MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Umfrage

Funktioniert bei mir meistens?

Sehr gut
- 7 (25%)
Mittelmäßig
- 6 (21.4%)
Schlecht
- 11 (39.3%)
Komplett unterschiedlich
- 4 (14.3%)

Stimmen insgesamt: 28

Umfrage geschlossen: 24.April 2018, 14:54:15


Autor Thema: Spieler umlernen?  (Gelesen 2227 mal)

Dr. Gonzo

  • Researcher
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Spieler umlernen?
« am: 14.Januar 2018, 13:54:15 »

"Spieler umlernen" bezieht sich auf die Position und auch die Rolle eines Spielers. Hintergrund ist mein Portugal Spielstand, bei dem die Newgens ein paar Merkwürdigkeiten aufweisen.
Zum einen werden quasi keine inversen offensiven Flügelspieler (Beispiel Inside Forward) generiert. Es gibt haufenweise hochtalentierte Winger, aber keine Inside Forwards. In der Realität ist dies ja eher andersherum.
Zum anderen haben einige Spieler merkwürdige Positionsprofile. Diverse Spieler können nur genau eine Position bekleiden, z.B. Wingback oder ML. Hatte auch schon einen Newgen, der Natural als DR und MR war, aber überhaupt keinen Eintrag für die Wingback Position hatte. Was wiederum ziemlich sinnlos erscheint. Außerdem habe ich einen rechtsfüßigen Linksverteidiger gesehen, der nicht als Rechtsverteidiger spielen konnte.

Jedenfalls ist es mir im FM18 noch nicht wirklich erfolgreich gelungen, einen Spieler umzulernen. In den Vorgängern gelang mir das besser, aber dort habe ich nur Spieler umgelernt, weil es gut gepasst hat und nicht wie im FM18 aus Mangel an Alternativen. Erfolgreich heißt, dass er gute Leistungen auf seiner neuen Position/Rolle bringt. Die Positionen werden teilweise schnell erlernt (hängt vor allem von den versteckten Werten ab), aber die Leistung blieb enttäuschend.

Wie lerne ich einen Spieler um?
-> Entsprechendes Positions-/Rollentraining
-> Entsprechende Attribute trainieren
-> PPMs ("cuts inside")
-> Schwächeren Fuß trainieren
-> Auf der neuen Position einsetzen

Also, wie erfolgreich lernt ihr Spieler um und wie stellt ihr das an?
Gespeichert
I said a few words. Just straight talk, y'know.

Costa Rico

  • Researcher
  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Spieler umlernen?
« Antwort #1 am: 14.Januar 2018, 15:57:26 »

Ist bei mir auch der Fall, dass IFs in der Jugend völlig fehlen. Ich trainiere die dann auch nicht da hin, und wenn eher für andere Rollen wie äußerer MF-Spieler oder so, da man bei denen früh sieht, dass ihnen das volle Rüstzeug für ein IF fehlen wird. Müssen dynamisch sein, gute Technik, Beweglichkeit und dazu mental ausgereift, je nach Rolle auch Tore schießen, ist ja schon ein hohes Anforderungsprofil. Hatte potentielle IFs aus der Jugend auch nicht im FM17, wenn wurden die eingekauft. Denke grundsätzlich wird es eher selten eintreten, dass man komplette Nachwuchsstars im Youth-Intake bekommt. Also betreffend den kompletten Stürmer, kompletten FV, VerSpielmacher und halt den IF. Meist sind 2-3 Attribute von Anfang an zu schlecht für diese Rollen, als das individuelles Training da noch was ausrichten würde.
Gespeichert
http://www.meistertrainerforum.de/index.php/topic,24746.0.html
Rochido Blanques - Wunderliches aus dem Wildpark....

Dr. Gonzo

  • Researcher
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Spieler umlernen?
« Antwort #2 am: 14.Januar 2018, 16:14:09 »

Ist bei mir auch der Fall, dass IFs in der Jugend völlig fehlen. Ich trainiere die dann auch nicht da hin, und wenn eher für andere Rollen wie äußerer MF-Spieler oder so, da man bei denen früh sieht, dass ihnen das volle Rüstzeug für ein IF fehlen wird. Müssen dynamisch sein, gute Technik, Beweglichkeit und dazu mental ausgereift, je nach Rolle auch Tore schießen, ist ja schon ein hohes Anforderungsprofil. Hatte potentielle IFs aus der Jugend auch nicht im FM17, wenn wurden die eingekauft. Denke grundsätzlich wird es eher selten eintreten, dass man komplette Nachwuchsstars im Youth-Intake bekommt. Also betreffend den kompletten Stürmer, kompletten FV, VerSpielmacher und halt den IF. Meist sind 2-3 Attribute von Anfang an zu schlecht für diese Rollen, als das individuelles Training da noch was ausrichten würde.

Mir geht es nicht nur um die Attribute. Bei mir und bei so ziemlich allen anderen Teams gibt es keine Jugendspieler, die ein inverses Profil haben. Ich meine damit, einfach mal einen Linksfuß, der natural als OMR bzw. AMR ist. Ein Linksfuß ist bei mir aber grundsätzlich ein Winger auf OML bzw. AML. Ohne ingame Editor konnte ich bislang nur einen einzigen Spieler finden, auf den das nicht zutrifft! Finde ich schon heftig.
Gespeichert
I said a few words. Just straight talk, y'know.

Costa Rico

  • Researcher
  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Spieler umlernen?
« Antwort #3 am: 14.Januar 2018, 16:31:17 »

Deine Ansicht deckt sich mit meiner U19. ;D

(click to show/hide)
Gespeichert
http://www.meistertrainerforum.de/index.php/topic,24746.0.html
Rochido Blanques - Wunderliches aus dem Wildpark....

Dr. Gonzo

  • Researcher
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Spieler umlernen?
« Antwort #4 am: 14.Januar 2018, 16:45:49 »

Joa, wie gesagt, in meinem Spielstand ist das ein ziemlich weit umfassendes Phänomen. Ich suche schon seit Monaten nach solchen Spielern, weil ich eben Bedarf habe. Selbst zu schlechte oder unbezahlbare Newgens dieser Art gibt es kaum. Jetzt habe ich endlich mal einen solchen Spieler in Brasilien gefunden, da werde ich mich noch gezielter umschauen.

Darum soll es aber nicht primär gehen. Mich würde halt mehr interessieren, ob, wie und wie erfolgreich hier die Manager umschulen. Im 18er habe ich dies vermehrt versucht, früher nur in Ausnahmefällen und bisher sind die Ergebnisse ernüchternd.
Gespeichert
I said a few words. Just straight talk, y'know.

brandgefährlich

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Spieler umlernen?
« Antwort #5 am: 14.Januar 2018, 17:30:50 »

Ganz neue Positionen anlernen klappt gut bei mir.

Die Rollenbewertung ändert sich aber auch kaum (gar nicht?), selbst wenn die passenden Attribute steigen.
Gespeichert

Dr. Gonzo

  • Researcher
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Spieler umlernen?
« Antwort #6 am: 14.Januar 2018, 18:20:46 »

Die Rollenbewertung ändert sich aber auch kaum (gar nicht?), selbst wenn die passenden Attribute steigen.

Den Eindruck habe ich auch, dass sich die Rollenbewertung nur minimal ändert, was teilweise nicht nachvollziehbar ist. Ist mir zwar nicht so wichtig, aber wenn das mit schlechten Leistungen in dieser Rolle einher geht, hört meine Geduld halt irgendwann auf.
Gespeichert
I said a few words. Just straight talk, y'know.

Costa Rico

  • Researcher
  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Spieler umlernen?
« Antwort #7 am: 15.Januar 2018, 10:06:54 »

Grundsätzlich habe ich einen Flügelspieler noch nie zum IF umschulen können, dass er voll an die Rolle gewöhnt war. Das gleiche bei allen anderen "kompletten" Rollen. Oft tue ich das bei DM, die ich in die Abwehr stelle, mal als IV, mal als AV. Das klappt notentechnisch gut, aber relativ häufig haben sich die Spieler auch nach 2-3 Jahren noch nicht völlig an die Rolle gewöhnt, obwohl die sichtbaren Werte allesamt super passen. Problematisch finde ich das nicht, weil ja eh nur die Leistung ausschlaggebend ist, nicht die "Anzeige". Die Art der Umschulung wie du sie aufgeführt hast, die betreibe ich auch so. Nur PPMs lasse ich meist weg, da nen Formationswechsel dann auch zu Problemen führen könnte (z.B. cut inside). Gewünschte Eigenschaften weis ich da lieber über die Formation zu. Würde die grafische Rückmeldung völlig beiseite lassen, entwickelt sich der Spieler gut, bringt er ordentliche Leistungen, ist das ja unerheblich. Meine es gibt da nicht so wie bei Fifa "Abwertungen", wenn man Spieler positionsfremd einsetzt oder? Ich würde da blind Spieler verpflichten, die dem gewünschten Profil entsprechen, aber nicht an die gewünschte Rolle gewöhnt sind. Passen die Werte, ist denke ich die Chance groß, dass sie Leistung bringen. Ergo keine Flügelspieler umschulen, eher dynamische 10er, Falsche Neuner, komplette Stürmer etc., weil sie naheliegender die passenden Werte für IF haben.

Der hier war bisher der stärkste IF (Support) in meinem Kader. An die Rolle null gewöhnt, aber Fähigkeit zu voll da. Da stimmte auch die Leistung von Anfang an. Natürlich auch mal schwankende Leistungen, weil der IF gegen so manche Gegnerformationen seine Probleme hat.
(click to show/hide)
Gespeichert
http://www.meistertrainerforum.de/index.php/topic,24746.0.html
Rochido Blanques - Wunderliches aus dem Wildpark....

Stefan von Undzu

  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: Spieler umlernen?
« Antwort #8 am: 15.Januar 2018, 10:18:33 »

bei mir klappt das so leidlich. Habe einen IV mit Nebenposition DM in 35 von 36 Saisonspielen im defensiven Mittelfeld als Anchor Man aufgestellt und auch speziell diese Position trainieren lassen. Resultat: die Fähigkeit sprang von gelb auf helbgrün. Da hatte ich mehr Effekt erwartet.

Habe nun einen Spieler, der laut Scouting "natural in different positions" ist und laut Scout helbgrün als Linksaußen sein sollte. De facto hat er da nun einen braunen Kreis und ich ne große Aufgabe vor mir. Schauen wir mal, was bei dem möglich ist mit Training und Einsatzzeiten.
Gespeichert
Die aktuelle Station des Stefan von Undzu:

http://www.meistertrainerforum.de/index.php/topic,24781.0.html

Dr. Gonzo

  • Researcher
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Spieler umlernen?
« Antwort #9 am: 15.Januar 2018, 14:29:34 »

Wie schnell ein Spieler eine neue Position erlernt, hängt maßgeblich vom versteckten Wert "Versatility" ab. Gerade reine Innenverteidiger haben dort oft einen niedrigen Wert.

Das alles ignoriere ich ebenfalls weitgehend, die Leistung zählt und die stimmt bei mir im 18er bei umgernten Spielern eher nicht.
Gespeichert
I said a few words. Just straight talk, y'know.

Cassius

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Spieler umlernen?
« Antwort #10 am: 15.Januar 2018, 15:03:16 »

Ich habe ja erst einen Save im FM18 am laufen und bin da auch erst im März 2019, also ingame anderthalb Jahre gespielt. Bislang wollte/musste ich zwei Spieler umlernen. Einen Mittelstürmer auf AMC und einen DM auf WB. Der Stürmer lernte die neue Rolle unfassbar schnell, schlicht durch Positionstraining. Gespielt hat er eigentlich kaum mal als AMC (generell weniger als ihm lieb war).

Beim DM zieht sich das Umlernen, was sein Profil angeht sehr in die Länge. Trotz einiger Spiele als WB (bestimmt schon zehn von Beginn an, dazu diverse Einwechslungen) beherrscht er die Position an sich sehr schlecht. Aber die Leistungen sind ausgesprochen zufriedenstellend. Bei ihm habe ich die Position trainieren lassen und ihm auf der Position Spielpraxis verschafft. An sich überraschen mich die guten Leistungen nicht, denn seine Attribute passen zu einem (defensiven) WB, aber eben, wohl fühlt er sich auf der Position gemäss seinem Profil gar nicht.
Gespeichert
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.

Costa Rico

  • Researcher
  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Spieler umlernen?
« Antwort #11 am: 16.Januar 2018, 07:40:50 »

Wie schnell ein Spieler eine neue Position erlernt, hängt maßgeblich vom versteckten Wert "Versatility" ab. Gerade reine Innenverteidiger haben dort oft einen niedrigen Wert.

Kann man den Rückschluss ziehen, dass ein Spieler, der in jungen Jahren bereits viele Positionen bekleiden kann, bei Versatility einen "hohen" Wert hat? Bzw. ist dann die Info des Scouts
"kann auf soundos umgeschult werden" auch ein Hinweis darauf, dass einem Spieler dies im Vergleich zum Gro leichter fällt? Bisher achte ich abseits des Könnens nur drauf, dass der Spieler aufgrund seiner Professionalität nicht über zu viel Training motzen wird.  :)
Gespeichert
http://www.meistertrainerforum.de/index.php/topic,24746.0.html
Rochido Blanques - Wunderliches aus dem Wildpark....

Dr. Gonzo

  • Researcher
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Spieler umlernen?
« Antwort #12 am: 16.Januar 2018, 11:02:47 »

Wie schnell ein Spieler eine neue Position erlernt, hängt maßgeblich vom versteckten Wert "Versatility" ab. Gerade reine Innenverteidiger haben dort oft einen niedrigen Wert.

Kann man den Rückschluss ziehen, dass ein Spieler, der in jungen Jahren bereits viele Positionen bekleiden kann, bei Versatility einen "hohen" Wert hat? Bzw. ist dann die Info des Scouts
"kann auf soundos umgeschult werden" auch ein Hinweis darauf, dass einem Spieler dies im Vergleich zum Gro leichter fällt? Bisher achte ich abseits des Könnens nur drauf, dass der Spieler aufgrund seiner Professionalität nicht über zu viel Training motzen wird.  :)

Meine Aussage galt nur für echte Spieler und nicht für Newgens. Als Researcher gebe ich einem reinen Innenverteidiger natürlich eher einen geringeren Wert für Versatility als einem jungen Allrounder.

Die Aussage des Scouts hat damit vermutlich wenig zu tun.
Gespeichert
I said a few words. Just straight talk, y'know.

Killer90

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Spieler umlernen?
« Antwort #13 am: 17.Januar 2018, 13:51:24 »

Walace spielt bei mir als Nach-innen-ziehender LV. Nach nun knapp 1,5 Saisons auch gerade mal hell-grün.
Leistungen immer gut bis sehr gut.

Thomas Buitink setze und trainiere als RM (ein). Funktioniert auch gut. Nach 3-4 Monaten ist die RM-Positionen immerhin dunkel-rot.

Erick Pulgar als IV war erst nach einer ganzen Saison als IV spielend und trainierend von Hell Grün auf "voll"-grün geswitcht.

ZOM funktionieren bisweilen recht gut im ZM, auch wenn sie da nur hell-grün sind.

Kann mich also insgesamt nicht beschweren.
Gespeichert

YasoKuul

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Spieler umlernen?
« Antwort #14 am: 24.Januar 2018, 10:12:18 »

Im offiziellen Forum gibt es dazu gerade eine Aussage eines Mitarbeiters:
Verschiedene Faktoren wie Alter, Versatility, Position, Attribute und Eignung für die neue Position spielen eine Rolle. Natural zu erreichen ist schwer, Accomplished soll für viele Spieler gehen und ausreichend sein. - Quelle: https://community.sigames.com/topic/22870-stupid-questions-thread-tactic-and-training-questions-only/?do=findComment&comment=11204688

Ich achte hauptsächlich auf die Attribute und bisher nicht gemerkt, dass Spieler auf fremden Positionen (viel) schlechter spielen.
Gespeichert