MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: [FM18] Simulation - WM 2018 in Russland / Gruppe A  (Gelesen 430 mal)

EiserneTSG

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
[FM18] Simulation - WM 2018 in Russland / Gruppe A
« am: 16.November 2017, 00:13:17 »

Ich finde es immer ganz interessant den FM simulieren zu lassen und zu schauen was die KI macht, und wie sich einzelne Spieler entwickeln. Und irgendwie hat mich die Lust gepackt die großen Turniere (WM, EM, Copa America, usw.) hier zu posten und darüber zu berichten.

Also fangen wir gleich an, mit der Weltmeisterschaft in Russland.

Gruppe A

Japan



Für Japan ist es nach 1998, 2002, 2006, 2010 und 2014 die sechste Teilnahme an der Endrunde der Weltmeisterschaft. Trainer Halilhodzic ist seit 3 Jahren Trainer und hat die Japaner souverän durch die Qulaifikation geführt. In Gruppe B beendete man die Qualifikation auf Platz 1 punktgleich mit Australien (7-0-3). In der Gruppe A gelten sie mit Russland als Außenseiter.. jedoch sind die Japaner immer für eine Überraschung gut.
Die Vorbereitung zur WM liest sich allerdings alles andere als gut. Im Testspiel gegen Australien musste man eine 1-3 schlappe hinnehmen. Gegen Slowenien konnte man auch nicht mehr als ein 1:1 herausspielen. Lediglich gegen die Slowakei konnte man mit 2:0 gewinnen.
Insgesamt ist der Kader sehr erfahren (7 Ü30 Spieler).. aber man hat mit Asaono, Ito und Kamada 3 relativ junge Spieler die allesamt in Deutschland spielen und die Zukunft der japanischen Nationalmannschaft bilden sollen.





Kolumbien



Auch für Kolumbien ist es die 6 Teilnahme an einer Endrunde bei der WM. Nach dem überraschenden Abschneiden bei der letzten WM, rechnet man mit einer ähnlichen Leistung in Russland. Das Team von Jose Pekerman absolvierte auch eine souveräne Qualifikation. In der großen Südamerikagruppe erreichte man Platz 4, mit 4 Punkten vor dem Relegationsplatz. Doch auch bei den Kolumbianern lief die Vorbereitung auf das Turnier nicht gerade optimal. Zwei Niederlagen gegen Deutschland (1:3) und Schottland (0:1) folgten zwei Remis gegen die Niederlande und Dänemark (jeweils 1:1). Das Team hat ein optimales Alter für solch ein Turnier. Viele Spieler sind mitte 20, 6 Ü30 und 4 Spieler unter 23. Während die Offensive mit Weltstars wie Falcao oder James bestückt ist, hapert es in der Defensive an guten Spieler.




Russland



Der Gastgeber Russland ist überraschenderweise in die Gruppe A zugelost worden. Da es für die Russen ja keine Qualifikation gab, absolvierten sie sehr viele Testspiele. Viele dieser Tests waren überzeugend und auch die Vorbereitung auf das Turnier war sehr erfolgreich. Mit Siegen gegen die Niederlande (1:0), Ägypten (3:0) und Venezuela (2:1) ist das Land des Gastgebers sicherlich sehr euphorisch. Die erst vierte Teilnahme an der WM  dürfen Spieler wie Dzagoev und Kokorin absolvieren, die in ihrem Land als Stars gelten, jedoch international noch nicht viel gerissen haben. Jeder weiß das es mit dem Spielermaterial schwierig sein wird, allerdings kann die Euphorie im Land vielleicht doch Wunder bewirken.




Spanien



Der 3 malige Europameister und Weltmeister von 2010 konnte sich locker für die Weltmeisterschaft qualifizieren. Auch die Vorbereitung auf das Turnier verlief sehr gut. Zwar wird der Kader nicht ganz so gut eingeschätzt wie 2010, jedoch sagen Experten das sie als Mitfavorit ins Turnier gehen. In der Vorbereitung konnte man die USA, Peru, Chile und Israel locker flockig schlagen. Der Kader ist ähnlich alt wie der kolumbianische und viele werden auch bei der nächsten WM in 4 Jahren am Start sein, jedoch fehlt es dem Kader an jungen Talenten. Gerade einmal 3 Spieler sind unter 25 Jahre alt.





Meine Prognose:
1. Spanien
2. Kolumbien
3. Russland
4. Japan
« Letzte Änderung: 16.November 2017, 01:55:49 von EiserneTSG »
Gespeichert
MEINE LIEBEN: UNION BERLIN. 1899 Hoffenheim

lehnerbua

  • Profi
  • ****
  • Online Online
Re: [FM18] Simulation - WM 2018 in Russland / Gruppe A
« Antwort #1 am: 16.November 2017, 07:03:12 »

Geile Idee. Bin dabei  :)

EiserneTSG

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM18] Simulation - WM 2018 in Russland / Gruppe A + B
« Antwort #2 am: 17.November 2017, 00:22:35 »

Gruppe B

Ägypten



Nach 1934 und 1990 ist es die dritte Teilnahme der Pharaonen bei einer WM. Sie gelten als klar Außenseiter in der Gruppe. In der Qualifikation konnte man sich gegen Ghana und dem Kongo durchsetzen und darf somit nach 28 Jahren wieder bei einer WM teilnehmen. Sicherlich eine große Überraschung das man sich gegen Ghana sehr locker durchsetzen konnte. Die Testspiele kann man eher schwer einschätzen.. Gegen Russland musste man sich 0:3 geschlagen geben. Gegen Luxemburg (6:0) und Andorra (3:1) konnte man zwar gewinnen, jedoch sind diese Zwergstaaten keine Macht. Die Starts dieser Mannschaft sind ganz klar Salah (Liverpool) und Elneny (Leichester), die die Truppe führen müssen.



Belgien



Es wird spannend zu sehen sein wie die bei der WM 2014 als das Team mit den größten Talenten sich 4 Jahre später, etwas gereifter, schlagen werden. Spieler wie Harzard und de Bruyne sind jetzt keine Talente mehr, sondern Leistungsträger bei ihren Clubs. Die Belgier sind seit 3 Jahren ungeschlagen und so sah auch die Quali aus, die man mit 9 Siegen und einen Remis beendete!  Auch die Testspiele im Jahr 2018 wurden allesamt gewonnen (Irland , Uruguay, Tunesien). Es wird also großes von den Red Devils erwartet.



Costa Rica




Für Costa Rica bereits die fünfte Teilnahme. In der Quali auf Platz 3 hinter den USA und Mexiko und 3 Punkte vor Jamaica (Relegation). Die Tests vor der WM nicht gerade ausschlaggebend, da die Gegner allesamt sehr schwach einzuschätzen sind. Das Team der Los Ticos sind Defensiv sehr gut aufgestellt, jedoch ist die offensive nicht von internationaler Klasse. Es wird schwer werden das Achtelfinale zu erreichen.



Niederlande



Die Oranje, von Jan Jansen trainiert der nach der Weltmeisterschaft sich vom Trainergeschäft verabschieden wird, gelten sicherlich auch als einer der Mitfavoriten. Die relativ junge holländische Mannschaft muss Nervenstärke zeigen, was sie aber schon in der Qualifikation gezeigt haben. In der Quali Gruppe nur 3 Punkte hinter Frankreich, musste man im Play-Off beweisen, dass sie würdig sind bei solch ein großem Turnier teilnehmen zu dürfen. Und der Gegner war kein leichter. Irland. Das Hinspielt ging nur 1:1 aus doch zuhause im Rückspiel konnten die Holländern das Ticket mit einem 2:1 sichern. Die Testspiele im Jahr 2018 sehen allerdings nicht so prächtig aus. Niederlagen gegen Russland, Ecuador und die USA und ein Remis gegen Kolumbien stehen zu Buche.




Meine Prognose:
1. Belgien
2. Niederlande
3. Costa Rica
4. Ägypten
Gespeichert
MEINE LIEBEN: UNION BERLIN. 1899 Hoffenheim