MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: (Erfolgreich) Vertragsverhandlungen führen?  (Gelesen 2186 mal)

JWD

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: (Erfolgreich) Vertragsverhandlungen führen?
« Antwort #20 am: 02.Januar 2019, 18:33:26 »

Bei mir haut der Sport Direktor meist immer eine AK rein und dann habe ich meistens die AK.  ::) Daher versuche ich es ab und zu selbst aber manche Spieler fordern extreme Gehälter die, meiner Meinung nach, nicht mal realistisch der Leistung ggü stehen.
Gespeichert
Freue mich über ein paar Freunde und Mitspieler :)
einfach Adden.

http://steamcommunity.com/id/jwd89

Soccerholic

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: (Erfolgreich) Vertragsverhandlungen führen?
« Antwort #21 am: 02.Januar 2019, 20:01:28 »

Der Sportdirektor Muhr von der Austria hat mir jeden Transfer verschissen, bin daher skeptisch gegenüber diesem Posten; brauch den eigentlich gar nicht; such mir immer einen mit Ansehen, machen darf er aber nix :-)

Was auch zu beachten ist, muss man zuerst ein Angebot machen und fordert der Spieler? Wenn der Spieler beginnt mit seiner Forderung ist es mMn leichter ihn zu drücken; SUPER wäre es, wenn man die anderen Angebote anderer Vereine, sehen könnte bzw wenn der Berater sagt, dort bekomm der Spieler das und das,.... ins Blaue hinein bieten zu müssen, taugt mir gar net
Gespeichert
VIOLA PER SEMPRE

Magic1111

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: (Erfolgreich) Vertragsverhandlungen führen?
« Antwort #22 am: 03.Januar 2019, 17:29:33 »

Ich mache das so, dass ich selber die Verhandlungen mit den Vereinen führe. Sind die erfolgreich, überlasse ich meinem Sportdirektor (in meinem Fall Sammer) die Vertragsverhandlungen mit dem Spieler. Habe gute Erfahrungen damit gemacht.
Gespeichert

LEViathan

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: (Erfolgreich) Vertragsverhandlungen führen?
« Antwort #23 am: 03.Januar 2019, 18:03:31 »

Welche Erfahrungen habt ihr so mit Loyalitätsbonus und Beratergebühr gemacht? Lieber dem Berater mehr zahlen und andere Kosten drücken?
Gespeichert

Tery Whenett

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
    • Übersetzer + Taktiktüftler
Re: (Erfolgreich) Vertragsverhandlungen führen?
« Antwort #24 am: 04.Januar 2019, 09:32:15 »

Das mache ich sehr stark abhängig von der Persönlichkeit des Beraters (kannst du oben links einsehen). Manche werten eigene Boni höher, andere handeln ausschließlich im Sinne des Klienten.
Gespeichert

Soccerholic

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: (Erfolgreich) Vertragsverhandlungen führen?
« Antwort #25 am: 05.Januar 2019, 12:54:39 »

Geh ich auf einen Spieler zu, akzeptiere ich eigentlich die Beratergebühr; wird mir vom Berater ein Spieler angeboten und möcht ich den auch, seh ich nicht ein, dem Berater Geld nach zuschmeissen; da sind schon ein paar Transfers geplatz;

Loyalitätsbonus erhöh ich eigentlich immer a bissal, auch wenn der Spieler nicht mehr verlangt
Gespeichert
VIOLA PER SEMPRE

Magic1111

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: (Erfolgreich) Vertragsverhandlungen führen?
« Antwort #26 am: 05.Januar 2019, 12:59:33 »

Loyalitätsbonus erhöh ich eigentlich immer a bissal, auch wenn der Spieler nicht mehr verlangt

Wofür ist dieser Loyalitätsbonus nochmal genau da? Was macht er?
Gespeichert

LEViathan

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: (Erfolgreich) Vertragsverhandlungen führen?
« Antwort #27 am: 05.Januar 2019, 13:05:19 »

Der Loyalitätsbonus wird in monatlichen Raten über die gesamte Vertragslaufzeit ausgezahlt, um es unwahrscheinlicher zu machen, dass dein Spieler vorzeitig wechseln möchte. Wenn er vor Ablauf seines Vertrags zu einem anderen Verein geht, bekommt er die ausbleibende Summe nicht. Wenn er seinen Vertrag erfüllt, bekommt er den Bonus häppchenweise.

Edit: Auch hier wird es, denke ich, von der Persönlichkeit des Spielers (und Beraters) abhängen, wie oft und intensiv die Wechsel forcieren, um die Notwendigkeit und Höhe eines Loyalitätsbonus einschätzen zu können. Eigentlich müsste es jeweils einen Bonus für den Spieler und den Berater geben. So Typen wie Pini Zahavi oder Mino Raiola sind ja bekannt dafür, dass die ihre Klienten gerne vertreiben. Weiß nicht, inwiefern der FM das abbildet (Spielerberater forciert Wechsel, während der Spieler 'neutral' ist).
« Letzte Änderung: 05.Januar 2019, 13:16:31 von LEViathan »
Gespeichert

Magic1111

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: (Erfolgreich) Vertragsverhandlungen führen?
« Antwort #28 am: 05.Januar 2019, 13:22:35 »

Ah, danke!

Wenn er aber vorher wechselt muss er den bisherigen Loyalitätsbonus nicht zurückzahlen, es wird nur der verbleibende nicht mehr ausgezahlt, oder?
Gespeichert

Tery Whenett

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
    • Übersetzer + Taktiktüftler
Re: (Erfolgreich) Vertragsverhandlungen führen?
« Antwort #29 am: 05.Januar 2019, 13:24:52 »

Genau.

Und wenn du den Spieler aus dem Verein drängst, bekommt er den ausstehenden Bonus auf einen Schlag ausbezahlt (das steht dann jeweils auch in der Meldung).
Gespeichert

Magic1111

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: (Erfolgreich) Vertragsverhandlungen führen?
« Antwort #30 am: 05.Januar 2019, 13:27:02 »

Super, vielen Dank!
Gespeichert

Eckfahne

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: (Erfolgreich) Vertragsverhandlungen führen?
« Antwort #31 am: 05.Januar 2019, 13:27:14 »

So Typen wie Pini Zahavi oder Mino Raiola sind ja bekannt dafür, dass die ihre Klienten gerne vertreiben. Weiß nicht, inwiefern der FM das abbildet (Spielerberater forciert Wechsel, während der Spieler 'neutral' ist).

Es gibt einen entsprechende Berater-Charakterzug ("ist bekannt dafür seine Klienten anderen Vereinen anzubieten")
Gespeichert

LEViathan

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: (Erfolgreich) Vertragsverhandlungen führen?
« Antwort #32 am: 05.Januar 2019, 13:46:16 »

Ah okay! Würde die Sache aber wahrscheinlich auch zu sehr verkomplizieren, wenn es einen zusätzlichen Loyalitätsbonus für den Spielerberater gäbe. Ein hoher Bonus für den Spieler sollte wohl auch die Absichten des Beraters eindämmen.

So etwas wie "Handgeld" (signing fee) gibt es nicht, oder? Was mir bei Prämien definitiv fehlt (falls ich sie nicht übersehen habe), sind so etwas wie Siegprämie und Vorlagenprämie (für geschossene Tore gibt es ja eine). Letztere könnte egoistische Offensivspieler "anreizen", öfter abzuspielen. Die ganzen Vertragskomponenten sollten ja Auswirkungen haben, um Stärken zu fördern und Schwächen auszubalancieren.
« Letzte Änderung: 05.Januar 2019, 13:48:27 von LEViathan »
Gespeichert

Eckfahne

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: (Erfolgreich) Vertragsverhandlungen führen?
« Antwort #33 am: 05.Januar 2019, 13:52:22 »

So etwas wie "Handgeld" (signing fee) gibt es nicht, oder? Was mir bei Prämien definitiv fehlt (falls ich sie nicht übersehen habe), sind so etwas wie Siegprämie und Vorlagenprämie (für geschossene Tore gibt es ja eine). Letztere könnte egoistische Offensivspieler "anreizen", öfter abzuspielen. Die ganzen Vertragskomponenten sollten ja Auswirkungen haben, um Stärken zu fördern und Schwächen auszubalancieren.

Nein, die genannten Arten von Prämien gibt es nicht. Hilte ich auch für sinnvoll, z.B. ist glaube ich eine Punktprämie für Ligaspiele nicht unüblich.

Für Defensivspieler nutze ich gerne noch die Ohne-Gegentor-Prämie, die aber leider nur bis zur Reihe Flügelverteidiger/DM (einschließlich) möglich ist.
Gespeichert

LEViathan

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: (Erfolgreich) Vertragsverhandlungen führen?
« Antwort #34 am: 07.Januar 2019, 16:16:18 »

Hinsichtlich der Erfolgsprämien wäre es hilfreich, wenn in einer Übersicht beispielsweise die kalkulierbaren Mehreinnahmen durch Erfolge in den Wettbewerben den vertraglich fixierten Ausgaben gegenüber gestellt werden könnten. Wenn ich Spieler habe, die laut Vertrag beim Titelgewinn der Europa League in der Summe 15 Mio ausgeschüttet bekommen, ich als Klub aber selbst nur die Hälfte verdiene, wäre das ökonomisch natürlich selten dämlich. Oder anders formuliert: Es müsste einen Hinweis für den Manager geben, wenn er bei Vertragsverhandlungen Spielerprämien verspricht, die den Rahmen der Klubprämien zu übersteigen drohen. Partizipation am (finanziellen) Erfolg macht Sinn, aber nicht auf Kosten der eigenen Liquidität.
Gespeichert

Magic1111

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: (Erfolgreich) Vertragsverhandlungen führen?
« Antwort #35 am: 07.Januar 2019, 20:07:13 »

Es müsste einen Hinweis für den Manager geben, wenn er bei Vertragsverhandlungen Spielerprämien verspricht, die den Rahmen der Klubprämien zu übersteigen drohen. Partizipation am (finanziellen) Erfolg macht Sinn, aber nicht auf Kosten der eigenen Liquidität.

Halte ich für einen sehr guten Vorschlag!  :D
Gespeichert