MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: (FM 17) Hinterm Deich ist vorm Deich - Eine beendete Kurzgeschichte  (Gelesen 3452 mal)

Dan Druff

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline

Ausgangslage: Meinen FM 17-Spielstand mit dem FC Loquard hatte ich eher aus einer Laune heraus begonnen und war dann selbst überrascht, wie ich zum ersten mal seit langer Zeit wieder ein FM-Save mit großem und nicht wieder schnell erlahmenden Interesse verfolge. Die von mir häufig vermisste Spielatmosphäre, hier war sie von Beginn an da.
 Ich hab mich daher entschlossen, den Spielstand in einer Story darzustellen. Irgendwo zwischen Erzählung und Aufzählung angesiedelt bin ich hier im Bereich "Aktuelle Station" wohl richtig aufgehoben, für den normalen Storybereich wird die ganze Sache nicht lang genug sein.


Der Amateur- oder Halbprofibereich ist im Football Manager gar nicht so einfach darzustellen, ich habe mir in diesem Save aber die Aufgabe gestellt, die Arbeit bei einem eher unterklassigen Amateurclub so originalgetreu wie möglich nachzuempfinden. Soll heißen:



*Ein möglichst einfaches taktisches Korsett für die Mannschaft.Bei zweimaligem Traing in  der Woche bleibt wenig Zeit für taktische Winkelzüge


 

*Alle Spieler verbleiben so lange wie sie wollen im Kader, es sein denn sie wechseln von selbst den Club. Vertragsauflösungen oder das Anbieten von Spielern bei anderen Vereinen gibt es nicht, auch wenn die betreffenden Spieler im Saisonverlauf kaum zum Einsatz kommen










Fußball in Ostfriesland.
Ein hochinteressantes, sportlich aber nur mäßig erfolgreiches Thema. Mitte der Nullerjahre gelang Kickers Emden der Austieg in die damals drittklassige Regionalliga Nord, zwei Jahre später schafften die Kickers auch die Qualifikation für die eingleisige 3.Liga, das alles flankiert von durchweg sehr guten Zuschauerzahlen und einer gewachsenen Fankultur.
 2011 dann aufgrund finanzieller Probleme der Insolvenzantrag verbunden mit dem freiwilligen Abstieg aus Liga 3,das Ende des ostfriesischen Fußball-Höhenflugs. Der Fusionsverein BSV Kickers Emden spielt heute in  der Landesliga Weser-Ems sechstklassig.
 Tus Pewsum aus der Gemeinde Krummhörn spielte zwischendurch in der Oberliga Niedersachsen, wurde mittlerweile aber auch wieder nach unten durchgereicht, zählt mit Germania Leer aber natürlich zu den bekannteren Clubs in Ostfriesland.




                                                                                                            *******







Ich wollte nur ein paar Tage in Krummhörn entspannen, ein günstiger Sommerurlaub, wobei das Wort Sommer die Jahreszeit und auf keinen Fall das Wetter meint.
Ich hatte mein zweijähriges Engagement bei den Ballfreunden Bergeborbeck zwei Monate zuvor beendet. Im zweiten Jahr ein guter 5.Platz in der Essener Kreisliga A, die beste Platzierung in der Clubgeschichte - aber ich hatte erstmal die Nase voll von Ascheplätzen, die Clubs wie eben die Ballfreunde vor große Probleme stellen, gibt es doch kaum noch Kinder und Jugendliche, die freiwillig auf Asche spielen, wenn zwei Straßenkreuzungen weiter ein Kunstrasenplatz wartet. Im Seniorenberiech wird die Sache nicht einfacher, zumal die Spieler auch in der Kreisliga die ein oder andere Kopeke Aufwandsentschädigung erwarten.


Ganz ohne Fußball ist aber auch schwierig, selbst im Kurzurlaub und so lief ich die Krummhörner Landstraße bei leichtem Nieselregen Richtung Emden entlang, ach da, rechts der Loquarder Hof, ein berüchtigter Gasthof mit zweifelhaften Bewertungen im Internet, die nicht zum Verweilen einladen. Irgendwo hier an der Krummhörner Landstraße  mussten auch die Sportplätze des FC Loquard und  Nordstern Upleward sein, zwei der insgesamt acht Krummhörner Sportvereine in denen auch (oder nur) Fußball gespielt wird.


Zuerst entdeckt die Loquarder Sportanlage auf der linken Seite mit 2 Rasenplätzen, gerade fitgemacht für den baldigen Saisonstart von drei mittelalten Herren , die nach kurzen Argwöhnen ob des unerwarteten Besuchs, ein bisschen über ihren Club plauderten.....:


"......Damals in den 50er Jahren spielte Loquard mal in der Verbandsliga, Mitte der 80er waren wir in der Bezirksliga Ostfriesland fünftklassig vor regelmäßig  400 - 500 Zuschauern. Die goldenen Jahre sind erstmal vorbei, 2014 nochmal Aufstieg in die Bezirksliga, zuletzt  aber Doppelabstieg, in 14 Tagen Anpfiff zur neuen Saison Ostfrieslandklasse A Staffel 2. Die Spieler, nee, die kommen schon lang nicht mehr aus Loquard, wohnen ja nur sechs/siebenhundert Leute hier. Klar, ein paar wohnen schon noch hier,die meisten kommen halt irgendwo aus der Gegend hier, arbeiten in Emden oder sind dort an der Fachhochschule, Tourismusbranche in Greetsiel, was man hier halt so macht. Bei vielen weiß man gar nicht so genau, was die eigentlich machen, junge Leute halt...
Trainer suchen wir noch, der alte hat keine Zeit mehr und nach 2 Abstiegen wohl auch nicht mehr so viel Lust
....."




Als Trainer im Amateurbereich hatte ich natürlich nicht viel verdient, die Zeiten als Zweit- und Drittligaprofi hatten mir aber ein gutes finanzielles Polster verschafft, war ich doch in Gegensatz zu einigen meiner ehemaligen Mitspieler nicht auf windige Bauherrenmodelle und ähnliche Sürke reingefallen. Mit dem Namen Daniel Druffkowski konnten die Herren zwar nicht viel anfangen, die Recherche auf fupa.net bestätigten meine Angaben aber.
Die 400 € im Monat würden für die Miete draufgehen, aber egal, warum nicht mal das Abenteuer Ostfriesland wagen, zurück ins Ruhrgebiet konnte ich immer.....





3 Tage nach meiner überraschenden Inthronisierung das erste Training mit der I.Mannschaft, netterweise ist der Kader vollständig erschienen:

Tor:

Lukas Meinen
Mathias Janssen

Abwehr:

Bernd Ackermann
Roland Beekhuis
Christian Janssen
Mirko Weets
Jost van Zueren

Mittelfeld:

Henrik Boomgarden
Dominik Müller
Tobias Geiken
Thorsten Harms
Marven Mudder
Lukas Harberts
Kai Tammeus
Thorsten Zeiss

Sturm:

Marvin Davids
Heiko Baumann
Dirk Bildhoff



Mein taktisches Konzept ist möglichst minimalistisch gehalten:




Die beiden Ausgangsformationen sind in diesem Save konsequent ein 4-4-2 ( wenn der Gegner im 4-2-3-1 spielt) bzw ein 3-5-2, das dann gewählt wird, wenn der Gegner selbst im 4-4-2 antritt. Im Spiel werden je nach Spielsand natürlich taktische Veränderungen vorgenommen, Faustregel ist aber:

 Verteidiger verteidigen, Stürmer stürmen, Mittelfeldspieler machen beides....


« Letzte Änderung: 03.Mai 2018, 11:23:15 von Dan Druff »
Gespeichert
"It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." - Mark Twain
?

Dr. Gonzo

  • Researcher
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: (FM 17) Hinterm Deich ist vorm Deich - Eine Kurzgeschichte
« Antwort #1 am: 24.Dezember 2017, 14:28:25 »

Freue mich auf dein Comeback. Ist immer ein schöner Gegenentwurf zu den meisten anderen Storys/Stationen. Minimalistisch ohne Schnickschnack und schön langsam wird in den untersten Ligen herumgekrebst. Bin natürlich dabei.
Gespeichert
I said a few words. Just straight talk, y'know.

Dan Druff

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: (FM 17) Hinterm Deich ist vorm Deich - Eine Kurzgeschichte
« Antwort #2 am: 24.Dezember 2017, 21:27:02 »

Freue mich auf dein Comeback. Ist immer ein schöner Gegenentwurf zu den meisten anderen Storys/Stationen. Minimalistisch ohne Schnickschnack und schön langsam wird in den untersten Ligen herumgekrebst. Bin natürlich dabei.


Danke, das ist nett von dir!
Der minimale Ansatz ist gerne meiner.



Spieljahr 2016/2017



Kurz vor Saisonbeginn noch ein Neuzugang, vom klassenhöheren SV Hage kommt mit  Thorsten Harms ein weiterer Spieler fürs zentrale Mittelfeld, der im Verlauf der Saison zum Stammspieler wird, dabei Kai Tammeus und Tobias Geiken häufig auf die Ersatzbank verweist.


Meine Zeit als Trainer des FC Loquard beginnt mit einem 1:0-Sieg in Burlage, das Siegtor kurz vor Schluss durch Marvin Davids. Danach allerdings zwei Niederlagen, dem etwas unglücklichen 1-2 gegen Viktoria Flachsmeer bei meinem Heimdebut, folgt ein 0-2 bei den Freien Turnern Emden,wo wir die Startphase völlig verschlafen und dem Rückstand trotz guter Chancen erfolglos hinterherrennen.

Der direkte Saisonstart also eher mäßig, was danach aber passiert, überrascht nicht nur mich sondern auch die Spieler sowie die zumeist in knapp dreistelliger Anzahl anwesenden Zuschauer.
Wir bleiben in der Liga 10 Spiele in Folge ungeschlagen, beginnen diese Serie mit 15 Toren innerhalb einer verrückten Woche mit 6:2 gegen Jheringsfehn, einem überraschend deutlichen 4-0 beim Krummhörner Rivalen RSV Visquard, sowie einem 5-2 daheim gegen Amisia Stern Wolthusen.
Spätestens danach hat die Mannschaft Blut gelegt, die angesprochene 10-Spiele-Serie bringt 26 Punkte, bevor wir Mitte November zuhause gegen die Freien Turner Groß-Midlum mit 3-4 erstmals wieder den Kürzeren ziehen (immer diese Turner...)

Mit 10 Punkten aus den letzten 4 Spielen vor der Winterpause gegen Warsingsfehn,Burlage, Flachsmeer und die FT Emden sichern wir uns aber die Herbstmeisterschaft vor der starken II.Mannschaft des TV Bunde.

Mit Jannick Jansen von Fortuna Venhuusen (LZM,Bruder von Ersatztorwart Mathias Janssen)) und Andre von Holt vom BSV Bingum (Außenverteidiger R/L) begrüßen wir zum Rückrundenbeginn zwei neue Spieler in unseren Reihen, beide kommen direkt bei der missglückten Saisonwiederaufnahme zum Einsatz, bei der SG Jehringsfehn/Stikelkamp müssen wir uns mit 1-2 einem Gegner beugen, den wir in der Hinrunde mit 6-2 auseinandergenommen hatten....
 
Die Leichtigkeit der Hinrunde ist insgesamt etwas verschwunden, nach knappen und eher torarmen Ergebnissen leiten 2 Niederlagen gegen FTC Hollen und Nortmoor die Saisonschlussphase ein, die  im Spiel bei Rot-Weiß Emden mit einem vorweggenommenen Aufstiegsendspiel beginnt, könnte uns RWE ( ;) ) doch im Falle eines Sieges in der Tabelle überholen. Es ist ein fürchterliches Spiel mit einem absoluten Minimum an Torszenen, am Ende ist der Jubel aber groß, als Heiko Baumann in der Nachspielzeit einen Konter zum 1-0-Siegtor abschließt.

Eine Woche später wird auch Blau-Weiß Filsum mit 1-0 geschlagen, Mannschaftskapitän Marven Mudder macht nach 79 MInuten das Tor des Tages. Danach steht das Tor zum Aufstieg ganz weit offen, wir durchschreiten es mit einem 2-2 in Groß-Midlum, sichern uns den Titel endgültig eine Woche später durch ein klares 4-0 gegen Warsingsfehn im letzten Saisonspiel.




Endtabelle Ostfrieslandklasse A Staffel 2 2016/2017



1. FC Loquard   58   57 : 29    17 - 7 - 6     ( 9 - 3 - 3 / 8 - 4 - 3)
2. RSV Visquard   52      ( h 2-2 / a 4-0)


3. RW Emden   48    ( 2-1 / 1-0)
4. TV Bunde I I   48   ( 2-0 / 1-1)
5. FT Emden   46    ( 4-1 / 0-2)
6. FT Groß-Midlum   46   ( 3-4 / 2-2)
7. Viktoria Flachsmeer   44   ( 1-2 / 1-1)
8. Amisia Stern Wolthusen    44   ( 5-2 / 2-1)
9. SC Rauderfehn/Langholt   43   ( 0-0 / 1-0)
10. FTC Hollen   43   ( 1-0 / 0-1)
11. SG Jehringsfehn/Stikelkamp   40   ( 6-1 / 1-2)
12. SV Burlage   39   ( 2-1 / 1-0)
13. SV Nortmoor   34   ( 1-2 / 1-1)
14. BW Filsum   30   ( 1-0 / 3-1)

15. SV Warsingsfehn   30    ( 4-0 / 2-0)
16. Tura Westrhauderfehn I I    27   ( 1-1 / 2-0)




Endlich mal wieder ein zählbarer Erfolg in meiner Trainerkarriere, direkt in meinem ersten Jahr  beim FC Loqurard gelingt dem FCL der Wiederaufstieg !


Die Ostfrieslandliga, der wir im nächsten Jahr wieder angehören ist dabei so etwas wie der natürliche Lebensraum des FCL, für die Ostfrieslandklasse war der Club durch die sportliche  Vergangenheit zu renommiert, in der Bezirksliga wird es für kleine Dorfclubs wie Loquard schon eine große Herausforderung, nicht zuletzt finanziell....


Einige Protagonisten des Aufstiegs haben sich im Saisonverlauf schnell herausgeschält. Torwart Lukas Meinen die klare Nummer 1 zwischen den Pfosten, sehr konstant in seinen Leistungen ging er nahezu fehlerfrei durch die Saison.
Innenverteidiger Bernd Ackermann  nicht nur sicher im Defensivverbund, sondern auch als sicherer Elfmeterschütze (5 Tore). Im Mittelfeld machen Dominik Müller und Lukas Habertz auf den Außenbahn als Dauerläufer und gute Vorbeiter von sich reden, Mannschaftskapitän Marven Mudder ist aus dem Mittelfeldzentrum nicht wegzudenken, vorne treffen der wuselige  Marvin Davids und Heiko Baumann zweistellig, für Dirk Bildhoff bleibt häufig nur die Jokerrolle, am Ende hat er aber auch 8mal getroffen.

Dirk Bildhoff ist am Ende der einzige Spieler der sich verabschiedet und zu Ostfrieslandligaabsteiger Sus Strackholt wechselt.



Ach so, der Ostfrieslandpokal. Wir steigen in der 2.Runde ein und siegen bei Tura Marienhafe (Ostfrieslandklasse Staffel 1) mit 1-0, das etwas unglückliche Aus ereilt uns in Runde 3 erst in der Verlängerung im Spiel beim Bezirksligisten BW Papenburg ( 2-3)

« Letzte Änderung: 29.Dezember 2017, 17:57:09 von Dan Druff »
Gespeichert
"It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." - Mark Twain
?

Dan Druff

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: (FM 17) Hinterm Deich ist vorm Deich - Eine Kurzgeschichte
« Antwort #3 am: 29.Dezember 2017, 17:52:07 »

Der FC Loquard zurück in der Ostfrieslandliga! Fahrten enlang der Krummhörner Landstraße, vorm Deich ist hinterm Deich.


Den "Betriebsunfall" Abstieg in die Ostfrieslandklasse umgehend repariert ist der FCL genau da wo er hinhgehört.
Und damit das auch so bleibt, wird der Aufstiegskader, aus dem uns mit Dirk Bildhoff nur ein Spieler verlässt, mit Neuzugängen verstärkt.


Mit Mittelfeldspieler Charles Etafia kommt ein richtiger Wandervogel zu uns. Der Ghanae hatte die letzte Saison beim Hamburger Oberligisten Victoria gestartet um dann in der Winterpause beim friesischen Bezirksligisten Blau-Weiß Papenburg anzuheuern. Nun hat es ihn einstweilen ein Häuschen weiter nach Loquard gezogen...

Die Ostfrieslandliga kennt Stürmer Dominik Gulde schon ganz gut, beim SV Holtland war er aber eher Ergänzungsspieler, erhofft sich in Loquard deutlich mehr Einsätze.

Unser dritter Neuzugang kommt aus der eigenen A-Jugend, der lange Hinnerk Engesser wird als Innenverteidiger ebenso auf Einsatzzeiten kommen, die Spielerdecke in der Defensive ist recht dünn.




Tor:

Lukas Meinen
Mathias Janssen


Abwehr:

Bernd Ackermann
Roland Beekhuis
Christian Janssen
Mirko Weets
Jost van Zueren
Andre von Holt
Hinnerk Engesser


Mittelfeld:

Henrik Boomgarden
Dominik Müller
Tobias Geiken
Thorsten Harms
Marven Mudder
Lukas Harbertz
Kai Tammeus
Thorsten Zeiss
Charles Etafia


Sturm:

Marvin Davids
Heiko Baumann
Domink Gulde







Spieljahr 2017/18


Guter Einstand gleich zweier Neuzugänge zum Saisonstart, einen weiten Paß von Charles Etafia nutzt Dominik Gulde zum späten 2:1-Siegtreffer gegen den SV Wittmund, über 150 Zuschauer sind dabei. Wir haben danach aber Probleme uns in der neuen, höheren Liga zu akklimatisieren, verlieren die Auswärtsspiele beim Holter SV und in Uplengen, gegen den TV Bunde und RSV Visquard reicht es daheim immerhin zu zwei 1:1-Remis.

Sieg ,Unentschieden und Niedelrage wechseln sich danach mehr oder weniger ab, im mit Spannung erwarteten Duell gegen Ostfrisia Moordorf zeigen wir daheim leider eine schwache Leistung und verlieren 1:3, kurz danach feiern wir aber unseren ersten Auswärtssieg als Neuling, 1:0 bei Eintracht Plaggenburg.


Als unserer zweiten Heimniederlage, ein 2:4 gegen das Spitzenteam vom Süderneuland eine weitere Auswärtsniederlage in Leybucht folgt, stehen wir kurzfristig auf Platz 15, unser Endspurt bis zu Winterpause kann sich aber sehen lassen, Siege gegen Burhafe und in Witmund spülen uns im engen Tabellenmittelfeld zur Pause auf Rang 9, mit acht Punkten Rückstand auf den Tabellenzweiten Süderneuland.

Winterpause:
Nach nur 6 Monaten zieht es Charles Etafia weiter, er schließt sich dem LandesligistenTSV Osnabrück an.....


Wir kommen ausgesprochen gut in die Rückrunde, nach 2 Auftaktheimsiegen gegen den Holter SV und den VfB Uplengen (5:3, alle fünf Tore  Heiko Baumann !) verlieren wir zwar das Derby in Visquard mit 0:1, bleiben danach aber 6 Spiele ungeschlagen, die 14 Punkte hieven wir uns in die Spitzengruppe, wo der Süderneulander SV längst nicht mehr so konsequent punktet wie in der Hinrunde.

Ein 0:2 in Veenhusen wirft uns nochmal kurz zurück, aber die Mannschaft, die mit dem Saisonziel Klassenerhalt gestartet ist, kann völlig befreit aufspielen, holt weitere 14 Punktze aus den letzten sechs Saisonspielen.
Am 32.Spieltag springen wir hinter dem klaren Spitzenreiter Ostfrisia Moordorf erstmals auf Platz 2 und verteidigen diesen eine Woche später  im Spitzenspiel in Süderneuland (1:1).

Im entscheidenden letzten Saisonspiel beim BSC Burhafe köpft Hinnerk Engesser nach 64 Minuten eine Ecke von Marven Mudder zum 1:0 ein, mit dem Schlusspfiff ist klar: Loquard steigt als Zweiter hinter Ostfrisia Moordorf auf und ist in der nächsten Saison Bezirksligist!




Endtabelle Ostfrieslandliga 2017/18


1. Ostfrisia Moordorf   73    (h 1 - 3, a 1 - 1 )
2. FC Loquard   62   63:39   18 / 8 / 8  ( 13-2-2-, 5-6-6)

3. Eintracht Plaggenburg   61    ( 1 - 0, 1 - 0 )
4.Süderneulander SV  60    ( 2 - 4, 1 - 1 ) 
5. Eiche Ostrhauderfehn   59   ( 3 - 2, 1 - 4 )
6. VfB Uplengen   59   ( 5 - 3, 1 - 2 )
7. Fortuna Veenhusen   55   ( 4 - 1, 0 - 2 )
8. SV Hage   54   ( 4 - 0, 3 - 1 )
9. SV Leybucht   52   ( 4 - 0, 0 - 1 )
10. BSC Burhafe   39   ( 3 - 0, 1 - 0 )
11. FC Norden   38   ( 3 - 1, 0 - 0 )
12. SV Wittmund   38   ( 2 - 1, 2 - 0 )
13. RSV Visquard   36   ( 1 - 1, 0 - 1 )
14. TV Bunde   35    ( 1 - 1, 1 - 1 )
15. BSV Bingum   34   (  3 - 2, 3 - 0 )

16. Holter SV   34   ( 2 - 1, 0 - 2 )
17. SV Holtland   30   ( 3 - 2, 3 - 0 )
16. SV Wallinghausen   21   (  4 - 1, 0 - 0 )





18 Tore steuert Heiko Baumann zum unerwarteten Aufstieg bei. Leider sein Abschiedsgeschenk, da er fortan sportlich kürzer treten will wechselt er trotz aller Umstimmungsversuche zum C-Ligisten Ditzumerverlaat. Auch Thorsten Harms verlässt den FCL, er wechselt zum TuS Sandhorst ebenfalls in die C-Klasse......

Hinnerk Engesser hat sich im Saisonverlauf nach kurzer Anpassungsphase im Seniorenfußball zum Fixpunkt in der Defensive aufgeschwungen, macht 27 der 34 Ligaspiele mit und köpft, siehe oben,  den FCL zum Aufstieg.

Der gelang wohl vor allem deshalb ,weil die Protagonisten des vorjährigen Aufstiegs auch in der höheren Klassen vollauf überzeugen können und die Mannschaft aufgrund der relativ geringen personellen Fluktuation sehr eingespielt und in beiden Spielsysteme sehr effektiv ist.

Zuhause sind wir eine Macht ( 41 Punkte) und die stärkste Mannschaft der Ostfrieslandliga, die Auswärtsbilanz fällt deutlich dürftiger aus, da reicht es nur für Platz 10.
« Letzte Änderung: 29.Dezember 2017, 18:22:40 von Dan Druff »
Gespeichert
"It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." - Mark Twain
?

Dr. Gonzo

  • Researcher
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: (FM 17) Hinterm Deich ist vorm Deich - Eine Kurzgeschichte
« Antwort #4 am: 02.Januar 2018, 15:59:25 »

Wow, Dan Druff marschiert ja unerwartet schnell durch die Ligen. Bin sehr gespannt, wie du mit deiner konservativen Transferstrategie eine Liga höher zurecht kommst.

Ganz "interessant", dass Burhafe und Burhave keine 80 Kilometer auseinander liegen.
Gespeichert
I said a few words. Just straight talk, y'know.

Seko

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: (FM 17) Hinterm Deich ist vorm Deich - Eine Kurzgeschichte
« Antwort #5 am: 03.Januar 2018, 22:02:20 »

Ich liebe deine Storys aus dem Amateur Bereich! Wünsche dir weiterhin viel Erfolg und gutes Gelingen!
Gespeichert

paula1981

  • Bambini
  • *
  • Offline Offline
Re: (FM 17) Hinterm Deich ist vorm Deich - Eine Kurzgeschichte
« Antwort #6 am: 03.Januar 2018, 23:18:46 »

Mach bitte weiter so. Es ist hochinteressant.
Gespeichert

Dan Druff

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: (FM 17) Hinterm Deich ist vorm Deich - Eine Kurzgeschichte
« Antwort #7 am: 04.Januar 2018, 14:58:53 »

@Gonzo, Seko, Paula



Vielen Dank für euer Feedback!
Die schnellen Erfolge hatten mich selbst überrascht, war zuvor in meinen Spielständen nicht wirklich erfolgreich, was wirklich Zählbares  betrifft.

Für höhere Spieklassen kann ich mich (eigentlich nicht nur) im FM nicht mehr motivieren,wenn ich den FM spiele, dann immer in unteren Spielklassen.....








Spieljahr 2018/2019



In der Bezirksliga Weser-Ems betreten wir nach dem Aufstieg eine völlig neue Welt, was sich nicht nur an den deutlich weiteren Fahrten bemerkbar macht.
3 neue Spieler unterstützen uns beim Versuch den Klassenerhalt möglichst frühzeitig zu realisieren.
Stürmer Stefan Affeld ersetzt den leider abgewanderten Heiko Baumann, der erfahrene 29jährige Affeldt hatte in der Rückrunde für den Ostfrieslandligisten Eiche Ostrhauderfehn in 16 Spielen 13mal getroffen, in der Hinrunde hatte er noch bei Frisia Loga in der Bezirksliga gespielt.
Vom Krummhörner Rivalen RSV Visquard kommt Tim Döinghaus, der in der Abwehr sowohl zentral als auch auf beiden AV-Positionen spielen kann.

Drei neue Jungs aus der A-Jugend:

*Mohamed Dao verstärkt die Abwehr, zwar konnte der 19jährige den direkten Wiederabstieg der Loquarder A-Jugend aus der Ostfrieslandliga nicht verhindern, aber dieser Abstieg lag zuallerletzt an ihm.
*Marcin Lach, der 19jährige vergrößert unsere Optionen im zentralen Mittelfeld.
*Cimo Willers, ein reiner Flügelstürmer, der links Dominik Müller auf Sicht den Stammplatz streitig machen will.




Kurz vor Saisonbeginn verlassen zwei langjährige Spieler wohl in Erwartung geringer Einsatzzeiten den FCL. Kai Tammeus wechselt zu Eintracht Völlen(Ostfrieslandklasse B), Roland Beekhuis schließt sich den Freien Turnern Emden (Ostfrieslandklasse A) an







Unser Kader für die Bezirksligasaison 2018/19:





Tor:


Lukas Meinen
Mathias Janssen


Abwehr:


Bernd Ackermann
Christian Janssen
Mirko Weets
Jost van Zueren
Andre von Holt
Hinnerk Engesser
*Tim Döinghaus
*Mohamed Dao


Mittelfeld:


Henrik Boomgarden
Dominik Müller
Tobias Geiken
Marven Mudder
Lukas Harberts
Kai Tammeus
Thorsten Zeiss
*Marcin Lach
*Cimo Willers



Sturm:



Marvin Davids
Domink Gulde
*Stefan Affeldt










Zum Auftakt auswärts bei Grün-Weiß Brockdorf aus dem oldenburgischen Lohne, ohne Marvin Davids der verletzt einige Wochen fehlen wird.
Die Ungewissheit, ob und wie gut sich die Mannschaft in der Bezirksliga zurechtfindet, wird in eine regelrechte Leistungsexplosion umgesetzt, wir gewinnen das Spiel völlig verdient mit 3:1, Dominik Gulde(2) und Stefan Affeldt erzielen die Tore.

Auftaktsiege gab es auch in den letzten beiden Jahren, danach folgte aber jeweils ein kleine Dürreperiode.
Die fällt dieses Mal aber aus, von einer Niederlage beim SC Dunum (und dem frühen Aus im Ostfrieslandpokal beim 0:3 ausgerechnet in Visquard) schüren wir eine Euphorie in Loquard,wie es sie, so berichten Zeitzeugen, seit den seligen 80ern nicht mehr gegeben hat.
25 Punkte aus 10 Spielen, zuhause werden Leschede, Aurich,Strudden,Concordia Ihrhove und der SV Ems Jemgum vor jeweils deutlich über 200 Zuschauern weggenagelt, in Borssum,Twixlum und auch beim Tus Esens fahren wir die volle 3-Punkte-Ernte ein und grüßen entspannt von der Tabellenspitze.

Dann aber kommt Verfolger Tus Weener nach Loquard und es folgt die bisher dunkelste Stunde meiner Loquard-Laufbahn.
Weener geht in Führung, baut diese kurz nach der Pause auf 2-0 aus und ich entschließe mich dazu, die Mannschaft mit der Forderung nach voller Offensive nochmal nach vorne zu peitschen. Das geht mächtig nach hinten los. Weener nimmt uns auseinander wie einen Truhthahn, am Ende heißt es 0:6, woran meine Harakiri-Taktik sicherlich die Hauptschuld trägt.

Die folgenden Auswärtsspiele in Bümmerstede (0:0) und Ostfrisia Moordorf (0:1) bringen den Motor weiter zum Stottern, wir fangen uns aber bis zum Beginn der Winterpause wieder mit 8 Punkten aus den Spielen gegen Großefehn (4:3),GW Brockdorf (2:1) sowie in Leschede (0:0) und Aurich (3:3), kurz vor Weihnachten liegen wir mit 4 Punkten Vorsprung vor dem Tus Esens hinter Tabellenführer Tus Weener auf Platz 2, der zum Aufstieg in die Landesliga berechtigen würde.

Zukunftsmusik, aber schöne.....



« Letzte Änderung: 10.Januar 2018, 14:11:03 von Dan Druff »
Gespeichert
"It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." - Mark Twain
?

Seko

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: (FM 17) Hinterm Deich ist vorm Deich - Eine Kurzgeschichte
« Antwort #8 am: 04.Januar 2018, 15:41:07 »

Eine weitere starke Runde von dir und deiner Mannschaft!

Wie siehts eigentlich bei dir aus, wirst du alle Aufstiege mitmachen oder wie es auch mal üblich ist in eine tiefere klasse wechseln und dich fürstlich entlohnen lassen?
Gespeichert

Dan Druff

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: (FM 17) Hinterm Deich ist vorm Deich - Eine Kurzgeschichte
« Antwort #9 am: 04.Januar 2018, 16:30:38 »

Eine weitere starke Runde von dir und deiner Mannschaft!

Wie siehts eigentlich bei dir aus, wirst du alle Aufstiege mitmachen oder wie es auch mal üblich ist in eine tiefere klasse wechseln und dich fürstlich entlohnen lassen?

Ich schreibe ja quasi noch aus der Vergangenheit  ;), bin mit dem Spielstand schon genau in der nächsten Winterpause.....
ich hatte den Kurzstoryrahmen gewählt, weil mir der Loquard-Spielstand aufgrund der entstandenen Spielatmosphäre einen unerwartet großen Spaß macht, werde also in dieser Story nicht wechseln.
Warum das in Loquard von Anfang an so gut gelaufen ist, darüber kann ich nur spekulieren,zählbare Erfolge sind für mich aber eigentlich immer nur Beiwerk.

Im 18er kann ich mir durchaus vorstellen, nochmal ein Spiel in Ostfriesland zu beginnen, zumal ich das Ostfrieslandfile ja nochmal überarbeitet und verbessert habe und das File sozusagen "atmet"  ;D.
Gespeichert
"It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." - Mark Twain
?

AntiAdd

  • Greenkeeper
  • *
  • Offline Offline
Re: (FM 17) Hinterm Deich ist vorm Deich - Eine Kurzgeschichte
« Antwort #10 am: 04.Januar 2018, 17:56:16 »

Super geile Story. Bitte halte uns weiter auf dem Laufenden. Ist echt interessant die ganzen Vereine von nebenan zu lesen. Die dritte Manschaft von Loquard ist sogar in unserer Staffel diese Saison.

Kann man das File auch selbst spielen? Ich habe hier im Forum nur die 18er Version gefunden, besitze aber nur den 17er.
Gespeichert
„Im Fußball ist es wie im Eiskunstlauf - wer die meisten Tore schießt, der gewinnt.“ Reiner Calmund

Dan Druff

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: (FM 17) Hinterm Deich ist vorm Deich - Eine Kurzgeschichte
« Antwort #11 am: 04.Januar 2018, 18:34:53 »



Hallo Antiadd,

zunächst mal vielen Dank fürs Feedback. Schon lustig, das hier jemand mitliest, der in Ostfrieslands-Kreisligen spielt. Darf ich fragen für welchen Verein ?





Es müsste dieses File hier sein. Lass dich vom Namen nicht verwirren. Ich hatte im 17er Editor einige Files für den 18er vorbereitet......


https://www.sendspace.com/file/e249ko
Gespeichert
"It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." - Mark Twain
?

AntiAdd

  • Greenkeeper
  • *
  • Offline Offline
Re: (FM 17) Hinterm Deich ist vorm Deich - Eine Kurzgeschichte
« Antwort #12 am: 05.Januar 2018, 12:26:37 »

Danke für das File. Habe grade mal ein Spiel geladen und es scheint alles zu klappen. Sogar mein Verein hat es hinein geschafft. Spiele für den FC Oldersum aus der Ostfrieslandklasse C.

Damit ist der nächste Spielstand also bei mir beschlossen  >:D
Gespeichert
„Im Fußball ist es wie im Eiskunstlauf - wer die meisten Tore schießt, der gewinnt.“ Reiner Calmund

Dan Druff

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: (FM 17) Hinterm Deich ist vorm Deich - Eine Kurzgeschichte
« Antwort #13 am: 05.Januar 2018, 12:45:02 »

Danke für das File. Habe grade mal ein Spiel geladen und es scheint alles zu klappen. Sogar mein Verein hat es hinein geschafft. Spiele für den FC Oldersum aus der Ostfrieslandklasse C.

Damit ist der nächste Spielstand also bei mir beschlossen  >:D

Oldersum ist ja riesengroß im Vergleich zu Loquard  :D.

Viel Spaß mit dem Spielstand, ich hoffe das File funktioniert für dich
Gespeichert
"It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." - Mark Twain
?

Dan Druff

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: (FM 17) Hinterm Deich ist vorm Deich - Eine Kurzgeschichte
« Antwort #14 am: 10.Januar 2018, 14:08:42 »


Kai Tammeus wechselt in der Winterpause zum TV Greetsiel, hatte in der Bezirksliga aber nur einen Einsatz.
Nicht mehr mit dabei ist ab Beginn des neuen Jahres auch Mathias Janssen, der Ersatztorwart ist nach zweieinhalb Jahren und nur einer handvoll Einsätzen der Bank müde geworden und wechselt zum RSV Visquard, wo er immerhin zum Stammtorwart avanciert.
 Für ihn gibt nun A-Jugend-Torwart Finn Moresmeier den Ersatzkeeper, deutet aber direkt mal an, das er sich mittelfristig (eher kurzfristig) im Tor und nicht auf  der Bank sieht.
 Noch jung der Mann, da hat man noch Träume.


Mit einem nun vollständig wieder genesenen Marvin Davids kommen wir diesmal hervorragend aus der Winterpause.
 Der erste Sieg, ein 4:2 gegen Dunum nach einem Halbzeitrückstand von 1:2 ein zusätzlicher Moralschub.
Nach weiteren Siegen in Strudden (5:0) und Larrelt(3:1), gegen BW Borssum (2:0) und vor allem im Spitzenspiel gegen Tus Esens (3:1) steht die Aufstiegsampel hell leuchtend auf grün, nach dem Esens-Spiel haben wir 9 Punkte Vorsprung auf den Dritten.

Wir können die Form nicht ganz halten, kassieren in den Auswärtsspielen bei Concrdia Ihrhove (1:6) und Ems Jemgum(0:3) zwei Klatschen die aus unserem eigentlich sehr guten Torverhältnis ein okayes machen (woran natürlich das 0:6-Hinrundendebakel gegen Weener auch einen großen Anteil hat), aber so richtig eng wird es nicht mehr.

Die Chance, TuS Weener von Platz 1 zu verdrängen ist immer größer als die Gefahr, noch von Platz 2 verdrängt zu werden.
 Direkt nach dem 0:3 in Jemgum empfangen wir Blau-Weiß Bümmerstede zuhause und feiern mit einem 2:0 vor fast 300 Zuschauern den Aufstieg.
 Mit Platz 1 wird es am Ende nichts, da einer Niederlage in Weener, zwar ein 3:1-Aüswärtssieg in Großefehn folgt, wir am letzten Spieltag aber zuhause mal wieder gegen Ostfrisia Moordorf verlieren.

Ein weiterer Heimsieg hätte zum Meistertitel gereicht, da Weener bei Concordia Ihrhove (beste Rückrundenmannschaft) verliert, aber what shalls, am Ende der Saison ist der FC Loquard erneut aufgestiegen und somit ab der nächsten Saison stolzer Landesligist !



Marvin Davids löst in der Rückrunde Domink Gulde als etatmäßigen Stürmer neben Stefan Affeld ab, der wuselige Dauerläufer ist von den gegnerischen Abwehrreihen nur schwer zu kontrollieren.

Mit Lukas Meinen haben wir meiner Meinung nach den wohl besten Torwart Ostfrieslands zwischen den Pfosten, davor sichern sich mit Mohamed Dao und Hinnerk Engesser zwei ganze junge Spieler ihren Platz in der Abwehr, egal ob wir mit Dreier- oder Viererkette spielen. Mudder, Haberts und Müller wie in den Jahren zuvor Fixpunkte im Mittelfeld, überraschend aber, das sich Tobias Geiken in der Rückrunde in den Vordergrund spielt, in den Spieljahren zuvor war er meistens Ersatzspieler.

Mit Cimo Willers und Thorsten Zeiss murren zwei Spieler, die auf der Außenbahn ihrem Empfinden nach zu selten zum Einsatz kommen, aber ich kann es nicht allen recht machen und Müller sowie Haberts sind auch in der Rückwärtsbewegung gut zu gebrauchen, was man von Zeiss und Willers nur sehr bedingt sagen kann.

Insgesamt spielt die Mannschaft gerade zuhause häufig wie aus einem Guss, da merkt man das ein Großteil des Kaders schon lange zusammen spielt.


In der nächsten Saison beginnt für den FCL nun wirklich eine neue Zeitrechnung, sind wir doch ein der Welt der Vertragsamateure angekommen.
Und bei aller Freude über den erneuten Aufstieg denkt der Loquarder Vorstand mit einigem Unbehagen an steigende Kosten durch Gehälter und immer länger werdende Auswärtsfahrten.





Bezirksliga Weser-Ems Gruppe 1 2018/19 Endtabelle


1. Tus Weener   61  ( h 0-6, a 0-1)
2. FC Loquard   59   56:41   18 / 5 / 7 (11/2/2 - 7/3/5)


3. TB Twixlum   53  ( 0-0, 1-0)
4. Ems Jemgum   51  (3-1, 0-3)
5. TuS Esens   48  ( 3-1, 2-0)
6. Concordia Ihrhove   47 (2-1, 1-6)
7. Ostfrisia Moordorf  44  (1-3, 0-1)
8. BW Bümmerstede   40  ( 2-0, 0-0)
9. BW Borssum   40  ( 2-0, 3-1)
10. SV Großefehn   38  ( 4-3, 3-1)
11. GW Brockdorf   36 ( 2-1, 3-1)
12. Spvg Aurich   35 ( 3-1, 3-3)
13. SC Dunum   31  ( 4-2, 1-2)
14. TuS Strudden   29  ( 2-1, 5-0)


15. SF Larrelt   27  ( 0-0, 3-1 )
16. FC 27 Leschede   21  (3-1, 0-0)
« Letzte Änderung: 11.Januar 2018, 09:59:24 von Dan Druff »
Gespeichert
"It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." - Mark Twain
?

Dan Druff

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: (FM 17) Hinterm Deich ist vorm Deich - Eine Kurzgeschichte
« Antwort #15 am: 14.Januar 2018, 13:18:50 »


In der Welt der Vetragsamateure angekommen, müssen wir unsere Spieler mit schriftlichen Verträgen ausstatten, die Personalkosten des FCL steigen so deutlich in die Höhe.
Auch wenn Kickers Emden in die Oberliga aufgestiegen ist, treffen wir in der Landesliga Weser-Ems auf einige namhaftere Gegner, beispielsweise Germania Leer und unser Krummhörner Rivale, der TuS Pewsum.




Wie immer Zurückhaltung auf dem Transfermarkt,dem Aufstiegskader soll nach dem dritten Aufstieg in Folge weiterhin das Vetrauen ausgesprochen werden. Probleme auf den defensiven Außen waren aber schon in der letzten Saison aufgefallen, hier verpflichten wir Linus Wolze, der Linksverteidiger spielte zuletzt für Vahdet Salzgitter in einer anderen Landesligastaffel, hatte zuvor mit Eintracht Cuxhaven sogar Oberligaluft in Hamburg geschnuppert.
 Auch in der Landesliga werden wir je nach Ausrichtung des Gegners im 3-5-2 bzw 4-4-2 aufaufen, never change a running system.




Unser Landesligakader in der Saison 2019/20

 

Tor:


Lukas Meinen
Finn Moresmeier


Abwehr:


Bernd Ackermann
Christian Janssen
Mirko Weets
Jost van Zueren
Andre von Holt
Hinnerk Engesser
Tim Döinghaus
Mohamed Dao
*Linus Wolze


Mittelfeld:


Henrik Boomgarden
Dominik Müller
Tobias Geiken
Marven Mudder
Lukas Harberts
Thorsten Zeiss
Marcin Lach
Jannick Janssen
Cimo Willers



Sturm:


Marvin Davids
Domink Gulde
Stefan Affeldt



Spieljahr 2019/20



Zum Saisonauftakt müssen wir auswärts beim VfL Wittekind Wildeshausen antreten.
Und das Spiel ist Wasser auf die Mühlen eben jener Mahner (oder auch notorischen Meckerköppe), die nach deutlichen Verstärkungen gerufen haben um die Landesligazugehörigkeit nicht direkt wieder abzuschenken.
Dem alten Klischee folgend, nachdem in der höheren Klasse "jeder Fehler sofort bestraft wird" spielen wir 90 Minuten quasi auf Augenhöhe gut mit, um am Ende aber mit einer 1:4-Abfuhr den Platz zu verlassen. Das wir Wittekinds-Stürmer Yasin Bilgin nicht in den Griff bekommen haben, muss nach vier Toren seinerseits nicht mehr gesondert erwähnt werden. Gerade Tim Döinghaus wird sich Zeit seiner Karriere wohl immer an dieses Spiel erinnern.

Gegen den SC Melle sieht das eine Woche später deutlich besser aus, wir stellen unsere Heimstärke unter Beweis und gewinnen 3:1 vor über 250 Zuschauern. Davids,Lach und Affeldt die Torschützen. In Bevern verpassen wir nach zwischenzeitlicher 3:1-Führung den ersten Auswärtssieg, unterliegen dann knapp mit 0:1 in Bersenbrück - alles okay für einen Aufsteiger, der sich an die höhere Spielintensität in der höheren Klasse erst noch gewöhnen muss.

Was dann aber schnell geschieht, die nächsten 7 Ligaspiele bleiben wir ungeschlagen, freuen uns dabei über aufeinanderfolgende 1:0-Auswärtssiege in Friesoythe und Voxtrup und den Heimsieg gegen GW Firrel (4:3).Gegen Vorwärts Nordrhorn und in den Ostfrieslandderbys gegen Germania Leer und Frisia Loga behalten wir immerhin einen Punkt,womit wir uns nach 11 Spieltagen auf einenm guten 7.Platz befinden.
 Das Erstrundenaus im Pokal bei den Freien Turnern Emden nach 11meterschießen sei nur der Vollständgkeit halber erwähnt, der Pokalwettbewerb war leider noch nie meiner.

Im Krummhörner Derby müssen wir uns dem Tabellenführer TuS Pewsum unglücklich 0:1 geschlagen geben,danach sammeln wir bis zum letzten Hinrundespiel gegen den Türkischen SV Oldenburg (3:1) aber weitere 10 Punkte und stehen vor dem ersten Rückrundenspieltag auf einem guten 5.Platz, mit 12 Punkten Vorsprung vor dem vorletzten Platz und 7 Punkten Rückstand auf Tabellenführer Pewsum.

Die machen bis zum Beginn der Winterpause nochmal richtig ernst und gewinnen alle drei Spiele, da wir aber abgesehen von einem Totalausfall bei Tabellenletzten Melle (0:3) die anderen beiden Spiele gegen Wittekind und Bevern zuhause deutlich gewinnen, sind wir aufgrund unseres guten Torverhältnisses vor den punktgleichen Teams von Weener und Bad Rothenfelde sensationeller Zweiter. Wenn auch mit 10 Punkten Rückstand auf Pewsum.




Die Winterpause sportlich gesehen wenig erfolgreich, die drei Vorbereitungsspiele bei Kickers Emden, zuhause gegen Weiche Flensburg und Atlas Delmenhorst gehen allesamt verloren, das wir danach auch den Restrundenauftakt im Ostfriesland-Derby bei GW Firrel in den Sand setzen, war fast schon zu erwarten. Auch die bisher so starken Pewsumer verlieren, mit 3-4 in Bad Rothenfelde.



Was aber danach passiert ist eigentlich unerklärlich. Pewsum gerät komplett aus der Spur, holt aus den Spielen gegen Weener, Wittekind, Bevern und Bersenbrück (1:7-Klatsche auswärts !) nur 2 Punkte.
Wir holen dagegen 10 Punkte aus den Spielen gegen Bersenbrück(h 4:2), Nordhorn (a 1:0), Friesoythe (h 1:1) und Germania Leer (a 4:2) und haben nach dem prestigeträchtigen Derbysieg in Leer schon wieder als Tabellenzweiter nur noch 2 Punkte Rückstand auf Pewsum in einer plötzlich wieder deutlich enger gewordenen Liga:



Tabelle Landesliga Weser-Ems, 23.Spieltag (Saison 2019/20)


1. TuS Pewsum   44

2. FC Loquard   42   25:19   12  /  6  /  5  (h 8-4-0, a 4-2-5)
3. TuS Weener   41
4. Bad Rothenfelde   41
5. TSV Oldenburg   36
6. SV Lengede   35
7. TuS Bersebrück   33
8. GW Firrel   32
9. VfL Wittekind   31
10.VfL Voxtrup   30
11.Hansa Friesoythe   27
12.SV Bevern   26
13.Vorwärts Nordhorn   26
14.SC Melle 22

15.Frisia Loga   19
16.Germania Leer 19





7 Spiele noch in der laufenden Saison und für uns ist in der oberen Hälfte der Tabelle absolut alles drin....
Mit Marvin Davids (15 Tore) und Stefan Affeldt (14 Tore) haben wir zwei extrem treffsichere Stürmer vorne drin, leider fehlen zumindest in den nächsten beiden Spielen Torhüter Lukas Meinen und der wieder einmal überraschend starke Tobias Geiken verletzt.....


Die letzten 7 Saisonspiele:

a) Frisia Loga
h) VfL Voxtrup
h) TuS Pewsum
a) SV Bad Rothenfelde
a) Tus Weener
h) SV Lengede
a) TSV Oldenburg


(bin mit der Story nun sozusagen in der Echtzeit angekommen...)
« Letzte Änderung: 14.Januar 2018, 13:21:47 von Dan Druff »
Gespeichert
"It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." - Mark Twain
?

Dr. Gonzo

  • Researcher
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: (FM 17) Hinterm Deich ist vorm Deich - Eine Kurzgeschichte
« Antwort #16 am: 14.Januar 2018, 13:45:45 »

Oha, das Finale wird sicherlich eine enge Kiste. Die Spiele gegen Pewsum und Weener könnten das Zünglein an der Waage sein.

Ansonsten musst du deine Story wohl zeitnah einstellen, weil du im deutschen Profifussball angekommen bist. ;D
Gespeichert
I said a few words. Just straight talk, y'know.

Dan Druff

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: (FM 17) Hinterm Deich ist vorm Deich - Eine Kurzgeschichte
« Antwort #17 am: 14.Januar 2018, 15:21:46 »

Oha, das Finale wird sicherlich eine enge Kiste. Die Spiele gegen Pewsum und Weener könnten das Zünglein an der Waage sein.

Ansonsten musst du deine Story wohl zeitnah einstellen, weil du im deutschen Profifussball angekommen bist. ;D


Der FM 17 scheint mich mit einem Spielstand für alle vorherigen sportlichen Enttäuschungen entschädigen zu wollen  ;)


Vom Spiel gegen Frisia Loga abgesehen spielen wir gegen das komplette erste Tabellendrittel......
Gespeichert
"It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." - Mark Twain
?

Dr. Gonzo

  • Researcher
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: (FM 17) Hinterm Deich ist vorm Deich - Eine Kurzgeschichte
« Antwort #18 am: 14.Januar 2018, 15:32:58 »

Oha, das Finale wird sicherlich eine enge Kiste. Die Spiele gegen Pewsum und Weener könnten das Zünglein an der Waage sein.

Ansonsten musst du deine Story wohl zeitnah einstellen, weil du im deutschen Profifussball angekommen bist. ;D


Der FM 17 scheint mich mit einem Spielstand für alle vorherigen sportlichen Enttäuschungen entschädigen zu wollen  ;)


Vom Spiel gegen Frisia Loga abgesehen spielen wir gegen das komplette erste Tabellendrittel......

Dann ist deine Tabelle verkehrt. Wenn Foxtrup auf Platz 10 zum oberen Drittel gehört, müssen 30 Mannschaften in der Liga sein. :P
Macht aber nix, ich hatte auch nicht richtig hingeschaut und übersehen, dass Rothenfelde so gut dasteht.
Gespeichert
I said a few words. Just straight talk, y'know.

Dan Druff

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: (FM 17) Hinterm Deich ist vorm Deich - Eine Kurzgeschichte
« Antwort #19 am: 14.Januar 2018, 16:31:02 »

Stimmt auffallend  :)

Und obwohl ich sie so freundlich zum oberen Drittel gezählt habe.....



....hier ein Live-Update  :D....






Nach einem guten 4.Platz im vorjährigen Aufstiegsjahr kämpft Frisia Loga nun erbittert gegen den Abstieg aus der Landesliga, zusammen mit dem großen Stadtrivalen Germania Leer belegt man mit 3 Punkten Rückstand einen der beiden Abstiegsplätze.
Es ist momentan aber keineswegs alles schlecht bei Frisia, zuletzt besiegte man zuhause Vorwärts Nordhorn mit 2:0 und Kickers Emden im Viertelfinale des Ostfrieslandpokals mit 2:1.....


Unser Startelf im Spiel auf dem Sportplatz Auf den Truben.

Neben den verletzten Meinen und Geiken fehlt auch Dominik Müller aufgrund einer Gelbsperre

Finn Moresmeier - Hinnerk Engesser,Bernd Ackermann,Mohamed Dao - Hendrik Boomgarden,Jannick Janssen,Marven Mudder,Lukas Haverts, Marcin Lach - Marvin Davids,Stefan Affeldt





Frisia Loga  -  FC Loquard

Früher Ärger mit Gelb für Jannick Janssen in erster Minute, dann aber doch Traumstart, eine Hereingabe vom Hendrik Boomgarden wird vor die Füße von Marcin Lach abgelenkt, 1:0 !
Die erste Halbzeit ansonsten sehr durchwachsen, Finn Moresmeier hält gegen eine stürmische Frisia aber zweimal die Führung fest.
In der Halbzeit Umstellung auf 4-4-2, Janssen gelbrotgefährdet raus, dafür Linus Wolze rein als LV.

Hinnerk Engesser Anfang der 2.Halbzeit angeschlagen raus, dafür Tim Döinghaus.
 Pewsum macht das 1:0 in Voxtrup, wir nach einem Konter über Affeldt durc Marvin Davids aus 18 Metern das 2:0, nicht ganz unhaltbar.
66.Minute, Voxtrup gleicht gegen Pewsum aus, wir plötzlich Erster...
68.Minute, wohl die Entscheidung. Flanke von Boomgarden, Marvin Davids aus 10 Metern per Kopf zum 3:0 !
70., Anschlusstreffer Frisia nach zugegeben schöner Kombination
Kurz danach Ärger, als wir beinahe durch einen Loga-Konter das zweite Tor kassieren, 10 Minuten vor Schluss aber Elfmeter für uns und der gewohnt sichere Ackermann vom Punkt zum 4:1.
Danach Spielpraxis für den selten eingesetzten Cimo Willers, es bleibt beim 4:1 für Loquard bis zum Schlusspfiff.


Wir sind danach Erster weil es in Voxtrup beim 1:1 bleibt, während Weeners Heimspiel gegen Vorwärts Nordhorn wetterbedingt ausfällt, unterliegt Bad Rothenflede daheim gegen Germania Leer mit 0:1. Weener hat bei 4 Punkten Rückstand aber noch zwei Nachholspiele....




Nach dem Spiel meldet sich "Ostfriesen-TV". Eine Art Homestory  sei geplant, Arbeitstitel, "Der unheimliche Aufstieg des FC Loquard".

Homestory gerne, aber NACH dem letzten Saisonspiel.


Auch ansonsten heißt es: "alles kann,gar nix muss"

Mehr als den Klassenerhalt hatten wir nicht auf dem Schirm, das nun der erneute Aufstieg - es wäre der vierte in Folge - möglich ist, hinterlässt im Club erstaunte bis ratlose Gesichter, denn immer noch sind 10 Spieler aus der ersten Saison mit dem Aufstieg aus der Ostfrieslandklasse dabei.
Wobei Mirko Weets, Christian Janssen, Jost van Zueren und Thorsten Zeiss kaum zum Einsatz kommen und scheinbar eher als gute Geister fungieren, was weiß denn ich...


Trotz ( oder wegen ) des großen Erfolges, hat sich beim FCL im Saisonverlauf ein Minus von 18000 Euro angesammelt, in der letzte Bezirksligasaiosn hatten wir uns am Ende bei Plus/Minus-0 eingependelt.




Thorsten Zeiss,Jannick Janssen, Tobias Geiken und Lukas Meinen unterzeichnen zum Teil verbesserte Verträge für das nächste Spieljahr, verdienen ab sofort ca 400 € monatlich.
Marvin Davids möchte nach dem Saisonende diskutieren, hat mehrere Angebote vorliegen.....

Tus Weener verkürzt durch ein 2:1 im Nacholspiel gegen Nordhorn den Rückstand auf einen Punkt, bei einem Spiel weniger ist TuS momentan virtueller Tabellenführer....

Wir empfangen im drittletzten Heimspiel der Saison den VfL Voxtrup, die Osnabrücker haben uns zuletzt mit dem 1:1 gegen Pewsum geholfen. Voxtrup hat den Klassenerhalt so gut wie eingetütet und kann befreit aufspielen, bei allem Wunsch nach Lockerheit im Saisonendspurt müssen wir eine solche Partie zuhause unbedingt gewinnen.

Wieder im 3-5-2, da Voxtrup im 4-4-2 spielt. Dominik Müller zurück auf links, der in Loga starke Boomgarden übernimmt die rechte Außenbhan von Haverts.Lukas Meinen wieder im Tor, obwohl der junge Finn Moresmeier im Spiel bei Frisia Loga zuletzt sehr gut gehalten hat.




FC Loquard  -  VfL Voxtrup


Richtig gut drauf momentan Marcin Lach.Affeldt gewinnt ein Kopfballduell, Davids steckt de nBall durch auf Lach, der zentral aus 7 Metern einschießt.Erneut das ganz frühe 1:0, diesmal in Minute 4.

Ach,meine Ostfriesen !
 Schneller Konter nachdem ein Voxtrup-Freistoß geklärt wird. Dominik Müller läuft über Außen durch, seine Hereingabe knallt Stefan Affeldt aus 13 Metern flach ein. 2:0 !

Bis zur Pause haben wir das Spiel gut im Griff, Jannick Janssen aber wieder knapp vor einem Feldverweis, immerhin zeigt der äußerst gelbaffine Schiri Franz Bokop auch fünf Voxtruper-Spielern den gelben Karton.
 Kurz vor der Pause Pewsum mit dem 1:0 gegen Friesoythe, Weener zur Halbzeit 0:0 bei GW Firrel.

 Thorsten Zeiss für Jannick Janssen, der Freigeist nun auf der OM-Position, Lach zurück ins ZM.

Lange Zeit die 2.Halbzeit ohne große Vorkommnisse,dann trifft der eingewechselte Dominik Gulde nur den Pfosten, drei Minuten später Voxtrups Ibrahim Onur nach weiter Flanke freistehend zum Anschlusstreffer, nur noch 2:1.
Minute 85., noch viel schlimmer. Meine Jungs hinten ungeordnet, schneller Angriff Voxtrup, Onur aus 11 Metern halblinks ins kurze Eck, Meinen ungewohnt unglücklich im Tor. 2:2! Plötzlich sind wir nur noch Dritter, denn neben Pewsum führt nun auch Weener....

89.,beinahe das 2:3, aber Lukas Meinen hält Oguzhans Geschoss, meine Mannschaft desorientiert und geschockt

90+3, der Abpfiff, geschockte Loquarder Spieler sitzen bei Landregen auf dem Rasen, da ist psychologische Aufbauarbeit angesagt....





Pewsum schlägt Friesoythe 3:1 und ist wieder Tabellenführer, Weener in Firrel mit einem 1:0-Sieg, Kein guter Spieltag für Loquard....

5 Spiele vor Schluss Pewsum und Weener mit 47 Punkten vorne, Weener hat noch ein Nachholspiel. Wir Dritter mit 46, empfangen nun Pewsum zum großen Krummhörner-Derby bevor wir nachienander in Bad Rothenfelde und Weener antreten.
Auf Platz 4 mit 42 Punkten und noch kleinen Außenseiterchancen  der TSV Oldenburg.




« Letzte Änderung: 14.Januar 2018, 16:34:22 von Dan Druff »
Gespeichert
"It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." - Mark Twain
?