MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: [FM 18] Die Reise in die Premier League  (Gelesen 6089 mal)

4-4-2

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM 18] Die Reise in die Premier League
« Antwort #60 am: 10.Juni 2018, 16:05:54 »

Die Reise in die Premier League
Zweite Station: Glenavon FC
2022/23

@driftlegende: Vielen Dank für die Blumen. Das war tatsächlich eine reine Achterbahnfahrt, die wir da durchmachten. Ob noch was ging siehst du unten ;)
 

Zu Beginn des Transferfensters gab es direkt mal einen Schock. Ich hatte ja bereits von Bournemouth Interesse an unserem überragenden Rory Mullan berichtet. Dieses Interesse wurde direkt mal konkretisiert, indem man meinen Asking Price von 1 Mio. bot - ein Angebot, dass der Vorstand ohne Zögern annahm und auch nicht mehr umzustimmen war. Aber ich kann es ihnen nicht verübeln, da Mullan zu diesem Zeitpunkt lediglich 30k wert war.

Glücklicherweise hatte ich zufällig schon zuvor ein Angebot für einen Backup abgegeben, da ich mich diese Saison nicht mehr auf den verletzungsanfälligen Rooney verlassen wollte. Somit kam am selben Tag noch Ben Hunter zu uns und musste also direkt mit der Rolle als Starter zurechtkommen.


Ansonsten passierte nicht mehr, sodass sich unsere neue Stammformation wie folgt zusammensetzt:

                                                                             L. Millar
                                                  Reid
 
                        P. Millar                                                                 Hunter

                                                  Crowe                   Sykes

                        Duff                    Lynch                  McMahon           McNicholl

                                                             McClurg





Die Saison


Und es ging wirklich nahezu genauso weiter wie der erste Teil der Saison endete. Zunächst blamierten wir Linfield vor eigenem Publikum mit 4:1 und zerlegten unseren Rivalen aus Portadown mit 7:2. Wir konnten diese Hochform bis auf die zwei Spiele bei Ballinamallard und Cliftonville.

Gegen Ballymena blieben wir in der Liga leider ohne Sieg. Allerdings konnten wir gegen sie ein noch wichtigeres Spiel im Halfbinale des (einzig wichtigen) Cups gewinnen. Am Ende spielten wir tatsächlich wiederum alle drei Pokalfinals des Jahres. Und anders als noch im letzten Jahr konnten wir tatsächlich auch alle gewinnen!


Die Tabelle


In der Liga reichte es, trotz dieser wirklich guten Saison, bei weitem nicht für die Meisterschaft. Linfield war einfach zu gut und ließ uns nach unserem verpatzten Saisonstart keinerlei Hoffnung mehr aufzuschließen.
Am Ende haben wir somit genauso viele Punkte wie im Vorjahr, was mich letztlich zufrieden sein lässt.


Die Statistiken


Meine persönliche Überraschung Duff konnte sein Level sogar nochmal etwas anheben und ist weiterhin absolut unsere erste Wahl auf der LV-Position.

McMahon und Lynch sind ebenfalls weiterhin unantastbar in der IV. Die beiden sind wirklich unglaubliche gute Kicker, die auch eine enorme Torgefahr mitbringen. Die werden nicht mehr lange bei uns bleiben, da bin ich mir sicher.

McNicholl und Spiers bilden auf der RV-Position ein solides Duo, dass ich ohne Angst durchrotieren kann.

In der Zentrale ist kein Vorbeikommen an Crowe und Sykes. Gerade wenn Sykes verletzt war, merkte man uns deutlich fehlende Kreativität an. Ein Ballverteiler wie er im Buche steht.

Auf rechts wurde, wie angekündigt Hunter ins kalte Wasser geworfen. Das meisterte er mit Bravour. Am Ende stehen für ihn 15 Scorerpunkte bei 15 Spielen. Bei einer Durchschnittsnote von 7.71. Da habe ich ein glückliches Händchen bewiesen.

Links zaubert nach wie vor Zauberfüßchen P. Millar. Nachdem er letzte Saison nur knapp die 20/20 Saison verpasste, lieferte er in diesem Jahr 30 Tore und 23 Vorlagen. Einfach ein unglaublich toller Kicker, der von meinen Assistenten mit 2,5 Sternen ohne weiteres Potential bewertet wird  ;D

Als Shadowstriker überzeugte Reid in seiner zweiten Saison ebenso. 17/11 sind tolle Zahlen, die seine Wichtigkeit zu wenig beschreiben. Er lässt sich ganz oft fallen, um Vor-Vorlagen auf die Außen zu spielen.
Sein Ersatz Walsh ist ebenfalls ein toller Spieler, der sich aufgrund Reids Klasse leider oft hinten anstellen muss.

Ganz vorne spiele Liam Millar eine Fabelsaison, die ich in dieser Form nicht erwartet habe. Am Anfang rechnete ich mit einem Kopf-an-Kopf-Rennen mit Young. Darauf wollte sich Millar einfach nicht einlassen und lieferte Woche für Woche. Mitchell blieb nur noch eine ergänzende Rolle.


Auszeichnungen




Verdienter geht´s nun wirklich nicht. Philip Millar räumt die Titel als bester junger und als bester Spieler der Liga ab. Ben Hunter schnappt sich Platz 2 bei der Abstimmung zum jüngsten Spieler des Jahren. Klasse!

Auch für mich persönlich gab es die Auszeichnung zum Trainer der Saison. Darüber hinaus erhielt ich 5 Monatsauszeichnungen :angel:


Wie geht´s weiter?

Beim Glenavon FC wird sich einiges tun zur kommenden Saison. Reid und die beiden Millars wollen alle zu einem größeren Verein wechseln. Wer könnte es ihnen verübeln? Sie sind alle jung und talentiert und gehören zu den besten Spielern der Liga. Entweder werden sie zum finanzstarken Konkurrenten aus Linfield oder gar ins Ausland gehen.

Nachdem unsere drei Titel feststanden und ich die Auszeichnung des besten Trainers der Saison erhielt, wurde plötzlich der schottische Erstligist Ross County auf mich aufmerksam. Und ich merkte, dass meine Motivation, den Verein mit den wohl bevorstehenden Wechseln dreier Topspieler, nicht mehr ausreichen würde. Ich verlängerte also meinen auslaufenden Vertrag nicht mehr - trotz Beten und Flehen des Vorstands.
Ich werde also weiterziehen, ob nach Schottland oder woanders hin, wird sich zeigen. Ich habe allerdings den Anspruch, dass es nun ein professioneller Verein werden soll.
Gespeichert

Akumaru

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM 18] Die Reise in die Premier League
« Antwort #61 am: 10.Juni 2018, 18:48:53 »

Lese hier immer wieder gern mit! Schade, daß du Glenavon FC wieder verläßt, aber ich bin gespannt auf deinen nächsten Halt!
Gespeichert

4-4-2

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM 18] Die Reise in die Premier League
« Antwort #62 am: 12.Juni 2018, 00:31:35 »

Die Reise in die Premier League
Dritte Station: Glenavon FC
2023/24

@Akumaru: Schön, dass auch du dabei bist! Ja, tatsächlich ist das relativ schade, weil ich auch hier die Mannschaft liegbewonnen habe. Ich muss bei einem Save wie diesem allerdings einfach auf mich schauen und gucken, dass ich mich schneller weiterentwickle als es mit den Vereinen, bei denen ich zu der Zeit bin, möglich ist. N kleines Arsch darf/muss man ja als Trainer auch sein  ;D


Der neue Verein

Es wird noch lange kein Verein, den jeder kennt, aber es ist ein Schritt nach vorne. Das Gespräch mit Ross County verlief leider nicht erfolgreich, aber es kamen immer wieder neue Interessenten an, die mit mir sprechen wollten, ohne dass ich mich bewerben musste.
Am Ende wurden dann "The Shrimps" vorstellig und das Interview war erfolgreich.

Der Verein wurde 1920 gegründet und dümpelt seitdem so ziemlich im Niemandsland des englischen Ligensystem herum. Den einzigen Titel, den man bislang gewinne konnte, war die FA-Trophy im Jahre 1974.
Nachdem man 2007 den erstmaligen Aufstieg in den englischen Profifußball schaffte (Sky Bet League Two), konnte man bis heute jedes Jahr die Klasse halten.
Ingame stieg man 17/18 ab und kam 20/21 wieder. Die folgenden zwei Jahre wurde man 20. und 18.
Es liegt nun an mir, den Verein auf ein neues Level zu heben.

Dass es nicht ganz so einfach wird, sich in der Liga zu halten, zeigt der Blick auf die Quoten:


Mit GROßEM Abstand werden wir, neben Notts County (die mich auch wollten) als Abstiegskandidat gehandelt. Aber es ist ja immer relativ schwer einzuschätzen wie es am Ende dann tatsächlich aussieht. Jedenfalls sollten wir kein Aufstiegsfavorit sein - soviel ist sicher.

Transfers


Zu

Ähm ja. Ich fühle mich schlecht. Viermal bedienen wir uns bei unserem alten Verein. Das ist eigentlich eine Sache, die ich sonst nur mache, wenn es sich um einen absoluten Topspieler handelt, auf den ich nicht verzichten möchte.
Diesmal gab es aber drei Gründe warum ich mich dazu entschied, diese Jungs mitzunehmen.

1.) Die spielerische Klasse unseres Teams ist nahezu identisch wie sie in Nordirland war, also helfen uns die Spieler weiter. Bis auf P. Millar sind alle drei als Stammspieler eingeplant.

2.) Wir hatten zu meiner Ankunft lediglich einen Scout, keinerlei Kenntnisse über irgendwelche Spieler und nur noch zwei Wochen bis zum Saisonstart. Ich wusste, dass diese Spieler in meinem System funktionieren und dass ich kein hohen finanzielles Risiko eingehen würde.

3.) Die Spieler waren für Glenavon nicht zu halten. Einen Tag nach meiner Ankunft ging bspw. Adam Reid nach Brentford in die zweite Liga und nahezu alle Leistungsträger waren "wanted". Also entschloss ich mich einfach mal diese Spieler mitzunehmen und ihnen die Möglichkeit zu geben, ihre Entwicklung auf professionellem Niveau weiterzutreiben. Und bis auf bei P. Millar bin ich bei allen dreien auch im favorisierten Personal vermerkt - immerhin also nicht unrealistisch.

Grant, Thomas und Matthews standen schon zuvor fest. Thomas ist Stammpersonal, die anderen beiden sind Backups. Passley holte ich noch als günstigen Backup für die rechte Mittelfeldposition.

Ab

Nüschts.

Der Kader



Was mir etwas entging während ich den Kader vor meiner Unterschrift untersuchte, waren die fehlenden Keeper im Kader. Daher war auch McClurg der erste meiner Transfers. Ich bete einfach, dass er fit bleibt und wir in der Zwischenzeit noch bessere Torhüter scouten können, die mit der Rolle als Sweeper Keeper noch besser zurechtkommen.

In der IV war ich eigentlich zufrieden. Als sich dann die Chance ergab, Lynch für kleines Geld zu verpflichten, musste ich aber einfach zuschlagen. Er ist gesetzt. Daneben kämpfen Davies und Brownsword um den Platz. Grant kann dort auch spielen, ist aber eher für die rechte Abwehrseite eingeplant.
Vor ihm ist aber voerst McGowan gesetzt.
Auf der linken Abwehrseite kämpfen Brough und Tiensia um den Stammplatz. Hier ist das Rennen offen.

Im defensiven Mittelfeld besetzt unser wertvollster Spieler (warum auch immer), Grimshaw den defensiven Part neben McDonnell. Matthews und Dick Watt aka tollster Name ever sind ihre Backups. Hier wird sich schnellstens was tun.

Auf rechts konnten wir mit Thomas einen wirklichen Qualitätsspieler vorfinden. Er ist zwar linksfuß, spielt unter mir trotzdem als Winger, was auch seine beste Rolle ist. Durch seinen Trait, gerne nach innen zu ziehen, bietet er eigentlich eine ganz gute Mischung aus linierunter und nachinnenziehen. Hinter ihm stellt sich Passley an - ohne jeglichen Anspruch.

Auf links ebenfalls jede Menge Qualität, indem unser bester Kaderspieler, Connell, dort gesetzt ist. Dahinter ist der gewohnt unterbewertete Philip Millar mit dabei. Er wird seine Einsätze erhalten, weil ich ihn liebe.

Ganz vorne haben wir drei Klassestürmer, von denen Liam Millar gesetzt ist und Samuels sowie Tompkins um den Platz daneben kämpfen.

Die Taktik


Da uns ein überragender offensiver Mittelfeldspieler abgeht, kehren wir zum Doppelsturm zurück. Außerdem attackieren wir über die defensive linke Seite nicht mehr. Dazu sind wir einfach nicht gut genug im Ligavergleich.
Wir stehen allerdings so hoch wie schon in Glenavon, da wir über schnelle Innenverteidiger verfügen.



Die Saison


Es kristallisierte sich relativ schnell heraus, dass wir aber mal wirklich gar nichts mit dem Abstieg zu tun haben werden.
Zu Hause putzten wir beinahe alles und führen sogar die Heimtabelle der gesamten Liga an. Und auch auswärts lief es alles andere als schlecht (Platz 7).

In den Pokalwettbewerben lief es auch besser als erwartet. Zwar war in der Checkatrade Trophy in Runde eins gegen Zweitligist Bolton Wanderers Schluss, allerdings konnten wir uns in der Gruppenphase der Johnstone´s Paint Trophy gegen die beiden Drittligsten Rochdale und Crewe Alexandra sowie gegen die Zweitvertretung aus Liverpool behaupten. Hier war in der ersten K.O.-Runde gegen Drittligist Coventry nach 11m-Schießen Schluss, wobei wir das deutlich bessere Team waren.


Die Tabelle


Das Ganze reicht tatsächlich für einen unglaublich starken dritten Tabellenplatz. Der erste Nicht-Playoffplatz ist schon acht Punkte weg, aber wenn man schonmal da oben steht, möchte man den direkten Aufstiegsplatz natürlich nur ungerne wieder abgeben. Es wird aber sicherlich schwer werden.
Die Enttäuschung der Saison ist bislang sicherlich der AFC Wimbledon, der auf Platz 4 eingeordnet wurde, jedoch auf dem letzten Platz stark in Richtung fünfte Liga strauchelt.
Ebenfalls schön zu sehen ist, dass unser Mitabstiegsfavorit aus Notts County bislang auch keinerlei Probleme hat mitzuahalten und sich auf Platz 10 wiederfindet.

Der Vorstand liebt mich natürlich schon jetzt über alles und meine Reputation ist mittlerweile von 30 auf 35% angestiegen. Lediglich die nächste Coaching-Lizenz wird mir noch verwehrt, da der Verein finanziell wirklich schlecht dasteht (-260k). Ein unerwartet hoher Verkauf würde uns sicherlich gut tun.


Die Statistiken


Spieler der Hinrunde ist Luke Thomas, der auf rechts seinen Gegenspielern regelmäßig Knoten in die Beine dribbelt und sowohl selbst trifft als auch vorbereitet. Seine Durchschnittsnote von 7.62 spricht zudem eine deutliche Sprache.

Auf links steht ihm Luca Donnell mit 3/10 nur geringfügig nach. Mit den beiden haben wir quasi das Nachfolger-Duo für Millar und Mullan gefunden.

Vorne hatte ich zu Beginn der Saison Zeit genug, um den Nebenmann für L. Millar zu finden, da sich sein Transfer enorm verzögerte. Hielt ich zunächst Samuels für den besseren, konnte sich Tompkins jedoch besser präsentieren, sodass er den Platz im Sturm derzeit innehat.

Ebenfalls stark spiele McDonnell als kreativer Part im Mittelfeld, wenn er auch weniger Impact für uns hat als Sykes seinerzeit.

Hinten rechts war ich nicht wirklich zufrieden mit McGowan, sodass Grant immer mehr Einsätze bekommen wird. Sollte ich hier etwas interessantes auf dem Markt finden, schlage ich zu.

Jabu und Guy wollte ich eigentlich erst im nächsten Post vorstellen, jetzt sind die beiden aber doch schon auf diesen Screen gerutscht. Beide waren ablösefrei und fressen nicht allzuviel Gehalt. Jabu soll zum Nebenmann von Lynch aufgebaut werden, damit wir über Jahre ein Innenverteidiger-Duo stellen können.
Guy soll den Druck auf Grimshaw im defensiven Mittelfeld erhöhen und uns ebenso mehr Breite geben


Somit ist Teil eins in England absolviert. Für uns lief es überraschend gut und ich bin gespannt wie es im zweiten Teil wird. Falls ihr Screens haben wollt, gerne fragen.

Gespeichert

MarkusMerk

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM 18] Die Reise in die Premier League
« Antwort #63 am: 12.Juni 2018, 12:00:00 »

Sieht so aus als hättest du wieder mal im richtigen Moment den Absprung geschafft. The Shrimps also - habe ich auch zum ersten Mal gehört und das Wappen zum ersten Mal bewusst gesehen, sensationell. :D

Statt den Ausverkauf verkraften zu müssen, hast du also selbst gekauft. Super, dass es direkt wieder richtig rund läuft. Die Premier League kommt ja langsam aber sicher in Sichtweite - ich hoffe jetzt schon, dass es danach hier weitergeht. ;)

PS: Was macht eigentlich Jake Phillips?! :D
Gespeichert

Akumaru

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM 18] Die Reise in die Premier League
« Antwort #64 am: 13.Juni 2018, 06:27:27 »

Interessante neue Station! Wird doch eigentlich schon Vollzeit trainiert?

Mich würde eine Station in den Niederungen Englands auch mal reizen - wenn die Saisons nicht so eeeeewig lang wären. :D Hatte im FM16 mal Huddersfield übernommen (auf Platz 20 oder so in der Championship stehend) und die nach drei Saisons in die Premier League geführt. Danach den Save warum auch immer abgebrochen...
Gespeichert

akim91

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM 18] Die Reise in die Premier League
« Antwort #65 am: 13.Juni 2018, 11:08:16 »

Interessante neue Station! Wird doch eigentlich schon Vollzeit trainiert?

Mich würde eine Station in den Niederungen Englands auch mal reizen - wenn die Saisons nicht so eeeeewig lang wären. :D Hatte im FM16 mal Huddersfield übernommen (auf Platz 20 oder so in der Championship stehend) und die nach drei Saisons in die Premier League geführt. Danach den Save warum auch immer abgebrochen...

Kann ich nur empfehlen. Bin mit dem Barnet FC ebenfalls in der League 2 gestartet. Es macht einfach Spass da unten zu spielen.
Die Verein sind alles schon Profi-Klubs und manche recht gut aufgestellt. Nur finanziell ist ein bisschen knapper.


Gespeichert
Grüße aus der sonnigsten Ecke Deutschlands

Cubano

  • Fussballgott
  • ******
  • Online Online
Re: [FM 18] Die Reise in die Premier League
« Antwort #66 am: 19.Juni 2018, 20:32:36 »

Ich lese deine Story gerne mit, weil sie so realistisch abläuft. Diesen Werdegang könnte ich mir für einen Trainer im UK wirklich vorstellen. Toll, dass es auch noch klappt. Dass du dir vier Spieler deines Ex-Vereins geschnappt hast, fand ich erst böse, aber nach deinen Begründungen auch nachvollziehbar. Bin weiterhin dabei und gespannt, wann du in der EPL landest (und auch mit welchem Verein).
Gespeichert
Fußball? Das ist Liebe, fern vom Glück.

Unsere Welt des Fußballs
http://www.fussballwelt.at/

4-4-2

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM 18] Die Reise in die Premier League
« Antwort #67 am: 27.Juni 2018, 22:29:14 »

Die Reise in die Premier League
Dritte Station: Morecambe FC
2021/22

@Cubano: Freut mich sehr, dass meine Bemühungen, diesen Save realistisch zu halten Anklang findet  :) Und ebenfalls bin ich froh, dass dich meine Begründungen für die Transfers besänftigen konnten  :D Ich hoffe, dass ich nicht nochmal in eine solche Situation komme.

@Akumaru: Yes, das ist meine erste Vollprofi-Station. Ich kann es auch nur empfehlen. Klar sind es viele Spiele. Wenn man aber bedenkt, dass man unter Umständen in der ersten Liga in Pokalen weit kommt und zudem international spielt, unterscheidet sich die Länge der Saison letztlich nicht.

@MarkusMerk: Bei dem Logo war ich auch sofort derart begeistert, dass die fehlenden Torhüter direkt übersah  :D Jake Philips


Wie schon im ersten Post dieser Saison angemerkt, verpflichteten wir schon früh die beiden vereinslosen Guy und Jabu. Eigentlich war ersterer als neuer Stammspieler in defensiven Mittelfeld und Jabu als talentierter Backup-IV eingeplant. Es kam allerdings andersherum, sodass sich Guy nie so richtig gegen Grimshaw durchsetzen konnte. Jabu hingegen spielte relativ schnell eine führende Rolle. Ebenfalls änderte sich etwas auf der RV-Position: McGowan leistete sich immer öfter Patzer und nervte durch Gemoser. Ich dankte es ihm mit einem Bankplatz, von dem aus er Grant beim Spielen zuschauen durfte. Daraus ergab sich letzten Endes diese Stammformation, auch weil wir im Laufe der Saison keine bezahlbaren Spieler mehr finden konnten:

                                                                             L. Millar
                                                  Tompkins
 
                        Connell                                                                 Thomas

                                                 Grimshaw            McDonnell

                        Brough                    Lynch                  Jabu           Grant

                                                             McClurg





Die Spiele


Die Spiele verliefen ähnlich wie in der Hinrunde. Es gab immer wieder längere ungeschlagene Serien, die von kürzeren sieglosen Partien unterbrochen wurde. Aber wofür hat es am Ende gereicht?



Die Tabelle


FÜR ALLES! Wir holen zwar einen Punkt weniger als in der Hinserie, allerdings lassen unsere Konkurrenten mehr Punkte liegen. Somit belegen wir am Ende einen sensationellen ersten Platz, der uns direkt in die Drittklassigkeit spült. Beim Blick auf unser Torverhältnis wird schnell deutlich, dass es uns absolut an Balance fehlt. Jedoch habe ich mich im Saisonverlauf gegen Anpassungen entschieden, da wir ja trotzdem Punkte sammelten. Und ich denke, dass diese Entscheidung ganz deutlich belohnt wurde.


Die Statistiken


Die Heldenstatistiken zeigen, dass wir uns absolut auf unsere offensiven Leute verlassen konnten. Dazu zähle ich alles vom DLP-s an aufwärts dazu + unseren LV Brough. Dahinter sollten wir schauen, ob das vorhandene Talent am Ende ausreicht, um die Reise mit uns erfolgreich weiterzugehen.

Die Offensivabteilung lieferte allerdings wirklich enormes. McDonnell zog die Strippen und verteilte alles, was es zu verteilen gibt. Die beiden Außen um Thomas und Conell zeigten ebenfalls mit Durchschnittnoten von 7.47 und 7.34 spielten sensationell gut und auch mein Liebling aus Nordirland, P. Millar spielte in seinen Einsätzen unglaublich effizient.

Unser Prunktstück waren unsere drei Stürmer, die sich bei jeder Verletzung oder kleineren Formkrise vorzüglich vertraten. Alle landen am Ende bei über 20 Treffern. Was will man mehr?!


Auszeichnungen

Team der Saison


Gleich vier unserer Spieler werden in das Team der Saison berufen. Dass darunter auch zwei Mitbringsel aus Nordirland sind ist natürlich besonders schön.

RM Luke Thomas wurde dabei nicht nur zum Spieler der Saison erklärt sondern lieferte dabei gleich noch die beste Durchschnittsbewertung der Ligageschichte:



Und natürlich war es auch für dein Verein die beste Platzierung seiner Historie:

 

Wie geht´s weiter?

Sehr sehr schwer zu sagen. Solche überraschenden Aufstiege sind ja nie so ganz einfach zu handhaben. Der Vorstand hat uns atemberaubende 0 € Transfersbudget zur Verfügung gestellt. An Gehalt bleiben derzeit ordentliche 435k über. Ob unser Kader in der dritten Liga bestehen kann, wage ich einfach mal zu bezweifeln. Aber man weiß ja nie was so passieren mag. Ich brauche jedenfalls ordentlich Zeit für die Transferphase. Ich hoffe, dass ich diese morgen finden kann. Bis dahin!

Gespeichert

Frosch

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM 18] Die Reise in die Premier League
« Antwort #68 am: 30.Juli 2018, 20:14:28 »

Von den Shrimps haben mich bislang immer die schlechten Finanzen abgehalten.

Na, hoffen wir mal, dass Zuschauerzusprach und Sponsoring ausreichend wachsen, um die Finanzen zu sanieren!
Gespeichert
Mein schwerster Gegner war immer die Kneipe!