MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Los Leones - Aupa Athletic! // Derbyzeit  (Gelesen 3459 mal)

MarkusMerk

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Los Leones - Aupa Athletic! // Magische Nacht im San Mamés
« Antwort #20 am: 23.Mai 2018, 15:03:12 »

Wow - Wahnsinn was du da für einen Aufwand betreibst - sieht fantastisch aus. Sportlich ist dir der Start auch mehr als gelungen, weiter so!  :)
Gespeichert

RaffiK6

  • Greenkeeper
  • *
  • Offline Offline
Re: Los Leones - Aupa Athletic! // Magische Nacht im San Mamés
« Antwort #21 am: 23.Mai 2018, 19:56:59 »

@linkswierechts Danke dir! :)
@SunnyPaprika Danke dir, schön zu hören! ^-^
@Meissi08 Hoffentlich kommt noch der ein oder andere Große, der ohne Punkte wieder die Heimreise antreten darf  :laugh:
@MarkusMerk Danke auch dir! ^-^

______________________________________________________________________________________________________________________________________



Zwei Spiele 6 Punkte, optimaler Saisonstart. Statt den Schwung aber mitzunehmen, hieß es erstmal Länderspielpause. Zu diesem Zeitpunkt eine völlig unnötige Unterbrechung des Spielplans, aber wir können daran leider nichts ändern.
Auch Athletic-Spieler sind die nächsten Tage unterwegs.
Für die Selección de fútbol de España wurde mit Kepa [Arrizabalaga] unser Torwart nominiert.
Mit Asier [Villalibre], Iñigo [Córdoba] und Unai [Núñez] stellen wir drei Spieler für Spaniens U21.
Im Kader der U19-Nationalmannschaft stehen mit Morilla, Kortazar, Arana und Vivian vier Nachwuchskicker von uns.
Zudem ist Cristian [Ganea] für Rumänien und Chris [Atangana] für Kameruns U20 nominiert worden.

Die Länderspielpause nutzen soll Iñaki [Williams], der sich im Spiel gegen den FC Barcelona eine Bänderzerrung im Knie zuzog. Bei dieser Personalie kommt uns die spielfreie Woche sicherlich zu gute.



08.09.2018
Um den Rhythmus nicht zu verlieren, organisierten wir für das Wochenende einen Test gegen den deutschen Club Rasenballsport Leipzig. Leider nahmen diese den Test nicht allzu Ernst und konnten uns in der ersten Halbzeit mit einer schwachen Startelf kaum Paroli bieten. In der zweiten Halbzeit wechselte auch ich munter durch, kam durch die komfortable 3-0 Führung aber keine Spannung mehr auf und am Ende stand ein 3-1 Sieg zu Buche.

                                       
                                                    [Spielbericht]

Tore: Iker Muniain, Yeray, Raúl García

Dann hieß es aber voller Fokus auf das schwere Auswärtsspiel in Granada. Gegen die Andalusier ist ein Sieg Pflicht, wenn man nach dem schweren Auftaktprogramm nicht schon hinterherlaufen will. Iñaki wird uns bei diesem Spiel noch nicht zur Verfügung stehen, Atlético Madrid wäre hier das Ziel.                                                 



15.09.2018
Dritter Spieltag und wir sind beim Granada CF zu Gast. Starteten wir mit 6 Punkten in die Saison, so ist dies beim Gastgeber komplett das Gegenteil. Zwei Niederlagen stehen auf dem Konto und so werden sie sicherlich alles daran setzen, im heutigen Heimspiel den ersten 3er einzufahren.



Aber wie bereits angesprochen hatten wir hier heute nur ein Ziel und das war Sieg Nummer Drei.
Und dafür entschied ich mich für folgende Elf:



Im Vergleich zum letzten Spiel gab es zwei Änderungen in der Startelf, mit Markel Susaeta ersetzte unser Kapitän den verletzten Iñaki Williams und im Sturm spielte Asier Villalibre statt dem angschlagenen Aritz Aduriz, der auf der Bank Platz nahm.


In den ersten 25 Minuten sah man ein chancenarmes Spiel, erst dann nahm die Partie etwas Fahrt auf.
Nach 30 Minuten dann die erste Chance für den Gastgeber und was für eine. Einem Ballverlust im Mittelfeld folgte ein Konter von Granada, den Joselu allerdings neben das Tor setzte. Eine 100%ige, Glück für Athletic!
Bis zur Halbzeit gab es dann noch kleinere Möglichkeiten, allerdings nichts hochkarätiges.
Alle Fans, die dachten es könne nur besser werden, wurden nach der Halbzeit dann eines besseren belehrt und sahen erst in der 67' die nächste Chance. Diesmal für Athletic Club in Person von Óscar de Marcos. Nach einer überragenden Kombination stand er plötzlich allein vorm Tor, scheiterte aber am gegnerischen Schlussmann.
Für Bilbao war dies aber allen Anschein nach der Startschuss für eine starke Schlussphase. Nun rollte Angriff um Angriff und in der 84. Minute dann das erlösende 1-0. Aritz Aduriz konnte den Ball am Mittelkreis gegen zwei Gegenspieler behaupten und einen schönen Ball in den Lauf vom eingewechselten Iñigo Córdoba spielen. Dieser vernaschte am 16er seinen Kontrahenten und bediente Raúl García mustergültig am langen Pfosten.
Anschließend verwaltete man die Führung und verbuchte die nächsten 3 Punkte.

Tor: Raúl García
Spieler des Spiels: Raúl García [7.9]





17.09.2018
Unter der Woche dann eine schlechte Neuigkeit, Beñat verletzte sich nämlich im Training und fiel für 3 Wochen aus. Eine bittere Nachricht, so spielte der 31 Jährige bisher hervorragend.


20.09.2018
Am Donnerstag kam dann José Mariá Amorrortu [Sportdirektor] auf mich zu und berichtete von Aritz' [Aduriz] Verlangen nach einem neuen, verbesserten Vertrag. Da er momentan zu den Spielern zählt, die sich im unteren Gehaltsniveau befinden, gab ich meinem Sportdirektor mein Ok für einen neuen Vertrag.


22.09.2018
Einen Tag vor unserem Spiel gegen Atlético Madrid kam dann von außen etwas Unruhe rein, da Unai Emery [Trainer Arsenal FC] auf seiner Pressekonferenz das Interesse an Iñaki Williams bestätigte. Allerdings mache ich mir keine Sorgen, dass Iñaki uns Richtung London verlassen möchte.




23.09.2018
Am vierten Spieltag hieß es dann wieder Heimspiel und auch in diesem war ein Hochkaräter zu Gast. Mit Atlético Madrid empfingen wir den letztjährigen Vize-Meister.



Ziel war ein Punkt, mit Glück vielleicht sogar wieder Drei.
Nach langen Überlegungen schickte ich folgende Mannschaft auf den Platz:



Aritz Aduritz war wieder fit und somit erste Option im Sturm, Markel Susaeta spielte wieder anstelle von Iñaki Williams, der jedoch wieder im Kader stand. Für den verletzten Beñat rutschte Sommerneuzugang Daní García in die Startelf. Auf der Rechtsverteidiger-Position entschied ich mich diesmal für den schnellen Ander Capa, da Atlético mit Antoine Griezmann auf links auflief und ich ihm damit den Geschwindigkeitsvorteil nehmen wollte.


Bereits nach 5 Minuten hätte es 1-0 stehen müssen. Nach einer verunglückten Rettungstat von Oblak hatte Aritz Aduriz plötzlich 20m vor dem leeren Tor den Ball, setzte ihn aber daneben. Dies sollte sich rächen.
Nach einer halben Stunde fiel dann das 0-1 durch Saúl. Nach einer Gameiro-Flanke stand der Atlético-Mittelfeldspieler ungedeckt am langen Pfosten und konnte ungestört einnicken.
Bis zur Halbzeit konnte sich keine Mannschaften mehr Vorteile erarbeiten.
Mit Iñaki Williams brachte ich dann zur zweiten Hälfte eine weitere Offensivoption.
Jubeln durfte dann aber wieder der Gegner. Gameiro setzte sich gekonnt gegen die Athletic-Defensive durch und erhöhte in der 55. Minute auf 0-2.
Man versuchte nochmal viel, letztendlich war das 0-2 dann aber auch der Endstand.
Am 4. Spieltag dann also meine erste Pflichtspielniederlage. Gegen eine so clevere Mannschaft hätte man einfach die Chancen nutzen müssen.





25.09.2018
Was sich letzte Woche bereits angedeutet hat, wurde heute bestätigt. Aritz Aduriz verlängerte seinen Vertrag bis 2020 und verdient künftig 3 Millionen Euro jährlich. Eine tolle Neuigkeit!




26.09.2018
Spieltag Fünf. Englische Woche in Spanien und unsere Reise ging nach Valencia. Das Spiel gegen den spanischen Champions League-Vertreter war bereits das dritte Spiel in dieser Saison gegen die letztjährigen Top4-Teams. Nach dem enttäuschenden Resultat im letzten Spiel war mein Team auf Wiedergutmachung aus.



Der Gastgeber konnte bisher noch überhaupt nicht an die letztjährigen Leistungen anknüpfen und war nach vier Spieltagen noch ohne Sieg. Diese Form müssen wir ausnutzen und mindestens einen Punkt mitnehmen.
Dafür sah unsere Startelf so aus:



Da wir uns in einer englischen Woche befanden, rotierte ich und schickte eine veränderte Elf auf den Platz. Gegen den angeschlagenen Gastgeber erhoffte ich mir trotzdem etwas zählbares.


Kurz und knackig, eine desolate Leistung gegen ein schwaches Valencia.
Bereits nach drei Minuten hätte es 2-0 stehen können, scheiterten sie hier allerdings noch gegen Kepa Arrizabalaga.
In der 5. Minute dann die überraschende Führung für Athletic. Einen Konter schloss Raúl Garcia eiskalt ab und brachte uns in Front.
Dann übernahm aber wieder der Gastgeber und hätte bis zur Halbzeit gut und gerne 4/5-1 führen können, scheiterten aber wiederholt an ihrer eigenen Unfähigkeit.
Nach 50 Minuten dann der Ausgleich. Ecke von rechts, Murillo verlängert auf Garay, der keine Probleme hatte, den Ball über die Linie zu buchsieren.
Erhoffte man diesen Treffer als Weckruf für meine Mannschaft, hoffte man vergebens.
In der 70. Minute dann der hochverdiente 2-1 Treffer durch den Italiener Simone Zaza.
Valencia CF spielte weiter nach vorne und stand sich immer wieder selbst im Wege.
2-1 war dann auch das Endergebnis, hätte aber zwingend höher ausfallen müssen.

Diese Niederlage muss ich definitiv mir zuschreiben, so hätte ich nicht in dem Maße rotieren dürfen und mein Team besser auf die Schwachstellen von Valencia vorbereiten müssen. Aus Fehlern lernt man, am Wochenende im Derby gibt es eine Reaktion auf die sich unsere Fans freuen dürfen!





Am Wochenende heißt es dann Derbyzeit im Baskenland und da müssen wir alles daran setzen, die 3 Punkte im San Mamés zu behalten.
« Letzte Änderung: 23.Mai 2018, 19:59:55 von RaffiK6 »
Gespeichert

RaffiK6

  • Greenkeeper
  • *
  • Offline Offline
Re: Los Leones - Aupa Athletic! // Spieltage 3 bis 5 online
« Antwort #22 am: 24.Mai 2018, 02:07:49 »




28.09.2018
Copa del Rey 4. Runde-Auslosung stand an und diese bescherte uns ein Derby. SD Eibar wir am 31.10.2018 im San Mamés gastieren, bevor es am 05.12.2018 zum Rückspiel kommt.


29.09.2018
Einen Tag vor unserem Derby kam Ander [Capa] nach dem Training auf mich zu und bat um ein Gespräch. Ander wollte mit mir über seine Einsatzzeit reden und machte seinem Unmut Luft, weil er seiner Meinung nach nicht genügend Spielminuten erhalte. Da ich mir von keinem Spieler sagen lasse, wann ich wen zu spielen lassen habe, machte ich ihm dies auch deutlich. Ander akzeptierte dies und sicherte mir zu, dass es keine Probleme geben wird.
Einem Tag vor so einem wichtigen Spiel natürlich eine mutige Bitte, aber lieber kämpfen meine Spieler um ihre Zeit als tatenlos Woche für Woche nur zuzuschauen. Dass das Gespräch trotz allem dann so respektvoll ablief, rechne ich ihm definitiv an. Und eins kann ich vorweg schon verraten, er wird seine Chance erhalten.




30.09.2018
Derbyzeit! Vier Tage nach dem enttäuschenden Spiel gegen Valencia steht das baskische Derby auf dem Programm. Mit einem Sieg gegen Real Sociedad können wir bei den Fans viel wieder gut machen, was wir in Valencia verbockt haben. Fehlten vor vier Tagen die Grundtugenden wir Einsatz, Teamwork und der absolute Wille zum Sieg, müssen im Derby genau diese den entscheidenden Unterschied ausmachen.
Fehlen werden definitiv Beñat und Iñigo [Martínez], die beide noch nicht fit sind.



Heute zählt nur ein Sieg und nichts anderes. Egal ob ein 5-0 oder ein dreckiges 1-0, nur der Sieg zählt! Nach den letzten beiden Spielen kam ich ein wenig ins Grübeln und wollte schon vor dem Spiel für eine Überraschung sorgen.
Daraus resultierte diese Aufstellung für das Derby:



Wieso diese Taktik? Real Sociedad spielte in ihrem üblichen 4-4-2, wobei die Außen Januzaj und Prieto sich meistens in der Mitte des Platzes aufhielten. Dann folgende Überlegung: Mit der 3er-Kette schaffte ich eine numerische Überzahl gegen deren beiden Stürmer, das gegnerische 4er-Mittelfeld bekämpfte ich mit einer deckungsgleichen 4er-Kette. Ziehen die gegnerischen Außen in die Mitte, gehen wir mit. Dadurch dass sich Raúl Garcia bei gegnerischem Ballbesitz eher fallen lässt, schaffen wir auch hier eine Überzahl. Durch cleveres Anlaufen und Zustellen konnte ich zudem deren defensive 4er-Kette immer unter Druck setzen und somit entscheidend am Spielaufbau stören. In der Offensive können wir dann durch schnelles Umschaltspiel mit zwei Außen und drei Zentralen angreifen und die Sociedad-Defensive gewaltig ins Schwitzen bringen. So zumindest mein Plan.


Anstoß. Athletic von links nach rechts.
Die ersten zehn Minuten war von beidseitigem Abtasten geprägt.
In der 14. Minute dann die die erste Großchance. Nach einem Doppelpass im Mittelfeld lief Yuri plötzlich allein aufs gegnerische Tor, scheiterte aber am stark haltenden Rulli.
Nur knapp zehn Minuten später lag die Athletic-Führung in der Luft. Nach einer Ecke von rechts landet der Ball bei Yeray, der allerdings am Pfosten seinen Meister fand. Hoffentlich rächt sich dass nicht noch.
Eine Minute danach dann aber die Führung.Endlich! Wieder eine Raúl García-Ecke von rechts, diesmal fand er aber Aritz Aduriz und der köpfte wuchtig ein. 1-0!
Im Anschluss kam auch Real Sociedad zu ihrer ersten guten Möglichkeit, Januzaj scheiterte aber am starken Kepa Arrizabalaga.
Quasi mit dem Halbzeitspfiff das 2-0. Raúl García tankte sich durch den Strafraum, behielt die Übersicht und spielte mustergültig zu Iñaki Williams. Der lässt sich nicht zweimal bitten und vollendete zum 2-0.
Halbzeit.
Und die zweite Halbzeit ging exakt so weiter, wie sie aufhörte. 48. Minute, Ecke Raúl García Kopfball Unai Núñez, Latte. Das wäre die Entscheidung gewesen.
Danach flachte das Spiel etwas ab.
In der 65. Minute dann die nächste dicke Möglichkeit. Der eingewechselte Iker Muniain tanzte 2 Verteidiger aus und scheiterte aus 5m am glänzend parierenden Real-Schlussmann.
In der 90. Minute wurde es dann fast nochmal unnötig spannend. Willian José eroberte gegen Yeray den Ball und war auf und davon. Diesmal aber Aluminium-Glück für Athletic, setzte der Stürmer seinen Ball nur an den linken Pfosten.
Im Gegenzug dann die Entscheidung. Foul an Raúl García und folgerichtig Strafstoß. Raúl ließ sich diese Chance nicht nehmen und krönte seine überragende Leistung mit seinem dritten Scorerpunkt in diesem Spiel. Wahnsinnsleistung!
Danach war Schluss und der Derbysieg war perfekt!! Eine super Leistung der Mannschaft!


Tore: Aritz Aduriz, Iñaki Williams, Raúl García
Spieler des Spiels: Raúl García [8.7]






06.10.2018
Eine Woche nach dem Derbysieg stand der 7. Spieltag an und wir waren in Girona zu Gast. Der Gastgeber mit der gleichen Bilanz wie wir, so standen beide mit 4 Siegen bei 12 Punkten. Da nach dem Spiel bereits die nächste Länderspielpause anstand, war ein Sieg umso wichtiger, um mit einem positiven Gefühl in die freien Tage zu gehen.



Trotz gutem Saisonstart des Gastgebers wollte ich hier voll auf Sieg spielen, wusste allerdings um die Gefahr, dass mir dies auch um die Ohren fliegen könnte.
Am Ende entschied ich mich für folgende Startelf:


Beñat kehrte nach überstandener Verletzung zurück in die Startelf, Iñigo Martínez konnte noch nicht mitwirken. Trotz der Überlegung das System auf ein 4-3-3 zu verändern, um die gegnerische Defensive numerisch unter Druck zu setzen, entschied ich mich letztendlich auf unser bewährtes 4-4-2. Was ein Fehler sein sollte...


Die erste Halbzeit war wieder eine Halbzeit zum vergessen. Von Minute Eins bis 45 waren wir die unterlege Mannschaft.
Stuani brachte die Heimmannschaft nach 38 Minuten in Führung und hätte in der 45. Minute beinahe auf 2-0 erhöht, stand dabei allerdings im Abseits.
In der Halbzeit appellierte ich dann an mein Team,  sich auf sich selbst zu konzentrieren und an die eigene Stärke zu glauben. Erreichen wir unser Niveau, dann schlagen wir jeden! [Halbzeitansprache]
Zudem veränderte ich dann das System auf das vorher angesprochene 4-3-3 und brachte mit Daní [García] und Iñigo [Córdoba] zwei frische Kräfte.
Und das Spiel kippte auf unsere Seite. Wir spielten wieder mit der Leidenschaft, die uns im Derby auszeichnete.
In der 63. Minute dann der Ausgleich. Daní Garcá sah an der Mittellinie Iñaki Williams starten und bediente ihn perfekt. Iñaki steuerte aufs Tor zu und schloss eiskalt ab. 1-1
Nur drei Minuten später die Führung für Athletic. Iñaki setzte sich rechts klasse durch, flankte auf Aritz Aduriz und dieser platzierte seinen Kopfball im Knick. 1-2. Spiel gedreht!
In der 76. Minute vollendete Iñaki Williams eine Kombination über Ander Iturraspe und Aritz Aduriz zum 1-3. Girona lief jetzt nur noch hinterher.
Fünf Minuten nach dem Tor verletzte sich dann Ander [Iturraspe] und musste vom Platz getragen werden. Brisant: Wir hatten schon dreimal gewechselt und musste somit in Unterzahl weiter spielen.
Völlig unbeeindruckt dann die 1-4 Führung. Aritz Aduriz setzte sich im Strafraum gegen zwei Spieler durch und markierte seinen zweiten Treffer.
Den Schlusspunkt setzte dann Ander Capa, der in der 88. Minute eine Flanke ins eigene Tor lenkte. 2-4.
Danach war aber Schluss, verdammt wichtiger Sieg und tolle Moral! Warum nicht gleich so?


Tore: 2x Iñaki Williams, 2x Aritz Aduriz
Spieler des Spiels: Iñaki Williams [9.1]





Damit stehen wir nach sieben Spieltagen auf einem tollen 3. Platz! Auch wenn dies nicht mehr als eine Momentaufnahme ist, können wir trotzdem stolz über unseren Saisonstart sein. Hier entsteht etwas Großes, Aupa Athletic!

« Letzte Änderung: 25.Mai 2018, 17:43:57 von RaffiK6 »
Gespeichert

Scp_Floh

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Los Leones - Aupa Athletic! // Derbyzeit
« Antwort #23 am: 09.Juli 2018, 12:51:50 »

Glückwunsch zum dritten Platz, bist sehr gut gestartet und hast dich gut von den Niederlagen gegen Atletico Madrid und Valencia erholt.

 Was ist denn bitte in Barcelona los?  :o


Sonst wirds wohl stand jetzt ein doppelkampf um den Titel. Real und Atletico werden wohl zu stark sein. Ich wünsche für dich, dass du am Ende deine Form beibehälst und dich solange wie möglich oben hälst.
Gespeichert
Story Contest 2018 Story! Sporting Clube de Portugal.

Sporting Clube de Portugal - Das Chaos eines Traditionsvereines

http://www.meistertrainerforum.de/index.php/topic,25582.0.html