MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: [FM19] - Joe Cole wird Manager  (Gelesen 3222 mal)

Tony Cottee

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM19] - Joe Cole wird Manager
« Antwort #40 am: 16.Dezember 2018, 15:20:05 »

Der Saisonendspurt

Nach 40 Spieltagen sah die Tabelle wie folgt aus:



Wir waren auf Platz 6 angekommen und als naechstes stand das Duell gegen den Tabellennachbarn Bristol City an. Mit einem Sieg waeren wir 5 Punkte auf Platz 7 weg gewesen und haetten uns in den Playoffplaetzen endgueltig festsetzen koennen.

Doch es kam anders: Ohne Solanke, Foden und Morrison (alle verletzt) fehlte komplett die Kreativitaet und Torgefahr und wir verloren verdient mit 0:1.

Damit erwartete uns von Platz 7 aus gesehen das folgende Restprogramm:



Die Heimspiele gegen Preston und Hull (direkter Konkurrent) muessen dringend gewonnen werden. Dann geht es nach Reading, die ebenfalls noch an den Playoffplaetzen schnuppern und zum Abschluss erst zum Absteiger Rotherham und dann zum mutmasslichen Meister Derby County.



Gegen PNE gelang ein ungefaehrdeter Sieg. 2x Rodriguez und der genesene Livermore waren die Torschuetzen. Wir haben uns damit auf Platz 7 liegend, ein weiteres Topspiel gesichert. Hull ist Sechster und ein Heimsieg damit Pflicht.



Gegen Hull gelang dann ein voellig verdienter 2:0 Sieg. Doppeltorschuetze ausgerechnet Matt Phillips, der die Wochen vorher schwach gespielt hat und drauf und dran war immer mehr Spielzeit an Oliver Burke zu verlieren.

Die naechste Chance sich in den Playoffplaetzen festzusetzen, wurde dann durch einen erstaunlich schwachen Auftritt in Reading verspielt. Die 2:1 Niederlage (Torschuetze fuer uns Demarai Gray) faellt ein bis zwei Tore zu niedrig aus.

So haben wir es jetzt zwei Spieltage vor Schluss nicht mehr in der eigenen Hand und muessen zu allem Ueberfluss auch noch auf Phil Foden und James Morrison verzichten. Letzterer koennte moeglicherweise zu etwaigen Playoffs wieder fit werden. Viel Konjunktiv und ein definitives Saisonende fuer unser kreatives Genie Phil Foden. Sam Field wird die offensive Rolle wohl oder uebel ausfuellen muessen. Mal schauen, wohin das fuehrt.
;
Gespeichert
"West Ham: alright team, top notch firm. Arsenal: great team, sh*t firm. Tottenham: sh*t team, sh*t firm"

Tony Cottee

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM19] - Joe Cole wird Manager
« Antwort #41 am: 17.Dezember 2018, 03:42:04 »

Ich mache es kurz:

Die Saison geht enttaeuschend zu Ende. Gegen Rotherham gelang in Einbahnstrassenfussball ein muehsam erkrampftes 1:0. Es ging hoch auf Platz 5 und gegen den bereits feststehenden Meister Derby County reichte ein Punkt zum Aufstieg. Ich hatte es also in den eigenen Haenden.

Ohne Phil Foden und mit einem weiterhin nicht fitten Dominic Solanke fehlte mir allerdings jegliche Offensivkraft und die Rams spielten mich voellig an die Wand.

Wir verloren voellig verdient mit 2:0 und am Ende reicht es damit nur zum undankbaren Platz 7. Mein alter Mannschaftskollege bei West Ham und Chelsea, Frank Lampard, Coach von Derby County, vermieste mir damit das Comeback in dieser Saison.

Trotz der ueberwiegend positiven Leistungen seit meiner Uebernahme ist dieses Scheitern auf der Zielgerade natuerlich ueber alle Massen enttaeuschend.

Screenshots von der Abschlusstabelle und den Leistungsdaten des Kaders folgen.

Ich habe immer noch mehr als 60 Mio EUR auf dem Konto und hoffe, dass der Vorstand mir genuegend Transferbudget zur Verfuegung stellt, damit ich in der kommenden Saison (mein Vertrag laeuft am Ende der kommenden Saison aus) von Beginn an einen Angriff auf die Aufstiegsplaetze nehmen kann.

Als Neuzugaenge stehen bereits fest:

Saido Berahino (Sturm aus Stoke). Er kommt fuer 1,5 Mio von einer voellig enttaeuschenden Station bei Stoke City zurueck. Dem Stuermer gelang kein einziges Pflichtspieltor. Saido galt einmal als grosse Hoffnung und hat vor allem in Englands U21 mit 10 Toren in 11 Spielen ueberzeugt. Mittlerweile hat er sich fuer Burundi (seinem Geburtsland) als Nationalteam entschieden. Er stammt aus der eigenen Jugend von WBA und kehrt somit nach Hause zurueck. Ich hoffe, er kann in vertrauter Umgebung an seine alte Form anknuepfen und die Eskapaden vergangener Tage hinter sich lassen. Er sollte seine zweite Chance aber auch nutzen.

Abloesefrei von Celtic Glasgow kommt Ryan Christie (24, SCO, MC/AMC). Er ist ein talentierter, kreativer Mittelfeldspieler, der auf der offensiven 8 zumindest den Backup geben kann (ich hoffe ein wenig darauf, Foden nochmal leihen zu koennen) und damit eher ein Kaderspieler. Bei Celtic konnte er sich nie wirklich durchsetzen, aber 2017-2018 hat er in Aberdeen auf eine Leihstation seine Klasse mehr als nur angedeutet. Mal schauen, ob er fit bleibt.
Gespeichert
"West Ham: alright team, top notch firm. Arsenal: great team, sh*t firm. Tottenham: sh*t team, sh*t firm"

4Ramos

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM19] - Joe Cole wird Manager
« Antwort #42 am: 17.Dezember 2018, 19:09:29 »

Schade, aber neu aufstellen, den Kader gut verstärken, Spieler die du nicht brauchst zu Geld machen und diesesmal hast du ja eine ganze Saison Zeit :)
Gespeichert

Tony Cottee

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM19] - Joe Cole wird Manager
« Antwort #43 am: 18.Dezember 2018, 04:37:28 »

Schade, aber neu aufstellen, den Kader gut verstärken, Spieler die du nicht brauchst zu Geld machen und diesesmal hast du ja eine ganze Saison Zeit :)

Dieses Mal muss es dann aber auch mit dem Aufstieg klappen, denke ich. Mal gespannt, wie der Vorstand die Budgets und die sportlichen Ziele fuer die kommende Saison ausgibt. Ich hoffe, ich komme die Tage dazu etwas weiter zu spielen. Ab Donnerstag habe ich bis Jahresende Urlaub. Da muesste eigentlich was gehen. Bin jedenfalls schon heiss auf die Sommerpause, die Kadergestaltung und die neue Saison.
Gespeichert
"West Ham: alright team, top notch firm. Arsenal: great team, sh*t firm. Tottenham: sh*t team, sh*t firm"

Kazushi80

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM19] - Joe Cole wird Manager
« Antwort #44 am: 18.Dezember 2018, 09:27:26 »

Nächste Saison klappt es mit dem Aufstieg, da bin ich überzeugt. Trotz der knapp verpassten Play-offs lief die erste Saison ja schon sehr erfolgreich, wenn man sieht, wann und wo du das Team übernommen hast.
Gespeichert

Tony Cottee

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM19] - Joe Cole wird Manager
« Antwort #45 am: 22.Dezember 2018, 07:00:04 »

@Kazushi: Vielen Dank. Der Aufstieg ist auch das Minimum, was von mir verlangt wird. Es MUSS also klappen, sonst wird mein Vertrag bei den Baggies vermutlich kaum verlaengert.



Die Abschlusstabelle



Am Ende war es denkbar knapp und unnoetig, dass ich die Playoffs verpasst habe. Wenn man bedenkt, wo ich uebernommen habe, dann war das aber insgesamt eine Leistung, die in Ordnung war.

Absteiger aus der PL uebrigen: Fulham, Huddersfield und Cardiff. Aufsteiger aus der League One sind Sunderland, Portsmouth und Oxford.



Die Finanzen vor der neuen Saison



Hier sieht es rosig aus. Ein paar Transfers waren zum Zeitpunkt des Screenshots schon gelaufen. Mehr dazu in der Vorstellung der Transfers und des Kaders nach der Vorbereitung (die ich aktuell noch spiele).



Die Erwartungen



Alles andere als der Aufstieg waere eine Enttaeuschung. Das sehe ich so, das sieht der Vorstand so, das sehen die Fans so. Der Druck ist also da.

Ich entscheide mich in der Vorbereitung neben dem 4-1-4-1 DM Wide noch ein klassisches 4-2-3-1 Wide einzustudieren, um das Spiel noch mehr zu bestimmen und Foden bzw Christie auf ihren Lieblingspositionen einzusetzen.

Mehr zu Transfers und Vorbereitung im naechsten Post.
Gespeichert
"West Ham: alright team, top notch firm. Arsenal: great team, sh*t firm. Tottenham: sh*t team, sh*t firm"

Cassius

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM19] - Joe Cole wird Manager
« Antwort #46 am: 22.Dezember 2018, 10:18:44 »

Das wird jetzt eine spannende Saison. Ist schon länger her (FM12 oder so), da hatte ich mit Fulham eine ähnliche Ausgangslage und fand es trotz starkem Kader und Tormaschine Mitroglou (über 40 Buden) extrem schwierig, über so viele Spiele hinweg Dominanz auf den Platz zu bringen. Dadurch ist die Championschip brutal, es gibt ja auch immer genügend Aufstiegsaspiranten. Viel Glück auf jeden Fall, ich werde das gespannt verfolgen. Ein robuster Mittelstürmer ist auf jeden Fall empfehlenswert.
Gespeichert
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.

Tony Cottee

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM19] - Joe Cole wird Manager
« Antwort #47 am: 25.Dezember 2018, 06:24:19 »

Saison 2019/2020

Diese Saison ist mein Vertragsjahr und der Aufstieg ist - wie schon beschrieben - Pflicht.



Die Vorbereitung lief durchschnittlich. Defensiv standen wir zwar sicher, aber offensiv fehlte (bis auf beim Spiel gegen Middlesbrough) die Durchschlagskraft. Ich habe daher zum Ende der Vorbereitung ist der Sturmspitze nochmal nachgebessert. Dazu mehr bei den Transfers.

Taktisch habe ich neben dem 4-1-4-1 DM Wide der vergangenen Saison noch eine offensivere Variante im klassischen 4-2-3-1 einstudiert. Ein kurzer Versuch im 4-4-2 Diamond Narrow zeigt mir, dass wir dafuer noch etwas Zeit benoetigen und diese Saison sollte nicht experimentiert werden. Ich habe also zwei taktische Varianten, um den Aufstieg zu schaffen.



Durch zwei Koenigstransfers ist das Transfervolumen ziemlich ausgereizt. Es ist allerdings noch Gehaltsbudget uebrig, so dass moeglicherweise noch eine "Notleihe" drin ist.

Der Stimmung des Vorstands ist vorsichtig optimistisch.



Zunaechst die Abgaenge: Matt Phillips hat ordentlich Geld eingebracht. Da ich auf der AMR Position mit Jonathan Leko und Oliver Burke zwei sehr talentierte Spieler habe, habe ich Phillips ziehen lassen, ohne Ersatz fuer ihn zu besorgen. Schon ein gewisses Risiko, aber ich habe andere Baustellen gesehen.

Weiterer Abgang: Salomon Rondon, der letzte Saison verliehen war und in meinen Planungen keine Rolle gespielt hat. Dafuer haben wir eine ordentliche Abloesesumme kassiert.

Dritter namhafter Abgang: Kyle Bartley. Er wurde durch einen von zwei Koenigstransfers ersetzt: Chris Mepham, 21 Jahre und walisischer Nationalspieler kam aus Brentford. Ich sehe in ihm Premier League Potential.

Die weiteren Abgaenge sind Leihen oder Ergaenzungsspieler.

Neben dem schon erwaehnten Chris Mepham war der zweite Koenigstransfer ein weiterer Stuermer: Ben Brereton, 20 Jahre, kam mit der Empfehlung von 16 Toren aus Blackburn und soll im Sturm fuer Durschlagskraft sorgen, den in der Vorbereitung weder der erneut geliehene Dominic Solanke noch Rueckkehrer Saido Berahino ausstrahlen konnten.

Ebenfalls erneut geliehen: Phil Foden. Er war bis zu seiner Verletzung in der letzten Saison ueberragend und ich hoffe, er kann an die Leistungen anknuepfen.

Mit Mazraoui, Ledson und Christie wurden talentierte Kaderspieler verpflichtet. Ben Woodburn (AML, ST) und Matteo Guendouzi (MC) sind zwei profilierte Leihspieler, die uns direkt weiterhelfen koennen.



Der Kader ist also relativ breit fuer eine Saison mit 46+ Spielen aufgestellt.

Im Tor bleibt Johnstone die klare Nummer 1 vor Bond, mit dem ich verlaengert habe. Er ist ein idealer Backup.

In der Innenverteidigung konnte ich Craig Dawson trotz einiger Angebote zum Bleiben ueberreden. Er ist Kapitaen und unumstrittener Leader im Team. Chris Mepham und Ahmed Hegazi sind nur zwei weitere Spieler auf der Position. Den vierten Innenverteidiger koennen aber im Zweifel Allan Nyom, Jake Livermore oder aber auch der erst 15 jaehrige Philip Potts geben. Letzterer hatte bei einigen Auftritten in der Vorbereitung gezeigt, dass er trotz seines Alters schon eine Alternative sein kann.

Auf LV sind wir mit Murru und Malacia unveraendert. Auf RV ist Jenkinson weiter gesetzt, der vormals verliehene Allan Nyom und Neuzugang Mazraoui sind allerdings gute Alternativen. Letzterer kann auch im zentralen Mittelfeld eingesetzt werden.

Dort haben wir dann auch ein Ueberangebot. Die defensiveren Spieler dort sind Livermore, Field, Guendouzi, Murawski und Ledson. Mit Foden, Christie und Morrison kommen dann noch drei offensivere zentrale Spieler dazu. Rechnen wir Mazraoui dazu sind das 9 Spieler fuer drei Positionen und damit zu viel.

In der Offensive sind Burke und Leko die rechten Winger, waehrend die AML/IFs auch allesamt Stuermer spielen koennen. Dort streiten Solanke, Brereton, Berahino, Rodriguez und Woodburn um die Plaetze. Durchaus ordentliche Qualitaet und auch 5 Spieler fuer gerade mal zwei Positionen.

Die Saison kann beginnen.
Gespeichert
"West Ham: alright team, top notch firm. Arsenal: great team, sh*t firm. Tottenham: sh*t team, sh*t firm"

Tony Cottee

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM19] - Joe Cole wird Manager
« Antwort #48 am: 27.Dezember 2018, 13:49:27 »

August 2019



Acht Spiele im ersten Monat der Saison und davon ging mein Team 7x als Sieger und 1x als Verlierer vom Platz. In jedem einzelnen Spiel waren wir ueberlegen und am Ueberlegensten waren wir ausgerechnet bei der einzigen Niederlage gegen Birmingham zuhause. City hatte den Bus geparkt und wir waren trotz Dauerbelagerung ideenarm und wenig durchschlagskraeftig. Birmingham hat einen Konter mustergueltig zu Ende gespielt und somit das Spiel am Ende auch tatsaechlich gewonnen.

Im Ligapokal gegen Chesterfield und Cardiff sind vor allem die Ergaenzungsspieler zum Einsatz gekommen. Insbesondere Mazraoui gegen Cardiff konnte sich hierbei empfehlen.



In der Tabelle reichen 5 Siegen und 1 Niederlage zur Tabellenfuehrung nach 6 Spieltagen. Ich hoffe, dass ich mich von Beginn an oben festsetzen kann und die Leistungen zu Saisonbeginn geben Anlass dazu. Allerdings ist die Saison lang in der Championship und es wird sicher auch mal Durchhaenger geben.

Heimspiele bestreite ich vorwiegend im 4-2-3-1 Wide, waehrend ich auswaerts im gewohnten 4-1-4-1 DM Wide der vergangenen Saison antrete.

Ich dominiere in allen Spielen bisher den Ballbesitz, spiel allerdings oft verhalten (cautious) und dann direkt nach vorne, sowie etwas breiter, wenn sich der Gegner - wie leider haeufig - aufs Verteidigen konzentriert. Bisher ein Bonus: Neuzugang Ben Brereton trifft einigermassen regelmaessig und strahlt als einziger Stuermer im Zentrum auch eine gewisse Koerperlichkeit aus.



Der Arbeitsnachweis zum Ende des Augusts:

Tor: Keine Ueberraschung, dass Johnstone spielt. Bond wurde im Pokal eingesetzt. Beide spielten souveraen, waren aber auch nicht uebermaessig gefordert.

Abwehr: In der Innenverteidigung ist Dawson gesetzt und normalerweise spielt Mepham neben ihm. Der war allerdings  zu Saisonbeginn noch angeschlagen und wurde sehr gut von Hegazi vertreten. Als DR ist bisher Jenkinson gesetzt gewesen, allerdings konnte Mazraoui in seinen Einsaetzen mehr ueberzeugen und macht Jenkinson den Platz langsam streitig. Auf der linken Seite der Viererkette weiss Nicola Murru bisher zu gefallen. Tyrell Malacia ist allerdings ein Ersatz, der kaum schwaecher ist. Insgesamt bin ich mit der Abwehr sehr zufrieden. Allan Nyom wurde im Uebrigen noch vor Transferschluss abgegeben. Gleiches gilt im zentralen Mittelfeld auch fuer Radoslaw Murawski.

Zentrales Mittelfeld: Auf den defensiveren Positionen sind Livermore und Guendouzi gesetzt, nachdem Sam Field mit einer Verletzung leider mehrere Wochen ausfaellt. Ryan Ledson konnte in einigen Kurzeinsaetzen durchaus sehr gute Ansaetze zeigen und ist eine Option. Gleiches gilt fuer Ryan Christie, der auf der offensiven zentralen Position immer wieder mal Phil Foden (der weiterhin ueberragend ist) entlasten konnte und auch als AML-IF eingesetzt wurde. James Morrison hatte einen ueberragenden Auftritt im Ligapokal gegen Chesterfield und dient ansonsten eher als Mentor fuer die jungen Spieler.

Offensive: Ben Woodburn und Saido Berahino fallen bisher verletzt aus. Jay Rodriguez als AML und Jonathan Leko als AMR sind bisher die groessten Enttaeuschungen. Ich versuche es moeglicherweise kuenftig mit Brereton als RMD auf AMR, aber damit wuerde ich mir die Durchschlagskraft in der Zentrale nehmen. Ich hoffe ausserdem, dass Woodburn und Berahino auf beide Spieler Druck ausueben koennen. Leider wusste Oliver Burke naemlich bei seinen Einsaetzen fuer Leko auch nicht zu ueberzeugen. Mit Brereton in der Zentrale bin ich bisher hingegen zufrieden, was dazu fuehrt, dass Dominic Solanke bisher nur eine Nebenrolle spielt. Insgesamt erwarte ich mir allerdings von den Fluegeln in Zukunft mehr und muss mir ueberlegen, wie ich sie besser ins ansonsten funktionierende Spiel eingebunden bekomme.
Gespeichert
"West Ham: alright team, top notch firm. Arsenal: great team, sh*t firm. Tottenham: sh*t team, sh*t firm"

Tony Cottee

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM19] - Joe Cole wird Manager
« Antwort #49 am: 29.Dezember 2018, 05:58:39 »

September 2019



Nachdem die erste Haelfte des Septembers spielfrei war, starteten wir gegen Portsmouth und Fulham schwach und nur Ben Brereton ist es zu verdanken, dass wir ueberhaupt jeweils einen Punkt geholt haben. Waehrend wir bei Portsmouth noch einigermassen mithalten konnten, lagen wir gegen Fulham bereits sehr schnell 0:2 hinten und ich ging davon aus, dass uns die erste Saisonniederlage droht. Aus Verzweiflung habe ich auf 4-4-2 Diamond Narrow umgestellt und es gelang tatsaechlich noch ein 2:2. Hinten raus hatten wir sogar die Chancen, das Spiel noch zu gewinnen, aber das waere unverdient gewesen.

Gegen Wigan dann eine ueberzeugende Vorstellung 1 Tor und 2 Vorlagen von Ben Woodburn auf der linken Aussenbahn, waehrend Ben Brereton bereits seine Treffer 4 und 5 im dritten Spiel im September markierte.

Im Ligapokal gegen Gillingham durfte dann die zweite Garde ran, die etwas besser aussah, als es das Endergebnis von 2:1 scheinen laesst. Saido Berahino mit seinem ersten Tor nach Rueckkehr und Carl Jenkinson - der seinen Stammplatz mittlerweile an Mazraoui verloren hat - erzielten die Treffer fuer die B-Elf.

Das letzte Spiel des Septembers dann in Middelsbrough und hier sind wir das erste Mal ueber fast 70 Minuten die unterlegene Mannschaft und liegen auch verdient 1:0 hinten. Etwa 10 Minuten vor dem Ende dann ein katastrophaler Rueckpass auf Keeper Randolph, in den - natuerlich - Ben Brereton sprintet und den unverdienten Ausgleich erzielt. Danach begann mein Team ploetzlich Fussball zu spielen und der nach laengerer Verletztung erstmals eingewechselte Sam Field machte nach einem energischen Ballgewinn am gegnerischen Strafraum in der Nachspielzeit mit einem schoenen Schuss aus 16m sogar noch den Siegtreffer. Mehr als gluecklich - aber auch die 3 Punkte nehme ich mit, um die Tabellenfuehrung zu behaupten.





Im Tor unveraendert Johnstone gesetzt und Bond der Mann fuer den Pokal. Beide weiterhin ohne Fehl und Tadel, aber auch ohne herausragende Spiele.

In der Abwehr ist Mepham fit und bildet mit Craig Dawson die Innenverteidigung. Ahmed Hegazi ist Ersatzmann und spielt das souveraen, wenn er gebraucht wird. Im Pokal hatte der 15-jaehrige Philip Potts seinen ersten Einsatz und spielte das souveraen.

Auf der DR-Position hat Mazraoui Jenkinson den Rang abgelaufen, waehrend auf DL Nicola Murru weiterhin die Nase vor Tyrell Malacia vorn hat.

Im zentralen Mittelfeld sind Livermore, Guendouzi und Foden erste Wahl. Ryan Ledson zeigte gute Ansaetze, wird aber vom wieder genesenen Sam Field verdraengt, der wiederum schnellstmoeglich in die Startelf zurueck will. Ryan Christie ist weiterhin erste Wahl, um Phil Foden zu entlasten und James Morrison wird nur noch sporadisch im Pokal eingesetzt.

In der Offensive enttaeuschen Leko und Burke weiterhin als AMR. Saido Berahino hat im Pokal als RMD ein ansprechendes Spiel dort gemacht und koennte eine Alternative werden. Auch Solanke koennte ich dort testen, da er in der Zentrale hinter dem ueberragenden Ben Brereton nur noch Einsaetze bekommt, wenn Brereton mal eine Pause braucht. Auf AML ist Jay Rodriguez mittlerweile fast aussen vor, da Ben Woodburn in die Startelf draengt. Er ist noch unkonstant, hat aber im Vergleich zu Rodriguez immer mal wieder starke Partien dabei.

Mann des Monats ist dann ganz sicher Ben Brereton mit 6 Toren im September. Sein Einkauf scheint sich auszuzahlen.


« Letzte Änderung: 31.Dezember 2018, 09:58:14 von Tony Cottee »
Gespeichert
"West Ham: alright team, top notch firm. Arsenal: great team, sh*t firm. Tottenham: sh*t team, sh*t firm"

Tony Cottee

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM19] - Joe Cole wird Manager
« Antwort #50 am: 19.Januar 2019, 04:31:22 »

Oktober / November 2019



Zuhause hui, auswaerts pfui. Das ist das Motto im Oktober. Souveraene Siegen zuhause gegen Reading, Millwall und Oxford, stehen verdiente Niederlagen gegen Aston Villa und Leicester (im Ligapokal) sowie ein torloses Unentschieden in Stoke gegenueber.

Mein Team zeigt zwei Gesichter und ist vor allem Auswaerts sehr, sehr harmlos.

Im November drehte sich dann das Bild, obwohl ich taktisch nichts grossartig geaendert haette. Zuhause stolperten wir uns im Spitzenspiel gegen Huddersfield und gegen Brentford zu schmeichelhaften Unentschieden, waehrend wir auswaerts in Sunderland, Cardiff und Ipswich zu ueberzeugen wussten.

Solanke hat den Ausfall von Ben Brereton im Oktober gut kompensiert, aber als Brereton im November zurueck war, strahlte das Team insgesamt wieder mehr Durchschlagskraft aus.



In der Tabelle deutet vieles auf einen Dreikampf zwischen Bristol City, Huddersfield und uns hin. Wir haben schon einigen Abstand zu Platz 4. Leider fuehren nur die ersten beiden Plaetze zum direkten Aufstieg. In der aktuellen Konstellation waere daher Platz 3 eine Enttaeuschung.

Naechster Gegner ist dann uebrigens Bristol City (H).



Da es uns finanziell recht gut geht, genehmigte der Vorstand eine Erhoehung des Transferbudgets. 11,5 Mio EUR fuer den Winter sind schon mal eine gute Moeglichkeit, den Kader weiter zu verjuengen.

Es gibt einige talentierte Spieler in den U23/U19, aber ich moechte auch Talent von aussen dazu holen. Carl Jenkinson, der seinen Platz an Mazraoui verloren hat und James Morrison, der nicht mehr zum Einsatz kommt, stehen vor dem Absprung.

Von Spielern wie Hegazi, Livermore und Rodriguez wuerde ich mich im Zweifel auch zugunsten von jungen Spielern trennen, wenn entsprechende Angebote kommen.

Seit Wochen wird darueber hinaus mein Topverdiener und Kapitaen Craig Dawson von Ole Gunnar Solkskjaer, Trainer von Leicester City, beobachtet. Ihn moechte ich allerdings nicht gehen lassen. Er ist der Leader des Teams.

Fuer mich persoenlich gab es Gespraechsangebote vom Tabellen 19. und 20. der Premier League: Crystal Palace und Bournemouth hatten die Trainer entlassen und wollten mich als Nachfolger interviewen. Ich lehne ab, da ich dort keine wirkliche Verbesserung zur Situation bei WBA sehe. Da ich ambitioniert bin, wuerde ich aber nicht jedes Angebot grundsaetzlich ausschliessen.
Gespeichert
"West Ham: alright team, top notch firm. Arsenal: great team, sh*t firm. Tottenham: sh*t team, sh*t firm"

Tony Cottee

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM19] - Joe Cole wird Manager
« Antwort #51 am: 19.Januar 2019, 10:45:26 »

Dezember 2019 / Januar 2020



Zwei Siege, zwei Unentschieden und eine Niederlage im Dezember. Besonders faellt aber auf, dass wir keine Durchschlagskraft im Angriff entwickeln. Insbesondere die offensiven Fluegelspieler enttaeuschen schon fast die ganze Saison.

Ich entscheide mich dafuer die Saison nicht so zu Ende zu bringen, sondern die Taktik und auch die Mannschaft im Transferfenster im Januar radikal zu aendern.

Ich stelle um auf 4-4-2 Diamond Narrow und versuche aggressiver zu pressen, dabei aber nicht zu uebertreiben. Auch auf eine Abseitsfalle verzichte ich. Insgesamt ist das ein etwas abgeschwaechtes Gegenpresssystem, was mir da vorschwebt.

Und tatsaechlich trete ich im Januar ganz anders auf: Deutlich mehr Zug zum Tor, deutlichere Torchancen und leider auch etwas mehr Anfaelligkeit in der Defensive. Das schreibe ich der Umstellung zu. Das Team braucht noch etwas, um sich einzufinden.

In der Liga reicht es zu zwei deutlichen Heimsiegen gegen Nottingham und Hull. Auswaerts verlieren wir (verdient) gegen Birmingham und holen bei den Blackburn Rovers ungluecklich nur einen Punkt. Gegen Exeter im FA-Cup brauchen wir das Wiederholungsspiel, um uns durchzusetzen. In der 4. FA-Cup Runde ist dann gegen Manchester United klar Schluss.



Um die Verjuengung des Teams und die Systemumstellung voran zu treiben, habe ich mich von einigen Spielern getrennt.

Jenkinson, Morrison, Livermore, Rodriguez und Hegazi haetten zwar noch ins System gepasst, gehen aber aufgrund des Alters. Ersatzkeeper Jonathan Bond wollte unbedingt weg und durfte gehen.

Jonathan Leko, Oliver Burke und Saido Berahino haben keinen Platz mehr im System ohne Fluegelstuermer.



Mit Adam Idah (18 Jahre, Ire, ST) und Joe Jardine (17, WAL, MC) sind zwei der groessten Talente der Championship gekommen. Idah hat auch gleich mal ordentlich getroffen. Beide duerften direkt Spielzeit bekommen.

Ein alter Bekannter ersetzt Ahmed Hegazi: Tosin Adarbioyo (22, ENG, DC) kommt dieses Mal fest von Manchester City. Ausserdem werden Timothy Fosu-Mensah (United, DR, DM) und Douglas Luiz (City, DM) aus Manchester geliehen, um dem Kader die noetige Tiefe zu geben. Aus der U19 wird Toptalent Mohamed Kwabena hoch gezogen. Er soll aehnlich wie Potts es in der Hinrunde getan hat, in der Rueckrunde erste Spielpraxis sammeln.

Als Ersatz fuer Jonathan Bond kommt Jak Alnwick.

Der Kader sieht damit wie folgt aus:



In der Tabelle haben uns die durchwachsenen Leistungen auf Platz 3 verharren lassen. Es bleibt nach 29 Spieltagen immer noch ein Dreikampf zwischen Huddersfield, Bristol City und uns um die direkten Aufstiegsplaetze.

Gespeichert
"West Ham: alright team, top notch firm. Arsenal: great team, sh*t firm. Tottenham: sh*t team, sh*t firm"

Leland Gaunt

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM19] - Joe Cole wird Manager
« Antwort #52 am: 19.Januar 2019, 12:09:37 »

Hui, ganz schöner Umbruch mitten in der Saison!
Bleibt spannend euer 3er Rennen...
Gespeichert

Tony Cottee

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM19] - Joe Cole wird Manager
« Antwort #53 am: 19.Januar 2019, 12:29:35 »

Hui, ganz schöner Umbruch mitten in der Saison!
Bleibt spannend euer 3er Rennen...

Ja, ich war unzufrieden und wollte was Neues probieren. Mal gucken, ob es klappt, oder der Schuss nach hinten losgeht.
Gespeichert
"West Ham: alright team, top notch firm. Arsenal: great team, sh*t firm. Tottenham: sh*t team, sh*t firm"

Tony Cottee

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM19] - Joe Cole wird Manager
« Antwort #54 am: 21.Januar 2019, 05:00:09 »

Februar / Maerz 2020



Der umgestellte Kader und die neue Taktik sorgen fuer 6 Siege, 1 Unentschieden und 2 Niederlagen in den 9 Ligaspielen im Februar/Maerz. Mit der Ausbeute kann ich zufrieden sein, da einige Siege (Portsmouth, Middlesbrough, Stoke und Oxford) durchaus ueberzeugend waren. Das 2:2 in Reading ist besonders aergerlich, da wir bereits 0:2 gefuehrt haben. Gegen Millwall und Wigan haben wir fruehe 1:0 Fuehrungen noch gaenzlich verzockt. Da muessen wir auch taktisch besser werden.

Im Februar war Mann des Monats ganz klar der 18-jaehrige Neueinkauf Adam Idah, der saemtliche Lichter ausgeschossen hat. Im Maerz haben dann die beiden Bens (Woodburn und Brereton) das Toreschiessen uebernommen, nachdem Idah Ladehemmung bekam. In dem Alter kann man noch keine Konstanz erwarten.

Insgesamt bin ich zufrieden - die taktsichen Vorgaben werden umgesetzt und vor allem Offensiv haben wir mehr Durchschlagskraft.

In der Tabelle sieht das wie folgt dar:



Aus dem Dreikampf um 2 Aufstiegsplaetze ist ein Zweikampf um einen Aufstiegsplatz geworden. Huddersfield zeigt absolut keine Bloesse und setzt sich ab, waehrend sich Bristol und wir wieder von Aston Villa und Stoke absetzen konnten. Wir wollen unbedingt den zweiten Platz halten.

Gespeichert
"West Ham: alright team, top notch firm. Arsenal: great team, sh*t firm. Tottenham: sh*t team, sh*t firm"