MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: [FM18] Die weißen Wölfe  (Gelesen 1907 mal)

GodOfSheep

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM18] Die weißen Wölfe
« Antwort #20 am: 11.Juli 2018, 06:44:34 »

13.11.2017


Unsere U19 hängt noch ein Freundschaftsspiel gegen Malaysia an. Beim 2:1 Auswärtserfolg (dem 7.Sieg in Serie!) treffen Defensivmann Islom Qenjaboev (Nasaf Qarsi) und Mittelfeldspieler Alisher Narzullaev (Paxtakor).

14.11.2017

Das Rückspiel

Aufstellungen

(click to show/hide)

Ramirez wechselt im Vergleich zum Hinspiel auf zwei Positionen. Bryan Oviedo (27, Sunderland FC) ersetzt den im Hinspiel überforderten Matarrita, und Oscar Duarte (28, Espanyol Barcelona) rückt nach seiner Gelbsperre wieder in die Innenverteidigung.

Ich tausche wieder ein wenig mehr, um die Frische hochzuhalten. Komilov startet links, dafür rückt Denisov eine Reihe nach vorne. Daneben feiert Ashurmatov sein Länderspieldebüt, dem Jungen traue ich zu, seine Sache hervorragend zu lösen. Rechts in der Abwehr spielt Ismatullaev. Drei Neue im Abwehrverbund, ich hoffe, mein Risiko zahlt sich aus.
Im Mittelfeld ersetzt Shukurov den etwas müden Djeparov.

Live-Ticker

(click to show/hide)
Gespeichert

GodOfSheep

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM18] Die weißen Wölfe
« Antwort #21 am: 11.Juli 2018, 07:49:25 »

15.11.2017


Wir steigen in der FIFA Rangliste auf Platz 56. Insgesamt liegt Argentinien vor Brasilien und Deutschland. Die Top 10 Asiens sind: Australien (30.), Südkorea (32.), Japan (39.), Iran (51.), Usbekistan (56.), Saudi-Arabien (66.), Jordanien (74.), Syrien (75.), Oman (80.) und Kirgisistan (83.).

16.11.2017
http://fs5.directupload.net/images/180706/bz7aikq7.png

Ein Blick auf die heimische Liga.


Meister ist erneut die Truppe von Lokomotive Taschkent, und dies in eindrucksvoller Manier. Überraschend, dass sich Buxoro den Vizemeistertitel krallt, genauso, dass Paxtakor sich nur auf dem fünften Platz einreiht.

Einsatzzeiten und Statistiken der Nationalspieler



Schwache Saison von Tohtahojaev, der aber im Nationalteam durchaus zu gefallen weiß. Rashidov nach seinem Wechsel aus den Emiraten der beste Spieler der Liga, allerdings im Nationalteam noch ein Fremdkörper.

Einsatzzeiten und Statistiken der Spieler im Blickfeld



Ich durfte ja einigen Spielen der Liga beiwohnen, einige Spieler durften außerdem schon Teamluft schnuppern. Vielleicht werden wir demnächst den einen oder anderen im Dress der weißen Wölfe sehen.
Gespeichert

Scp_Floh

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM18] Die weißen Wölfe
« Antwort #22 am: 11.Juli 2018, 11:04:00 »

WOOOOW! Ich verstehe immer noch nicht wie du das geschafft hast!! Ich hab auch gedacht du Qualifizierst dich nicht und dann überrascht du alle! in der Gruppenphase war es schon mega Eng. In den Ko Spielen haben dich deine überzeugenden Heimspiele gerettet. Gegen Costa Rica dann die schönste Niederlage der Trainerkarriere erhalten.. ;D

Ich bin echt gespannt ob du die Uzbeken bei der WM gut einstellst und auch welche Gruppe dich erwarten wird. Du hast dich ja jetzt schon übertroffen und jedes Spiel wird jetzt Bonus sein gegen die großen der Weltbühne!

Bin gespannt ob du Rashidov irgendwie ins System kriegst nach seinen Liga Leisungen.

Drücke dir die Daumen :)
Gespeichert
Story Contest 2018 Story! Sporting Clube de Portugal.

Sporting Clube de Portugal - Das Chaos eines Traditionsvereines

http://www.meistertrainerforum.de/index.php/topic,25582.0.html

schildkrote23

  • Greenkeeper
  • *
  • Offline Offline
Re: [FM18] Die weißen Wölfe
« Antwort #23 am: 11.Juli 2018, 11:26:31 »

Da wird jemand zu einer Legende in Uszbekistan!
Toller Erfolg wenn du jetzt bei der WM noch einen Punkt holst bauen Sie dir ein Denkmal. Kommt halt wirklich auf die Gruppe an die du erwischt!

Bin schon gespannt
Gespeichert

DocSnyder

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM18] Die weißen Wölfe
« Antwort #24 am: 11.Juli 2018, 14:22:08 »

Toller Erfolg! Glückwunsch  :)

Aus storytechnischer Sicht fast schon "schade"...was willst denn jetzt noch Erreichen  :P
Gespeichert

Akumaru

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM18] Die weißen Wölfe
« Antwort #25 am: 11.Juli 2018, 14:56:10 »

Glückwunsch zur Qualifikation! :) Jetzt wird es spannend, wie es bei der WM ausgeht...
Gespeichert

Leland Gaunt

  • Weltstar
  • *****
  • Online Online
Re: [FM18] Die weißen Wölfe
« Antwort #26 am: 11.Juli 2018, 21:40:58 »

Halbfinale sollte nun drin sein!..


Nein ernsthaft, starke Leistung bisher.
Gespeichert
[FM19] Ein Ruhrpottler bei den Brüdern



Immer schön GErade bleiben!

GodOfSheep

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM18] Die weißen Wölfe
« Antwort #27 am: 16.Juli 2018, 09:08:51 »

Scp_Floh: Danke für das lange Feedback. Meine Gefühlslage habe ich eh schon beschrieben, musste jetzt auch mal ein paar Tage zurücklegen, um das ganze zu realisieren.
schildkrote23: Ein Punkt ist in der Tat das Ziel. Mal die Auslosung abwarten :)
DocSynder: Danke dir. Aber: Andere Kontinente haben auch schöne Töchter..
Akumaru: Danke, danke
Leland Gaunt: Ich sehe uns schon im Endspiel, Usbekistan : Frankreich ;)


02.12.2017


Cupfinale, und die zwei Sensationsteams aus der Provinz treffen aufeinander: Nasaf gegen Buxoro lautet der Hit. Die Euphorie der Nationalmannschaft treibt die Leute ins Stadion, 32.000 Zuseher haben sich im Paxtakor eingefunden. Und sehen von Beginn an eine Mannschaft aus Buxoro, die diesen Titel einfach mehr will. 7:1 Torschüsse zeigt die Statistik am Ende der 90 Minuten, dennoch steht es 1:1. Abbos Ikromov und Bobur Abduholiqov treffen jeweils für ihre Farben. Alles rechnet schon mit einem Elfmeterschießen, als Abbos Ikromov unsterblich wird für seine Mannschaft, Buxoro schießt in Minute 117 den Siegtreffer zum 2:1.

08.12.2017


Auslosung in Moskau



Yes, Gruppe D. Mit Brasilien einer der Favoriten, dazu zwei Europäer, Türkei und Dänemark. Schöne Spiele warten auf uns, ein Punkt wäre ein voller Erfolg!



Das Camp ist auch schon gebucht.

22.12.2017


Es werden die Spieler-Awards vergeben. Eden Hazard (BEL / Chelsea) wird zum Weltfußballer des Jahres gewählt ,Takashi Inui (JAP / Eibar) zu Asiens Spieler des Jahres.

10.01.2018


Die U23-Asienmeisterschaften in China bilden einen Höhepunkt des asiatischen Fußballkalenders. Unsere U23 trifft in Chongqing auf die syrische Mannschaft. In einer sehr schwachen Partie trennen sich beide Teams torlos. Bester Mann unseres Teams wird Otabek Shukurov (7.1), der auch im A-Team schon brillieren konnte.

13.01.2018

Zweiter Auftritt, dieses Mal gegen Südkorea in Qingdao. Verlieren verboten, und das Team hält sich daran. Stürmer Bekzod Ganijonov (19 / Qizilqum) trifft nach 8 Minuten zur frühen Führung, nach dem Wechsel erhöht Bobur Abduholiqov (20 / Nasaf) auf 2:0. Das 2:1 in der 82. Minute kommt zu spät für die Koreaner, toller Erfolg!

17.01.2018

Drittes Spiel, zweiter Sieg, Aufstieg als Tabellenführer. Erneut in Quingdao, spielen wir uns gegen Saudi-Arabien in einen Rausch. Islom Rashidxonov (20 / Nasaf) bringt uns mit einem Doppelpack auf Schiene, nach der Pause ist es Rechtsaußen Sharof Muhiddinov (20 / Nasaf), der das 3:0 sicherstellt.

21.01.2018

Tieling sieht eine große Überraschung. Die schwächer eingeschätzten Iraqi gewinnen mit 2:1. Ayman Hussein versenkt uns per Doppelpack. Das Tor von Bekzod Ganijonov ist leider nur Ergebniskosmetik. Aus im Viertelfinale.

30.01.2018


1.Qualifikationsrunde der AFC-Championsleague. In nur einem Spiel muss sich Bunyodkor mit einem Sieg über Al-Jazeera Club aus Jordanien qualifizieren. Die Gäste sind die gesamten 90 Minuten spielbestimmend und sichern sich mit einem 1:0 den Aufstieg. Bei Bunyodkor kann wirklich kein Spieler überzeugen.

06.02.2018


Auch der FJ Buxoro steigt in die Qualifikation ein. In Runde 2 stehen die Underdogs dem Al-Gharafa Sports Club aus Katar gegenüber. Und die Provinzler zeigen gehörig auf, gewinnen 2:0. Sehr stark: Stürmer Ihtiyor Toraev (27) mit zwei Toren und Linksfuß Shavkat Salomov (32) mit zwei Vorlagen.
Gespeichert

GodOfSheep

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM18] Die weißen Wölfe
« Antwort #28 am: 16.Juli 2018, 09:38:03 »

21.02.2018


Meister Lokomotive Taschkent war fix qualifiziert für die Champions League. Im ersten Spiel schaut Esteghlag Teheran mit Server Djeparov vorbei. Per Blitzstart, Salim Mustafoev (27) in der 5. und Ikrom Aliboev (24) in der 14. Minute, steht es 2:0. Esteghlal verkürzt noch vor der Pause, aber mehr ist nicht drinnen für die Gäste aus dem Iran. Vor allem Ignatiy Nesterov (Note 7.2) zieht dem Gegner und Djeparov (Note 6.6) die Zähne.

Auch der FJ Buxoro startet in seine erste Champions-League Saison. Vor starken 69.000 Zusehern im Azadi halten die Gäste gegen Persepolis Teheran aus dem Iran lange gut mit, ehe Ali Alipour in der 82. Minute das 1:0 für den Gastgeber erzielt. Dennoch, starker erster Auftritt.

28.02.2018


Lok Taschkent muss dieses Mal nach Katar zum Al-Rayyan Sports Club. In einem guten Spiel ist es der südkoreanische Legionär Cho Suk-Jae, der per Doppelpack auf 2:0 stellt. Al-Rayyan erzwingt kurz vor Schluss das 1:2, erneut wird Ignatyi Nesterov (7.4) zum Helden, denn der Ausgleich will dem Gastgeber nicht mehr gelingen.

Ebenfalls auswärts ran muss Buxoro. In Abu Dhabi wartet Al-Jazira SC. Die Truppe aus den Emiraten erlebt ihr blaues Wunder. Cupheld Ihtiyor Toraev trifft zum ersten Champions-League Treffer und zur Führung für Buxoro. Im zweiten Abschnitt gleich Al-Jazira aus. Den vielumjubelten Siegtreffer erzielt Joker Shaxboz Erkinov in der 79. Minute.

04.03.2018


Supercup. Gespielt wird spannenderweise in Samarqand. 8300 Zuseher sehen ein flottes Spiel zwischen Cup-Sieger Buxoro und Meister Lok Taschkent. Schnell setzt sich der Meister ab, Salim Mustofaev und Cho Suk-Jae stellen auf 2:0. Ein Doppelschlag von Ravshan Yangiev und Doniyer Saidov binnen drei Minuten bringt einen Pausenstand von 2:2. Danach tut sich nicht mehr viel, am Ende gewinnt Lok im Elfmeterschießen mit 5:4.

14.03.2018



Drittes Spiel in der Champions League, Al-Faisaly FC aus Saudi-Arabien erweist sich gegen Lok Taschkent als zu stark. Der Brasilianer mit dem klingenden Namen Zé Love trifft zweimal für die Saudis. Beim usbekischen Meister treffen wie immer Cho Suk-Jae und Salim Mustafoev.

Warum Buxoro bereits in Runde drei erneut auf Persepolis trifft, erschließt sich mir nicht, 22.700 Zuseher verwandeln den Buxoro Sports Park aber in eine Festung. Der kroatische Legionär Ivor Weitzer erlebt seinen Karrierehöhepunkt in der 22. Minute, da stellt er per Freistoß auf 1:0. Nach dem Wechsel zeigt Shaxboz Erkinov erneut seine Jokerqualitäten, das 2:0 bringt Buxoro klar in Front. In der 89. kann Persepolis zwar noch auf 1:2 stellen, am Ende feiert aber die in weiß spielende Mannschaft aus der usbekischen Provinz.

21.03.2018

Kaderbekanntgabe für die Freundschaftsspiele gegen Australien und Indonesien



What's new? Eldorbek Suyunov hat die richtigen Schlüsse gezogen und ist als zweiter Tormann von Paxtakor zu Bunyodkor gewechselt, wo er seit Saisonstart die Nr. 1 ist. Die tollen Auftritte von Championsleague-Starter Buxoro zeigen sich in den Berufungen von Akbar Ismatullaev, der vor der Saison ebenfalls von Paxtakor zum Vizemeister gewechselt ist, und Innenverteidiger Artyom Filiposyan. Wieder dabei ist der Außenspieler Vagiz Galiulin vom russischen Erstligisten Tosno, neu sind zudem Stanislav Andreev, linker Mitelfeldmann von Paxtakor, und Stürmer Timurhoja Abuholiquov, der sich im Katar als verlässliche Torschütze präsentiert. Rashidov fällt leider schon länger wegen einer Muskelverletzung aus.

Gespeichert

GodOfSheep

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM18] Die weißen Wölfe
« Antwort #29 am: 18.Juli 2018, 16:59:11 »

23.03.2018

Die Aufstellungen

(click to show/hide)


Australien in einem 4-4-1-1, jenes System, das Trainer Bert van Marwijk und sein Team zur WM geführt haben. Zurzeit liegen die Socceroos auf Rang 27 der Weltrangliste.

Im Tor steht heute Ersatzmann Federici (33 / AFC Bournemouth), der in der Premier League allerdings kaum zum Zug kommt.

In der Kette verteidigen Risdon (25 / Western Sydney), Sainsbury (26 / Grasshoppers Zürich), Wright (25 / Bristol City) und Smith (23 / AFC Bournemouth). Alle vier gehören nicht zur internationalen Spitze oder es mangelt an Spielpraxis.

Im zentralen Mittelfeld räumen gleich zwei Mann auf. Aaron Mooy (27 / Huddersfield) musste mit dem Aufsteiger den bitteren Gang zurück in die zweite Liga antreten, war aber immerhin Stammspieler. Dies trifft ebenso auf Holland (28 / LASK Linz) zu, der in meiner Heimat Österreich auf Bällejagd geht.

Auf den Außenbahnen spielen zwei alte Bekannte aus der deutschen Bundesliga. Robbie Kruse (29 / VfL Bochum) und Mathew Leckie (27 / Hertha BSC) sollen mit ihrem Speed für Gefahr sorgen.

Das Spiel gestalten wird Tom Rogic (25 / Celtic Glasgow) vom schottischen Serienmeister. Der technisch beschlagene Spielmacher soll Apostolos Giannou (28 / AEK Larnaka) einsetzen, der bereits auf Griechenland und in China engagiert war und jetzt auf Zypern auf Torejagd geht.

Ich setze in diesem Test auf Bewährtes, nur Nesterov und Galiulin kommen neu ins Team.

Live-Ticker

(click to show/hide)
Gespeichert

GodOfSheep

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM18] Die weißen Wölfe
« Antwort #30 am: 19.Juli 2018, 07:24:30 »

27.03.2018

Die Aufstellungen

(click to show/hide)


Indonesien, die Nr. 179 der Welt, hat zurzeit einen Lauf. Die letzten vier Länderspiele wurden allesamt gewonnen. Auch wenn Laos, Chinese Taipei, Bhutan und die nördlichen Mariannen nicht zur Creme de la Creme des asiatischen Fußballs zählen, wir sind gewarnt.
Gecoacht wird das riesige Land (261 Millionen Einwohner) vom Spanier Luis Milla, der einst bei Barcelona und Real spielte und von 2008 bis 2012 immerhin U21-Trainer Spaniens war.

Im Tor beginnt Kurnia Meiga (27 / Arema FC) vom indonesischen Meister. Er ist einer von 21 Spielern im Kader, die zuhause in Indonesien spielen.
Arthur Irawan (25 / Borneo FC), Rudolf Basna (22 / Sriwijaya FC), Fachrudin Aryanto (29 / Madura United) und Abduh Lestaluhu (24 / PS TNI Persiram) stehen für eine Verjüngung unter dem spanischen Coach. Außer Aryunto stehen alle noch bei 3 oder weniger Länderspielen.
Im defensiven Mittelfeld spielt mit Manahati Lestusen (24 / Madura United) ein gelernter Innenverteidiger. "Berühmtester" Spieler des Landes ist Stefano Lilipaly (28 / Bali United), der in Holland geboren ist und einst beim FC Utrecht gespielt hat. Er soll das Spiel lenken, neben Hendro Siswanto (28 / Arema FC), den ich aber sogar noch höher einschätze.
Über den Flügek werden links Andik Vermansyah (26 / Selangor FC), der als einer von zwei Legionären in Malaysia spielt, und rechts Bayu Gatra (26 / Madura United) auflaufen, die beide über eine gute Grundschnelligkeit verfügen.
Einzige Spitze, Kapitän und erfahrenster Spieler des Kaders ist Boaz Teufilus Erwin Solossa, kurz Boaz (32 / Persipura Jayapura) . Er steht zurzeit bei 37 Länderspielen und 9 Toren, und hat in 248 Ligaspielen seit 2005 161mal getroffen, stets für Persipura. Nur 2016 versuchte sich der bullige Stürmer bei Carsae FC im Ausland, genauer gesagt in Osttimor.

Ich möchte unser System auch einmal gegen ein schwächeres Team testen, Experimente so kurz vor einer WM traue ich mir nicht zu. Aufstellungstechnisch gibt es drei Änderungen: Lobanov rückt wieder ins Tor, Ergash Ismoilov von Buxoro vertritt seinen Namensvetter, und Shukurov ersetzt Routinier Djeparov.

Live-Ticker

(click to show/hide)
Gespeichert

GodOfSheep

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM18] Die weißen Wölfe
« Antwort #31 am: 22.Juli 2018, 09:07:40 »

18.05.2018

Bekanntgabe 30-Mann-Vorauswahl

Torhüter



Ignatiy Nesterov bestritt diese Saison bislang 12 Spiele in der Meisterschaft (Notenschnitt 6.78) und 6 Spiele in der Asian Championsleague (6.50). Seine Erfahrung macht ihn unersetzlich fürs Team, wenngleich es bei der WM ziemlich sicher nur zur Nr.2 reichen wird.

Alexandr Lobanov kommt ebenfalls auf 12 Spiele in der Liga (7.17). Er hielt dem Druck in den wichtigen Spielen im Play-Off stand und zeigt auf nationaler Ebene Top-Leistungen. Wird als unsere Nr.1 ins WM-Turnier gehen.

Otkir Yusupov kam aufgrund einer Verletzung auf bislang nur 5 Einsätze in der Meisterschaft (6.66) und einem Spiel im Cup (6.80). Da der Markt an Tormännern in Usbekistan überschaubar ist und etwaige Konkurrenten noch länger außer Gefecht sind oder nicht spielen, darf sich Yusupov über den Platz als Nummer 3 in der Hierachie freuen.

INNENVERTEIDIGUNG


 
Aus 5 mach 4 wird die Devise lauten.

Gesetzt ist natürlich Veteran Anzur Ismoilov. Er war letzte Saison Stammspieler in China (29 Spiele / 2 Tore / 6.83), diese Saison kam er erst in zwei von zehn Ligaspielen (6.90) zum Einsatz. Besonders in den beiden Play-Off-Spielen gegen Saudi-Arabien immens stark (7.3 & 7.5). Als fähiger Ball Playing Defender ein sehr wichtiger Mann in meinen taktischen Überlegungen.

Sein ebenso wichtiger Nebenmann wird Yegor Krimets sein. In dieser Saison bewies er in bisher 11 Saisonspielen (7.15) seine Klasse. In den beiden Freundschaftsspielen (6.3 & 6.5) ließ er allerdings nach, wird in Russland hoffentlich seine Form aus dem Ligabetrieb mitnehmen.

Als größtes Talent Usbekistans wird Rustamjon Ashurmatov gehandelt. Der nur 182cm große Innenverteidiger kam in 12 Saisonspielen auf 1 Tor (6.95). Ihm wird die Zukunft gehören im Nationalteam, möchte er auch international durchstarten, muss er in der Luft besser werden.

Artyom Filiposyan oder Kamoliddin Tojiev lautet die entscheidende Frage. Filiposyan musste aufgrund einer hartnäckigen Leisten-Verletzung diese Saison bereits einige Male aussetzen, kommt nur auf fünf Ligaspiele (6.68). Er bestritt allerdings sechs Spiele in der Asian Championsleague, wo er durchaus überzeugen konnte (6.88) und mit Buxoro bis ins Achtelfinale vorstieß. An seine letztjährigen Leistungen (7.02) kommt er aber zurzeit nicht ran. Routinier Tojiev wiederum konnte in bislang zehn Ligaspielen (6.85) durchaus gefallen, auf der Championsleague-Bühne gelang ihm wie Meister Lok wenig (6.53.). Ich tendiere zurzeit knapp zu Filiposyan.
Gespeichert

balolympique

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM18] Die weißen Wölfe
« Antwort #32 am: 22.Juli 2018, 09:40:28 »

Bin gespannt auf die WM, wie du dich schlägst.
Buxoro ging ja ab :o
Ich erwarte den WM-Titel!
Gespeichert
Allez OM!

GodOfSheep

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM18] Die weißen Wölfe
« Antwort #33 am: 22.Juli 2018, 10:19:15 »

balolympique: Ich bin ebenfalls gespannt, allerdings ein wenig pessimistischer (1 Punkt statt Titel wäre eine Sensation). Buxoro hat gar kein so schlechtes Team, sind ja auch einige in der engeren Auswahl dabei.

Außenverteidigung




Die rechte Abwehrseite, ein heiß umkämpftes Feld. Am meisten Erfahrung hat hier im Team Islom Tohtahojaev. In der Liga bislang mit guten Leistungen in 11 Spielen (6.76), international auf Championsleague-Niveau eher schwach (6.44). Er bestritt die letzten 6 von 8 Länderspielen und kam dabei ebenfalls auf ein durchschnittlich gutes Rating von 6.70.

Für Akbar Ismatuallev spricht die Vielseitigkeit. Zudem zeigte er sich in dieser Saison durchaus positiv, in 8 Ligaeinsätzen (6.80) und 8 Championsleague-Spielen (6.84) wusste er stets zu gefallen. Einzig seine Länderspieleinsätze gegen Costa Rica und Australien kann man als misslungen auslegen (beide 6.3).

Bleibt Akmal Shoraxmedov. In 12 Spielen für den Tabellenführer kommt er auf ein gutes Ranking (6.70). Im Play-off gegen die Saudis zeigte er sich ebenfalls von seiner besten Seite (6.7 & 6.8). Nur gegen den Iran fiel er etwas ab (6.5). Tohtahojaev ist dabei, zurzeit tendiere ich leicht zu Shoraxmedov als Backup, aber der Vorsprung ist wirklich hauchdünn.

Vitaly Denisov, unverzichtbar fürs Team. Der Russland-Legionär kommt bei Lok auf einen Notenschnitt von 6.82, auch in der Europaleague steht er mit 6.85 sehr ordentlich da. Insgesamt hat er bereits 123 Spiele für den russischen Cupsieger in den Beinen. Die Frage wird eher lauten: Spielt er im Nationalteam in der Abwehr oder im linken Mittelfeld. In seinen 8 Länderspielen unter meiner Regie war er nie schlechter als mit 6.7 bewertet worden, bei seinen Einsätzen als Winger gegen Saudi-Arabien (6.8) und Costa Rica (7.3) staubte er Bestwertungen ab.

Mit Akram Komilov und Oleg Zoteev sehe ich zwei Spieler dazu in der Lage, ihre Sache auf links hinten ebenfalls gut auszufüllen. Komilov stand für Bunyodkor bislang in allen 12 Spielen auf dem Rasen, kommt dabei auf einen Notenschnitt von 6.88. Gegen Saudi-Arabien gelangen ihm zwei sehr gute Spiele (6.7 & 7.3), gegen Costa Rica ein kapitaler Fehler, aber auch ein Assist. Zoteev wiederum ist Stammkraft bei Meister Lok, war ebenso in allen 12 Ligaspielen im Einsatz (6.60), dazu kommen noch 6 Championsleague-Spiele (6.72). Der Spieler wird mir immer mal wieder angetragen, wenngleich ich aufgrund der biederen Benotungen, trotz vorhandenem Potential, doch immer wieder auf ihn verzichtet habe. Zurzeit hat Komilov die besseren Karten.

Außenseiterchancen räume ich Islombek Sharopov ein, der in 11 Ligaspielen für Buxoro auf den sehr guten Schnitt von 6.93 kommt. Dazu kommen 8 Championsleague-Spiele, die aber in Summe keine spielerischen Glanzlichter für den Linksverteidiger bedeuteten (6.51). Sollte es auf der Position zu einem Engpass kommen, wäre er aber als Backup anzudenken.
Gespeichert

GodOfSheep

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM18] Die weißen Wölfe
« Antwort #34 am: 22.Juli 2018, 10:42:09 »

Zentrales Mittelfeld



Drei Leute können in meinem 4-1-4-1 im zentralen Mittelfeld auflaufen.
Ein wichtiger Part im System ist Vadim Afonin. Der spielt zwar nur in der zweiten russischen Liga, kam dabei letzte Saison auf immerhin 37 Einsätze, 9 Vorlagen und einen Notenschnitt von 7.40. Ich hätte mir gewünscht, dass er einen neuen Arbeitgeber findet, aber seine Vereinstreue führte ihn immerhin schon einmal zum Aufstieg in Liga 1. Auch im Nationalteam eine Stütze mit einem Average Rating von 6.80 aus 7 Einsätzen.

Sein Backup wird höchstwahrscheinlich Shoxrux Gadoev sein, der laboriert aber zurzeit noch an einer Bänderverletzung im Knöchel, die ehest in 6 Tagen ausgeheilt ist. In seinen 11 Ligaspielen kommt er auf ein Rating von 6.83. Bei seinem einzigen Einsatz von Beginn an gegen Saudi-Arabien wusste er durchaus zu überzeugen (6.7).

"Meine Entdeckung" Otabek Shukurov kann ein ganz wichtiger Spieler sein bei der WM. Bei Sharjah zählt er zum Stamm, diese Saison schoss er in 18 Spielen 4 Tore und bereitete 5 weitere vor bei einem NS von 6.96. Gegen Costa Rica (8.7) und Saudi-Arabien (7.2) war er überragend bis sehr stark, gegen Indonesien zuletzt aber weit unter seinen Möglichkeiten (6.4).

Unangefochten ist natürlich Odil Ahmedov. Der China-Legionär spielt bei Meister Shanggang eine wichtige Rolle (NS 7.30), auch in der Championsleague glänzt er (7 Einsätze / 7.14). Average-Rating im Nationalteam: 7.20. Er wird unser Leader sein bei der Weltmeisterschaft.

Oldie Server Djeparov ist der Papa der Mannschaft, und deshalb gibt es um seine Nominierung ebenfalls keine Diskussion. Im Iran zeigt er gute Leistungen (29 Spiele / 2 Tore / 9 Assists / 6.87), auch in der Championsleague war er im Einsatz (5 Spiele / 1 Tor / 3 Assists / 6.66). Gerade in den wichtigen Play-Off Spielen brachte er seine Leistungen, wenngleich ich ihn bei der WM eher als Mann für die letzte Viertelstunde sehe.

Hinter den oben Genannten ist das Feld an talentierten Spielern dünn, in der Liga wird im zentralen Mittelfeld oft auf Legionäre gesetzt. Mirjalol Miryusupov von Mittelständler AGMK zeigt aber durchaus Ansätze, die ihn auch zu einem der Taschkenter Vereine verhelfen könnten. Diese Saison stehen 10 Ligaspiele (6.89) zu Buche. In seinem ersten Länderspiel gelang ihm, obwohl erst in der 87. Minute eingewechselt, immerhin ein Assist.
Gespeichert

Scp_Floh

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM18] Die weißen Wölfe
« Antwort #35 am: 22.Juli 2018, 10:47:22 »

1 punkt und eine saftige party in der heimat kann man sich wirklich nur wünschen. Wenn man einen großen ärgern könnte wäre das natürlich super geil.

Viel erfolg!!
Gespeichert
Story Contest 2018 Story! Sporting Clube de Portugal.

Sporting Clube de Portugal - Das Chaos eines Traditionsvereines

http://www.meistertrainerforum.de/index.php/topic,25582.0.html

GodOfSheep

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM18] Die weißen Wölfe
« Antwort #36 am: 22.Juli 2018, 11:16:13 »

Scp-Floh: Brasilien einen Punkt abzuknöpfen... das käme wohl einem Ritterschlag gleich :)

Mittelfeld Außen



An Jaloliddin Masharipov scheiden sich die Geister. Als Stammspieler von Meister Lok zu Paxtakor gewechselt, zählt er dort nicht mehr zur ersten Garnitur. Trotz guter Leistungen, auch in den 6 Einsätzen in dieser Saison (2 Tore / 3 Assists / 6.90), bleibt ihm immer wieder nur der Platz auf der Bank. Gegen Costa Rica zweimal sehr stark, mit 2 Assists und einem Rating von 8.3 und 6.8. Auch gegen die Saudis bei 7.0 bewertet. Da er aber tatsächlich nur Winger spielen kann, zudem selten im Ligaeinsatz ist, ein Wackelkandidat.

Marat Bikmaev hat im Laufe seiner Karriere schon so ziemlich jede Offensivposition gespielt. Wird immer mal wieder von Leistenproblemen geplagt, kommt deshalb erst auf 6 Ligaspiele, die er aber in guter Form absolvierte (7.15). Im Nationalteam lange nicht so stark, aber natürlich aufgrund seiner Erfahrung jemand, der uns bei einer WM weiterhelfen kann.

Sanjar Tursunov musste trotz ansprechender Leistungen in Katar letzte Saison (21 Spiele / 3 Tore / 2 Assists / 6.88) den Abstieg mit seiner Mannschaft hinnehmen. Seine Abstiegssorgen konnte er im Nationalteam meist gut ausblenden, in 8 Einsätzen fürs Team nie schlechter als 6.8 bewertet, mit einem Gesamtschnitt von 7.08. Eine Bank auch in Russland.

Dort spielt bereits Vagiz Galiulin. Mit Aufsteiger Tosno quält sich der Linksaußen durch die Saison, bei 16 Einsätzen stehen 2 Tore, erst 1 Assist und ein Rating von 6.63. Die letzten Länderspiele gegen Australien (7.0) und, mit Abstrichen aufgrund der verletzungsbedingten Auswechslung, gegen Indonesien (6.8) waren gut. Sollte auch im endgültigen Kader stehen.

Xusniddin Gofurov könnte so etwas wie der David Odonkor Usbekistans werden. Der flinke Aussenspieler steht in diesem Jahr bei 11 Einsätzen, einem Tor und starken 8 Assists bei einem NS von 7.02. Auch in den 6 Champions-League-Spielen vom eher schwachen Lok stach er heraus (6.84).

Stürmer



Fix dabei: Igor Sergeev. Seine wichtigen Tore gegen Iran, Saudi-Arabien und Costa Rica haben uns den Weg zur WM erst geebnet. Auch in Katar erweist er sich als zuverlässiger Torschütze, bei 19 Einsätzen steht er bei 10 Treffern (7.09). Die letzten drei Länderspieleinsätze wollen wir tunlichst ausblenden.

Wen noch dazuholen? Zwei oder drei Stürmer nominieren? Erster Kandidat wäre Sardor Rashidov, der bei seinen drei Länderspieleinsätzen aber nicht überzeugte (6.57). In der Liga läuft es wie geschmiert. 9 Spiele, 4 Tore, 7.21 Schnitt. In der Championsleague wiederum erging es ihm so wie im Nationalteam. 3 Einsätze, null Ertrag, 6.53 im Average Rating. Vielleicht ist er kein Mann für die internationale Bühne, trotz augenscheinlichem Talents.

Ähnlich schwach agierte Timurhoja Abduholiqov gegen die Aussies und Indonesien (6.40). Im Katar brachte er es in 22 Einsätzen zu nicht überwältigenden 7 Toren, aber einem guten Notenschnitt (7.04). Hat weiterhin Außenseiterchancen, aber in meinem internen Ranking auf Rang 4.

Eldor Shomurodov fiel lange aufgrund einer schweren Hüftverletzung aus, steht erst seit März wieder im Mannschaftstraining vom russischen Erstligisten Rostov. Kam seither auf nur einen Ligaeinsatz als Joker, wo er immerhin mit einem Tor auf sich aufmerksam machen konnte. Ist eines der größten Talente im usbekischen Fußball, die Frage ist also, ob das Grund genug ist, ihn für eine WM zu nominieren.

Gespeichert