MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Wunschliste FM 2020  (Gelesen 23919 mal)

Tremonianer

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Wunschliste FM 2020
« Antwort #240 am: 24.Mai 2019, 21:55:51 »

Hab gestern nach gut drei Monaten mal geschaut, ob sich nach den Updates spürbar etwas verändert hat.
Jedenfalls stellt sich keine Spielfreude ein. Dieser FM ist der blanke Horror und ich glaube, SI muss in allen Bereichen von der AI bis zur Darstellung nachrüsten, sowie eine verträgliche Brücke zwischen Casuals und Pros schlagen.
Mir ist zwar mittlerweile klar, wie man einigermaßen Symbiosen zwischen Trainingseinheitem und Spielstil herstellt, aber Herrschaftszeitem! Ich habe keine Lust darauf, so viel Zeit mit Nebensächlichkeiten zu verbringen! Wenn ich meinem Co. die Verantwortlichkeiten übertrage, kann ich erwarten, dass er Trainingspläne für Profis erstellt.
Desweiteren checkt kein Schwein, was es mit der Intensität auf sich hat. Ein Bankspieler springt für ein Spiel bspw. verletzungsbedingt in die Presche und die Empfehlung lautet direkt: halbe Intensität.
Das kann es doch einfach nicht sein!?
Ich klicke doch nicht vor jedem Spiel eine Stunde herum, um in meinem Kader eine halbwegs respektable Verfassung zu konservieren!!!
Dieser FM  vermittelt mit all seinen Extra-Klickarien den Eindruck, ein Verein wäre ein total labiles Gebilde, in welchem man wenig richtig und viel falsch machen kann in einer geschmacksbefreiten Excel-Optik.
So wie bisher kann es m.E. mit dem FM jedenfalls nicht weitergehen.
Gespeichert
"Ein Fan hat mir erzählt, wie sehr er mich für meinen Schuss verflucht hat. »So ein Idiot, wie kann der aus dieser Situation aufs Tor schießen«, hat er gewütet und sich abwinkend weggedreht. Wenige Sekunden später brach der Jubel los und seine Freunde und er lagen quer übereinander."L.Ricken

Eckfahne

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Wunschliste FM 2020
« Antwort #241 am: 25.Mai 2019, 10:49:33 »

Auch wenn ich dem Veriss von Tremonianer insgesamt nicht zustimme - diesem Punkt...

Desweiteren checkt kein Schwein, was es mit der Intensität auf sich hat. Ein Bankspieler springt für ein Spiel bspw. verletzungsbedingt in die Presche und die Empfehlung lautet direkt: halbe Intensität.

...stimme ich voll zu. Das ganze Medizinzentrum und das Feedback ist gut gedacht, aber die Empfehlungen sind meiner Empfindung nach ein Totalausfall (und zwar unabhängig davon, ob man sie als Casual oder Vielspieler bekommt). Geht man dem Spiel nach, muss man die Spieler dauernd in Watte packen und verschenkt Entwicklungspotential - ich habe (allerdings als semiprofessioneller Verein, das mag bei Profivereinen nicht ganz so krass sein) die besten Erfahrungen damit, alle Spieler ausnahmslos mit doppelter Intensität trainieren zu lassen. Egal ob müde oder gerade Verletzungen genossen. Lt. Medizinabteilung alle im hochroten Bereich und müssten ständig ausfallen. Realität über mehr als ein halbes Dutzend Spielzeiten: Trotz Nutzung des eigenen Verletzungsfiles ist meistens der komplette Kader fit, die größte "Krise" waren mal 4 Verletzte gleichzeitig in all den Jahren... Das Spiel erkennt das sogar an anderer Stelle selbst, dass irgendwas nicht passt - ich liege permanent mit deutlichem Abschlag unter der "zu erwartenden Verletztenzahl" (Werte zwischen -50 und -90%), ohne das ein Grund erkennbar wäre oder ich mir irgendwelche Mühe geben würde (ich achte bei Transfers nicht auf Verletzungsanfälligkeit, ich lasse die Chefphysiostelle unbesetzt usw.).

Meine Hoffnung auf Besserung hält sich aber in Grenzen auf Grund des SI-Ansatzes die Verletztenzahlen aus "Spielspaßgründen" niedriger als in der Realität zu halten.
Gespeichert

KI-Guardiola

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Wunschliste FM 2020
« Antwort #242 am: 25.Mai 2019, 11:31:18 »

Jepp. Im Fm machen Spieler systematisch oft allerlei Unfug (inklusive taktischem, das nicht mal "Teamsportartenbasics" berücksichtigt), und sind langfristig trotzdem nicht selten trotzdem erfolgreich, relativ zum Verein. Aber die KI ist da ja oft auch nicht so firm. Und wenn der Assi alles, inklusive Training übernimmt, performt der halt ähnlich wie andere KIs, also ist auch im "Uralubs"-Modus Erfolg möglich. Natürlich spielt dann Glück und Pech auch entsprechend eine größere Rolle, wie im echten Fußball, wo es eigentlich kaum Wissenvorsprünge zwischen wirklichen Trainern gibt, weil sie alle gleiche Ausbildungen durchlaufen. Einige lassen die Transfers ja z.B. vom Sportdirektor übernehmen, damit die Entwicklung einer Mannschaft "schwieriger" wird.

Die Brücke zwischen Casuals und dem Rest würde ich persönlich aber genau über diese Assistenten schlagen. Da diese zwangsläufig KI sind, profitieren Assistenten exakt von sukzessive verbesserter KI. Eigentlich haben SI hier einen perfekten Job, den sie simulieren. Denn Teammanager/Trainer haben in echt mitunter so ziemlich Assistenten für alles. Selbst das Taktische, siehe Rijkaard damals in Barcelona, der Henk ten Cate nicht nur alles Taktische übernehmen ließ, sondern die Entwicklung des kompletten SPielstils. Oder den Schlands noch geläufig: Klinsmann und Löw damals... Idealerweise sollten diese Assis aber nicht nur alles selbst übernehmen können und auch vielleicht verschiedene Skill-Level haben, sondern langfristig den Spieler auch einen Lerneffekt erzielen lassen. Das kann schrittweise geschehen, zum Beispiel, dass der Spieler alternativ noch grob alle Entscheidungen trifft, also: Welchen Fußball spielen wir ungefähr? Auch im Spiel: Spielen wir weiter Angriff auf 2:0 oder sichern wir lieber ab? Und der Assi dann das jeweils umsetzt. Ich denke hier übrigens auch an so was wie einen gescheiten Datenanalysten, der zum Beispiel die vielen "Muss er machen!!!!1"-Varianten im Sky-Sports-Textkommentar mal gerade rückt.  ;D


Allerdings ist, glaube ich die SI-Erfahrung: Sobald eine KI was kann, was ein Spieler, der drauf besteht, alles selbst zu machen, nicht kann, muss das "Cheaten" sein. Und das wird durch die Bank passieren, weil selbst der "abgespeckte" FM Touch/Classic damals bereits als Noob-Version verschrien war, so dass selbst Spieler, die keinen Bock auf die Features im normalen MOdus etc. haben diesen trotzdem spielten. Und: Sobald was schief geht, wird immer zuerst das Spiel angegriffen (selbst wenn es nicht zwangsläufig ein Fehler/Bug des Spiels ist)…. Ergo, wenig Chance. Zumal ihre Zielgruppe halt auch, sagen wir, sehr breit gefächert ist. Insgesamt funktioniert das ja; aber eine der "Sünden" von modernem Spieldesign ist auch, es wirklich jedem recht machen zu wollen. Das geht heutzutage soweit, dass selbst bei nischigeren Kickstarter-Spielen wie Pathfinder Spieler erwarten, ohne Vorkenntnisse oder Einarbeitung alles wegtrollen zu können, worauf Patches erscheinen und Spielmodi genau dafür implementiert werden, was Ressourcen beansprucht. Oder umgekehrt: dass Spiele, die eher seichtere Mechaniken haben, vom harten Kern als "Walking Simulatoren" verschrien werden. Entsprechend schöpfen sehr wenige Spiele irgendwann wirklich ihr volles Potenzial aus. Gerade weil der FM im Vergleich zu einfacheren Managergames natürlich vorgibt, zumindest einigermaßen eine Simulation dessen zu sein, was da draußen wirklich passiert, ist die mögliche Diskrepanz dann natürlich entsprechend.
« Letzte Änderung: 25.Mai 2019, 12:15:45 von KI-Guardiola »
Gespeichert

LEViathan

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Wunschliste FM 2020
« Antwort #243 am: 31.Mai 2019, 11:01:30 »

Da das Wetter im FM eine Rolle spielt, wünsche ich mir zusätzlichen Einfluss durch die Stadionatmosphäre auf das Spielgeschehen. Der berühmte Hexenkessel lässt die Emotionen überkochen, Pfeifkonzerte verunsichern Spieler mit geringem Selbstvertrauen, unerwartete Gegentore als Stimmungskiller. Maßgeblich sollte die Körpersprache der Spieler und ihre Moral beeinflusst werden, sodass ich als Manager gegensteuern kann/muss. Die Stimmung und ihre Elastizität sollte von der Supporter-DNA abhängig sein (dafür gibt es ja bereits Werte im FM) und beispielsweise durch PKs in Maßen stimuliert werden können (vor besonders wichtigen Spielen nochmal einen Appell an die Fans richten). Selbstverständlich müsste es einen Unterschied machen, ob vor 80.000 oder 10.000 Zuschauern gespielt wird. Ein ausverkauftes Stadion sollte zudem "beeindruckender" sein als eine halbleere Arena.

In diesem Kontext wäre die Seitenwahl vor Anpfiff als Feature durchaus interessant. Weiß zwar nicht, ob das statistisch hinsichtlich eigenen Toren nachweisbar ist, aber die Heimmannschaften spielen ja gerne in der zweiten Halbzeit auf ihre Heimkurve, während der Gegner bei Gewinn der Coin Flips gerne mal bewusst die Seite wechselt. Heute erst gelesen, dass - zumindest in der Bundesliga - künftig bei Gewinn wieder Ball oder Seite gewählt werden darf. Mit Voreinstellungen ließe sich das Micro-Management bei Bedarf eindämmen.
« Letzte Änderung: 31.Mai 2019, 11:10:18 von LEViathan »
Gespeichert

KI Heynckes

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: Wunschliste FM 2020
« Antwort #244 am: 05.Juni 2019, 21:01:42 »

Weiß nicht ob das hier, oder eher im Research richtig ist, aber würde mir wünschen, dass die deutsche Namensdatabase mal angepasst wird, oder man das zumindest selber tun kann. Gefühlt die Hälfte der deutschen Regens hat Namen wie Joachim, Herbert, Hans-Dieter usw., wie wohl kaum mehr ein Bundesligaspieler heißen wird. Ist einfach nervig wenn man länger in der Bundesliga spielt.
Gespeichert

Tremonianer

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Wunschliste FM 2020
« Antwort #245 am: 08.Juni 2019, 20:24:44 »

Jepp. Im Fm machen Spieler systematisch oft allerlei Unfug (inklusive taktischem, das nicht mal "Teamsportartenbasics" berücksichtigt), und sind langfristig trotzdem nicht selten trotzdem erfolgreich, relativ zum Verein. Aber die KI ist da ja oft auch nicht so firm. Und wenn der Assi alles, inklusive Training übernimmt, performt der halt ähnlich wie andere KIs, also ist auch im "Uralubs"-Modus Erfolg möglich. Natürlich spielt dann Glück und Pech auch entsprechend eine größere Rolle, wie im echten Fußball, wo es eigentlich kaum Wissenvorsprünge zwischen wirklichen Trainern gibt, weil sie alle gleiche Ausbildungen durchlaufen. Einige lassen die Transfers ja z.B. vom Sportdirektor übernehmen, damit die Entwicklung einer Mannschaft "schwieriger" wird.

Die Brücke zwischen Casuals und dem Rest würde ich persönlich aber genau über diese Assistenten schlagen. Da diese zwangsläufig KI sind, profitieren Assistenten exakt von sukzessive verbesserter KI. Eigentlich haben SI hier einen perfekten Job, den sie simulieren. Denn Teammanager/Trainer haben in echt mitunter so ziemlich Assistenten für alles. Selbst das Taktische, siehe Rijkaard damals in Barcelona, der Henk ten Cate nicht nur alles Taktische übernehmen ließ, sondern die Entwicklung des kompletten SPielstils. Oder den Schlands noch geläufig: Klinsmann und Löw damals... Idealerweise sollten diese Assis aber nicht nur alles selbst übernehmen können und auch vielleicht verschiedene Skill-Level haben, sondern langfristig den Spieler auch einen Lerneffekt erzielen lassen. Das kann schrittweise geschehen, zum Beispiel, dass der Spieler alternativ noch grob alle Entscheidungen trifft, also: Welchen Fußball spielen wir ungefähr? Auch im Spiel: Spielen wir weiter Angriff auf 2:0 oder sichern wir lieber ab? Und der Assi dann das jeweils umsetzt. Ich denke hier übrigens auch an so was wie einen gescheiten Datenanalysten, der zum Beispiel die vielen "Muss er machen!!!!1"-Varianten im Sky-Sports-Textkommentar mal gerade rückt.  ;D


Allerdings ist, glaube ich die SI-Erfahrung: Sobald eine KI was kann, was ein Spieler, der drauf besteht, alles selbst zu machen, nicht kann, muss das "Cheaten" sein. Und das wird durch die Bank passieren, weil selbst der "abgespeckte" FM Touch/Classic damals bereits als Noob-Version verschrien war, so dass selbst Spieler, die keinen Bock auf die Features im normalen MOdus etc. haben diesen trotzdem spielten. Und: Sobald was schief geht, wird immer zuerst das Spiel angegriffen (selbst wenn es nicht zwangsläufig ein Fehler/Bug des Spiels ist)…. Ergo, wenig Chance. Zumal ihre Zielgruppe halt auch, sagen wir, sehr breit gefächert ist. Insgesamt funktioniert das ja; aber eine der "Sünden" von modernem Spieldesign ist auch, es wirklich jedem recht machen zu wollen. Das geht heutzutage soweit, dass selbst bei nischigeren Kickstarter-Spielen wie Pathfinder Spieler erwarten, ohne Vorkenntnisse oder Einarbeitung alles wegtrollen zu können, worauf Patches erscheinen und Spielmodi genau dafür implementiert werden, was Ressourcen beansprucht. Oder umgekehrt: dass Spiele, die eher seichtere Mechaniken haben, vom harten Kern als "Walking Simulatoren" verschrien werden. Entsprechend schöpfen sehr wenige Spiele irgendwann wirklich ihr volles Potenzial aus. Gerade weil der FM im Vergleich zu einfacheren Managergames natürlich vorgibt, zumindest einigermaßen eine Simulation dessen zu sein, was da draußen wirklich passiert, ist die mögliche Diskrepanz dann natürlich entsprechend.

Ich muss einräumen, ich habe keine BDFL-Lizenz, daher bin ich wohl auch im Nachteil, was diese sogenannte "Simulation" betrifft.
Andererseits selbst wenn man diesen Manager mehr als "Simulation" denn als Spiel auffässt, bezweifle ich, dass ein Team 70 Arten von Standards plus Hierarchien einstudiert, dass ein Trainer jedem Spieler einzeln die Intensität vorgibt, dass sich ständig Spieler verletzen und wg. jedem Wehwehchen erstmal 5 Spiele in Form gebracht werden müssen, dass Trainer bei einer ellenlangen Liste von Motivationsansprachen die 10% des "Ansporns" repetiert, die eine Mannschaft beflügelt, sowie dass ein Team nur auf Zurufe positiv reagiert, wenn man sie stets im gleichen Stil dezent in der gleichen Anzahl im gleichen Spielphasen-Fenster sowie Form hereinbrüllt.
Der genialste Coup, den sich SI dieses Jahr für die langjährige Community erdacht hat, ist die Umkehr von einst produktiven Shouts.
Und da Einwechselspieler ganz gleich welchen Ranges und Teilnahmedauer im Teambuilding mehr Risiko als Bereicherung darstellen, kann SI sich zukünftig den Einwechselbutton ersparen.
Dass Engländer nicht die Pressing-Profis sind, zieht sich durch eine ganze Dekade von Football-Managern, aber dieser Irrsinn im FM19 unterstreicht ihre Inkompetenz. Diese Abpraller-Standard-Orgien empfinde ich schon beinahe als Verhöhnung.
Ich habe Gamestats mit 20-40 Torschüssen zu 1-3. Dass ich da mit den knappsten aller Ergebnisse, gar Niederlagen Vorlieb nehmen muss, serviert mir dieser FM i.d.R. eiskalt mit einer verunglückten Abwehraktion oder Standard. Mit jeweils drei Standard- und Pressingeinheiten in meinem Trainingsplan habe ich somit im Umkehrschluss quasi die Meisterschaft in der Tasche.
Weiß nicht, ob es realistisch ist, dass Trainerstile in ihrem Fokus so eingegrenzt sind, um erfolgreich zu sein.
Über diesen unsinnigen Trainingsplan habe ich ja sowieso bereits zu Genüge ausgelassen.
Das ist kein Trainingsplan, sondern ein Präventionsplan.
Das Taktikbriefing, diese pingelingen Einzelanweisungen, um ja zu verhindern, dass dieser einzelne aber entscheidende Durchbruch des Gegners zustande kommt, ist mühsam und insbesondere diese Vielzahl von Features im Briefing sind vollkommen für die Katz. Man sieht rein gar nichts von den Vorgaben! Stattdessen hat man diesen hübschen Nebeneffekt - wie es schon traditionell bei Ansprachebuttons im Footman Methodik hat - dass man zu viel Druck auf einzelne Spieler aufbaut bzw. sie verärgert.
Der Key ist ergo Passivität in allen mentalen Belangen bis sie dann von selbst kommen und ihre netten Ultimaten aufzwingen.^^
Für so viel Stress kann man sich bei SI zu diesem Preis nur bedanken. Das toppt eigentlich nur noch ein teures Astronauten-Training.

Edit: Interessant übrigens, dass du an Rijkaard denkst. In erster Linie fallen mir da die Äußerungen von van Gaal ein, der sich selbst quasi Arbeitslosigkeit bescheinigte.
Sagen wir es mal so; jeder Top-Trainer hat heute wenigstens drei kompetente Assistenten je nach persönlichem Stärkenprofil. Guardiola, Heynckes und Tuchel sind da, was breite Trainingskompetenz betrifft eher die Ausnahmen.
Selbst Onkel Jürgen traue ich ohne seinen kongenialen Sidekick  nicht allzuviel auf internationaler Ebene zu. Das sind andere Zeiten, in denen sich Spieler mehr durch Rückgrat inspirieren lassen als tiefem Know-How, wobei die Cos z.T. schon empirischen Wissenschaftlern gleichen als Trainerpersönlichkeiten.
Vllt. kennst du ja die Gerüchte, die einst um Favre rumorten, der quasi mit Stoppuhr für jeden Spieler die Laufweg auf dem Platz vermessen haben soll, um den Spielrhythmus zu maximieren. Das kann natürlich nicht jeder Trainer.
Im Footman kann man leider nichts dem Zufall überlassen und muss nach dem kategorischen Rundumschlag jegliche Position für einen CL-tauglichen Kader mindestens doppelt bestzen. Auch wieder ein klassischer Gegenentwurf zu einer realistischen Simulation.
Zuden verkümmert die Jugend und die II, wenn man es nicht selbst in die Hand nimmt. Da bleibt halt ein 10 p.a. Flügelstürmer ein Flügelstürmer, weil KI nichts von Polyvalenz hält.
Wie sich da 10 p.a. Einschätzung des Jugendleiters erklären, ist mir unklar, da K.I. aus eigener Hand diese 10 nicht mal im Entferntesten anpeilt.
Last but not least; man muss kein Prophet sein: Im nächsten FM vergeudet man noch mehr Lebenszeit, weil Hardcoristen immer am Lautesten brüllen. Mir jedenfalls sind sämtliche Kaufargumente  mit diesem Simulationswitz abhanden gekommen.
« Letzte Änderung: 08.Juni 2019, 22:33:48 von Tremonianer »
Gespeichert
"Ein Fan hat mir erzählt, wie sehr er mich für meinen Schuss verflucht hat. »So ein Idiot, wie kann der aus dieser Situation aufs Tor schießen«, hat er gewütet und sich abwinkend weggedreht. Wenige Sekunden später brach der Jubel los und seine Freunde und er lagen quer übereinander."L.Ricken

BavarianLion

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Wunschliste FM 2020
« Antwort #246 am: 14.Juni 2019, 11:51:01 »

Ein Wunsch, der mir schon länger einer ist, ist ein ganz simpler: Spieler, die auf einer Position (z.B. Sturm/IV/ZM) auf der Taktiktafel mit einem Spieler der gleichen Position tauschen, behalten ihre Rolle bei.
Mir fällt das öfter unangenehm auf, dass ich mich z.B. auf einen Gegner einstellen möchte oder aufgrund Personalrochaden anders geartete Flügelspieler einsetze, dann den zurückgezogenen Spielmacher mit dem Spieler der dynamischen Rolle vertausche und bei beiden danach mühsam wieder ihre eigentliche Rolle einstellen muss. Versteht ihr, was ich meine?
Hier ein Beispiel aus meinem aktuellen Save mit Cliftonville:

           HäS(s)            Kni(a)
          Donnelly         Gormley 

Flg(a)      zSm(s)       ZM(a)      Flg(s)
Lavery     Harkin        Grace      Curran


Wenn ich jetzt Harkin mit Grace vertausche, sieht das dann so aus...

Flg(a)      zSm(s)      ZM(a)       Flg(s)
Lavery     Grace        Harkin      Curran

... obwohl ich möchte, dass beide ihre jeweilige Rolle behalten, da es taktische Gründe hat, warum ich mir den Spielmacher für dieses oder jenes Spiel eher auf der linken oder rechten Mittelfeldseite wünsche. Ich muss nun wieder bei beiden extra ihre Rolle einstellen.

Natürlich könnte man nun argumentieren, dass ja auch gewünscht sein kann, dass eben die Rollen bleiben und ein anderer Spieler diese Rollen ausfüllt, es kommt meiner Erfahrung nach jedoch deutlich öfter vor, dass man so wie ich oben agiert und Rollen bestimmten Spielern fest zuschreiben möchte.
Gespeichert
~ Turn- und Sportverein München von 1860 e.V. ~

Joe Hennessy

  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: Wunschliste FM 2020
« Antwort #247 am: 14.Juni 2019, 12:10:56 »

Das geht schon längst. Du kannst in den Player Instructions die Rolle eines Spielers für eine Position fixieren.

Ich glaube, das kam mit dem FM17
« Letzte Änderung: 14.Juni 2019, 12:12:50 von Joe Hennessy »
Gespeichert
And all I've done for want of wit / To memory now I can't recall
So fill to me the parting glass / Good night and joy be with you all

BavarianLion

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Wunschliste FM 2020
« Antwort #248 am: 14.Juni 2019, 12:24:37 »

Das geht schon längst. Du kannst in den Player Instructions die Rolle eines Spielers für eine Position fixieren.

Ich glaube, das kam mit dem FM17

Danke, ging völlig an mir vorbei.  O0
Gespeichert
~ Turn- und Sportverein München von 1860 e.V. ~

Arvid04

  • Sesselfußballer
  • **
  • Offline Offline
Re: Wunschliste FM 2020
« Antwort #249 am: 15.Juni 2019, 13:05:26 »

Mein Wunsch  für den FM20 ergibt sich aus einer für mich nicht nachvollziehbaren Konstellation:

Ich habe als BL-Trainer nach 2 Jahren im Mittelmaß (meine Lernphase im FM) nun 4 Jahre hintereinander alle Meisterschaften gewonnen; in den letzten 2 Jahren sogar alle möglichen Wettbewerbe.

Nun, es kommt ja dann und wann eine Mail herein, dass z.B. ein neuer Assistenztrainer die Trainingsabteilung weiter verbessern könne. Alle Positionen sind jedoch schon besetzt. Warum diese Mails trotzdem immer wieder herein kommen? Keine Ahnung.

Nun hatte ich gerade in der letzten Saison alle Meisterschaften (BL und Pokal, CL, Klub-WM, Supercup in BL und CL) gewonnen und frage den Vorstand, einen zusätzlichen sehr guten Assistenztrainer (gerade als Mail vorgeschlagen) zu holen. Übrigens habe ich einen Kader von 45 Spielern inkl. 6 Jugendspielern, die in der 1. Mannschaft mittrainieren und regelmäßig in der U19 spielen.

Also, die Antwort des Vorstandes ist NEIN; wir sind doch in diesem Bereich gut aufgestellt. Sie müssen erst einen angestellten entlassen.

Ich habe noch eine Möglichkeit, meinem Anliegen Nachdruck zu verleihen. Jeder kennt die Auswahl. Die Antwort bleibt weiterhin NEIN.

Jetzt gehe ich aufs Ganze und stelle meine Trainerposition in Frage; dieses nur weil der Vorstand (Finanzabteilung) doch eigentlich in sportlichen Belangen inkompetent ist. Der Verein ist zudem finanziell sehr gut aufgestellt.

Der Vorstand lässt einen guten Trainer einfach gehen, ohne an mögliche sportliche Konsequenzen zu denken? Kein Zurückhalten seitens des Vorstandes durch eine Kompromisslösung?

Toll fand ich, dass nach meiner Kündigung ein Assistenztrainer und ein Scout ebenfalls gekündigt haben. Der FM hat hier doch weiter gedacht und realitätsbezogen agiert!

Im neuen FM sollte solch ein Konflikt realer gehandhabt werden; zumindest sollte mit dem Trainer eine denkbare Lösung des Problems gefunden werden.
Gespeichert

Joe Hennessy

  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: Wunschliste FM 2020
« Antwort #250 am: 15.Juni 2019, 14:44:03 »

Das geht halt auch schon sehr in Richtung Role Playing. Ich finde es auf der anderen Seite übrigens unrealistisch, dass du dein Traineramt sofort hinwirfst, nur weil du keinen weiteren Assi kriegst. Was sollen denn dann erst die Trainer in der realen Welt machen, wenn sie gewünschte Spieler nicht bekommen?
Gespeichert
And all I've done for want of wit / To memory now I can't recall
So fill to me the parting glass / Good night and joy be with you all

The Special One

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Wunschliste FM 2020
« Antwort #251 am: 15.Juni 2019, 15:47:26 »

Übrigens habe ich einen Kader von 45 Spielern inkl. 6 Jugendspielern, die in der 1. Mannschaft mittrainieren und regelmäßig in der U19 spielen.

 :o Wie ist die Teamharmonie? Hast du nicht permanent 20+ unzufriedene Spieler?
Gespeichert
Please don't call me arrogant, because what I'm saying is true. I'm European champion, so I'm not one of the bottle. I think I'm a special one.

Arvid04

  • Sesselfußballer
  • **
  • Offline Offline
Re: Wunschliste FM 2020
« Antwort #252 am: 17.Juni 2019, 10:32:20 »

@Joe Hennessy, nur zur Ergänzung: Ich hatte das Game zuvor gesaved und hinterher das "alte" weitergespielt.
Ich wollte nur einmal erkunden, wie ein Vorstand zu seinem verfolgreichen Trainer steht. Ergebnis: Ein vollkommen von der Realität entferntes Verhalten! Im realen Leben kann solch ein geringfügiger Disput doch eine erfolgreiche Zusammenarbeit nicht beenden. Vielleicht hatte ich auch zuviel verlangt, da ja schon alle Fragen und Antworten bei Interviews so stereotyp sind/sein können. Der FM kann bei so einer Situation leider nicht besser agieren; man muss es als Gamer nur wissen.

@The Special One, Deine Frage ist voll berechtigt; aber die Teamharmonie ist gut. Hängt das mit dem zurzeit großen Erfolg zusammen?
Ich habe jedoch i.d.R. 3-4 Spieler, die dann und wann ihren zu geringen Einsatz monieren und einige davon auch ihren Verbleib im Verein in Frage stellen. Bislang konnte ich ihre negative Stimmung in Grenzen halten. Problematisch wird es aber bei der Kadermeldung für die CL; dann muss ich schon 'mal einen nicht berücksichtigten Spieler durch ein Versprechen "Beim nächsten Mal bist Du dabei." ruhig stellen. Zugegeben, das ist aber ein Teufelskreis, da dann andere Spieler unberücksicht bleiben müssen.
Gespeichert

Killer90

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Wunschliste FM 2020
« Antwort #253 am: 17.Juni 2019, 13:39:04 »

Das ist ein grundsätzliches Problem mit dem Vorstand. Es fehlt die Gewichtung von vergangenen Leistungen, die man als sensationell bezeichnen könnte.
Auch gibt es dann irgendwann das Problem mit verzerrten Spielplänen. Ich bin mit ManUnited (jetzt keine riesen Herausforderung...) direkt 2x Meister & 2x CL-Sieger hintereinander geworden und konnte parallel das Konto massiv auffüllen.

Dann kam eine etwas holprige Saison, bei er ich auch noch 3-4 Partien weniger in der Liga als die Konkurrenz hatte. Der Vorstand wurde nervös (unter 47 % Zufriedenheit).
Das ist realitätsfern. Nach 2 CL-Siegen ist man normalerweise unantastbar, außer das Team stürzt völlig ab (war aber trotz weniger Spiele Dritter oder so).

Ein Trainer, der so erfolgreich ist, bekommt normalerweise direkt nen weiteren Co-Trainer.

Zur ME:

Habe mal eine Saison mit dem FC begonnen. Umso schwächer die Spieler, desto eher fallen so Sachen wie der Flanken- & Block-Fokus wieder auf. Auch dass Regensburg mit seinem Pressing-442 die ganze Liga zerbombt und gegen meinen FC in der ersten Hälfte auf über 90 % Passquote kommt, wirkt nicht gerade realistisch. Ohne "Aggressiver" hat man schon deutliche Probleme. Das Pressing ist jedoch zu grob. Die Spieler laufen wie Pärchen-Knubbel, anstatt von mehreren Seiten ins Anlaufen...

Ferner kriege ich kein 433 hin, wie es Klopp oft spielen lässt. Die Rollen, die Mané und Salah oft ausfüllen, kann man nicht justieren. Als IAS oder Flügelspieler im LA/RA sind sie zu breit (in der System-Stellung, nicht danach am Ball). Als Zehner sind sie zu eng bzw. es fehlt dann das typische 433 in der Grundordnung. Am besten klappte es noch als drei 9er. Aber die Abstände müssen sich besser einstellen lassen.
« Letzte Änderung: 17.Juni 2019, 13:55:48 von Killer90 »
Gespeichert

Killer90

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Wunschliste FM 2020
« Antwort #254 am: 17.Juni 2019, 13:50:55 »

Ach ja, und beim FC bis zum Februar der ersten Saison 4 Freistoß-Tore (2x Geis, 1x Risse, 1x Czichos).
Geht gar nicht. Oder diese zahlreichen Foulelfmeter nach langen, hohen Freistößen in den 16er.

Gespeichert

LEViathan

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Wunschliste FM 2020
« Antwort #255 am: 20.Juni 2019, 12:29:58 »

    Kleinere Punkte, die mir eingefallen sind...

    • Richtige Verhandlungen mit dem Kapitän über Saisonprämien fände ich spannend, denn diese aktuell vorgegebene Drei-Felder-Wirtschaft ist mir zu unterkomplex und schlicht. Ein "guter" Kapitän schätzt die Mannschaftserwartungen besser ein als ein schlechter - ist also ein besserer Repräsentant. Ein "schlechter" Kapitän verhandelt nicht immer im Sinne des Teams.
    • In Verbindung dazu: die Mannschaft äußerst - bei der Teambesprechung auf Nachfrage - von sich aus Saisonziele und der Manager reagiert darauf und "bewertet" diese gerade im Kontext der Vorstandserwartungen und Medienerwartungen. Aktuell ist das ja genau umkehrt und m.E. teils fragwürdig. Hat für mich zu oft etwas von Kindergarten.
    • Möglichkeit zur Hospitanz bei Klubs mit höherer Reputation als das eigene Ansehen während Phasen der Arbeitslosigkeit wäre interessant. Gibt es ja auch in der Realität häufig. Kleiner Boost einzelner Manager-Werte wäre dadurch sinnvoll, dürfte aber kein Automatismus sein. Manche Klubs lehnen Anfrage ab usw.
    • Möglichkeit für Sprachkurse während Phasen der Arbeitslosigkeit, um Grundkenntnisse (Niveau A1 und A2) einer neuen Sprache zu erwerben
    • Möglichkeit Sprachkenntnisse im Manager-Profil zu Beginn detaillierter anzugeben. Zwischen "fließend" und "keine" gibt es keine Abstufungen
    • Mehr Abstufungen beim Feedback zu Training und Spielerentwicklung. Aktuell gibt es eigentlich nur "sehr zufrieden" und "sehr enttäuscht". Da braucht es viel mehr dazwischen. Wenn jemand eine 7,1 im Training hat, möchte ich ihm sagen: Gut, aber geht noch mehr. Gut, wenn du so weiter machst, bringe ich dich von Anfang an, usw.
« Letzte Änderung: 20.Juni 2019, 12:42:36 von LEViathan »
Gespeichert

Arvid04

  • Sesselfußballer
  • **
  • Offline Offline
Re: Wunschliste FM 2020
« Antwort #256 am: 22.Juni 2019, 12:00:25 »

@LEViathan, ich finde Deine "kleinen Punkte" toll; bin ganz bei Dir.

Mich stört das immer wiederkehrende, gleiche Fragen- und Antwortspiel in den Pressegesprächen vor und nach den Spielen. Man mag schon gar nicht mehr daran teilnehmen und lieber immer den Co dort hinschicken. Aber der tut danach doch so, als ob er der alleinige Trainer sei mit z.B. "MEINE Mannschaft wird nicht überheblich werden." anstatt "UNSERE Manschaft ... ." zu sagen.

Eines belustigt mich immer wieder; das wird aber wohl an der Übersetzung liegen. Die Wahl zum Fußballer des Jahres ist eine VERLOSUNG. Gut ist es dann, wenn man als Spieler das richtige Los zieht.  :D
Gespeichert

LEViathan

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Wunschliste FM 2020
« Antwort #257 am: 22.Juni 2019, 16:04:54 »

Ergänzend zu "mehr Abstufungen beim Trainingsfeedback" ist mir noch eingefallen: automatisierte Gruppierung der Spieler nach Trainingsleistung mit der Möglichkeit, diesen Gruppen mit nur einem Klick ähnliches Feedback zu geben.
 
Allen Spielern, die am Ende der Trainingswoche >8,0 liegen, möchte ich z.B. sagen: sehr gut, weiter so. Allen Spielern, die zwischen 7,0 und 8,0 liegen, möchte ich z.B. sagen: gut, aber geht noch mehr. Allen Spielern <6,4 möchte ich einen motivierenden Arschtritt geben. Optimal wäre eine Übersicht, die mir mein Co-Trainer vorschlägt, auf dessen Grundlage ich noch Veränderungen vornehmen kann. Spieler X aus Gruppe A soll doch ein anderes Feedback bekommen. Spieler Y aus Gruppe B soll gar keine Rückmeldung bekommen, weil der die letzte Woche schon über den grünen Klee gelobt wurde. Für die Gruppierung sollte es je nach Geschmack individuell einstellbare Noten-Grenzwerte geben.

Anstelle einer förmlichen Klick-Orgie gäbe es klicksparende, gruppenbezogene Rückmeldungen mit individuellen Anpassungsmöglichkeiten. Denke, dass auch in der realen Fußballwelt mal fünf Leute zusammen rausgepickt werden, denen das Gleiche gesagt wird.
Gespeichert

Max Weitzel

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Wunschliste FM 2020
« Antwort #258 am: 22.Juni 2019, 17:55:02 »

ich wünsche mir ein tolles Match Engine Feeling. Wenn ich aktuell PES spiele (mit einem Patch samt unmengen an tollen Files), wirkt das Spiel betrachten dort, wie ein reales Spiel samt geiler Kulisse und hat für mich eine hohe Motivation.
Zumindest im Ansatz, wäre das für mich, beim FM - großartig !!!
Gespeichert

Koroshiya

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Wunschliste FM 2020
« Antwort #259 am: 22.Juni 2019, 18:22:37 »

ich wünsche mir ein tolles Match Engine Feeling. Wenn ich aktuell PES spiele (mit einem Patch samt unmengen an tollen Files), wirkt das Spiel betrachten dort, wie ein reales Spiel samt geiler Kulisse und hat für mich eine hohe Motivation.
Zumindest im Ansatz, wäre das für mich, beim FM - großartig !!!

Und wie willst du das - realistisch - für die Anzahl an Vereinen im FM darstellen? PES ist eine Simulation, da wird nur ein Bruchteil an Vereinen implementiert von dem, was der FM alleine schon ohne Files in petto hat. Ich würde mir eher wünschen, dass es AUF dem Platz ein wenig realer aussieht (wobei das schon besser klappt, als noch vor 2-3 Jahren), die Tribünen schaue ich mir im Spiel eher selten an ;) In sofern ist das schon okay, wenn auch nicht optimal.
Gespeichert
"My Mojito in La Bodeguita, my Daiquiri in El Floridita"

E.Hemingway