MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Bundesliga - Saison 18/19  (Gelesen 58887 mal)

Bodylove

  • Co-Admin
  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Bundesliga - Saison 18/19
« am: 08.Juli 2018, 10:09:39 »

Hier gehts weiter!
Ich leg mich fest Bayern wird Meister! :)
Gespeichert

Topher

  • Co-Admin
  • Weltstar
  • ******
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #1 am: 10.Juli 2018, 14:32:25 »

Ich bin auf die "zweite" Saison der Stuttgarter gespannt. Nachdem nun auch Holger Badstuber dem Verein treu bleiben wird und man sich (meiner Meinung nach) auch klug verstärkt hat, wird der Klassenerhalt wohl kein Problem. Die Liga wird allerdings nicht schon wieder so "verrückt" spielen wie letzte Saison und alles so ultra-eng beieinander sein. Ein Mittelfeldplatz traue ich ihnen allerdings zu und vielleicht ein Angriff auf die tiefen internationalen Ränge. Da tummeln sich ja sowieso gefühlt jede Saison ein anderer Verein.
Gespeichert
Niemals 3. Liga

Ensimismado

  • Co-Admin
  • Nationalspieler
  • ******
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #2 am: 11.Juli 2018, 09:51:39 »

Hast du für diese fundierte Annahme eine Begründung? Denke eher, es wird knapper und nicht so eindeutig. Der Kader ist nicht mehr so stark wie die letzten Jahre, weil die Außenbahnen weiter nicht verstärkt würden, Kovac wird eine Phase der Eingewöhnung haben, der BVB ist mit Favre unglaublich gut aufgestellt, Schalke arbeitet weiter kontinuierlich gut, Leipzig hat ruhe für die Zukunft. Dazu wird auch Leverkusen eher konstanter, weil man den Kader zusammen hält.
Gespeichert

Stefan von Undzu

  • Co-Admin
  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #3 am: 11.Juli 2018, 12:33:42 »

Dass Bayern vermutlich wieder mit großem Abstand Meister wird, dürfte sich nicht verhindern lassen. Dahinter wirds spannend.
Gespeichert
Die aktuelle Station des Stefan von Undzu:

http://www.meistertrainerforum.de/index.php/topic,24781.0.html

Topher

  • Co-Admin
  • Weltstar
  • ******
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #4 am: 11.Juli 2018, 13:57:50 »

Gerade bei den Dortmundern würde ich aber auch mal abwarten. Die stehen auch vor einer Art Umbruch und haben sich (meiner Meinung nach) bisher noch nicht so irrsinnig verstärkt. Delaney, Diallo und Wolf würden mich jetzt erstmal nicht vom Hocker hauen, wenn die Abgänge unter anderem Sokratis, Batshuayi und Yarmolenko lauten.
Ich glaube die werden, ähnlich wie die Bayern, etwas straucheln. Aber gut, Transferphase ist ja auch noch nicht vorbei und bei den Dortmundern wird ja mit Sicherheit noch etwas passieren.


Den Schalkern und Leverkusenern traue ich nächste Saison, trotz Doppelbelastung, viel zu. Leverkusen hat kaum Abgänge, die wirklich schwer wiegen und könnten in der zweiten Saison unter Herrlich auch etwas konstanter werden. Bei Schalke bin ich hauptsächlich auf das Mittelfeld gespannt. Mit Gorre und Meyer sind da zwei gute Spieler gegangen. Mal sehen ob das Serdar und Mascarell auffangen können (im Verbund mit dem Team).
Gespeichert
Niemals 3. Liga

Costa Rico

  • Researcher
  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #5 am: 11.Juli 2018, 14:05:17 »

Mir gefallen bisher die Zugänge der Schalker überaus gut. Der BVB sollte mit Favre in ruhigere Fahrwässer kommen, damit den Abstand nicht zu groß werden lassen. Bei Bayern bin ich mir gar nicht so sicher, ob die in der Liga so davon marschieren. Muss sich erst zeigen wie die WM-Verbeutler wieder in die Spur finden, Robbery und Lewa in Schwung. Könnte es auch im Kader rappeln, wenn da einer der bisherigen Stammkräfte bei Kovac auf der Bank hockt oder der vielversprechende Nachwuchs wenige Einsatzzeiten bekommt.
Gespeichert
Da stellen sich mir die Nackenhaare auf!

Der Baske

  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #6 am: 11.Juli 2018, 14:16:21 »

Mir gefallen bisher die Zugänge der Schalker überaus gut. Der BVB sollte mit Favre in ruhigere Fahrwässer kommen, damit den Abstand nicht zu groß werden lassen. Bei Bayern bin ich mir gar nicht so sicher, ob die in der Liga so davon marschieren. Muss sich erst zeigen wie die WM-Verbeutler wieder in die Spur finden, Robbery und Lewa in Schwung. Könnte es auch im Kader rappeln, wenn da einer der bisherigen Stammkräfte bei Kovac auf der Bank hockt oder der vielversprechende Nachwuchs wenige Einsatzzeiten bekommt.

Auf wen?

Gespeichert
A.S. Lucchese Libertas 1905

https://www.twitch.tv/derbaske

MTF U20 Weltmeister 2011 + MTF AfricaCup Sieger 2011
Anti Smartphone und Social Media

Costa Rico

  • Researcher
  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #7 am: 11.Juli 2018, 14:24:58 »

Mir gefallen bisher die Zugänge der Schalker überaus gut. Der BVB sollte mit Favre in ruhigere Fahrwässer kommen, damit den Abstand nicht zu groß werden lassen. Bei Bayern bin ich mir gar nicht so sicher, ob die in der Liga so davon marschieren. Muss sich erst zeigen wie die WM-Verbeutler wieder in die Spur finden, Robbery und Lewa in Schwung. Könnte es auch im Kader rappeln, wenn da einer der bisherigen Stammkräfte bei Kovac auf der Bank hockt oder der vielversprechende Nachwuchs wenige Einsatzzeiten bekommt.

Auf wen?

Konkurrent ist natürlich immer nur der FCB.
Gespeichert
Da stellen sich mir die Nackenhaare auf!

Dr. Gonzo

  • Researcher
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #8 am: 11.Juli 2018, 15:40:58 »

Nur die Bayern selber bzw. Kovac können die Liga selber spannend halten. Haben sie im letzten Jahr schon versucht, als man mit Lotti in die Saison ging, obwohl die Warnzeichen wohl eindeutig da sind.

Warum man in Sachen BVB abgesehen von Favre positiv gestimmt sein sollte, weiss ich auch nicht. Es wurde jetzt Hakimi geliehen und die Stürmersuche ist bekannt, ansonsten sind noch weitere Abgänge geplant. Höchstens die IV ist richtig gut besetzt, ansonsten trifft das auf keinen Mannschaftsteil zu. Ich sehe eher weitere Baustellen wie das ZM und vor allem die AV. Und wer der neue Stürmer wird, ist noch nicht mal absehbar. Leverkusen sehe ich da beispielsweise eher stärker besetzt.
« Letzte Änderung: 11.Juli 2018, 15:48:39 von Dr. Gonzo »
Gespeichert
I said a few words. Just straight talk, y'know.

Costa Rico

  • Researcher
  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #9 am: 11.Juli 2018, 16:01:58 »

Ist die Frage, ob man Abgänge wie Yarmolenko oder Sokratis als Verlust sieht, ich würde das nicht. Yarmolenko war nur zu Beginn, nach seinem Transfer ein wertvoller Spieler. Sokratis spielte maximal eine sehr durchschnittliche Saison. Michi zeigte sich viel zu oft als Chancentod, hat aber halt auch mächtig Potential, schade drum. Mit Delanay nun den richtigen Mann für die Zentrale geholt, mit Götze (denke der steigert sich), Reus, Pulisic und Phillip für die Bundesliga starkes Offensivpersonal, mit Wolf ein Spieler, der wie Delanay für Intensität/Wille steht, was dem Kader allgemein letzte Saison oft abging. Mit Favre wird man meine ich keine Niederlagenserie wie unter Bosz hinlegen, so eine unrunde Nummer wie unter Stöger halte ich auch für ausgeschlossen. Ergo trotz einiger "namhafter" Abgänge traue ich dem BVB Platz 2 zu. Streitig macht ihnen das meiner Meinung nach Schalke und Leverkusen. Die Frage ist wie Schalke die CL wegsteckt, bei Leverkusen bezweifel ich, dass Bailey nochmal so dermaßen abgeht, seine Hinrunden-Leistung konnte er ja nicht wiederholen.
Gespeichert
Da stellen sich mir die Nackenhaare auf!

Dr. Gonzo

  • Researcher
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #10 am: 11.Juli 2018, 16:15:20 »

Ist doch komplett irrelevant, wie man die Abgänge bewertet. Es zählt nur das vorhandene Personal.

Bürki/Hitz
Sind beide eher mittelmäßig, wenn man den höchsten Maßstab anlegt

Piszu/Hakimi
Einer ist deutlich über seinen Zenit, das andere ist ein sehr großes Talent, welches erstmal in Deutschland ankommen muss

Schmelzer/Guerreiro
Ein solider Verteidiger, der in allen anderen Bereichen Schwächen hat und ein Edeltechniker, der nicht verteidigen mag

Weigl/Delaney/Sahin/Dahoud/Gomez/Götze
Hier muss man beten, dass Favre Dahoud in die Spur bekommt. Ansonsten fehlt abgesehen von Delaney (der im spielerischen Bereich erhebliche Defizite hat) wieder total die Dynamik. Weigl fällt auf unbestimmte Zeit aus.

Im Sturm hat man nur Notlösungen wie Reus, Philipp oder Isak.


Rette uns, Lucien! Mehr bleibt leider nicht.

Gespeichert
I said a few words. Just straight talk, y'know.

Maddux

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #11 am: 11.Juli 2018, 16:24:08 »

Ich bin gespannt ob die Eintracht, trotzder Doppelbelastung und dem neuen Trainer, nochmal eine Stufe nach Oben klettern kann. Der Großteil der Mannschaft ist geblieben und die bisherigen Neuzugänge sehen vielversprechend aus. Bei dem was man bisher von Torro sehen konnte ist das eine absolute Granate auf der Sechs und mit Müller hat man einen erfahrenen und variabel einsetzbaren Ersatz für Wolf gefunden.
Jenachdem ob Allan sich steigern kann brauchen wir noch einen guten Achter als Ersatz für Boateng und unabhängig von Rebic noch mindestens einen Spieler mit Startelfpotential für die offensive Außenbahn.
N´Dicka kann man eigentlich noch nicht zu den Neuzugängen zählen. Der Kerl ist 18 Jahre alt und bekommt mindestens ein halbes Jahr Zeit um sich an die Bundesliga zu gewöhnen.
Gespeichert

Frosch

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #12 am: 11.Juli 2018, 16:27:04 »

Ich könnte mir vorstellen, dass es für Bayern diese Saision nicht so gut läuft.

Der Mannschaft macht langsam das Alter zu schaffen. Der Ersatz scheint noch nicht so einsetzbar zu sein, wie man das gerne hätte. Die deutschen Nationalspieler sind bis auf Süle und Kimmich m. E. außer Form. Lewandowski scheint ein Dauerproblem zu werden.Ob Kovac mit dem Starensemble klar kommt, könnte auch eine Frage sein. Könnte mir vorstellen, dass Spieler wie Robben, Ribery etc. sich nur was von Trainern mit einem standing wie Guardiola, Ancelotti und Heynckes was sagen lassen. Aber das kann ich nicht wirklich beurteilen.

Auf der anderen Seite dürfte sich RB Leipzig weiter entwickeln, vielleicht auch Leverkusen. Eventuell läuft auch Schalke an. Dortmund ist m. E,. etwas abgeschlagen und muss sich erstmal konsolidieren, bevor sie wieder ganz nach oben schauen können.

Ich sehe da bei Bayern etwas Stillstand. Und Stillstand ist im kurzlebigen Fussball Rückschritt.
Gespeichert
Mein schwerster Gegner war immer die Kneipe!

veni_vidi_vici

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #13 am: 11.Juli 2018, 16:37:27 »

Mit Favre wird man meine ich keine Niederlagenserie wie unter Bosz hinlegen, ...

Dann frag mal bei Gladbach nach.  ;)

LG Veni_vidi_vici

Costa Rico

  • Researcher
  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #14 am: 11.Juli 2018, 16:47:16 »

Mit Favre wird man meine ich keine Niederlagenserie wie unter Bosz hinlegen, ...

Dann frag mal bei Gladbach nach.  ;)

LG Veni_vidi_vici

Irgendwann nutzt sich Favre halt wie jeder Trainer ab, bei ihm wird das vermutlich sogar schneller gehen als vergleichsweise bei einem Schaaf oder Hecking. ;D

@Dr. Gonzo: Schreib dir später. Nur kurz: Die AV der Leverkusener haben auch nicht wirklich mehr Qualität, das zentrale MF ebenso. Also im Sinne von Retsos-Jedvaj/Piscze oder Weiser-Wendel/Guerreiro. Delaney kickt nicht schlechter wie Baumgartlinger oder Kohr. Ich halte beim BVB offensiv orientierte AV für nicht mehr so wichtig wie unter Bosz oder Tuchel.
Gespeichert
Da stellen sich mir die Nackenhaare auf!

Dr. Gonzo

  • Researcher
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #15 am: 11.Juli 2018, 16:53:27 »

Also Wendell hat sich gemausert, der ist schon richtig gut. Da müsste Guerreiro schon die ganz große Motivation finden um da mitzuhalten. Da ich von Weiser wenig halte und Henrichs stagniert, kann man die RV-Position sicherlich als potentiellen Schwachpunkt sehen. Kommt auch darauf an, wo Lars Bender spielt. Ich gehe mal vom Mittelfeld aus und das ein DM aus Bender und Aranguiz ist schon ganz ordentlich. Beim Vergleich Delaney vs. Kohr/Baumgartlinger gebe ich dir recht.
Gespeichert
I said a few words. Just straight talk, y'know.

Dr. Gonzo

  • Researcher
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #16 am: 11.Juli 2018, 18:19:11 »

Bei Bayern war auch Sinan Kurt ein Thema. Ist für mich jetzt nicht der unfehlbare Gradmesser.
Gespeichert
I said a few words. Just straight talk, y'know.

Maddux

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #17 am: 12.Juli 2018, 17:12:22 »

Die Eintracht konnte, auch durch die gute Pokalsaison, ihren Umsatz um ca 30 Mio auf über 140 Mio steigern. HIER der Bericht dazu im Kicker.
Damit sind wir noch sehr weit von Vereinen wie den Bayern und dem BVB entfernt und auch Schalke hat einen ordentlichen Vorsprung. Mittlerweile geht es aber nicht nur sportlich sondern auch finanziell bergauf. Wenn in 1-2 Jahre weitere Altverträge ua mit der Stadt auslaufen sind selbst ohne ansteigenden sportlichen Erfolg 10 Mio pro Jahr zusätzlich drin.
Das macht es dann einfacher sich vom Mittelfeld abzusetzen und regelmäßiger um die Teilnahme am Europacup mitzuspielen.
Gespeichert

Bodylove

  • Co-Admin
  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Gespeichert

Topher

  • Co-Admin
  • Weltstar
  • ******
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #19 am: 10.August 2018, 13:54:57 »

Man muss sich echt fragen, was bei denen nicht stimmt. Zur zweiten Saison werden "kalibrierte Abseitslinien" eingeführt. Haltet mich für verrückt, aber sowas wäre für mich eine der Grundvoraussetzungen für den Test gewesen.

Naja, wenigstens versucht man weiterhin das ganze Projekt zu verbessern. Also: Daumen hoch.
Gespeichert
Niemals 3. Liga