MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Die Transfers des Sportdirektors  (Gelesen 1447 mal)

Laziale

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Die Transfers des Sportdirektors
« am: 13.Dezember 2017, 14:30:17 »

Hey liebe Zockerfreunde,

ich habe einige Saves angestartet und den Transfersektor was Neuverpflichtungen angeht dem Sportdirektor übergeben. Habe einfach mal per InGame Editior zB Rangnick zu Sunderland geholt und ihn machen lassen, oder Paratici einfach mal von Juve zu Real Madrid geholt. Beides Sportdirektoren von denen ich viel halte.

Rangnick hat auch wie iR junge Talente für vergleichsweise wenig Geld geholt, Paratici natürlich Namhafte Kandidaten. Also die Abbildung der Sportdirektoren und deren Transferverhalten finde ich zumindest dahingehend schön abgebildet. Natürlich ist es auch so, dass die Sportdirektoren mehr Geld für Transfers rausschmeißen um so größer der Verein und um so größer der Name des Ziels. Da kommen wir auch schon zu den Problemen, welche sich zeigten.

a) unverhältnismäßige Summen auch für ältere Spieler ( ein Sportdirektor wollte mir doch einen 31jährigen von Celtic andrehen, für eben mal 20Mio. Summen die ich für so alte Spieler nie ausgeben würde.

b) der Sportdirektor ist ziemlich hartnäckig und versucht immer wieder denselben Spieler zuholen, obwohl ich den nicht will. Da gibt es scheinbar keine Funktion-eine Art Blacklist, auf deren Spieler stehen die nicht zu verpflichten sind

c) es gibt auch keine Punkte zum Einstellen, was der Sportdirektor verpflichten soll. Ich habe nichts davon wenn er mir unter Transferzielen dreimal denselben RV andrehen will.

Wie geht ihr mit sowas um? Macht ihr generell alle Transfers selber? Sucht ihr Spieler vorher und lasst den Transfer nur durch den Sportdirektor durchführen?
Gespeichert
Next Generation: Murgia - Lombardi - Palombi

mexican_fighter

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Die Transfers des Sportdirektors
« Antwort #1 am: 16.Dezember 2017, 07:46:42 »

Ich persönlich würde niemals die (schwache) KI (=Sportdirektor) entscheiden lassen welche Spieler geholt / abgegeben werden. Ich mache das alles selber, macht doch auch den größten Reiz & Spaß aus im FM (Transfers, Scouting) sich ein Team zusammenstellen nach eigenen Vorstellungen und Vorlieben  ;)
Gespeichert

hickey676

  • Bambini
  • *
  • Offline Offline
Re: Die Transfers des Sportdirektors
« Antwort #2 am: 16.Dezember 2017, 09:29:28 »

Hiho,

ich mach die Transfer (fast) alle selbst. Die einzigen Transfer die mein Personal machen darf sind die Aufnahmen von Jugendspielern, Verlängerung von Jugendspielern solange ich noch nicht selbst verhandeln kann.

Ansonsten liegt der Rest in meiner Hand. Gefühlt spielt es bei der Ablösesumme auch keine Rolle ob ich den Transfer selbst vornehme oder mein SpoDi.
In meinem ersten Save wollte ich Henrichs von Leverkusen holen, die wollten ne absurd hohe Ablösesumme und dann hab ich halt den SpoDi machen lassen in der Hoffnung er kriegt billiger, aber der hat auch 75Mio dafür ausgegeben.

Bei den Transfer braucht man manchmal auch ein glückliches Händchen, so konnte ich z.b. Passlack günstig einkaufen. Hab bei ihm einfach mein Interesse bekundet, per Presse, dann ein Angebot gemacht. Der BVB wollte 75 Mio. Hab dankend abgelehnt, Passlack fängt an Stunk zu machen, in der Presse kommen Artikel das seine Teamkameraden hinter ihm stehen (u.a. Lars Stindl). Dann nochmal Angebot gemacht und für 25 Mio eingetütet, trotz noch laufendem 4 Jahresvertrag.

Das beste kommt jetzt erst. Zwei Wochen später wurde Stindl aufgrund von Differenzen mit seinem Trainer auf die Transferliste gesetzt.

Also ja, ich will eigentlich alles wichtige selbst in der Hand haben. Was machst du z.b. wenn dein SpoDi einen jungen Spieler dem falschen Verein ausleiht. Da reicht schon ein Angebot wo dein Spieler nur Rotationsspieler ist und das wäre schade um ein Talent, da kann ichs gleich selbst bei als Rotationsspieler halten.

grüße


Gespeichert

RealRoadRunneR

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Die Transfers des Sportdirektors
« Antwort #3 am: 17.Dezember 2017, 09:09:08 »

Ich fange halt gerne als unbedeutender Trainer bei einem Landesligisten an. Da ist es halt realistisch, wenn man mit dem Spielermaterial arbeiten muss, dass der Verein einem zur Verfügung stellt. Später, wenn mein Renommee gestiegen ist, dann äußere ich Wünsche, aber wie in echt üblich, lasse ich das dann die dafür zuständigen Leute erledigen.
Gespeichert

Speedy-OSM

  • Sesselfußballer
  • **
  • Offline Offline
Re: Die Transfers des Sportdirektors
« Antwort #4 am: 17.Dezember 2017, 12:31:16 »

Ich fange halt gerne als unbedeutender Trainer bei einem Landesligisten an. Da ist es halt realistisch, wenn man mit dem Spielermaterial arbeiten muss, dass der Verein einem zur Verfügung stellt. Später, wenn mein Renommee gestiegen ist, dann äußere ich Wünsche, aber wie in echt üblich, lasse ich das dann die dafür zuständigen Leute erledigen.
Genau so mach ich es auch. Wenn man das komplett den Sportdirektor überlässt kommt da tierischer Müll bei raus. Ausser bei Abgängen, wenn der Verein halt der Meinung ist wir lassen den Spieler gehen dann ist das halt so. Aber ständig irgendwelche unnötigen Spieler in den Kader zu holen die eh nicht spielen, das verhindere ich. Ich gebe dann Transferziele vor und entweder er setzt sie um oder nicht.
Gespeichert

SGD Fan

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Die Transfers des Sportdirektors
« Antwort #5 am: 18.Dezember 2017, 16:20:40 »

Ich fange halt gerne als unbedeutender Trainer bei einem Landesligisten an. Da ist es halt realistisch, wenn man mit dem Spielermaterial arbeiten muss, dass der Verein einem zur Verfügung stellt. Später, wenn mein Renommee gestiegen ist, dann äußere ich Wünsche, aber wie in echt üblich, lasse ich das dann die dafür zuständigen Leute erledigen.
In den Landesligen hat auch in der Realität der Trainer Mitsprachrecht bei der Auswahl des Kaders. Denn dieser muss damit arbeiten. In der Landesliga gibt es auch keinen Sportdirektor. Die sportliche Abteilung besteht da ausschließlich aus dem Trainer, Mannschaftsleiter, vielleicht nen Vereinsarzt und das wars dann auch schon.
Gespeichert

TMfkasShrek

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Die Transfers des Sportdirektors
« Antwort #6 am: 18.Dezember 2017, 17:00:04 »

Ich mache auch alle Transfers selbst. Erstens ist die KI des Sportdirektors nicht wirklich sehr hoch einzuschätzen und zweitens entwickelt sich ein Transfer bei mir oft über Monate (Interesse bekunden, den Spieler bei seinem Verein unzufrieden machen, wiederholt Angebote machen um einen Konflikt zwischen Vereinsführung und Spieler provozieren) hinweg und endet oft damit, dass ich weniger bezahlen muss.
Ich glaube auch nicht, dass der Sportdirektor gewisse Abläufe innerhalb eines Transferfensters erkennt und ausnutzen kann.
Zum Beispiel ändern sich die Kriterien am letzten Tag einer Transferperiode noch einmal: Spieler die gerade einen neuen Vertrag unterschrieben haben und die ganze Transferperiode genau deswegen einen Transfer verweigert haben, sind am letzten Tag bereit zu wechseln und auch Vereine die Angebote ausgeschlagen haben, sind innerhalb dieses Zeitraumes oft bereit einen Spieler doch noch recht günstig abzugeben, wenn man es geschafft hat, ihn davor unzufrieden zu machen.

Deswegen heisst es gezielt scouten, geduldig bleiben und im richtigen Moment zuschlagen - dafür brauch ich keinen Sportdirektor.
Gespeichert
Green and Black - einfach SHREK

RealRoadRunneR

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Die Transfers des Sportdirektors
« Antwort #7 am: 19.Dezember 2017, 09:38:49 »

Natürlich ist es einfacher alles selber zu machen, aber darum geht es mir ja auch gar nicht! Ich für mich mag halt einfach die zusätzliche Herausforderung, mir eben nicht einen Wunschkader zusammenstellen zu können, sondern mit dem arbeiten zu müssen, was vorhanden ist. Aktuell habe ich meinen Heimatverein in der Landesliga erstellt und mein Sportdirektor ist gerade dabei mein größtes Talent (leider erst 15 Jahre alt) für nen Appel und nen Ei zu verscherbeln.
Und Sportliche Leiter / Sportdirektoren sind auch in der Landesliga gang und gäbe!
Gespeichert

TMfkasShrek

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Die Transfers des Sportdirektors
« Antwort #8 am: 19.Dezember 2017, 15:10:44 »

Ich versteh deine Philosophie aber dafür reicht mir die KI einfach nicht, das ist mir zu viel Glücksspiel.

Das Schöne am FM ist ja dass jeder ihn auf seine Weise spielen kann. Der eine spielt lieber mit kleinen und der andere mit großen Teams. Einer will nur junge einheimische Talente verpflichten und ein Anderer grast wiederum die ganze Welt ab.

Für mich persönlich ist die Transferzeit und die Abwicklung der Transfers die spannendste Zeit.  8)
« Letzte Änderung: 19.Dezember 2017, 15:16:06 von TMfkasShrek »
Gespeichert
Green and Black - einfach SHREK