MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: [FM19] Frust-Ablass-Thread  (Gelesen 80985 mal)

Timmy2105

  • Halbprofi
  • ****
  • Online Online
Re: [FM19] Frust-Ablass-Thread
« Antwort #640 am: 16.August 2019, 13:19:58 »

Da spielt man mit 96 die Saison seines Lebens und verpasst dann aufgrund des direkten Vergleichs die Champions League...  :'(
Gespeichert

Lasso

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM19] Frust-Ablass-Thread
« Antwort #641 am: 16.August 2019, 23:26:49 »

Da spielt man mit 96 die Saison seines Lebens und verpasst dann aufgrund des direkten Vergleichs die Champions League...  :'(

Ach was! So viel identisch, das gehört ja fast schon zum "Kuriosen".... Aber hier ist auch nicht falsch. Ist ja auch ärgerlich.
Gespeichert
#401Gelsenkirchen - Woannas is auch Scheiße
[FM19] Totaler Neuling beim S04

LEViathan

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM19] Frust-Ablass-Thread
« Antwort #642 am: 17.August 2019, 06:52:17 »

Mich würde nicht wundern, wenn Leipzig am letzten Spieltag seinen letzten Treffer irgendwann in der Nachspielzeit gemacht hat.  :D
Gespeichert

Caesar

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: [FM19] Frust-Ablass-Thread
« Antwort #643 am: 20.August 2019, 22:25:11 »

Der erste CM/FM, den ich nicht hin bekomme. Ich spiele die Serie seit dem CM1 und seit vielen Jahren im LLM-Modus. Also starte ich in den Niederungen und habe in der Vergangenheit mit Teams wie Southend Utd., Wycombe Wanderers oder Fortuna Sittard Meisterschaften und Europapokale gewonnen. Aber diesmal geht gar nichts.
Ich hatte zuletzt beim SV Meppen in Liga 3 begonnen (Medientipp Platz 20). Die ersten 3 Saisons liefen noch halbwegs "normal".
1. Saison: Platz 15 mit 45 Punkten.
2. Saison: Nach 16 Spielen mit 9 Punkten abgeschlagen Tabellen letzter, Ultimatum 8 Pkt. aus 5 Spielen, ich verliere die ersten beiden (Heim-!) Spiele und gewinne anschließend 3 mal in Folge, etwas wundersam. Am Ende erreiche ich nach starker Rückrunde mit 46 Pkt. Rang 13.
3. Saison: 30 Punkte in der Hinrunde, 37 in der Rückrunde macht Platz 3 und Aufstiegsrelegation, welche ich knapp mit 0:0 und 0:1 verliere.
4. Saison: Jetzt soll der Aufstieg endlich klappen, Kader wird entsprechend weiter verstärkt aber nach 27 Pkt. und Platz 7 in der Hinrunde läuft in der Rückrunde gar nichts mehr zusammen. Ich rutsche zwischenzeitlich auf einen Abstiegsplatz ab und kann mich gerade noch so retten. Der Vorstand ist nicht amused, ich kann ihn aber von der Weiterarbeit mit mir überzeugen.
5. Saison: Kader weiter verstärkt, aber es läuft nichts zusammen, im Februar werde ich auf einem Abstiegsplatz entlassen. Das ist mir seit vielen, vielen Jahren nicht mehr passiert. Meppen rettet sich mit dem neuen Trainer noch und steht nach der Hinrunde der 6. Saison auf Platz 4. Der Kader war also gut genug, aber taktisch kriege ich es nicht hin, halbwegs konstant erfolgreich zu spielen. Dabei war die Stimmung im Team immer gut und bei Niederlagenserien habe ich auch taktische Änderungen vorgenommen, die aber immer nur für 3-4 Spiele griffen und dann ging es wieder dahin.

Zum Ende der 5. Saison hatte ich dann in Jena (RLNO) angeheuert und stand nach 12 Spieltagen der 6. Saison auch auf Platz 1. Aber jetzt geht es von vorne los, seit 6 Spielen bin ich sieglos und stehe schon wieder vor der Entlassung. Unter meiner Regide werden die Teams immer schlechter und ich habe keine Ahnung, wo ich noch ansetzen soll (Taktik, Training, Aufstellung). Ist ja nicht so, dass ich in der RL nicht in den meisten Spielen deutlich überlegen bin, Torchancen ohne Ende habe und in meinem Sturm der Torschützenkönig der letzten 3 Saisons steht. Aber ich gewinne die Spiele nicht.
Gespeichert

KI-Guardiola

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM19] Frust-Ablass-Thread
« Antwort #644 am: 20.August 2019, 22:54:27 »

6. Saison auf Platz 4. Der Kader war also gut genug, aber taktisch kriege ich es nicht hin, halbwegs konstant erfolgreich zu spielen. Dabei war die Stimmung im Team immer gut und bei Niederlagenserien habe ich auch taktische Änderungen vorgenommen, die aber immer nur für 3-4 Spiele griffen und dann ging es wieder dahin.

Bist Du auch einer von denen, bei denen Niederlagenserien immer taktisch bedingt sein müssen? Und die dann pausenlos rumbauen? Und: Woran machst Du das fest? Zu bedenken gibt es, dass auch im FM jedes Spiel jede Woche 90 Minuten "Echtzeit" dauert, aber effektiv nur wenige Sekunden über Sieger und Besiegten entscheiden. Weil von Dutzenden Angriffen in jeder Partie selbst die besten meistens zu nix führen, was wirklich Punkte bringt. Heißt: Das hier ist ein Sport, in dem viele Spiele so oder so hätten ausgehen können -- und auch durchschnittliche Leistungen (und falsche Entscheidungen) mal zu Siegen in Serie führen. Der FM ist nicht ganz so zufällig, aber im Fußball sagt Dir jeder, der mit mit der Einschätzung von Teams Geld verdient: Die Tabelle lügt-- und Ergebnisserien sind öfter Zufall, als einem liebt ist -- einer der Gründe, warum z.B. Wettanbieter auf ihren Seiten immer Statistiken wie "seit 5 Spielen nicht mehr gewonnen" prominent für ihre Kunden anbieten. Die Zahl der Torschüsse oder Ballbesitz sind dabei auch ein eher schlechterer INdikator, denn beides ist oft nur ein Nebenprodukt der gewählten Taktik. Wenn Die KI z.B. "bunkert", dann hat sie immer erheblich weniger von beidem -- aber evtl. trotzdem höhere Siegchancen, weil sie bessere Chancen (nach Konter, etc.) bekommt.

Falls die erste Frage mit "ja" beantwortet ist, kein gutes Zeichen. Du kannst es noch mit einem Assistenten versuchen, der das Taktische macht mal durchgehend über längere Zeit. Dann hast Du Sicherheit. Der wirft wie jede KI zwar nicht zwingend alles nach vermeintlichen Serien über den Haufen, aber er hat auch simple Mittel, Spiele dynamisch zu beeinflussen, indem er je nach Spielstand Änderungen vornimmt -- und bei Rückstand mal mehr Risiko auf Kosten der defensiven Stabilität geht und umgekehrt.
« Letzte Änderung: 20.August 2019, 23:13:59 von KI-Guardiola »
Gespeichert

TheChris80

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM19] Frust-Ablass-Thread
« Antwort #645 am: 25.August 2019, 17:38:27 »

Bist Du auch einer von denen, bei denen Niederlagenserien immer taktisch bedingt sein müssen?

Das mache ich aber auch. Allerdings so das es nicht zu heftig auf die Taktikkenntnisse der Spieler geht. (Sonst geht der Schuss nach hinten los)
zb aus einem 4-2-3-1 man aben ein 4-3-3-DM machen und dabei die Rollen etwas umstellen.
Ich mache das aber generell und nicht nur bei niederlagen. Der Grund ist einfach das ich den Gegner überraschen will. Nun klappt aber nicht immer.

Auf die weise habe ich im viertelfinale Real-Madrid mit Schalke raus gehauen. Ob wohl ich nicht mal damit gerechnet habe das ich überhaupt eine Chance habe.(Man muss sagen das Real dort in einener schlechten Form war)
Dagegen bin ich damit auch schon auf die schnauze gefallen. gegen FC Heidenheim aus dem DFB-Pokal zu fliegen ist alles andere erfreulich  ::)
Hab Heidenheim an die Wand gespielt aber keine Tore gemacht. Schlussendlich durfte sich deren Stürmer mal wieder mit der Pille die Juwelen kraulen und hab so einen Konter Kassiert.
Wer die Buden nicht macht der verliert  ;D

Was ich damit sagen will: Ich denke hier sind verschiedene Trainertypen unterwegs.
Wäherend der eine auf Taktische beständigkeit setzt ist der andere Trainer Taktisch eher dynamisch.
Beides hat seine Vor und Nachteile. Ein Optimum gibt es im sowohl im FM als auch im echten Fußball nicht. (Lassen wir mal Exploit-Taktiken aussen vor)
Gespeichert

KI-Guardiola

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM19] Frust-Ablass-Thread
« Antwort #646 am: 26.August 2019, 01:12:28 »

Was ich damit sagen will: Ich denke hier sind verschiedene Trainertypen unterwegs.
Wäherend der eine auf Taktische beständigkeit setzt ist der andere Trainer Taktisch eher dynamisch.
Beides hat seine Vor und Nachteile. Ein Optimum gibt es im sowohl im FM als auch im echten Fußball nicht. (Lassen wir mal Exploit-Taktiken aussen vor)

Ja, aber jedes Mal einfach mal was zu ändern, weil gerade die Ergebnisse nicht stimmen, bringt einfach mehr Zufall ins Spiel. Wie gesagt: Auch im FM können die meisten Spielen enge Kisten sein, die wirklich so und so hätten ausgehen können (übrigens auch, wenn ein Team 25 mal aufs Tor ballert -- das andere 5, da das wie gesagt an sich nur ein Symptom dafür ist, dass ein Team angreift, das andere mauert -- Schland bei der WM irgendwer? ). Heißt, auch ohne dass was "falsch" läuft, sind Negativserien drin -- umgekehrt genauso Positivserien.

Langfristig bringt das keine Stabilität rein, weil das langfristige Problem nicht gelöst ist. Jedes Mal, wenn so ein Spieler also einen negativen Trend in den Ergebnissen sieht, stellt er wieder um. Umgekehrt bedeuten für ihn positive Resultate, dass alles prima ist. "Überraschen" kann man im FM leider keine Gegner, weil die KI sich nicht explizit auf Teams einstellt und von der KI auch nur sehr rudimentär Gegneranalyse stattfindet (die Kernfrage, die sie sich vor jedem Spiel stellt, ist, ob sie Favorit oder Underdog ist), aber das nur am Rande.

Deshalb auch die grundsätzliche Frage: Woran macht der Spieler das fest, dass es im Kern ein taktisches Problem gibt? Er sagt, er habe Dutzende Torchancen in der Partie. Meine Erfahrung im FM ist: Wenn das so stimmt, und das wirklich qualitativ hochwertige Chancen sind -- dann würde er nie so abschmieren. Die Statistiken, die das SPiel anbietet sind dafür eher durchwachsen. Aber wären sie besser, wäre das SPiel eh leichter. Ich gehe in diesem Fall sogar soweit, bei der Beschreibung der Saisonverläufe und der Kaderstärke: Wenn es ein taktisches Problem gibt, dann besteht das womöglich gar grundsätzlich, und selbst, wenn die Resultate noch positiv sind. Das Spiel erlaubt auch einfach zu viel echten Murks, der viel zu leicht auch versehentlich eingestellt ist, obwohl es vorgibt semi/professionellen Sport zu simulieren. Die Spielerqualität und der positive Lauf halten die Balance, aber wehe es kippt in die andere Richtung. Dazu passt auch der KI-Manager der nach der Entlassung übernimmt und das Team noch aus dem Keller ins obere Tabellendrittel führt (ob langfristig, ist eine andere Frage...) Zur Spielerqualität sei aber gesagt, dass gerade in unteren Ligen die Kluft idr nicht so groß sein sollte -- einen "FC Bayern" der Regionalligen hats eher seltener, auch finanziell bedingt.
« Letzte Änderung: 26.August 2019, 01:44:56 von KI-Guardiola »
Gespeichert

Hutze

  • Bambini
  • *
  • Offline Offline
Re: [FM19] Frust-Ablass-Thread
« Antwort #647 am: 26.August 2019, 16:13:19 »

Hallöchen,

muss jetzt auch mal Frust ablassen - zu meiner Person: Ich bin wahrlich kein Experte, habe aber seit dem fm17 die Serie gezockt, exzessiv mit Spaß.

Dieses Jahr bin ich echt kurz davor das Speil zu deinstallieren, weil es mir absolut keinen Spaß mehr macht.

Habe ein save mit dem FCA (klar, ich verliere öfter), aber grundsätzlich kommt es mir vor als ob jegliche Einstellungen für den A***h wären. Sorry für den Ausdruck.

Wie komme ich da drauf?

Spiele Bundesliga, bin Platz 10 und habe die letzten Spiele okay gespielt (2S, 1U, 2N). Jetzt kommt Schalke 04 zu mir, Form unglaublich schlecht, Platz 18, die letzten 7 Spiele verloren:

Nachdem es beim ersten Mal bis zur 80sten Minute 1:1 stand, habe ich das Spiel 5:1 verloren...zu Hause. Ich war dominant 15 zu 5 Torschüsse bis dahin, habe von der 80sten bis zum Ende absolut NICHTS verändert. Gut soweit. Aus Frust habe ich dieses Spiel geschlagene 40x geladen. Mit verschiedensten Taktiken, Spielern, Spielerrollen, individuellen Anweisungen.

Resultat trotz Formvorteil (plus bessere Spieler da Saison 4): 13 mal Unentschieden, 4 mal gewonnen (max. mit 1 Tor Unterschied) 23 mal verloren. Da ich bei den Taktiken nichts extremes ausprobiert habe, frage ich mich, was meine Einstellungen bei manchen Spielen überhaupt bringen sollen.

Ich hab im Anschluss noch 30 mal simulieren lassen, wobei ich in den Urlaub gegangen bin. Resultat? 20x gewonnen, 4 Unentschieden, 6 Verloren.

So, um das Ganze zusammenzufassen: Irgendwie fühlt man sich vera***ht. Weiß nicht ob nur mir das so ergeht, aber ich habe das Gefühl das Spiele ab und zu so gut wie nicht zu gewinnen sind, egal was man macht.-.-

Gleiches gilt für Ansprachen und Zurufe. Egal wie grün alles aufleuchtet, hat bei dem ins. 40 mal Laden gefühlt keinen Unterschied gemacht!

Und was mir grad noch einfällt, frustriert auch die Art zu verteidigen im 2D Modus. Ich habe manchmal das Gefühl dass meine Innenverteidiger erst seit ner Woche Fussball spielen. Gleiches gilt für Ballgewinne in der Abwehr und dann "Befreiungsschläge' direkt zum Gegner.

Grüße
« Letzte Änderung: 26.August 2019, 16:31:17 von Hutze »
Gespeichert

KI Heynckes

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM19] Frust-Ablass-Thread
« Antwort #648 am: 26.August 2019, 23:17:07 »




Das ist ehrlich gesagt noch schlimmer, als das Vaduz-Braga Spiel, was ich hier gepostet hatte. Die Seite von mir, die nicht an Zufälle im FM glaubt, würde jetzt sagen ich bin zu defensiv geworden, beide Full Backs auf Defend, Ilsanker von CM auf DM zurückgezogen, Ducksch aus der Stürmer- in die OM-Strata gezogen,und das jetzt einfach meine Schuld ist. Auf der anderen Seite hat Jonathas im Angriff bevor der Ausgleich fällt ein 1v1 gegen Neuer (am nächsten Spieltag in Augsburg macht er so eine Chance natürlich wieder eiskalt rein), und der Ausgleich fällt nach einer Ecke, die nur entsteht, weil Zieler meint einen ziemlich langsamen Kopfball umbedingt um den Pfosten lenken zu müssen.

Danach war ich dann vielleicht zu gierig selber einen Lucky Punch zu setzen, habe aber die AV auf Defend gelassen; dennoch spielt Coutinho einen perfekten Ball auf Alaba hinter die Abwehr, also etwas, was ich mit der Umstellung verhindern wollte, sodass Coman auf der anderen Seite nur einschieben muss. Das 4:2 fällt dann noch, weil ich auf den Lucky Punch nach dem Anstoß hoffe (Wahrscheinlichkeit dafür wahrscheinlich ungefähr so groß wie im Lotto zu gewinnen) und auf das klassische 1-2-4-3 mit einem IV und ohne AVs umstelle und Coman nach dem Befreiungsschlag frei durch ist.

Wenn ich wie nach der Abreibung in München zum Saisonauftakt, die nächsten 16 Spiele wieder ungeschlagen bleibe, kann man das wohl verschmerzen, in diesem Moment aber einfach extrem ernüchternd und nahezu traurig.
« Letzte Änderung: 26.August 2019, 23:19:17 von KI Heynckes »
Gespeichert

Helldragon

  • Bambini
  • *
  • Offline Offline
Re: [FM19] Frust-Ablass-Thread
« Antwort #649 am: 27.August 2019, 03:12:00 »

Hallöchen,

muss jetzt auch mal Frust ablassen - zu meiner Person: Ich bin wahrlich kein Experte, habe aber seit dem fm17 die Serie gezockt, exzessiv mit Spaß.

Dieses Jahr bin ich echt kurz davor das Speil zu deinstallieren, weil es mir absolut keinen Spaß mehr macht.

Habe ein save mit dem FCA (klar, ich verliere öfter), aber grundsätzlich kommt es mir vor als ob jegliche Einstellungen für den A***h wären. Sorry für den Ausdruck.

Wie komme ich da drauf?

Spiele Bundesliga, bin Platz 10 und habe die letzten Spiele okay gespielt (2S, 1U, 2N). Jetzt kommt Schalke 04 zu mir, Form unglaublich schlecht, Platz 18, die letzten 7 Spiele verloren:

Nachdem es beim ersten Mal bis zur 80sten Minute 1:1 stand, habe ich das Spiel 5:1 verloren...zu Hause. Ich war dominant 15 zu 5 Torschüsse bis dahin, habe von der 80sten bis zum Ende absolut NICHTS verändert. Gut soweit. Aus Frust habe ich dieses Spiel geschlagene 40x geladen. Mit verschiedensten Taktiken, Spielern, Spielerrollen, individuellen Anweisungen.

Resultat trotz Formvorteil (plus bessere Spieler da Saison 4): 13 mal Unentschieden, 4 mal gewonnen (max. mit 1 Tor Unterschied) 23 mal verloren. Da ich bei den Taktiken nichts extremes ausprobiert habe, frage ich mich, was meine Einstellungen bei manchen Spielen überhaupt bringen sollen.

Ich hab im Anschluss noch 30 mal simulieren lassen, wobei ich in den Urlaub gegangen bin. Resultat? 20x gewonnen, 4 Unentschieden, 6 Verloren.

So, um das Ganze zusammenzufassen: Irgendwie fühlt man sich vera***ht. Weiß nicht ob nur mir das so ergeht, aber ich habe das Gefühl das Spiele ab und zu so gut wie nicht zu gewinnen sind, egal was man macht.-.-

Gleiches gilt für Ansprachen und Zurufe. Egal wie grün alles aufleuchtet, hat bei dem ins. 40 mal Laden gefühlt keinen Unterschied gemacht!

Und was mir grad noch einfällt, frustriert auch die Art zu verteidigen im 2D Modus. Ich habe manchmal das Gefühl dass meine Innenverteidiger erst seit ner Woche Fussball spielen. Gleiches gilt für Ballgewinne in der Abwehr und dann "Befreiungsschläge' direkt zum Gegner.

Grüße
Ich weiß wie es dir geht. Ich gebe mir echt mühe, lese viele Blogs, schaue YT Videos quasi alles was man sich so reinziehen kann und verliere nahezu jedes Spiel. Ich weis nicht mehr was ich noch machen soll. Ich möchte das Spiel eigentlich nicht aufgeben, aber andauernd zu verlieren ist echt anstrengend. Habe hier auch schon nach Hilfe gefragt, aber hier in dem Forum scheint ja nicht mehr viel los zu sein. Ich versuche es noch weiter, wenn nicht dann deinstalliere ich das Spiel und hoffe auf den 20er Teil.
Gespeichert

akim91

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM19] Frust-Ablass-Thread
« Antwort #650 am: 27.August 2019, 07:59:21 »

Hallöchen,

muss jetzt auch mal Frust ablassen - zu meiner Person: Ich bin wahrlich kein Experte, habe aber seit dem fm17 die Serie gezockt, exzessiv mit Spaß.

Dieses Jahr bin ich echt kurz davor das Speil zu deinstallieren, weil es mir absolut keinen Spaß mehr macht.

Habe ein save mit dem FCA (klar, ich verliere öfter), aber grundsätzlich kommt es mir vor als ob jegliche Einstellungen für den A***h wären. Sorry für den Ausdruck.

Wie komme ich da drauf?

Spiele Bundesliga, bin Platz 10 und habe die letzten Spiele okay gespielt (2S, 1U, 2N). Jetzt kommt Schalke 04 zu mir, Form unglaublich schlecht, Platz 18, die letzten 7 Spiele verloren:

Nachdem es beim ersten Mal bis zur 80sten Minute 1:1 stand, habe ich das Spiel 5:1 verloren...zu Hause. Ich war dominant 15 zu 5 Torschüsse bis dahin, habe von der 80sten bis zum Ende absolut NICHTS verändert. Gut soweit. Aus Frust habe ich dieses Spiel geschlagene 40x geladen. Mit verschiedensten Taktiken, Spielern, Spielerrollen, individuellen Anweisungen.

Resultat trotz Formvorteil (plus bessere Spieler da Saison 4): 13 mal Unentschieden, 4 mal gewonnen (max. mit 1 Tor Unterschied) 23 mal verloren. Da ich bei den Taktiken nichts extremes ausprobiert habe, frage ich mich, was meine Einstellungen bei manchen Spielen überhaupt bringen sollen.

Ich hab im Anschluss noch 30 mal simulieren lassen, wobei ich in den Urlaub gegangen bin. Resultat? 20x gewonnen, 4 Unentschieden, 6 Verloren.

So, um das Ganze zusammenzufassen: Irgendwie fühlt man sich vera***ht. Weiß nicht ob nur mir das so ergeht, aber ich habe das Gefühl das Spiele ab und zu so gut wie nicht zu gewinnen sind, egal was man macht.-.-

Gleiches gilt für Ansprachen und Zurufe. Egal wie grün alles aufleuchtet, hat bei dem ins. 40 mal Laden gefühlt keinen Unterschied gemacht!

Und was mir grad noch einfällt, frustriert auch die Art zu verteidigen im 2D Modus. Ich habe manchmal das Gefühl dass meine Innenverteidiger erst seit ner Woche Fussball spielen. Gleiches gilt für Ballgewinne in der Abwehr und dann "Befreiungsschläge' direkt zum Gegner.

Grüße
Ich weiß wie es dir geht. Ich gebe mir echt mühe, lese viele Blogs, schaue YT Videos quasi alles was man sich so reinziehen kann und verliere nahezu jedes Spiel. Ich weis nicht mehr was ich noch machen soll. Ich möchte das Spiel eigentlich nicht aufgeben, aber andauernd zu verlieren ist echt anstrengend. Habe hier auch schon nach Hilfe gefragt, aber hier in dem Forum scheint ja nicht mehr viel los zu sein. Ich versuche es noch weiter, wenn nicht dann deinstalliere ich das Spiel und hoffe auf den 20er Teil.

Geht an beide:

Einfach mal die Taktik in der Taktikecke posten, vllt fallen dann gleich grundlegende Fehler auf, die ihr gar nicht sehr (Betriebsblindheit).
Gespeichert
Grüße aus der sonnigsten Ecke Deutschlands

Hutze

  • Bambini
  • *
  • Offline Offline
Re: [FM19] Frust-Ablass-Thread
« Antwort #651 am: 27.August 2019, 10:20:16 »

Hallöchen,

muss jetzt auch mal Frust ablassen - zu meiner Person: Ich bin wahrlich kein Experte, habe aber seit dem fm17 die Serie gezockt, exzessiv mit Spaß.

Dieses Jahr bin ich echt kurz davor das Speil zu deinstallieren, weil es mir absolut keinen Spaß mehr macht.

Habe ein save mit dem FCA (klar, ich verliere öfter), aber grundsätzlich kommt es mir vor als ob jegliche Einstellungen für den A***h wären. Sorry für den Ausdruck.

Wie komme ich da drauf?

Spiele Bundesliga, bin Platz 10 und habe die letzten Spiele okay gespielt (2S, 1U, 2N). Jetzt kommt Schalke 04 zu mir, Form unglaublich schlecht, Platz 18, die letzten 7 Spiele verloren:

Nachdem es beim ersten Mal bis zur 80sten Minute 1:1 stand, habe ich das Spiel 5:1 verloren...zu Hause. Ich war dominant 15 zu 5 Torschüsse bis dahin, habe von der 80sten bis zum Ende absolut NICHTS verändert. Gut soweit. Aus Frust habe ich dieses Spiel geschlagene 40x geladen. Mit verschiedensten Taktiken, Spielern, Spielerrollen, individuellen Anweisungen.

Resultat trotz Formvorteil (plus bessere Spieler da Saison 4): 13 mal Unentschieden, 4 mal gewonnen (max. mit 1 Tor Unterschied) 23 mal verloren. Da ich bei den Taktiken nichts extremes ausprobiert habe, frage ich mich, was meine Einstellungen bei manchen Spielen überhaupt bringen sollen.

Ich hab im Anschluss noch 30 mal simulieren lassen, wobei ich in den Urlaub gegangen bin. Resultat? 20x gewonnen, 4 Unentschieden, 6 Verloren.

So, um das Ganze zusammenzufassen: Irgendwie fühlt man sich vera***ht. Weiß nicht ob nur mir das so ergeht, aber ich habe das Gefühl das Spiele ab und zu so gut wie nicht zu gewinnen sind, egal was man macht.-.-

Gleiches gilt für Ansprachen und Zurufe. Egal wie grün alles aufleuchtet, hat bei dem ins. 40 mal Laden gefühlt keinen Unterschied gemacht!

Und was mir grad noch einfällt, frustriert auch die Art zu verteidigen im 2D Modus. Ich habe manchmal das Gefühl dass meine Innenverteidiger erst seit ner Woche Fussball spielen. Gleiches gilt für Ballgewinne in der Abwehr und dann "Befreiungsschläge' direkt zum Gegner.

Grüße
Ich weiß wie es dir geht. Ich gebe mir echt mühe, lese viele Blogs, schaue YT Videos quasi alles was man sich so reinziehen kann und verliere nahezu jedes Spiel. Ich weis nicht mehr was ich noch machen soll. Ich möchte das Spiel eigentlich nicht aufgeben, aber andauernd zu verlieren ist echt anstrengend. Habe hier auch schon nach Hilfe gefragt, aber hier in dem Forum scheint ja nicht mehr viel los zu sein. Ich versuche es noch weiter, wenn nicht dann deinstalliere ich das Spiel und hoffe auf den 20er Teil.

Geht an beide:

Einfach mal die Taktik in der Taktikecke posten, vllt fallen dann gleich grundlegende Fehler auf, die ihr gar nicht sehr (Betriebsblindheit).

Danke für den Beistand, ich werde meine Taktik mal posten wenn ich dazu komme.

@Akim91: Sonnigste Ecke Deutschlands? Meinst du damit Freiburg und Umgebung? Grüße
Gespeichert

akim91

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM19] Frust-Ablass-Thread
« Antwort #652 am: 27.August 2019, 14:14:27 »

Hallöchen,

muss jetzt auch mal Frust ablassen - zu meiner Person: Ich bin wahrlich kein Experte, habe aber seit dem fm17 die Serie gezockt, exzessiv mit Spaß.

Dieses Jahr bin ich echt kurz davor das Speil zu deinstallieren, weil es mir absolut keinen Spaß mehr macht.

Habe ein save mit dem FCA (klar, ich verliere öfter), aber grundsätzlich kommt es mir vor als ob jegliche Einstellungen für den A***h wären. Sorry für den Ausdruck.

Wie komme ich da drauf?

Spiele Bundesliga, bin Platz 10 und habe die letzten Spiele okay gespielt (2S, 1U, 2N). Jetzt kommt Schalke 04 zu mir, Form unglaublich schlecht, Platz 18, die letzten 7 Spiele verloren:

Nachdem es beim ersten Mal bis zur 80sten Minute 1:1 stand, habe ich das Spiel 5:1 verloren...zu Hause. Ich war dominant 15 zu 5 Torschüsse bis dahin, habe von der 80sten bis zum Ende absolut NICHTS verändert. Gut soweit. Aus Frust habe ich dieses Spiel geschlagene 40x geladen. Mit verschiedensten Taktiken, Spielern, Spielerrollen, individuellen Anweisungen.

Resultat trotz Formvorteil (plus bessere Spieler da Saison 4): 13 mal Unentschieden, 4 mal gewonnen (max. mit 1 Tor Unterschied) 23 mal verloren. Da ich bei den Taktiken nichts extremes ausprobiert habe, frage ich mich, was meine Einstellungen bei manchen Spielen überhaupt bringen sollen.

Ich hab im Anschluss noch 30 mal simulieren lassen, wobei ich in den Urlaub gegangen bin. Resultat? 20x gewonnen, 4 Unentschieden, 6 Verloren.

So, um das Ganze zusammenzufassen: Irgendwie fühlt man sich vera***ht. Weiß nicht ob nur mir das so ergeht, aber ich habe das Gefühl das Spiele ab und zu so gut wie nicht zu gewinnen sind, egal was man macht.-.-

Gleiches gilt für Ansprachen und Zurufe. Egal wie grün alles aufleuchtet, hat bei dem ins. 40 mal Laden gefühlt keinen Unterschied gemacht!

Und was mir grad noch einfällt, frustriert auch die Art zu verteidigen im 2D Modus. Ich habe manchmal das Gefühl dass meine Innenverteidiger erst seit ner Woche Fussball spielen. Gleiches gilt für Ballgewinne in der Abwehr und dann "Befreiungsschläge' direkt zum Gegner.

Grüße
Ich weiß wie es dir geht. Ich gebe mir echt mühe, lese viele Blogs, schaue YT Videos quasi alles was man sich so reinziehen kann und verliere nahezu jedes Spiel. Ich weis nicht mehr was ich noch machen soll. Ich möchte das Spiel eigentlich nicht aufgeben, aber andauernd zu verlieren ist echt anstrengend. Habe hier auch schon nach Hilfe gefragt, aber hier in dem Forum scheint ja nicht mehr viel los zu sein. Ich versuche es noch weiter, wenn nicht dann deinstalliere ich das Spiel und hoffe auf den 20er Teil.

Geht an beide:

Einfach mal die Taktik in der Taktikecke posten, vllt fallen dann gleich grundlegende Fehler auf, die ihr gar nicht sehr (Betriebsblindheit).

Danke für den Beistand, ich werde meine Taktik mal posten wenn ich dazu komme.

@Akim91: Sonnigste Ecke Deutschlands? Meinst du damit Freiburg und Umgebung? Grüße

Jep genau die Ecke mein ich   8)

Warum?
« Letzte Änderung: 27.August 2019, 14:19:09 von akim91 »
Gespeichert
Grüße aus der sonnigsten Ecke Deutschlands

Miner

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: [FM19] Frust-Ablass-Thread
« Antwort #653 am: 28.August 2019, 19:28:31 »

Ich habe einen Save mit Stade Rennes gestartet. Die erste Saison lief überragend.
Vizemeister, EL Halbfinale, Pokalfinale
Zur neuen Saison hatte ich einige Spieler die aussortiert werden mussten oder wollten. Dies tat ich dann auch. Ich war mir bereits einig mit Thiago Almada. Doch dann. Vereinsübernahme. Seit über einem Monat nun. Genau zur Transferperiode. Ich spiele gerade mal mit 14 Spielern da, die gut genug für die erste 11 sind. Wenn ein Abwehrspieler ausfällt habe ich keine einzige Alternative. Die Übernahme geht scheinbar noch mindestens bis zum 14.08. Bis dahin ist die Trophee des Champions und 2 Spieltage der Liga gespielt. Wenn es dann überhaupt endet. Wenn nicht bin ich am Ars** .... Die ganze tolle erste Saison wäre vergessen.
Gespeichert

Salvador

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM19] Frust-Ablass-Thread
« Antwort #654 am: 28.August 2019, 21:29:12 »

Europa League Rückspiel zu Hause gegen Chelsea.. in England konnten wir 0:1 gewinnen und dann lässt mich meine Mannschaft so im Stich...

Gespeichert

neps90

  • Halbprofi
  • ****
  • Online Online
Re: [FM19] Frust-Ablass-Thread
« Antwort #655 am: 28.August 2019, 22:57:58 »

In meiner Island Youth-Challenge (auf Twitch zu sehen) hat meine Mannschaft aus unerklaerlichen Gruenden einfach keinen Bock mehr gehabt und somit dann die Saison praktisch weggeworfen.
8 Spieltage vor Ende waren wir im Meisterschaftsrennen und haben dann aus 5 Spielen 1 Punkt geholt. Dass wir danach zwar noch 3 Spiele gewinnen konnten war alles schoen und gut aber wir haben sogar das internationale Geschaeft damit verpasst.
Einziger Wermutstropfen -> Durch die Qualifikation zur Euro-League haben wir unser Konto so aufgebessert dass wir ohne Probleme 1-2 Jahre ohne internationales Geschaeft ueberleben koennen. (Das ist in Island super wichtig da die Preisgelder ein Witz sind und unser Stadion viel zu klein ist)
Gespeichert

Caesar

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: [FM19] Frust-Ablass-Thread
« Antwort #656 am: 01.September 2019, 02:18:17 »

6. Saison auf Platz 4. Der Kader war also gut genug, aber taktisch kriege ich es nicht hin, halbwegs konstant erfolgreich zu spielen. Dabei war die Stimmung im Team immer gut und bei Niederlagenserien habe ich auch taktische Änderungen vorgenommen, die aber immer nur für 3-4 Spiele griffen und dann ging es wieder dahin.

Bist Du auch einer von denen, bei denen Niederlagenserien immer taktisch bedingt sein müssen?

Nein, Niederlagenserien müssen nicht taktisch bedingt sein, aber was soll ich sonst ändern? Ich habe nur ein Team, also muss ich mit den Spielern auskommen. Zuerst versuche ich z.B. durch das Training oder Wechsel in der Aufstellung neue Impulse zu setzen, dann ändere ich etwas an der taktischen Ausrichtung. Nicht so, dass ich komplett eine neue Taktik spiele, sondern das ich meine Taktik modifiziere. Das greift aber meist nur kurzfristig.
Mit Jena habe ich den Umschwung noch geschafft und bin am Ende aufgestiegen. In der 3. Liga war der Saisonauftakt o.k. (7 Pkt. aus den ersten 5 Spielen), jetzt habe ich aber schon wieder 7 Spiele in Folge nicht gewinnen können.
Was mich vor allem daran nervt ist folgendes:
Ich mache gute Spiele, stehe aber am Ende mit leeren Händen da. Ich kassiere regelmäßig unfassbare Gegentore (Highlights: 5 Gegentore bei einem 3:5 durch Fernschüsse, die alle im Winkel einschlagen. Die Spieler haben Weitschuss 4-8, meinTW ist 1,92m groß mit guter Sprungkraft und ordentlichem Stellungsspiel; meine Gegener treffen überwiegend durch Fernschüsse, obwohl ich im zentralen Mittelfeld hart in die Zweikämpfe gehen lasse und das Spiel eng mache; oder Tor zur Niederlage in der 93. Minute, weil sich ein Spieler von mir mit Ball im Mittelfeld verletzt, ein Gegenspieler sich den Ball schnappt, ihn nicht ins aus schießt, sondern von der Mittellinie bis in meinen Strafraum läuft und einschiebt.)
In jedem einzelnen Spiel kann so etwas passieren, aber im Laufe einer Saison gleicht sich so etwas (ungefähr) aus, bei diesem Spiel bekomme ich aber regelmäßig zum Ende einen in die Fresse, aber ein wichtiges Tor zum Ende gelingt mir in der Regel nicht. Und ja, ich agiere im Spiel dynamisch, passe meine Ausrichtung dem Ergebnis an.
Ich bin heute auch soweit, dass ich nach 20 Jahren darüber nachdenke, das Spiel in die Tonne zu schmeißen. Meine Frustrationstolleranz ist aufgrbraucht.
« Letzte Änderung: 01.September 2019, 02:20:24 von Caesar »
Gespeichert

KI-Guardiola

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM19] Frust-Ablass-Thread
« Antwort #657 am: 01.September 2019, 19:07:08 »



Ich mache gute Spiele, stehe aber am Ende mit leeren Händen da.

Das fast klingt wie Dortmund 2014, oder Real Madrid in der Hinrunde 2017 (trotz Problemen --. alleine Verballermann CR7 mit 4 mickrigen Törchen über eine Hinrunde, obwohl er Chancen für locker 15+ hatte).

https://www.spiegel.de/sport/fussball/juergen-klopp-warum-der-liverpool-coach-noch-trainer-bei-borussia-dortmund-sein-koennte-a-1201698.html

So was simuliert das Spiel nicht. Wenn Du "gute Spiele" machst, hast Du ein paar "unglückliche" Punktverluste, das gerät aber niemals so außer Kontrolle. Ergo änderst DU die Taktik nach Niederlagenserien wahllos. Wenn Du gut spielst, dann besteht ja keine Nötigkeit zur Änderung oder? :D

PS: Dreißigmal mehr Torschüsse zu haben ist kein Nachweis von einem guten Spiel, sondern (im Spiel mit seiner Dauermauer-KI besonders wichtig) bloß das Resultat dessen, dass ein Team vorwiegen bunkert/ab und zu kontert und das andere die meiste Spielzeit anrennt. https://www.theringer.com/soccer/2018/6/27/17511596/2018-world-cup-germany-south-korea-mexico-sweden-elimination

Die Daten im Spiel sind mäßig brauchbar. Die abschließenden Spielberichte für die Tonne -- laut ihnen gewinnt ein Team wie mein Leicester von damals seit jeher "glücklich". Ihre Milchmädchenlogik ist seit jeher: Hat ein Team mehr CHancen/Schüsse und gewinnt nicht, ist es unglücklich. Der komplette Spielverlauf wird ignoriert -- etwa, wenn ein (KI-)Team nach Gegnerführung alle HÜllen fallen lässt und in einen Konter nach dem anderen rennt. Und die "Chancen"Statistiken seit jeher fragwürdig.

http://i.imgur.com/coh2t5N.jpg
http://i.imgur.com/XvbF1vS.jpg
http://i.imgur.com/nbhpdCn.jpg
http://i.imgur.com/sOLwprt.jpg
 
Aber: Selbst wenn im 19er Fernschusstore mal in Serie fallen; so regelmäßig sollten die bei entsprechender Chancenquali Deinerseits niemals zu Niederlagenserien führen. Und tun das auch nicht, sonst wäre hier die Hölle los. :D (PS: Wenn Deine Erwartung ist, dass ein Spieler mit niedrigen Attributen nie ein Scheunentor trifft und umgekehrt, siehe erster Artikel und Ronaldo).

« Letzte Änderung: 01.September 2019, 19:28:10 von KI-Guardiola »
Gespeichert

Caesar

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: [FM19] Frust-Ablass-Thread
« Antwort #658 am: 02.September 2019, 17:49:13 »

Also die Statistiken sind wirklich mies und an denen orientiere ich mich nicht. Danach habe ich reihenweise Spiele, wo beide Teams keine klaren oder halben Torchancen hatten. Ich verfolge die Spiele im Modus "umfassende Highlights" und wenn dann Spieler frei zentral am 5er zum Kopfball kommen und ihn neben das Tor setzen, und dies wird gar nicht als Torchance verbucht, ist das schon kurios.
Meine Beobachtung bezüglich der Unausgewogenheit zwischen glücklichen Punktgewinnen und unglücklichen Punktverlusten bleibt aber so bestehen. Und dies war in den vergangenen 20 jahren bei den Vorgängerversionen nicht so drastisch. Und ich gehe auch nicht davon aus, dass schwache Fernschützen nie ein Fernschusstor erzielen, aber dass sie in der Häufigkeit mir den Ball in den Winkel schlenzen, na ja.
Gespeichert

Magic1111

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM19] Frust-Ablass-Thread
« Antwort #659 am: 13.September 2019, 10:38:55 »

Sagen wir mal so...ich bin zwar nicht direkt gefrustet, aber sehr verärgert.... ;)

Ich gewann mit Bayern im Mai 2022 (Saison 2021/2022) zum ersten Mal die CL (trainiere sie seit 2018, also immer noch meine erste Station).

Neben der Freude über den Titel freute ich mich auch auf die dadurch ermöglichten "neuen" Wettbewerbe Europ.Supercup und die Club-WM.

So, der erste "Mini-Titel" mit dem Europ. Supercup war eingefahren....was ich aber nicht bedacht hatte:

Ende des Jahres 2022 findet statt der Club-WM ja die dämliche WM in Katar statt, dadurch entfällt in der Saison 2022/2023 die Austragung der Club-WM.

Tja, nun kam es, wie es kommen musste: Trotz Favorit auf den erneuten Gewinn der CL schied ich gestern Abend nach einem 2:1 Sieg zu Hause, und einem 0:2 auswärts gegen ManUnited im Viertelfinale (April 2023) aus der CL aus!  :-X

Mal sehen, wann ich wieder mal die Möglichkeit bekomme, die Club-WM zu spielen.....

Gut, ist jetzt nicht so tragisch, ärgern tue ich mich trotzdem!  ;)
Gespeichert