MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: [FM18] The Giant 70  (Gelesen 6783 mal)

GodOfSheep

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
[FM18] The Giant 70
« am: 07.Dezember 2017, 16:55:03 »

Nachdem dieses Jahr kein File in Österreichs Untiefen der regionalen Ligen möglich ist (noch nicht), habe ich lange nach der geeigneten Challenge gesucht.
Im benachbarten sigames-Forum bin ich fündig geworden:

THE GIANT 70 CHALLENGE

Worum gehts? Um die Giant 70 Challenge zu bestehen, müssen 70 Titel her. Es reicht aber nicht, 70x den Liechtensteiner Cup zu holen, es gibt hierbei strikte Auflagen:

  • 25 nationale Meisterschaften - mindestens 3 verschiedene auf jedem Kontinent
  • 25 nationale Pokalsiege - es müssen zumindest 10 Mannschaften im Pokal mitspielen, außerdem müssen diese in 20 verschiedenen Nationen errungen werden
  • 10 kontinentale Pokalsiege - UEFA Champions League, UEFA Europa League, Copa Libertadores, Copa Sudamericana, CONCACAF Champions League, African Champions League, African Confederations Cup, Asian Champions League, O-League und Club World Cup
  • 10 internationale Trophäen - World Cup, Confederations Cup, Olympics, UEFA Euro (European Championships), Copa America, Gold Cup, Africa Cup of Nations, CHAN, Asia Cup (Nations), Oceania Cup

Ergibt 70 Titel! Unmöglich? ja, höchstwahrscheinlich. Aber Ansporn genug, eine (vielleicht) erfolgreiche Trainerkarriere zu starten.

« Letzte Änderung: 07.Dezember 2017, 17:01:40 von GodOfSheep »
Gespeichert

AgentGarcia

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM18] The Giant 70
« Antwort #1 am: 07.Dezember 2017, 16:57:56 »

Alter Schwede, da hast Du Dir ja was vorgenommen  :o

Wünsche Dir viel Erfolg und vor allem einen langen Atem  ;)

Werde es auf jeden Fall mitverfolgen...
Gespeichert
" Ich verliebte mich in den Fussball, wie ich mich später in Frauen verlieben sollte: plötzlich, unerklärlich, unkritisch und ohne einen Gedanken an den Schmerz und die Zerissenheit zu verschwenden, die damit verbunden sein würden."

- Nick Hornby in " Fever Pitch " -

GodOfSheep

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM18] The Giant 70
« Antwort #2 am: 07.Dezember 2017, 17:36:39 »

AgentGarcia: Ja, ich sollte sie in die "unmögliche" Challenge umbenennen. Aber vordergründig steht die Idee, auch mal in exotischen Destinationen zu coachen. Was ich unerwähnt lies: Ich habe die Zusatzligen von claassen geladen, damit sich der fußballerische Horizont meines Spiels erweitert.



Coach Ludewig Bernstein-Hausen, zarte 19 Jahre jung, ohne nennenswerte Coaching- oder Spielerfahrung, bewirbt sich bei zahllosen Vereinen, die seine Idee als das Geprappel eines besoffenen Teenagers abtun. Ein Verein hat wohl nicht richtig gelesen, denn nach einem Skype-Interview stimmen sie tatsächlich einem Ein-Jahres-Kontrakt zu.


Quelle: flagsexpress.com

Wer es nicht schon erkannt hat: Es geht nach Kiribati, Kontinent Ozeanien.

Mein zukünftiger Arbeitgeber heißt Butaritari FC, benannt nach dem Atoll, auf dem es liegt. 4400 Menschen leben auf diesem.

Ligensystem

Gleich 20 Mannschaften tummeln sich in Liga 1, wobei diese in vier regionale Gruppen aufgeteilt werden. Ziel muss es sein, unter die ersten vier der Gruppe zu kommen, der letzte steigt ab. Genau durchschaut habe ich das System auch noch nicht. Ich versuche einfach, so viele Spiele wie möglich zu gewinnen. Vor meiner Ankunft hat Butaritari zwei Spiele absolviert, dabei nur einen Punkt geholt.


Quelle: wikipedia

Alle Spiele finden im Bairiki National Stadium statt, wo 2500 Zuseher Platz haben. ich nenne das Stadion mal liebevoll "Die Sandkiste".
Gespeichert

Mr. Davidoff

  • Researcher
  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
    • HR Österreich
Re: [FM18] The Giant 70
« Antwort #3 am: 07.Dezember 2017, 17:46:51 »

Viel Spass bei der Sache. Mich hast dabei
Gespeichert
Austria Research Team
Wir machen die Datenbank der Österreichischen Liga. Wer mitmachen will , soll sich einfach bei mir melden !

PFSA Certified Scout

Bayernfahne

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM18] The Giant 70
« Antwort #4 am: 07.Dezember 2017, 18:18:37 »

Oh mein Gott, das ist ja großartig!  :D Da bin ich gerne dabei! Kiribati, jede Menge Inseln, teilweise echt weit voneinander entfernt und eine der geilsten Flaggen - ich freu mich drauf!  :)
Gespeichert
Du erzählst mir was von Werten und denkst dabei an Preise?
Verdammt, ich müsste schreien! Doch ich bin viel zu leise...

GodOfSheep

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM18] The Giant 70
« Antwort #5 am: 07.Dezember 2017, 18:41:43 »

Firefighter03: Danke dir, ich hoffe ich kann entsprechen :)

Bayernfahne: Danke fürs vorbeischauen. Ob es lange Kiribati bleibt, sei dahingestellt.



Das fängt ja stark an  ;D



Das ist wohl ein neuer Rekord. Zwei Spiele, eine Woche im Amt. Meine Hauruck-Taktik, alles nach vorne und hinter uns die Sintflut, funktionierte nur in Stücken. 8 Gegentore waren dann wohl doch zuviel.

Gespeichert

Forza Violet

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM18] The Giant 70
« Antwort #6 am: 07.Dezember 2017, 19:34:58 »

Viel Erfolg - das dürfte sehr interessant werden. Bin gespannt, ob du diese Challenge gewinnen kannst?
Gespeichert
Meine aktuelle Story im FM 17:

Cubano

  • Researcher
  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: [FM18] The Giant 70
« Antwort #7 am: 07.Dezember 2017, 19:55:22 »

 ;D Entlassung nach zwei Spielen. Immerhin hast du nun bereits einen Verein im Lebenslauf.
Viel Glück
Gespeichert
Fußball? Das ist Liebe, fern vom Glück.

Unsere Welt des Fußballs
http://www.fussballwelt.at/

Leland Gaunt

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM18] The Giant 70
« Antwort #8 am: 07.Dezember 2017, 21:38:55 »

Crazy O0
Vielleicht schaffst du beim kommenden Verein ja 2 Wochen?! :P
Gespeichert
[FM18] Der ewige Gaunt in der ewigen Stadt



Immer schön GErade bleiben!

GodOfSheep

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM18] The Giant 70
« Antwort #9 am: 08.Dezember 2017, 06:03:17 »

Forza Violet: Bin ebenfalls sehr gespannt.
Cubano: Es werden wohl noch einige Vereine mehr werden.
Leland Gaunt: Dieses Mal sollte ich mehr Zeit bekommen :)


"Was? Sie haben auf Kiribati trainiert? Wenn man unter solchen Bedingungen arbeiten kann, sollte es bei uns ein Kinderspiel werden!" Dankend nehme ich an. Die Dauer meines Engagements auf Kiribati verschweige ich.



Quelle: transfermarkt.at

Lower Hutt City AFC, Letzter in der Central League, 2.Liga Neuseeland. 1968 gegründet, trägt seine Heimspiele im Fraser Park aus.

Gespeichert

Bayernfahne

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM18] The Giant 70
« Antwort #10 am: 10.Dezember 2017, 00:37:46 »

Geht ja gut los, hier ist Action!  :laugh:
Viel Erfolg in Neuseeland! Sechs Punkte Rückstand aufs rettende Ufer sind ja schon mal ne ziemliche Hypothek. Wie viele Spiele hast du, bezogen aufs Ligensystem, Zeit dafür? 36, 27 oder 18?
Gespeichert
Du erzählst mir was von Werten und denkst dabei an Preise?
Verdammt, ich müsste schreien! Doch ich bin viel zu leise...

GodOfSheep

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM18] The Giant 70
« Antwort #11 am: 13.Dezember 2017, 15:45:03 »

Bayernfahne: Lower Hutt ist klarer Abstiegskandidat, wird sicher eine harte Nuss. 18 Spiele sind insgesamt anberaumt.

Transfers



Wir steigen direkt in der Transferphase ein, deshalb gelingt es mir, fast eine komplett neue Mannschaft an Board zu holen.

Der Kader



Im Tor wird der alte Haudegen Scott Dunn den Vorzug bekommen vor dem sehr talentierten Hunter. Im Abstiegskampf brauch ich aber Erfahrung. Mit Daniel Kelly und dem Samoaner Saolele konnte ich die Abwehr gehörig updaten, auch Asher O'Brien hat hier Potential. Der Rest ist bemüht, talentiert, jung, zurzeit aber limitiert.
Prunkstück unserer Mannschaft ist laut unserem Co-Trainer das Mittelfeld, wo sich einige potentielle Klassespieler herumtreiben. Die bisherige Saisonleistung spricht dagegen. Auch hier habe ich mich mit dem Engländer Rowland und Sekou Diane besonders in der Routine verstärkt. Im Angriff sollen Luke-Miny und Toptalent Kris Mitchell für die Tore sorgen.

Jänner - Gut gespielt, 0 Punkte



Auftaktspiel unter meiner Führung gegen Wellington United, vor 300 Zusehern liegen wir nach 21 Minuten mit 0:2 zurück. Kurz vor der Pause verkürzt Mitchell nach Miny-Pass auf 1:2. Als Crump den Ball nach toller Vorlage von Alex Pitts im Tor unterbringt, sieht alles nach einem Remis aus. Leider gelingt den Gästen aus der Hauptstadt in der 86. noch das 2:3.

Auswärts gegen die Western Suburbs (die ebenfalls aus Wellington sind) halten wir lange den Punkt. In der 71. muss Diane mit gelb-rot vom Feld, zu allem Überfluss verschuldet Lawrie in der 90. einen Elfmeter, den die Gastgeber dankend verwerten.

Im Aufbauspiel gegen Kapiti Coast geht es nur darum, Motivation zu tanken. Gelingt knapp.

Die Miramar Rangers wollen wir im 4-4-2 überraschen, nachdem ich zunächst immer im 4-5-1 aufgetreten bin. Das gelingt uns 10 Minuten ganz gut, nach 24 Minuten führen die Rangers mit 4:0. Mit 1:5 geht es in die Kabine. Ich stelle um auf 3-4-3, auch schon egal, und plötzlich schenken wir denen noch 3 Tore ein. Kassieren aber auch noch 2. Den Fans hat es wohl gefallen.

Februar - sie können noch gewinnen



Da hier nur alle zwei Wochen gespielt wird, streue ich dazwischen immer ein Freundschaftsspiel ein. Gegen Seatoun holen wir uns kein Selbstvertrauen.

Dafür aber gegen die Napier City Rovers. Endlich der erste Saisonsieg! Nach Kopfballvorlage von Diane schließt Andrew Mitchell bereits nach drei Minuten zum 1:0 ab. Erstgenannter kann sich wieder nicht im Zaum halten, dieses Mal muss er nach 37 Minuten mit gelb-rot vom Platz. Trotz Unterzahl gelingt Luke-Miny nach Befreiungsschlag von Scott Smith das vielumjubelte 2:0. Nach dem Pausentee verkürzt Napier sofort auf 2:1, wir bleiben aber gut im Spiel. Bis zur 72. Minute, als auch Andrew Mitchell mit der Ampelkarte vom Platz muss. Mit 9 Mann retten wir den Sieg über die Zeit!

Erstmals ohne Gegentor gegen die Marine.

Der Tabellenführer kommt und führt uns die ersten 45 Minuten vor. Das mit Stars gespickte Team (drei Argentinier, ein Costa Ricaner, neuseeländische Nationalspieler sowie mit Dominik Traunmüller sogar ein Österreicher!) führt schnell mit 2:0, Erinnerungen an die Miramar Rangers wurden wach. In der zweiten Halbzeit fangen wir uns aber, nach dem Anschlusstreffer durch Scott Smith wäre vielleicht sogar ein Unentschieden möglich gewesen.



Noch ist nicht aller Tage Abend. Wir müssen nur besser sein als Stop Out, mehr ist gar nicht nötig.
Gespeichert

GodOfSheep

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM18] The Giant 70
« Antwort #12 am: 13.Dezember 2017, 17:57:10 »

März - Wir gewinnen den Abstiegsschlager



Zum Aufwärmen ein Match gegen Erstligist Tasman. Wir sind mit dem 0:1 gut bedient.

Stop Out SC, Vorletzter, 4 Punkte Vorsprung vor uns. Knapp 300 Zuseher wollen den Abstiegsschlager sehen. Im mutigen 4-3-3 stelle ich meine Mannschaft auf, und tatsächlich, so forsch haben uns die Gastgeber wohl nicht erwartet. Luke-Miny bringt uns im Stile eines Weltklassestürmers in Front. Ein langer Ball von Hunter landet zuckerweich auf Minys Schlappen, der zieht nach rechts und schlenzt den Ball via Innenstange ins Tor. Wir beherrschen in weiterer Folge das Spiel, und als Luke-Miny erneut vor dem Keeper auftaucht und im zweiten Versuch verwertet, scheint die Messe gelesen. Doch im Fußball kann es schnell gehen. Malivuk nützt die erste Unachtsamkeit in der Abwehr, verkürzt in Minute 80. Der Schock folgt in der 85. Der Referee zeigt nach einem Schubser von Scott auf den Punkt, Higgins tritt an... und Dunn hält das Ding. BIG POINTER!

Gegen die Studententruppe der Victoria gibt es ein lockeres Schaulaufen der B-Truppe.

Heimspiel gegen Palmerston, die Zuseher sehen bessere Gäste, aber lang keine Tore. Leider reißt Kyle King das Leder doch einmal ab, ein Punkt wäre möglich gewesen.

April - wir verlassen die Abstiegszone



Ungeschlagen in den Aufbauspielen, die Moral stimmt.

Bei Team Taranaki spielen Kicker aus 13 Mannschaften der Region Taranaki, und das sehr erfolgreich. Auch gegen uns zeigen sie eine Topleistung, mit 12:6 Torschüssen endet das Spiel. Die Abwehr und unser Oldie Dunn retten uns den vielleicht noch sehr wichtigen Punkt.

Im Heimspiel gegen Wairapa Utd rechne ich mir Chancen aus, wieder einmal voll zu punkten. Ein Grund ist, dass unser Jugendtrainer mit zwei Perlen aufwartet, die jetzt erst den Sprung in die U17 geschafft haben. Er faselt was von Golden Generation, wobei die zwei Jungs nur die Kirschen der Sahnetorte sein sollen. Ich stelle sie direkt auf.




Jarrod Fleming und Ryan Bell, so viel sei vorweg genommen, zeigen beide eine herausragende Leistung. Der dritte Youngster, der heute aufzeigt ist Kris Mitchell. Der 18jährige erzielt in Minute 20 nach Zuspiel von Bell das 1:0, in der 90. ist er abermals zur Stelle. Bell nötigt den gegnerischen Tormann zu einer Parade, Mitchell staubt ab.

Tabelle



Zwei Runden vor Schluss ist der Klassenerhalt in greifbarer Nähe. Wir spielen noch beim 8. Welling United und zuhause gegen den 6. Western Suburbs. Stop Out muss noch zu Team Taranaki, ehe ein Abschlusspiel gegen Wararapa United auf dem Programm steht. Es liegt also bei uns, bereits im nächsten Spiel die Fronten zu klären.

Gespeichert

doc_moustache

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM18] The Giant 70
« Antwort #13 am: 13.Dezember 2017, 20:55:34 »

Erste Mission: "Klassenerhalt" fast geschafft. Jetzt nicht schlapp machen! Ein Pünktchen noch, dann sollte es durch sein!
Gespeichert
Aktuelle Station: Gennaro Iván Baffi



Storyarchiv: Moustaches Fohlen - Beendet

Cubano

  • Researcher
  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: [FM18] The Giant 70
« Antwort #14 am: 13.Dezember 2017, 21:31:40 »

Jawoll! Neuseeland!
Und das mit dem Klassenerhalt sollte sich ausgehen.
Gespeichert
Fußball? Das ist Liebe, fern vom Glück.

Unsere Welt des Fußballs
http://www.fussballwelt.at/

GodOfSheep

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM18] The Giant 70
« Antwort #15 am: 14.Dezember 2017, 08:31:23 »

doc_moustache: Ich nehme es vorweg: Es wird reichen :)
Cubano: Geht sich aus, es sollte noch ein weiteres Jahr in Neuseeland geben.


Mai - Klassenerhalt mit Style



Auswärts bei Wellington United. Wir spielen das mit Abstand beste Spiel meiner noch kurzen Trainerkarriere, die Hauptstädter haben nichts zu melden. Nach einem perfekten Konter bringt Moore nach einem 80 Meter Solo die Hereingabe perfekt auf Diane, der nur noch den Fuß hinhalten muss. Das 2:0 nach Crump-Zuspiel durch Mitchell ist bereits eine kleine Vorentscheidung, der an diesem Tag überragende Jack Moore trifft schließlich zum 3:0 Endstand, Rowland mit dem Assist. Im Gegenzug verliert Stop Out ihr Entscheidungsspiel mit 0:6, daraufhin wird Wellington unsicher gemacht. Mit den 135 angereisten Auswärtsfans feiern wir den KLASSENERHALT.

Das Abschlussspiel gegen die Western Suburbs bestreite ich mit einer ganz jungen Elf, um zu sehen, wer das Zeug hat, nächste Saison in den Kader der Ersten aufzurücken. Luke-Miny freut sich über seinen Doppelpack, sonst gibt es wenig Positives über das Spiel zu sagen.



Der Chatham Cup ist Neuseelands Pendant zum FA Cup. Ausgetragen wird er seit 1923, Rekordsieger ist übrigens die University Mount Wellington mit 7 Titeln, gefolgt von North Shore United, Christchurch United und dem Eastern Suburbs FC mit jeweils 6 Titeln. Lower Hutt stand erst einmal im Finale, 2012 unterlag man Central United dann aber deutlich mit 1:6.

Auftaktgegner Wellington Olympic B spielt in der Capital Premier League, was ungefähr die vierte Leistungsstufe ist. Dort belegte die Zweitvertretung unseres Ligagegners Rang 3, drei Plätze vor unserem B-Team. Trotz drückender Überlegenheit und einem Torschussverhältnis von 10:2 mühen wir uns durch die Verlängerung. James Crump rettet uns mit seinem Doppelpack in die nächste Runde.

Abschlusstabelle



Mit einem Sieg am letzten Spieltag wäre sich sogar noch Rang 8 ausgegangen. Wir müssen mit dem 9.Platz aber mehr als zufrieden sein, schließlich hatten wir nach 10 Runden erst ein mageres Pünktchen auf dem Konto. Stop Out muss runter, Wellington Olympic wird souverän Meister.

Juni - Raus aus dem Cup



Derby-Time im ersten Aufbauspiel im Juni. Da wussten wir noch nicht, dass wir knapp 4 Wochen später erneut aufeinander treffen würden.

In der zweiten Cuprunde wartet mit Birkenhead United ein unangenehmer Gegner aus der NRFL Premiership, die dieselbe Ligaebene darstellt wie unsere. Kris Mitchell stellt vor der Pause auf 1:0, der übernimmt ein Zuspiel von Moore direkt. Tormann Dunn sieht beim Ausgleich Sekunden vor dem Pausenpfiff nicht gut aus, der eher harmlose Schuss auf die kurze Ecke findet dennoch den Weg in unser Tor. Wir sind bis zur Verlängerung drückend überlegen, Andy O'Brien sieht gelb-rot. Birkenhead kommt auf, wir retten uns aber ins Elfmeterschießen. Da macht Dunn seinen Fehler vergessen, zunächst hält er den letzten Elfmeter der Gastgeber, ehe er selbst zum Aufstieg versenkt.

Upper Hutt City FC, 20 Minuten Fahrtzeit entfernt, oder 19km, vorbei am Royal Wellington Golf Club und dem Trentham Park, ehe man sich einen schattigen Parkplatz am Maidstone Park sucht. Dort trifft man auf unseren Rivalen und neuen Angstgegner. Zunächst sieht aber alles ganz rosig aus. Kris Mitchell saugt einen Pass von Crump in wunderbarer Manier auf den rechten Fuß, überwindet schließlich den Tormann zum 1:0. Das 2:0 durch Moore entspringt einem direkten Freistoß. Das Spiel scheint früh entschieden, Derbies haben aber eigene Gesetze. Mark Johnson, 17 Jahre jung und Leihgabe von Wellington United überragt mit seinen 201 cm heute alle am Platz, erzielt drei Kopfballtreffer und versenkt uns im Alleingang. Aus in Runde 3.

Trivia

Es existiert mit Wellington Phoenix ein Profiverein auf Neuseeland, der aber in der australischen Liga antritt. Im Jahre 2004 wurde die semi-professionelle New Zealand Championship gegründet, die aus 10 Mannschaften besteht. Das Ligasystem ist aber geschlossen, es gibt keinen Absteiger. Darunter gibt es 4 Ligensysteme, die regional ausgetragen werden. Dies sind die Central League, Mainland Premier League, Northern League und Soccersouth Premier League.

Gespeichert

Bayernfahne

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM18] The Giant 70
« Antwort #16 am: 15.Dezember 2017, 13:01:43 »

Yes! Glückwunsch zum Klassenerhalt! Auch sehr cool, mal etwas über den Fußball in Neuseeland zu erfahren.  :) Viel Erfolg für die neue Saison!
Gespeichert
Du erzählst mir was von Werten und denkst dabei an Preise?
Verdammt, ich müsste schreien! Doch ich bin viel zu leise...

GodOfSheep

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM18] The Giant 70
« Antwort #17 am: 20.Dezember 2017, 17:01:15 »

Leider hat es mir aufgrund des Updates den Spielstand zerschossen, meine Reise ist allerdings noch lange nicht zu Ende.




Quelle: wikipedia.com

Die Solomon Warriors stammen, wie ihr Name bereits erwähnt, von den Salomonen. 1981 als Uncles FC gegründet, 2009 erstmals unter neuem Namen.
Zweimal konnte der Titel in der Telekom S-League gefeiert werden, letzter Meister war der Marist FC.

Gespeichert

balolympique

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM18] The Giant 70
« Antwort #18 am: 20.Dezember 2017, 17:06:34 »

Schade, aber coole neue Station. Bestimmt interessant.  ;)
Gespeichert
NUR DER BFC!!!

GodOfSheep

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM18] The Giant 70
« Antwort #19 am: 21.Dezember 2017, 17:50:09 »

balolympique: Danke, finde ich auch :)

Bereits zwei Spieltage sind gespielt, als ich zum Team stoße. In Runde eins gab es ein 1:1 Unentschieden gegen die Malaita Kingz, danach einen 2:0 Auswärtserfolg gegen den FC Guadalcanal.

Der Kader



Im Tor sind wir leider nicht optimal besetzt. Samson Koti hat ganz ordentliche Reflexe, insgesamt fehlt ihm aber einfach das richtige Tormannspiel. Dennoch hat er bereits 5 Länderspiele auf dem Buckel. Der erst 16jährige Kunua zeigt aber tolle Ansätze, ihn einmal als Nr.1 zu beerben.



Abwehrchef ist ganz klar der 29jährige Nationalspieler Aengari. Ebenfalls im Nationalteam aktiv ist Dennis Laua, der egal ob 3er oder 4er Kette, den Platz daneben sicher haben sollte. Daneben können sich einige Youngster um die Plätze balgen, wobei Milton Furai, Samani und Omokirio zurzeit die besten Chancen haben.



Zwei Spieler stechen natürlich klar heraus: Judd Molea, der im Angriffszentrum und hinter den Spitzen agieren kann, hat bereits auf Fidschi und in Australien gespielt. Jerry Donga wiederum zeichnet sich durch seine Schnelligkeit aus, die auf der Insel seinesgleichen sucht. Weitere Talente wie Jerry Orosua, George Samani, Ben Ibe oder Philipp Nawo schicken sich an, eine tragende Rolle zu spielen in den kommenden Jahren.

September - Alles nach Plan



Spitzenspiel gegen Meister Marist Fire FC. Mit Guilherme, Djair und Morosini laufen gleich drei Brasilianer beim Gegner auf. 2200 Zuseher sehen ein sehr gutes Spiel von uns, die Tore macht aber der Gegner. Altstar Henry Fa'arodo (42 Länderspiele / 16 Tore für die Salomonen) bringt den Gastgeber in der 58. Minute in Führung. Youngster Hosea verdoppelt, doch wir geben nicht auf, Philipp Nawo profitiert von einem Abwehrfehler. Den Schlusspunkt setzt aber Marist, Guilherme verwertet in der 96. einen Elfmeter.

Im Heimspiel gegen die Henderson Eels bringt uns Molea vom Punkt standesgemäß in Führung. Emmanuel Poila köpft vor der Pause noch das 2:0. In der zweiten Hälfte setzt Laua noch einen drauf, ein verdienter Sieg gegen überforderte Gäste.

Real Kakamora spielt bislang eine ordentliche Saison, wir sind aber insgesamt giftiger im Spiel. Judd Molea trifft nach Kakai-Zuspiel zum 1:0, Poila ist in der 60. nach einem Eckball erneut zur Stelle. Das 1:2 fällt in Minute 94, bei 41Grad hatten wir da schon drei Gänge zurückgeschaltet.



Zwei torreiche Aufbauspiele und eine Länderspielpause später geht es zum Spitzenspiel gegen KOSSA FC. Knapp 4400 Zuseher finden sich ein, sie müssen bis Minute 25 warten, ehe Trevor Faisi ein Nickerchen in unserer Abwehr zur Führung nutzt. Kaum haben sich die Fans vom Jubeln wieder hingesetzt, folgt unser Ausgleich auf dem Fuß. Jerry Donga wird von Ibe wunderbar eingesetzt, er behält die Nerven, 1:1. Noch besser in Minute 28, Ifuanaoa verwertet eine Donga-Flanke zur erstmaligen Führung. Zum Matchwinner wird aber leider Rex Lonamei, der in der zweiten Hälfte mächtig aufdreht, und uns noch zwei Dinger einschenkt.

Nach der bitteren Niederlage gegen Kossa können wir uns gegen die Malaita Kingz mehr als rehabilitieren. Ein Molea-Hattrick sowie Treffer von Donga und Imbe bescheren uns verdiente 3 Punkte.

Ende Oktober begrüßen wir Western United, die uns mehr Mühe kosten als gedacht. Der bereits 37jährige Abraham Iniga verwertet zunächst einen Elfmeter gegen uns, ehe er in der 80. aus rund 36 Metern Tormann Koti überrascht. Als alles schon mit der Niederlage rechnet schlagen noch Donga und Molea zu, am Ende ein spätes aber verdientes 2:2.

Tabelle


Nach Verlustpunkten sind wir 4 Punkte hinter Marist. Da nur 14 Runden gespielt werden, kann das nächste Spiel gegen Marist vielleicht selbst bei einem Sieg unsererseits nicht mehr zum Titel reichen.
Gespeichert