MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Bundesliga - Saison 18/19  (Gelesen 62462 mal)

veni_vidi_vici

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #1100 am: 19.Mai 2019, 20:41:36 »

Ist der Libero leise, still und heimlich nach Deutschland zurückgekehrt? Und ist diese altbackene Art der Taktik etwa sogar an der Erfolglosigkeit deutscher Vereine Schuld?

https://www.zeit.de/sport/2019-05/fussball-bundesliga-libero-spielsystem-taktik-makoto-hasebe

Zumindest das eigene Paradebeispiel Frankfurt beantwortet die letzte Frage schon ein Stück weit.

LG Veni_vidi_vici

Maddux

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #1101 am: 19.Mai 2019, 21:44:30 »

Was der Autor nicht erkennt ist das die Eintracht, zumindest offensiv und im Umschalten auf Defensive nach Ballverlust, garnicht mit Dreierkette sondern im 4-4-2 spielt.
Das 4-4-2 ist Hütters bevorzugtes System, wofür ihm aber offensiv die Spieler fehlten und wofür er eine Lösung finden musste. Und seine Lösung sieht wie folgt aus:

- die beiden Außenverteidiger schieben bei Ballbesitz weit ins Mittelfeld und agieren fast schon wie klassische Links- bzw Rechtsaußen (ich empfehle mal Heatmaps von Kostic und daCosta mit den Heatmaps von nominellen offensiven Außen zu vergleichen)
- während die äußeren IV bis zur Seitenauslinie fast auf die Position von Außenverteidigern im 4-4-2 gehen lässt sich der 6er fallen und so bildet sich dann eine Viererkette
- jenachdem ob wir mit 3 Stürmern oder 2 Stürmern + 2 ZM agieren lässt sich meist Haller auf die Zehnerposition fallen oder der nominelle 8er (meist Gacinovic) bewegt sich auf diese Position vorwärts

Das sieht dann ungefähr so aus:


                    Hasebe
Abraham                         6er         LIV

                   ZM
daCosta                                       Kostic
                    Gacinovic/Haller

                   Jovic         Rebic

Es lassen sich auch mal Jovic oder Rebic auf die Zehnerposition fallen aber meisten ist es Haller der sich fallen lässt.

In der Umschaltphase auf Defensive bleiben die äußeren IV erstmal außen und sichern den Raum im Rücken von daCosta und Kostic ab während der 6er nur wenn nötig ins Mittelfeld vorrückt. Das Zentrum zu verdichten ist eher die Aufgabe der beiden Außenverteidiger, welche erst wieder auf ihre Stammposition gehen wenn ein Pass auf den Außenstürmer auf ihrer Seite kommt. Damit hat Hütter, größtenteils, die Probleme der Dreierkette beseitigt welche der Autor anspricht. Nämlich das eine Dreierkette nicht die ganze Spielfeldbreite abdecken könnte, im Zentrum große Lücken entstehen würden und die offensive Durchschlagskraft unter dem zusätzlichen Spieler in der Defensive leiden würde.

Die Eintracht hat, trotz der namhaften Gegner, die zweitbeste Offensive der Europa League und war, bis der Einbruch gegen Saisonende gekommen ist, die drittbeste Offensive der Bundesliga. Ein 3-5-2 scheint also nicht generell eine offensivschwache Mauertaktik für Underdogs zu sein  ;)
Gespeichert

Pico

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #1102 am: 19.Mai 2019, 21:53:39 »

...Die Gefahr ist weiterhin groß, dass sich der FC Schalke zu einem HSV oder Werder Bremen mäusert...

HSV und Werder in einem Satz als Negativbeispiel zu nennen ist sehr gewagt, gehen beide Vereine doch sehr unterschiedliche Wege. Schalke kann froh sein, wenn man ein so gutes Händchen bei Trainer, Manager und Spielern in der Zukunft hat wie bei Werder. Spielerisch waren die Grün-Weißen den Schalkern in den letzten beiden Spielzeiten schon enteilt.
Gespeichert

White

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #1103 am: 19.Mai 2019, 22:09:20 »

...Die Gefahr ist weiterhin groß, dass sich der FC Schalke zu einem HSV oder Werder Bremen mäusert...

HSV und Werder in einem Satz als Negativbeispiel zu nennen ist sehr gewagt, gehen beide Vereine doch sehr unterschiedliche Wege. Schalke kann froh sein, wenn man ein so gutes Händchen bei Trainer, Manager und Spielern in der Zukunft hat wie bei Werder. Spielerisch waren die Grün-Weißen den Schalkern in den letzten beiden Spielzeiten schon enteilt.
Wir Schalker haben wirklich keinerlei Grund Bremen als Negativbeispiel zu nennen.
Bremen ist seit Bundesligagründung einmal abgestiegen und direkt wieder hoch. Meister waren sie vier mal (davon mal in den letzten 30 Jahren) und den Pokal haben sie auch ein paar mal gewonnen.
Und wir so? Drei mal abgestiegen, davon ein Mal 3 Saisons unten verbracht.
Nie Meister, vier mal den Pokal geholt (1937 zähl ich mal nicht mit). Dem UEFA Cup-Sieg steht ein Pokal der Pokalsieger-Sieg gegenüber.
Im Schnitt seit dem Schalker Wiederaufstieg dürften die Bremer etwa genauso gut gewesen sein. Nur haben die dabei nicht Millionen sinnlos verpulvert.
Gespeichert
Leider wird fmfaces.net im März seine Pforten schließen. Wenn ihr mir helfen wollt meine Kosten im unteren vierstelligen Bereich wieder hereinzuholen, kauft doch auf Amazon über meinen Ref-Link ein:

Amazon

KingMoIdrissou

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #1104 am: 20.Mai 2019, 10:56:07 »

...Die Gefahr ist weiterhin groß, dass sich der FC Schalke zu einem HSV oder Werder Bremen mäusert...

HSV und Werder in einem Satz als Negativbeispiel zu nennen ist sehr gewagt, gehen beide Vereine doch sehr unterschiedliche Wege. Schalke kann froh sein, wenn man ein so gutes Händchen bei Trainer, Manager und Spielern in der Zukunft hat wie bei Werder. Spielerisch waren die Grün-Weißen den Schalkern in den letzten beiden Spielzeiten schon enteilt.

Es ging mir in dem Fall nur um die schwache Zeit der Bremer, die sich ja auch einige Jahre hinstreckte. Ich habe diese beiden Verein als Beispiel genannt, weil es auch in diese beide Richtungen gehen kann: entweder man macht es wie Bremen und findet wieder in eine Erfolgsspur zurück und spielt wieder ansehnlichen Fußball oder man macht es wie der HSV und misswirtschaftet sich in die 2. Bundesliga. Ich wollte hiermit keineswegs Werder Bremen in den Dreck ziehen.
Gespeichert

KI-Guardiola

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #1105 am: 20.Mai 2019, 23:24:04 »

So wie der HSV muss man es jedenfalls erst mal verkacken. Insider berichten ja nach wie vor von eher dem langfristigen Erfolg im Weg stehenden Clubstrukturen. Ansonsten ist über eine Zehn_jahres-Tabelle (am besten sortiert nach Durchschnittspunkten) da wenig Überraschendes drin, und Schalke nach eigener AUssage nach wie vor einer der Top4/5 umsatzstärksten Clubs der Liga. In Sphären, in denen ein Bremen z.B. lange abgehängt worden ist -- als die noch regelmäßig um die CL-Plätze mitspielten, waren die finanziellen "Missverhältnisse" in der Liga noch lange nicht so groß. Ja nicht mal Bayern so absonderlich enteilt. Tatsächlich war Bremen lange Zeit einer der CLubs mit den größten Etats während diesen Jahren, natürlich auch dank CL.

Meine These ist ja nach wie vor, dass Clubs wie Mainz, Freiburg oder Augsburg (langfristig) genau davon profitieren, dass in all diesen Panikclubs wie HSV, Stuttgart oder aber auch Kölle so schnell der Baum brennt. Geld sitzt dort auch nicht locker; und wird dann mit ständig wechselndem Personal und Kurswechseln (Sportdirektoren, Trainer, (Wunsch-)Spieler) weiter fröhlich verbraten. Zugegeben leitet sich so ein Club wahrscheinlich in der "Provinz" ein bisschen einfacher als in einer nach wie vor selbsternannten Fußballweltstadt wie Hamburg. Da hat jeder was zu sagen, zu meckern, zu kühnen -- und besser wissen tut er es sowieso.  ;D
« Letzte Änderung: 20.Mai 2019, 23:40:03 von KI-Guardiola »
Gespeichert

BlueSnakeRD

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #1106 am: 21.Mai 2019, 08:27:25 »

So wie der HSV muss man es jedenfalls erst mal verkacken. Insider berichten ja nach wie vor von eher dem langfristigen Erfolg im Weg stehenden Clubstrukturen. Ansonsten ist über eine Zehn_jahres-Tabelle (am besten sortiert nach Durchschnittspunkten) da wenig Überraschendes drin, und Schalke nach eigener AUssage nach wie vor einer der Top4/5 umsatzstärksten Clubs der Liga. In Sphären, in denen ein Bremen z.B. lange abgehängt worden ist -- als die noch regelmäßig um die CL-Plätze mitspielten, waren die finanziellen "Missverhältnisse" in der Liga noch lange nicht so groß. Ja nicht mal Bayern so absonderlich enteilt. Tatsächlich war Bremen lange Zeit einer der CLubs mit den größten Etats während diesen Jahren, natürlich auch dank CL.

Meine These ist ja nach wie vor, dass Clubs wie Mainz, Freiburg oder Augsburg (langfristig) genau davon profitieren, dass in all diesen Panikclubs wie HSV, Stuttgart oder aber auch Kölle so schnell der Baum brennt. Geld sitzt dort auch nicht locker; und wird dann mit ständig wechselndem Personal und Kurswechseln (Sportdirektoren, Trainer, (Wunsch-)Spieler) weiter fröhlich verbraten. Zugegeben leitet sich so ein Club wahrscheinlich in der "Provinz" ein bisschen einfacher als in einer nach wie vor selbsternannten Fußballweltstadt wie Hamburg. Da hat jeder was zu sagen, zu meckern, zu kühnen -- und besser wissen tut er es sowieso.  ;D

So wird auch bei Soccernomics (Buch) argumentiert bezüglich Bordeaux Mitte/Ende 2000er vs. die Etablierten. Ruhe plus genügend Einzugsgebiet plus Know How plus AUSREICHEND Budget = Erfolg.

Ich dachte eigentlich immer, dass Freiburg und Co. keinen Platz mehr haben werden, jetzt wo "Plastikclubs" mit Geld nur so um sich werfen. Hätte nie in der Form für möglich gehalten, dass die weichen Standortfaktoren so stark sind, dass von den Plastikclubs eher andere im Vergleich finanz...besser gesagt: umsatzstärkere Clubs verdrängt werden.
Gespeichert

KI-Guardiola

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #1107 am: 21.Mai 2019, 11:02:47 »

So wird auch bei Soccernomics (Buch) argumentiert bezüglich Bordeaux Mitte/Ende 2000er vs. die Etablierten. Ruhe plus genügend Einzugsgebiet plus Know How plus AUSREICHEND Budget = Erfolg.


War das nicht Lyon mit Aulas? Übrigens eh ein sehr kluger Satz/Plan von ihm: Sportlicher Erfolg ist im Fußball auch dank seiner Regeln kurz- bis mittelfristig absolut nicht garantierbar. Bessere finanzielle / infrastrukturelle Voraussetzungen schaffen im Rahmen des jeweiligen Clubs -- und damit die langfristigen Erfolgsaussichten verbessern -- allerdings schon. Die hatten passend zur strategie ja auch gar keine Sportdirektoren, die beim Einbruch (im Fußball fast garantiert) gewechselt werden wie Unterhosen; sondern ein Konsortium, das einen immer grob beibehaltenen Spilstil festlegte, immer ähnlich getaktete Trainer anheuerte und damit auch den "Transferausschuss" soweit möglich minimierte. Dann kamen aber die Kataris, und da spielt Geld nunmal überhaupt keine Rolle.  ;D


Bloß, bring das mal einem HSV-Fan bei, der nach einer Saison auf Platz 10 (!) auf Goldene Zeiten hofft; oder dem Schalker Klüngel, der nach einer einzigen Vizemeisterschaft die gleichen Protagonisten kein Jahr später vom Hof verjagt, weil es mal in die andere Richtung kippt. Was vielleicht auch besser so ist; ohne den quasi in den Regeln des Sports verankerten Irrsinn wäre es ja langweilig.  ;D Und: Aulas bekam, obwohl er Lyon als französischen Spitzenclub etabliert hat, auch Kritik dafür, den Club eben nicht wie einen "Fußballclub" (sach ma Schalke) zu führen, sondern wie ein Unternehmen. Fußball ist tatsächlich ein Feld, in dem Seriosität ein bisschen unerwünscht ist -- Das alte Thema große Emotion vs kühle Spekulation, "Tradition" vs "Kommerz" wieder. Nur ist Profisport, und ganz besonders der Profifußball, eben nun mal Kapitalismus und Kommerz pur.
« Letzte Änderung: 21.Mai 2019, 11:24:28 von KI-Guardiola »
Gespeichert

ADRamone

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #1108 am: 27.Mai 2019, 21:33:48 »

Der VfB steht mit einem Bein in der 2. Liga.... 0:0 zur Pause bei Union.

Das wird sicherlich noch eine spannende 2.Halbzeit.  ;)

...und die Zündler sind wieder am Werk...  >:(
« Letzte Änderung: 27.Mai 2019, 21:44:26 von ADRamone »
Gespeichert
IF you're managing a lower league team where the crowd is a man and a dog, FM replicates the stadium atmosphere with .... silence.

Stuttgarter Kickers = Der HSV der Oberliga!

wrdlbrmft

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #1109 am: 27.Mai 2019, 21:47:22 »

Seufz ... Union ist doch noch schwächer als der VfB ...
Gespeichert
der vfb spielt im neckarstadion!

Rejs

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #1110 am: 27.Mai 2019, 22:30:17 »

Dann mal Willkommen Union. Gute Sache und verdient!
Gespeichert
Der MTF-Discord - Erfahrene User helfen euch in angenehmer Atmosphäre bei euren Fragen. Jeder ist gerne Willkommen :)

Euro Betis!

NicoM1995

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #1111 am: 27.Mai 2019, 22:30:30 »

Union steigt in die Bundesliga auf!
Gespeichert

wrdlbrmft

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #1112 am: 27.Mai 2019, 22:31:07 »

Dann mal Willkommen Union. Gute Sache und verdient!

Haben es beide nicht verdient.
Gespeichert
der vfb spielt im neckarstadion!

ADRamone

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #1113 am: 27.Mai 2019, 22:31:11 »

VfB abgestiegen.  :(

Gratulation an Union Berlin zum Bundesliga Aufstieg !  8)
Gespeichert
IF you're managing a lower league team where the crowd is a man and a dog, FM replicates the stadium atmosphere with .... silence.

Stuttgarter Kickers = Der HSV der Oberliga!

Topher

  • Co-Admin
  • Weltstar
  • ******
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #1114 am: 27.Mai 2019, 22:32:50 »

Hätte ich nicht erwartet, freue mich aber auf das Berliner Derby in der nächsten Saison.
Glückwunsch an die Union!
Gespeichert
Niemals 3. Liga

Juleey

  • Sesselfußballer
  • **
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #1115 am: 27.Mai 2019, 22:33:04 »

Dann mal Willkommen Union. Gute Sache und verdient!

Haben es beide nicht verdient.

Also im Vergleich zum VfB hat Union ne mega Saison gespielt.
Gespeichert
FC Energie Cottbus 
         #wir #fcenergie
                     FK Austria Wien

Joe Hennessy

  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #1116 am: 27.Mai 2019, 22:33:07 »

Jawoll!  8)
Gespeichert
And all I've done for want of wit / To memory now I can't recall
So fill to me the parting glass / Good night and joy be with you all

Rejs

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #1117 am: 27.Mai 2019, 22:33:12 »

Dann mal Willkommen Union. Gute Sache und verdient!

Haben es beide nicht verdient.

Ein Dritter hat es mMn immer verdient aufzusteigen und ein 16. abzusteigen. Ganz einfach. Spielerisch war das von beiden heute gar nix.
Gespeichert
Der MTF-Discord - Erfahrene User helfen euch in angenehmer Atmosphäre bei euren Fragen. Jeder ist gerne Willkommen :)

Euro Betis!

wrdlbrmft

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #1118 am: 27.Mai 2019, 22:38:05 »

Dann mal Willkommen Union. Gute Sache und verdient!

Haben es beide nicht verdient.

Also im Vergleich zum VfB hat Union ne mega Saison gespielt.

Das stimmt. Aber wenn sie so wie in den Relegationsspielen auch in der Bundesliga spielen, haben sie keine Chance.

Dann mal Willkommen Union. Gute Sache und verdient!

Haben es beide nicht verdient.

Ein Dritter hat es mMn immer verdient aufzusteigen und ein 16. abzusteigen. Ganz einfach. Spielerisch war das von beiden heute gar nix.

Bin ja eh gegen die Relegation, von daher stimme ich dir zu.
Gespeichert
der vfb spielt im neckarstadion!

Joe Hennessy

  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #1119 am: 27.Mai 2019, 22:40:06 »

Relegationsspiele sind selten glanzvoll, um nicht zu sagen "rumpelig". Ich würde das nicht als Gratmesser nehmen.
Gespeichert
And all I've done for want of wit / To memory now I can't recall
So fill to me the parting glass / Good night and joy be with you all