MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Bundesliga - Saison 18/19  (Gelesen 31999 mal)

j4y_z

  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #760 am: 06.Februar 2019, 17:52:50 »

Im Text steht doch nur "Die Tatsache, dass eine ungenaue Handhabung der Abseitslinien bei Athleten im Vollsprint zu verfälschten Ergebnissen führen kann, ist uns bewusst und wird jedem Video-Assistenten beim Training in Erinnerung gerufen", deshalb werden die Videoassistenten "wöchentlich in der Anwendung der Abseitslinie geschult".

Oder hat er irgendwo noch gesagt, dass tatsächlich etwas ungenau/falsch bewertet wurde?!

Und damit wäre auch die Anfechtung nicht möglich: der Videobeweis ist, wenn man diese Aussage so interpretieren will, eine Tatsachenentscheidung.
Gespeichert
And all I've done for want of wit / To memory now I can't recall
So fill to me the parting glass / Good night and joy be with you all

Rejs

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #761 am: 09.Februar 2019, 15:54:13 »

Der Glubb ist halt echt ein Depp. Da spielt man gegen die einzige Mannschaft, die noch schlechter ist, und was is? Simon Rhein versucht in der 11. Minute eine Karriere zu beenden und schwupp: Völlig zurecht 10 Mann. Aber immerhin schon ne gute Chance.
Gespeichert
Der MTF-Discord - Erfahrene User helfen euch in angenehmer Atmosphäre bei euren Fragen. Jeder ist gerne Willkommen :)

Euro Betis!

kn0xv1lle

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #762 am: 09.Februar 2019, 17:08:21 »

Der Glubb ist halt echt ein Depp. Da spielt man gegen die einzige Mannschaft, die noch schlechter ist, und was is? Simon Rhein versucht in der 11. Minute eine Karriere zu beenden und schwupp: Völlig zurecht 10 Mann. Aber immerhin schon ne gute Chance.

Kann man wirklich nur danke für sagen als Hannoveraner. Gegen 11 Nürnberger wäre das heute deutlich schwieriger gewesen. Gegen 10 war das jetzt schon nicht gerade Souverän. Aber mit dem 2:0 sollte es das dann hoffentlich gewesen sein.
Gespeichert

Rejs

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #763 am: 09.Februar 2019, 17:16:14 »

Der Glubb ist halt echt ein Depp. Da spielt man gegen die einzige Mannschaft, die noch schlechter ist, und was is? Simon Rhein versucht in der 11. Minute eine Karriere zu beenden und schwupp: Völlig zurecht 10 Mann. Aber immerhin schon ne gute Chance.

Kann man wirklich nur danke für sagen als Hannoveraner. Gegen 11 Nürnberger wäre das heute deutlich schwieriger gewesen. Gegen 10 war das jetzt schon nicht gerade Souverän. Aber mit dem 2:0 sollte es das dann hoffentlich gewesen sein.

Bitte jetzt nicht provozierend auffassen und ich gehe da echt neutral ran. Aber das war von Hannover schon erschreckend schwach eigentlich. Über weite Strecken waren die Nürnberger mindestens gleichwertig, wenn nicht sogar etwas besser. Es fehlt da an so vielen Ecken. Das wird ganz, ganz schwer mit dem Klassenerhalt für beide.
Gespeichert
Der MTF-Discord - Erfahrene User helfen euch in angenehmer Atmosphäre bei euren Fragen. Jeder ist gerne Willkommen :)

Euro Betis!

kn0xv1lle

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #764 am: 09.Februar 2019, 17:23:36 »

Der Glubb ist halt echt ein Depp. Da spielt man gegen die einzige Mannschaft, die noch schlechter ist, und was is? Simon Rhein versucht in der 11. Minute eine Karriere zu beenden und schwupp: Völlig zurecht 10 Mann. Aber immerhin schon ne gute Chance.

Kann man wirklich nur danke für sagen als Hannoveraner. Gegen 11 Nürnberger wäre das heute deutlich schwieriger gewesen. Gegen 10 war das jetzt schon nicht gerade Souverän. Aber mit dem 2:0 sollte es das dann hoffentlich gewesen sein.

Bitte jetzt nicht provozierend auffassen und ich gehe da echt neutral ran. Aber das war von Hannover schon erschreckend schwach eigentlich. Über weite Strecken waren die Nürnberger mindestens gleichwertig, wenn nicht sogar etwas besser. Es fehlt da an so vielen Ecken. Das wird ganz, ganz schwer mit dem Klassenerhalt für beide.

Naja man muss halt einfach sehen das der Mannschaft die Leistungsträger wegbrechen. Ein Bebou oder Füllkrug kann man halt nicht ersetzen. Dazu kommt die Unruhe im Umfeld und fehlendes Selbstbewusstsein. Es gibt eigentlich nur zwei Möglichkeiten. Entweder der Sieg heute ist ein Turnaround oder nicht.
Gespeichert

Herr_Rossi

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #765 am: 09.Februar 2019, 17:39:57 »

Nürnberg strotzt auch nicht gerade vor Selbstbewusstsein.

Und egal ob ein Füllkrug, Bebou, etc. fehlen... Hannover spielt katastrophal. Man ist seit Jahren Bundesligist, steht aber teilweise weit hinter nominell schwächeren Vereinen wie z. B. Düsseldorf, Augsburg, Freiburg, etc.

Dass Nürnberg tief da unten drin steckt, ist keine Überraschung. Die Mannschaft ist eben nicht besser. Mehr gibt der Kader eben nicht her. Ich sehe auch keinen Trainer, der daraus jetzt plötzlich eine bessere Mannschaft zaubert.
Gespeichert

Cooke

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #766 am: 09.Februar 2019, 18:51:33 »

Gegenüber dem Spiel gegen Leipzig war es auch gegen 10 Nürnberger erschreckenderweise immer noch eine starke Leistungssteigerung, gegen Leipzig hatten wir gefühlt nicht einmal Drittliganiveau. In Hannover kommt einfach diese Saison viel zusammen. Ein Kader, der ohnehin zu den schwächeren/schwächsten in der Liga gehört, ein unglücklicher Spielplan, Verletzungsprobleme, einige 50:50 Entscheidungen, die gegen einen getroffen wurden, und irgendwann dann auch eine vollkommen unsicher und desolat auftretende Mannschaft (erstmals im Hinspiel gegen Frankfurt). Selbst wenn bei uns mental und physisch alle bei 100% wären, wie es meines Erachtens noch zu Beginn der Saison der Fall war, als wir auch einige ordentliche Spiele gezeigt haben, hätten wir immer noch Probleme unsere Punkte zu holen. Die Mannschaft wirkt aber derzeit immer noch so verunsichert und ohne Glauben an sich selbst, dass es mich wundern würde, wenn wir diese Saison überhaupt noch 10 Punkte holen. Man kann eigentlich nur darauf hoffen, dass dieser Sieg die Mannschaft irgendwie stabilisiert, und dass Stuttgart weiterhin keine oder zumindest kaum Punkte holt. Ansonsten steigt man halt am Ende der Saison vollkommen verdient ab und steht vor einem finanziellen wie sportlichen Scherbenhaufen.
Gespeichert
"This one moment when you know you're not a sad story. You are alive, and you stand up and see the lights on the buildings and everything that makes you wonder. And you're listening to that song and that drive with the people you love most in this world. And in this moment I swear, we are infinite."

KingMoIdrissou

  • Greenkeeper
  • *
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #767 am: 10.Februar 2019, 19:11:14 »

Das wird ja echt schlimmer mit den Stuttgartern. War eigentlich davon überzeugt, dass Düsseldorf so langsam aber sich einbrechen wird und Stuttgart sich aus dem Tabellenkeller rausspielt - aber es ist der Gegenteil der Fall. Eine einzige Katastrophe, was sich der VfB dort zusammenspielt.
Gespeichert

Scp_Floh

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #768 am: 10.Februar 2019, 19:53:02 »

Weinzierl kann dann denke ich einpacken... was eine desaster vorstellung

Topher

  • Co-Admin
  • Weltstar
  • ******
  • Online Online
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #769 am: 10.Februar 2019, 20:03:27 »

Mal sehen, welcher der üblichen Verdächtigen da jetzt als nächstes ran darf.

edit: Gisdol scheint Favorit auf den zukünftigen Zweitligisten.
« Letzte Änderung: 10.Februar 2019, 20:24:49 von Topher »
Gespeichert
Niemals 3. Liga

Costa Rico

  • Researcher
  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #770 am: 11.Februar 2019, 08:54:05 »

Weinzierl kann dann denke ich einpacken... was eine desaster vorstellung

Absolutes Desaster. Wüsste nicht wann ich das letzte mal so eine schwache Offensivleistung gesehen habe. Die Offensivspieler am Flügel sind beim
VfB unter aller Kanone und Gonzalez ist einfach noch nicht so weit. Der Sky-Reporter hat ja dann Weinzierl mächtig angezählt.

wrdlbrmft

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #771 am: 11.Februar 2019, 09:03:31 »

Der Glubb ist halt echt ein Depp. Da spielt man gegen die einzige Mannschaft, die noch schlechter ist, und was is? Simon Rhein versucht in der 11. Minute eine Karriere zu beenden und schwupp: Völlig zurecht 10 Mann. Aber immerhin schon ne gute Chance.

Kann man wirklich nur danke für sagen als Hannoveraner. Gegen 11 Nürnberger wäre das heute deutlich schwieriger gewesen. Gegen 10 war das jetzt schon nicht gerade Souverän. Aber mit dem 2:0 sollte es das dann hoffentlich gewesen sein.

Bitte jetzt nicht provozierend auffassen und ich gehe da echt neutral ran. Aber das war von Hannover schon erschreckend schwach eigentlich. Über weite Strecken waren die Nürnberger mindestens gleichwertig, wenn nicht sogar etwas besser. Es fehlt da an so vielen Ecken. Das wird ganz, ganz schwer mit dem Klassenerhalt für beide.

Der VfB wird wird ihnen Konkurrenz machen ...
Gespeichert
der vfb spielt im neckarstadion!

Scp_Floh

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #772 am: 11.Februar 2019, 09:23:07 »

Weinzierl kann dann denke ich einpacken... was eine desaster vorstellung

Absolutes Desaster. Wüsste nicht wann ich das letzte mal so eine schwache Offensivleistung gesehen habe. Die Offensivspieler am Flügel sind beim
VfB unter aller Kanone und Gonzalez ist einfach noch nicht so weit. Der Sky-Reporter hat ja dann Weinzierl mächtig angezählt.

Man hatte auch nie wie du es auch schreibst das Gefühl, dass der VFB ein tor macht.. die rote karte für gonzalez passte dann auch noch ins Bild.. Düsseldorf hätte man ruhig noch 2 mehr machen sollen.. in so einem wichtigen Spiel so schwach zu performen ist mir dann schleierhaft.

Hannover sammelt wenigstens etwas selbstvertrauen, das kann hannover etwas in die karten spielen. Egal wie das spiel gegen nürnberg war.

Costa Rico

  • Researcher
  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #773 am: 11.Februar 2019, 10:07:31 »

Weinzierl kann dann denke ich einpacken... was eine desaster vorstellung

Absolutes Desaster. Wüsste nicht wann ich das letzte mal so eine schwache Offensivleistung gesehen habe. Die Offensivspieler am Flügel sind beim
VfB unter aller Kanone und Gonzalez ist einfach noch nicht so weit. Der Sky-Reporter hat ja dann Weinzierl mächtig angezählt.

Man hatte auch nie wie du es auch schreibst das Gefühl, dass der VFB ein tor macht.. die rote karte für gonzalez passte dann auch noch ins Bild.. Düsseldorf hätte man ruhig noch 2 mehr machen sollen.. in so einem wichtigen Spiel so schwach zu performen ist mir dann schleierhaft.

Hannover sammelt wenigstens etwas selbstvertrauen, das kann hannover etwas in die karten spielen. Egal wie das spiel gegen nürnberg war.

Das passt einfach nicht zusammen. Zuber und Esswein sind zu limitiert, um sich im engen Spiel am Flügel mal nem Gegenspieler zu entledigen. Didavi glänzt nicht gerade vor Arbeitseifer und ordentlichem Positionsspiel und Gonzalez ist mehr ein wühlender Arbeiter, der noch zu fahrig spielt und viele Fehler macht. Wenn dann Pavard und Insua so oft in der Offensive aushelfen, ist man halt im Umschaltspiel mächtig anfällig. Wie oft ist Insua invers bis an den 16er der Düsseldorfer gezogen und verlor dann den Ball? Besser kann man die Düsseldorfer nicht einladen, wie beim 2:0 von Fink. Krass auch wie Lukebakio Pavard zerspielte und Gentner einige leichte Fehler fabrizierte. Dazu zwei wenig eingespielte und eben junge IV, die sollen den Laden dann zusammenhalten.

Dr. Gonzo

  • Researcher
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #774 am: 11.Februar 2019, 12:04:40 »

Weinzierl ließ in seinen ersten Spielen durchaus mutiger nach vorne spielen und das ging in die Hose. Dann haben Reschke und er auch durch Transfers versucht defensiv stabiler zu agieren und mit Tempo zu kontern. Ich finde das im Abstiegskampf durchaus logisch. Jetzt hat man mit Donis, Gonzalez, Akolo, Zuber und Esswein viel Tempo angesammelt. Klar, das sind keine Spieler für enge Räume, aber das Problem haben andere Mannschaften auch: Zumal der VfB i.d.R. Außenseiter ist und sich die Gegner hinten nicht komplett einigeln.

Für mich sind die erfahrenen Spieler beim VfB das große Problem. Die jungen Spieler bräuchten stabile Spieler, die voran gehen. Das tut keiner beim VfB. Gomez, Didavi, Gentner, Castro, Beck, Insua... spielen alle mittelmäßig bis grottenschlecht und führen kann von denen auch niemand. Ist ja schon bezeichnend, dass Aogo in der Hinsicht fast noch positiv heraussticht, wenn er mal fit ist.

Ich möchte niemanden bashen, aber Gonzalo Castro ist einfach das beste Beispiel für einen anti-Führungsspieler. Der Mann ist 31, der hat über 370 Bundesligaspiele auf dem Tacho, hat reichlich CL gespielt, ist U21 Europameister geworden, stand in Leverkusen, Dortmund und nun Stuttgart unter Vertrag, hat fussballerisch viel drauf... und ist derjenige, der bei Gegenwind als erstes einknickt. Hat sich Jahre lang erfolgreich dagegen gewährt als Rechtsverteidiger zu spielen und hat niemals konstant Leistung bringen können. Der hilft dir halt 0,0 weiter, um eine gute Mentalität in eine eher junge Mannschaft zu bringen. Badstuber ist einfach mittlerweile zu schlecht und ob der mit seiner eigenartigen Art junge Mitspieler erreicht, weiss ich nicht.

Weinzierl ist ein limitierter Trainer, viel mehr Verantwortung trägt aber Reschke. Der hat viel Geld für Transfers rausgehauen, die auf dem Papier gut aussahen, aber ein stimmiges Gesamtkonzept hat er dabei nicht aufgestellt. Ein anderes Beispiel dafür ist die Personalie Maffeo.
Gespeichert
I said a few words. Just straight talk, y'know.

JohnJameson

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #775 am: 11.Februar 2019, 13:21:51 »

Zum Thema Reschke.. ich stecke da zu wenig drin, aber für mich ist das mit den Scouts so ein Ding.
Irgendwann mal einen guten Spieler gescoutet, der's dann weit gebracht hat und schon hat man den Status des Wunderscouts.
Genau das gleiche mit Mislintat. Der wird in den Medien ja auch gehyped und jetzt schon wieder raus bei Arsenal.
Gespeichert

Costa Rico

  • Researcher
  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #776 am: 11.Februar 2019, 14:26:44 »

@Dr.Gonzo:
Den einzigen stabilen Spieler würde ich in Gentner sehen, und ich meine es ist schon länger ein Problem des VfB, dass man da keinen weiteren Leader hat, auch nicht Badstuber, als der noch Leistungsträger war. Ja Castro und Aogo waren noch nie Leader und werden das auch nicht mehr, Beck wird schneller nervös als Arne Friedrich zu "besten Zeiten".  ;D Hat mich eh verwundert, warum man sich Castro und Aogo in den Kader holte. Auch wenn Castro unter Tuchel teils echt gut war, so war er wie du sagst nie konstant. Ascacibar könnte die Rolle vielleicht mal, auch Insua würde ich das zutrauen, die passende Präsenz bringen sie mit, aber beide überdrehen durch ihr Naturell oft und stecken die Mannschaft dann an. Klar auf Tempo und Konter zu setzen, mit Esswein und Zuber zwei dazu eifrige und robuste Arbeiter ist nachvollziehbar, aber beide funktionieren meine ich nur in ganz spezieller Konstellation. Also ähnlich wie z.B. Kaderabek in Hoffenheim, der Fokus muss von ihnen weggehen, dann rauschen sie heran und setzen sich auf Kurzdistanz durch - Temposprint, ein Schlenker und Abschluss.  ;D Gestern ständig im Kombinationsspiel an der Mittellinie oder Richtung Grundlinie gefangen, da kann nix draus entstehen. Zuber ging ja meine ich auch als Erster runter. Während Gentner das Spiel gut öffnen kann, durfte der sich in der Defensive aufreiben und verpuffte dann in seiner Rolle am Übertritt ins hohe MF. Mir schleierhaft was sich Weinzierl da erhoffte. Vermutlich mit den zentralen Offensivspielern freispielen und dann eben Zuber oder Esswein einrückend einsetzen, aber letztlich liefs eher andersrum, Esswein und Zuber mussten übersetzen und das liegt ihnen gar nicht.

Dr. Gonzo

  • Researcher
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #777 am: 11.Februar 2019, 17:19:58 »

Zum Thema Reschke.. ich stecke da zu wenig drin, aber für mich ist das mit den Scouts so ein Ding.
Irgendwann mal einen guten Spieler gescoutet, der's dann weit gebracht hat und schon hat man den Status des Wunderscouts.
Genau das gleiche mit Mislintat. Der wird in den Medien ja auch gehyped und jetzt schon wieder raus bei Arsenal.

Da unterschätzt du aber Mislintat oder Reschke. Die haben die guten Spieler nicht einfach nur gescoutet. Die waren sehr früh dran an den jeweiligen Spielern, haben Kontakt gehalten, haben Netzwerke aufgebaut, haben beim Spieler und im Verein Überzeugungsarbeit geleistet... und so haben sie eben letztendlich großen Anteil daran gehabt, diverse tolle Spieler zu verpflichten, die sonst eher woanders unterschrieben hätten. Das überschreitet das Sichten von Spielern deutlich.

Allerdings haben beide mit steigender Verantwortung nicht gerade geglänzt. Bei Mislintat und Arsenal blicke ich nicht so recht durch, Reschke hat in Stuttgart auf dem Papier tolle Transfers gemacht, die dann aber wenig bringen bisher. Stellvertretend sei Maffeo genannt, der hätte in einem anderen Umfeld sicher gut funktioniert.
Gespeichert
I said a few words. Just straight talk, y'know.

Hyperion

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #778 am: 12.Februar 2019, 06:53:50 »

Die Idee der ywintertransfers war es Geschwindigkeit für die aussen zu bekommen,

Schon blöd wenn du dann einen zuber holst der nicht schnell ist.

Und auch ein Armutszeug, wenn ein Esswein nur durch seinen einsatz zu den auffälligeren Spielern auf dem Feld zählt.
Gespeichert

DocSnyder

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Bundesliga - Saison 18/19
« Antwort #779 am: 12.Februar 2019, 11:44:12 »

Die Frage ist halt, welcher hochangesehener, mehrfach ausgezeichneter Fußballprofi überhaupt für den VfB auf dem Markt war. 
Gespeichert