zur Rückrunde von ZSKA Moskau nach Bremen. Er kommt ohne Leihgebühr zu uns. Doch auch wir bekamen noch ein Problem. Aaron Johannsson beklagte sich nicht zum ersten Mal über mangelnde Einsatzzeiten. Ich will den Jungen behalten doch in der Rückrunde werde ich seine Situation noch nicht ändern können. Also einigten wir uns auf ein Leihgeschäft.

Tja und dann gab noch Knatsch mit Serge Gnabry, ich hab ihn ob seiner Trainingsleistungen angezählt. Er meinte das wäre genug was er da geleistet hätte. Ich bin anderer Meinung denn er hat sich nicht weiter entwickelt. Also hat er erstmal ein Spiel Pause.
Und spannend ist eigentlich auch was wir nicht gehört haben, nämlich irgendwas von Florian Grillitsch. Langsam müsste er mal in die Pötte kommen meine ich. Einen neuen Vertrag will er nicht unterzeichnen, jedenfalls bislang nicht. Und dann wäre da noch Philipp Bargfrede. Der Junge hat sich schon wieder verletzt und fällt mindenstens noch bis Ende Februar aus.

Neuverpflichtungen bis 21.01.2017
Thomas Delaney | Pos.: DM, M (LZ) | 25 Jahre | Vertrag bis: 30.06.2021 | Marktwert: 6,25 Mio | Ablöse: 2,0 Mio. | Herkunft: FC Kopenhagen
Milos Veljkovic | Pos.: V (Z), DM, M (Z) | 21 Jahre | Vertrag bis: 30.06.2021 |Martkwert: 1,2 Mio | Ablöse: ablösefrei | Werder Bremen II
Alexandr Golovin | Pos.: M (Z), OM (LZ) | 20 Jahre | Vertrag bis: 30.06.2017 | Marktwert: 1,3 Mio | Ablöse: ablösefrei | ZSKA Moskau

Abgänge bis 21.01.2017
keine

21.01.2017: 1. Bundesliga 18. Spieltag: SV Werder Bremen (5) - Bayer 04 Leverkusen (1) 2:2
Aufstellung: Wiedwald - Gebre Selassie, Veljkovic, Moisander, U. Garcia (67. Bauer) - Delaney (77. Grillitsch), Junuzovic ©  - Bartels, M. Eggestein, Kainz (67. Golovin) - Kruse
Ereignisse:
09. 0:1 Aranguiz (E)
46. 0:2 Volland | Brandt
48. 1:2 Junuzovic | Bartels
70. 2:2 M. Eggestein | Kruse

Kommentar:
Zum Auftakt den Herbstmeister spielen zu dürfen, da ist klar was einen erwartet. Doch wir sind mit unserer Aussenseiterrolle prima umgegangen und haben denen ein Comeback gezeigt vom Allerfeinsten.

  • Einen Tag zuvor wurde die Rückrunde in München mit der Partie gegen Dortmund eröffnet. Bayern gewann 1:0 und seit diesem Spiel braucht Dortmund nun einen neuen Trainer, Herr Tuchel einen neuen Job.
  • Thomas Delaney zieht sich einen Fersenverletzung zu, die ihn 3-5 Tage pausieren lassen wird. Kaum geschrieben da verletzt sich auch noch Serge Gnabry. Am Brustkorb, auch eine Woche oder so.
  • Junuzovic landet in der Elf der Woche
  • Mein eigentliches Problem (Kruse/M.Eggestein) schiebe ich ja immer noch vor mir her, daher gibt es zum nächsten Spiel eine neuen taktische Variante zu bestaunen. Ein 4-3-1-2.
  • Mit Aaron Johannsson verabschiedet sich die nächste Baustelle. Er wechselt bis Saisonende nach Eindhoven. 

28.01.2017: 1. Bundesliga 19. Spieltag: FC Ingolstadt 04 (16) - SV Werder Bremen (5) 2:4
Aufstellung: Wiedwald - Bauer, Sané, Veljkovic, S. Garcia (77. Gebre Selassie) - Petsos - Grillitsch, Junuzovic ©  - M. Eggestein (68. Golovin) - Kruse (77. Kainz), J. Eggestein
Ereignisse:
01. 1:0 Lezcano | Jung
10. 1:1 M. Eggestein | J. Eggestein
28. 1:2 Kruse | J. Eggestein
44. Elfmeter verschossen: Kruse
52. 1:3 Junzovic (F)
54. Toraberkennung Leckie (Foulspiel)
76. Elfmeter verschossen: Kruse
78. 2:3 Morales | Jung
83. 2:4 Bauer | Kainz

Kommentar:
Was für ein Spektakel! Das man mit einer neuen Taktik erstmal verunsichert sein kann, will ich ja nicht abstreiten und so erklärt sich vermutlich die frühe Führung der Ingolstädter, auch die ersten 10 Minuten danach. Doch dann haben wir sie eigentlich gehabt und hätte Kruse nicht zweimal einen Elfer verschossen, die wären nie auf die Idee gekommen noch Gegenwehr zu leisten. Egal, Taktik funzt so halbwegs, eventuell wird noch ein 4-3-2-1 draus, mal gucken. Ein Wort noch zu Bauer, der ging nach der Einwechslung von Gebre Selassie nach links, holte sich dort erst seine fünfte gelbe Karte ab um dann aber das Siegtor zu machen, was für eine Show.

  • Junuzovic und Bauer finden Eingang in die Elf der Woche
  • Mario Balotelli, schon mal gehört und dann eigentlich wieder vergessen den Namen oder? Der wechselt doch glatt zu Borussia Dortmund. Die andere Borussia probte dagegen eher den Ausverkauf, gab Jonas Hofmann, Nico Schulz, Patrick Hermann und Mamadou Doucoure ab und hat dafür 22 Millionen eingenommen. Insgesamt hielt sich die Liga bei Zukäufen zurück so das die Abgänge die Top 3 Transfers sind. Noch nicht erwähnt habe ich die 10 Mio. die Hannover für Salif Sané von Swansea bekommen wird.
Gespeichert

DontFeedTrolls

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM 17] Dreimal ist Bremer Recht
« Antwort #8 am: 12.November 2017, 02:00:02 »

Balotelli beim BVB, frag mich wie lange er da wohl braucht bis er bei den Fans durchgefallen ist.  ;D
Sonst ja ein ganz guter Start in die RR, bleibe dran. :)
Gespeichert

Spiddi

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: [FM 17] Dreimal ist Bremer Recht
« Antwort #9 am: 12.November 2017, 09:41:57 »

Sehr stark was du , da aus Bremen gemacht hast ! :D
Deine Transfers sind soweit auch alle nachvollziehbar, bin aber mal gespannt ob pollersbeck reif für die erste Liga ist ( oder Euopa  :P)

Weiter so
Gespeichert

Lancelot

  • Sesselfußballer
  • **
  • Offline Offline
Re: [FM 17] Dreimal ist Bremer Recht
« Antwort #10 am: 12.November 2017, 11:23:42 »

(click to show/hide)

Februar - März 2017

  • Janek Sternberg lehnt unser Angebot zur vorzeitigen Vertragsverlängerung ziemlich emotionslos ab. Er fühlt sich derzeit nicht wohl bei uns heisst es. Junge reiß dich am Riemen, ich hab noch Pläne mit dir!
  • Roberto Mancini hat in Dortmund übernommen!
  • Jaroslav Drobny, gerade genesen, hat sich erneut verletzt und kann sich im Februar darum kümmern das seine Kids pünktlich zur Schule kommen.
  • Dafür ist Kollege Bargfrede nun wieder im Training.

04.02.2017: 1. Bundesliga 20. Spieltag: SV Werder Bremen (5) - Eintracht Frankfurt (8) 0:0
Aufstellung: Wiedwald - Gebre Selassie, Veljkovic, Sané, S. Garcia - Delaney - Grillitsch (66. Bartels), Junuzovic ©  - M. Eggestein (66. Gnabry) - Kruse, J. Eggestein
Ereignisse:

Kommentar:
Frankfurt hat Beton angerührt, eine Fünfer- und davor eine Viererkette. Uns fällt dazu erstmal gar nichts ein außer sie vielleicht ein wenig nach vorne zu locken. In der zweiten kamen sie ab und an mal nach vorne, waren aber auch nicht gefährlich, vor allem standen sie schnell wieder in ihrer Grundordnung. Wir haben zig Schüsse abgegeben, sieben davon gingen aufs Tor, 58% Ballbesitz, aber eben kein Treffer. Irgendwann hab ich dann eingesehen das es Flügelspieler brauchen könnte, doch auch das hat nichts geändert.

  • Nordderby im Pokal, die Nerven liegen offensichtlich auf beiden Seiten blank!

07.02.2017: DFB Pokal 3. Runde: Hamburger SV - SV Werder Bremen  4:1
Aufstellung: Wiedwald - Bauer, Sané, Veljkovic (46. Moisander), S.Garcia - Junuzovic © (46. Petsos), Delaney - Bartels, Kruse (69. M. Eggestein), Gnabry - J. Eggestein
Ereignisse:
19. 1:0 Wood | Müller
21. 2:0 Wood | Djourou
30. 3:0 Wood | Kostic
35. 4:0 Wood | Kostic
59. 4:1 J. Eggestein | Bartels

Kommentar:
Bis zur Führung haben wir den HSV eigentlich ganz gut im Griff, ein Abpraller ist das eher als eine Flanke die Wood dann zur Führung einnetzt. Wiedwald sah dabei nicht so gut aus. Nur zwei Minuten später dann mal ein Distanzschuß aus gut 25 Metern und auch der sitzt. Taktik im Allerwertesten, wir müssen kommen. Ändert allerdings auch nichts, macht es nur deutlicher, der Wood kann mit unserer Abwehr machen was er will. Zur Halbzeit nehme ich die beiden Schwächsten runter, das Ding ist gelaufen, ich will hier jetzt damit nur noch eine totale Demontage verhindern. Das gelingt dann zumindest, ja sogar der Ehrentreffer weil Bartels endlich mal durchgeht. Aus und vorbei unsere Pokalträume. 


12.02.2017: 1. Bundesliga 21. Spieltag: Hertha BSC Berlin (16) - SV Werder Bremen (4) 2:0
Aufstellung: Wiedwald - Bauer, Sané, Diagne, U. Garcia - Delaney, Junuzovic ©  - Bartels (72. Hajrovic), M. Eggestein (08. Gnabry), Kainz - J. Eggestein (61. Kruse)
Ereignisse:
45+1. 1:0 Kalou | Lustenberger
50. 2:0 Ibisevic | Kalou

Kommentar:
Du sitzt dabei und siehst was passiert und fragst dich was hier falsch läuft. Wir spielen es gut bis an den Strafraum und dann ist Schluß. Hinten laufen wir dafür in Konter oder sind nicht nah genug am Mann. Das sollten wir sein, es ist besprochen, wir sind es aber nicht. Die Leichtigkeit des Seins ist uns vollständig abhanden gekommen, nur wieso?

  • Maxi Eggestein hat sich das Fußgelenk verstaucht und muss damit 3-4 Wochen pausieren. Nun das Problem wäre zumindest temorär gelöst, wenn auch anders als gewollt.
  • Ulises Garcia hat sich die fünfte Gelbe eingehandelt, wird damit pausieren müssen.
  • Da will ich Bargfrede endlich in die Startelf nehmen, da holt er sich ne Grippe...
18.02.2017: 1. Bundesliga 22. Spieltag: SV Werder Bremen (4) - TSG 1899 Hoffenheim (10) 1:0
Aufstellung: Wiedwald - Gebre Selassie, Sané, Diagne, Bauer - Delaney (80. Petsos), Junuzovic © - Bartels, Golovin (64. Kainz), Gnabry - Kruse (64. Pizarro)
Ereignisse:
12. 1:0 Junuzovic | Gnabry
28. Rote Karte Polanski
59. Elfmeter gehalten - Schär
80. Pfosten - Gnabry

Kommentar:
Na also, ein einziges Tor entscheidet die Partie. Heisst die Abwehr stand, gab zwar das ein oder andere wie als Diagne den Elfer verursachte, aber im Grunde war das erstmal o.k. Nich o.k. war zum Xten Mal die Leistung von Kruse. Ich darf glaube ich von ihm etwas mehr erwarten, gerade in so einer Situation wie im Moment. Was er da praktiziert ist Mitläufertum. Dafür konnte mich wenigstens Delaney heute erstmals überzeugen. Spielte auch tiefer als bisher.

  • Ich hab nochmal das Gespräch mit Santiago Garcia und auch Florian Grillitsch gesucht. Beide lehnen rundheraus ein Vertragsgespräch ab. Nun gut.

25.02.2017: 1. Bundesliga 23. Spieltag: SV Darmstadt 98 (15) - SV Werder Bremen (3) 2:3
Aufstellung: Wiedwald (64. Wolf) - Gebre Selassie, Sané, Diagne, Bauer - Delaney - Junuzovic © (74. J. Eggestein) - Hajrovic, Kainz, Gnabry (61. Grillitsch) - Kruse
Ereignisse:
18. 1:0 Vranjic
40. 1:1 Kruse | Bauer
44. Rote Karte Guwara
65. 1:2 Sané | Diagne
70. 1:3 Hajrovic |
73. 2:3 Obinna | Ben Hatira

Kommentar:
Was für ein Drecksspiel, doch am Ende gehen wir tatsächlich als Sieger vom Platz. Das war hier Not gegen Elend und wenig erbaulich. Aber wer das erwartet hat der war hier sowieso falsch. Ich mach mir echt Sorgen wegen unserer Außen, Gnabry hat von mir nach der Partie eine Ansage bekommen, 6,4 ich glaub es hakt! Hat die Anweisung an der Linie zu bleiben, aber nein er muss nach innen. Wir beide haben jetzt einen speziellen Status erreicht würd ich meinen. Bartels gehts aber auch nicht anders, nein der ist schon weiter, der hatte heute schon Sendepause.

  • Felix Wiedwald hat sich den Finger verstaucht gehabt, nichts schlimmes also.
  • Kruse und Diagne haben es in die Elf der Woche geschafft.
  • Das DFB-Pokal: Der HSV scheiterte an Dortmund, Gladbach setzte sich in Ingolstadt durch. Das Halbfinale komplettieren Bayern und Leverkusen.
  • Delaney hat sich einen Virus eingefangen, gegen den HSV fällt er damit definitiv aus.

05.03.2017: 1. Bundesliga 24. Spieltag: SV Werder Bremen (3) - Hamburger SV (8) 1:0
Aufstellung: Wiedwald - Gebre Selassie, Sané, Diagne, U. Garcia - Bauer (75. Grillitsch), Junuzovic © - Bartels (64. Hajrovic, Kruse (64. Golovin), Gnabry - J. Eggestein
Ereignisse:
59. 1:0 J. Eggestein | Gnabry

Kommentar:
Wieder so ein Kampfspiel, am Ende reicht die eine Unaufmerksamkeit der HSV Deckung um uns den Sieg zu bescheren. Schaut man sich die Statistiken an so waren beide Teams gleichwertig. Wir gewinn unsere Spiele zwar, aber frag bloß niemand nach dem wie. Auf der anderen Seite, wir stehen so top in der Tabelle, da gehören wir eigentlich auch nicht hin. Wie auch immer, die Revanche ist so halbwegs gelungen für die Pokalniederlage.

  • Ich starte noch einen Versuch bei Grillitsch zwecks Vertragsverlängerung. Sage niemand ich hätte es nicht versucht, doch er will absolut nicht.
  • Niklas Moisander beklagt sich über zu geringe Einsatzzeiten. Ja, da ist was dran, denn erst hab ich Veljkovic ranführen müssen, dann beklagte sich Diagne und Moisander ist irgendwie zur Nr. 4 verkommen. Ich erzähl ihm irgendwelchen Bullshit und er meint ja Trainer ich muss lernen geduldiger zu sein. Na dann.
  • Santiago Garcia verdreht sich das Handgelenk, gegen Schalke ist er damit schon mal raus.
  • Dafür bekommt Melvyn Lorenzen seine Chance in der Ersten, der Linksaußen soll mal zeigen was er kann.

12.03.2017: 1. Bundesliga 25. Spieltag: FC Schalke 04 (6) - SV Werder Bremen (3) 0:2
Aufstellung: Wiedwald - Gebre Selassie, Sané, Diagne, U. Garcia - Delaney © (59. Bauer) - Grillitsch - Bartels, Golovin (59. M. Eggestein), Gnabry (72. Lorenzen) - J. Eggestein
Ereignisse:
74. 0:1 Huntelaar (ET)
88. 0:2 Lorenzen | M. Eggestein

Kommentar:
In der ersten Halbzeit habe ich selbst zu viel Angst vor Schalke und lasse uns nur hinten drin stehen und auf Konter hoffen die aber nicht kamen. Blödsinn von mir, aber bei unseren Auswärtsleistungen... Halbzeit zwei wollte ich ihnen dann eine offene Partie anbieten, wurde es dann auch, allerdings weiterhin Höhepunktearm. Dann ein Freistoß von Grillitsch den Huntelaar in der Mauer unglücklich abfälscht so das Fährmann in die falsche Ecke unterwegs war und kurz vor Schluß dann eben doch noch der eine Konter und den macht ausgerechnet der Youngster rein. Alles Richtig gemacht Trainer!

  • Nach einem kurzen aber heftigem Gespräch räumt Kevin Kuranyi seinen Spind und nimmt ab sofort am Training der Zweiten teil. Und er wird wohl nicht der Letzte sein...
  • Niklas Moisander meldet sich krank, eine Virusgrippe, 10 Tage Pause bedeutet das und somit kein Spiel gegen Wolfsburg

18.03.2017: 1. Bundesliga 26. Spieltag: SV Werder Bremen (2) - VfL Wolfsburg (4) 0:1
Aufstellung: Wiedwald - Bauer, Sané, Diagne, U. Garcia - Delaney, Junuzovic © - Bartels (80. Eilers), Kruse (59. M. Eggestein), Gnabry (59. Lorenzen) - J. Eggestein
Ereignisse:
57. 0:1 Osimhen | Didavi

Kommentar:
Wieder eine ganz schwache erste Halbzeit, doch diesmal sind wir diejenigen die hätten liefern müssen. Tja und dann machen wir auf und laufen in den einen entscheidenden Konter. Ich brauch keine scharfsinnige Analyse zu dem Spiel, ich weiß genau was hier passiert ist. Die Abwehr war soweit o.k., sieht man von den Karten ab, das Mittelfeld war mal wieder nicht in der Lage das Spiel zu machen. Wolfsburg hatte sogar mehr Ballbesitz.



Zwischenfazit
Darauf verzichte ich eigentlich lieber. Es war eine Reise, einmal Krise und zurück, so könnte man es bezeichnen. Die Leichtigkeit mit der wir in der Hinrunde gespielt haben weil niemand etwas von uns erwartet hat, die ist uns gänzlich abhanden gekommen. Wir tun uns in jedem Spiel äußerst schwer und eigentlich wundere ich mich das wir trotzdem gewinnen. Die Frage muss also sein, macht uns der Tabellenplatz verrückt? Ja, ganz eindeutig ja, die Erwartungshaltung ist derart gewachsen, innerhalb der Vereins wie auch außerhalb. Du spürst es bei jedem Schritt, da ist was großes möglich, hoffentlich verkacken wir es nicht. Das steckt in den Köpfen der Spieler, in denen der Mitarbeiter, ja in denen der Fans. Letzlich auch in meinem. Ja mei, dann lasst es uns verkacken, was ist denn schlimm daran? 8 Spiele noch, 24 zu vergebende Punkte, 48 haben wir, 26 Punkte Vorsprung auf Platz 16, absteigen können wir nicht mehr.#
Gesichertes Mittelfeld, 14 Punkte Vorsprung, niemals nicht mehr. Europa League 8 Punkte, ja die kann man noch verspielen, egal lasst sie uns verspielen, wir sind nächste Saison sowieso nicht Konkurenzfähig in Europa. Aber das alles ist hier gar kein Thema, hier geistert das Wort "Champions League" durch die Hallen, durch die Köpfe. Nee Freunde nicht mit mir. Dem Druck stelle ich mich nicht. Die Saison ist jetz schon erfolgreich und man muss sich nicht verrückt machen. Und genau deshalb verlieren wir nämlich Spiele wie gegen Wolfsburg. 
Gespeichert

gemuesesuppe

  • Bambini
  • *
  • Offline Offline
Re: [FM 17] Dreimal ist Bremer Recht
« Antwort #11 am: 13.November 2017, 17:50:02 »

Geniale Story bis hierher, freu mich auf die Fortsetzung.
Gespeichert

Volko83 2.0

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM 17] Dreimal ist Bremer Recht
« Antwort #12 am: 13.November 2017, 19:54:11 »

Finde ich toll, dass du hier auch deine Karrieregedanken teilst. Ich verfolge "anderen Orts" schon seit längerer Zeit als stiller Mitleser deine Stories und bin natürlich auch hier mit dabei!
Gespeichert

Spiddi

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: [FM 17] Dreimal ist Bremer Recht
« Antwort #13 am: 14.November 2017, 07:36:55 »

Pass auf, das die Fans nicht plötzlich an die Meisterschaft denken  ;D
Wobei 5 Punkte Rückstand auf Bayern und Bayern noch ein Spiel weniger hat , wird dies kein Thema sein !!
Aber das war sowieso nie die Zielansetzung bzw. jemals ein Gedanke.
Richtig klasse was du aus Bremen gemacht hast , kannst du mal deine Taktik mit Anweisungen Posten ?

Grüße
Gespeichert

SledgeHammer

  • Greenkeeper
  • *
  • Offline Offline
Re: [FM 17] Dreimal ist Bremer Recht
« Antwort #14 am: 14.November 2017, 12:49:35 »

Die Taktik würde mich auch interessieren ;D ;D.
Gespeichert

Lancelot

  • Sesselfußballer
  • **
  • Offline Offline
Re: [FM 17] Dreimal ist Bremer Recht
« Antwort #15 am: 14.November 2017, 16:39:28 »

Das mit der Taktik ist gar nicht so leicht zu beantworten. Es gibt eine Grundausrichtung, aber die varierte eigentlich von Spiel zu Spiel und auch innerhalb des Spiels recht häufig. Je nachdem was ich meinte anpassen zu müssen. Wie ich Eingangs schrieb eignete sich der Kader meiner Meinung nach für ein 4-2-3-1. Das hab ich dann eingebaut.




Gerade bei den Anweisungen ändert sich bei mir dann immer recht viel, auch natürlich weil ich experementiere. Die oben beschriebene Taktik war quasi die Grundtaktik bei Heimspielen, bei Auswärtsspielen bin ich meist auf Kontern gestartet und hab dafür die Defensivlinie vorgeschoben. Also eigentlich recht langweilig, eine Standardtaktik finde ich.
Und was ich sonst an Änderungen vornahm, keine Ahnung mehr. Meist hab ich mir die Partie so 10 Minuten angeschaut und dann reagiert. Wenn ich zum Beispiel gleich zu Beginn sehe das der Gegner zwei- dreimal nach einander vor mein Tor kommt, ich aber selbst keine Szene habe, dann sagt mir das, das da was falsch läuft.
Gespeichert

Lancelot

  • Sesselfußballer
  • **
  • Offline Offline
Re: [FM 17] Dreimal ist Bremer Recht
« Antwort #16 am: 15.November 2017, 16:38:03 »

April 2017

  • Niklas Moisander nimmt wieder das Training auf
  • Streß mit Pizza, mit Hajrovic und auch mit Kainz, sie alle wollen mehr spielen.
  • Wir nutzen die Länderspielpause zu einem Test beim Blumenthaler SV. Das Spiel endet 0:3, Florian Kainz verletzt sich nach 5 Minuten und fällt damit 3 Wochen lang aus.
  • Drei Siege in Folge sorgen dafür das unsere Zweite in der 3. Liga auf Platz 16 gesprungen ist und nun 5 Spieltage vor Schluß plötzlich doch noch Chancen auf den Klassenerhalt hat.

01.04.2017: 1. Bundesliga 27. Spieltag: 1. FC Köln (14) - SV Werder Bremen (3) 2:0
Aufstellung: Wiedwald - Gebre Selassie, Sané, Diagne, U. Garcia - Delaney (74. Bargfrede) - Junuzovic © - Eilers (57. Hajrovic), M. Eggestein (57. J. Eggestein), Lorenzen - Kruse
Ereignisse:
25. 1:0 Modeste | Risse
85. 2:0 Modeste | Risse

Kommentar:
Beide Gegentore gehen im Grunde auf Ulises Kappe, weil er Risse auf dem Flügel nicht in den Griff bekam. O.k. das Zweite ist geschenkt, da haben wir schon mit Macht versucht den Ausgleich hinzugekommen und fangen uns stattdessen den Fangschlag. Es an Ulises festzumachen ist aber deutlich zu wenig, uns fehlte fast die ganze Zeit jegliche Spielidee, da lag das Problem. Und auch Wiedwald hatte heute keinen guten Tag, er unterläuft beim zweiten Tor die Flanke.

  • Carl Zeiss Jena beendet die Zusammenarbeit mit uns. Ich sehe darin erst einmal kein Problem weil uns der Vertrag eh kaum genutzt hat.
  • Die Presse hakt nach wegen eines neuen Vertrages für Santiago Garcia. Meine Antwort lautet: eher unwahrscheinlich.
  • Und um den überfüllten Kader endlich mal aufzuräumen bekommen Santiago Garcia, Clemens Fritz, Justin Eilers und Claudio Pizarro den Marschbefehl in die Zweite. Damit haben wir immer noch 25 Spieler im Kader der Ersten.

08.04.2017: 1. Bundesliga 28. Spieltag: SV Werder Bremen (4) - FC Augsburg (12) 1:0
Aufstellung: Wiedwald - Gebre Selassie, Sané, Veljkovic, U. Garcia - Bauer, Junuzovic © (74. Delaney) - Hajrovic, Kruse (44. Grillitsch), Gnabry (74. Lorenzen) - J. Eggestein
Ereignisse:
51. 1:0 Hajrovic

Kommentar:
Ein Querschläger entscheidet die Partie zu unseren Gunsten und der Ball fällt auch noch ausgerechnet Hajrovic vor die Füße. Wir waren bemüht, haben die Partie sauber kontrolliert und wenig zugelassen, aber eben auch nur diese eine Tor gemacht. Gemischte Gefühle also. Letzlich ist es egal, es sind drei weitere Punkte auf unserem Weg nach Europa wie ich ihn ab jetzt bezeichnen will.

  • Max Kruse hat sich im Spiel eine Fersenverletzung zugezogen, deshalb die frühe Auswechslung. Er fällt wohl eine knappe Woche lang aus. 
  • Bauer hat sich die 10. Gelbe abgeholt und darf gegen Leipzig pausieren.
  • Serge Gnabry verrenkt sich dagegen den Rücken und darf 3 Wochen pausieren.
  • Und natürlich gibt es noch Ärger wegen Pizza. Seine Rückstufung verärgert Hajrovic, ich hätte doch versprochen gehabt das Pizza spielen sollte. Ja aber es ist nunmal anders gekommen und?

15.04.2017: 1. Bundesliga 29. Spieltag: RB Leipig (10) - SV Werder Bremen (3) 2:2
Aufstellung: Wiedwald - Gebre Selassie, Sané, Veljkovic (30. Diagne), U. Garcia - Bargfrede - Delaney (76. Grillitsch), Junuzovic © - M. Eggestein - Kruse (59. Lorenzen), J. Eggestein
Ereignisse:
12. 0:1 Delaney | M. Eggestein
24. 1:1 Werner | Poulsen
34. 2:1 Diagne (ET)
61. 2:2 Lorenzen | M. Eggestein

Kommentar:
Ich hab mir vor dieser Partie lange Gedanken gemacht. Florian Bruns mit einbezogen, der meinte wir sollten die Taktik ändern, schlug unser 4-1-2-3 vor. Der Grundgedanke dahinter war nicht schlecht, das Zentrum verdichten. Keita/Kaiser sind deren Schlüssel, die must du ausschalten, doch ich bin dann noch einen Schritt weiter gegangen und hab das 4-4-2 mit unserer engen Raute wieder ausgegraben. Der Grund ist einfach, unsere Außenspieler taugen nichts. Seit Wochen geht da nichts und ich war ja auch schon einmal an dem Punkt sie ganz wegzulassen und hab mir eben diese Raute ausgedacht gehabt. Warum ich da überhaupt wieder von weg gegangen bin, keine Ahnung. Sie sollte es am Ende werden. Und sie hat offensichtlich die Leipziger verwirrt, zumindest zu Beginn.

Das Spiel selbst ist schnell erzielt, Traumpaß von Maxi in die Schnittstelle der Innenverteidigung auf den einlaufenden Delaney, der bringt uns völlig überraschend in Führung. Dann leider eine völlig induskutable Verteidigungsleistung von Veljkovic der in Werner seinen Meister fand. Ich nehm ihn runter, der Werner spielt in schwindelig und wechsel somit das Eigentor ein. Das ist Pech, aber dahinter stand Werner, das Tor wäre in jedem Fall gefallen fürchte ich. Stark dann plötzlich wieder wir in der zweiten Halbzeit. Wieder Maxi Eggestein mit einem gescheiten Paß auf den für Kruse gekommenen Lorenzen und der macht uns den Ausgleich! Kruse ist körperlich im Moment von der Rolle, mehr als eine Stunde schafft der nicht. Ihm fehlt nichts, aber er baut dann einfach extrem ab. Egal, wir haben in Leipzig einen Punkt geholt statt unter zu gehen gegen diese Offensivmaschine.

  • Spieler des Spiels - Maxi Eggestein, Paßquote 84%, Note 9,0
  • Florian Kainz ist wieder im Training
  • Bargfrede gerade wieder im Team integriert, kann pausieren - 5. gelbe Karte
  • Claudio Pizarro konnte sich mit Frank Baumann über eine Vertragsauflösung einigen. Alles Gute Pizza!
  • Yatabare hat sich eine Leistenzerrung zugezogen und fällt damit als Bargfrede Ersatz auch schon wieder aus, 2 Spiele mindestens, die Pause
  • Maxi Eggestein steht zu Recht in der Elf der Woche.

22.04.2017: 1. Bundesliga 30. Spieltag: 1. FSV Mainz 05 (12) - SV Werder Bremen (3) 0:3
Aufstellung: Wiedwald - Gebre Selassie, Sané (76. Moisander), Veljkovic, U. Garcia - Delaney - Junuzovic © ,Grillitsch (76. Petsos) - M. Eggestein - J. Eggestein, Kruse (55. Bauer)
Ereignisse:
05. 0:1 Sané | Junuzovic
26. 0:2 Kruse | M. Eggestein
52. 0:3 J. Eggestein | Junuzovic

Kommentar:
Frühe Führung für uns dank einer Ecke die Sané einköpfen kann. Endlich mal wieder ein Tor nach einem Standard. So früh das man daraus noch keine Rückschlüße auf unser Spielsystem ziehen kann das ich ja zum zweiten Mal anwende. Das sehe ich erst ein paar Minuten später und sage ja aber. Wir stehen etwas zu offensiv aber sonst ist das gut. Nachdem wir das korrigiert haben fällt nicht nur der zweite Treffer, nein vor allem von Mainz kommt gar nichts mehr. Das ist eine richtig gute erste Halbzeit wie ich sie schon lang enicht mehr von uns gesehen habe.
Mainz kommt aus der Pause und macht Kapelle, doch sie fangen sich sehr schnell das dritte Tor, ein Eckeball der zur Seite geklärt wird, Junuzovic darf nochmal flanken und Johannes hält die Birne rein, das obwohl er von Bussmann und Bunge eigentlich gedeckt ist, er springt einfach Höher. Ganz einfacher Fußball, aber erfolgreich. Doch dann die gelb-rote Karte für Garcia. Damit ist unsere Herrlichkeit vorbei, Kruse geht zu Gunsten eine neuen Verteidigers und damit ist die Sache hinten wieder dicht. Mainz fällt nicht mehr viel ein um uns zu gefährden. Ein dolles Spiel fand ich.

  • Heute war es Junuzovic der über allem noch heraus ragte, 2 Vorlagen, 82% Paß und 100% Tacklingquote, Note 9,0.
  • Ein letzter Versuch weil ich es einfach nicht übers Herz bringe. Florian Grillitsch ist einfach zu gut um ihn einfach so ziehen zu lassen. Doch er sagt erneut Nein zu Vertragsverhandlungen. Dann war es das jetzt denn zum Hampelmann mache ich mich nicht.
  • Tja und dann verstaucht er sich den Fuß im Training. Fällt drei - vier Wochen. Ein Wink des Schicksals?
  • Sané, Gebre Selassie und Junuzovic sind in der Elf der Woche, es geht voran, ich bilde es mir nicht nur ein, die Fakten belegen es!
  • Gladbach schlägt Dortmund mit 2:3 n.V. im Pokalhalbfinale.
  • Und wir können den nächsten Neuzugang zur neuen Saison verkünden. Thomas Kraft wird die Lücke schließen die der Abgang der beiden bisherigen Torhüter, Felix Wiedwald und Jaroslav Drobny hinterlassen wird. Kraft ist ausdrücklich nicht als Stammkraft verpflichtet worden, sondern es soll ein Duell darum geben mit dem ebenfalls neu verpflichteten Julian Pollersbeck von Kaiserslautern. Thomas Kraft wechselt ablösefrei.
  • Die Zweite ist auf Platz 17 abgerutscht und steht wohl doch vor dem Abstieg in die Regionalliga. 3 Spieltage vor Schluß sind es vier Punkte zum rettenden Ufer, einer zum Relegationsrang.

29.04.2017: 1. Bundesliga 31. Spieltag: SV Werder Bremen (3) - SC Freiburg (18) 3:1
Aufstellung: Wiedwald - Gebre Selassie, Sané, Veljkovic, Bauer - Bargfrede - Junuzovic © (83. Golovin), Delaney (70. Petsos)  - M. Eggestein (70. Bartels) - Kruse, J. Eggestein
Ereignisse:
06. 1:0 Kruse | Gebre Selassie
50. 2:0 Veljkovic | Junuzovic
76. 3:0 J. Eggestein | Kruse
88. 3:1 Ignjovski | Grifo

Kommentar:
Wir gehen es einen Tick offensiver an und ich hab am Anfang leichte Bedenken das es zu offensiv sein könnte da Freiburg die ersten Szenen hat, doch dann machen wir mit dem ersten richtigen Angriff die Führung. Ist es dann aber doch, daher nehmen wir uns etwas zurück. Ergebnis Freiburg steht hinten besser, wir aber auch. Und wir haben schließlich die Führung.
Halbzeit 2 bringt den zweiten Treffer, erneut ein Standard, eine Ecke die Veljkovic am kurzen Pfosten einköpfen kann. Sein erster Saisontreffer! Freiburg kämpft weiter, was bleibt ihnen auch ob ihrer Tabellensituation. Der K.O. kommt für sie nach einem weiten Abschlag von Wiedwald auf Kruse, der lenkt ihn mit der Brust in den Lauf von Johannes Eggestein und dessen Schuß passt irgendwie zwischen Schwolow und dem Pfosten hindurch. Dann der Ehrentreffer, nicht weiter tragisch, ein Grifo Freistoß den wir nicht wegkriegen und den Ignjaovski nutzt. Dabei verletzt er aber Wiedwald und wir können nicht mehr wechseln. Johannes Eggestein geht für ihn ins Tor, es brennt aber auch nichts mehr an.

  • Für Felix Wiedwald könnte es der letzte Auftritt für uns gewesen sein. 3 Wochen lang fällt er mit einem Armbruch aus. Fin Bartels hat sich dazu den Knöchel verstaucht, braucht auch 2-3 Wochen.
  • Carlo Ancelotti kann derweil seinen ersten Titel in Deutschland feiern, die Meisterschaft ist seit heute perfekt für die Bayern. Das obwohl sie selbst in Leipzig verloren, doch Leverkusen verlor ebenfalls und so ist Bayern vorzeitig durch.
  • Derweil haben wir Melvyn Lorenzen den Vertrag angepasst und bis 2019 verlängert.
  • Die aktuelle Tabelle nach den Sonntagsspielen:

[/list]

Zwischenfazit
9 Punkte und 16 Tore Vorsprung haben wir rausgeholt auf einen Nichteuropa Platz. Das muss einfach reichen. Auch wenn jetzt noch die drei dicken Dinger kommen. Champions League wäre vermessen für uns, aber Europa League da wollen wir jetzt hin.
Scheinbar haben wir den Schlüssel dazu zwischenzeitlich verlegt gehabt, aber eben noch gerade rechtzeitig wieder gefunden - die Taktik. Die ziehen wir jetzt natürlich bis Saisonende durch, doch dann muss mir was anderes einfallen. Ich hab sie ja noch gar nicht gezeigt hier ist sie:



Was soll ich sagen, Commondore hatte Recht, Bremen und Raute das passt irgendwie, auch wenn er eine andere angewendet hatte.
Gespeichert

Spiddi

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: [FM 17] Dreimal ist Bremer Recht
« Antwort #17 am: 16.November 2017, 15:54:15 »

Läuft echt super bei dir  :D
Gibt es schon Favoriten als grillitsch Ersatz ?
Europa sollte dir eigentlich nicht mehr zu nehmen sein :)
Gespeichert

Lancelot

  • Sesselfußballer
  • **
  • Offline Offline
Re: [FM 17] Dreimal ist Bremer Recht
« Antwort #18 am: 19.November 2017, 07:18:23 »

Mai 2017
  • Yatabare und Gnabry steigen wieder voll in´s Training ein.
  • Veljkovic und Junuzovic werden in die Elf der Woche berufen
  • In der Europa League läuft es auf ein Finale Manchester gegen Manchester zu. United gewann mit 2:0 gegen Inter Mailand, City mit 4:0 gegen Fenerbahce.
  • In der Champions League gewann Atletico Madrid das erste Halbfinale gegen Tottenham mit 3:0. Im zweiten Halbfinale gewann Arsenal gegen die Bayern mit 3:2.
  • Unsere Zweite gewann gegen Holstein Kiel nach Rückstand noch mit 3:2. Hat nun 37 Punkte und belegt den Relegationsrang, hat aber nur einen Punkt Rückstand auf das rettende Ufer. In Liga 3 ist es Megaspannend derzeit.

06.05.2017: 1. Bundesliga 32. Spieltag: FC Bayern München (1) - SV Werder Bremen (3) 4:0
Aufstellung: Drobny - Gebre Selassie, Sané, Veljkovic, U. Garcia - Bargfrede - Junuzovic © , M. Eggestein (73. Delaney) - Gnabry (67. Golovin) - J. Eggestein (73. Lorenzen), Kruse
Ereignisse:
40. 1:0 Ribery | Lewandowski
72. 2:0 Renato Sanchez | Thiago
77. 3:0 Thiago | Lahm
91. 4:0 Lewandowski |

Kommentar:
Eine denkwürdige Klatsche ohne einen einzigen eigenen Torabschluß! Gratulation daher an den Meister ohne wenn und Aber.

  • Bei Veljkovic musste eine Oberschenkelzerrung diagnostiziert werden, darf diese Woche nicht trainieren.
  • Ulises Garcia sah die 10. gelbe Karte. Ganz schön viele für einen Außenverteidiger meine ich. So gut er offensiv auch manchmal sein kann, defensiv hat er schon so seine Schwächen.
  • Trotz Niederlage ist die Europa League für uns nun erreicht, da Frankfurt ebenfalls verlor. Gut das war eh nur noch ein Rechenbeispiel. Dafür steht Freiburg nun als erster Absteiger fest, genau wie klar ist das Nürnberg aufsteigen wird. In der 2. Liga steht der erste Absteiger mit den Münchener Löwen, ebenfalls bereits fest.
  • Das Champions League Finale lautet Atletico Madrid vs Arsenal London, die Bayern waren also nicht mehr in der Lage den Rückstand aufzuholen. Das Finale ist eine kleine Überraschung.
  • In der Europa League ist es tatsächlich das Finale City vs. United geworden. 
  • FSV Zwickau heisst der vorletzte Gegner unserer Zweiten und sie gewannen dort mit 1:2! Der Sieg war aber auch notwendig um den Relegationsrang zu halten.

13.05.2017: 1. Bundesliga 33. Spieltag: SV Werder Bremen (3) - Borussia Dortmund (5) 0:0
Aufstellung: Wolf - Gebre Selassie, Sané, Veljkovic (69. Moisander), Bauer - Bargfrede - Delaney, Junuzovic © - M. Eggestein (68. Gnabry) - Kruse, J. Eggestein (80. Lorenzen)
Ereignisse:
./.

Kommentar:
Der BVB erkämpft sich hier den einen Punkt. Wir waren eben nicht in der Lage ihre Abwehr zu knacken obwohl wir wirklich alles versucht haben. Unter normalen Umständen würde ich das Ergebnis auch als Erfolg verkaufen, doch haben wir normale Umstände? Eben nicht.
Man merkt, ich fange auch an verrückt zu werden, die Champions League geistert nun auch in meinem Kopf herum!

  • Und jetzt wirds verrückt, das Unentschieden reicht um uns zumindest die Quali zur CL spielen lassen zu dürfen! Wenn hätte Dortmund uns schlagen müssen. Wir haben noch 2 Zähler Vorsprung auf Wolfsburg, ein Punkt in Gladbach wird aber nicht reichen, die Wölfe haben das bessere Torverhältnis.
  • Marco Bode gibt die Budgets für die kommende Saison bekannt. 40,75 und 15,33 heissen die aktuellen Zahlen die er verfügbar machen möchte.
  • Hertha BSC wird Freiburg in die 2. Liga begleiten, das steht nun auch fest.
  • Serge Gnabry, Johannes Eggestein und Alexandr Golovin wurden für die U21 EM in den jeweiligen Landeskader berufen.
  • Fin Bartels ist zurück im Training. Ebenso Grillitsch und Wiedwald
  • Florian Kainz beklagt sich bitter bei mir das er die von mir versprochenen Einsatzzeiten nicht erhalten hat. Hat er allerdings Recht, doch wenn man verletzt ist??? Wir einigen uns darauf das er ausgeliehen werden soll.
  • Eine unglückliche 1:2 Niederlage gegen den SC Paderborn führt dazu das unsere Zweite nun doch direkt absteigt!

20.05.2017: 1. Bundesliga 34. Spieltag: Borussia Mönchengladbach (7) - SV Werder Bremen (3) 4:0
Aufstellung: Wolf (46. Wiedwald) - Gebre Selassie, Sané, Veljkovic, U. Garcia - Bargfrede - Junuzovic © , Delaney (62. Hajrovic) - M. Eggestein - J. Eggestein (62. Gnabry), Kruse
Ereignisse:
09. Abseitstor Wendt
25. 1:0 Kramer
27. 2:0 Hahn | Korb
32. 3:0 Hahn | Stindl
63. 4:0 Hahn (E)

Kommentar:
Kramer mit einem Volleyschuß, Hahn mit zwei Kopfbällen, einmal nach Flanke Korb, das andere Mal nach Ecke Stindl. Später dann noch Hahn per Elfmeter, den Garcia gegen Korb verursacht hat. Wolf habe ich schon bei Halbzeit erlöst, ich hätte mehr erlösen sollen, hier ging heute gar nichts zusammen. Ich bin ziemlich gefrustet und stürme anschließend aus der Pressekonferenz. Hab einfach keinen Bock mehr auf irgendwelche dämlichen Fragen.



  • Sagenhafte 58,48 Mio ist dieser dritte Tabellenplatz an Prämien wert!
  • Überraschung in Liverpool - Jürgen Klopp hat ausgedient!
  • Johannes Eggestein bekommt von uns ein neues Arbeitspapier, nun gültig bis 2021. Er enthält eine Ausstiegsklausel in Höhe von 59 Millionen Euro.
  • Manchester United gewinnt die Europa League und feiert damit das Tripple.
  • Arsenal gewinnt dagegen die Champions League mit 1:0 im Finale über Atletico Madrid.
  • Bayern München holt sich das Double indem es im Pokalfinale Borussia Mönchengladbach mit 2:1 bezwingt.
  • Ingolstadt kann den Abstieg nochmal vermeiden, setzt sich in der Relegation gegen Hannover 96 durch.
  • Ein gewisser Lance Lot wird Trainer des Jahres in der Bundesliga vor Ancelotti und Hasenhüttl

(click to show/hide)
Gespeichert

Spiddi

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: [FM 17] Dreimal ist Bremer Recht
« Antwort #19 am: 20.November 2017, 09:37:19 »

Sauber super Saison !
Bin mal gespannt wie du dich international und mit der dreifach Belastung schlägst!
Freu mich auf die kommende Teile und was du nun für "Jungs" an Land holst  O0
Gespeichert