MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: [FM19] Aus der Oldschdod nach oben  (Gelesen 3591 mal)

Cubano

  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
[FM19] Aus der Oldschdod nach oben
« am: 23.Dezember 2018, 21:34:36 »

Karriere



SpVgg Oberfranken Bayreuth

Juni 2018 - Mai 2020
Regionalliga Bayern, 6. Platz
Regionalliga Bayern, 9. Platz






Viktoria Aschaffenburg

Juni 2020 -


« Letzte Änderung: 09.März 2019, 12:09:54 von Cubano »
Gespeichert
Fußball? Das ist Liebe, fern vom Glück.

Unsere Welt des Fußballs
http://www.fussballwelt.at/

Stefan von Undzu

  • Co-Admin
  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: [FM19] Aus der Oldschdod nach oben
« Antwort #1 am: 23.Dezember 2018, 22:04:35 »

Jawoll, das taugt mir sehr! Viel Spaß mit Ivan le Kid.  :)
Gespeichert
Die aktuelle Station des Stefan von Undzu:

http://www.meistertrainerforum.de/index.php/topic,24781.0.html

BavarianLion

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM19] Aus der Oldschdod nach oben
« Antwort #2 am: 23.Dezember 2018, 22:12:17 »

Gelbe Zähne, schwarzes Herz  ;D! Cooler Ground, war eine der cooleren Auswärtsfahrten letzte Saison im Toto-Pokal, die "Oldschdod" ist mir sympathisch, mich hast du als Leser an Bord!
Gespeichert
~ Turn- und Sportverein München von 1860 e.V. ~

Kahlenberg

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM19] Aus der Oldschdod nach oben
« Antwort #3 am: 23.Dezember 2018, 22:19:26 »

Was haste denn mit Bayreuth vor ? Wird hoffentlich ein längeres Ding, dann bin ich auch dabei !
Gespeichert

Cubano

  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: [FM19] Aus der Oldschdod nach oben
« Antwort #4 am: 24.Dezember 2018, 10:49:07 »

Jawoll, das taugt mir sehr! Viel Spaß mit Ivan le Kid.  :)

Ach der Knezevic ist ein ganz Lieber  ;D



Was haste denn mit Bayreuth vor ? Wird hoffentlich ein längeres Ding, dann bin ich auch dabei !

Das soll mein Langzeitsave im FM19 werden. Es ist eher eine Trainerkarriere, in der ich versuche nach oben zu kommen. Heißt auch, dass ich nicht ewig in Bayreuth bleiben werde. Aber zum Einstieg fand ich es realistisch, da mein Heimatort in der Nähe von Bayreuth liegt.
Gespeichert
Fußball? Das ist Liebe, fern vom Glück.

Unsere Welt des Fußballs
http://www.fussballwelt.at/

Cubano

  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: [FM19] Aus der Oldschdod nach oben
« Antwort #5 am: 24.Dezember 2018, 13:30:02 »

Kader

Torhüter



Kolbe hat hier die Nase vorne. Er kommt aus dem Nachwuchs des 1. FC Nürnberg und spielte letzte Saison Regionalliga bei Seligenporten. Zwar stieg er mit den Klosterern ab, doch dadurch konnte er sich viel auszeichnen. Skowronek stammt aus dem Fürther Nachwuchs, ist ein ordentlicher Backup mit Potential.



Innenverteidiger



Dengler ist der Abwehrchef, stammt aus der Wolfsburger Jugend und kam 2016 zum Studieren nach Bayreuth. Neben ihm streiten sich die Ex-Nürnberger Weber, Eder und Weimar um den zweiten Platz. Weimar stammt aus der eigenen Jugend, machte nur einen kurzen Abstecher nach Nürnberg. Prasad kam vor der Saison aus den USA nach Bayreuth. Es wird schwer für ihn auf Einsatzzeit zu kommen. Ich würde einen Innenverteidiger abgeben.



Außenverteidiger




Rechts sind wir mit Kapitän Wolf sehr gut besetzt. Er kommt aus der eigenen Jugend und spielte zwischenzeitlich für 1860 und Elversberg. Er hat inzwischen 210 Spiele für Bayreuth gemacht und ist damit auf Rekordjagd (285). Mit Held ist ein talentierter Backup vorhanden, er spielte in der Jugend für Stuttgart, Lautern und Heidenheim.
Links ist unsere Problemposition: Der junge Schneider, der zuletzt bei Jena spielte, ist hier zunächst gesetzt. Golla und Götzendörfer können für ihn einspringen, wobei ich Letzteren eher im Mittelfeld sehe.



Mittelfeldspieler



Im Mittelfeld geht uns ein echter Spielmacher ab. Götzendörfer, der aus der Jugend von Ingolstadt stammt, ist hier noch die beste Lösung. Auf der Sechs wird wohl Schwarz, der bei den Bayern eine exzellente Ausbildung bekam und auch schon für Viktoria Köln und die Stuttgarter Kicker spielte, agieren. Rapp komplettiert dann das Mittelfeld. Er spielte bereits für Chemnitz und Offenbach, stamm aber aus Nürnberg. Michaelis und Fuhrmann sind die Backups.



Flügelspieler




Hier ist die Starpower versammelt. Makarenko und Knezevic dürften einigen Fans bekannt sein. Sie werden auf den Flügeln wirbeln. Renger und Schiller sind gute, junge Backups.



Stürmer



Hier führt kein Weg an Fenninger vorbei, der erstmal den Vorzug vor Sulejmani bekommen wird. Der Schweizer spielte zuletzt beim FC Wohlen und stammt aus der Jugend des FC Basel. Coleman kam aus Lautern nach Bayreuth, wird sich aber mit einer Reserve-Rolle zufrieden geben müssen.



Nachwuchs



Eigengewächs Langlois werde ich in die Kampfmannschaft beordern, denn wir sind im Mittelfeld unterbesetzt. Zudem ist er offensiv orientiert und das geht uns ab. Kiakos haben wir von den Würzburger Kickers geholt und Beszczynski aus der Nürnberger Jugend. Sie werden zunächst in der 2. Mannschaft bleiben.



Taktik



Ich bin Fan des 4-3-2-1! In Bayreuth spielen wir mit einem Sechser, da es der Kader nicht anders hergibt. Kolbe kann als Mitspielender Torwart fungieren, zumindest in der Regionalliga. Als zweite Taktik habe ich mich für ein defensiv-orientiertes 4-4-2 entschieden.
Gespeichert
Fußball? Das ist Liebe, fern vom Glück.

Unsere Welt des Fußballs
http://www.fussballwelt.at/

Cubano

  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: [FM19] Aus der Oldschdod nach oben
« Antwort #6 am: 26.Dezember 2018, 19:08:35 »

Juni/Juli 2018

Vorbereitung: Bayreuth nur einmal überzeugend

Der furiose Start im ersten Testspiel bei Bayernligist Eltersdorf ließ die Fans aufhorchen. Der neue Trainer, Matt Ess, hatte Offensivfußball versprochen und direkt geliefert. Auch im zweiten Vorbereitungsspiel gegen den tschechischen Drittligisten Slavoj Vysehrad war der Auftritt der Oldschdod noch vertretbar. Zwar gewann Bayreuth durch ein Tor von Ivan Knezevic nur mit 1:0, aber war über die gesamte Spielzeit dominant. Doch die beiden entscheidenden Testspiele, gegen Oberligist Inter Leipzig und den Bayernligisten TSV Bogen, überzeugten nicht. In Leipzig gab es für die SpVgg nur ein 0:0. Die Stürmer vergaben reihenweise Chancen und sorgten bei Fans und Trainer für Entsetzen. In Bogen spielte Bayreuth es gegen einen klar unterlegenen Gegner so schlecht, dass dieser in der zweiten Hälfte noch die Möglichkeit zum Ausgleich hatte. Ess war ebenfall nicht zufrieden: "Mit Leistungen, wie in Leipzig und Bogen, brauchen wir gegen Pipinsried nicht antreten. Da muss eine deutliche Leistungssteigerung her."

(click to show/hide)



1. Spieltag: Götzendörfer führt Bayreuth zum Sieg

Der Saisonauftakt gegen den FC Pipinsried ist gelungen. Entscheidender Mann war Mario Götzendörfer, den Trainer Ess im zentralen Mittelfeld aufbot. Dort spielte der 22-Jährige als Schaltzentrale der Bayreuther eine überragende Partie. Die Vorlage gab Marco Rapp, der in der zweiten Hälfte wegen Leistenproblemen ausgewechselt werden musste. Ess entschied sich in der Innenverteidigung für Weimar neben Dengler und damit gegen Eder und Weber. Leider rechtfertigte Weimar seinen Einsatz nicht, denn er verlor den Ball als letzter Mann an Thomas Berger, der zum Ausgleich traf. Die zweite Hälfte wurde zur Götzendörfer-Show, der im Mittelfeld viel Übersicht zeigte. Er war es auch, der Fenninger in Szene setzte. Bei seinem Abschluss hatte der Stürmer jedoch Glück, dass FCP-Torhüter Reichlmayr sich den Ball selbst ins Netz boxte. Der Sieg geht allerdings völlig in Ordnung, weil Bayreuth einfach die bessere Mannschaft war.

(click to show/hide)



2. Spieltag: Eigentor lässt Oldschdod jubeln

Das Eigentor von Illertissen-Verteidiger Marvin Weiss beschert Bayreuth den zweiten Dreier. Die SpVgg verdiente sich diese Führung durch eine gute erste Hälfte, in der aber die Chancen nicht verwertet wurden. Trainer Ess wechselte im Vergleich zum Spiel gegen Pipinsried einmal: Steffen Eder spielte in der Innenverteidigung für Patrick Weimar. Nach der Führung blieb ein Aufbäumen der Gastgeber aus. Das kam er in den letzten zehn Minuten, die Bayreuth in einem defensiven 4-4-2 bestritt. In dieser Phase machte die Viererkette um Dengler und Kapitän Wolf einen guten Job. Torhüter Kolbe verhinderte kurz vor Schluss den Ausgleichstreffer.

(click to show/hide)



Übersicht Juli





Tabelle



Perfekter Start für Ess in Bayreuth - vor allem der Sieg in Illertissen war nicht eingeplant. Jetzt gilt es diese Leistungen zu bestätigen. Nächstes Spiel ist beim SV Wacker Burghausen (A), der schlecht in die Saison gestartet ist. Doch unterschätzen sollte Bayreuth den ehemaligen Zweitligisten nicht. Außerdem stehen Spiele gegen den SV Schalding-Heining (H), die SpVgg Greuther Fürth II (A) sowie die 1. Runde des Bayerischen Pokals beim Kissinger SC (A) an.
Gespeichert
Fußball? Das ist Liebe, fern vom Glück.

Unsere Welt des Fußballs
http://www.fussballwelt.at/

Frosch

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM19] Aus der Oldschdod nach oben
« Antwort #7 am: 27.Dezember 2018, 14:07:53 »

Als Trainerkarrierre ... sehr interessant ... das mache ich gerade auch und  habe viel Spaß dabei. Ich werde gerne wieder vorbei schauen
Gespeichert
Mein schwerster Gegner war immer die Kneipe!

Cubano

  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: [FM19] Aus der Oldschdod nach oben
« Antwort #8 am: 29.Dezember 2018, 19:59:50 »

August 2018

3. Spieltag: Glückliche Nullnummer in Burghausen

Schon gegen Illertissen deutete sich an, was nun bei Wacker Burghausen Realität wurde - die SpVgg ist vor dem Tor ungefährlich! Weder Fenninger noch Sulejmani treffen in Burghausen das Tor. Makarenko und Knezevic kommen unter Ess bisher nicht zur Geltung, dabei sollen sie eigentlich die Stars sein. Immerhin die Abwehr um Kapitän Chris Wolf steht. Vor allem Rapp und Kolbe ist es zu verdanken, dass Burghausen hier nicht die drei Punkte einfährt.

(click to show/hide)



Vertrag verlängert: Kapitän bleibt an Bord

Gute Nachrichten heute aus der Oldschdod. Verteidiger Chris Wolf, den Ess vor der Saison zum neuen Kapitän ernannt hat, verlängert seinen Vertrag bei der SpVgg Bayreuth bis 2021. Der 27-Jährige ist unter Ess gesetzt und ist als Eigengewächs ein absoluter Fan-Liebling. "Wir sind froh, dass Chris bleibt. Seine Leistungen sind gut und als Kapitän ist er wichtig für die Mannschaft", sagt Trainer Ess.





4. Spieltag: Auch zuhause kein Treffer

Das Ergebnis täuscht, denn dieses Mal hätte Bayreuth den Sieg verdient gehabt. Das große Problem bleibt die Chancenverwertung. Zur Halbzeit stellte Trainer Ess von einem 4-2-3-1 auf ein 4-4-2 um. Außerdem zog er Knezevic und Makarenko etwas weiter zurück, auch weil vor allem der junge Linksverteidiger Schneider immer wieder Probleme mit seinem Gegenspieler hatte. Mit der Doppelspitze Fenninger - Sulejmani ging es in die zweite Hälfte. Doch ein Treffer gelang der SpVgg nicht. Stattdessen musste Ess das 4-4-2 wieder auflösen, da Fenninger verletzt ausgewechselt werden musste. Die Abwehr zeigt sich dagegen weiterhin sehr stabil. Mit Eder scheint Ess den passenden Nebenmann zu Dengler gefunden zu haben. Weimar scheint seine Chance, die er zu Saisonbeginn bekam, nicht genutzt zu haben.

(click to show/hide)



Toto-Pokal: Bayreuther B-Elf blamiert sich

Schon zur Halbzeit sahen die Zuschauer Bayreuths Trainer an wie wütend er war. Dabei hatte er mit seiner übertriebenen Rotation gehörigen Anteil an der Blamage gegen den Kissinger SC, der in der Bezirksliga spielt. Bereits in der Pause habe es eine deftige Ansage gegeben, war von einigen Spielern zu erfahren. Dabei führte die B-Elf der Bayreuther durch ein Tor von Renger mit 1:0. Der Auftritt war allerdings wenig überzeugend und zeigte, dass die SpVgg kaum Tiefe im Kader hat. Durch einen direkten Freistoß glich der Bezirksligist aus, obwohl er die zweite Hälfte zeitweise in Unterzahl spielen musste. Da es keine Verlängerung im Pokal gibt, ging es direkt ins Elfmeterschießen. Dort versagten Weimar und Renger die Nerven.

(click to show/hide)



5. Spieltag: Neues System bringt Erfolg

Vor dem schweren Auswärtsspiel in Fürth entschloss sich Bayreuths Trainer für eine Systemänderung. Doch es war nicht das 4-4-2, das Ess bereits in der zweiten Hälfte gegen Schalding testete, sondern ein 4-1-4-1. Ess erhoffte sich dadurch die bisher schwachen Knezevic und Makarenko besser einzubinden. Das gelang bereits im Auswärtsspiel bei der Reserve von Greuther Fürth. Zwar dauerte es bis zur 65. Minute, ehe Innenverteidiger Steffen Eder zu Führung einköpfte, doch die Oldschdod war überlegen. In der Nachspielzeit schlenzte Sulejmani den Ball wunderbar von der Strafraumkante ins Tor zum 2:0. Ein schöner Auswärtssieg für Bayreuth.

(click to show/hide)



Übersicht August



"Die Spiele gegen Burghausen, Schalding und Kissingen zeigten uns die Probleme der Mannschaft auf. Gegen Fürth haben wir etwas verändert und sind direkt belohnt worden. Wir müssen jetzt weiterarbeiten, um daran anzuknüpfen." (Trainer Matt Ess)



Tabelle



Nächster Gegner ist das Schlusslicht TSV Rosenheim (H), dann folgt ein Spitzenspiel in München bei Bayern II (A). Spiele gegen Memmingen (H) und Eichstätt (A) runden den September ab.
Gespeichert
Fußball? Das ist Liebe, fern vom Glück.

Unsere Welt des Fußballs
http://www.fussballwelt.at/

Cubano

  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: [FM19] Aus der Oldschdod nach oben
« Antwort #9 am: 29.Dezember 2018, 20:01:06 »

-
Gespeichert
Fußball? Das ist Liebe, fern vom Glück.

Unsere Welt des Fußballs
http://www.fussballwelt.at/

Assindia 1907

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM19] Aus der Oldschdod nach oben
« Antwort #10 am: 30.Dezember 2018, 14:10:48 »

schöne Story, mich hast du als Leser.

Darf ich dich fragen welcher Skin das ist? Sieht sehr schick aus.
Gespeichert
OH RWE, Wir lieben DICH, weil es für uns, nichts schönres gibt!!!

Stefan von Undzu

  • Co-Admin
  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: [FM19] Aus der Oldschdod nach oben
« Antwort #11 am: 02.Januar 2019, 08:32:07 »

Das Pokalaus ist natürlich aus finanzieller Sicht ziemlich bitter.
Gespeichert
Die aktuelle Station des Stefan von Undzu:

http://www.meistertrainerforum.de/index.php/topic,24781.0.html

Cubano

  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: [FM19] Aus der Oldschdod nach oben
« Antwort #12 am: 02.Januar 2019, 19:50:36 »

schöne Story, mich hast du als Leser.

Darf ich dich fragen welcher Skin das ist? Sieht sehr schick aus.

Danke. Der Skin heißt YACS.

Das Pokalaus ist natürlich aus finanzieller Sicht ziemlich bitter.

Ist tatsächlich sehr bitter. Aber schuld bin ich selbst wegen der Rotation.
Gespeichert
Fußball? Das ist Liebe, fern vom Glück.

Unsere Welt des Fußballs
http://www.fussballwelt.at/

Cubano

  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: [FM19] Aus der Oldschdod nach oben
« Antwort #13 am: 02.Januar 2019, 20:29:18 »

September 2018

6. Spieltag: Sulejmani trifft zum Sieg

Die SpVgg schließt mit einem knappen Sieg gegen Rosenheim an den Dreier gegen Fürth an. Bayreuth kontrollierte die Partie und bewies, dass die Systemumstellung von Trainer Ess ihnen frischen Wind verleiht. Dennoch bleibt die schlechte Chancenverwertung das große Problem der SpVgg. Der Schweizer Sulejmani, der den Vorzug vor dem formschwachen Fenninger erhielt, sorgte für den einzigen Treffer. Ein Problemfall bleibt auch Knezevic, den Ess bisher nicht in sein System einbinden konnte.

(click to show/hide)



7. Spieltag: Abwehrfehler kosten Bayreuth den Sieg

Im Spitzenspiel bei den kleinen Bayern veränderte Ess erneut nichts an seiner Startelf. Bayreuth hielt in der ersten Hälfte gut mit und hatte eine Großchance durch Sulejmani. Die Führung erzielten allerdings die Münchener. Nollenberger erlief sich einen zu kurzen Rückpass von Kapitän Wolf. Die SpVgg kam allerdings gestärkt aus der Kabine. Götzendörfer erzielte mit einem Schuss von der Strafraumkante den Ausgleich. Als Joker Fenninger dann zum 2:1 traf, hatte Bayreuth den Sieg vor Augen. Eder unterlief als letzter Mann kurz vor Schluss allerdings ein böser Schnitzer.
Er verlor den Ball an Bässler, der Kolbe keine Chance ließ. "Ein sehr ärgerlicher Spielverlauf für uns", fasste Trainer Ess die Partie zusammen.

(click to show/hide)



8. Spieltag: Memmingen eiskalt vor dem Tor

Dass Trainer Matt Ess nach dem Unentschieden in München umstellen würde, war keine Überraschung. Allerdings traf es keinen der Abwehrspieler, die durch ihre Fehler die Gegentore verursachten, sondern Flügelspieler Ivan Knezevic. Seit Beginn der Saison läuft es nicht und nun reagierte Ess. Dass er aber den jungen Darius Held, der eigentlich gelernter Außenverteidiger ist, in die Startelf berief, sorgte für Verwunderung. Gegen abgezockte Memminger hatten vor allem die jungen Spieler, wie eben Held oder auch Richard Schneider ihre Probleme. Das frühe Gegentor brachte Bayreuth aus dem Konzept. Obwohl Memmingen nicht wirklich gefährlich war, schaffte es die SpVgg nicht ein Tor zu erzielen. Patrik Dzalto besiegelte mit einem direkten Freistoßtor die Niederlage.

(click to show/hide)



Exklusiv: Reservisten wegen Einsatzzeiten unzufrieden

Wie wir aus vereinsnahen Quellen erfahren haben, sind mehrere Spieler unzufrieden mit ihren Einsatzzeiten bei der SpVgg Bayreuth. Trainer Matt Ess hat kaum Argumente auf seiner Seite, da einige Spieler aus der Startelf nicht die erwarteten Leistungen bringen. Es bleibt abzuwarten, wer sich am Ende durchsetzt und wer im Spiel gegen den VfB Eichstätt aufläuft. Die Stimmung in der Mannschaft scheint zu kippen.



9. Spieltag: Abwehr der SpVgg bricht ein

Zur Halbzeit war das Spiel in Eichstätt bereits entschieden. Dazu kam es, weil nun auch die Abwehr der SpVgg schlechte Leistungen zeigt. Matt Ess hatte Johannes Golla für den zuletzt überforderten Richard Schneider aufgeboten. Außerdem ersetzte Patrick Weimar in der Innenverteidigung Steffen Eder, der gegen Bayern ein Gegentor verschuldete. Ob es sich dabei um die Spieler handelt, die unter der Woche das Gespräch mit Ess suchten, ist nicht bekannt. Nichts spiegelt die Niederlage in Eichstätt so gut wieder, wie das Eigentor von SpVgg-Torwart Sebastian Kolbe. Einen abgefälschten Schuss lenkte der Schlussmann noch gut an den Pfosten, doch der Ball prallte zurück an den Fuß des Torhüters und rollte von dort ins Netz. Zwei Minuten später legte Jonas Fries das dritte Tor nach und Bayreuth verkroch sich die restliche Spielzeit in einer wackeligen Defensive.

(click to show/hide)



Übersicht





Tabelle



Die SpVgg Bayreuth verliert nach den zwei Niederlagen den Anschluss an die Tabellenspitze. Das Spiel gegen den FC Ingolstadt II (H) ist daher sehr wichtig. Denn danach geht es gegen die Spitzenmannschaften TSV Buchbach (A), 1. FC Schweinfurt (H) und den FC Augsburg II (H).
Gespeichert
Fußball? Das ist Liebe, fern vom Glück.

Unsere Welt des Fußballs
http://www.fussballwelt.at/

Karagounis

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM19] Aus der Oldschdod nach oben
« Antwort #14 am: 02.Januar 2019, 20:45:42 »

Spannende Station, werde da öfter vorbeischauen! Der Saisonstart ist mehr als gelungen, auch wenn gerade die drei Spiele ohne Siege in Folge etwas dämpfen.
Gespeichert

MarkusMerk

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM19] Aus der Oldschdod nach oben
« Antwort #15 am: 03.Januar 2019, 09:44:06 »

Sehr interessante Station. Der Ex-Chemnitzer Makarenko scheint ja bislang (wenn man nach den Noten geht) eine mehr als unauffällige Saison zu spielen, obwohl Wert & Bewertung etwas anderes erwarten ließen.
Gespeichert

Cubano

  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: [FM19] Aus der Oldschdod nach oben
« Antwort #16 am: 04.Januar 2019, 20:48:44 »

Spannende Station, werde da öfter vorbeischauen! Der Saisonstart ist mehr als gelungen, auch wenn gerade die drei Spiele ohne Siege in Folge etwas dämpfen.

Danke. Ja, das war ein Dämpfer.



Sehr interessante Station. Der Ex-Chemnitzer Makarenko scheint ja bislang (wenn man nach den Noten geht) eine mehr als unauffällige Saison zu spielen, obwohl Wert & Bewertung etwas anderes erwarten ließen.

Stimmt, Makarenko liefert auch noch nicht ab. Bei Knezevic ist es aber noch schlimmer.
Gespeichert
Fußball? Das ist Liebe, fern vom Glück.

Unsere Welt des Fußballs
http://www.fussballwelt.at/

Cubano

  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: [FM19] Aus der Oldschdod nach oben
« Antwort #17 am: 04.Januar 2019, 21:34:31 »

Oktober 2018

10. Spieltag: Bayreuth überzeugt gegen kleine Schanzer

Endlich belohnte sich die SpVgg wieder für ein starkes Spiel. Trainer Matt Ess setzte auf ein 4-4-2 mit Fenninger und Sulejmani im Sturm. Doch es war Darius Held, der die Oldschdod mit einem direkt verwandelten Freistoß in Führung brachte. Ingolstadt fand nie ins Spiel und so war das 2:0 durch Anton Makarenko die logische Folge. Der Ukrainer stand ebenfalls schon in der Kritik, vielleicht hilft ihm sein 1. Saisontor nun seine Leistungen zu stabilisieren.

(click to show/hide)



11. Spieltag: Oldschdod erkämpft sich Punkt beim Tabellenführer

Der TSV Buchbach hätte dieses Spiel gewinnen können, doch Bayreuth erkämpfte sich mit viel Einsatz und etwas Glück einen Punkt. Dabei sah es nach der Führung von Brucia nach einem weiteren Sieg für den Tabellenführer aus. Doch die TSV-Angreifer brachten den Ball danach nicht mehr im Tor unter. Eine Einzelleistung von Sulejmani bescherte der SpVgg den Ausgleich. Trainer Ess und die Fans dürfen sich über diesen Punktgewinn freuen.

(click to show/hide)



12. Spieltag: Starker Auftritt gegen Schweinfurt

Wieder ein Spitzenspiel, wieder Unentschieden! Für Bayreuth ist das Ergebnis gegen Schweinfurt dennoch ärgerlich, da viel mehr drin war, als nur der Ausgleich durch Sulejmani. Der Schweizer traf nach Vorlage von Götzendörfer und zeigt sich im Moment gut in Form. Trainer Ess gab Weimar und Fuhrmann eine Chance in der Startelf.

(click to show/hide)



13. Spieltag: Augsburg bestraft verschwenderische SpVgg

Zwei Gegentore, die Trainer Ess noch lange beschäftigen werden. Bayreuth war die bessere Mannschaft und schafft es gegen Augsburg nicht in Führung zu gehen. Dass die Schwaben dann zweimal treffen, bringt die Oldschdod ins Stocken. Fenninger köpft nach einer Ecke noch zum Anschlusstreffer ein, doch am Ende sind es zwei verlorene Punkte.

(click to show/hide)









Wir landen so langsam im Mittelfeld. Dabei waren die beiden Unentschieden gegen Buchbach und Schweinfurt gar nicht schlecht.
Gespeichert
Fußball? Das ist Liebe, fern vom Glück.

Unsere Welt des Fußballs
http://www.fussballwelt.at/

Stefan von Undzu

  • Co-Admin
  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: [FM19] Aus der Oldschdod nach oben
« Antwort #18 am: 06.Januar 2019, 20:18:57 »

Erstaunlich, was Buchbach da veranstaltet!  :o
Gespeichert
Die aktuelle Station des Stefan von Undzu:

http://www.meistertrainerforum.de/index.php/topic,24781.0.html

Karagounis

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM19] Aus der Oldschdod nach oben
« Antwort #19 am: 07.Januar 2019, 13:17:21 »

Sieht immer noch ganz gut aus. Was ist eigentlich die Vorgabe des Vorstandes?
Gespeichert