MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Los Celestes - Die Himmelblauen aus Galicien!  (Gelesen 708 mal)

mr_jones

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Los Celestes - Die Himmelblauen aus Galicien!
« am: 08.September 2018, 13:06:36 »

Celta Vigo - Los Celestes


Vorwort
Nachdem mich der letzte Save zu einer kleinen Reise durch Europa führte, werde ich zum Abschluss des FM16 noch einen Abstecher nach Spanien machen. Dies, weil La Liga bisher die einzige, der grossen europäischen Ligen ist, in welcher ich mich im FM noch nicht betätigt habe. Als Verein habe ich mir den etwas kleineren, aber sehr sympathischen Real Club Celta de Vigo aus Galicien, dem Norden Spaniens, ausgesucht.

Der Verein
Der Real Club Celta de Vigo wurde am 23. August 1923 gegründet. Grosse Erfolge konnten die Himmelblauen in ihrer 95-jährigen Geschichte bisher nicht einfahren. National konnte man lediglich dreimal die Meisterschaft in der Segunda Division gewinnen. Das Finale des Copa del Reys erreichte man bisher vier Mal. Alle vier Begegnungen endeten jedoch in einer Niederlage. International steht einzig der Gewinn des Uefa Intertoto Cups im Jahre 2000, sowie das Erreichen des Achtelfinales der Uefa Champions League in der Saison 2003/2004 zu Buche. Die Heimspiele tragen die Celeste im Estadio de Balaídos aus.

Meine kurzfristigen Ziele: Ich folge auf Trainer Eduardo Berizzo, der mir einen Staff voller argentinischer Coaches hinterlässt. Hier werden wir versuchen in den kommenden Saisons einen Umbruch einzuleiten und vermehrt wieder spanisches Personal einzubauen. Auch die Scouting-Abteilung ist nicht sonderlich gut besetzt. Auch hier braucht es in den kommenden Monaten besseres Personal, um geeignete Spieler zu finden.

Meine langfristigen Ziele: Natürlich Titel gewinnen! In der Liga wohl noch eine Mammutaufgabe, da braucht es einige Jahre. Fokus wird vorerst auf die Copa oder einen internationalen Coup gelegt. Zudem wollen wir die Ausstiegsklauseln unserer Schlüsselspieler stets im Auge behalten und allenfalls früh genug die Verträge verlängern, damit uns kein Spieler unter Marktwert abgekauft wird.

Der Kader



Tor
Ein kleines Luxusproblem. Neben Stammkeeper Sergio Álvarez haben wir auch noch den U21-Nationalkeeper Rubén Blanco im Kader. In der Liga wird der erfahrenere Álvarez das Tor hüten. Blanco darf sich in der Europa League und in der Copa beweisen.

Abwehr
Auf rechts ist Captain Hugo Mallo gesetzt. Eine Alternative fehlt derzeit noch im Kader. Links duellieren sich Jonny und Carles Planas. Der bei Barcelona ausgebildete Planas wird hierbei jedoch das Nachsehen haben, da Jonny einfach mehr Potenzial hat. Im Zentrum hat man mit Abwehrchef Andreu Fontás einen weiteren Spieler, der in La Masia ausgebildet wurde. Daneben spielen entweder das argentinische Raubein Gustavo Cabral oder der junge und sehr talentierte Sergi Gómez. David Costas wurde als vierte Alternative aus der B-Mannschaft hochgezogen.

Mittelfeld
Auch hier hat man wieder die Qual der Wahl. Der Däne Daniel Wass, der verdammt polyvalent ist auch auf dem Flügel fast alles spielen könnte, soll hier die Rolle des Spielmachers einnehmen. Daneben soll ihm Nemanja Radoja als Abräumer zur Seite stehen. Mit Lévy Madinda, Pablo Hernández und Marcelo Díaz sind starke Alternativen auf der Bank.

Flügelspieler
Mit Fabián Orellana und Pione Sisto hat man eine sehr starke rechte Seite. Dejan Drazic kann auf beiden Seiten spielen und nimmt deshalb auf dem linken Flügel die Backup-Rolle von Theo Bongonda ein.

Offensives Mittelfeld
Die Rolle gehört dem Star der Mannschaft: Iago Aspas. Auf ihm lasten die Hoffnungen unserer Mannschaft. Diese sollte er, aufgrund seiner Qualitäten jedoch erfüllen können. Seine Rolle ist unbestritten, da seine Backups Josep Señé und Álex López noch nicht soweit sind oder einfach nicht die Qualität dazu haben.

Angriff
Drei Spieler für eine Position. Leihgabe Giuseppe Rossi ist die stärkste Waffe dabei, doch der Italiener ist relativ verletzungsanfällig. John Guidetti wird deshalb auch oft gefragt sein und auch von Routinier Claudio Beauvue erhoffe ich mir so einiges.

Fazit: Ein durchaus junger aber sehr talentierter Haufen!

Taktik



Wir spielen meistens in einem 4-2-3-1. Gegen stärkere Gegner kann dies jedoch auch einmal einem defensiveren 5-3-2 Platz machen.

Vertragsverlängerungen

Da unsere Spieler im internationalen Fussball Interesse wecken, sind wir bereits vor dem Saisonstart zum Handeln gezwungen und müssen die Verträge einiger Schlüsselspieler verlängern und die Ausstiegsklauseln erheblich erhöhen. Hugo Mallo, Sergi Gómez, Theo Bongonda, Fabián Orellana und Jonny erhalten alle neue Arbeitspapiere mit etwas bessern Bezügen aber dafür einer massiv erhöhten AK.

Neue Klauseln:

Hugo Mallo --> 60 Millionen
Sergi Gómez --> 30 Millionen
Theo Bongonda --> 70 Millionen
Fabián Orellana --> 50 Millionen
Jonny --> 46.5 Millionen

Das war die kurze Vereinsvorstellung. Im nächsten Teil geht es dann um die erste Saisonhälfte in Galicien! Mit der Hinrunde in La Liga und dem Start in der Europa League.
Gespeichert

balolympique

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Los Celestes - Die Himmelblauen aus Galicien!
« Antwort #1 am: 08.September 2018, 17:54:18 »

Einen sehr symphatischen Verein hast du dir da ausgesucht! Bin gespannt und viel Erfolg! ;)
Gespeichert
Allez OM!

Leland Gaunt

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: Los Celestes - Die Himmelblauen aus Galicien!
« Antwort #2 am: 09.September 2018, 14:24:04 »

Ja, finde ich auch.
Viel Spaß in Galicien und ärgere mal die großen!
Gespeichert
[FM18] Der ewige Gaunt in der ewigen Stadt



Immer schön GErade bleiben!

Ralfi Dominges

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: Los Celestes - Die Himmelblauen aus Galicien!
« Antwort #3 am: 09.September 2018, 15:32:01 »

Schön, dass du schon vor Saisonbeginn Teile deiner Ziele (Vertragsverlängerungen und Erhöhung der Ausstiegsklauseln) erreichen konntest. Wie sehen denn Gehalts- und Transferbudget aus und willst du noch was einkaufen?

Cassius

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Los Celestes - Die Himmelblauen aus Galicien!
« Antwort #4 am: 09.September 2018, 18:55:58 »

Da war ich auch mal, ein toller Verein. Viel Spass und Erfolg, ich lese gerne mit.
Gespeichert
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.

mr_jones

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Los Celestes - Die Himmelblauen aus Galicien!
« Antwort #5 am: 11.September 2018, 20:52:44 »

@balolympique, Leland Gaunt & Cassius
Vielen lieben Dank euch! :)

@Ralfi Dominges
Gehaltbudget lag bei etwa 825.000 und Transferbudget bei knapp vier Millionen. Neuzugänge sind bis im Sommer eigentlich keine geplant, da ich mit dem Kader soweit zufrieden bin, ausser es passiert im Winter etwas.



Celta Vigo - Los Celestes


La Liga / Die Hinrunde


Wir starten verhalten in die neue Spielzeit. Zuhause gegen Bilbao und auswärts in Osasuna reichte es an den Abendspielen jeweils nur zu einem 1:1. Danach gab es gegen Las Palmas einen wichtigen und knappen Sieg, der die Moral für das kommende Derby Gallego stärkte. Dieses konnten wir im Balaídos ebenfalls knapp für uns entscheiden. Der Derbysieg sollte der letzte Punktgewinn für einen Monat sein. Zuerst gingen wir bei Betis Sevilla mit 0:3 baden, bevor mit Atlético, Barcelona und dem FC Valencia drei Mammutaufgaben anstanden. Während wir gegen die Colchoneros und Barça noch gut mitheben konnten, gab im Mestalla eine deutliche 1:4 Klatsche. Glücklicherweise war mit Leganés dann ein kleiner Aufbaugegner zu Gast, welchen wir mit einem 4:1 zurück nach Madrid schickten. Im Norden in Eibar sicherte uns Theo Bongonda mit einem Treffer in der Nachspielzeit die drei Punkte und gegen Alavés gelang uns ein ungefährdeter 0:3 Sieg, bevor in Málaga ein torloses Remis folgte. Das Spiel der Hinrunde gelang uns dann in Villarreal. Früh durch zwei Tore von Roberto Soldado in Rückstand drehten wir das Spiel im zweiten Durchgang mit vier Toren eindrucksvoll. Gegen den stark aufspielenden Tabellenführer aus Sevilla zeigten wir dann wie bereits zuvor gegen die Topmannschaften eine beherzte Leistung, die jedoch abermals nicht belohnt wurde und in einer 1:2 Niederlage endete. Gegen Gijón gab es den erwarteten Pflichtsieg und beim 3:1 Sieg über Espanyol avancierte Mittelfeldmann Lévy Madinda mit zwei Toren zum Matchwinner. Der Dezember wurde zum Monat des Gabuners. Traf er in drei aufeinanderfolgenden Spielen doch gleich vier Mal. Einen Dämpfer erlebten wir dann aber zuhause gegen Granada. El Graná mussten wir uns überraschend mit 0:2 geschlagen geben. Zum Abschluss folgte das Gastspiel in Sociedad, welches wir durch ein frühes Tor von John Guidetti für uns entscheiden konnten. Das Spiel gegen Real Madrid viel aufgrund anderer Verpflichtungen der Blancos aus und deshalb wird es in der Rückrunde zu zwei Aufeinandertreffen mit den Königlichen kommen.

Fazit: Wir schlagen uns bisher beachtlich gut. Auch gegen die Topmannschaften konnten wir, mit Ausnahme des Spiels gegen Valencia, gut mitheben. Neun Siege sind bereits eine erfreuliche Entwicklung. Als bisherige Enttäuschungen sind der lustlose Auftritt gegen Betis Sevilla, die Klatsche gegen Valencia sowie die überraschende Niederlage gegen Granada hervorzuheben. Dagegen kann man das Comeback in Villarreal sowie das gewonnene Derby Gallego als erfreulich bezeichnen.

Tabelle nach der Hinrunde


Trainerkarussell

In der Hinrunde kam es in La Liga lediglich zu einem Trainerwechsel:

31.10.2015 - Athletic Bilbao: Ernesto Valverde (out) / Marcelo Bielsa (in)



Europa League


Im Gegensatz zu den erfreulichen Ergebnissen in der Liga, endeten die Auftritte in der Europa League in einer Enttäuschung. Besser gesagt fast schon in einer Katastrophe! In einer durchaus machbaren Gruppe gelang uns kein einziger Sieg. Auch wenn jeweils heftig das Rotationsprinzip angewendet wurde, wäre mit dieser Mannschaft der Einzug in die KO-Phase mehr als eine Pflicht gewesen. Den ersten Dämpfer gab es gleich zu Beginn, als man gegen den ukrainischen Vertreter Sorja Luhansk zuhause nur ein 0:0 erspielen konnte. In Bern wollte man dann Wiedergutmachung leisten, fing sich in der Nachspielzeit jedoch das 2:2. Die Remisserie rundete das 1:1 im Balaídos gegen Ajax am 3. Spieltag ab. Pione Sisto sorgte mit dem Ausgleichstreffer kurz vor Schluss sogar noch dafür, dass die EL-Kampagne nicht bereits früh als gescheitert bezeichnet werden konnte. Doch auch in der Rückrunde konnte man das Ruder nicht mehr rumreissen. Durch die Niederlage in Ajax stand man bereits mit dem Rücken zur Wand, was darin gipfelte, dass das Team zuhause gegen Bern völlig nervös auftrat und erneut mit 0:2 verlor. Die Reise in den Osten der Ukraine zum letzten Gruppenspiel hätte man sich dann eigentlich schenken können. Doch anstatt Rehabilitation, gab es den endgültigen Nackenschlag in Form einer 0:1 Niederlage im . Eine absolut enttäuschender Auftritt auf dem internationalen Parkett der Celestes!

Tabelle nach sechs Spieltagen




Spielerstatistiken


Tor
Sergio Álvarez festigte seinen Platz als Stammkeeper. Ruben Blanco spielte die EL-Spiele. Konnte dabei, wie alle anderen, nicht wirklich überzeugen, wurde von seinen Mitspielern aber auch oftmals im Stich gelassen.

Abwehr
Captain Hugo Mallo ist mit bereits 27 Einsätzen der Dauerläufer im Team. Auf links etablierte sich Jonny mit starken Auftritten vor Carles Planas, der auch verletzungsbedingt noch nicht auf allzu viele Einsätze kommt. In der Zentrale ist Andreu Fontás gesetzt. Daneben rotieren Sergi Gómez und Gustavo Cabral.

Mittelfeld
Daniel Wass und Nemanja Radoja bilden das Mittelfeld. Dahinter sägt jedoch Lévy Madinda heftig an der Position von Radoja. Der Gabuner zeigte zuletzt starke Leistungen und spielt sich immer mehr in die Stammelf. Vom Serben muss deutlich mehr kommen. Daneben konnte auch Pablo Hernández viele Einsätze verbuchen. Routinier Marcelo Díaz ist dagegen noch etwas aussen vor.

Flügelspieler
Rechts ist Fabián Orellana bisher noch gesetzt. Doch auch Pione Sisto macht dahinter mächtig Dampf und lanciert den Kampf um den Stammplatz. Links spielte Theo Bongonda eine starke Hinrunde. Dejan Drazic muss da hinten anstehen.

Offensives Mittelfeld
Iago Aspas ist das Mass aller Dinge. Mit 109 entscheidenden Pässen der Lenker des Spiels. Das er nur auf 20 Einsätze kommt, ist auch einer längeren Verletzung geschuldet. Josep Señé und Álex López sind chancenlos. Anstelle der beiden wird jeweils Pablo Hernández eine Position nach vorne gezogen, um einen Aspas-Ausfall aufzufangen.

Angriff
Giuseppe Rossi konnte die meisten Starteinsätze verbuchen, Claudio Beauvue zeigte sich jedoch vor dem Tor am stärksten. Der Routinier ist als Einwechselspieler eine Wucht und sorgt jeweils für neues Tempo und Gefahr vor dem gegnerischen Tor. John Guidetti spielte eine verhaltene Vorrunde. Da muss definitiv noch mehr kommen vom Schweden.

Vertragsverlängerungen

Pünktlich zur Öffnung des Transferfenster konnten wir zwei wichtige Leistungsträger an uns binden und einen drohenden Abgang verhindern. Der Vertrag von Daniel Wass wurde verlängert und die Ausstiegsklauseln von läppischen 16 Millionen deutlich erhöht. Erfreulicherweise entschloss sich auch Nemanja Radoja für eine Verlängerung, obwohl Liverpool intensiv um die Dienste des Serben buhlte und auch bereit war, die AK von etwas mehr als zehn Millionen zu ziehen.

Neue Klauseln:

Daniel Wass ---> 60 Millionen
Nemanja Radoja ---> 45 Millionen

Ein anderer Leistungsträger entschied sich jedoch gegen den Verbleib in Vigo und für ein lukratives Angebot und einen Wechsel auf die Insel. Mehr dazu im Rückrundenbericht.  ;)
Gespeichert

Fabio

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: Los Celestes - Die Himmelblauen aus Galicien!
« Antwort #6 am: 12.September 2018, 08:40:32 »

Cooler Verein  :) viel Glück und Erfolg weiterhin
Gespeichert

gauch0_10

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Los Celestes - Die Himmelblauen aus Galicien!
« Antwort #7 am: 12.September 2018, 08:56:31 »

Giuseppe Rossi hat bei mir meine ich im 12er oder 13er bei Villarreal noch alles zerschossen.
Gespeichert
Besiktas Istanbul - FC ST PAULI

mr_jones

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Los Celestes - Die Himmelblauen aus Galicien!
« Antwort #8 am: 14.September 2018, 16:16:01 »

Celta Vigo - Los Celestes


Wintertransferfenster


Abwehrchef Andreu Fontàs verlässt uns leider auf die Insel. Da das Interesse an Fontàs im Vorfeld nicht all zu gross war, haben wir eine allfällige Vertragsverlängerung völlig verschlafen. Aus dem Nichts kam dann City um die Ecke und zog die Ausstiegsklausel von 16 Millionen. Ein schmerzhafter Abgang, der in unserer Defensive eine grosse Lücke hinterlassen wird. Als Ersatz haben wir Jonás Ramalho aus Bilbao geholt. Der Vorteil des angolanischen Nationalspielers: Er kann sowohl in der Innenverteidigung spielen, als auch Hugo Mallo auf rechts entlasten.



Copa del Rey


Die Pokalsaison verläuft etwas unglücklich. In der vierten Runde können wir uns mit zwei Siegen gegen das unterklassige Levante durchsetzen. Danach ziehen wir mit dem FC Sevilla einen harten Brocken. Die 1:2 Hinspielniederlage können wir zuhause drehen. In der Verlängerung gehen wir durch Fabián Orellana sogar mit 3:1 in Führung, doch die Gäste schlagen kurz vor dem Ende der 120 Minuten nochmals zurück und ziehen dank der Auswärtstorregelung die nächste Runde ein.

La Liga / Die Rückrunde


Die Rückrunde beginnt mit drei Auftaktsiegen gegen Bilbao, Las Palmas und Osasuna. Betis Sevilla kristallisiert sich danach als eine Art Angstgegner heraus. Erneut müssen wir uns gegen die Verdiblancos geschlagen geben. Dieses Mal immerhin nur mit einem 0:1. Was danach passierte, kann ich immer noch nicht ganz glauben. Atlético Madrid putzen wir zuhause dank vier Toren von Giuseppe Rossi mit 4:0 runter. Alle Tore schiesst der Italiener in den ersten 33 Minuten. Stunden nach dem Debakel stellen die Colchoneros ihren Erfolgstrainer Diego Simeone vor die Türe. Drei Tage später ist mit Real Madrid der Stadtrivale von Atlético im Balaídos zu Gast. Erneut wächst das Team über sich hinaus und bietet den Königlichen mehr als nur die Stirn. Pione Sisto, Daniel Wass und John Guidetti schenken den Blancos drei Tore ein und wir besiegen auch Real mit 3:1. Im Derby Gallego gegen den verhassten Rivalen Depor reichte es drei Tage später jedoch nur zu einem 1:1. Doch irgendwie spielte sich das Team im Februar in einen kleinen Rausch. Acht Tage später gastierte man bei Barça im Camp Nou. Unbeeindruckt von der Kulisse und dem Starensemble der Blaugranes gewinnen wir mit 3:1. Giuseppe Rossi trifft erneut doppelt und John Guidetti besorgt den Schlusstreffer. Drei Siege gegen Atlético, Real und Barcelona innert 14 Tagen. Celta surfte auf der absoluten Erfolgswelle. Diese endete dann einmal mehr gegen den FC Valencia. Gegen Los Che konnte man erst in der Schlussminute den Anschlusstreffer erzielen und verlor das Spiel mit 1:2. Damit bleibt Valencia neben Betis Sevilla das einzige Team, gegen das man in dieser Saison bisher punktlos vom Rasen geht. Leganés und Eibar waren dann wiederum Pflichtsiege, wobei vor allem das Duell gegen Eibar denkbar knapp ausging. Im April drückte dann etwas der Schuh. Gegen Alavés, Málaga und Villarreal konnte man jeweils nur einen Punkt mitnehmen. Zuhause gegen Schlusslicht Gijón reichte es immerhin zu einem späten 1:0 Sieg, und auch in beim FC Sevilla konnte man punkten, bevor man ins Bernabeu nach Madrid reisen musste. Dass die Königlichen nach der 1:3 Niederlage noch eine Rechnung offen hatten, merkte man schnell. Früh ging Real in Führung. Wir konnten uns jedoch nochmals bis auf ein 3:5 herankämpfen. Der Anschlusstreffer durch Orellana fiel dann jedoch zu spät, sodass wir uns mit einer 4:5 Niederlage abfinden mussten. Ein wahres Torspektakel. Danach folgte ein erfolgreicher Saisonabschluss. Tabellennachbar Granada liess man mit einem 4:2 Sieg hinter sich und gegen Espanyol bescherte uns Claudio Beauvue einen späten Sieg. Mit dem Dreier gegen Sociedad am 38. Spieltag und dem gleichzeitigen Patzer des FC Sevillas, rutschten wir sogar noch auf Platz vier und können in der kommenden Saison in der Qualifikation zur Champions League antreten!

Fazit: Eine sehr erfreuliche erste Saison, die die eigentlichen Ziele deutlich übertraf. Vor allem die Auftritte gegen die Topteams war sehr beeindruckend und zufriedenstellend. Siege gegen Atlético, Real und Barca in einer starken Rückrunde. Die einzigen Teams, gegen die wir in dieser Saison keine Punkte einfahren konnten, sind der FC Valencia und Betis Sevilla. Die Rückrunde kann sich mit lediglich drei Niederlagen mehr als sehen lassen. Nun gilt es diese gute Leistungen zu bestätigen. Die zweite Saison ist bekanntlich jeweils immer die schwierigere als die erste.

Tabelle nach 38 Spieltagen


Trainerkarussell

In der Rückrunde drehte sich das Karussell bereits heftiger:

17.01.16 - Sporting Gijón: Abelardo (out) / Bernd Schuster (in)
06.02.16 - Real Sociedad: Eusebio (out) / Abel Resino (in)
14.02.16 - Atlético Madrid: Diego Simeone (out) / Sergio Piernas (in / als Interimstrainer angestellt)
14.02.16 - Deportivo Alavés: Mauricio Pellegrino (out) / José Bordalás (in)
01.05.16 - Sporting Gijón: Bernd Schuster (out) / Manolo (in)
15.05.16 - CD Leganés: Asier Garitano (out) / Jaime Quesada (in)
15.05.16 - Deportivo La Coruña: Gaizka Garitano (out) / Míchel (in)
23.05.16 - Atlético Madrid: Sergio Piernas (out / als Interimstrainer zurückgetreten) / Paco Jémez (in)

Andere Wettbewerbe

(click to show/hide)

(click to show/hide)

(click to show/hide)

(click to show/hide)

(click to show/hide)



Spielerstatistiken


Tor
Sergio Álvarez war auch in der Rückrunde ein starker Rückhalt und zeigte gute Leistungen. Mit Rubén Blanco hat man einen guten Ersatz, der momentan noch keine Ansprüche stellt.

Abwehr
Captain Hugo Mallo ist mit knapp 50 Einsätzen und zehn Vorlagen ein Dauerläufer und zuverlässiger Spieler. Auf links war Jonny gesetzt. Carles Planas sah dahinter kein Land und ist deshalb auch etwas unzufrieden. Die Zentrale bildeten nach dem Abgang von Andreu Fontás Sergi Gómez und Gustavo Cabral. Dahinter wird David Costas langsam aufgebaut und auch Jonás Ramalho hatte noch seine Schwierigkeiten sich zurecht zu finden und benötigt noch etwas Zeit.

Mittelfeld
Die Rolle des Spielmachers gehört Daniel Wass. Daneben wechseln sich Nemanja Radoja und Lévy Madinda ab. Der Gabuner zeigte sich jedoch kreativer und torgefährlicher. Dahinter ist Pablo Hernández der Backup, der jedoch etwas an Spielzeit eingebüsst hat. Routinier Marcelo Díaz reichte es nur für fünf Startelfeinsätze. Der Chilene ist dementsprechend unzufrieden und wechselwillig.

Flügelspieler
Rechts herrscht zwischen Fabián Orellana und Pione Sisto ein gesunder Konkurrenzkampf. Der Chilene kann jedoch die besseren Scorerwerte vorweisen. Links spielte Theo Bongonda eine hervorragende Spielzeit und wurde zum Talent des Jahres gekürt. Dejan Drazic hatte da einen schweren Stand und ist ebenfalls nicht ganz glücklich.

Offensives Mittelfeld
Iago Aspas unser Topscorer. 13 Tore, 10 Vorlagen und 190 entscheidende Pässe. Für die neue Saison braucht es dringend jemanden, der den erfahrenen Mann auch mal ersetzen kann. Josep Señé und Álex López konnten sich selten beweisen und sollen verliehen oder verkauft werden.

Angriff
Giuseppe Rossi und John Guidetti liefen in der Rückrunde auf Hochtouren auf und brachten es beide noch auf 13 Tore. Vor allem der Italiener konnte sein Können endlich mal unter Beweis stellen. Leider schlug beim ewig von Verletzungen geplagten Angreifers aber einmal mehr die Verletzungshexe zu. Anfang April zog er sich im Training einen erneuten Kreuzbandriss zu und fiel für neun Monate aus. Somit hat sich eine weitere Verpflichtung auch erledigt. Danach spielte sich der Schwede Guidetti in der ersten Elf fest. Claudio Beauvue kam vermehrt von der Bank und steuerte so zehn Tore bei.

Vertragsverlängerungen

Zum Ende der Saison wurden zwei Spieler für ihre starken Leistungen in dieser Spielzeit belohnt und erhielten einen neuen Vertrag. Das Hauptargument der beiden Verlängerungen lag jedoch auf der Erhöhung der Ausstiegsklauseln der beiden Spieler. Ein zweiter Fall Fontàs soll uns nicht nochmals passieren.

Neue Klauseln:

Sergio Álvarez ---> 30 Millionen
Lévy Madinda ---> 30 Millionen
Gespeichert

Ralfi Dominges

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: Los Celestes - Die Himmelblauen aus Galicien!
« Antwort #9 am: 14.September 2018, 17:29:24 »

Geile Saison!

Leland Gaunt

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: Los Celestes - Die Himmelblauen aus Galicien!
« Antwort #10 am: 14.September 2018, 22:00:45 »

Sauber!
Bin gespannt auf deine Transfers.
Gespeichert
[FM18] Der ewige Gaunt in der ewigen Stadt



Immer schön GErade bleiben!

mr_jones

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Los Celestes - Die Himmelblauen aus Galicien!
« Antwort #11 am: 19.September 2018, 19:33:32 »

@Ralfi Dominges & Leland Gaunt
Danke! Die Premieren-Saison lief tatsächlich viel besser als erwartet.



Celta Vigo - Los Celestes


Sommer 2016 - Transfers


Zuerst zu den schlechten Neuigkeiten. Bereits bevor das Transferfenster öffnet, frage ich mich ernsthaft, für was ich mir die Mühe mache, akribisch darauf zu achten, dass unsere Spieler hohe AK's haben. Der Vorstand macht schliesslich sowieso was er will. So geschehen mit unserem Linkverteidiger Jonny. Der Junge wurde intensiv von ausländischen Top-Vereinen umworben und ich blockte jedes Angebot unter der AK ab. Irgendwann entschied unser Präsident dann aber in einer Art Himmelfahrtskommando das Angebot von PSG im Gesamtwert von rund 39 Millionen Euro (31 Millionen sofort und 8 weitere nach 50 Einsätzen) anzunehmen. Auch eine Intervention meinerseits liess den Transfer nicht mehr platzen. Zudem verlassen uns Gustavo Cabral, dessen Wunsch nach einem Wechsel zurück in die Heimat wir entgegenkommen und Marcelo Díaz, welcher in meinen Planungen keine Rolle mehr spielte. Álex López und Josep Señé werden wie geplant ausgeliehen.

In Sachen Neuzugänge hat sich ebenfalls einiges getan im Estadio Balaídos. Als Ersatz für die Linksverteidigerposition holen wir Jaume Costa aus Villarreal. Der 28-Jährige ist zwar nicht so talentiert wie sein Vorgänger, doch mit seiner Erfahrung und Schnelligkeit, kann er uns mindestens eine Saison lang als Stammkraft helfen, bevor wir einen passenden Ersatz gefunden haben. Als Ersatz für Giuseppe Rossi, der zur AC Florenz zurück musste, leihen wir unser Eigengewächs Santi Mina aus Valencia zurück. Der 20-Jährige konnte bei El Che nicht richtig Fuss fassen, weshalb wir uns sogar noch eine Kaufoption im Wert von 10 Millionen Euro sichern konnten. Ein super Deal, wie ich finde. Als Königstransfer kann man die Verpflichtung von Nacho bezeichnen. Bei der Suche nach einem neuen Innenverteidiger, spielte uns in die Karten, dass der 26-Jährige bei Real auf dem Abstellgleis stand und preiswert auf dem Markt war. Trotz grossem Interesse entschied sich der Verteidiger schliesslich für einen Wechsel zu uns. Damit gelang uns durchaus ein kleiner Coup. Mit Nicolaj Thomsen stösst ein dänisches Talent für die Mittelfeldzentrale zu uns, auf welches wir durch unser Ligue 1-Scouting aufmerksam wurden. Da der 23-jährige Nationalspieler aber wohl noch etwas Zeit braucht, um sich in seiner neuen Rolle als Zentraler Mittelfeldspieler und der spanischen Liga zurecht zu finden, leihen wir vom FC Sevilla noch Sebastián Cristóforo aus. Der Uruguayer kennt die Liga und kann die Position spielen und hilft uns ein Jahr als Überbrückung. Zuletzt verpflichten wir noch Milos Jojic vom 1. FC Köln. Der kreative Serbe soll Iago Aspas als offensiven Mittelfeldspieler entlasten.

(click to show/hide)

(click to show/hide)

(click to show/hide)

(click to show/hide)

(click to show/hide)

(click to show/hide)

Der Kader



Tor
Hier ändert sich nichts. Sergio Álvarez bleibt unsere Nummer eins. Rubén Blanco wird wie bereits in der vergangenen Saison in der Copa sowie im internationalen Pokal das Tor hüten.

Abwehr
Auf rechts bleibt Captain Hugo Mallo gesetzt. Links duellieren sich Jaume Costa und Carles Planas. Planas dürfte hierbei, im Vergleich zur letzten Saison zu mehr Spielzeit kommen. Im Zentrum spielen Neuzugang Nacho und Sergi Gómez, der sich langsam etabliert hat. David Costas und Jonás Ramalho sind die Backups. Schön zu sehen ist, dass die komplette Abwehr aus spanischen Spielern besteht. Mit Ausnahme von Jonás Ramalho, der zwar gebürtiger Spanier ist, mittlerweile aber für Angola spielt.

Mittelfeld
Daniel Wass bleibt unser Taktgeber im Mittelfeld. Dahinter hat man mit Sebastián Cristóforo und Nicolaj Thomsen zwei gute Alternativen. Daneben duellieren sich Nemanja Radoja und Lévy Madinda. Pablo Hernández ist eine weitere starke Alternativen auf der Bank.

Flügelspieler
Hier tat sich nichts. Rechts rotieren Fabián Orellana und Pione Sisto. Dejan Drazic kann auf beiden Seiten spielen und nimmt deshalb auf dem linken Flügel die Backup-Rolle von Theo Bongonda ein.

Offensives Mittelfeld
Iago Aspas bleibt hier gesetzt. Mit Milos Jojic hat man in dieser Saison aber endlich einen Backup, der Aspas adäquat ersetzen kann.

Angriff
Es bleiben drei Spieler für den Angriff. Leihgabe Santi Mina meldet natürlich Stammplatz-Ansprüche, kann aber auch auf den Flügel ausweichen. John Guidetti taute in der Rückrunde der vergangenen Saison endlich auf und auch Routinier Claudio Beauvue ist immer für Tore gut.

Fazit: Der Kader erscheint mir ausgewogen und noch einen Ticken stärker als in der Vorsaison. Zudem haben wir auch eine homogene und ausgewogene Truppe. Der Grossteil des Teams kommt aus Spanien oder ist spanisch-sprachig. Daneben haben wir mit Daniel Wass, Pione Sisto und Nicolaj Thomsen eine dänische Fraktion. John Guidetti komplettiert die skandinavische Ecke. Mit Nemanja Radoja, Dejan Drazic und Milos Jojic verfügen wir über viel serbisches Temperament. Und Lévy Madinda, Claudio Beauvue und Theo Bongonda können sich auf französisch verständigen.



Champions League Qualifikation


Mit Dynamo Kiev ziehen wir ein unglückliches Los, dass uns nicht wirklich zufrieden stellt. Gegner aus Osteuropa sind immer relativ unangenehm zu bespielen und ziehen lange Reisestrapazen mit sich. Mit Wass, Sisto, Thomsen und Guidetti sind zudem noch viele Spieler während der Qualiphase bei der Olympiade unterwegs und die Vorbereitung war dementsprechend suboptimal. Im Hinspiel gehen wir zwar in Führung, doch die Ukrainer drehen das Spiel im weiteren Verlaufe noch. Auswärts in Kiev gehen wir mit 0:3 baden. Ein total enttäuschender Auftritt in der Qualifikation. Somit heisst es auch diese Saison wieder Europa League für Vigo.

Dort fehlt uns dann gleich nochmals das Losglück. Wir sind in Topf drei gesetzt und landen in der Hammergruppe mit dem FC Porto, den Toffees aus Everton und dem FC Midtjylland aus Dänemark. Eine schwere, aber wenn wir unser Potenzial ausschöpfen, machbare Gruppe.

Gespeichert

mr_jones

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Los Celestes - Die Himmelblauen aus Galicien!
« Antwort #12 am: 26.September 2018, 19:43:40 »

Celta Vigo - Los Celestes - Saison 2016 / 17


La Liga / Die Hinrunde


Der Start in die Saison verlief eigentlich prächtig. Zuhause konnten wir mit einem Dreier gegen Granada starten, bevor wir uns in Las Palmas knapp mit 2:1 durchsetzen konnten. Das Highlight folgte dann aber gegen Barcelona, die wir zuhause und dank eines Treffers von Leihstürmer Santi Mina mit 1:0 besiegen konnten. Ein starker Auftritt unseres Teams. Sogar Barca-Star Lionel Messi hatte an diesem Abend keine Spielanteile und wurde bereits kurz nach der Pause ausgewechselt. Im Estadio Bernabeu landeten wir danach aber wieder auf dem Boden der Tatsachen. Real fertigte uns in Person von Douglas Costa ab. Der Brasilianer war gleich für alle drei Tore der Blancos zuständig. In San Sebastian zeigten wir dann wieder, dass Celta eigentlich besser spielen kann. Mina mit einem Hattrick und Aspas bereits nach vier Minuten sorgten beim 4:0 Sieg für die Tore. Da wir drei Tage später auch Aufsteiger Levante mit 3:1 nach Hause schickten, sprangen wir erstmals an die Tabellenspitze der La Liga. So ging es auch gut weiter. Gegen Málaga sicherte uns Neuzugang Milos Jojic spät einen Punkt, danach konnten wir gegen Villarreal, La Coruña und Almeria aber wieder eine kleine Siegestour starten. Mit den kalten Tagen, folgte dann aber auch ein Knick in unser Spiel. Mit einer Niederlage zuhause gegen Bilbao starteten wir in die Wintermonate. Auch gegen Aufsteiger Rayo Vallecano hatten wir grosse Mühe und der 5:2 Sieg gegen das miserabel spielende Espanyol sollte das letzte Erfolgserlebnis für einige Zeit bleiben. Erschwerend kam dazu, dass sich mit Hugo Mallo, Jonás Ramalho, Claudio Beauvue und Pablo Hernández gleich mehrere Spieler für fünf bis sechs Wochen ausfielen. Die personelle Notlage spiegelte sich auch in den Ergebnissen wieder. Gegen Valencia, Sevilla, Osasuna und Eibar folgten mit vier Niederlagen im Dezember ein Monat ohne Punktgewinn. Erst am Neujahrstag konnten wir Betis Sevilla zum ersten Mal seit meinem Amtsantritt besiegen. Zum Schluss der Hinrunde hagelte es gegen Atlético jedoch erneut eine Niederlage.

Tabelle nach der Hinrunde


Der sechste Platz ist sicherlich kein schlechtes Ergebnis. Aber in Anbetracht, dass wir Ende September noch Tabellenführer waren und nun nach dem Horrormonat Dezember bereits elf Punkte Rückstand auf Real Madrid haben, doch etwas enttäuschend.

Trainerkarussell

Viel Bewegung gab es auf dem Trainermarkt bisher noch nicht:

17.07.16 FC Barcelona: Luis Enrique out (Wechsel zum spanischen Nationalteam) / Unai Emery (in)

05.12.16 Espanyol Barcelona: Quique Flores (out) / Eduardo Berizzo (in)



Europa League


Die Auftritte in Europa waren im Vergleich zur Vorsaison etwas besser, dennoch nicht zufriedenstellend. Auch wenn man eine Hammergruppe erwischt hatte, war die KO-Runde das Mindestziel. In Dänemark starteten wir mit einem knappen Pflichtsieg. Den Heimvorteil konnten wir dann zuhause gegen Porto nicht ausnutzen und spielten nur 2:2. Danach folgten zwei schwache Auftritte gegen Everton, die uns bereits unter Zugzwang setzten. Der Sieg zuhause gegen Midtjylland war ein Muss, doch im entscheidenden letzten Gruppenspiel in Porto versagten den Jungs die Nerven. Während wir zur Pause mit 2:0 führten, verspielte die Mannschaft im zweiten Durchgang innert neun Minuten das Weiterkommen und verlor schliesslich mit 2:3. Somit endet der europäische Auftritt erneut in einer Enttäuschung.

Tabelle nach sechs Spieltagen




Spielerstatistiken


Tor
Sergio Álvarez festigte seinen Platz als Stammkeeper. Ruben Blanco spielte die EL-Spiele und zeigte dabei gute Leistungen.

Abwehr
Rechts ist Captain Hugo Mallo wie immer gesetzt. Mit Ramalho haben wir endlich einen adäquaten Ersatz. Auf links etablierte sich Jaume Costa vor Carles Planas, der rumbockt und den Verein ablösefrei verlassen will. In der Zentrale sind Nacho und Sergi Gómez gesetzt. Dahinter ist David Costas Backup.

Mittelfeld
Daniel Wass agiert als Spielmacher, spielt bisher aber keine überragende Saison und konnte erst zwei Vorlagen beisteuern. Daneben teilen sich Nemanja Radoja und Lévy Madinda die Position als Box-to-Box-Spieler. Cristoforo und Thomsen sind die Ersatzspieler für Wass. Beide sind aber momentan nicht allzu glücklich über ihre Einsatzzeiten. Gross mit Leistungen haben sie sich bisher aber auch nicht aufgedrängt. Für Routinier Pablo Hernández gilt leider dasselbe.

Flügelspieler
Fabián Orellana und Pione Sisto liefern sich einen heissen Zweikampf. Bisher überzeugten beide. Links zeigt Theo Bongonda in guter Scorerlaune. Doch auch Dejan Drazic konnte in seinen spärlichen Einsätzen bereits fünf Tore auflegen.

Offensives Mittelfeld
Gegen Iago Aspas haben alle einen schweren Stand. Der Routinier ist wie immer gesetzt und Lenker des Offensivspiels. Milos Jojic schlägt sich dahinter souverän und ist zur Stelle, wenn es ihn braucht.

Angriff
15 Tore, das ist die bisher makellose Bilanz von Leihgabe Santi Mina. Die zehn Millionen Kaufoption ist dadurch schon so gut wie gezogen. John Guidetti verpasste einen Grossteil der Vorbereitung und ist dadurch noch nicht in Topform und auch nicht gesetzt. Routinier Claudio Beauvue hat dagegen das Toreschiessen verlernt.

Vertragsverlängerungen

Die Verträge der Leistungsträger sind alle verlängert. Deshalb fielen keine weiteren Verlängerungen an. Im Sommer läuft lediglich der Vertrag von Carles Planas aus. Der Linksverteidiger hat sich jedoch bereits für einen ablösefreien Abgang entschieden und spielt deshalb auch keine Rolle mehr in unseren Planungen.
Gespeichert