MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
Seiten: 1 ... 32 33 [34] 35 36 ... 59   Nach unten

Autor Thema: Bundesliga - Saison 18/19  (Gelesen 56448 mal)

Scp_Floh

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #660 am: 19.Januar 2019, 15:16:43 »

Dieses Müller gebashe nervt mich auch solangsam.. Ich bin kein Bayern fan aber dennoch halte ich einen Müller für einen sehr guten Spieler.
Seine schwachen Jahre (Ancelotti) hat er jetzt hinter sich und Kovac wird schon seine Gründe haben wieso ein James keine Rolle spielt während ein Müller Einsätze bekommt. Kovac scheint ja allgemein die Kurve bekommen zu haben und es spricht für ihn wie er die letzten Monate gearbeitet hat.

Ich bin echt gespannt auf das Bosz debüt. Ich hoffe für ihn, dass er mit Leverkusen mehr Erfolg hat als beim BVB. Gladbach ist heute wirklich ein sehr schweres Spiel. Dortmund gegen Leipzig am Abend natürlich ein klasse Spiel. Auf Dortmund bin ich auch sehr gespannt und hoffe für den Meisterschaftskampf das Schwarz Gelb siegen wird.

Scp_Floh

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #661 am: 19.Januar 2019, 18:01:07 »

Müller hatte letztes über 3000 einsatzminuten.. also wo der dann ,,kaum“ eine rolle gespielt haben soll erschließt sich mir nicht...

Herr_Rossi

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #662 am: 19.Januar 2019, 18:37:01 »

@Rosso: Und was braucht ein Trainer? Einen Spieler, der ihm zeigt dass er spielen möchte, und zwar im Training und in den Einsätzen, die er bekommt. Und ich denke, da hat Kovac mehr Einblick als wir alle zusammen. Und wie Ensimismado schon angemerkt hat, wäre positionstechnisch James gestern eher für Goretzka der entsprechende Tausch gewesen.

Edit: Und James war im November verletzt, vorher hat er größtenteils seine Spiele zentral offensiv gemacht, nicht auf Müllers gestriger Position. Gleiches gilt für letzte Saison. Und ich verstehe nicht, warum Müllers Zeit vorbei sein sollte. Nur weil ein Teil der Fans das denkt?
« Letzte Änderung: 19.Januar 2019, 18:40:53 von Herr_Rossi »
Gespeichert

Joe Hennessy

  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #663 am: 19.Januar 2019, 18:59:07 »

Das ist der typische TM.de-Tenor, der da zum Vorschein kommt.
Gespeichert
And all I've done for want of wit / To memory now I can't recall
So fill to me the parting glass / Good night and joy be with you all

Bodylove

  • Co-Admin
  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #664 am: 19.Januar 2019, 19:15:46 »

Das ist der typische TM.de-Tenor, der da zum Vorschein kommt.

Allerdings... Daher machts nicht viel Sinn dahingehend weiter zu diskutieren.
Gespeichert

Koroshiya

  • Nationalspieler
  • *****
  • Online Online
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #665 am: 19.Januar 2019, 21:32:26 »

Das ist der typische TM.de-Tenor, der da zum Vorschein kommt.

Als nicht-Bayern-Fan lese ich da auch oft, wenn ich eine große Portion Fremdscham brauche. Wie sich dort angefeindet wird, wenn es um Müller geht, ist wirklich die Krönung.
Gespeichert
"My Mojito in La Bodeguita, my Daiquiri in El Floridita"

E.Hemingway

DocSnyder

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #666 am: 19.Januar 2019, 23:10:46 »

Jo, als ob die Stammtischtrottel anderer Vereine in ihren Unterforen auch nur minimal anders agieren würden. ;D
Gespeichert

Prime

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #667 am: 20.Januar 2019, 08:02:08 »

Mein BvB Besiegt die Bullen aus Leipzig und hat damit wieder 6 Punkte mehr auf dem Konto als dieser Verein aus Bayern
Gespeichert
#ForçaChape

AY.eboah

  • Gast
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #668 am: 20.Januar 2019, 11:45:22 »

Was man hier aber ersehen kann "An Müller scheiden sich die Gemüter". Ich habe es schon zur Zeiten von Pep gesagt "Müller ist Seegen und Fluch zugleich".

Oder anders gesagt: Wenn die Bayern Müller nicht mehr möchten, dann würden ihn mindestens 17 andere Erstligisten sicher gerne nehmen. Auch meine Eintracht hätte da vermutlich kein Problem mit  8) ;D
Gespeichert

Ensimismado

  • Co-Admin
  • Nationalspieler
  • ******
  • Online Online
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #669 am: 20.Januar 2019, 17:58:40 »

Rosso, inhaltlich gehst du dennoch kaum drauf ein, dass James und Müller völlig unterschiedliche Spielideen verkörpern und positionstechnisch nicht viel miteinander zu tun haben. Über den Tenor, James sei halt der bessere Fußballer, was auch immer das in dem Kontext heißt, geht deine Antwort nicht hinaus. Daher sehe ich immer noch keinen Grund für deine Forderung, James spielen zu lassen, Müller aber nicht. Wieso nicht beide, wieso nicht je nach Spiel einen der beiden oder keinen? Müller wird definitiv viel zu schlecht gesehen. Er ist kein Spieler auf ddm Niveau von Messi, aber er ist immer noch internationale Klasse, er würde garantiert bei jeder Mannschaft der Welt auf seine Minuten kommen. Einfach weil alleine seine Raumfindung unglaublich gut ist, noch immer und er technisch auch nicht so schlecht ist, wie er gemacht wird.
Gespeichert

veni_vidi_vici

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #670 am: 20.Januar 2019, 18:29:24 »

Müller hat - glaube ich - auch die drittmeisten Vorlagen bei den Bayern. Nach Kimmich und Lewa. Und das konnte er schon in den vergangenen Jahren immer ausgezeichnet. Seit er dieses "Besondere" verloren hat, wo er manches Mal aus den unmöglichsten Szenen etwas gemacht hat, wird er von den Fans kritisch gesehen. Was er darüber hinaus geleistet hat und noch immer leistet, geht dabei tatsächlich ein wenig verloren. Aber auch wenn Müller selber vielleicht nicht mehr so gut ist, wie vor 5 Jahren, so halte ich ihn für einen Spieler ..., der seine Mitspieler immer gut aussehen lässt. Sei es durch Vorlagen, durch Laufwege oder durch seine Uneigennützigkeit.

LG Veni_vidi_vici

Tankqull

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #671 am: 20.Januar 2019, 19:06:04 »

Wo ich bei Müller nen ganz gewaltiges plus gegenüber James sehe ist die Mentalität - Müller wird egal wie scheisse er mal Spielen mag immer alles für den FCB tun, James hat augenscheinlich nichtmal bock in Bayern zu bleiben...
Gespeichert

Magic1111

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #672 am: 20.Januar 2019, 20:38:46 »

Wo ich bei Müller nen ganz gewaltiges plus gegenüber James sehe ist die Mentalität - Müller wird egal wie scheisse er mal Spielen mag immer alles für den FCB tun, James hat augenscheinlich nichtmal bock in Bayern zu bleiben...

Das unterschreibe ich sofort!

Müllers Stern sank mit dem Zeitpunkt, als er die vielen Elfer verschossen hatte....das war der (wichtigste von einigen) Knackpunkt, von dem er sich bis heute nicht vollständig erholt hatte.

Im Prinzip haben Müller & James sogar eines gemeinsam: Bei Bayern gibt es für beide aktuell nicht deren Wunschposition hinter der Spitze.

Weder ist die Außenposition Müllers Lieblingsposition, noch das ZM für James.

Im Prinzip sind beide gar nicht soweit voneinander entfernt.
Gespeichert

machummel

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #673 am: 21.Januar 2019, 08:39:11 »

Mir ist egal wer da spielt, aber es zeugt für dich nach einem Mentalitätsproblem, wenn man unzufrieden mit einem Platz auf der Bank ist?
Gespeichert

veni_vidi_vici

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #674 am: 21.Januar 2019, 08:50:16 »

Müller hat - glaube ich - auch die drittmeisten Vorlagen bei den Bayern. Nach Kimmich und Lewa. Und das konnte er schon in den vergangenen Jahren immer ausgezeichnet. Seit er dieses "Besondere" verloren hat, wo er manches Mal aus den unmöglichsten Szenen etwas gemacht hat, wird er von den Fans kritisch gesehen. Was er darüber hinaus geleistet hat und noch immer leistet, geht dabei tatsächlich ein wenig verloren. Aber auch wenn Müller selber vielleicht nicht mehr so gut ist, wie vor 5 Jahren, so halte ich ihn für einen Spieler ..., der seine Mitspieler immer gut aussehen lässt. Sei es durch Vorlagen, durch Laufwege oder durch seine Uneigennützigkeit.

LG Veni_vidi_vici

Was einer im Fußball mal geleistet hat, interessiert doch 24 Stunden später nicht mehr. Sicher ist er ein verdienter Spieler und ich fand Ihn auch immer wertvoll. Nur reden wir doch vom FC Bayern und wenn man einen Umbruch macht, dann gehört Müller dazu.
[/quote]

Mein Fazit war doch, dass Müller auch jetzt noch gute Leistung bringt. Drittmeiste Vorlagen, setzt seine Mitspieler in Szene, etc. Habe das Ganze nicht nur auf die Vergangenheit bezogen. Auch wenn er dort sicherlich noch etwas stärker oder einfach "besondererer" war.

LG Veni_vidi_vici

Ensimismado

  • Co-Admin
  • Nationalspieler
  • ******
  • Online Online
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #675 am: 21.Januar 2019, 10:58:34 »

Rosso, inhaltlich gehst du dennoch kaum drauf ein, dass James und Müller völlig unterschiedliche Spielideen verkörpern und positionstechnisch nicht viel miteinander zu tun haben. Über den Tenor, James sei halt der bessere Fußballer, was auch immer das in dem Kontext heißt, geht deine Antwort nicht hinaus. Daher sehe ich immer noch keinen Grund für deine Forderung, James spielen zu lassen, Müller aber nicht. Wieso nicht beide, wieso nicht je nach Spiel einen der beiden oder keinen? Müller wird definitiv viel zu schlecht gesehen. Er ist kein Spieler auf ddm Niveau von Messi, aber er ist immer noch internationale Klasse, er würde garantiert bei jeder Mannschaft der Welt auf seine Minuten kommen. Einfach weil alleine seine Raumfindung unglaublich gut ist, noch immer und er technisch auch nicht so schlecht ist, wie er gemacht wird.

Na ich gehe mal davon aus das man die Unterschiede der Beiden kennen sollte. Müller hat sicher seine Vorlagen gegeben nur wie viel mal hat er uns gute Chancen gekostet, weil seine Ballannahme und Technik nicht gerade gut sind?
Du kanntest offensichtlich nicht den Unterschied zwischen der Position von Müller und James, andernfalls wäre deine Aussage nur Populismus gewesen. Und zudem gehst Du lediglich auf Vorlagene ein, auf einen Punkt, den ich kaum hervorgehoben habe. Dinge wie Räume schaffen, Räume finden, Laufwege, etc. sind bei Müller meiner Meinung nach wesentlich höher anzusiedeln als Vorlagen. Gerade auch das Anlaufen des Gegners oder das Freilaufen bei eigenen Gegenstößen ist bei Müller wirklich gut. Wie viele Chancen hat er also überhaupt erst ermöglicht?
Gespeichert

Joe Hennessy

  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #676 am: 21.Januar 2019, 11:06:25 »

Die große Stärke von Müller ist das Positionsspiel. Nicht Abschluss, nicht Technik, nicht Schnelligkeit, nicht Präzision. Positionsspiel. Man kann Müller selbst relativ gut aus dem Spiel nehmen, wenn man ihm einen zweikampfstarken, schnellen Spieler direkt auf die Füße stellt. Dem läuft er weder davon, noch dribbelt er ihn aus. Das führt dann dazu, dass er seine Räume nicht mehr nutzen kann, bzw gar nicht bekommt (so wie früher), denn seine Gegner haben ja zwischendurch auch was gelernt über ihn.
Dann jedoch kommt Müllers starkes Positionsspiel zur Geltung. Wo andere komplett abgemeldet wären (ja, auch James), schafft es Müller durch intelligente Bewegung Räume für seine Mitspieler zu schaffen. Werden diese nicht genutzt, ist das erstmal nicht Müllers Schuld.
Das ist das, Rosso, was du nicht sehen willst/kannst.
Gespeichert
And all I've done for want of wit / To memory now I can't recall
So fill to me the parting glass / Good night and joy be with you all

Magic1111

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #677 am: 21.Januar 2019, 11:38:38 »

Ich persönlich würde momentan James bevorzugen. Vielleicht würde ich bei nach einigen Einsätzen eines Besseren belehrt. Dann würde ich hier sofort Abbitte leisten.

"Wir" behalten einfach beide und gut ist!  :P

Denn über eine ganze Saison gesehen sind beide wertvoll, jeder auf seine Weise.

Und sollte Kovac mal im offensiven 4-2-3-1 mit OM spielen lassen, könnten sie sogar beide gleichzeitig spielen...Müller rechts und James zentral hinter Lewa.  ;D
Gespeichert

machummel

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #678 am: 21.Januar 2019, 11:54:56 »


Grundsätzlich solltest dir mal echt Gedanken machen von deiner Auffassung von Fussball... ::)

So auf einen Kommentar reagieren um dann auf den "tm.de sind eh alles ahnungslose Populisten" Zug aufzuspringen, offenbart einen großartigen Humor.

Das ist der typische TM.de-Tenor, der da zum Vorschein kommt.

Allerdings... Daher machts nicht viel Sinn dahingehend weiter zu diskutieren.

Zitat
Werden diese nicht genutzt, ist das erstmal nicht Müllers Schuld.
Das ist das, Rosso, was du nicht sehen willst/kannst.

Na so ein Glück, dass so viele hier sehen können, dass es nicht Müllers Schuld ist, wenn die anderen Spieler die Räume nicht nutzen.

Anderen die Meinung über Spieler/Dinge abzusprechen ist ziemlich schwach. Vor allem auf dem Level "wenn Du das nicht siehst, hast Du keine Ahnung".
Gespeichert

Joe Hennessy

  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #679 am: 21.Januar 2019, 12:06:29 »

Seit wann geht es bei der Leistungsbeurteilung im Fussball um Meinung? Die Beurteilung kann nur in sich stimmig sein, wenn alle Aspekte betrachtet werden. Dies tut weder Rosso, noch der Großteil der tm.de-Userschaft. Dass Müller nicht mehr so gute Werte hat wie früher, sieht ein Blinder. Ihn dann aber so mir nichts, dir nichts auswechseln/ersetzen zu wollen, ohne seine Vorzüge zu kennen und zu nennen, ist für mich keine Meinung, sondern einfach nachgeplappert, sorry, und eben keine stimmige Beurteilung.
Außerdem sagte ich nicht, dass die komplette tm.de-Userschaft keine Ahnung hat, ich habe lediglich auf den Tenor dieser verwiesen. Da gibt es durchaus einige wenige, die auch dort versuchen, Müllers Leistungen ins rechte Licht zu rücken (ich gehöre nicht dazu, ich lese dort nur).

Um hier auch mal noch mit etwas Literatur zum Thema zu kontern, hier ein Auszug aus dem Spielbericht Bayern gg. Düsseldorf von spielverlagerung.de, deren Kompetenz hier eigentlich jeder kennen sollte:

Zitat
Einige gute Eindrücke sollten sich auch finden, etwa der Grundansatz mit dem Ball: Niko Kovac hatte sich nun wohl einige Modifikationen in der Rollenverteilung für sein 4-3-3 einfallen lassen, das dadurch eine gewisse Asymmetrie erhielt. Die von der Rechtsaußenposition ausgehenden und oft um Lewandowski herum stattfindenden Bewegungsmuster Thomas Müllers wurden etwa durch die Ausrichtung von Renato Sanches beantwortet. Dieser agierte halbrechts grundsätzlich als der breitere der beiden Achter und füllte häufiger die äußeren Zonen mit auf.

Gegenüber bewegte sich Goretzka in seinem Halbraum prinzipiell sehr vertikal, aus den tiefen Aufbauzonen weit in die Offensive vorpendelnd. Im Laufe der Angriffe über die rechte Seite schob er sich zudem mehrmals diagonal vor Martínez hinweg mit in jenen Halbraum. Zur anderen Seite hin war ein vergleichbarer Ablauf nur selten der Fall, dafür folgte in den höheren Zonen aber die potentiell ergänzende Einbindung Müllers für das Zusammenspiel und Überladungsversuche. So gab es häufiger einen Spieler mehr über dem ballnahen Halbraum, zumal wenn der jeweilige Achter dort tiefer gegen die gegnerischen Linien antrieb.

Zudem konnte man in dieser Gesamtausrichtung auf eine weiträumige Spielweise des bayerischen „Raumdeuters“ mannschaftlich einfacher reagieren. Das merkte man dem Auftritt der Münchener an, die so einen auch zwischen den einzelnen Feldbereichen flüssigeren Ballvortrag darboten und leichter zu Situationen mit größerer „Optionsbreite“ kamen. In Teilen der ersten Halbzeit waren sie nicht nur dominant, sondern konnten aus dieser Haltung heraus die Düsseldorfer auch konstant spielerisch unter Druck setzen und regelmäßig am Strafraum ins Laufen bringen.

Hier taucht zweimal Thomas Müller auf und vor allem der letzte Abschnitt offenbart, weshalb er so wichtig ist: er kann durch seine Bewegung im Raum gegen tiefstehende Gegner Löcher reißen und für Unruhe sorgen, wo andere durch ihr häufig statisches Spiel keinerlei Mehrwert bieten würden.
« Letzte Änderung: 21.Januar 2019, 12:22:54 von j4y_z »
Gespeichert
And all I've done for want of wit / To memory now I can't recall
So fill to me the parting glass / Good night and joy be with you all
Seiten: 1 ... 32 33 [34] 35 36 ... 59   Nach oben