MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: [FM 18] Die Reise in die Premier League  (Gelesen 6925 mal)

4-4-2

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM 18] Die Reise in die Premier League
« Antwort #40 am: 22.April 2018, 13:38:57 »

Die Reise in die Premier League
Erste Station: MBi Llandudno.
2019/20


Nach langer Pause mal wieder ein kurzes Update: In der Sommerpause gab es lediglich einen interessanten verfügbaren Cheftrainerposten: Limerick FC aus Irland. Da die irische Saison übers Kalenderjahr läuft, war die Position hier quais zur Hälfte der Saison verfügbar. Limerick wurde in den ersten beiden Jahren 2. und 5. und turnt überraschend auf dem vorletzten Platz herum. Leider war auch hier das Gespräch abermals unerfolgreich und so bleibe ich vorerst in Wales.

Zur neuen Saison werde ich keine gewohnte Saisonvorschau präsentieren, da hier einfach nichts besonderes passierte. Es bleibt weiterhin dabei, dass wir kein Geld haben, um Spieler zu holen, die uns weiterhelfen, was einfach frustriend ist. Zudem werde ich in dieser Saison Updates nach der Hin- und Rückrunde geben, sowie nach der Meisterrunde.

Nicht vorenthalten möchte ich euch aber natürlich unsere Playoff-Spiele in der EL:

EL-Pplayoff



Wir sind wie erwartet über 180 Minuten die deutlich schwächere Mannschaft. Trotzdem kommt im Rückspiel nochmal kurze Hoffnung auf, da Neuzugang Jephcott und James Joyce hervorragend harmonieren und wir aus 2 Chancen 2 Tore machen. Danach übernimmt der Übergegner aber wieder und gewinnt leider auch noch dieses Spiel.
Die Niederlage bringt uns am Ende des Tages 215k € ein. Unser Gesamtetat liegt derzeit bei 90k :-D
Gespeichert

4-4-2

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM 18] Die Reise in die Premier League
« Antwort #41 am: 23.April 2018, 15:08:16 »

Die Reise in die Premier League
Erste Station: MBi Llandudno
2019/20


Nach der erneut ernüchternden Sommerpause geht es in die neue Saison. Wieder einmal kann unser Ziel nur lauten, es in die Meisterrunde zu schaffen. Die Saints, Bangor und die Nomads sind uns qualitativ deutlich überlegen und auch Bala Town müsste uns überlegen sein.



Meine Hoffnung auf einen besseren Saisonstart als letztes Jahr zerschlägt sich mit einem Blick auf den Spielplan relativ schnell, müssen wir doch gegen die beiden besten Mannschaften ran.
So stehen wir zu Beginn direkt wieder mit dem Rücken zur Wand, da wir in beiden Spielen zu keinem Zeitpunkt für einen Sieg in Frage kommen.
Danach können wir uns zwar im League Cup etwas rehabilitieren, bleiben in den beiden folgenden Spielen allerdings weiterhin sieglos. So stehen wir mit 2 Punkten aus 4 Spielen auf dem drittletzten Tabellenplatz. Danach folgt eine Wende, mit der ich so nicht gerechnet habe: 8 ungeschlagene Spiele in Folge bei nur einem Unentschieden. Williams harmoniert hervorragend mit unserem neuen Stürmer, Luke Jephcott und so hangeln wir uns nach und nach in gewünschte Gefilde der Tabelle. Der krönende Abschluss der Hinrunde gelingt uns gegen Bangor, die wir erst zum zweiten Mal schlagen können, seitdem ich hier bin.

Tabelle


Gefühlt müssten wir höher als Rang fünf stehen, aber der Abstand nach oben ist äußerst klein. Lediglich Bangor zieht einsam seine Kreise. Der Vorsprung auf Rang 7 ist jetzt schon groß genug, dass wir wieder einmal sicher mit der Meisterrunde rechnen können. Wenn wir nur mal endlich unseren Saisonstart hinbekämen...


Statistiken


Jago, Maher, Filbee und Neuzugang Deion Evans spielen bislang gar keine Rolle. Aufgrund von wenigen Verletzungen rotieren wir ohnehin äußerst wenig. Es gab allerdings auch einfach keinen Grund zur Rochade. Wer will es schon riskieren, so einen Lauf zu stoppen?
Ansonsten bin ich zum ersten mal in meiner Amtszeit mit Hassall zufrieden. Er kreiert viel und hat wenige Fehler im Spiel. Enttäuscht bin ich derzeit noch von den Außenmittelfeldspielern, da kommt zu wenig. Gemessen an unserer Serie ist dies natürlich trotzdem Meckern auf hohem Niveau.
« Letzte Änderung: 23.April 2018, 19:58:39 von 4-4-2 »
Gespeichert

Michl_FM

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: [FM 18] Die Reise in die Premier League
« Antwort #42 am: 23.April 2018, 16:06:21 »

Als Sunday-League-Spieler hat man es schon schwer, neue Jobs zu finden. Vor allem darf man mit den Clubs dann nicht so wählerisch sein.
Ich habe schon mal fast 1 Jahr auf eine neue Chance gewartet.

Bin gespannt auf Deine weitere Karriere, momentan sieht es ja nach Stabilisierung aus.
Gespeichert

4-4-2

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM 18] Die Reise in die Premier League
« Antwort #43 am: 25.April 2018, 13:19:59 »

Die Reise in die Premier League
Erste Station: MBi Llandudno
2019/20

@Michl_FM:Es ist echt verdammt schwer. Ich habe ab und an schonmal mit niedrigster Reputation gestartet, aber so schwer wie in diesem Save war es noch nie. Ab und an werde ich mal zu Interviews eingeladen, woraufhin man sich aber gegen mich entscheidet. Ich mag die Mannschaft an sich auch ganz gerne, weiß genau wer was spielen kann, aber über Kurz oder Lang sind wir maximal in der Lage Dritter zu werden. Bangor und die Saints sind meilenweit entfernt.


Nachdem wir unseren verkorksten Saisonstart auf beeindruckende Art und Weise ausmerzen konnten, gilt es nun die Leistung aufrechtzuerhalten. Ich erwarte keinesfalls, dass wir nochmal so eine Serie hinlegen, allerdings will ich mindestens Vierter werden. Mit etwas Glück traue ich uns sogar zu, dass wir uns am Ende hinter den Saints und Bangor auf dem dritten Rang einordnen können. Dazu müssen unsere Stürmer weiterknipsen und unsere Außen noch etwas mehr scoren.



Auf den ersten Blick fällt auf: Viele bunte Punkte - im FM kein gutes Zeichen.
Nachdem wir uns im Pokal gut von der erwarteten Niederlage gegen die Saints erholen und hochverdient bei den Nomads weiterkommen, gelingt uns danach auch der Doppelsieg gegen Prestatyn Town in Liga und League Cup. Danach folgt ein stetiges Auf und vor allem Ab, dass in einer vier Spiele andauernden Torlosigkeit gipfelt.
In dieser Rückrunde funktioniert nichts mehr, was uns so stark gemacht hat. Wir haben weniger Chancen als zuvor und nutzen diese kaum noch. Immerhin können wir uns mit einem Sieg bei Caernarfon einigermaßen versöhnlich aus der regulären Saison in die Meisterrunde verabschieden.

Tabelle


Nach dieser absolut enttäuschenden Rückrunde finden wir uns auf dem sechsten Rang wieder. Der dritte Rang wäre so lockerflockig drinnen gewesen, dass ich ehrlich gesagt kurz über einen Rücktritt nachdachte - zu genervt war ich von der Mannschaft. Nach einigen Stunden Spielpause entschloss ich mich allerdings, dass in dieser Saison noch einiges zu erreichen ist und durch die Playoffs am Ende ist es ohnehin immer möglich, dass wir uns noch für die EL qualifizieren können.
Darüber hinaus steht das zweite League Cup Finale in Folge an - gegen die Saints. Aber die haben wir ja im Laufe der Karriere schon das ein oder andere Mal geschlagen.

Statistiken


Am Personal änderte sich in der Rückrunde nicht viel, außer dass Jago wieder mitspielen durfte. Dafür aber an deren Leistung. Williams steuert ein einziges Tor bei, Jephcott bestätigt immerhin sein Potential, indem er weitere vier Tore erzielt. Ilesanmi erhielt aufgrund Williams Nicht-Leistung auch mehrere Einsätze und enttäuschte nicht.
Zudem eroberte Jago langsam aber sicher seinen Platz im Team zurück und ist derzeit meine erste Wahl im rechten Mittelfeld.



Über die Saison hinweg war ich immer wieder an interessanten Spielern dran, die auch zu mir wechseln wollten. Am Ende scheiterte es mal wieder an unserer nicht vorhandenen Finanzkraft. Aus dem absoluten Nichts tauchte plötzlich ein Investor auf, der den Verein schließlich übernahm. Ich stand dabei nie zur Diskussion :angel:
Es ist nicht soo viel Geld, aber es hilft uns enorm weiter, um in der nächsten Sommerpause aggressiver auf dem Markt zu agieren!



Gespeichert

4-4-2

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM 18] Die Reise in die Premier League
« Antwort #44 am: 26.April 2018, 12:06:59 »

Die Reise in die Premier League
Erste Station: MBi Llandudno
2019/20


Mit gemischten Gefühlen starten wir nun also in die Meisterrunde. Immerhin muss man sagen, dass wir uns ganz klar in der oberen Hälfte der Liga etabliert haben. Wollen wir uns jedoch ein weiteres Mal für die EL qualifizieren müssen wir Plätze gut machen. Ich traue uns nämlich nicht zu zweimal in Folge auswärts zu siegen.



Die zweite Saisonhälfte beginnt mit unserer Titelverteidigung im League Cup, indem wir zum wiederholten Male eine klasse Leistung gegen die Saints zeigen und letztlich verdient nach Verlängerung gewinnen können. Dass wir direkt danach im Pokal ausscheiden ist eine gute Zusammenfassung der gesamten Saison. Wann immer man denkt es ginge aufwärts, fallen wir auf die Schnauze.

Die Meisterrunde im Anschluss ist unsere schwächste seitdem ich hier bin. Wir gewinnen lediglich drei Spiele. Unter anderem liegt es auch an der Ladehemmung unserer Stürmer:


Lustigerweise können wir am Ende trotzdem zwei Plätze gutmachen, weil die Druids und Bala tatsächlich noch viel schlechter sind als wir (Bala holt ganze drei Punkte aus zehn Spielen).

Tabelle


Da die Nomads den Pokal gewinnen konnten, sind wir also am Ende das höchstplatzierte Team in den EL-Playoffs und dürfen zweimal vor heimischen Publikum um die Teilnahme am internationalen Geschäft spielen.



Und das gelingt uns auch irgendwie. In beiden Spielen führen wir 2:0 und machen uns am Ende das Leben selbst schwer, indem wir dem Gegner zu Chancen einladen. Trotzdem stehen wir am Ende dieser schlechten Saison in der Europa League - ich weiß selbst nicht wieso.
12 Punkte weniger als letzte Saison. Sollte ich hier bleiben, müssen wir definitiv das neue Geld des Investors investieren.

Statistiken


Am Ende bin ich mit fast allen Spielern unzufrieden. Lediglich Evans und Hassall spielen stark verbessert und ich bin mir sicher, dass Jephcott noch einiges im Petto hat, immerhin ist er erst 19.
Williams lässt weiter stark nach und auch in der IV bin ich neben T. Williams nur bedingt zufrieden.
Bakare kam im Januar und zeigte bislang eher durchwachsene Leistungen im defensiven Part des zentralen Mittelfelds. Seine Werte versprechen aber ein deutlichen Upgrade zu Edwards.
Coughlin ist zudem unser neuer Keeper zur neuen Saison (Hab den Screen etwas verspätet aufgenommen). Er wird definitiv die neue Nummer 1.
Gespeichert

Ralfi Dominges

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM 18] Die Reise in die Premier League
« Antwort #45 am: 29.April 2018, 20:24:29 »

Sehr coole Story, bin ein Fan von merkwürdigen Ligen abseits des Mainstream und ich mag deine Aufmachung und Sprache sehr gerne. Weiter so!

4-4-2

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM 18] Die Reise in die Premier League
« Antwort #46 am: 02.Mai 2018, 00:40:04 »

Die Reise in die Premier League
Erste Station: MBi Llandudno
2020/21

@Ralfi Dominges: Vielen Dank für dein Feedback! Ich finde es auch unglaublich spannend, denn über den gesamten Save hinweg trifft man kaum auf Spieler, die man kennt. Bis man es in die Topligen geschafft hat, sind die meisten bekannten Spieler ohnehin zurückgetreten. So geht man immer sehr unvoreingenommen in jede Station.


Los geht´s in die neue Saison und ich bin weiterhin Trainer in Llandudno, was nach wie vor nicht an meiner Loyalität liegt, sondern daran, dass Gespräche mit anderen Vereinen nicht erfolgreich verlaufen. Vielleicht wird diese Aktuelle Station unerwarterweise doch keine Reise :D

Wie bereits angekündigt wollten wir uns in dieser Sommerpause erstmalig aggressiv auf den Transfermarkt präsentieren, da uns durch den Investor neue Türen geöffnet worden. Daher präsentiere ich nachfolgend unsere Aktivitäten:

Transfers



Viel Bewegung diesmal. Neben den Talenten Williams und Reece, die wir sofort verliehen, sind vor allem folgende vier Spieler von Bedeutung:

Andy Coughlin
(click to show/hide)

Steve Tomassen
(click to show/hide)

Elijah Chilekwa
(click to show/hide)

Corey Francis
(click to show/hide)


Hinrunde



Beginnen wir mit den EL-Playoffs. In meinen Augen gelang uns ein toller Erfolg, indem wir verdient, wenn auch knapp, gegen Tetovo gewannen. Danach bekamen wir es mit Stuttgart zu tun und gingen sang und klanglos unter. Schade, dass wir unseren Heimfans kein Tor schenken konnten.

Danach begann zum Saisonbeginn die große Hassall-Show. Sechsmal knipste er in den ersten vier nationalen Pflichtspielen - die Umstellung zahlte sich also vollkommen aus. Danach ließ er zwar nicht mehr allzuviele Tore folgen, spielte aber wie das ganze Team eine klasse Hinrunde, die wir am Ende mit einer Niederlage gegen die enorm starken Saints beendeten. Das zeigte sich natürlich auch in der Tabelle wieder:



Platz 2!!! Wir setzen uns vorerst klar mit Bangor und den Saints oben ab. Unser frisch aufgestiegene Lieblingsgegner aus Newtown ist Vierter, wurde von uns aber sowohl in der Liga als auch im Pokal vermöbelt (5:0 und 3:1).

Das Team macht derzeit Spaß wie noch nie. Jede Idee funktioniert bislang. Francis ist eine deutliche spielerische Aufwertung im Mittelfeld und zieht klar die Strippen. Daneben überzeugt Bakare als Staubsauger und verlässlicher Balllieferant. Hassall und Jephcott harmonieren vorne super miteinander und Tomassen sowie Coughlin helfen uns defensiv sehr.
Es wäre unglaublich, wenn wir dieses Niveau annähernd halten können :angel:



Gespeichert

MikeyMike

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM 18] Die Reise in die Premier League
« Antwort #47 am: 02.Mai 2018, 03:01:05 »

Finde es auch sehr interessant. Respekt, für Deine Geduld.

Tolle Story
Gespeichert

hodl

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM 18] Die Reise in die Premier League
« Antwort #48 am: 02.Mai 2018, 10:27:45 »

Tolle Transfers und sehr guter Start in der Liga, Glückwunsch.

Gegen Stuttgart in Q2 hingegen darf man mal ausscheiden. Wo trägt ihr denn eure Heimspiele in der EL aus?
Gespeichert

4-4-2

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM 18] Die Reise in die Premier League
« Antwort #49 am: 02.Mai 2018, 14:51:36 »

Die Reise in die Premier League
Erste Station: MBi Llandudno
2020/21

@MikeyMike: Die Geduld spielt hierbei tatsächlich eine große Rolle. Daher habe ich auch zwischendurch immer mal wieder ein paar Tage Pause gemacht. Gerade nach Niederlagen gegen die großen Teams der Liga, bei denen ich keine taktischen Fehler ausmachen konnte, sondern der Gegner einfach auf jeder Position besser besetzt ist, musste ich mich hin und wieder ein paar Tage sammeln. Danke für das Kompliment!

@hodl: Man merkt auf jeden Fall, dass wir auf einem höheren Level agieren als noch zuletzt. Die klare Niederlage gegen die Saints zeigt aber auf jeden Fall auch, dass wir noch meilenweit entfernt sind wenn die ihr Potential abrufen. Die Heimspiele in der EL haben wir in der Conwy International Arena ausgetragen. Die wurde 2020 fertiggestellt und bietet Platz für 41.100 Zuschauer. Insgesamt kamen 6.154, wovon 2.919 aus Stuttgart kamen :D


Ich möchte ein kurzes Update geben, obwohl die Rückrunde noch nicht vorbei ist.



Wir können das extrem hohe Niveau zwar nicht mehr ganz aufrecht halten, allerdings spielen wir weiterhin eine hervorragende Saison. Leider sind wir in dieser Phase enorm vom Verletzungspech gebeutelt (Hassall, Coughlin, Chilekwa), aber wir beißen uns durch. Highlight ist ein weiteres Mal der Einzug in das Finale des League-Cups, indem wir Bangor niederringen können. Gegen die Saints sind wir wiederholt chancenlos, nur um anschließend Newtown wieder einmal dem Erdboden gleichmachen.



Wir sind weiterhin mit einem Punkt Vorsprung Zweiter, allerdings mussten wir nach oben abreißen lassen. Die Saints verlieren in dieser Zeit lediglich einmal gegen Bangor und gewinnen ansonsten jedes Spiel. Besonders schön ist zudem, dass Newtown in acht Spielen atemberaubende zwei Punkte sammelt und von Rang 4 auf 10 abrutscht.

Warum ich jetzt das Update gebe?
Die Reise geht weiter...
« Letzte Änderung: 13.Mai 2018, 21:20:11 von 4-4-2 »
Gespeichert

Matiasu

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM 18] Die Reise in die Premier League
« Antwort #50 am: 04.Mai 2018, 10:39:38 »

Ich bin gespannt wo es nun hingehen wird. Mir gefällt die Story.
Gespeichert

driftlegende

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM 18] Die Reise in die Premier League
« Antwort #51 am: 04.Mai 2018, 11:56:20 »

Möchte mich anschließen, lese die Station sehr gerne. Bin auch gespannt wohin es geht.
Gespeichert

4-4-2

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM 18] Die Reise in die Premier League
« Antwort #52 am: 13.Mai 2018, 21:19:16 »

Die Reise in die Premier League
Zweite Station: Glenavon FC
2020/21

@Matiasu und @driftlegende: Danke für euer Feedback, nun geht es auch endlich weiter!  :)


Es zieht uns also nach Nordirland zum Glenavon FC! Sicherlich ist die Liga nicht unglaublich viel größer als die walisische (110 zu 94 im europäischen Ligenranking), aber erstens wollte ich einfach den nächsten Schritt machen und zweitens sah ich in Glenavon das Potential auch in der Liga realistische Chancen auf den Titel zu haben (Medientipp vor der Saison war Platz 4).
Ich bin mir zudem weiterhin sehr sicher, dass ich mit Llandudno das absolute Optimum erreicht habe. Zudem hinterlasse ich den Club mit einem guten Kader und tollen Finanzen, wobei der Investor einiges vereinfachte.



Die Ausgangssituation
Gleich zu Beginn wurde mir schnell klar, dass es sich hier tatsächlich um ein anderes Kaliber handelte:


Das kann ja was werden  :D Ich hoffe aber, dass ich das Team nach und nach auf meine Seite ziehen kann - und wer nicht mitzieht muss eben gehen.

Aber warum war Glenavon überhaupt auf Trainersuche? Das wird bei einem Blick auf die bisherigen Spiele sowie auf die Tabelle schnell klar:





Gerade zu Beginn bekam man überhaupt keinen Fuß auf die Plätze und gurkt seitdem weit unten in der Liga herum, lediglich sechs Punkte vor der Abstiegszone. Der Abstand auf Rang 6, der genauso wie in Wales zur Teilnahme an der Meisterrunde genügt, beträgt schon neun Punkte. Allerdings haben wir nur noch 10 Spiele Zeit um diesen Rückstand aufzuholen. Das sehe ich eher skeptisch.

Das einzige was funktionierte waren die Pokalspiele, sodass ich noch in allen Wettbewerben mitmischen darf und sogar im League Cup Finale stehe. Das hat ja auch in Wales schon immer hervorragend geklappt.



Wie lief´s?
Eine detaillierte Mannschaftsvorstellung möchte ich hier nicht vornehmen. Allerdings habe ich die erste Mannschaft enorm verjüngt, den Keeper ausgetauscht und das System von 5-3-2 auf 4-4-2 geändert. Und siehe da, es funktionierte zu Beginn wirklich gut.



Die ersten fünf Spiele blieben wir ungeschlagen, bevor wir eine dumme Niederlage gegen Portadown hinnehmen mussten. Trotzdem zeigte das Team schon sehr gut das, was ich sehen möchte. Das liegt sicherlich an der prinzipiellen Kaderzusammenstellung, die meinem Pressings-System sehr entgegenkommt (Teamwork, Work Rate, Quickness).

Man merkte allerdings auch immer wieder, dass wir mit sehr jungen Spielern agierte, da wir uns teilweise unerklärliche Fehler leisteten oder auch mal überhaupt nicht mitspielen wollten (0:3 bei Institute FC).

Das League Cup Finale dominierten wir nach Belieben, fingen uns ein spätes Gegentor und verloren im Elfmeterschießen. Immerhin konnten wir mit dem Sieg im Mid-Ulster Cup noch Silberware einfahren. Die letzte Trophäe, die uns zudem die Teilnahme an der EL beschert hätte, blieb uns leider verwährt, was auch hochverdient war.

In der Liga schnitten wir letzten Endes so ab:



Unterm Strich platzieren wir uns nur einen Platz höher als zum Zeitpunkt meiner Übernahme. 27 Punkte in 15 Spielen können sich aber auf jeden Fall sehen lassen, sodass ich zuversichtlich in die Sommerpause gehen konnte.

Die Zuversicht nahm auch durch den Youth Intake zu, der uns vier tolle Spieler brachte, von denen Lynch, Mullen und Duff auch schon einige Spiele machten (Ja, wir sind WIRKLICH jung)


Lynch
(click to show/hide)

Mullen
(click to show/hide)

Duff
(click to show/hide)

Die Statistiken sahen am Ende der Saison folgendermaßen aus:



Singleton, Coates, McGovern, Jenkins und Mackle spielen alle keine Rolle mehr. Walker will seinen Vertrag einfach nicht verlängern, lungert aber derzeit noch vertragslos bei uns rum, da habe ich die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben. Der ist 19 und schwankt zwischen 4,5 und 5 Sternen CA, daher wäre sein Verbleib überragend. Ansonsten stehen schon ein paar Transfers fest und ich habe richtig Bock auf dieses Team mit den ganzen jungen Leuten. Ich denke, wenn wir den Stamm 2-3 Jahre zusammenhalten können, werden wir Nordirland absolut dominieren.

Falls ihr irgendwelche anderen Screens haben wollt, immer fragen :)
Gespeichert

hodl

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM 18] Die Reise in die Premier League
« Antwort #53 am: 13.Mai 2018, 22:19:42 »

toller realistischer nächster Schritt, gefällt.

Linfield mit nur einer Niederlage. Sind die deutlich über alle anderen Teams zu stellen?
Gespeichert

Ralfi Dominges

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM 18] Die Reise in die Premier League
« Antwort #54 am: 14.Mai 2018, 18:21:51 »

Bin gespannt, wann du wieder zurück nach Europa darfst!

4-4-2

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM 18] Die Reise in die Premier League
« Antwort #55 am: 22.Mai 2018, 21:12:09 »

Die Reise in die Premier League
Zweite Station: Glenavon FC
2021/22

@hodl:Linfield ist schon echt stark, haben seit Spielbeginn 2 Meistertitel geholt und sind zweimal Dritter geworden. Die beiden anderen Meistertitel sicherten sich die Crusaders. Vor allem aber ist Linfield das einzige Profi-Team der Liga. Dementsprechend ist auch deren Gehaltsgefüge in völlig anderen Dimensionen.
@Ralfi:Ich auch! Aber ich möchte zumindest mal den Hauch einer Chance haben, an der Gruppe oder zumindest an den Playoffs teilzunehmen. Sich da so abschlachten zu lassen macht eher weniger Spaß  ;D


Meine erste Sommerpause beim neuen Verein zog, wie angekündigt, eine Veränderungen nach sich:

Transfers


Zu

Mit Doherty und McCawl kamen erst einmal zwei erfahrene Backups, die unsere Breite im defensiven und offensiven Mittelfeld erhöhen sollen. Darüber hinaus kam mit Keenan ein weiteres großes Talent für den Sturm. Bei dem Preis konnte ich nicht nein sagen.
Adam Reid ist zwar auch noch sehr jung, verfügt aber schon über eine enorme Qualität und ist daher direkt als Stammspieler in der Shadowstriker-Rolle vorgesehen.

Ab

Es gingen viele, viele Spieler, weil sie entweder talentiert genug sind, um uns in Zukunft zu bereichern (Young, Keenan, McDonnell), oder weil wir keinen festen neuen Verein für sie finden konnten (McGovern, Marron, Doherty(allerdings erst später, da wir jüngeren Ersatz fanden und er stänkerte)).
Darüber hinaus verlängerten wir die Verträge von sechs weiteren Spielern nicht, weil sie zu alt, zu meckrig, oder zu schlecht waren.
Schließlich konnten wir Walker nicht von einem Verbleib überzeugen. Dass er allerdings zu den Hearts geht, zeigt seine Qualität.


Der Kader



Aus diesen Transfers sowie durch die Beförderungen von Jungendspielern ergibt sich somit dieser kleine, aber feine Kader.

TW
McClurg, den ich sofort nach meiner Ankunft zur neuen Nummer 1 machte, erhält weiterhin das Vertrauen. Da ich nur 5 Spieler auf die Bank setzen darf, riskiere ich es ohne einen zweiten Keeper zu den Spielen zu reisen. Bei Verletzungen haben wir aber weitere Männer in der Reserve.
McClurg entwickelt sich aber weiter prächtig und sollte auf Jahre gesetzt sein (außer Linfield klopft an)

IV
Der Intake bescherte uns in der letzten Saison mit Lynch ein absolutes IV-Juwel. Er ist mit 16 der absolute Abwehrchef. Wenn er mal verletzt ist, merkt man seine Abstinenz deutlich. Neben ihm verteidigt McMahon, der ebenfalls im Vergleich zum letzten Jahr enorme Sprünge macht.
Im Falle von Verletzungen oder Müdigkeiten springt McComb ein. Der macht seine Sache zwar okay, allerdings merkt man ihm sein geringeres Tempo deutlich an - gerade bei unserer Spielweise.

AV
Auf rechts ist McNicholl klar gesetzt. Letztes Jahr war er noch verliehen und bestritt 17 Spiele in der zweiten Liga. Bei uns performt er bislang deutlich besser und entwickelt sich toll. Sinton ist klarer Backup und spielt in der Reserve, solange McNicholl fit ist.

Auf links hieß das Duo lange Zeit McKendry und Duff mit Vorteilen für Ersteren. Singleton, den ich eigentlich unbedingt aussortieren wollte, konnte aber keinen neuen Verein finden. Nachdem ich lange Zeit nicht komplett überzeugt war, entschied ich mich dazu, Singleton einen weitere Chance zu geben. Die nutzt er bislang ganz gut und ist vorerst Nummer 1.

DM
Routinier Kane ist weiterhin als defensiver Part im Mittelfeld gesetzt. Er hat tolle Standards, stopft Lücken und kann einen soliden Ball spielen. Solche Spieler liebe ich. Hinter ihm steht McCawl bereit.

Den offensiven Teil bekleidet Sykes als Strippenzieher. Er ist klar das Herz des Teams. Dahinter gibt Kirk einen akzeptablen Backup, dem die Playmaker Rolle allerdings deutlich zu viel ist und uns somit immer etwas Kreativität abgeht, wenn er spielt.

Winger
Rechts spielt Jungstar Mullan eine große Rolle für uns. Er kam zusammen mit Lynch letzte Saison durch den Intake zu Glenavon. Dahinter agiert meist der polyvalente Rooney, den ich ebenfalls sehr schätze. Er bringt Teamwork, Work Rate und Tempo mit und mosert bislang nicht über zu wenige Einsätze.

Links ist ein anderer Jungstar gesetzt. Philip Millar agiert hier als inverser Winger und hat eine enorme Verantwortung, da wir hier bislang keinen Ersatz finden konnten.

OM
Anders als bislang gewohnt spielen wir in dieser Saison erstmals mit einem Shadowstriker als zweite Spitze - insofern Reid fit ist. Der junge Neuzugang soll hier langsam zum Schlüsselspieler reifen, der Sykes in Sachen Kreativität unterstützen kann und gleichzeitig Torgefahr ausstrahlt.

ST
Mitchell ist die erfahrene Nummer eins bei uns im Sturm. Als eigentlich gelernter Zielspieler agiert er bei uns als hängende Spitze. Durch seine körperlichen Voraussetzungen wird er aber auch oft hoch angespielt. In dieser Rolle gefällt er mir deutlich besser als in der Vorsaison. Liam Millar ist sein Backup, der ebenfalls an die Rolle der hängenden Spitze herangeführt wird (eigentlich Knipser). Foster ist im erweitereten Kader, bleibt aber für die Reserve spielberechtigt.

Goldene Generation

(click to show/hide)
(click to show/hide)
(click to show/hide)
(click to show/hide)

Diese vier Jungs sind die wichtigsten Puzzleteile des Vereins. Im Schnitt 17,5 Jahre alt, sind sie bereits absolute Stammspieler und sind lange noch nicht am Ende ihrer Entwicklung angekommen. Ich werde alles daran setzen, sie zu halten. Auch wenn das sicherlich aufgrund der finanzstarken Konkurrenz aus Linfield nicht allzu einfach werden dürfte.

Taktisch sieht das ganze mittlerweile so aus:




Die Saison

Wie ihr seht, ist der Kader äußerst jung (21 Jahre im Schnitt). Bei so einem jungen Kader ist es natürlich immer die Frage, wie konstant die Männer ihre Fähigkeiten aufs Grün zaubern können.

Unser Etat spricht jedenfalls eher für eine Saison in den unteren Gefilden der Liga:


Es sind nun 22 Spiele gespielt und man muss sagen...

(click to show/hide)

... es läuft grandios!

Zu Beginn zahlen wir gegen die Crusaders zwar noch Lehrgeld, spielen uns dann aber in den ersten kleinen Rausch. Nachdem wir 5 Siege in Folge einfahren, gerät der Motor kurz ins Stocken (3 sieglose Spiele aus 4 Spielen).
Danach fangen wir uns allerdings wieder und gewinnen aus den folgenden 17 Spielen lediglich 3 nicht! Selbst Linfield können wir auswärts besiegen. Darüber hinaus sind wir noch in allen Pokalen vertreten.

Tabelle


Nachdem wir lange Ballymena und Linfield hinterherliefen mussten, sicherte uns der Endspurt den Platz an der Sonne nach 2 von 3 gespielten Runden der regulären Saison - einfach unglaublich was die Jungs bislang spielen:



Philip Millar und Mitchell mit unfassbar guten Leistungen bislang. Beide mit 19 Scorerpunkten. Auch Mullan überzeugt mit 6/6 und Rooney liefert als Backup immer ab, wenn er gebraucht wird. Sykes 7,28 ist ebenfalls eine richtig gute Note als DLP.
Das entgeht natürlich auch den Jugendnationalcoaches nicht:


Alles in allem also eine richtig starke erste Phase der Truppe. Jetzt folgen noch weitere 11 Spiele in der regulären Saison, bevor sich in den abschließenden 5 Meisterrunden-Spielen entscheidet, wo für uns die Reise hingeht. Linfield wird sich jedenfalls nicht geschlagen geben.
Gespeichert

4-4-2

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM 18] Die Reise in die Premier League
« Antwort #56 am: 24.Mai 2018, 13:03:40 »

Die Reise in die Premier League
Zweite Station: Glenavon FC
2021/22


Nach der grandiosen ersten Phase dieser Saison steht das Team voll im Saft und die Chancen, einiges an Silberware mitzunehmen, stehen nicht allzu schlecht.
Auf dem Wege diese Chancen auch zu nutzen, kamen zunächst noch zwei Neuzugänge für das offensive und defensive Mittelfeld:

Neuzugänge
Joe Crowe war vereinslos und soll nach und nach den alternden Kane ersetzen. Gerade vor dem Hintergrund, dass wir nur 5 Bankspieler nominieren dürfen, ist seine Variabilität besonders wertvoll.
(click to show/hide)

Eamon Walsh soll Reid etwas mehr Druck machen als es Doherty konnte. Zudem bringt er enormes Entwicklungspotential mit, was gerade im Falle eines möglichen Verlusts Reids wertvoll werden könnte.
(click to show/hide)


Ergebnisse
Die restlichen 11 Spiele der regulären Saison verliefen ähnlich erfolgreich wie die ersten 22.


Lediglich eine Niederlage auswärts bei Dungannon steht zu Buche. Das war so ein klassisches Totalsausfallspiel wie es sicherlich jeder FM-Spieler kennt.
Die Highlights dieser Phase waren aber sicherlich der 3:0-Sieg im Pokal gegen Linfield (leider im Ligaspiel darauf ein 2:0 verspielt), der Finaleinzug im Mid-Ulster Cup sowie:
.

Der erste Teil unserer geplanten Titelflut ist also getan. Zugegebenermaßen hatten wir aber auch enormen Losglück, aber das interessiert uns am Ende herzlich wenig.


Tabelle
Tabellarisch gestaltet sich das ganze vor der Ligenaufspaltung so, dass Linfield und wir einen einsamen Zweikampf um die Krone austragen werden.


Trotz lediglich einer Niederlage unsererseits konnte Linfield den Vorsprung sogar um 2 Punkte verkürzen. Ballymena hingegen musste total abreißen lassen und sollte den Blick aufgrund der Formschwäche eher nach unten richten.


Ergebnisse
Was in der letzten Phase der Saison dann passierte, stellt Leverkusens Vize-Saison beinahe in den Schatten:


Erst schießen wir im Finale des Mid-Ulster Cups das erste Mal seit über 30(!!!) Spielen, trotz hochkarätiger Chancen, kein Tor und geben den Titel ausgerechnet an unseren Rivalen aus Portadown ab.
Nach dem Finaleinzug im Irish Cup (der einzige wichtige Pokal), folgt die Niederlage gegen Linfield und das Unentschieden bei Ballymena. Und zwar so:





Zwar bleiben wir die restlichen drei Meisterrundenspiele ohne Gegentor, lassen allerdings wieder gegen Portadown einige Chancen liegen.
Zum Abschluss verlieren wir das zweite Finale trotz Chancenüberfluss gegen Coleraine, die wir ein paar Spiele zuvor noch mit 5:0 aus dem Stadion schossen.


Tabelle
Wie man sicherlich am frustrierten Schreibstil erkennen konnte, reichte es am Ende nicht zur Meisterschaft.


Wir haben die Liga so unglaublich lange angeführt, nur damit wir am Ende totales Nervenflattern bekommen und uns 2 Tore zur Meisterschaft fehlen. Das tut so unglaublich weh. Dass wir zu allem Überfluss auch noch zwei Endspiele verloren, rundet das Gefühl, richtig FM´d geworden zu sein, ab.


Statistiken


Klarer Spieler der Saison bleibt Philip Millar, der am Ende nur knapp an einre 20/20 Saison vorbeischrabbt. Was dieser junge mit 18 Jahren Woche für Woche (wie gesagt ohne jeglichen Ersatzmann im Rücken) abspult, ist grandios. Ich kann mich nicht daran erinnern, jemans so einen dominanten Flügelspieler trainiert zu haben. Auf der anderen Seite spielte Mullan ebenfalls eine starke Runde, allerdings nicht ganz so konstant wie Millar. Daher kam auch Rooney einige Male zum Einsatz und überzeugte mit starker Durchschnittswertung.

Die Doppelsech aus Sykes und Kane spulte ebenfalls ein enormen Pensum ab. Vor allem nach Crowes Ankunft setzte Kane nochmal einen drauf und zeigte mir, dass er weiterhin Stammspieler bleiben will. Leistung schlägt eben alles.

Mitchell und Liam Millar ergänzten sich im Sturm sehr gut. Millar drängt hier nach und nach auf den Stammplatz.

Als Shadow Striker entwickelte sich in der Rückrunde ein echtes Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Reid und Walsh. Obwohl Reid der taltentiertere ist, musste er einige Male Walsh weichen, der am Ende auch die leicht bessere Durchschnittswertung hat. Hier bleibt es nächste Saison spannend.

Hinten spielte Lynch immer besser und besser und auch McMahon bestätigte seine Leistung der Hinrunde. Hier bleibt wohl alles wie gehabt.


Nach dem gespielten Finale hab ich die Kiste erstmal ausgemacht, um das ganze sacken zu lassen. Ich denke, dass wir unterm Strich absolut zufrieden sein können - gerade, weil wir so unfassbar jung sind. Ich weiß zwar nicht, ob wir Linfield nächstes Jahr nochmal so gefährlich werden können, immerhin sammelten sie im Jahr davor mit 89 Punkten nochmal ganze 8 mehr als dieses Jahr. Trotzdem bin ich guten Mutes, da wir aufgrund unserer Talente quasi automatisch jedes Jahr besser und besser werden und auf keiner Position Handlungsbedarf haben.

Dazu trägt auch der Youth-Intake bei, der uns wieder zwei tolle Talente bescherte, die mit etwas Tutoring auch ihre Determination-Werte in den Griff bekommen sollten.

Ryan McKendry
(click to show/hide)

Chris Duke
(click to show/hide)

Gespeichert

MarkusMerk

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM 18] Die Reise in die Premier League
« Antwort #57 am: 25.Mai 2018, 09:54:05 »

Wird Zeit, dass ich mich auch mal wieder zu Wort melde. Glückwünsch erstmal zum neuen Job. Ich glaube, der Absprung aus Wales könnte rechtzeitig gekommen sein - bevor es nervt der ewige Vize hinter den Saints zu werden.

Gefällt mir richtig gut, was du in Nordirland so langsam aufbaust, nachdem du das Ruder herumgerissen hast. Alterstechnisch sehen die Kader bei mir dann auch regelmäßig so aus. :D

Schade, dass es mit der Meisterschaft nicht geklappt hat, aber es muss ja für die Jungen Wilden auch noch Luft nach oben bleiben. Du sagst, dass ihr quasi zwingend von Jahr zu Jahr besser werden würdet - sind denn nicht schon einige deiner Talente ins Visier größerer Vereine gerückt?

Apropos Visier - wie sieht es denn bei dir aus: Gab es schon Angebote, die nach dem nächsten Schritt in Richtung Premier League riechen?
Gespeichert

4-4-2

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM 18] Die Reise in die Premier League
« Antwort #58 am: 06.Juni 2018, 13:57:21 »

Die Reise in die Premier League
Zweite Station: Glenavon FC
2022/23

@MarkusMerk:Erstmal danke für dein Feedback und für die Glückwunsche! Ich glaube auch, dass es der absolut richtige Zeitpunkt war. Llandudno spielt seit meinem Abgang auch eher gegen den Abstieg als um die Euro League ;D
Tatsächlich haben wir derzeit relativ viel Glück, was die Abwerbungsversuche unserer jungen Spieler angeht, aber ich denke, dass wird von Saison zu Saison komplizierter werden.

Bei mir persönlich tut sich leider bisher noch nicht so wirklich etwas. Erschwerden kommt hinzu, dass mir weiterhin keinerlei Weiterbilung gewährt wird, somit wird die Reise sicherlich noch einiges an Zeit andauern. Allerdings macht es mir auch unglaublich Spaß mich mit total neuen Ligen auseinanderzusetzen, weswegen meine Motivation für den Save nach wie vor ungebrochen ist.


Transfers


Zu

Kadertechnisch tat sich deutlich weniger als noch im Jahr zuvor. Am Ende der Transferphase stößt lediglich Patrick Spiers als RV-Backup und Talent hinzu.
Es liegt hier keineswegs daran, dass ich nicht gewillt bin, neue Gesichter anzulocken, sondern vielmehr daran, dass die interessanten Spieler nicht zu uns wollen - bitter.

Ab

Bei den Abgängen gab es einen erwähnenswerten: Adrian McKendry. Der Linksverteidiger wurde von den Hearts aus Schottland umworben und ich wollte ihm auch keine Steine in den Weg legen. Zum einen aus Gutherzigkeit und zum anderen, weil wir mit Singleton und Talent Duff noch 2 starke LV´s im Kader haben.
Rowland war zu schlecht, Keenan und Sinton könnten in Zukunft helfen und MdDonnell konnte keinen festen neuen Arbeitgeber finden.

Der Kader



Somit bleibt das Team eigentlich unverändert. Die Stammformation setzt sich zusammen aus:

                                                                             L. Millar
                                                  Reid
 
                        P. Millar                                                                 Mullan

                                                  Crowe                   Sykes

                        Duff                    Lynch                  McMahon           McNicholl

                                                             McClurg





Die Saison

Der erste Teil dieser Saison ist vermutlich das Verrückteste, was ich jemals im FM erlebt habe, daher muss ich ihn in drei Sub-Parts aufteilen.

Part 1 - Die Euro League Quali


Wir waren in jeder Runde der klare Außenseiter, konnten uns jedoch von Runde zu Runde durchsetzen, sodass es am Ende fast zur Gruppenphase der Euro League gereicht hätte.

Gegen Budapest verspielten wir zu Hause fast noch unseren 2:0 Auswärtssieg und konnten uns dann im 11m schießen durchsetzen.

Gegen Odense rechnete ich mit einer dicken Klatsche - doch mein Team überraschte mich. Nachdem wir im Hinspiel aus 4 Torschüssen 3 Tore erzielen konnten, dominierten wir den Gegner im Heimspiel nach Belieben und zogen verdient in die dritte Quali-Runde ein.

Dort wartete mit Partizan ein weiterer Gegner, dessen Ressourcen viel höher sind als unsere. Hier waren wir nach Hin- und Rückspiel schlichtweg die bessere Mannschaft und hätten durchaus höher gewinnen können.

Unser Ende kam dann gegen Hapoel Beer Sheva aus Israel. Wir waren chancenlos und das Ergebnis schmeichelt uns enorm.

Am Ende bescherte uns dieser Siegeszug den Abbau unserer Schulden, die sich auf ca. 100k beliefen. Nun standen wir plötzlich mit knapp 500k im Plus und konnten unserer Trainingseinrichtungen ausbauen sowie das Jugendrecruitment verbessern. Einfach unglaublich.

Part 2 - Der Saisonstart


Nachdem wir uns überragend aus der Euro League verabschiedeten, rechnete ich mit einem lockeren Start und die Saison, durch den wir uns direkt in den oberen Gefilden der Liga einordnen. Daraus wurde nichts.
Es war wahrscheinlich eine Mischung aus fehlender Vorbereitung, Überheblichkeit und Überspieltheit, aber es lief plötzlich gar nichts mehr.

In den ersten drei Ligaspielen kassierten wir drei 11m-Tore, wir nutzten Chancen nicht und es verletzten sich reihenweise Leistungsträger:


Uns fehlten mehrere Wochen lang 4 Stammspieler und mit Rooney fiel auch noch der RM-Backup für Mullan monatelang aus. So schlitterten wir immer weiter in den Abstiegskampf hinein und standen auf Platz 10, 4 Punkte vor der roten Zone.

Der Vorstand stand zwar weiterhin absolut hinter uns, aber ich setzte mir ein persönliches Ultimatum: sollte es im kommenden Heimspiel gegen Linfield und beim Auswärtsspiel gegen unseren Rivalen Portadown weitere Niederlagen geben, nehme ich meinen Hut.

Part 3 - Die Wiederauferstehung


Was dann folgte, war relativ unerklärlich. Wir gewannen die kommenden 13 (!!!) Spiele.
Sicherlich lag das auch an den Wiederkehrern, aber in dieser Form hatte ich das nun wirklich nicht erwartet. Unser Offensiv-Quartett aus L. und P. Millar, Reid und Mullan entzauberten die Gegner nach Belieben und so robbten wir uns nach und nach wieder nach oben. Dass wir gegen den Tabellenzweiten aus Ballymena am Ende noch verloren, war zwar bitter, aber das wäre Meckern auf hohem Niveau.

Am Ende dieser Phase überwog klar der Stolz auf das Geleistete.


Die Tabelle


Am Ende stehen wir 6 Punkte schlechter da als in der Vorsaison, was mir ob es furchtbaren Saisonstarts allerdings ziemlich egal ist. Ich bin einfach nur froh, dass wir uns in eine gute Ausgangsposition gebracht haben, um die Vizemeisterschaft nochmal anzugreifen, um uns die nervenden ligaeigenden EL-Playoffs zu ersparen.
Linfield spielt dieses Jahr in der befürchteten eigenen Liga.


Die Statistiken


Zuerst meine persönliche Überraschung der bisherigen Saison: Stephen Duff. Letztes Jahr war er ganz deutlich noch nicht bereit für die erste Mannschaft und auch dieses Jahr sah ich ihn zunächst klar hinter Singleton. Mittlerweile ist Duff aber klar gesetzt und liefert Woche für Woche starke Leistungen.

Meine persönliche Enttäuschung ist bislang Aaron Young. Er war letzte Saison ligaintern ausgeliehen und überzeugte. Bei mir scheint er mit seiner eher mitspielenden Rolle einfach nicht klarzukommen. Wage versuche das System zu seinem Gunsten umzustellen brachten keine Verbesserungen. Mal schauen wie das weitergeht.

Viel erwartet habe ich mir von Reid, Mullan und Philip Millar - und sie lieferten. Reid gelingt endlich der richtige Durchbruch, P. Millar spielt gewohnt stark und Mullan übertrifft alle Erwartungen.

Bei allen Dreien gab es immer mal wieder Interesse. P. Millar wurde kurz aber unentschlossen von Linfield umworben. Nachdem ich das lächerliche Angebot ablehnte, kam aber nichts mehr.

Bei Reid sieht das schon anders aus. Circa 10 englische Zweitligisten (!) sind an ihm dran. Jedoch meckert er bislang 0 darüber, dass ich die Vereine abwimmle. Mal schauen wie lange das hält.

Bei Mullan sehe ich langsam aber sicher ein, dass der nicht zu halten sein wird. Er hat immer noch seinen Jungendvertrag, der bis 2024 läuft und er ihn nicht verlängern will. Dass zuletzt der Erstligist (!!) Bournemouth Interesse bekundetet, hilft sicherlich nicht wirklich.


So geht die erste Phase also zu Ende. Ich hoffe, dass wir nochmal so eine Serie starten können und dann werden wir sehen, für was es reicht  :)
« Letzte Änderung: 10.Juni 2018, 16:06:19 von 4-4-2 »
Gespeichert

driftlegende

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM 18] Die Reise in die Premier League
« Antwort #59 am: 07.Juni 2018, 11:15:12 »

Gratulation zur letztjährigen Vizemeisterschaft. Ist zwar bitter, dass ihr die Meisterschaft und Pokalfinale noch verloren habt, das ist aber verständlich mit so einem jungen Kader. Dennoch eine großartige Saison.
Den Schwung der erfolgreichen letzten Saison habt ihr dann super in die EL-Quali mitgenommen. Unfassbar gute Ergebnisse, Respekt. Dass dann der Ligaalltag etwas darunter leidet (+ Verletzungen) ist leider manchmal so. Die Wiederauferstehung ist dafür wieder genial  O0 O0.

Viel Erfolg im Endspurt, da geht noch was!
Gespeichert